Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 7 54
Talk 1 32
Börse 4 20
Hot-Stocks 2 2
DAX 0 2

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 621
neuester Beitrag: 11.07.17 15:36
eröffnet am: 16.02.17 09:55 von: BillyWilli Anzahl Beiträge: 15502
neuester Beitrag: 11.07.17 15:36 von: Mammonslav. Leser gesamt: 2301373
davon Heute: 233
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  

3097 Postings, 2654 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
49
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
15476 Postings ausgeblendet.

4468 Postings, 4143 Tage ManagerKorrektur

 
  
    #15478
4
29.06.17 18:57
Beim Kurs von heute abend von 17,349 ?  komme ich mit der geplanten Dividende von 1,50 Euro auf eine Rendite von 8,646 Prozent.  Das könnte auch anderen Anlegern auffallen.  Deshalb glaube ich nicht an einen weiteren tiefen Fall des Aktienkurses.  

265 Postings, 103 Tage plusmachermomentan

 
  
    #15479
2
30.06.17 09:10
sieht es danach aus, als möchte sie heute ihren ersten Plustag nach 9 Minustagen haben, mal schauen ob der Dax da mitspielt.  

4046 Postings, 4450 Tage pacorubio@plusmacher

 
  
    #15480
3
30.06.17 09:27
ich habe heute nochmals aufgestockt......  

404 Postings, 1523 Tage chaculDie Erholung

 
  
    #15481
3
30.06.17 10:04
läuft nun an. 1. Zielbereich für mich 17,91? - 17,98?, danach dann 18,29? - 18,445?. Mit der Goldmananalyse sollte dies kurzfristig gelingen:

http://www.ariva.de/news/...aesst-rwe-auf-buy-ziel-22-80-euro-6308620  

404 Postings, 1523 Tage chaculDZ Bank

 
  
    #15482
3
30.06.17 12:02
DZ Bank stuft RWE von halten auf kaufen, senkt jedoch das Kursziel von ?20,20 auf ?20. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

265 Postings, 103 Tage plusmacherschade

 
  
    #15483
1
30.06.17 17:36
dass der Dax heute immer noch so schwach war, aber das sollte am Montag besser werden.... min. mit einem recht neutralen Dax  

244 Postings, 402 Tage Der clevere Investo.@Manager

 
  
    #15484
2
30.06.17 18:55
Wie kommst du auf eine Divi von 1,50??  

390 Postings, 411 Tage MammonslaveDividende

 
  
    #15485
3
01.07.17 09:44
0,50 Euro Dividende aus normalem Geschäftsbetrieb plus 1,00 Euro Sonderdividende aus den 1,9 Milliarden Rückzahlung der Brennelementesteuer.  

93 Postings, 1416 Tage AkatienguruSonderdividende

 
  
    #15486
1
01.07.17 12:42
RWE zahlt nach Sieg im Atomstreit Sonderdividende

RWE logo in Essen, Germany, March 14, 2017. Reuters/Thilo Schmuelgen
Der Energiekonzern RWE beteiligt seine zuletzt gebeutelten Aktionäre mit einer Sonderdividende am Sieg im Atomstreit mit der Bundesregierung.

Der Versorger wolle für das Geschäftsjahr 2017 den Stamm- und Vorzugsaktionären eine Sonderauschüttung von einem Euro je Aktie zahlen, teilte RWE am Freitag mit. Diese Summe komme zu der ohnehin geplanten Dividende von 50 Cent je Aktie hinzu. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 7. Juni die von den Atomkonzernen RWE, E.ON EnBW gezahlte Brennelementesteuer für verfassungswidrig erklärt und vom Bund die Rückerstattung verlangt.

RWE erhält für die von 2011 bis Ende 2016 gezahlte Abgabe rund 1,7 Milliarden Euro zurück. "Wir wissen, dass wir unseren Anteilseignern mit der zweimaligen Aussetzung der Dividende für Stammaktien in den letzten beiden Jahren viel zugemutet haben", sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz. "Dass wir nun einen Teil der Steuerrückerstattung auch an unsere Aktionäre ausschütten wollen, halten wir für fair und angemessen." Die Sonderausschüttung belaufe sich auf 615 Millionen Euro. Mit dem überwiegenden Teil der Rückerstattung wolle der Konzern seine Bilanz stärken. RWE drücken Schulden von fast 24 Milliarden Euro.

STROMPREISE SINKEN DURCH STEUERRÜCKZAHLUNG NICHT

Der Konkurrent E.ON bekräftigte am Freitag, dass über die genaue Verwendung der Rückzahlung noch nicht entschieden sei. Die Steuer habe die Bilanz von 2011 bis Ende 2016 erheblich belastet. Mit der Rückerstattung solle diese nun gestärkt werden. Die Stromkunden der drei Energieriesen können durch die Steuerrückzahlung nicht auf sinkende Preise hoffen. Die Steuer sei nicht auf die Kunden abgewälzt worden. Daher gebe es jetzt auch keinen Grund, deshalb die Strompreise zu senken, hatten die Versorger unisono erklärt.  

265 Postings, 103 Tage plusmacherbis jetzt

 
  
    #15487
03.07.17 09:43
bin ich von der heutigen Performance noch ein bisschen enttäuscht, hätte mir da doch 1-2% mehr vorgestellt.  

1325 Postings, 523 Tage poolbayLöschung

 
  
    #15488
04.07.17 10:09

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 04.07.17 14:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 

11938 Postings, 3419 Tage TrashJa aber

 
  
    #15489
04.07.17 10:23
vorher bitte noch 7,xx oder besser 6,xx, damit man hier nochmal kräftig einsammeln kann, bevor wir nie wieder einstellige Kurse sehen...ausser bei einem Meteoriteneinschlage oder globalen Atomkrieg.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

11938 Postings, 3419 Tage TrashAchso

 
  
    #15490
04.07.17 10:23
du meinstet RWE :D  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

404 Postings, 1523 Tage chaculKurzfristig

 
  
    #15491
04.07.17 10:24
entscheidende Marken sind oben 17,73? und unten 17,215?. Halten die 17,215? nicht, dann siehts erstmal nach nem Abtauchen bis auf 16,49? aus. Ich bin aber noch long positioniert.  

72 Postings, 450 Tage Ulrich-14-@chacul

 
  
    #15492
1
04.07.17 11:50
----schreib doch lieber in meinem charttechnischen Thread zu RWE--da sind deine klugen charttechnischen Postings besser aufgehoben....

--vermutlich ist die Korrektur in RWE noch nicht vorbei.....und die 16,49 ist kluge Beobachtung--obwohl ich immer auch 3% Abweichung denke...!!  

404 Postings, 1523 Tage chacul@Ulrich-14-

 
  
    #15493
04.07.17 12:07
danke für den Hinweis, habe nicht gewusst, dass es einen solchen thread gibt. Werd mir das für die Zukunft merken:-)  

1813 Postings, 2396 Tage Energiewende sofoStrompreisverfall an der Börse

 
  
    #15494
05.07.17 10:46
treibt Trianel in die roten Zahlen. Natürlich merkt der Verbraucher nichts davon, er bezahlt weiter viel zu viel für die kWh.

http://www1.wdr.de/nachrichten/wirtschaft/trianel-rote-zahlen-100.html

Um im Wettbewerb mit anderen Energieträgern zu bestehen, müsste Strom aber für den Verbraucher deutlich billiger werden.

 

1813 Postings, 2396 Tage Energiewende sofoRWE glaubt an die Zukunft der

 
  
    #15495
06.07.17 16:46
E-mobilität:

http://www.automobilwoche.de/article/20170706/...rgesellschaft-in-usa

Es riecht nach einem verzeifelten Versuch von RWE, sich ein modernes Ökoimage zu basteln. Anstatt die eigene Stromproduktion endlich ökölogisch zu machen, setzen sie auf ein Nischenprodukt Elektromobilität, das nur für ein paar schlecht informierte Ökos mit vollen Konto in Frage kommt. Dabei ist gerade die Braunkohle das größte Argument gegen Elektromobilität. Merken die noch was im Vorstand von RWE?  

390 Postings, 411 Tage MammonslaveDie E- Mobilität wird kommen

 
  
    #15496
1
06.07.17 22:09

Es ist nicht die Frage ob sie kommt, sondern nur wie schnell das passieren wird. Man kann sich auch trefflich streiten, wie sinnvoll das ist oder ob es schon in wenigen Jahren andere, vielleicht bessere Möglichkeiten gegeben hätte. (Stichwort Brennstoffzelle etc.)

Es ist entschieden und politisch gewollt und weltweit auf allen wichtigen Märkten hat der Umbruch bereits begonnen.

Deutschland ist da nicht unter den vorderen Plätzen. Ob RWE aber jemals davon profitieren kann, darf bezweifelt werden, weil der Strombedarf der E- Mobilität doch sehr überschätzt wird.

Mit der guten alten Braunkohle hat das meiner Meinung nach wenig zu tun.


 

2541 Postings, 3774 Tage pomesE.on Das Drama geht weiter

 
  
    #15497
06.07.17 22:29

Wird die Korrektur zur Einstiegschance?

 

2541 Postings, 3774 Tage pomesLöschung

 
  
    #15498
06.07.17 22:36

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 07.07.17 11:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

1813 Postings, 2396 Tage Energiewende sofo#15496: warum der Sinn von

 
  
    #15499
1
07.07.17 01:37
Elektromobilität und der Anteil vom Braunkohle an der Stromerzeugung etwas miteinander zu tun haben?

Ich dachte, dass muss man hier keinem mehr erklären.

Weil ein mit Braunkohlestrom geladenes Elektroauto ca. drei mal soviel CO2 verursacht als ein Diesel.

Das beabsichtigte Greenwashing von dreckigem Strom an Ladesäulen für angeblich sooo ökologische E-autos, mag bei den Leuten sogar funktionieren, die nur einem Ökotrend folgen ohne sich um die Hintergründe zu kümmern. So funktioniert Marketing und möglicherweise hast du Recht, dass die Herde mal wieder drauf reinfällt.  

390 Postings, 411 Tage Mammonslave@Energiewende

 
  
    #15500
07.07.17 10:33
Meiner Meinung nach ist Strom aus Braunkohle nicht dreckig. Auch die CO2 Debatte ist eine rein politische und hat mit der Realität nicht viel zu tun.
Da du hier unter dem Namen Energiewende sofort antrittst , kannst du sicherlich auch erklären wie eine stabile Versorgung mit Energie zu gewährleisten wäre, wenn morgen alle Kraftwerke (Atom- und Kohle)vom Netz genommen würden.

Dann wirds nämlich dunkel in Deutschland  :-)  

1325 Postings, 523 Tage poolbayGS-Pushversuch

 
  
    #15501
11.07.17 13:24
bzw. Hochstufung gestern heut bereits kläglich verpufft...

War zu erwarten  

390 Postings, 411 Tage Mammonslave#15501

 
  
    #15502
11.07.17 15:36
Das einzige was hier kläglich verpufft sind deine sinnfreien Wortmeldungen.
;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben