Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 4 51
Talk 0 24
Börse 2 17
Hot-Stocks 2 10
DAX 0 4

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2301
neuester Beitrag: 25.07.16 20:59
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 57502
neuester Beitrag: 25.07.16 20:59 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 4510932
davon Heute: 650
bewertet mit 92 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2299 | 2300 | 2301 | 2301  Weiter  

20752 Postings, 4629 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
92
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2299 | 2300 | 2301 | 2301  Weiter  
57476 Postings ausgeblendet.

222 Postings, 1193 Tage gnomon#471 nur dumm

 
  
    #57478
25.07.16 12:30
Mit  Arisoteles ("ein Misanthrop muss entweder eine Bestie oder ein Gott sein, denn der Misanthrop entziehe sich der Gesellschaft und sei somit un-menschlich"), oder mit Platon ("Misanthropie ist schlicht eine Enttäuschung, die sich vermeiden ließe, wenn man über seine Menschenkenntnis seine Mitbürger richtig einzuschätzen wüsste"), hier kann mein kleiner Geist nicht kooperieren. Hingegen gibt es bei einigen anderen denkfreudigen Köpfen keine Probleme mich deren Erkenntnissen und Schlussfolgerungen zum Thema Misanthrophie anzuschliessen:

zb: So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Inneren entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stossen sie wieder voneinander ab. (Arthur Schopenhauer)
zb:Geselligkeit gehört zu den gefährlichen, ja verderblichen Neigungen, da sie uns in Kontakt bringt mit Wesen, deren große Mehrzahl moralisch schlecht und intellektuell stumpf oder verkehrt ist. (Arthur Schopenhauer)
zb:"Uns ist wohl", sagte ein brüderlich gleicher Tannenwald zur Zeder. "Wir sind soviel und du stehst allein." "Ich habe auch Brüder", sagte die Zeder, "wenngleich nicht auf diesem Berge." (Johann Wolfgang von Goethe)
zb:"...ich hasse alle Menschen: die einen, weil sie schlecht sind und bösartig, und die anderen, weil sie den Schlechten nachgeben...2 (Molières Le Misanthrope)

Mit Verlaub Fill,  Misanthrophie hat viele Facetten, aber in keiner Perspektive kann sie als dumm bezeichnet werden.  

ps:recht interessanter Link:
http://www.geistundgegenwart.de/2014/08/...er-misanthrop-bin-ich.html






 

45529 Postings, 4464 Tage Anti LemmingWie wär's denn,

 
  
    #57479
3
25.07.16 12:43
wenn ihr eure euch offenbar gemeinsam betreffende Misanthropie in einen Talk-Thread auslagert?

Bei Fill offenbart sich Misanthropie hier sonst verklausuliert in Gestalt von "Faschismus"-Unterstellung gegen jeden und alles. Beim Gnom in mangelnder Satirefähigkeit (Satireverständnis setzt spielerische Distanz zu sich selbst voraus) sowie in öffentlich zelebriertem Selbstmitleid, zwanglos gepaart mit elitärer Borniertheit und Überwertigkeitskomplexen.  

45529 Postings, 4464 Tage Anti Lemmingrelaxed # 468

 
  
    #57480
3
25.07.16 12:48

Spon hat es zunächst mal mit "absichtlichem Informationsrückhalt" versucht, dann aber klein beigegeben, nachdem der restliche MSM-Blätterwald vor dem Reizwort "Syrer" nicht zurückschreckte. Wenn nur Spon "Syrer" ausgelassen hätte, wäre die Vertuschungsabsicht zu offenkundig geworden.

 

222 Postings, 1193 Tage gnomon#471 "...in ihrer kollektiven Form

 
  
    #57481
1
25.07.16 12:49
bereitet sie,  wie in diesem Forum zu besichtigen, den Bürgerkrieg mental vor. "

Ich darf dem widersprechen: was hier im Forum derzeit abläuft, hat nichts mit Misanthrophie zu tun.
Angst, Frustration, Verunsicherung, Hass,  sind schmerzhafte Emotionen, deren Fokussierung auf einzelne Feindbilder begrenzt ist, und deren Unerträglichkeit durch Rudelbildung erleichtert wird. Misanthrophie hingegen, ist eine von Ratio dominierte individuelle Einstellung, die keine Gemeinschaftlichkeit sucht.  

45529 Postings, 4464 Tage Anti Lemming# 476

 
  
    #57482
1
25.07.16 13:07
Dein Münkler tut gerade so, als gäbe es beim IS irgendwo "die reine Lehre", und die Attentäter in Europa seien nur ein provinzieller, gestörter, matter Abklatsch davon (im Sinne von "keine echten Helden" - was an sich schon schräg ist).

Tatsächlich ist der ganze IS geistig und psychisch todkrank. Die Leader und ein Großteil der Follower sind schwerstgestörte Furien, gefangen in frühmittelalterlichen Zwangsvorstellungen.  

20409 Postings, 2971 Tage FillorkillLöschung

 
  
    #57483
25.07.16 13:20

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.07.16 15:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Unterstellung

 

 

45529 Postings, 4464 Tage Anti LemmingDer Schopenhauer-Pessimismus eines Zaphod

 
  
    #57484
25.07.16 13:58
steht eurer Misanthropie wenig nach.

Nach beiden Wahnsystemen ist die Welt schlecht.

Der Misanthrop meidet diese Schlechtigkeit, wo er kann, indem er sich zurückzieht, und ergeht sich in (teils öffentlich zelebriertem) Selbstmitleid.

Der Postmoderne meint sich gegen die Schlechtigkeit der Welt zur Wehr setzen zu können, indem er laufend in alles und jedes "Faschismus" hineinprojiziert. Das läuft dann darauf hinaus, dass die ganze Welt schlecht ist, "nur ich nicht".  

45529 Postings, 4464 Tage Anti Lemming# 481

 
  
    #57485
1
25.07.16 14:00
"Misanthrophie" ist die umstrittene Kunst, Selbstmitleid öffentlich in Psalm-Form vorzutragen.

Nächste Strophe, bitte.  

20409 Postings, 2971 Tage Fillorkillgute frage: was ist völkischer anticap

 
  
    #57486
25.07.16 14:01
Beste Antwort (3.266 Likes):

...die »Fremdeinflüsse« sind äußere und innere Feinde: äußere wie etwa multinationale Konzerne und supranationale Organisationsformen (EU, NATO), die nicht auf Grundlage des Ethnopluralismus5 existieren; innere Feinde wie etwa ausländische Wohnbevölkerung. Der Kampf gegen den »Imperialismus der Multis und der USA« nimmt dabei einen zentralen Stellenwert ein. .. Kulturelle Vielfalt wird als »Vernichtung der Kultur« und damit als »Vernichtung des Volkes« gesehen. Entsprechend sind die Anwesenheit von »Volksfremden« in der Gesellschaft ...und die gesellschaftlichen Prozesse Globalisierung, Verbreitung transnationaler Unternehmen und supranationale Organisierung Aspekte des gleichen, existentiell bedrohlichen Vorgangs: der imperialistische Kampf gegen das Volk, dem der Nationalismus als »Befreiungsbewegung« gegenübergestellt wird...

http://www.die-gruppe-md.de/volkischer-antikapitalismus



-----------
we interface
Angehängte Grafik:
barthel_buchcover.jpg
barthel_buchcover.jpg

5213 Postings, 3331 Tage relaxedDa wir gerade bei Abitur sind

 
  
    #57487
25.07.16 14:01
... nachdem jahrelang Doktorarbeiten auf Plagiate durchforstet wurden, verwundert es doch, dass die Schulabschlüsse und Studienabschlüsse der ganzen Listentanten und Onkels in den Parlamenten noch nicht überprüft wurden ... oder ist das ein rein linkes Problem und wir befinden uns noch in der Schonzeit?
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

5213 Postings, 3331 Tage relaxed... womöglich gilt auch die Korrelation:

 
  
    #57488
25.07.16 14:07
Wer in der Schule besonders doof war, macht die beste Politik.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

45529 Postings, 4464 Tage Anti Lemming# 486

 
  
    #57489
25.07.16 14:11
Und ein Ex-Linker wie du, der das vom "Völkischen Anticap" kritisierte im Gegenzug über den grünen Klee lobt (nicht weit weg übrigens von Daiphongs geräuschlos ineinandergreifenden internationalen Neocon-Netzwerken), ist ein bourgeoiser, postmoderner, selbstverliebter Trottel, der die politische Orientierung verloren hat und im Cap (sofern keine "Faschisten" beteiligt sind*), die reine, unbefleckte Heilslehre sieht. Mit peinlicher Nähe zu selbsterklärten Denk-Heroen wie Sloterdijk.

* freilich eine unerfüllbare Bedingung  

20409 Postings, 2971 Tage Fillorkillist die Welt schlecht

 
  
    #57490
1
25.07.16 14:14
Wieder schöne Kostproben für jene unfreiwillige Ironie, die fast zwangsläufig mit der ausgeprägten kognitiven Dissonanz einherzugehen scheint. Da macht einer einen als Sekte geführten BT auf, in dem die Klienten sich unter Rückgriff auf die allerdümmsten wie allerreaktionärsten Verschwörungstheorien über viele Jahre Tag für Tag auf den verdienten Untergang der schlechten Welt as we know it vorbereiten und dann erzählt ausgerechnet der anderen was über Misanthropie. Fast noch komischer als jener Fascho, der sich über einen Mangel an Empathie beschweren will.  
-----------
we interface

42373 Postings, 6116 Tage KickyWir brauchen Anti-Terror-Kurse für alle Bürger!

 
  
    #57491
25.07.16 14:17
Claus  Strunz im Frühstücksfernsehen
https://www.facebook.com/fruehstuecksfernsehen/...s/1159432117462567/

... mancher Tote wäre verhindert worden, wenn jemand in der Nähe gewesen wäre, der entsprechend gewappnet gewesen wäre....??...
 

45529 Postings, 4464 Tage Anti LemmingEs steht dir frei

 
  
    #57492
2
25.07.16 14:18
über diese "Komik" zu lachen, wenn du deine eigene Komik ("alle sind Faschisten") dabei nicht übersiehst.

Pluralität ist, allen Seiten etwas Komisches abgewinnen zu können. Weisheit ist geglückte Selbstironie.  

978 Postings, 211 Tage PimpernelleUnd wer war besonders doof in der Schule ?

 
  
    #57493
25.07.16 14:20


Gibts davon Listen?

und vor allem: WER macht den Listenführer ?  

5213 Postings, 3331 Tage relaxed#57491 Ich möchte nicht

 
  
    #57494
3
25.07.16 14:25
dem friendly fire meiner demographisch bedingt immer senileren Mitbürger zum Opfer fallen ... da reicht mir schon der Autoverkehr.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

20409 Postings, 2971 Tage Fillorkillnicht weit weg übrigens von Daiphongs

 
  
    #57495
25.07.16 14:26
Das ist die einzige Karte, die wirklich weh tut. Ich hoffe, du ziehst die nicht zu oft. Nicht, dass ich mal unangemeldet zum Abendessen vorbeischauen muss
-----------
we interface

9546 Postings, 967 Tage Galeariswarum ? der BWM-ler hat doch getroffen

 
  
    #57496
25.07.16 14:27

42373 Postings, 6116 Tage KickyPsychische Störungen sind bei Jungen achtmal häufi

 
  
    #57497
4
25.07.16 14:28
ger als bei Mädchen
Klar, das alles sind jeweils Einzeltäter. Aber als Einzeltäter sind sie die Spitze des Eisbergs, der ?Jungenkrise? heißt. In der Kriminalstatistik sind Jungen sechzig Mal öfter vertreten als Mädchen; psychische und psychosomatische Störungen sind bei Jungen achtmal häufiger; ihr Anteil in Förderschulen und Institutionen für Verhaltensauffälligkeiten beträgt zwei Drittel; dreimal so viele Jungen wie Mädchen sind heute Klienten von Erziehungsberatungsstellen; im Durchschnitt sind mittlerweile alle Schulleistungen von Jungen schlechter als die der Mädchen; Alkohol- und Drogenprobleme von Jungen nehmen dramatisch zu; die zweithäufigste Todesursache von männlichen Heranwachsenden ist der Suizid, wobei sich Jungen mindestens sechsmal häufiger selber umbringen als Mädchen im gleichen Alter. Immer mehr Jungen wachsen heute vater- und männerlos auf, was allgemein als eine der wichtigsten Ursachen für ihre zunehmende Desorientierung ausgemacht wird,....

http://www.tagesspiegel.de/politik/...einer-jungenkrise/13919532.html
 

222 Postings, 1193 Tage gnomonLöschung

 
  
    #57498
25.07.16 14:56

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.07.16 15:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung - Bitte sachlich bleiben.

 

 

45529 Postings, 4464 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    #57499
25.07.16 15:00

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.07.16 15:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung - Bitte sachlich bleiben.

 

 

42373 Postings, 6116 Tage KickyNo Link To Merkel Refugee Policy

 
  
    #57500
1
25.07.16 16:59
sagte Thomas de Maiziere
German Interior Minister Thomas de Maiziere said that "the attacks are unrelated to Merkel's refugee policy." He urged people not to panic, adding "naturally people are concerned and are questioning whether they should change their routines. We should not. ... we should continue to live our free lives" AP adds.

And to help them do just that, the interior minister said that he has ordered increased security presence at airports, train stations and other public places, adding that the "German army can play a domestic role in special cases." Cases such as these.
http://www.zerohedge.com/news/2016-07-25/...tacks-has-no-link-merkel-  

42373 Postings, 6116 Tage KickyReisewarnungen für Deutschland

 
  
    #57501
3
25.07.16 17:05
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-Deutschland-aus-5000150
Hongkong hat am Samstag eine Reisewarnung für Deutschland ausgesprochen.....

Reisewarnung für Deutschland (wegen Terror) vom auswärtigen Amt Großbritanniens.
https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/germany  

45529 Postings, 4464 Tage Anti LemmingCDU-ler: Wir brauchen jetzt eine Abschiedskultur

 
  
    #57502
1
25.07.16 20:59
www.focus.de/politik/deutschland/...e-abschiedskultur_id_5761570.html

Armin Schuster im Interview
CDU-Innenexperte: Nach der Willkommenskultur brauchen wir nun eine Abschiedskultur

Nach drei Bluttaten innerhalb einer Woche stellen sich viele Menschen in Deutschland die Frage, ob die Sicherheitslage sich wirklich rapide verschlechtert hat. Dem widerspricht der Innenexperte Armin Schuster, mahnt aber gleichzeitig an, dass wir an verschiedenen Schrauben drehen müssen, um die Lage zu verbessern: Neben der Willkommenskultur brauche das Land auch eine Abschiedskultur.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2299 | 2300 | 2301 | 2301  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben