Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 90 3093
Börse 32 1432
Talk 36 1199
Hot-Stocks 22 462
Rohstoffe 2 233

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2538
neuester Beitrag: 02.12.16 21:29
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 63443
neuester Beitrag: 02.12.16 21:29 von: exact Leser gesamt: 5032157
davon Heute: 3339
bewertet mit 94 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2536 | 2537 | 2538 | 2538  Weiter  

20752 Postings, 4758 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
94
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2536 | 2537 | 2538 | 2538  Weiter  
63417 Postings ausgeblendet.

16031 Postings, 3790 Tage Malko07Die Spaltung steigt,

 
  
    #63419
3
01.12.16 12:09
ein Ergebnis der Politik von Mutti und dem Dicken.

Die Befürchtung ist, dass dies zu einer Verschlechterung und Verhärtung des gesellschaftlichen Klimas führt. ?Deutschland ist liberal und offen, und es kommen halt exorbitant konservative Menschen ins Land. Dass das eine mit dem anderen nicht wirklich harmonisiert, ist eine logische Folge?, sagt ein Gesprächspartner. Ein Migrant spricht davon, immer Angst zu haben, dass die Ängste der Deutschen gegenüber Ausländer zu laut werden.
Migranten kritisieren Deutschlands Flüchtlingspolitik
Eine neue Befragung unter Einwanderern zeigt eine zunehmende Abkapselung und auch Ängste durch die Migrationspolitik.
 

16031 Postings, 3790 Tage Malko07Steve Bannon, ein Revolutionär?

 
  
    #63420
2
01.12.16 12:30
Auf jeden Fall ein extremer Gegner der Globalisierung. Auch ein Grund wieso die Nanny-Medien so erschrocken Nachtschichten für Propaganda einlegen. Wird allerdings nichts nützen. Auch der Versuch von Mutti, zwecks Wahlpropaganda den G20-Gipfel 2 Monaten vor der Wahl nach Hamburg zu ziehen, um sich auf der Weltbühne produzieren zu können, wird im Angesicht der Truppe von Trump ein garantierter Schuss in den Ofen.
Steve Bannon hat Trump den Weg zum Sieg freigeschossen - Politik - Süddeutsche.de
Steve Bannons Nachrichtenseite "Breitbart" bietet Amerikas Rechtsextremen ein Forum. Als Trumps Chefstratege zieht er nun ins Weiße Haus ein.
 

43832 Postings, 6245 Tage KickyNato hat 13 völkerrechtswidrige Kriege geführt

 
  
    #63421
4
01.12.16 15:43
" .....Daniele Ganser: Wir befinden uns ganz offensichtlich in einer Gewaltspirale und die weitaus wichtigste Ursache sind die illegalen Kriege. Zum Beispiel war der Angriff der Nato-Länder USA und Grossbritannien auf den Irak im Jahr 2003 ein illegaler Krieg ohne Uno-Mandat. Seither haben wir im Irak mehr als eine Million Tote. Die ehemaligen Offiziere und Geheimdienstmitarbeiter des gestürzten Präsidenten Saddam Hussein bilden heute den Kern der sunnitischen Terrormiliz IS, welche Syrien destabilisiert und auch in Europa Terroranschläge ausübt.

Ist auch der Syrienkrieg ein illegaler Krieg?

Ja, auch der Angriff auf Syrien im Jahr 2011 war illegal..."

http://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/...ll-sich-von-Nato-trennen  

43832 Postings, 6245 Tage KickyJeder in Verteidigung investierte Euro rentiert

 
  
    #63422
2
01.12.16 15:49
rentiert sich 1,6-fach  ja darauf haben wir nur gewartet auf diese Begründung !

...."Die EU-Kommission hat, wohl auch unter dem Druck der baltischen und osteuropäischen Länder, aber auch von Deutschland und Frankreich, die auf eine gemeinsame Verteidigung setzen, schon vor einigen Monaten den Boden für eine gemeinsame Verteidigungspolitik geschaffen. In seiner Rede über die EU hatte Kommissionschef Junckers im September schon einmal das Thema der "kollektiven Sicherheit" hervorgehoben, eine Bündelung der Ressourcen und eine "strategische Autonomie" gefordert, was vor allem heißt, die europäische Rüstungsindustrie auszubauen.Zuvor hatte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini ein EU-Strategiepapier zur Außen- und Sicherheitspolitik im Juni vorgelegt, ..."

immer brav unisono mit der Nato und ihren Vertretern !  

2657 Postings, 569 Tage Vanille65Kicky,

 
  
    #63424
1
01.12.16 21:30
kennst Du Spinat, welchen Deine Kinder absolut nicht essen wollen ?
Genauso geht es mir bei Aussagen der NATO !

Welcher Konflikt wurde in der Vergangenheit durch die NATO friedlich gelöst ?

 

117 Postings, 52 Tage KatzenpiratAm 7./8. Juli wird

 
  
    #63425
02.12.16 00:42
zur Abwechslung mal die andere Seite zu Wort kommen. Nicht in Dresden, aber in Hamburg.
G20-Gipfel in Hamburg: Polizei rechnet mit 100.000 Gegendemonstranten | MOPO.de
Hafenstraße, Schanze, Rote Flora ? Hamburgs Polizei ist sehr erfahren, was kritische Demo-Lagen angeht. Doch vom 7.-8. Juli kommenden Jahres stehen die Ordnungshüter vor einer beispiellosen Herausforderung: Zum G20-Gipfel erwartet die Polizei nach MOPO-Informationen 100.000 Gegendemonstranten
 

23090 Postings, 3100 Tage Fillorkillschrumpfen - da sind wir* uns einig

 
  
    #63426
02.12.16 01:35
Natürlich durch Abschirmung gegen die Ungebeten, auch da sind wir uns einig. Wo wir uns noch einig sind ist, dass der Laden dann richtig brummt, schon weil das knappe Gut Arbeit auf weniger Köpfe verteilt werden muss - weshalb jeder einzelne von ihnen 'logischerweise' um so teuerer und kostbarer kommt. Das winzige Problem mit der Binnennachfrage bei schrumpfender Population ist natürlich keines, denn um so mehr kann ja dann - gewusst wie - exportiert werden. So jedenfalls die Denkidee dieser verträumten inversen Gutmenschen.

* wer jetzt rätselt, wer mit diesem 'Wir' gemeint ist, von dem hier immer die Rede ist, seien einige Indikationen mitgegeben: Die Regierung ist es nicht, die demokratischen Parteien sind es nicht, die Wirtschaft, die Institutionen, die Medien, die Kirchen und die Popkulturellen sind es auch nicht. Tip: Schaut doch mal ins NPD-Wirtschaftsprogramm, wie die Arbeitslosigkeit und drohenden Volkstod mit einer 'Politik für die Regionen' an den Hörnern packen wollen.
-----------
wg karma

5035 Postings, 2680 Tage learnerFill, du vergisst

 
  
    #63427
02.12.16 07:31
die Altersstruktur der deutschen Gesellschaft. Da tun sich enorme Potentiale für hochwertige Dienstleistungen wie Windeln wechseln und Sabber wegwischen auf.

Die Konzerne freust und sie werden sicher lieber im Wirtschaftswunderland Deutland investieren, als etwa in China oder Indien.

 

9854 Postings, 2939 Tage daiphongunsere beiden geistigen Aktiendepots denken ja

 
  
    #63428
02.12.16 09:47
genauso knallhart geostrategisch wie echte internationaler Konzerne, meine Güte !

Offshoring + Reimport nicht nur der Produktion, sondern sogar der gesamten Regeneration, dieser verdammten Kinder, Familien und Heteros....  ja isses denn nicht herrlich effektiv, deopotsteigernd, neoliberal und zugleich sogar noch antifaschistisch und links?

...oder ist das alles radikal rechts?  oder einfach nur dämlich?
egal,  jedenfalls unsere beiden geistigen Aktiendepots und  "die Konzerne freuts und sie werden sicher lieber im Wirtschaftswunderland Deutschland investieren, als etwa in China oder Indien."

 

23090 Postings, 3100 Tage Fillorkillund zugleich sogar noch antifaschistisch

 
  
    #63429
1
02.12.16 10:52
That's right. Die sich aus Knappheitsideologie ernährenden prä wie postfaschistischen Wirtschaftsphilosophien wollen zwar vorgeblich den Cap aus seinen systemimmanenten Krisen und Widersprüchen erlösen, haben aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Denn der Cap konzentriert sich bei Strafe des Untergangs in der Konkurrenz auf Rendite und insofern auf Typen, die sie ihm sowohl als Produzenten wie als Kundschaft in einem konkurrenzfähigen Mass ermöglichen. Arbeitsplätze nur für Bios und durch Abschottung behindertes transnationales Geschäft gelten im deshalb als faux fraise, die er sich nicht leisten kann und will. Aus innerer Not heraus wurde er zum grossen Gleichmacher, wobei so mancher Chefkapitalist über den eigenen Schatten springen musste.

Hier eine künstlerische Darstellung des Cap als Equalizer, der jedermann unter Absehung seiner Herkunft , seiner Hautfarbe und seiner sexuellen Orientierung als potentiellen Produzenten wie potentiellen Kunden gleich behandelt:



-----------
wg karma
Angehängte Grafik:
justitia.gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
justitia.gif

339 Postings, 803 Tage ibriund die

 
  
    #63430
1
02.12.16 10:54
entäuschte Frustrierten in allen 170 Hamburger Flüchtlingsheimen nicht vergessen...

Gauck`s  Politische Korrektheit :

  " Wenn es ausreicht, von sich selbst überzeugt zu sein, um erfolgreich inhaltsleeres Geschwätz oder bedeutungsschwangere Falschheiten verbreiten zu können, dann ist eine Verständigung unmöglich geworden."
?Halt du sie dumm, ich halt sie arm ? sagte der Fürst zu dem Priester.?

https://twitter.com/BMI_Bund/status/804283625445453825  

47255 Postings, 4593 Tage Anti Lemming# 429

 
  
    #63431
02.12.16 12:24
Der "Cap" braucht keinen Staat. Außer zum gelegentlichen Regulieren. Wer Cap predigt, aber Stamokap will, ist auf dem falschen Dampfer.  

47255 Postings, 4593 Tage Anti Lemming# 429

 
  
    #63432
02.12.16 12:26
Wozu eigentlich muss die steingehauene Dame die nackte Wahrheit mit Titten versüßen?  

2566 Postings, 1105 Tage exactGriechenland

 
  
    #63433
1
02.12.16 12:40

"US-Investor nennt Schuldenberg "die Lüge des Jahrhunderts"

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...rhunderts-a-1123999.html


 

23090 Postings, 3100 Tage Fillorkillder cap ist ein vaterlandsloser geselle

 
  
    #63434
02.12.16 12:42
Dieser völlig korrekte Vorwurf ist der sachliche Kern am rechten Antikapitalismus, der sich hinter den von der Linken entlehnten Sozial-Metaphern verbirgt. Den Cap 'zu zähmen' bedeutet hier, ihm den nationalen Kollektiv und seinem Bedürfnis nach Gewicht und Grösse dienstbar zu machen - was etwas ganz anderes ist als die Reproduktion des Arbeitsmannes oder der allein erziehenden Mütter, die den Protagonisten stets dann so demonstrativ einfallen, wann immer es um 'ungebetene Zuwanderer' geht.  Solch einen volksdienlichen Cap gibt es jedoch nur in der Phantasie dieser inversen Gutmenschen, nicht in der Realität.  
-----------
wg karma

23090 Postings, 3100 Tage Fillorkillnackte Wahrheit

 
  
    #63435
02.12.16 12:45
Leider nur für kurze Zeit. Die Metamoderatoren sind sehr sensitiv, wenn es um erotische Inhalte geht.  
-----------
wg karma

47255 Postings, 4593 Tage Anti LemmingFill schreibt jetzt bei SPON

 
  
    #63436
02.12.16 12:52
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...des-jahrhunderts-a-1123999.html

SPON: "Nur: Hat Griechenland überhaupt ein Schuldenproblem? Oder ist die sprichwörtlich gewordene Schuldenlast "die größte Lüge des Jahrhunderts"...."

----------------------

A.L.:

Der Artikel dieses Gauklers (wozu hat der eigentlich fünf Stifte in der Hemdtasche?) soll wohl - getreu "Fríckonomics" - suggerieren: Schulden sind nur ein Produkt der "Knappheitslüge". Wenn man - so wie heute die Notenbanken - unbegrenzt Geld drucken kann, dann sind Schulden ein "Bagatell-Problem von gestern".

Man fragt sich allerdings, warum die Griechen dann so selbsterniedrigend nach Geld winseln. "Geld von heute" sind die Schulden von morgen. Und wenn Schulden von gestern kein Problem sind, sollte auch das fehlende "Geld von heute" kein Problem sein.

"Über Geld spricht man nicht, Geld hat man" (Fill zum griechischen Kellner im Boheme-Café)  

9854 Postings, 2939 Tage daiphong#29 wie sich ein geistiges Aktiendepot

 
  
    #63437
1
02.12.16 12:54
die Welt erklärt, ("Anarchie des Kapitals") , die Menschen ("Bios"), Kinder ("Kosten"), Sinn ("Rendite"), das Leben ("Konkurrenz") ist für kritsiche Menschen durchaus interessant.

Geld (Kapital, Markt) hat eben eine eigene Sprache und Realität. Weil es alle Realitäten transportieren kann, alle Realitäten austauschen kann, alle  Realitäten auf den Kopf stellen kann, von allen Realitäten absehen kann. Und genau für diese Zwecke brauchen wir Menschen ja auch das Geld (Kapital, Markt) - untereinander, international.

Es ist aber der große Irrtum unseres geistigen Aktiendepots, dass deswegen das Geld leben und herrschen würde, und die Menschen dessen Zombies sein müssten.  ;-o)  

9854 Postings, 2939 Tage daiphong#33 der Mann hat Recht

 
  
    #63438
1
02.12.16 12:59
Der effektive Schuldenerlass, den Griechenland erfahren hat, ist gewaltig. Und auch das stimmt:

"Aber wenn die Schuldenlast in Wirklichkeit viel niedriger ist - wieso weist die griechische Regierung nicht selbst lautstark darauf hin? "Aus dem gleichen Grund, weshalb Griechenland seinen Schuldenstand vor der Krise zu niedrig ausgewiesen hat", sagt Kazarian. "Damals, um in die Eurozone zu kommen und dadurch günstig Kredite aufnehmen zu können. Heute dienen die übertriebenen Zahlen den Forderungen an die Euro-Partner nach mehr Geld und Solidarität."

Außerdem lenkt das aufgebauschte Schuldenproblem die Wähler davon ab, dass echte, effektive Reformen notwendig sind, sagt Kazarian. Selbst wenn Griechenland die Schulden komplett erlassen würden - das eigentliche Problem bliebe: zu wenig Transparenz, schlechte Regulierung und ein Mangel an Professionalität."  

23090 Postings, 3100 Tage FillorkillSchulden sind nur ein Produkt der "Knappheitslüge"

 
  
    #63439
02.12.16 13:03
Schulden sind einfach nur die andere Seite der Bilanz. Wenn AL bei Fill aufgrund des regelmässigen Platzen seiner Shorts wieder einen Kredit ('haste mal nen Euro?') aufnimmt, dann hat AL neue Schulden, Fill eine neue Anlage und das Geld hat am Ende der, der den Short verkauft hat. Den Griechen geht es da nicht anders.  
-----------
wg karma

339 Postings, 803 Tage ibriHören Sie mir zu.

 
  
    #63440
02.12.16 13:06
Wenn Sie noch weiter gehen, werden die Grenzen geöffnet, merken Sie sich das!"

Das ist nicht irgendeine rhetorische Polterei, sondern eine reale Erpressung.

Erstaunlich schnell ist die öffentliche Diskussion über die Drohung hinweggegangen, die der Präsident der Türkei am 25.11.2016 ausgesprochen hat. Erdogan sagte es , direkt an die Europäische Union gewandt.

http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...effnung-zur-erpressung-wird/




 

305 Postings, 3379 Tage bellmonte#63429

 
  
    #63441
02.12.16 17:07
das witzig ist für das Bild, Frau blind und sexsistisch...schämen.  

305 Postings, 3379 Tage bellmonteschon aufgefallen.

 
  
    #63442
02.12.16 17:10
der MIB 40 performt besser als der Dax  

2566 Postings, 1105 Tage exact@Dai

 
  
    #63443
1
02.12.16 21:29

"#33 der Mann hat recht"

Als Großzecke und -investor hat Kazarian natürlich ein Eigeninteresse, Griechenlands Bonität upzugraden, ohnehin scheint es sich bereits "gelohnt" zu haben..."Das war die profitabelste Investition, die wir jemals getätigt haben."

Die Idee, den Zeitwert statt des Nennwerts der Schuldenlast zu berechnen, leuchtet zunächst durchaus ein und wird im Artikel ja auch von anderen Protagonisten geteilt, z.B. nun auch vom IWF:

"Selbst der IWF schwenkt auf diese Linie ein - wenn auch als Nachzügler. In ihrem Bericht zur Schuldentragfähigkeit Griechenlands vom Mai 2016 stellen die IWF-Experten fest, dass die ursprünglich im Jahr 2012 vereinbarten Kreditbedingungen "nicht länger von Bedeutung sind, um die Schuldentragfähigkeit zu ermitteln". Schließlich hätten die Eurostaaten seitdem langjährige Zahlungsaufschübe und Zinssenkungen gewährt..."

Nur...ob IPSAS oder nicht...im Endergebnis heisst es, dass ein Pleitekandidat nach Fast-Pleite und nötiger Neuverhandlung, trotz dieser bedenklichen Notlage, nachher besser dasteht (weniger Schulden hat), als zu Zeiten, wo er noch bedienen konnte .

Ein toller Ansporn für alle künftigen "Pleitegeier"


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...rhunderts-a-1123999.html


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2536 | 2537 | 2538 | 2538  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben