Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 422 1796
Talk 376 1590
Börse 37 158
Hot-Stocks 9 48
Rohstoffe 5 19

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2434
neuester Beitrag: 01.10.16 12:07
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 60826
neuester Beitrag: 01.10.16 12:07 von: exact Leser gesamt: 4806239
davon Heute: 2110
bewertet mit 93 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2432 | 2433 | 2434 | 2434  Weiter  

20752 Postings, 4696 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
93
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2432 | 2433 | 2434 | 2434  Weiter  
60800 Postings ausgeblendet.

196 Postings, 265 Tage Katzenpiratpro-aktiv

 
  
    #60802
01.10.16 00:18
Es ist so ein dämlicher Begriff, ich musste ihn einfach bringen. Ich dachte, er macht sich ganz gut hier...

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/...aktiv-verzicht-14151968.html  

2273 Postings, 507 Tage Vanille65ist dann so wie völkisch,

 
  
    #60803
01.10.16 00:23

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Proaktiv

 
  
    #60804
01.10.16 01:02
sind gewisse linksdrehende Joghurtkulturen. Steht immer auf dem Joghurtbechern rauf.  

2273 Postings, 507 Tage Vanille65kannst Du die Schrift noch lesen ?

 
  
    #60805
01.10.16 01:06

2273 Postings, 507 Tage Vanille65könnte ja sein, das Dir in Deinem Krieg

 
  
    #60806
01.10.16 01:10
etwas fürchterliches zu gestoßen ist !  

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Nicht unbedingt

 
  
    #60807
01.10.16 01:13
seit Stalingrad hat ich nur noch 9 Zehen, aber das geht schon. Sehen tu ich noch gut.  

2273 Postings, 507 Tage Vanille65das macht es nicht leichter !

 
  
    #60808
01.10.16 01:16

2273 Postings, 507 Tage Vanille65Was ist denn Dir in der DDR wiederfahren ?

 
  
    #60809
01.10.16 01:17

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Da haben sie mich nicht reingelassen

 
  
    #60810
01.10.16 01:21
ob das mit meiner Mitgliedschaft im Kameradschaftsverein der Waffen-SS zu tun weiß ich aber nicht. Ist sicher ein Zufall.  

2273 Postings, 507 Tage Vanille65Wieviel Russen hast Du so ins

 
  
    #60811
01.10.16 01:28
Jenseits geschickt ?  

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Die Berliner CDU stellte die AfD neulich

 
  
    #60812
1
01.10.16 07:26
wegen angeblicher illegaler Parteispenden an den Pranger, weil ein Verein ohne Wissen und Zustimmung der Partei Plakate mit AfD-Wahlwerbung kleben ließ.

Doch was lesen wir jetzt aus Rheinland-Pfalz?
Mehr als 80.000 Euro hat die CDU Rheinland-Pfalz von einer Eisenacher Anwaltskanzlei erhalten. Das Geld könnte von Werner Mauss stammen.
 

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Reihe Verkehrte Welt: Die Tagessschau

 
  
    #60813
2
01.10.16 07:37
stellt die Arbeitsnehmerfreizügigkeit in der EU in Frage, nicht jedoch die faktische Arbeitsnehmerfreizügigkeit von außerhalb der EU, genannt "Asyl  ohne Obergrenze".

Witzigerweise auch noch mit dem Argument "Brain Drain", der den Aufbau Osteuropas verhindere. Ja, liebe Tagessschau, ist denn die Merkelssche Aslypolitik kein Brain Drain aus der 3. Welt? Brauchen die ihre Ärzte, Studenten und Ingenieure oder auch nur kräftigen jungen Männer nicht noch dringender als Rumänien?
Alle EU-Bürger haben uneingeschränkt das Recht, sich innerhalb der EU einen Job zu suchen. Dank der geregelten Arbeitnehmerfreizügigkeit. Und dank Brexit kommt diese nun auf den Prüfstand. Endlich, meint Ralph Sina.
 

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Reihe Bekloppte Welt

 
  
    #60814
2
01.10.16 07:53
Heute: "Angela Merkel verteidigt ihre Flüchtlingspolitik als ?in sich schlüssig?."

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ndern-Politik-gemacht.html

Stimmt  Frau Merkel. Wenn ein selbstmörderischer Pilot sein Flugzeug in die Erde rammt und kurz vorher noch Vollgas gibt, dann ist das "in sich schlüssig". Dumm nur, dass die meisten Passagiere hinten damit nicht einverstanden sind und das für sie nicht "in sich schlüssig" klingt. Und diese Leute "Nazis und Pack" zu nennen, wenn sie verzweifelt versuchen die Cockpittür aufzubrechen, das ist eine bodenlose Frechheit.  

15890 Postings, 3728 Tage Malko07Katzenpirat #60775: Die Forderung

 
  
    #60815
2
01.10.16 09:26
legitim über legal zu stellen ist die Forderung das internationale Recht zu begraben und freudig ein Krieg nach dem anderen vom Zaun zu brechen. Legal ist nämlich rechtlich festgelegt (oft genug schwer zu interpretieren) und was legitim ist wird durch eine subjektive moralische Brille festgelegt.    

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Reihe: Fön-Wetterlage in Bayern

 
  
    #60816
01.10.16 10:08
CSU-Söder produziert wieder heiße Luft: Sachlich vollkommen richtig, aber politisch nie und nimmer von der CSU umzusetzen gewollt. Der Wähler weiß das und wählt lieber das AfD-Original statt den CSU-Bettvorleger.
Nach der Drohung der AOK Rheinland/Hamburg, Beiträge anzuheben, verlangt CSU-Politiker Markus Söder Leistungskürzungen bei der Versorgung der Flüchtlinge. Er hält das derzeitige System für ungerecht.
 

15890 Postings, 3728 Tage Malko07Moralisch wurde der Sturz

 
  
    #60817
1
01.10.16 10:32
des libyschen Regimes begründet. Vorher hatte man seit Jahren Vereinbarungen mit diesem Regime getroffen die afrikanischen Migranten zurück zu drängen. Jetzt ist Libyen das reinste Chaos und derartige Vereinbarungen sind nicht mehr möglich. Mit sogenannten "legitimen" Argumenten hatte man das "legale" Regime entsorgt. Und nun? Jetzt versucht man Vertrage mit noch schlimmeren Regimes südlich von Libyen zu schließen um schon dort die illegalen Migranten zu stoppen. Aussichten auf ein Gelingen relativ gering da wesentlich komplizierter.

Die moralischen Argumente gegen Libyen waren allerdings nur vorgeschoben. Es ging in Wirklichkeit um Öl und dem Vernichten des russischen Einflusses am Mittelmeer. Ein weiterer Schuss ins eigene Knie. Und die Moralaposteln bei uns haben über den arabischen Frühling gejubelt und waren zu beliebigen militärischen Eingriffen bereit. Eine wirkliche Koalition der Bekloppten.  

196 Postings, 265 Tage Katzenpirat#815 Völkerrecht vs. Menschenrecht

 
  
    #60818
1
01.10.16 10:36
Völkerrecht steht in der Tat oftmals im Grundwiderspruch zu den Menschenrechten. Es bleibt eine Abwägungsfrage. Eine dogmatische Anwendung des traditionellen Völkerrechts führte zu folgender Auslegung:
"Die Nazis hätten die 6 Millionen Juden unbehelligt (legal) umbringen können, vorausgesetzt, sie hätten es innerhalb ihres nationalen Territoriums getan und nicht im gleichen Zug andere Staaten angegriffen".

Rechtsordnungen unterliegen einem steten Wertewandel und werden entsprechend weiterentwickelt. So wird aktuell um eine Modifikation des Völkerrechts bei Fragen wie die der "humanitären Interventionen" oder "präventiven Interventionen" gerungen.
Dass ein solcher Prozess schwierig ist (da oftmals nationale Interessen Vorrang haben), wird an der Uneinigkeit im Uno-Sichherheitsrat regelmässig sichtbar.  

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Mea culpa

 
  
    #60819
01.10.16 10:39
Ich hoffe du akzeptierst meine Läuterung, malko  

196 Postings, 265 Tage KatzenpiratInternationales Recht

 
  
    #60820
3
01.10.16 10:58
Wenn wir schon bei internationalem Recht sind: Die Bundeskanzlerin ist eine der wenigen europäischen Staatsoberhäupter, die sich an bindendes internationales Recht hält, nämlich an die Genferflüchtlingskonvention, im speziellen an Art. 33, das Non-Refoulement-Prinzip (kein Flüchtling darf in ein Gebiet zurückgewiesen werden, in dem sein Leben oder seine Freiheit bedroht ist und ohne dass sein Flüchtlingsstatus vorher geklärt worden ist.

Da Griechenland und Italien verständlicherweise nicht alleine in der Lage sind, diesen Grundsatz zu erfüllen (und die reaktionären, paranoiden Visegrad-Staaten nicht willens) sind andere Länder, u. a. Deutschland eingesprungen. Daraus wird ihr in diesem Thread nun ein Strick gedreht. Bei der Einhaltung von Völkerrecht wird hier von vielen auf strikte Einhaltung gepocht, anderes internationales Recht wiederum wird negiert und mit Füssen getreten. Flüchtlinge werden als "illegale Migranten" (und noch viel Üblerem beschipft). Das ist inkonsequent, stossend und irgendwie schräg.

 

14806 Postings, 2066 Tage zaphod42Grundsätzlich ist die ganze Welt nicht in der Lage

 
  
    #60821
2
01.10.16 11:04
soviel Sozialhilfe zu zahlen wie Deutschland. Daraus kann man nach Katzenpirat und seiner Interpretation des Völkerrechts nun schlussfolgern: Jeder Flüchtling auf der Welt hat das Grundrecht, nach Deutschland durchgereicht zu werden.

Falsch, ganz falsch. Das Flüchtlingsabkommen garantiert die Aufnahme in den direkten Nachbarländern des Konfliktes, bzgl. Syrien z.b. die Türkei. Mehr nicht.

Ansonsten begründe die Katze mal, warum ein Senegalese ausgerechnet nur in Deutschland sicher ist vor seiner Stammesfehde oder Mörderbanden.  

9355 Postings, 2877 Tage daiphongWelche Zahlen nennt Maizière ?

 
  
    #60822
2
01.10.16 11:04
Nach Ausländerzentralregister wären NETTO über 2 Millionen seit August 2014 aus Drittstaaten und aus der EU zugewandert.
August 2014:  7.934.493 Ausländer
August 2016:  9.832.562 Ausländer

Zuwachs:       1.898.069
Einbürgerungen: über 200.000
- Geburtenüberschuss: mit ausl. Staatsbürgerschaft: ca. 50.000
= Netto-Zuwanderung:   2,05 Millionen

Asyl-Erstanträge
Der Stau selbst schon bei der Asyl-Antragsstellung ist so groß, dass die Masse der Asylanträge aus 2015 tatsächlich erst 2016 gestellt werden kann. 465.000 hatten Ende 2015 nur vorläufige Registrierungsbescheinigungen.
Dazu waren 447.000 im offenen Asylverfahren, 155.000 hatten nur Duldungen, ca. 400.000 ehemalige Asylbewerber erhielten 2015 eine Aufenthaltserlaubnis durch Asyl, durch Bleiberechte, Heirat oder Kinder. Aus Drittstaaten reisten zudem ganz legal 166.000 mit Aufenthaltserlaubnis ein, davon 74.000 Familienzusammenführung zu Deutschen und Ausländern, 74.000 zu Studium und Arbeit, und insgesamt 210.000 reisten in Drittstaaten aus. Über 200.000 überwiegend aus Drittstaaten wurden eingebürgert.

Zu der Asyi-Erstanträgen kommt eine große Zahl (geschätzt gegen 200.000) von neuen Asylbewerbern, die gar keinen Asylantrag stellen wird. Sie leben dann mit Duldungen und öffentlichen Leistungen (z.B. die fast alle aus den "Sicheren Herkunftsstaaten" und Ländern mit geringer Anerkennungsquote, viele alleinstehende Minderjährige, 43.000 reisten in 2015 ein, da dürfte das nur der (Amts-) Vormund machen). Ohne Papiere und Sozialhilfe werden dazu noch einige Zehntausend leben.

Asyl-Erstanträge

900.000   2016          voraussichtlich,   564.506 bis August, stark ansteigend
441.000   2015                      
173.000   2014
110.000   2013
 65.000   2012
 46.000   2011
 41.000   2010
 28.000   2009
 22.000   2008
 19.000   2007
 

9355 Postings, 2877 Tage daiphongwer den deutschen Zahlensalat zu Migration,

 
  
    #60823
2
01.10.16 11:13
den offenkundig keine Stelle insgesamt transparent machen will, weil es keine öffentliche Debatte dazu geben soll, selbst studieren will:
Ausländerzahlen aus:
http://doku.iab.de/arbeitsmarktdaten/Zuwanderungsmonitor_1409.pdf
http://doku.iab.de/arbeitsmarktdaten/Zuwanderungsmonitor_1609.pdf
Wanderungsmonitor 2015
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/...df?__blob=publicationFile
Asylgeschäftsbericht August
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/...df?__blob=publicationFile  

15890 Postings, 3728 Tage Malko07Katzenpirat (#60818) du schreibst Blödsinn.

 
  
    #60824
01.10.16 11:27
Die Weltgemeinschaft hat explizit die Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Dritten Reich berücksichtigt. So kann die UNO beschließen in einem Staat einzugreifen wenn entsprechende Verbrechen geschehen (ist schon öfters geschehen). Und das geht dann absolut mit dem internationalem Recht konform. Das internationale Recht gibt nur nicht einem einzelnen Staat oder einer Koalition der Bekloppten das Recht einzuschreiten.

Was Mutti erlaubt und ermöglicht hat wird nicht von der Genfer Flüchtlingskonvention verlangt. Sie hat damit nur eindeutig nationales Recht gebrochen. Auch entspricht die Genfer Flüchtlingskonvention auch nicht dem hier diskutierten internationalem Recht. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und kann auch unter Einschränkungen geschehen (Wie z.B. die USA, ...) . Man darf auch austreten.  

15890 Postings, 3728 Tage Malko07Versuch einer Erklärung

 
  
    #60825
1
01.10.16 11:30
Anschläge in Sachsen: ?Aus Verzweiflung wird verbrecherische Gewalt? - Inland - FAZ
Mit dem Finger auf Sachsen zeigen, damit die eigenen Probleme kleiner erscheinen: Teile der Bevölkerung im Osten hätten sich...
 

2220 Postings, 1043 Tage exactFluchtursachen

 
  
    #60826
01.10.16 12:07

Beispiel Afrika:

"Seit mehr als zehn Jahren bemüht sich die EU, mit möglichst vielen afrikanischen Ländern langfristige Freihandelsabkommen (EPA - Economic Partnership Agreement) abzuschließen, / um diese in ein möglichst enges ökonomisches Abhängigkeitsverhältnis zu manövrieren. Diese neoimperiale EU-Strategie zielt vor allem auf die Sicherung des Zugangs zu den Rohstoffen dieser peripheren Region ab, in der auch China und die USA verstärkt aktiv sind."

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49522/1.html

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2432 | 2433 | 2434 | 2434  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben