Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 103 1492
Talk 60 882
Börse 32 440
Hot-Stocks 11 170
DAX 6 72

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 1530
neuester Beitrag: 05.09.15 17:49
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 38238
neuester Beitrag: 05.09.15 17:49 von: zaphod42 Leser gesamt: 2928614
davon Heute: 3422
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530  Weiter  

20752 Postings, 4304 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
86
04.11.12 14:16
Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html

Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Postings, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530  Weiter  
38212 Postings ausgeblendet.

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1Fill

 
  
    #38214
4
05.09.15 15:41
Wenn Du es mal lassen könntest, den Leuten hier irgendwelche mutmasslichen Charakterprofile zu unterstellen, an denen Du dann versuchst, komplex entlang zu argumentieren, Dich dabei jedoch, wie es in dieser Methodik unausweichlich ist, lediglich im Reich Deiner eigenen Spekulationen bewegst, die dann zu einer Verallgemeinerung mit nachweislicher Gültigkeit erhoben werden, könnte man hier stattdessen auch mal an den tatsächlichen Problemlagen selbst entlangdiskutieren, als an Zap's, Daiphong's, Fill's oder Mr. X's , psychologischen Motivationen, Profilen, strukturellen Archetypen, Schablonen und vermeintlichen Prototypen herumzuphantasieren.

Daraus erwächst m.E. jedenfalls nichts als Unsinn, der weder den einzelnen Leuten hier noch der objektiven Sitiuation in irgendeiner Weise gerecht wird.

Das einzig interesante dabei ist Dein kreatives und sprachliches Vermögen, solche Dinge in solch einer Weise zu konstruieren. Du missbrauchst da allerdings Deine Intelligenz.
 

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1#213

 
  
    #38215
1
05.09.15 15:44
Wie wäre denn Deine zahlenmässige Prognose der entwicklung der Flüchtlingszahlen aus jenen Regionen... sagen wir.... mal so für die nächsten 10 Jahre... nur mal pi mal Daumen.

Dazu müsste man dann zunächst einmal eine soziopolitische Analyse der gesamten Region erstellen.  

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1ps. es gibt übrigens manche, die diese Situation

 
  
    #38216
3
05.09.15 15:49
bereits vor 10 jahren vorhergesehen haben.  

13861 Postings, 2646 Tage Fillorkillein Eastwood am Küchentisch

 
  
    #38217
2
05.09.15 15:51
Predigt den Bürgerkrieg (indem er ununterbrochen davor warnt), aber wenn es dann hart auf hart, Mann gegen Mann geht, ist natürlich Fehlanzeige. Da sind wir Redskins eine ganz andere Marke:

-----------
stay rude
Angehängte Grafik:
mr_-streetcleaning-man.png
mr_-streetcleaning-man.png

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1Interessant in diesem Zusammenhang:

 
  
    #38218
1
05.09.15 15:53
Thema: Demographie als Schicksal - aus dem philosophischen Quartet

 

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1..ist eben nicht jeder mit 137 noch so fit, wie Du

 
  
    #38219
1
05.09.15 15:54

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42Über die Argumentation von Leuten

 
  
    #38220
1
05.09.15 15:55
die eine gelbe Luftblase als Avatar benötigen möchte ich mich auch nicht auslassen. Vermutlich ist das drin was draufsteht.

"Der Blonde" ist ein smarter Kerl, außen hart und innen weich. Wir benötigen solche Leute nicht nur in der Fiktion sondern in der Realität. Die Welt wäre menschlicher.

Übrigens learner: There's two kinda people in this world: The Ones with loaded guns and the ones who dig. You dig!  

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42Ja Streetcleaner fill ist ein ganz großer

 
  
    #38221
05.09.15 16:00
Redskin am Küchentisch. Predigt die Gefahr von Rechts und wie er und seine Freunde von der Antifa in der Konter-Konterrevolution das rechte Gesocks am Laternenpfahl aufknüfen wird.

Auf dicke Hose machen, aber im Sozialamt brav Schlange stehen. Insgeheim wäre er gerne Dirty Harry, das kleine Licht. Wäre er nochmal 40 Jahre jünger, ja dann....    

4435 Postings, 2226 Tage learnerFill, ich glaube dein unermüdlicher Einsatz

 
  
    #38222
1
05.09.15 16:02
im Glauben an die Aufklärung und der grundsätzlichen Fähigkeit der Menschen Empathie für seinen Nächsten zu empfinden wird hier nicht überall Früchte tragen.

Es gibt Individuen, die dämmern seit Jahrzehnten mit prall gefüllten Wohlstandsbauch vor der Glotze dahin und haben nie die Wirtschaftspolitik des Westens in Frage gestellt.

So wie Eidgenosse es richtig beschreibt sind die aktuellen Entwicklungen ein Resultat eines langen Prozesses, den der Westen aktiv mit betrieben hat. Unsere versammelten Sesselpuper wollen natürlich die Konsequenzen ihres Handelns nicht tragen und behaupten lieber, dass andere den Schwanz einziehen.

Wie zumindest Dir klar sein wird, werden diese Menschen solange wie irgend möglich Ihre Verantwortung leugnen, denn das Selbstbild lässt nichts anderes zu.

Zu der Angst vor dem Fremden und der Angst zu kurz zu kommen, ist es für viele sicher auch unerträglich jeden Tag auf das Elend zu schauen, wenn es sich in direkter Nachbarschaft befindet. Die Asylsuchenden sollen bloß weit weg bleiben. In den Lagern in der Türkei oder Jordanien.

Dann bliebe das Elend wie gehabt im Fernseher und man spendet mal nen Fuffi für´s gute Gewissen. Nur so kann man die Distanz halten und muss keine Empathie entwickeln. Im Grunde dumpfe Angst aus der eigenen Komfortzone heraus zu müssen.

Dass ist allerdings ein universelles Verhalten, dem jeder Mensch unterliegt und gegen das man hin und wieder gezielt angehen sollte, weil man ansonsten zum Anti-Sozialen verkommt.
-----------
Glücksbehindernde Überzeugung: "Ich verlange Gerechtigkeit und Fairness!"

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42Distanz ist gut für alle Beteiligten

 
  
    #38223
2
05.09.15 16:07
man kann in anderen Ländern beobachten was passiert wenn Arm und Reich Tür an Tür leben (müssen). Auf der einen Seite GEwalt und Verbrechen, auf der anderen Seite Abstumpfung und Verachtung.

Wenn der gelbe Luftballon das will, dann nur weiter so, Deutschland ist auf dem besten Wege sein Sozialsystem zu sprengen und damit extrem Arme zu produzieren. Die Mittelschicht wird ihre Pfründe schon verteidigen.

Wenn die Gesellschaft dann in Chaos versinkt, in Milieus und Gated Communitys gespalten wird, dann kann ja der Streetcleaner ran. Vermutlich wird es aber für Reinigungen zu spät sein.  

8288 Postings, 2447 Tage EidgenosseNein Fill

 
  
    #38224
3
05.09.15 16:08
Die gehen nicht zurück. Was sollen sie auch machen in der Wüste, da kann doch kein Mensch leben. Und seit dem arabischen Frühling, also nachdem irgendwelche Diktatoren das notwendige Geld verteilt haben damit Ruhe herrscht, merken die ja auch dass das keine Zukunft hat dort im Sand.
Jahrzehntelang haben sich Leute vermehrt aufgrund diktatorischer Stabilität und vor allem wegen der Rohstoffe. Fällt eines weg wird's dunkel.
Nicht umsonst probieren viele mit Tourismus die Gegend aufrecht zu erhalten, Geld haben sie ja genug deshalb wird jedes noch so grössenwahnsinnige Projekt verwirklicht.
Wenn aber die breite Bevölkerung davon nicht leben kann gehen sie weg oder sterben.
Im Moment probieren sie noch zu gehen...  

4435 Postings, 2226 Tage learnerIch mag Clintwood, aber

 
  
    #38225
05.09.15 16:14
man kann seine Filme nicht kritiklos gut finden. Er verkörpert zu oft den gerechten Rächer (im Film), der die Dinge selbst in die Hand nimmt. Davon träumt natürlich der Michel, den Fill immer beschreibt. Insofern passt das schon!

Ich bezweifle allerdings, dass Clintwood (Realität und Film) dem Abfackeln von Asylantenheimen auch nur im Ansatz für gut befunden hätte. Darin unterscheidet ihr euch!
-----------
Glücksbehindernde Überzeugung: "Ich verlange Gerechtigkeit und Fairness!"

873 Postings, 115 Tage Vanille65zu kurz gesprungen learner

 
  
    #38226
1
05.09.15 16:16
es gibt welche, die die Wirtschafts -und Außenpolitik seit Jahren in Frage stellen und
deren Meinung vorsätzlich missachtet wurden. Wenigsten Diesen könntest Du Respekt zollen, da das was jetzt passiert, vorhergesagt wurde.

Möglicherweise sehen diese Menschen wieder etwas Vorher und wehren sich deswegen gegen eine bedingungslose Einwanderung, wer weiß !  

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1Learner,

 
  
    #38227
1
05.09.15 16:17
Empathisch zu sein und brüderliche Nächstenliebe zu zeigen und dafür auch bereit zu sein, bestimmte Nachteile und Probleme in Kauf zu nehmen ist m.E. genauso wichtig, wie auf der anderen Seite zu versuchen, eine möglichst nüchterne und klarsichtige Problemanalyse zu erstellen und daneben eben auch nach nüchternen und möglichst funktionalen Lösungen zu suchen.

Oftmal kommt leider entweder das eine oder das andere ein bisschen zu kurz, aber eben nicht zwangsläufig.

Es liegt am Ende an jedem selbst, da einen gewissen Anspruch an sich selbst zu stellen und zumindest zu versuchen ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten zu genügen.

So negativ wie Du würde ich unsere Gesellschaft allerdings keineswegs beurteilen wollen, learner.  

 

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1Hier eine weitere interessante Analyse:

 
  
    #38228
1
05.09.15 16:19

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni1...übrigens anders, als der Titel des Videos

 
  
    #38229
05.09.15 16:21
vermuten lassen würde.
(Für die erwähnt, die es davon abgeschreckt etwa gar nicht erst anschauen mögen ;))  

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42#25

 
  
    #38230
05.09.15 16:23
Du hast die Figur des Blonden nicht verstanden. Ich habe bewußt nicht Dirty Harry als Avatar. Und HALLO, es ist ein AVATAR, nichts weiter.

Blödmänner!  

13861 Postings, 2646 Tage FillorkillEidi, du siehst zu schwarz

 
  
    #38231
2
05.09.15 16:24
Die Leute dort haben nicht nur Sand. Sie haben ein Leben, einen sozialen Verband, eine Kultur, eine Heimat - jedenfalls im Prinzip. Wenn man sie lässt.

Hab jetzt aber keine Zeit mehr. Muss gleich wieder los mit den Redskins, diesmal nach Ostfriesland. Irgendein gottverlassenes ausländerfreies Idyll, eine völkische Gartenzwergkolonie aufmischen und für die zügige Abschiebung vorbereiten. Soll ich Zap noch irgendwas ausrichten, viel Glück oder gute Reise ?
-----------
stay rude

4435 Postings, 2226 Tage learnerZap, du bist Genial!

 
  
    #38232
05.09.15 16:25
Nicht jeder erkennt sofort, dass in einem Luftballon "Luft" ist!
-----------
Glücksbehindernde Überzeugung: "Ich verlange Gerechtigkeit und Fairness!"

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42Ja komm her Redskin

 
  
    #38233
05.09.15 16:26
Wir warten schon am Bahnsteig auf dich und deine zwei langhaarigen Kumpels.  

873 Postings, 115 Tage Vanille65Zanoni

 
  
    #38234
1
05.09.15 16:28
huch, mir wird Angst. Was wird passieren , wenn Sie merken bei uns nur das fünfte
Rad am Wagen zu sein ? Was für ein Konfliktpotenzial.  

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42"Welcome to Munich"

 
  
    #38235
05.09.15 16:30
ein Pappschild geht per Whatsapp um die Welt. Message: Die Balkanroute ist offen, am Ende warten Hunderte Münchener Gutmenschen mit warmer Suppe auf euch, im Land wo Milch und Honig fließen und alle Leute nett und großzügig zu euch sind.

Danke, Angela. Was jetzt kommt, aus Syrien und Dunkeldeutschland, das geht auf deinen Deckel.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...nach-muenchen-a-1051592.html

 

4688 Postings, 1340 Tage Zanoni15tes Rad am Wagen müssten sie ja nicht sein.

 
  
    #38236
1
05.09.15 16:38
...und wenn dann können sie immer noch bei Pegida mitlaufen.

;)

Aber im ernst, da liegt es dann eben auch ein Stück weit an ihnen selbst, aber eben auch an UNS für ein gedeihliches miteinander zu sorgen.
Nichts ist dafür besser geeignet als ganz einfach und simpel für positive Erfahrungen miteinander zu sorgen, sowas prägt.
(negative Erfahrungen allerdings auch)




 

5984 Postings, 743 Tage deuteronomiumTagesschau

 
  
    #38237
1
05.09.15 17:18
erstmal Spiegel TV / Medien = kotz, da wird ein ungebildeter Mann befragt. 1,- Job "sie haben doch alles,
was sie brauchen"
Dann gebe ich Ihnen die Antwort: Unser Sozialsystem, lassen wir uns durch die Invasion nicht kaputt
machen. Alle die gegen die Flüchtlinge sind, sind also gleich Nazis und diese müssen bekämpft werden.
Dann bin auch ich einer ? Nur wo soll das hin führen mit den unzufriedenen ? Wollen sie die alle aussperren oder was. (?) Dann sind sie ja auch nicht besser .....

Tagesschau, --- wenn ich die Massen sehe, wird mir Angst und Bange.

-stehen die in München + Berlin und andere Politiker, alle unter Drogen ?
Ich hab da keine Worte mehr für.

10.000 Leute auf ein Schlag und es hört nicht auf. Frau Bundeskanzlerin, sie haben einen Eid auf das deutsche Volk geschworen,
bekennen sie sich dazu oder treten sie zurück incl. Herr Gabriel. Sie beherrschen nicht die Lage, treten sie zurück. Das nimmt kein gutes Ende.
Die Flüchtlinge wollen später auch nicht mehr zurück.
Nach Jahren wollen sie dann Gebäude wo sie beten können. Natürlich auch das, wegen den Empfindlichkeiten. Der Deutsche ist Fremder im eigenen Land und wird dann auch zum Flüchtling und zieht aus seiner gewohnten Umgebung fort.  

10955 Postings, 1674 Tage zaphod42Tja Freunde, Angela macht's möglich

 
  
    #38238
05.09.15 17:49
Der Streetcleaner wird nächste Woche sehr viel zu reinigen haben, Deutschland wird erheblich dunkler werden.

PS: AfD steht vor seiner "Herbstoffensive"....

Impressionen aus Budapest nach dem Abtransport nach München:

"Der Ostbahnhof ist nun gespenstisch leer. Doch nur für ein paar Stunden. Um kurz vor neun, es regnet in Strömen und die Arbeiter der Stadtreinigung haben noch längst nicht alles aufgeräumt, ist der überdachte Teil auf dem Platz vor der Bahnhof schon wieder voller Flüchtlinge. Sie liegen dicht an dicht gedrängt auf Pappen und Matten, die meisten sehen völlig erschöpft aus. Ein ungarischer Polizist, der die ganze Nacht Dienst am Bahnhof hatte, sagt: "Die nächste Runde beginnt.""

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...nschlich-sein-a-1051588.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben