Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 491 767
Talk 476 702
Börse 12 49
Hot-Stocks 3 16
Rohstoffe 1 8

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 623
neuester Beitrag: 22.09.17 21:53
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 15562
neuester Beitrag: 22.09.17 21:53 von: 228771849L. Leser gesamt: 2379839
davon Heute: 344
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
621 | 622 | 623 | 623  Weiter  

3097 Postings, 2715 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
49
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
621 | 622 | 623 | 623  Weiter  
15536 Postings ausgeblendet.

744 Postings, 807 Tage silfermanInnovation

 
  
    #15538
29.08.17 14:59
30? in in paar Monaten. RWE hat durch die Rückerstattung der zu Unrecht  gezahlten Brennelemetsteuer erstmal ihre Bilanz auffrischen können. Dies hat den Kurs auf über 20? getrieben, der Rückbau der KKWs ab 2022 wird RWE mehrere Milliarden ? kosten. Und dann noch der Kohleausstieg ab 2040 , noch bekommen wir russisches Gas zum Billigtariv, so dass Gaskraftwerke auch bei Teillast gerade noch rentabel laufen. Jetzt sag mir doch bitte jemand wie RWE ohne den Betrieb von thermischen Kraftwerken Strom produzieren wird.  

6625 Postings, 4535 Tage PendulumMini-Unterstützung bei 20.45 ? hält noch

 
  
    #15539
04.09.17 13:11
............ mal sehen was der Rest der Kim Jong Un Wasserstoffbomben Woche bringen wird

Es könnte noch hässlich werden.

Wobei die Kurse der großen Standardwerte in Deutschland so kurz vor der Bundestagswahl natürlich gepflegt werden müssen. Die Stimmung am Wahltag soll ja schließlich positiv sein.
In Deutschland ist alles gut. Mutti hat alles im Griff.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

4 Postings, 122 Tage himalaya11energiemarkt und die bedeutung der versorger

 
  
    #15540
07.09.17 17:11
Hi, die grossen versorger sind zur zeit absolut unersetzbar und werden das auch noch lange in der zukunft sein ... so lange es keine vernünftigen speichermöglichkeiten für strom gibt, und da is absolut nichts in sicht.

das wird seinen preis haben und ein kurs von über 30 wird sich einstellen wenn sich diese hohe bedeutung in den zahlen/ergebnissen der versorger niederschlägt und die dividenden entsprechend nachziehen. aber es wird kommen so sicher wie das amen ....

 

4 Postings, 122 Tage himalaya11energiemarkt und die bedeutung der versorger

 
  
    #15541
1
07.09.17 17:35
die derzeitige bewertung von RWE:
- ca. 12 mrd
- der 77% innogy anteil ca. 16 mrd
- d.h. rwe ohne innogy mit - 4 mrd negativ bewertet

d.h. bei der derzeitigen berwertung stimmt noch was nicht.

bei vernünftiger rentabilität sollte rwe mit ca. 25 mrd berwertet werden, also noch viel luft nach oben.  

603 Postings, 472 Tage MammonslaveIch bleibe da bei meinem...

 
  
    #15542
1
07.09.17 19:14
Standpunkt (Posting #15526).
RWE ist jetzt recht fair bewertet. Man darf bei aller Euphorie nicht vergessen, dass sowohl RWE als auch Innogy gewaltige Schulden drücken. Innogy muss zudem weiter stark investieren und auf RWE kommt (wenn auch langfristig) der Rückbau der Kohle - und der Atomkraftwerke, sowie die Rekultivierung der Bergbaufolgelandschaften zu. Da reden wir auch nochmal über zweistellige Milliardenbeträge.

Beim Kurs sind die 25,00 aufgrund der guten Stimmungslage schon noch möglich. Danach wird die Luft aber dünn.
 

6625 Postings, 4535 Tage Pendulumbei ca. 21.00 ? mal kurzfristig einen Put wagen ?

 
  
    #15543
13.09.17 09:53
................ erscheint zumindest als interessante Option

Die ganz große Euphorie ist erstmal raus.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

6625 Postings, 4535 Tage Pendulumfalls Grüne in der nächsten Bundesregierung sitzen

 
  
    #15544
13.09.17 10:54
............ egal ob alleine mit der CDU oder in Jamaika mit CDU und FDP, sie werden den großen Kohlekonzernen ganz schön einheizen

In diesem Falle sehe ich sie tatsächlich nochmal deutlich unter der 20 ? Marke

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

11563 Postings, 3053 Tage goldfather@Grüne in der nächsten Bundesregierung sitzen

 
  
    #15545
2
13.09.17 20:38
vielleicht (hoffentlich!) sitzen die nicht einmal mehr im Bundestag.

 

4074 Postings, 4511 Tage pacorubiowie weit gehts runter?

 
  
    #15546
14.09.17 11:29
Pendulum scheint Recht zu haben  

6625 Postings, 4535 Tage Pendulumbei 20.35 ? ist noch mal eine Unterstützung

 
  
    #15547
1
14.09.17 11:48
............. falls die fällt, sind 19.60 ? locker drin
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

1480 Postings, 584 Tage poolbayLocker

 
  
    #15548
14.09.17 18:53
Durch.... loool  

548 Postings, 2009 Tage EvolaMontag starker Anstieg

 
  
    #15549
15.09.17 20:54
So jetzt sind die Call-Optionen auf RWE verfallen, die Banken haben in den letzten Tagen schön gedrückt. RWE sollte Montag wieder stark ansteigen. Also nachkaufen!  

4074 Postings, 4511 Tage pacorubiomal so interessehalber

 
  
    #15550
18.09.17 09:27
was heisst denn für dich starker anstieg?  

744 Postings, 807 Tage silfermanGrüne im Bundestag

 
  
    #15551
3
18.09.17 11:53
dann wird NRW erst mal kohlestromfrei gemacht und in der BRD 500.000 Windräder aufgestellt. Obwohl mir die vielen Spargelstangen nicht gefallen werden wir nicht darum herum kommen sie überall aufzustellen. Nach dem Ausstieg der Kernenergie, Kohleverstromung und Abschaffung des Verbrennungsmotores wird der Luftverkehr in der BRD verboten. LKWs, PKWs und Flugzeuge dürfen nur noch mit e- Antrieb betrieben werden. Die EVUs RWE ,EON und EnBW werden am Rückbau ihrer Großkraftwerke zugrunde gehen. Die Umrüstung der Luftfahrzeuge in e- Antrieb verschlingt zig MiIlliarden ?. Die Luftfahrt bekommt das gleiche Problem wie aktuell die Automobilbranche mit der Einhaltung von Abgasgrenzwerten. Was die Aktie berifft würde ich heute eher auf eine Windkraft- oder Solaraktie, Kabel-, Batterie- und Wechselrichterhersteller setzen.  

3488 Postings, 1616 Tage Fridhelmbuschwenn die grünen hinkommen

 
  
    #15552
18.09.17 12:05
dann steigt die eon massiv.....denn die grünen wollen grünen mstrom...

und nur wer liefer den grünen strom ???

ganz klar EON !!!!!!  

603 Postings, 472 Tage Mammonslave#silverman

 
  
    #15553
18.09.17 15:34
,,Die Umrüstung der Luftfahrzeuge in e- Antrieb``

was du damit meinst musst du unbedingt nochmal näher erläutern. ;-)))

 

6625 Postings, 4535 Tage PendulumGrüne haben heute nochmal den Hammer raus geholt

 
  
    #15554
18.09.17 17:37
............ ohne die islamische Bereicherung wäre es in Deutschland "langweilig"

Diese bahnbrechende Erkenntnis wird jetzt kurz vor der Wahl nochmal das Ruder herum reissen.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/...g-in-deutschand/
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

3488 Postings, 1616 Tage FridhelmbuschGrüne an die Macht

 
  
    #15555
18.09.17 23:16
wenn das passiert dann geht RWE pleite  und Eon schreit Juchhee....  

1480 Postings, 584 Tage poolbayso die 20 ist auch Geschichte!

 
  
    #15556
19.09.17 08:47
Abverkauf läuft!

Könnte durchaus in deutlich tiefere Regionen gehen!

Die ganzen Baustellen sind noch immer nicht Geschichte!  

3488 Postings, 1616 Tage FridhelmbuschEs gut nunna

 
  
    #15557
19.09.17 10:16
und dat vor den Wahlen....wat isch da erscht nach den Wahlen ??

Mir graut  fürcherlich..  

744 Postings, 807 Tage silfermanKlimaschutzziel nicht erreicht bis 2020!

 
  
    #15558
20.09.17 09:43
wird am Sonntag grün gewählt ist dies das "AUS" für die Braunkohle und für RWE. 20 Kohlekraftwerke wohlen die Grünen sofort abschalten. Was dies für die Arbeiter im Braunkohlerevier und NRW  bedeutet ist denen völlig wurscht hauptsache der Sonnenblumenstrom wird erzeugt.  

4 Postings, 122 Tage himalaya11Raus aus der kohle

 
  
    #15559
20.09.17 16:32
wird sich noch eine weile hinziehen.
erstmal müssen die erneuerbaren den atomstrom ersetzen. da wird ab 2022 erstmal mehr kohlestrom notwendig sein, außer es werden bis dahin weitere gaskapazitäten gebaut. aber bei dem börsenstrompreis rechnet sich das nicht.

also kohle und gas wird noch lange wichtig bleiben, und damit auch rwe.

wie seht ihr das?  

3488 Postings, 1616 Tage FridhelmbuschGrün wäre gut

 
  
    #15560
22.09.17 12:32
dann würde die EON abheben, RWE dagegen  stürzen.  

38 Postings, 1750 Tage argarargaOhne Kraftwerke wird es

 
  
    #15561
2
22.09.17 18:21
auch zukünftig nicht gehen. Windmühlen und PV können nur zeitweise etwas dazuliefern, aber nicht das Netz aufrechterhalten, da sie unkontrolliert und extrem fluktuieren.

Beispiel heute in den Morgenstunden:
Wind: 0,8 GW
PV: 0
Konventionell: 37,7 GW

und das bei einer installierten Kapazität von ca. 50 GW Wind und etwa 40 GW PV.

Wer glaubt, daß man das mit Batterien ausgleichen kann, sollte mal überschlägig berechnen, wieviele TWh Batteriekapaziät notwendig wäre und wieviel das kosten würde. Da sieht man sehr schnell, daß das "nicht geht", sofern Strom für die normale Bevölkerung halbwegs bezahlbar bleiben soll.

Deshalb werden Eon und RWE keine Probleme haben. Im Gegenteil, es ist davon auszugehen, daß sie zukünftig ebenfalls Subventionen erhalten werden wegen Systemrelevanz (Kapazitätsprämie etc.).

 

191 Postings, 1071 Tage 228771849Lupengu.....

 
  
    #15562
22.09.17 21:53
Keine Angst.
Die Grünen haben keine Auswirkung auf die Wahl, nur mein Gefühl für die Wahl.

Sonntag Abend Wissen wir mehr.
Es gibt nur eines was interessiert.
Schafft die FPD es mehr Wähler zu begeistern als die AFD.

Aber mal so.

Alles Stromversorger haben ihre Tiefpunkte hinter sich.
Das hat ja Jahre gedauert.
Starten die jetzt durch ?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
621 | 622 | 623 | 623  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben