Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 139 817
Talk 87 549
Börse 32 170
Hot-Stocks 20 98
DAX 6 35

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 295
neuester Beitrag: 05.09.15 11:04
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 7360
neuester Beitrag: 05.09.15 11:04 von: Mosias Leser gesamt: 1033868
davon Heute: 1114
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  

3097 Postings, 1966 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
35
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
7334 Postings ausgeblendet.

1039 Postings, 541 Tage kohlelangAußerdem gehe ich davon aus,

 
  
    #7336
04.09.15 21:24

29473 Postings, 2423 Tage Harald9dann ist ja alles gut

 
  
    #7337
04.09.15 21:25
oder wird zumindestens wieder gut
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

1039 Postings, 541 Tage kohlelang...dass BR

 
  
    #7338
04.09.15 21:26
sich damit brüstet, dass es ja auch schließlich in diesem Forum kluge Investoren gibt, die sich nicht zum Verkaufen bewegen lassen.  
;-)  

102 Postings, 17 Tage Robin1HoodRWE Umsätze

 
  
    #7339
1
04.09.15 21:28
Liegen Xetra im 200 Tages Durchschnitt bei 87 Millionen und heute wurden 82 Millionen gehandelt.

Am 13.08 , 24 und 25.08 wurden bis zu 200 Millionen Stück gehandelt. Seit dem normalisieren sich die Umsätze. Die Käufer zögern und sind verunsichert was den Abschlag ausmacht.

Sensation verkauft sich eben gut. Statt zusagen RWE verdient weniger gehen sie gleich Pleite.

Hut ab vor denen die das immer noch nüchtern betrachten.  

102 Postings, 17 Tage Robin1HoodRückbaukosten

 
  
    #7340
2
04.09.15 21:50
Müssen meiner Meinung nach auch vom Staat mitgetragen werden. Schließlich war die Nutzung länger ausgelegt als die sie dann war, bereits vor dem 1 Ausstieg.

30 %;der Kosten sind daher mind. von der Regierung zu übernehmen.  

137 Postings, 905 Tage hasenzahn22Habe

 
  
    #7341
4
04.09.15 21:51
gewarnt gewarnt gewarnt... Wurde ignoriert, beschimpft und ausgelacht!! Die Quittung ist jetzt da und ich wünschte mir, ich hätte Unrecht gehabt, damit ihr nicht so viel Geld verloren habt... Leute, versteht es endlich, Börse ist ein Spiel, bei dem einige wenige genau wissen, wie es funktioniert. Ich gehöre dazu, kann aber aufgrund meiner geringen Finanzkraft nicht mitmischen... Die großen schön - und die haben sich euch (Rowe und eon) als Opfer ausgesucht, alles ganz legal...  

216 Postings, 1018 Tage bad shotKommt es noch schlimmer ?

 
  
    #7342
1
04.09.15 21:53
Anleihekäufe werden noch mehr gepuscht, gerade weil die Aussichten nach unten korrigiert wurden. IWF warnt vor den Folgen der China Flaute, und und und.
Nichts wirtschaftlich Gutes für die Zukunft auf breiter Front - und hinter vorgehaltener Hand wird schon vom drohenden Abschwung getuschelt.
Ich glaube, die "rosigen" Aktienzeiten sind erst mal vorbei. Eine blutige Nase haben sich in der abgelaufenen Handelswoche mal wieder alle diejenigen geholt, die euphorisch hinter jeder nur so kleinen und anscheinend "guten" Nachricht gleich den Mega Anstieg vermutet bzw. erhofft haben. Der Kater und die Ernüchterung kommt immer erst einen Tag später.
Ich befürchte wir müssen uns auch kommende Woche auf fallende Kurse gefasst machen. Meine Einschätzung für den September: Der Dax wird gegen 9500 Punkte marschieren. Meine Einschätzung für Einzelwerte:
Deutsche Bank 23 - 24 Euro
RWE 11 - 12 Euro
Daimler 60 - 64 Euro
Commerzbank 8,50 - 9 Euro

Natürlich ist das lediglich meine persönliche Einschätzung aus dem Bauchgefühl heraus. So we will see !  

137 Postings, 905 Tage hasenzahn22Robin 1

 
  
    #7343
04.09.15 21:54
Rückbau bleibt komplett - KOMPLETT - bei den Versorgern hängen... Wenn das Gesetz jetzt verabschiedet wird könnt ihr nochmals mit einem Rückfall von 10-20% rechnen, in einer Woche versteht sich!  

137 Postings, 905 Tage hasenzahn22Trotzdem schönes

 
  
    #7344
04.09.15 21:58
Wochenende! 2 Tage, an denen ihr kein Geld verlieren könnt... Montag geht es weiter, sorry Leute, aber ich hatte mehrfach gewarnt, bei 28, bei 20, bei 18, 16, 14 und nichts hat geholfen... Mehr geht nun wirklich nicht!  

102 Postings, 17 Tage Robin1HoodIn der Theorie

 
  
    #7345
1
04.09.15 22:03
Müssten bei euch wenn eon und rwe heute zum 1.mal Atomkraftwerke bauen und nach einem Jahr Nutzung würde die Regierung sich plötzlich entscheiden, dass sie diese jetzt sofort zurückbauen müssen auch die Unternehmen dafür aufkommen. Lächerlich oder?
Und wo liegt jetzt der Unterschied zur aktuellen Situation?

Wie kann man das nicht sehen, dass hier auf allen Ebenen Enteignung betrieben wird. Wir gewinnen jedes Urteil..  

144 Postings, 1360 Tage KommerzpunkHasenzahn

 
  
    #7346
4
04.09.15 22:30
Was bist Du für ein lustiger Vogel? Leute, die genau wissen wie Börse funktioniert, sitzen jetzt im Dampfbad und lassen sich den Rücken massieren. Die anderen schreiben sich im Forum die Finger wund. Leute, die genau wissen, wie Börse funktioniert leiden auch nicht unter geringen Finanzmitteln. Aber immerhin sehr unterhaltsam.  

1039 Postings, 541 Tage kohlelangÜberwintern bis zum nächste Aufschwung

 
  
    #7347
04.09.15 22:39
läßt sich ganz passabel mit den Versorgern.

Wenn der große Abschwung kommt, gibt's kaum ein besseres Investment.

...den selbstlos warnenden "Profis" zum Trotz.  

137 Postings, 905 Tage hasenzahn22Kommerzpunk

 
  
    #7348
04.09.15 22:40
... Auch du verstehst nicht was ich sagen will, obwohl ich es schon zigfach gesagt habe... Mit euch/uns wird gespielt und der Spielball ist rwe. Ich weiß das, weil ich in der Branche arbeite, ich sitze aber nicht an den Hebeln, die euch derzeit arm machen... Zum Glück nicht!  

137 Postings, 905 Tage hasenzahn22Kohlelang...

 
  
    #7349
04.09.15 22:43
wie recht du hast... Jemand der rwe bei 8 kauft und bei 9 wieder verkauft der hat gute Geschäfte gemacht... Aber der mit dem Abschwung und besseres Investment war echt gut, hut ab, du hast Humor...  

221 Postings, 2723 Tage MIICE.ON oder RWE für einen Zock

 
  
    #7350
1
04.09.15 22:54
Beide Aktien bergen im Moment erhebliche Risiken:
- Rückbaukosten der Kernkraftwerke. Reichen die Rückstellungen?
- Wachsender Marktanteil des grünen Stroms. Kommen RWE und E.ON mit einem weiter schrumpfenden Markt für ihren thermisch gewonnen Strom zurecht?
- Hoher Schuldenstand. Bleiben die Zinsen für RWE und E.ON so günstig wie im Moment?

-> Mir reicht schon einer der obigen Punkte um hier nicht langfristig zu investieren.

Aber nach diesem enormen Kursverfall und nachdem alle Anlageblätter zum Ausstieg raten kommt es hier sicher irgendwann zu einer ordentlichen Gegenbewegung nach oben.

-> Für Zocker sicher die Gelegenheit ordentlich Gewinne zu machen.

Ob RWE und E.ON aber in 10 Jahren noch selbständig sind und den Aktionären gehören ist nicht ganz sicher.
Vielleicht muss der Staat auch irgendwann einspringen so wie bei der HRE.
Die Kraftwerke (die meisten) gibt es sicher in 10 Jahren noch.

Darum ist der Kurs auch so traurig. Da braucht man gar keine Verschwörungstheorien oder böse Shortseller es reichen obige Unsicherheiten.

Ich glaube nicht das neue Manager viel ändern können.
RWE und E.ON besitzen Kraftwerke die auf jahrzehntelangen Betrieb ausgelegt sind.
Jetzt ändern sich der Markt rasend schnell und die Politik ändert schwer vorhersagbar die Rahmenbedingungen.
-----------
MIIC

102 Postings, 17 Tage Robin1HoodNoch ein Beispiel

 
  
    #7351
04.09.15 23:27
Ihr sitzt in einem Restaurant und bestellt eine teures Menü, nachdem ihr 70 % gegessen habt, kommt der Kellner nimmt euch das Essen weg und präsentiert euch die volle Rechnung.
Ich weiß ja nicht... aber Atomkraftwerke polarisieren scheinbar so stark, dass hierfür eine andere Rechtsprechung gelten soll.  

5149 Postings, 2242 Tage andy0211hasenzahn22,

 
  
    #7352
1
04.09.15 23:35
ich habe mir mal deine letzten 25 postings angeschaut. deine wehleidige art immer schon alles gewußt zu haben, und das du immer gewarnt hättest- angeblich haste beruflich mit finanzen zu tun hast usw. und dann hast du keine finanzkraft? du scheinst vergessen zu haben wie deine postings anfangs formuliert waren. angeblich warst oder bist du mit 22.000 stck. drin- angeblich wären 20? 2013 drin gewesen usw.
mal als beispiel http://www.ariva.de/forum/E-ON-AG-NA-340550?page=995#jumppos24900
oder
http://www.ariva.de/forum/E-ON-AG-NA-340550?page=1004#jumppos25121

und ehe du mich auch bemitleidest- ich bin hier nicht investiert.

man muß auch nicht bwl studiert haben um zu wissen- das die kleinanleger die spielbälle der großen sind und das an der börse gelogen und betrogen wird wie in den foren auch bloß.

"Die Börse reagiert gerade mal zu zehn Prozent auf Fakten. Alles andere ist Psychologie", sagte der Finanzexperte André Kostolany

wenn ich mir dein geschreibe so anschaue- was will er zum ausdruckt bringen?  

5149 Postings, 2242 Tage andy0211und deine erwähnten

 
  
    #7353
1
04.09.15 23:41
0,39ct- ich will den wert nicht nennen, sonst heißt es fremdwerbung. meine waren zwar 19ct. teurer, und stell dir vor- meine investion war nicht wissen, ich hatte einfach bloß glück gehabt, und das ohne bwl studium- und die liegen immernoch, so ist auch börse.  

10102 Postings, 1919 Tage sonnenscheinchenob die Kommunen

 
  
    #7355
2
05.09.15 08:32
mit ihrer Beteiligungsgesellschaft de facto auch als ein beherrschendes Unternehmen gelten? Dann wäre die Ewigkeitshaftung ja wunderbar geregelt :D  

688 Postings, 3860 Tage der_matzeAtomausstieg und Ausbau der EE

 
  
    #7356
1
05.09.15 08:49
Aus der Tabelle auf Seite 213 geht hervor, dass der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien nur langsam vorankommt.

"Die Stromerzeugung aus Braunkohle steigt u.a. aufgrund der
rückläufigen Erzeugung aus Kernenergie bis 2020 leicht an. Auch
bis 2030 können sich insbesondere die aktuell zugebauten neuen
Braunkohleblöcke im Erzeugerwettbewerb gut behaupten. Erst
nach 2030 verliert die Braunkohle im Erzeugungsmix an Bedeu-
tung."

Quelle: http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/...2012,sprache=de,rwb=true.pdf


RWE besitzt 20 Braunkohlekraftwerke. Ein paar ältere Anlagen müssen demnächst als Reserve herhalten, ein Neues befindet sich im Bau. In Braunkohleblöcken kann Strom für rund 3 Cent/kWh erzeugt werden. Nur mit Kernkraft geht es noch billiger. Strom aus Gas ist fast doppelt so teuer.

Darüber hinaus ist Braunkohle ein heimischer Energieträger.  

1039 Postings, 541 Tage kohlelangRationalisierungspotential Vorstand und AR

 
  
    #7357
05.09.15 09:02
Wenn "neue Manager nicht viel ändern können", wie hier gepostet, könnten wir uns die Millionen-Gagen dieser "Weiter-so-Verwalter" ja schon 'mal einsparen.

Es gibt in der Wirtschafts-Geschichte viele Beispiele dafür, dass Intelligenz, Kreativität und Mut, das Ruder herumreißen können.

Mit der jetzigen Führung scheint das allerdings nicht möglich.  

504 Postings, 1023 Tage MosiasAugust und September

 
  
    #7358
3
05.09.15 10:30
wie jedes Jahr halt sind der August und der September schlechte Börsenmonate und dieses mal halt wieder einmal ganz extrem.
Wird ab Oktober wieder besser und zum Jahreswechsel stehen die Kurse dann wieder besser da.

Es ist nicht nur die RWE betroffen von diesen Abwärtstrend sondern auch alle anderen Aktien.

Also keine Panik kommt schon wieder.  

1165 Postings, 1754 Tage ProfitgierAlle Aktien vom Crash betroffen...,

 
  
    #7359
05.09.15 10:36
Früher waren Versorger immer relativ verschont geblieben,heute führen Sie das Crashfeld an... Bei den Aussichten könnte sich der Kurs halbieren und bei 4-5 € den Boden finden... Nur meine Meinung. Zweistellige Werte werden Illusion bleiben...  

504 Postings, 1023 Tage Mosias@Profitgier

 
  
    #7360
1
05.09.15 11:04
Ja können tut es schon aber bei 4 - 5 Euro Aktienwert hätte die RWE vielleicht dann nur mehr 15000 Mitarbeiter und nicht 60000
Denn ein Unternehmen kann schon auch nach wirtschaflticher Lage seine Tätigkeiten anpassen.

Bei der EON gilt dasselbe  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben