Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 101 166
Talk 85 116
Börse 9 29
Hot-Stocks 7 21
Rohstoffe 4 10

Jinkosolar - hat die niemand auf dem Radar?

Seite 1 von 347
neuester Beitrag: 30.09.14 23:53
eröffnet am: 18.08.10 16:04 von: BlackHoleSun Anzahl Beiträge: 8668
neuester Beitrag: 30.09.14 23:53 von: ulm000 Leser gesamt: 1126606
davon Heute: 101
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
345 | 346 | 347 | 347  Weiter  

703 Postings, 2250 Tage BlackHoleSunJinkosolar - hat die niemand auf dem Radar?

 
  
    #1
21
18.08.10 16:04
Ich habe sie leider nur dort - und nicht im Depot. ;-) Aber das Teil steigt und steigt, praktisch täglich...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
345 | 346 | 347 | 347  Weiter  
8642 Postings ausgeblendet.

13 Postings, 253 Tage eva4luYingli

 
  
    #8644
26.09.14 21:48

Ich hatte immer den Eindruck, dass sich eine Deutsche Bank einfach den "größten" China-Solarwert zur Analyse/Bewertungsaufnahme rausgepickt hat, ohne zu schauen, dass viele "kleinere" Firmen (oder auch JEDE andere) effizienter arbeiten.


 

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraVersöhnung mit Ulm

 
  
    #8645
26.09.14 22:23
Dafür bin ich immer offen, benz. Hab hier keine negativen Absichten, sondern will mich einfach nur austauschen, sei es technisch, wirtschaftlich, charttechnisch oder was auch immer.

Meine Einschätzung dass jinko gegenüber canadian ein paar Prozentpunkte besser laufen wird ging voll auf. Der Schein den ich mir diesmal gesucht hatte (LS7WPG) ist gut gelaufen heute und mittlerweile bin ich mit 50 Euro im Plus bei 500 Euro Einsatz, Kauf um 14:30, hätte ich gestern günstiger haben können. Bin diesmal etwas vorsichtiger an die Sache gegangen mit weniger Einsatz und weniger Hebel. Aber warum schreib ich das eigentlich alles, Am Ende interessiert es eh keinen, werde meine chartanalysen in Zukunft für mich behalten und im tiefsten inneren würde ich mir eine anlagestrategie a la Benz wünschen: kaufen, liegen lassen, und mich über 30 Prozent auf Jahressicht freuen.  

1835 Postings, 1020 Tage Taktueriker81@ulm und all

 
  
    #8646
27.09.14 00:14
dem ist nichts hinzuzufügen. Klasse Analysen und Einschätzungen.
So ist das Forum und der Austausch über BM sehr hilfreich und es macht auch Spaß gemeinsam sich mit dem Thema zu befassen.
Generell bin ich aber größtenteils konform mit Ulm seiner Strategie.
Sofern ist die Zeit zulässt versuche ich auch ein paar Prozent mitzunehmen und dann bei meinen favorisierten Solarwerten Jinko, Ja Solar und Renesola je nach Kursverlauf zu agieren. Klappt die letzten Wochen ganz gut: Zuvor Renesola stark und die letzten Tage dann Stücke abgebaut und in Jinko bei sinkenden Kursen umgeschichtet.
Bei 30$ dann wieder einige Retour zurück in Renesola heute.
Aber der Gesamtmarkt muss natürlich mitspielen um das zu praktizeren.
Und das wird der Knackpunkt die nächsten Wochen.
Darum werde ich mein Hauptaugenmerk darauf legen und bei sich eintrübenden Indizes
auch versuchen das Risiko dann zu minimieren.

VG und schönes We
Taktueriker    

52 Postings, 393 Tage CemxyHanergy ist total unterbewertet

 
  
    #8647
1
27.09.14 01:34
Hanergy Solar Group, Handelbar an Deutschen Boersen,USA und Hongkong

HANERGY SOLAR GRP HD-0025 Aktie
WKN: A0RDSG
ISIN: BMG4288G1024
Typ: Aktie

IKEA will Hanergy-Solarmodule in weiteren Ländern verkaufen
24. September 2014 | Märkte und Trends, Topnews

Der schwedische Möbelkonzern hat am Rande der UN-Klimakonferenz in New York angekündigt, künftig auch in den Niederlanden und der Schweiz Photovoltaik-Anlagen verkaufen zu wollen. In den kommenden 18 Monaten sollen sechs weitere Länder folgen.

Read more: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/...16685/#ixzz3EPqd3zOg

http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/...-verkaufen_100016685    

52 Postings, 393 Tage CemxyHanergy nicht nur Solar sondern auch

 
  
    #8648
27.09.14 01:39

Hanergy Geschäfts
Dünnschicht-Solarstrom Erzeugen
Wasserkraft
Wind Power
Energieeinsparung und Emissionsminderung
Produkte und Service
BIPV (Building Integrated Photovoltaics)
BAPV (Gebäude angebaute Photovoltaik)
PV  

55 Postings, 168 Tage MrChinaSolar@stefan.rivera

 
  
    #8649
27.09.14 12:44
Hast Du eigentlich jetzt komplett glatt gestellt nachdem der S&P 500 kurzzeitig unter die 1980 Punkte gerutscht ist?  

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraMr China

 
  
    #8650
27.09.14 12:54
Nein, waren ja nicht alle bed. Erfüllt die da waren s&p unter 1980, Dow unter 16950 und Nordex unter 14. außerdem ist ja die Situation jetzt schon veraltet und bei weitem nicht mehr so wackelig wie vor ein zwei Wochen. Wobei die Märkte derzeit so nervös sind wie Jahre nic und es derzeit wenig Spaß macht, da eine klare Richtung fehlt. Die 5 Jahre vor 2014 waren deutlich entspannter, leider war ich da noch nicht investiert :-(.

@marc: übrigens gute Analyse mit dem 50er retracement. Hatte ich garnicht aufm schirm, aber zusammen mit dem uBB, GD200 und Vergleich zu anderen China Solaris Aar das der Auslöser für meinen Kauf gestern vor handelsbeginn.  

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraMohr, nicht Marc

 
  
    #8651
27.09.14 12:57

3379 Postings, 3857 Tage MannemerHat jemand eine Ahnung

 
  
    #8652
1
29.09.14 15:06
...wie sich die Proteste in Hongkong auf die Kurse auswirken könnten ? Einige hoffen ja schon auf den "großen Aufstand" in China. Bin gespannt wie lange es dauert bis Obama sich auch hier wieder einmischt. das kann m.E. auf eine schwere politische und wirtschaftliche Krise zusteuern.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...ossen-aufstand-a-994365.html  

531 Postings, 773 Tage brody1977war es das erst mal wieder mit Solar

 
  
    #8653
29.09.14 20:42
bis die Zahlen kommen?
Seitwärts bzw. abwärts! Hoffentlich enttäuschen die Zahlen nicht...
 

1835 Postings, 1020 Tage Taktueriker81@mannemer und all

 
  
    #8654
2
29.09.14 22:07
das die Proteste Auswirkungen auf die Solarwerte haben war heute ja gut zu sehen.
Dennoch ist das für mich (noch) kein Grund zur Panik.
Ist ein auf und ab derzeit. Bleibe bei der Meinung das man ohne zu Traden auf Jahressicht bei Jinko in diesem Jahr wohl keinen Blumentopf gewinnt...

Mal sehen ob sich die Börse morgen wieder beruhigt.

VG und gn8
Taktueriker  

77 Postings, 2195 Tage Jensk_2000One of the Largest Rooftop Projects in Turkey

 
  
    #8655
30.09.14 13:14

JinkoSolar to Supply Solar PV Modules for One of the Largest Rooftop Projects in Turkey

http://ir.jinkosolar.com/zhen/en/press.php  

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraJensk

 
  
    #8656
30.09.14 13:23
wollt ich auch schon posten, aber wegen 500 kW doch nicht. Hab gehört n bekannter von nem Bekannten hat sich ein  IPhone6 gekauft. Würde dieser "Auftrag" im Apple-Forum stehen?  

77 Postings, 2195 Tage Jensk_2000Stefan..,

 
  
    #8657
3
30.09.14 13:43
nun, ..der Jinko ist es eine offizielle PR wert und demonstriert die Intensivierung bzw. die Richtung in das Projektgeschäft in der Türkei...lustiger-weise wird die US-Boerse irgendwie darauf reagieren heute...

Und im Übrigen, ..es werden manchmal deutlich unwichtigere Dinge im Forum geteilt :-)

Gruss
Jens (Iphone 5s)  

910 Postings, 717 Tage H731400Zölle USA

 
  
    #8658
30.09.14 14:56
spätestens nächste Woche gibt es Infos dazu....spannend  

910 Postings, 717 Tage H731400Trina sammelt wieder Geld ein

 
  
    #8659
30.09.14 15:51
unter anderem für neue Kapazitäten,
Bin gespannt wie Jinko das machen will...  

531 Postings, 773 Tage brody1977Kommt jetzt eine KE nach der anderen

 
  
    #8660
30.09.14 16:01
würde den Kursen nicht wirklich gut tun!
 

2126 Postings, 1037 Tage cango2011Trina zieht alles runter!

 
  
    #8661
30.09.14 16:02
Jinko kommt bestimmt hinterher.. Verwässerung in Sicht!  

531 Postings, 773 Tage brody1977Was passiert erst wenn jetzt noch

 
  
    #8662
30.09.14 16:18
die Märkte wegbrechen? Amerika bis jetzt leicht grün. Solaris kacken bis sechs Prozent ab.
 

10790 Postings, 2200 Tage ulm000Verwässerung in Sicht!

 
  
    #8663
3
30.09.14 16:21
Trina fängt offenbar an mit der nächsten Runde und es werden sicher noch der eine oder andere dazu kommen. Bei Jinko sehe ich aktuell keine Gefahr, dass es zu einer weiteren Kapitalerhöhung kommt. Die haben ja erst 225 Mio. € für einen "Teilverkauf" ihrer Power-Sparte eingesammelt. Das sollte dann schon reichen bis der YieldCo in spätestens 6 Monaten weiteres Geld in die Kassen spült.

Trina muss ja irgendwoher das Geld her bekommen um den Kauf des Projektierers Yunnan Metallurgical New Energy zu zahlen und man will ja durch diesen Kauf bis zum Juni 2015 ein 300 MW großes Solarkraftwerk bauen.

Ohne Frage diese erneute Kapitalerhöhung von Trina ist alles andere als positiv für alle China-Solaris. Zudem zeigt sie, dass China weiter an der sehr restriktiven Kreditvergabe ihrer Solarunternehmen festhält.  

531 Postings, 773 Tage brody1977Mal eine Frage an die Experten

 
  
    #8664
30.09.14 19:54
war es das jetzt mit Solar? Oder sollte man die Ruhe bewahren?  

11 Postings, 104 Tage stg_@brody

 
  
    #8665
30.09.14 21:09
..auch wenn ich keiner von den angesprochenen Experten bin :)

Mit Solar war es das mMn jedenfalls noch lange nicht. Das Auf und Ab kennen wir doch alle zu gut und ist nun wirklich nicht ungewöhnlich. Da muss man sich ja nur mal den Chart der letzten Monate anschauen. 10-20% in beide Richtungen innerhalb weniger Tage gibt es ständig. Solange es in den nächsten Tagen nun nicht noch einmal einige Dollar nach unten geht, würde ich mir gar keine Sorgen machen. Setzt man seine Stop-Kurse anständig, so kann man, ohne ständig voller Bangen auf den Kursverlauf zu schauen, das ganze Spielchen doch prima zu seinen Gunsten nutzen und wieder und immer wieder kleine Positionen teuer ver- und günstig einkaufen. Man kann mit den Solaris doch prima in beide Richtungen Geld verdienen, und das ohne große Anstrengungen. Wenn man sich nicht zur Panik verleiten lässt, muss man sich ja schon fast anstrengen, um mal richtig böse auf die Nase zu fallen...

Was aber noch gar nicht zur Sprache gekommen ist (oder ich hab es schlicht überlesen) ist der Umstand, dass nun in den letzten Monaten ja auch der Euro gegenüber dem US Dollar ordentlich Federn gelassen hat, was für uns hier die Solaris noch einmal deutlich verteuert. Ist das ein großes Problem, oder habe ich hier gar einen Denkfehler, oder was meinen die anderen hierzu?  

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraDerzeitige Situation , EUR/USD

 
  
    #8666
30.09.14 22:41
Erstmal zur Frage wegen dem Wechselkurs. Falls du Aktien besitzt, dann profitierst du wenn der Euro fällt weil du für 28 Dollar jetzt mehr Euro bekommst. Bzw. Hast du vor nem halben Jahr jinkoaktien zu 28 Dollar gekauft hast du damals 20 Euro bezahlt. Heute steht jinko wieder bei 28, aber du kannst deine Aktien zu 22 Euro verkaufen. Glück gehabt. Hast du damals verkauft und willst heute wieder rein, Pech gehabt. Steigst du heute ein und der Euro erholt sich wieder, Pech gehabt. Steigst du heute ein und der Euro fällt weiter, Glück gehabt.
Dann wäre es noch interessant wie sich der starke Dollar auf jinkosolar Geschäft auswirkt. Das hängt natürlich an den Verträgen, in welcher Währung die abgeschlossen werden usw. Meistens ist es entweder die lokale Währung oder der Dollar als Leitwährung im internationalen Geschäft. Sicherlich gibt es auch Geschäfte von Europäern in Euro. Bei solarworld, die viel in USA verkaufen aber am Ende in Euro bilanzieren wird sich das auf alle Fälle mal gut auswirken, als Beispiel.

Nun aber zur Situation. Zu den Zöllen würdig ich gern mehr erfahren, da hab ich jetzt noch nichts neues gelesen zu. Die Proteste in Hongkong sind auf jeden Fall nicht All zu gut für den Kurs, hat man gestern gesehen. Trinas Kapitalerhöhung kam zur Unzeit weil die gd200 jetzt wieder hergegeben wurde. Gleichzeitig sinkt der uBB und andere kurzfristige GDs. Würd mich nicht wundern wenn wir nochmal die 24,50-25 Dollar sehen, morgen Vllt nochmal ne kurze gegenreaktion auf 28,50-29. Das waren jetzt einfach zu viele verkaufssignale: zuerst der fehlausbruch über die 34 und der inverted Hammer, dann unter die 32 mit ner langen roten Kerze, dann in die untere hälfte des BB, dann durch die 30 wieder mit ner langen roten, jetzt die GD200.
Ein bisschen hoffe ich es, denn das wären bombastische kaufkurse. Die nächsten Zahlen werden bestimmt super. Die Nachfrage ist grade richtig gut und überall lese ich nur von stabilen bis sogar steigenden modulpreisen in China z.b.. Ich denke man sollte n paar Tage Geduld haben mit dem Einstieg und dann ein paar Wochen Geduld um die Gewinne abzuernten. Ein Anstieg von 25 bis 37 sollte bei der nächsten Welle alle mal drin sein.

Man muss bei den Solaris aufgrund der vielen Hocker immer mit Übertreibungen Rechnen, sowohl überkaufte als auch überverkaufte Situationen. Man kann das aber auch schön ausnutzen.  

986 Postings, 257 Tage stefan.riveraHocker gleich zocker

 
  
    #8667
30.09.14 22:44
Autokorrektur bei Apple nervt unwahrscheinlich. Aber am Ende sitzen die zocker den ganzen Tag vorm Bildschirm, im weitesten Sinne also auch Hocker ;-)  

10790 Postings, 2200 Tage ulm000Naja rivera

 
  
    #8668
30.09.14 23:53
da gibt es dann von dir schon recht große Ungenauigkeiten und man muss sich das schon im Detail anschauen.

Für die China-Solaris ist das Währungspaar Yuan/US-Dollar aktuell nicht so entscheidend, da der Yuan in Q3 nur um knapp 1% zum US-Dollar gefallen ist. Ist somit für Q3 vernachlässigbar. Jedoch ist der Yuan zum Euro mit 8% kräftig gestiegen in Q3 und der Yuan zum Yen genau so (- 10%). Der Euro und der Yen könnten bei den Margen in Q3 zu einem Problem werden. Jedoch werden Währungen von den China-Solaris generell gehedgt und es war abzusehen, dass der Euro wie auch der Yen deutlich Federn lassen wird, während ja der Yuan ohnehin eng am US-Dollar hängt.

Die doch sehr große Verwerfungen der Währungspaare Yuan/Euro und Yuan/Yen machen die Q3-Ergebnisse der China-Solaris auf Nettobasis unberechenbar.

Dass die nächsten Zahlen super werden glaube ich nicht. Ist natürlich auch ne Frage was denn super bedeuten soll.
Die Jinko-Bruttomarge wird wohl in Q3 weiter leicht fallen (siehe Q2-Guidance und da war Q3 schon zu 50% durch), weil sich die niedrigen Modulpreise erst in Q3 voll bemerkbar machen und weil die US-Strafzölle die Bruttomarge drücken wird (Jinko z.B: erwartet für die USA in Q3 eine Bruttomarge von 17% - vor den Strafzöllen > 20%) und das schon alleine spricht nicht für Super-Zahlen und auch die schwachen Yen und Euro werden sich wohl negativ bemerkbar machen.
Sollte sich die Modulpreisentwicklung vor allem in China verfestigen mit Modulpreisen von um die 0,58 $/W (Tief lag bei 0,55 $/W), dann werden wir wohl in Q4 sehr gute Zahlen sehen, erstens weil dann die Margen steigen und zweitens wird es in Q4 Top Umsätze geben. Ich gehe in Q4 von super Zahlen aus. Die Q3-Zahlen werden wohl durchwachsen ausfallen, aber garniert von einer (sehr) guten Q4-Guidance.

Den Satz halte ich dann schon für sehr gewagt: "Bei solarworld, die viel in USA verkaufen aber am Ende in Euro bilanzieren wird sich das auf alle Fälle mal gut auswirken". Gut auswirken ? Naja, da Solarworld auch in den USA produziert fallen die in den USA verkauften Module großteils auch die Kosten in US-Dollar an. Ist dann fast ein Nullsummenspiel. Das heißt, von der Gewinnseite aus gesehen wird der starke US-Dollar kaum helfen und beim Umsatz auch nicht viel. Solarworld macht rd. 1/3 seiner Umsätze in den USA. In Q3 werden es wohl so um die 70 Mio. € sein. Bei einem stärkeren US-Dollar zum Euro von 8% würden dann halt am Ende 5,8 Mio. € mehr an Umsatz rauskommen. Das wird nicht großartig auffallen. Solarworld dürfte vor allem  mit seinen Sunmodulen vom stärkeren US-Dollar profitieren, denn das wird nur in Deutschland hergestellt. Aber hier reden wir von einem Quartalsumsatz von 15 bis 20 Mio. € und das wird dann auch nicht groß auffallen. Zumal ich davon ausgehe, dass Solarworld aufgrund des schwachen Euros die Sunmodule in den USA billiger verkaufen wird umso an Marktanteile zu kommen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
345 | 346 | 347 | 347  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben