Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 3 58
Hot-Stocks 3 21
Talk 0 21
Börse 0 16
DAX 0 1

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 358
neuester Beitrag: 29.03.17 10:17
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 8926
neuester Beitrag: 29.03.17 10:17 von: Nussit Leser gesamt: 845103
davon Heute: 43
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  

10429 Postings, 4236 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
27
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
8900 Postings ausgeblendet.

3111 Postings, 3277 Tage simplifyEinstellige Kurse die logische Folge

 
  
    #8902
1
27.03.17 22:56
Die Aktionäre scheinen dies noch mitzutragen. Warum sonst ist der Kurs noch zweistellig?  

10429 Postings, 4236 Tage Scansoft@katjuscha,

 
  
    #8903
27.03.17 23:56
die Zahlen sind echt erschreckend. Hätte wirklich nicht gedacht, dass so eine derart dreiste Abzocke von Aktionären hier in Deutschland möglich ist und dies von einem Aktionär gesteuert, dem nur unter 30% des Aktienkapitals gehören.

Dürfte auch bei den Mitarbeitern nicht gut ankommen, dass sich die Organe dermaßen ungeniert am Unternehmen bereichern. Der CFO Homolka verspielt hier m.E. auch seinen (noch) guten Ruf, wenn er hier weiter bei dieser Scharade mitmacht.

Trier ist der Middelhoff des deutschen Mittelstandes. Evidente Schlechtleistung die mit absurder Vergütung einhergeht schadet am Ende allen Stakeholdern nachhaltig. Aber auf diese simple Einsicht wird der selbsternannte Sonnengott bei Softing nicht mehr kommen. Dazu ist er leider zu selbstherrlich geworden.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

935 Postings, 1837 Tage Nussit@Scansoft

 
  
    #8904
28.03.17 07:22
Glaubst Du wirklich, dass sich eine Staatsanwaltschaft für Softing interessiert?

Dann formuliere doch bitte einfach den Straftatbestand. Und erstatte Anzeige. Das kann man übrigens auch im Stillen tun, das nennt sich Understatement. Du scheinst mir aber mehr der Gattung der Marktschreier anzugehören.

Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle etwas zurückhalten, sonst hast Du selbst schnell etwas wegen übler Nachrede am Hals. Glaubst Du wirklich, dass sich Trier nicht rechtlich absichert?

Und natürlich wird er inzwischen auf diesen Thread gestoßen sein, wenn nicht er, dann aber mit Sicherheit einer seiner (vertrauten) Mitarbeiter.

Du darfst ja eins nicht vergessen, Du warst einer, der mit diesem Thread hier den Hype auf Softing mitausgelöst hat. Ich unterstelle Dir einmal, dass Du durch Deine wiederholten Formulierungen (vielleicht unbewusst) in einen Bashing-Mode übergegangen bist. Und die Erkenntnis ist ja nicht neu, dass 95% der sog. Börsianer Lemminge sind, die dem Häuptling blind folgen. Warum lese ich eigentlich von Dir hier im Thread meistens Bezüge zu Hyperport? Ein Schelm, der sich denkt, dass auch noch der letzte Softing-Aktionäre seine Titel gegen Deinen Favoriten eintauschen soll?  

10429 Postings, 4236 Tage Scansoft@nussit

 
  
    #8905
2
28.03.17 07:45
Organe einer Aktiengesellschaft sind verpflichtet treuhänderisch mit dem Vermögen der Gesellschaft umzugehen. Hier bei Softing gibt es jedenfalls Indizien, dass dies nicht in akkurater Form geschieht. Klar hat man sich abgesichert, es scheint ja ein Gutachten zur Höhe der Vorstandsvergütung zu geben. Allerdings ist dies auch nur eine Rechtsmeinung; hier wäre es schlicht sinnvoll, dass nochmal ein Dritter Objektiv die Sach- und Rechtslage beurteilt.

Dein Vorwurf ist einfach absurd. Ich schreibe hier nur, weil ich noch einen emotionalen Bezug zu Softing habe und es schlicht traurig finde, wie so ein tolles Unternehmen sukzessive zerstört wird. Wenn du glaubst, dass ich damit Kursbewegungen bei einem Unternehmen mit 500 Mill. Marktkapitalisierung erreichen möchte, bist du wirklich naiv.

Nix für ungut. Die Klärung der Vergütungsfrage des Vorstands bei Softing ist Sache der Aktionäre. Als ehemaliger Aktionär Bin ich darüber nur traurig. Ich halte mich jetzt auch zurück, hat bei der letzten Ankündigung nicht geklappt aber diesmal wird es. Keine Sorge:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

935 Postings, 1837 Tage Nussit@scansoft

 
  
    #8906
1
28.03.17 09:04
Ich glaube, dass die virale Wirkung von Foren wie diesen gemeinhin und gewaltig unterschätzt wird.

Ich bin ja auch Deiner Meinung, dass es Trier viel zu weit treibt, letztendlich hat der Aktionär das letzte Wort. Es ist aber gefühlt wie in der parlamentarischen Demokratie. Viele Aktionäre üben ihr Stimmrecht aus Bequemlichkeitsgründen gar nicht aus.

Die verbliebenen Aktionäre können sich ja überlegen, im Mai Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern. Das ist das mindeste, was man tun *könnte*. Ob es bei den Besitzverhältnissen etwas ändert, ist etwas anderes.

Was auffällig ist, ist, dass früher mit dem GBs deutlich differenzierter umgegangen wurde, im Augenblick wird einfach nur draufgeschlagen.



 

750 Postings, 1739 Tage Scooby78DD

 
  
    #8907
1
28.03.17 09:51
Dr. Wolle kauft.

Für meine Geschmack und vor dem hier diskutierten THema des Gehalts leider in einer "nicht für Vertrauensbildung ausreichender Größenordnung"
 

935 Postings, 1837 Tage NussitIrgendwie hatte ich eine Ahnung ...

 
  
    #8908
28.03.17 10:08
... dass der GB dem Aktienkurs ein wenig durch unscharfe Formulieren einen Schubs nach unten gegeben wurde.  

935 Postings, 1837 Tage Nussit@Scooby:

 
  
    #8909
28.03.17 10:11
Kannst Du eine Quelle dazu auf der Softing-Seite nennen? Danke.  

750 Postings, 1739 Tage Scooby78@Nussit

 
  
    #8910
28.03.17 10:18
Nö, kann ich nicht.
Habs im Newsticker meiner Bank gesehen.
Hier auf ariva siehste das aber doch auch unter "Nachrichten".
47T? in Summe zu 10,55

Beim 10-fachen hätte ich mich gefreut
 

1287 Postings, 1416 Tage hzengerSofting

 
  
    #8911
28.03.17 10:46
Ich denke die Höhe der DD darf man guten Gewissens als kosmetisch bezeichnen.  

935 Postings, 1837 Tage NussitDanke @scooby

 
  
    #8912
28.03.17 12:00
Mein Nachrichtenportal ist nicht so schnell.

Volumen 7077 Euro? Das ist ja richtig lächerlich. Ein klares Bekenntnis zum eigenen Unternehmen würde ich ab 200.000 Euro für glaubhaft erachten.

Aber es muss ja auch nicht der letzte Kauf gewesen sein.  

750 Postings, 1739 Tage Scooby78Es gibt zwei Meldungen,

 
  
    #8913
28.03.17 13:53
einmal 7T? und einmal 40T?.

Ändert aber nix an der Nicht-Materialität oder wie in 8911 geschrieben: "kosmetisch".

Ne halbe Mio kann er doch mal locker investieren.

Man, ich war noch nie so enttäuscht von dem Typ.

By the way: Diese Diskussion ob man auf der HV nicht mal anmerkt was hier los ist oder die besonders abstrusen Äusserungen "Statasanwalt" ist natürlich kompletter QUatsch da das ja nichts illegales ist, nur eben an DReistigkeit nicht zu überbieten.
Ist immer ne Frage "was sich nicht gehört" vs. "Illegal".  

110 Postings, 741 Tage finne11Der Typ macht sich ja immer lächerlicher.

 
  
    #8914
28.03.17 14:09
Eigentlich hat er aber recht. Warum jetzt massiv einsteigen, wenn er die Aktien bald unter 9? bekommt. Würde ich ja an seiner Stelle nicht anders machen.  

935 Postings, 1837 Tage NussitFinne,

 
  
    #8915
28.03.17 15:03
verkaufst Du mir Deine Glaskugel?

Das Problem sind teilweise die enttäuschten Softing-Aktionäre, die vielleicht auch die unredlichen Pushing-Aktionen von den diversen Blättern hereingefallen sind oder sich auf die Aussagen von Trier verlassen haben. Da der Kurs halt auch schon längerer Zeit nicht mehr gestiegen ist, dürfte die Anzahl noch deutlich steigen. Der Gesamtmarkt rennt Softing eh schon eine Weile davon.

 

110 Postings, 741 Tage finne11Nussit, nein ist leider unverkäuflich.

 
  
    #8916
1
28.03.17 16:06
Allerdings braucht man bei Softing auch keine Glaskugel, um zumindest sagen zu können, dass Softing unter Dr. Wolle in absehbarer Zeit null Kurspotential hat. 12? oder mehr wirst du in diesem Jahr hier nicht mehr sehen. Das schaffen nicht mal mehr die Kulmbacher. Und wenn eine Aktie nicht nach oben geht , dann geht sie halt nach unten. Spätestens nach denn Q1 Zahlen gehe ich von einstelligen Kursen aus.
Nussit, ich gehe mal davon aus, dass du immer noch in Softing investiert bist, was ich allerdings nicht verstehe. Ist wohl so etwas wie eine Hassliebe. Man will die Softingaktien nicht im Depot, aber man will sich auch nicht von ihnen trennen. Deine Grundgedanken gegenüber Softing, selbst vor den letzten katastrophalen Nachrichten, waren doch eher negativer Natur, bestenfalls neutral. Sagst ja selbst das Softing für dich nur noch eine Halteposition darstellt. Aber was will man mit einer Halteposition im Depot, wo es doch gerade z. Zt. ziemlch gute Storys am Markt gibt. Du weisst ich bin seit ungefähr ca. 2,5 Jahren extrem pessimistisch gegenüber Dr. Wolle, aber wie ich finde mit recht. In Sachen Geld verdienen für Aktionäre war Softing eine echte Perle und mutiert seit geraumer Zeit(ca. 3 Jahre)  zu einem echten Scheißladen und da wird sich auch so schnell unter Trier's Führung nichts ändern.

Übrigens bei der katastrophalen Prognose für 2017 sehe ich trotz allem deutlich mehr Enttäuschungspotenzial, als Überraschungspotenzial.
Ist kein Bashing meinerseits, sondern nur meine ehrliche Meinung.  

935 Postings, 1837 Tage NussitIch habe noch einen Teil meiner Softing-Aktien

 
  
    #8917
28.03.17 18:01
einen anderen Teil habe ich 2015 im Sommer verkauft, ich bin noch jung und brauche das Geld. :-)

Im Ernst, ich bin schon solange dabei, dass ich aus der Dividende bezogen zum Einstiegskurs knapp 10% Rendite mitnehme. Und alle Kursgewinne sind noch steuerfrei.

Die 2017er Katastrophe ist IMO schon eingepreist. 30% Kursverlust ist ja auch nicht von schlechten Eltern.

Die Stimmung gegenüber Softing ist so schlecht, dass dies ja ein Einstiegssignal ist. Nein, Aufstocken ist nicht geplant. Aber ich denke, dass in 2-3 Jahren wieder klar Schiff ist. Trier wird seinen Laden ja nicht gegen die Wand fahren wollen und ist selbst sicherlich an höheren Kursen interessiert. Das wird aber nicht mit entsprechend Bezügen funktionieren. Letztendlich schneidet er sich ja ins eigene Fleisch.

Ich denke, ich ziehe Softing bis zum Renteneinstieg durch. Ich bin da eher konservativ. Und die Rendite ist ja nicht so schlecht, bezogen auf den Einstiegskurs :-)


 

110 Postings, 741 Tage finne11Aufgrund der Steuerfreiheit kann ich dein

 
  
    #8918
28.03.17 18:28
Handeln und das Hoffen auf steigende Kurse verstehen. Wusste nicht das du schon so lange dabei bist. Wünsche dir trotz meiner Meinung zu Softing viel Glück.  

3111 Postings, 3277 Tage simplifyEinstellige Kurse

 
  
    #8919
28.03.17 20:29
sind nach den Zahlen, dem fehlenden Ausblick, der maßlosen unverschämten Selbstbedienungsmentalität von Trier fast zwingend. Gibt aber anscheinend genügend Marktteilnehmer, die kaufen, nur weil der Kurs eine gewisse Fallhöhe hinter sich hat. Geschäftsberichte und das egoistische unmoralische raffgierige Verhalten von Vorstand Trier scheinen sie gar nicht wahrzunehmen oder einordnen zu können.

Diese Aktie gehört noch viel deutlicher abgestraft. So fühlt sich ein trier doch nur bestätigt. Kann nur den Kopf schütteln über Aktionäre, die hier dabei bleiben.  

935 Postings, 1837 Tage NussitWo ist das Problem?

 
  
    #8920
28.03.17 21:01
Wenn ich vor den Zahlen verkauft habe, dann kann ich doch jetzt genüßlich zurückkaufen und streiche pro Aktie ordentlich ein. Und genau das machen erfahrene Trader.

Und warum gehört eine Aktie abgestraft? Weil sich der Vorstand daneben benimmt? Du nimmst die Aktionäre gleich in Sippenhaft? Darfst Du das wegen Deiner moralischen Überlegenheit? Oder hast Du nur zu stark vereinfacht?



 

3111 Postings, 3277 Tage simplifyDie Probleme liegen eher bei dir.

 
  
    #8921
28.03.17 21:35
Nussit ich habe gar nicht dich speziell gemeint. Moralische Überlegenheit? Kann mit dieser Aussage nichts anfangen. Unter diesen Umständen ist die Aktie einfach kein Investment wert. Ich nehme niemand in Sippenhaft. Ich beurteile nur die Aktie. Ja ich habe mir erlaubt zu sagen, dass ich nur den Kopf schütteln kann über Aktionäre, die an dieser Aktie festhalten.

Dazu ist ein Forum da seine Meinung zu sagen. Mir scheint es eher so, dass du Meinungen unterdrücken möchtest. Gegenüber Scansoft warst du aus meiner Sicht dreist unverschämt und persönlich. Auch mir gegenüber wirst du persönlich. Mein Beitrag war allgemein gehalten und nicht im speziellen auf dich bezogen.

 

1272 Postings, 6324 Tage NetfoxTrier ist das Paradebeispiel dafür wie man den Ruf

 
  
    #8922
28.03.17 22:21
eines Unternehmens an der Börse ruinieren kann- und wie ich es einschätze nicht nur an der Börse sondern auch bei potenziellen Kunden. Hierzu ein interessanter Artikel von SPON
Managergehälter: Warum Chefs nicht zu viel verdienen sollten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Es gibt gute Gründe, das Gehaltsgefälle zwischen Chefs und Arbeitern klein zu halten. Gerade für die Unternehmen zahlt es sich aus.
 

935 Postings, 1837 Tage Nussit@simplify

 
  
    #8923
29.03.17 08:21
Wenn Du meinen Vorgängerbeitrag gelesen hast, die Antwort auf Finne11, dann kannst Du hier nicht so einfach ausweichen und Dich in die Verallgemeinerung flüchten. Mir Dreistigkeit oder gar Unverschämtheit gegen Scansoft zu attestieren mag ein Beweggrund für die entsprechende Formulaierung Deines Beitrags gewesen sein.

Nochmals: Es ist nicht der Aktionär, der unmittelbar an der Misere Schuld ist, sondern die Unternehmensleitung.

Es erzeugt kein gutes Klima, wenn sich sehr viele Leute anscheinend an einer Aktie die Finger verbrannt haben, das ist schon klar.

Ich plädiere dafür, Trier die Möglichkeit zu geben, spätestens bei der HV Stellung zu beziehen.

Ich kenne keinen GB, in dem schon jemals Managementfehler eingeräumt wurden. Vielleicht schafft es Trier ja, einen Weg zu finden, sein Gesicht als CEO zu wahren und die Bezüge auf ein vernünftiges Maß zu deckeln. Meine Meinung kennt Ihr, 750.000 Euro maximal. Sollten die 100 Mio Umsatz fallen und die Margen über 12% liegen, lässt sich das neu verhandeln.

 

935 Postings, 1837 Tage NussitWeitere DD

 
  
    #8924
29.03.17 09:50
Trier hat sich wohl gestern weiter eingedeckt, diesmal 51K

Leider ist das alles ein wenig unübersichtlich.  

750 Postings, 1739 Tage Scooby78Wuuulfgäääng...

 
  
    #8925
1
29.03.17 09:58
hat 100T? aufn Tisch gelegt udn zugelangt.
2 Meldungen gestern, eine heute.

Vielleicht gehts ja noch weiter.

Ich habe noch seinen Kommentar im Ohr "Ich sehe aktuell keine besser Anlagemöglichkeit als Softing-Aktien".

Seitdem bin ich gefühlt 20% im Minus.

Hoffe er kauft noch 50000 Stück.

Dann hat er ein Prozent Vertrauen zurückerobert.  

935 Postings, 1837 Tage NussitOhne jetzt einen Verdacht äußern zu wollen,

 
  
    #8926
29.03.17 10:17
aber das Quartal geht zu Ende und er hat natürlich einen Wissensvorsprung. Wenn auch keine konkreten Zahlen, aber mehr als ein Gefühl, wie das Geschäft gelaufen ist, wird es schon sein.

Er wird aber nicht kurzfristig gekauft haben, um dann bei etwaigen good news im Mai wieder zu verkaufen.

Zumindest hat er mit seiner Aktion den Kurs kurzfristig ein wenig stabilisiert.

Bei anhaltender Kursschwäche könnte auch das Unternehmen selbst noch Aktien zurückkaufen, z.B. wenn eine anvisierte Übernahme scheitert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, Robin
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BayerBAY001
Siemens AG723610
BMW AG519000
EVOTEC AG566480