Antizykliker-Thread - v2.0

Seite 1 von 267
neuester Beitrag: 13.05.13 10:29
eröffnet am: 06.02.11 15:30 von: Armitage Anzahl Beiträge: 6660
neuester Beitrag: 13.05.13 10:29 von: Fillorkill Leser gesamt: 273322
davon Heute: 25
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageAntizykliker-Thread - v2.0

 
  
    #1
48
06.02.11 15:30
Dieser Thread soll der Nachfolger des AZ-Threads von metropolis werden.

Ich habe im Gegensatz zu metro immer einen positive Einschätzung zu diesem Thread gehabt – entweder war er hilfreich oder ich habe mich nicht um ihn gekümmert, da ich anderes um den Kopf hatte.

Informationen aufnehmen ist das eine – aber Meinung zu formulieren und zu sehen, wie diese aufgenommen, fortgeführt, widerlegt werden, ist eine spannende Sache. Man lernt beim Schreiben und man lernt an der provozierten Reaktion. Und wenn andere das als lesenswert empfinden, ist doch allen geholfen.

Und eine Klarstellung zum Begriff „Antizyklik“: Antizyklik beginnt im Kopf, es ist eine kritische Denkweise – es bedeutet aber nicht, dass man in einem Bullenmarkt die Gegenposition einnimmt und tapfer, verbissen und letztlich dumm gegen den Trend anshorted. Ein Antizykliker so ich es definiere, agiert zyklisch (nur da wird Geld verdient), prüft aber immerzu, ob der Trend noch anhält oder sich ein Wechsel abzeichnet. Ein Beispiel hierfür – vielleicht eine Sternstunde des (alten) AZ-Threads war die fast punktgenau angesagte Wende beim EUR/USD im Mai/Juni des letzen Jahres.

Da passt auch die Anmerkung von Marloboro: „[n]ur durch Toleranz kann sich [..] Eigendynamik entfallten [sic].“ Es sollte also nicht nur das Ziel sein, seine Meinung, seinen Senf zu äußern, sondern den Ball, den jemand gespielt hat, aufzunehmen, weiter zu spielen, dass sich "etwas" daraus entwickelt.

Im Gegensatz zu Metro habe ich keinerlei Bezug zu Handelssystemen, auch wenn ich mir deren Ergebnisse immer interessiert angesehen habe... So ich mir einen exotischen Käfer im Wald ansehe...

Ich habe auch nichts gegen die Diskussion von Branchen oder Einzeltiteln. Jedoch sollte man immer das Ganze sehen – der Kauf eines Einzeltitels kann nicht getätigt werden, ohne den Gesamtmarkt zu berücksichtigen…

Das Spektrum der Beiträge sollte breit sein: Fundamentale Analysen, Charttechnik und Sentimentbetrachtungen können sich gut ergänzen. Und zu den besprochenen Objekten will ich auch keine Einschränkung machen.

Was ich hier nicht lesen will sind permabärige Schwafeleien oder obskurse Verschwörungstheorien. Die Berücksichtigung der normalen Umgangsformen setze ich voraus – ansonsten gibt es eine Verwarnung und bei erneuter Auffälligkeit eine Sperre.

Weiterhin empfehle ich die Beachtung der deutschen Grammatik: Subjekt, Objekt und Prädikat gefolgt von einem Punkt hat sich bislang bewährt – die Groß- und Kleinschreibung ebenso.

Versuchen wir gemeinsam, den großen Namen mit neuem Inhalt zu füllen.

Und ich verspreche aus diesem neuen AZ keine Armi-One-Man-Show zu machen…

Armitage
-----------
Mein erstes Date und die Kopfhaut juckt.
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  
6634 Postings ausgeblendet.

1558 Postings, 1601 Tage SufdlIch habe nur

 
  
    #6636
23.03.13 14:57

Geantwortet, weil er mir keine "gesunden Motive" beim posting unterstellt hat. Egal. Adios Amigos

vom traumatisierten Sufdl

 

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageEntscheiden

 
  
    #6637
1
23.03.13 14:59
Du mußt Dich entscheiden:
Kommst Du, um was beizutragen oder nur um den Laden ein wenig aufzumischen?
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageAnsage

 
  
    #6638
1
23.03.13 21:09
Heute haben wir gezählt und erkannt, dass wir in zwei Wochen bereits die Koffer packen müssen. Vorher lohnt es sich kaum, den neu ausgerichteten AZ zu starten - wir sollten also überlegen, welche Schwerpunkte wir setzen wollen.

Das hängt auch von der Situation der anderen Threads ab - und von einem neuen Threat, welchen ich nach meinem Urlaub starten werde:
Es geht um [Trommelwirbel] - Währungen.
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne
Angehängte Grafik:
gummiwurst.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
gummiwurst.jpg

6809 Postings, 1169 Tage zaphod42Dann

 
  
    #6639
2
23.03.13 22:14
mach mal.

Ich muss sufdl recht geben: Die letzten Seiten nichts substanzielles mehr zum Thema AZ, es kann also nur besser werden.

Und nochwas: Der AZ 3.0 ist zum wesentlichen DEINem Ego-Ding geschuldet. Du möchtest den AZ 2.0 so durchziehen wie du es willst, nämlich ultraliberal. Dass ein wichtiger Stammposter damit nicht klarkommt interessiert dich nicht die Bohne. Da blieb mir schlicht nichts anderes übrig als mal wieder einen eigenen Laden aufzumachen.

Macht eh am meisten Laune, die Aufbauarbeit gegen alle Widerstände. Ist auch im RL meine Spezialität.

PS: Der AZ 3.0 ist nicht unbedingt sentimentbezogen. Steht auch so im Eingangsposting. Andere Ansätze sind willkommen. Bitte unterlasse diese Negativwerbung.  

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageLächerlich

 
  
    #6640
3
23.03.13 22:30

Jetzt fange ich an wie AL und male die Text bunt an:

Zitat:
"Und nochwas: Der AZ 3.0 ist zum wesentlichen DEINem Ego-Ding geschuldet.  Du möchtest den AZ 2.0 so durchziehen wie du es willst, nämlich ultraliberal. Dass ein wichtiger Stammposter damit nicht klarkommt interessiert dich nicht die Bohne."

Wie soll ich das jetzt überaus höflich auszudrücken?
Ich versuche es mal so: Wenn ein wichtiger Stammposter mit meiner Liberalität nicht klar kommt, kann er mir gestohlen bleiben.

Liberalität als Kritikpunkt...

-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillArmi, ich sags hier auch noch mal,

 
  
    #6641
1
23.03.13 23:10
auch wenn ich sachlich zuletzt auf Deiner Seite bin: Wir 3 sollten menschlich intakt bleiben angesichts der Abgründe in diesem Forum. Ärgern ja, aber die Tür nicht zuschlagen !

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageJa doch...

 
  
    #6642
4
23.03.13 23:17
Du hast ja recht - irgendwie.
Aber mir Liberalität vorzuwerfen ist ein starkes Stück.

Konkreter:
Es geht um den rechtschreibschwachen oder rechtschreibfaulen Koala namens Mike.
Der gehört inzwischen schon als Wappentier zum AZ - und dann soll ich ihn, weil er mit Zappl nicht klar kommt, aus dem AZ werfen. Niemals!
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne

7284 Postings, 2141 Tage Fillorkillrechtschreibfaul, aber nicht denkfaul..

 
  
    #6643
4
23.03.13 23:31
Der Koala bleibt. Ist doch klar !
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

542 Postings, 990 Tage InnogyMeinungsfreiheit ?

 
  
    #6644
1
23.03.13 23:34
So etwas lässt mich vor der Zukunft Angst und Bange werden. Überall Menschen mit vorgefassten und angepassten Meinungen, die nur ihre Weltsicht als die einzige wahre und richtige akzeptieren und sonst auf alles andere hysterisch eindreschen mit den üblichen Keulen.  

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillInnogy, das Problem ist...

 
  
    #6645
4
23.03.13 23:41
die Grauzone zwischen sachlicher Kritik und persönlichem Ressentiment. In diese Grauzone gerät jeder mal, der hier öfters postet. Zwangsläufig. Deshalb kommt es darauf an, diskurs- und revisionsfähig zu bleiben. Das packen aber nicht alle - und in diesem Fall ist die Kommunikation tatsächlich sinnlos geworden...

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageMeinungsfreiheit

 
  
    #6646
23.03.13 23:42
Wobei man den Begriff "Meinungsfreiheit" nicht so eng sehen muss.

Beispiel:
Ich mache ein Thread zum Thema "Währungen" auf und irgendwer blubbert immer, dass Gold die einzige Währung wäre und der DOW total überbewertet sei, dann schmeiß ich den auch aus dem Thread.
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillArmi, es käme auf seine Argumente an...

 
  
    #6647
3
23.03.13 23:44
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

2286 Postings, 1873 Tage ArmitageGoldig

 
  
    #6648
1
24.03.13 22:37
Das Sentiment kommt aus einem tiefen Keller hochgeschossen.
Sentix redet davon, dass der Goldpreis recht lahm drauf reagiert.

Aber wenn man Fälle anschaut, bei denen das Sentiment aus dieser Tiefe hoch kam, fällt auf, dass i.d.R. der Goldpreis nicht direkt folgt (1, 3 und eben 4) - nur in einek Fall (2) ist der Goldpreis paralle angestiegen.

Der Klapperatismus geht anders:
Das Sentiment zieht das strategische Bias hoch, was dann zu steigenden Preisen führt...
-----------
Die tödliche Krankheit des Menschen ist seine Meinung, er wisse.
Michel de Montaigne
Angehängte Grafik:
gold.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
gold.jpg

26189 Postings, 875 Tage MHurdingzap

 
  
    #6649
1
26.03.13 22:48
s anhang - das habe ich nie gesagt und stützt meine These das du eben nicht verstanden hast was ich gesagt habe

tatsächlich habe ich gesagt das es aus charttechnischer sicht wichtig ist an markanten punkten das Sentiment mit einzubeziehen - das ist etwas anderes  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
unbenannt.jpg

1101 Postings, 1141 Tage stefan1977wen interessierts?

 
  
    #6650
1
28.03.13 13:05

Am Anfang dachte ich ja noch bei Antizyklern tauscht man Meinungen aus, um aus dem Herdentrieb zu profitieren.

 

Aber eigentlich wird nur philosophiert und/oder gestritten, aber nicht sachlich diskutiert.

 

Eigentlich schade, weil als langfristig orientierter Anleger in Foren schon so nichts zu finden ist.

 

www.kostolany-analyse.de

 

 

 

 

 

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillStefan,

 
  
    #6651
1
28.03.13 13:17
solche Einwände von der Seitenlinie sind doch belanglos. Es liegt an Dir selbst, die Qualität zu heben, wenn Du hier Mängel siehst. Allerdings ist meine Erfahrung schon die, dass Du zwar hin + wieder was postest, aber eben nicht diskutierst...

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

1101 Postings, 1141 Tage stefan1977stimmt auch

 
  
    #6652
3
28.03.13 13:24

Aber im Vergleich zu anderen hier bin ich auch noch zu börsenunerfahren.

 

Wenn die großen reden, müssen die Kinder ruhig sein. Habe ich schon als Kind gelernt.

 

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillHey, Stefan, das ist doch Quark !

 
  
    #6653
28.03.13 13:36
Du hast hier zur Zeit jede Menge Platz und kannst Dich also ausprobieren. Unter Laborbedingungen ...


Zap und ich ziehen bis auf weiteres nicht an einem Strang, Armi kann ich gerade gar nicht definieren. Darunter leidet - vorübergehend - diese Plattform...

Fill
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

1101 Postings, 1141 Tage stefan1977nichts zu melden

 
  
    #6654
1
28.03.13 16:15

 

Mein Problem ist aber auch, dass ich am Tag im Schnitt nur 1-2 Posts pro Tag schreibe. Diskussionen mit mir sind also sehr langatmig.

 

Und bei meinen langfristigen Analysen passiert auch nichts, seit 2011 nur leichte Veränderungen.

 

26189 Postings, 875 Tage MHurdingweshlab die erste weisheit

 
  
    #6655
2
31.03.13 22:42
eines antizyklikers eigentlich heissen müsste: "ich bin auf der suche"

denn eigentlich gibt es 1x antizyklik und dann wartet man - da dies aber nicht erfüllend ist labert man  

7284 Postings, 2141 Tage Fillorkillvielleicht auch silver, Armi ?

 
  
    #6656
3
08.04.13 10:35
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...
Angehängte Grafik:
silver-cot.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
silver-cot.png

2766 Postings, 835 Tage Zanoni1Gold und Silber sind so markteng,

 
  
    #6657
4
08.04.13 13:31
dass es dort für big player recht einfach ist, relevante Chartmarken, dessen Bruch Anschlusskäufe-/ Verkäufe auslösen würden, zu reißen.
Ansonsten bin ich nicht unbedingt Freund von solchen Manipulationstheorien, hier ist es jedoch einfach.
Morgan Stanley hält bekannter Maßen große Shortpositionen auf Silber und es wird da schon seit längerem wegen des Verdachts auf Kursmanipulationen ermittelt - auch gegen Goldman Sachs.
Das Ergebnis bleibt natürlich abzuwarten, der Liborskandal zeigt jedoch einmal mehr, dass solche Praktiken in der Not durchaus Realität sein können.

An zu hohen Edelmetallpreisen besteht mit Sicherheit kein Interesse, da sie gewissermaßen die Glaubwürdigkeit der Hausse aushöhlen, bzw. die Annahme von bestehenden Risiken verdeutlichen.
Die Edelmetallpreise sind nicht zuletzt Gradmesser für das Vertrauen, in die Stabilität der Währungen.

Die charttechnischen Signale nehme ich bei den Edelmetallen aus diesem Grunde etwas weniger ernst, als bei den Indizes oder den Währungen, die ungleich schwieriger zu manipulieren wären. Bei manchen Währungspaaren wie Euro/USD ist dies aufgrund der Marktbreite praktisch gar nicht vorstellbar.

Davon abgesehen, denke ich, dass die price-action und die Charttechnik, die Stimmung der Marktteilnehmer, das Sentiment, beeinflusst, während das Sentiment die Handlungen der Marktteilnehmer, und somit auch die Kursentwicklung, die Realität, die sich im Chart ergibt, beinflusst.
Es besteht somit eine gegenseitige Wechselwirkung zwischen Sentiment und Chartechnik.
Insofern halte ich es für sinnvoll, beides zu beachten und diskretionär zu verbinden.  

26189 Postings, 875 Tage MHurdingus dax usd/jpy und sentiment

 
  
    #6658
21.04.13 21:46

1101 Postings, 1141 Tage stefan1977Antizyklisch

 
  
    #6659
13.05.13 10:15

Hat der Streit zwischen den Teilnehmern jetzt eigentlich beide Threads stillgelegt?

 

Meiner Meinung nach bewegen wir uns erst jetzt so langsam in Richtunngen, an dem man an den Börsen langfristig antizyklisch handeln müsste.

 

 

www.kostolany-analyse.de

 

7284 Postings, 2141 Tage FillorkillStefan,

 
  
    #6660
1
13.05.13 10:29
Zap und ich posten bei den Ökonomen. Armi ist weitestgehend absent...

Persönlich bereite ich mich auf den Bärenmarkt vor. Meine Longposition ging bei Dax 7.900 raus...


http://www.ariva.de/forum/...ilungsfrage-472111?page=314#jump15831243
-----------
Mein Gott, es ist voller Sterne...

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben