Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 13 68
Börse 6 27
Talk 6 25
Hot-Stocks 1 16
Rohstoffe 3 9

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 626
neuester Beitrag: 24.11.17 17:36
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 15631
neuester Beitrag: 24.11.17 17:36 von: plusmacher Leser gesamt: 2450698
davon Heute: 249
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626  Weiter  

3097 Postings, 2778 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
49
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626  Weiter  
15605 Postings ausgeblendet.

619 Postings, 681 Tage OS286Aus für Jamaika

 
  
    #15607
20.11.17 00:27
Dürfte RWE weiter entgegen kommen...  

283 Postings, 1751 Tage gibbywestgermanyGott sei dank!

 
  
    #15608
20.11.17 07:40
Jamaika wäre eine Katastrophe geworden.

 

619 Postings, 681 Tage OS286RWE mit Dreifachbonus

 
  
    #15609
1
20.11.17 08:39

https://boerse.ard.de/marktberichte/...a-aus-lock-baeren-raus100.html

Im Dax dürfte der Kohlestromanbieter RWE von dem Jamaika-Aus profitieren. Eine positive Analystenstudie könnte den Kurs zusätzlich treiben. Goldman Sachs hat die Aktie von RWE auf die "Conviction Buy List" gesetzt. Nicht zuletzt spielt RWE Insidern zufolge einen Verkauf von Anteilen seiner Ökostromtochter Innogy durch und stößt dabei auf das Interesse des italienischen Versorgers Enel.

 

619 Postings, 681 Tage OS286Goldman

 
  
    #15610
1
20.11.17 08:41
Goldman Sachs stuft RWE von Buy auf Conviction Buy List hoch und erhöht Kursziel von ?26,5 auf ?27,6. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

619 Postings, 681 Tage OS286RWE - Jetzt müssen die Bullen aufpassen

 
  
    #15611
3
20.11.17 09:52
RWE musste in den letzten Tagen eine Schwächephase hinnehmen, die deutliche Kursverluste mitt sich brachte.
RWE musst in den letzten Tagen relativ deutliche Verluste hinnehmen. Noch am 09. November 2017 notierte der Wert im Hoch bei 23,31 EUR. Danach bildete er eine Serie langer schwarzen Kerzen aus. Die Unterstützung bei 21,67 EUR wurde am 14. November relativ deutlich gebrochen. Danach näherte sich RWE dem wichtigen Unterstützungsbereich um 19,06 EUR weiter an. Ein wenig Platz bis dorthin ist allerdings noch

Entscheidend wird nun sein, ob sich RWE im Unterstützungsbereich um 19,06 EUR wieder fängt oder ob sie diesen signifikant durchbricht. Dreht sie an dieser Stelle wieder nach oben, dann wären Gewinne in Richtung 21,67 und 23,31 bzw. sogar 25,48 EUR noch möglich. Sollte der Wert allerdings auch unter 19,06 EUR abfallen, würde sich das mittelfristige Bild deutlich verschlechtern. Denn dann wäre der Aufwärtstrend seit Dezember 2016 dahin.


RWE AG / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 86%) vergrößern
unbenannt.png

619 Postings, 681 Tage OS286RWE prüft Innogy-Verkauf - Agentur / Quelle: Guida

 
  
    #15612
20.11.17 10:36
FRANKFURT (Dow Jones) - Der Energiekonzern RWE prüft einem Agenturbericht zufolge einen Verkauf von Anteilen seiner Ökostromtochter Innogy. RWE checke die Möglichkeiten am Markt, sagten Informanten zu Reuters. Interesse an Innogy-Anteilen habe der italienische Versorger Enel. RWE hält noch knapp 77 Prozent an Innogy, die am Markt rund 16,8 Milliarden Euro wert sind.

Eine Sprecherin von RWE sagte, dass der Konzern Marktgerüchte nicht kommentiere. Eine Innogy-Sprecherin wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Bei Enel war kurzfristig niemand für einen Kommentar zu erreichen.

Dem Bericht zufolge könnte Enel über seine spanische Tochter Endesa Innogy-Anteile erwerben. Zu Reuters sagte eine Enel-Sprecherin, dass der Konzern immer wieder von Banken Vorschläge erhalte, was aber nicht bedeute, dass Enel interessiert sei und Gespräche führe.

Innogy gilt mit seinen Geschäften aus Erneuerbarer Energie, Strom- und Gasnetzen und dem Vertrieb als begehrtes Übernahmeziel in Europa. Der größte italienische Versorger Enel will in den Bereichen wachsen. Im Distributionsgeschäft sei Wachstum nur durch Fusionen und Übernahmen möglich, hatte Vorstandschef Francesco Starace kürzlich gesagt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

578 Postings, 3088 Tage ParadiseBirdJamaika wäre schlecht für Wirtschaft gewesen

 
  
    #15613
2
20.11.17 15:56
An dem ganzen Gerede - insbesondere über Kohle - während der Koalitions-Verhandlungen hat RWE massiv gelitten. Nun die Erleichterung.

Schwer verständlich, dass die Grünen bei ihren Klimazielen nicht deutlich flexibler agieren können.  

4124 Postings, 4574 Tage pacorubio@Paradisebird

 
  
    #15614
20.11.17 16:20
sehe ich auch so...............  

619 Postings, 681 Tage OS286Nach den Sondierungen

 
  
    #15615
1
20.11.17 20:46
Müsste es nun mit RWE sukzessive nach oben gehen. Zumal auch die Nachrichtenlage deutlich dafür spricht.  

1693 Postings, 647 Tage poolbayUnd runner

 
  
    #15616
21.11.17 09:08
war klar nach dem müden Verlauf gestern!

 

619 Postings, 681 Tage OS286Ruhig, Brauner

 
  
    #15617
21.11.17 09:38

4124 Postings, 4574 Tage pacorubiogenau immer easy

 
  
    #15618
21.11.17 10:44
wird vielleicht noch runter gehen auf die 19 aber grundsätzlich ist hier erholungspotenzial angesagt
 

619 Postings, 681 Tage OS286Sieht nach fundierter Bodenbildung aus

 
  
    #15619
21.11.17 15:13

619 Postings, 681 Tage OS286Commerzbank

 
  
    #15620
22.11.17 00:33
Stuft RWE hoch - von Reduce auf Hold - und erhöht Kursziel auf 23, 10  

619 Postings, 681 Tage OS286Innogy KZ 38,1

 
  
    #15621
1
22.11.17 09:04
Commerzbank erhöht Kursziel für innogy von ?36,5 auf ?38,1 und stuft mit Hold ein. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

619 Postings, 681 Tage OS286RWE: Doppelte Hochstufung der Aktie

 
  
    #15622
1
22.11.17 09:07

22.11.2017 (www.4investors.de) - Die Analysten der Commerzbank stufen die Aktien von RWE hoch. Bisher gab es für die Papiere des

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=119466
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 22.11.17 14:52
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.4investors.de/php_fe/...?sektion=stock&ID=119466

 

 

619 Postings, 681 Tage OS286RWE

 
  
    #15623
1
22.11.17 09:14
RWE im frühen Handel mit +2,01?% auf ?19,99 +++ Größter Gewinner im DAX / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

619 Postings, 681 Tage OS286Die nächste Hochstufung

 
  
    #15624
22.11.17 11:25
UBS stuft RWE von Neutral auf Buy hoch und erhöht gleichzeitig Kursziel von ?17,5 auf ?24,8. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

4124 Postings, 4574 Tage pacorubiona dann hoffen wir hier mal auf einen weiteren

 
  
    #15625
1
22.11.17 14:11
Schub nach oben mir würde es gefallen..........  

619 Postings, 681 Tage OS286RWE wird empfohlen

 
  
    #15626
22.11.17 14:50
https://boerse.ard.de/marktberichte/anleger-kommen-in-schwung100.html
Im Dax können sich am Nachmittag die Aktien von RWE und Eon weiter nach vorn schieben, RWE gewinnen sogar fast vier Prozent. Die Titel profitieren vom Aus der Koalitionsverhandlungen und bekommen Rückenwind von der UBS: Die Analysten halten selbst mögliche Schließungen von Kohlekraftwerken für "eingepreist". Auch die Commerzbank hat die Aktie inzwischen hochgestuft.
 

619 Postings, 681 Tage OS286Neueste Analystenkommentare

 
  
    #15627
22.11.17 19:41
alle durchweg positiv. Danach müssten wir schon längst wieder bei 22 bis 23 ? sein. Sind 23.50 dieses Jahr wieder erreichbar?  

619 Postings, 681 Tage OS286RWE: Fortum für Kohleausstieg, eine günstige

 
  
    #15628
23.11.17 15:00
Gelegenheit?
http://www.deraktionaer.de/aktie/...guenstige-gelegenheit--346360.htm
Mit dem Fokus auf die konventionellen Kraftwerke hat RWE die Trendwende geschafft. Es wird immer wahrscheinlicher, dass Kohle und Co. länger zur Stromversorgung benötigt werden, als ursprünglich gedacht. Um sich als Garant für Versorgungssicherheit zu etablieren, denkt der Konzern nun sogar wieder über Zukäufe nach.
Durch die anstehende Übernahme des Wettbewerbers Uniper durch die finnische Fortum könnte sich hier eine große Chance ergeben. Die staatlich kontrollierte Fortum setzt in ihrem Portfolio hauptsächlich auf grüne Energien und dürfte vor allem an den Wasserkraftwerken und den skandinavischen Atomaktivitäten von Uniper interessiert sein. Die konventionellen Aktivitäten in Deutschland könnten dagegen zum Verkauf stehen ? auch wenn sich das Uniper-Management vehement gegen eine Zerschlagung wehrt,  könnte RWE  hier als Interessent parat stehen.
Fortum-Chef Pekka Lundmark hat die Spekulationen nun noch einmal befeuert. Im Interview mit der Wirtschaftswoche gibt er den Kohlemeilern keine lange Zukunft mehr. Trotz des Investments in Uniper habe er ?kein Problem mit einem vorzeitigen Kohleausstieg in Deutschland?. Die Kohlendioxidemissionen müssten gesenkt werden. Er versicherte zwar, dass Fortum mit niemandem über den Verkauf von Teilen des Uniper-Geschäftes spreche. Es bleibt aber fraglich, ob die Finnen diesen Worten Taten folgen lassen. Zumal  Lundmark erklärte, dass der politische Druck auf Kohle auch künftig anhalten werde.

Stopp beachten
Fortum steht vor intensiven Gesprächen mit Uniper. Es bleibt offen, ob es zur Zerschlagung kommt, oder ob Fortum wirklich nur als stiller Investor einsteigt. Sollte sich eine Chance ergeben, dürfte RWE aber bereit stehen. Finanzielle Mittel könnten auch durch den Verkauf von Anteilen an der Tochter Innogy generiert werden. Spekulative Anleger setzen auf steigende Strompreise und die mögliche Einführung eines Kapazitätsmarktes. Der enge Stopp bei 19,00 Euro sollte aber beachtet werden.  

566 Postings, 2072 Tage EvolaStopp 19?

 
  
    #15629
23.11.17 16:46
die Aussichten sind derzeit - trotz der hohen Verschuldung - grossartig: die Grünen sind weg vom Fenster; die "Grosse Kol." wird kommen (die SPD wird sicherlich nicht den Kohleausstieg forcieren; zumal viele SPD-Kommunen RWE-Aktienpakete haben), die Dividende liegt bei 7%, den Aufstiegstrend ist voll in Takt, eventuell Verkauf der Tochter. Aber warum setzt der Aktionär den Stopp schon bei 19 Euro? Die Finanzhaie können sicherlich den Kurs nochmals kurz darunter bashen bis der Megaanstieg kommt.  

379 Postings, 227 Tage plusmacherwas ist hier los?

 
  
    #15630
1
24.11.17 13:10
2% im Plus bei 13020, jetzt sind wir 100 Punkte höher und die Aktie nur noch 0,5% im Plus, wendet sich das Ganze heute noch und dreht charttechnisch Richtung 19?  

379 Postings, 227 Tage plusmachertop performance heute

 
  
    #15631
24.11.17 17:36
ging ja kaum besser heute, fast auf Tagestief geschlossen. Sehe leider die 19 aus diesem Grund als noch eine Möglichkeit... wäre auch zu schön gewesen, wenn es heute ein klares Signal gegeben hätte, dass es Richtung 20,50 steigt. Das wäre aber ja zu einfach :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
624 | 625 | 626 | 626  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben