Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 100 325
Talk 80 229
Hot-Stocks 10 51
Börse 10 45
Rohstoffe 4 13

Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1703
neuester Beitrag: 24.10.14 14:31
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 42552
neuester Beitrag: 24.10.14 14:31 von: Kernle Leser gesamt: 3915334
davon Heute: 286
bewertet mit 105 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrInfineon (moderiert)

 
  
    #1
105
03.11.09 15:11
Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1? und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  
42526 Postings ausgeblendet.

12168 Postings, 1817 Tage 1chrmüsst ich mich mal einlesen ....

 
  
    #42528
20.10.14 14:26
....  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrzugegeben

 
  
    #42529
20.10.14 14:46
elegant sind sie schon die CFDs.... aber für mich habe sie irgendwie den charakter von "Schulden machen", was kein Problem ist wenn der Kurs sich in die prognostizierte Richting entwickelt.
Aber bei der Vola von Infineon und der derzeitgen instabilität der Börsen, kein Instrumen mit dem ich mich wohl fühle. Lieber KOs, oder halt die Aktie.....
Aber vernünftigerweise sollte ich meine Wohnung abbezahlen, und nicht Zocken.... ich hab genug Gewinn gemacht und würde ungern vor lauter Gier wieder verlieren.
 

699 Postings, 4002 Tage PEKA62TXN

 
  
    #42530
1
20.10.14 22:38
mit 4% im Plus nachbörslich nach Zahlen.
Hab den Bericht noch nicht gelesen, kann aber sooooo schlecht nicht sein ...  

4774 Postings, 1927 Tage andy0211stimmt,

 
  
    #42531
21.10.14 07:10
"Der Nettogewinn stieg um 31 Prozent auf 826 Millionen Dollar und damit deutlicher als von Analysten erwartet."
siehe http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/...he/10866206.html  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrirgendwas...

 
  
    #42532
21.10.14 08:06
... über deren Ausblick gefunden?  

4774 Postings, 1927 Tage andy0211hier etwas

 
  
    #42533
21.10.14 08:22
"Für das vierte Quartal rechnet der Konzern mit einem Ergebnis je Aktie zwischen 0,64 und 0,74 Dollar. Hier hatten Analysten bislang lediglich 0,63 Dollar erwartet."
siehe http://www.wsj.de/nachrichten/...513341771354245404580226872871239324  

699 Postings, 4002 Tage PEKA62Hier:

 
  
    #42534
21.10.14 08:22
Rich Templeton, TI's chairman, president and CEO:
"TI's outlook for the fourth quarter of 2014 is for revenue in the range of $3.13 billion to $3.39 billion and earnings per share between $0.64 and $0.74.  At the midpoint of our range, revenue would increase 8 percent from the year-ago quarter.  The annual effective tax rate for 2014 is expected to be about 28 percent, unchanged from our previous guidance."

http://finance.yahoo.com/news/...q14-financial-results-203000691.html  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrmerci

 
  
    #42535
21.10.14 08:38
Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für andy0211.  

9150 Postings, 1559 Tage duftpapst2hat IFX ja

 
  
    #42536
21.10.14 11:14
ordentlich provitiert im Kurs von diesem Ergebnis.
Aktuell wirds wohl schwer zu glauben ob IFX tatsächlich die 6,50 erreicht in diesem Jahr.  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrDeutlich

 
  
    #42537
1
21.10.14 15:51
http://www.ariva.de/news/...ineon-auf-Outperform-Ziel-11-Euro-5190934

"Die Halbleiterbranche stehe am Beginn einer saisonal schwächeren Phase, doch dürften die Unternehmen weiterhin stetig wachsen, schrieb Analyst Jerome Ramel in einer Branchenstudie vom Dienstag. Insofern sollte die jüngste Warnung des US-Konzerns Microchip nicht als Maßstab für den gesamten Sektor gelten"  

854 Postings, 1906 Tage KernleTI mit guten Zahlen

 
  
    #42538
22.10.14 08:42
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ents-Gewinnsprung-3957515

Beachtlich: Umsatz 3,5 Mrd. Gewinn 826 Mio.
Bedeutet Marge 23,6 % !!!! Da sind wir bei Infineon meilenweit weg.
Zumindest scheint bei TI die Befürchtung eines größeren Abschwungs nicht all zu groß zu sein.  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrKernle

 
  
    #42539
22.10.14 09:16
Ich weiss nicht, wo die Infineon Marge derzeit liegt, aber Du musst die von TI schon mit der aktuellen von Infineon vergleichen, statt mit der letzten. Ich denke das ist näher beisammen als Du aktuell vermutest......

Genau, ich denke dass der Nutzen der TI Zahlen diesmal darin liegt, dass man die Ängste die "Microchip" erzeugt hat nun deutlich entspannter sieht.

Ärgere mich aktuell ein bischen, den Zock ausgelassen zu haben.  

117 Postings, 690 Tage MXX5Um mit Infineons Segmentergebnismarge

 
  
    #42540
22.10.14 09:59
zu vergleichen, müßte man bei TI mMn allerdings nicht den Gewinn sondern den Operating Profit ansetzen. Dieser lag bei TI in Q3 in Summe bei 33,6% - da bleibt noch Luft nach oben für IFX.

Interessant ist dabei der Blick auf die Segmente von TI: Embedded Processing kommt beim Operating Profit auf 16% - das sind Regionen von IFX, aber bei Analog auf beachtliche 37,3% des Umsatzes. Und Analog ist bei TI vom Umsatz her 3x so groß wie Embedded Processing... Der Bereich Others (includes DLP® products, custom ASIC products, calculators, royalties and legacy wireless products) kommt auf eine Marge von 40,4% und spielt doppelt soviel wie Embedded Processing ein.  

854 Postings, 1906 Tage Kernle1chr

 
  
    #42541
22.10.14 10:13
die Marge von Infineon wird innerhalb der Prognose liegen bei ca. 16%. Da ist noch erheblich Luft drin.
Ich hoffe nur, dass die 300 mm Fertigung im Zusammenhang mit IR wenigstens einigermaßen an Bedeutung gewinnt. Gehe aber nach dem Vollzug der Übernahme mindestens von 2 bis 3 Quartalen mit tiefroten Zahlen von IR aus. Meine Vermutung und aus Erfahrung (Daimler-Chrysler) wurde das IFX Management sauber über den Tisch gezogen. Das 60fache eines "optimierten" Gewinnes für eine Firma zu bezahlen, würde kaum einem Praktikanten einfallen.  

4774 Postings, 1927 Tage andy0211schau an

 
  
    #42542
22.10.14 19:31
"Infineon verkürzt Abstand auf Marktführer bei Automotive-Chips"
siehe http://www.it-times.de/news/...rktfuhrer-bei-automotive-chips-107679/
man darf auf die zahlen gespannt sein.  

235 Postings, 1676 Tage ChicoquapoInfineon

 
  
    #42543
23.10.14 08:51
Händler: HSBC stuft Infineon von Neutral auf Overweight hoch.

http://www.boerse-go.de/jandaya/  

117 Postings, 690 Tage MXX5Die News von it-times.de sind

 
  
    #42544
23.10.14 10:21
bzgl. IFX mMn meist sehr grottig geschrieben. Die Übernahme von IRF ist längst nicht in trockenen Tüchern - das sollte dann auch so formuliert werden. Außerdem schließen die Artikel meist mit einem negativ formulierten Nachsatz.

Die Zahlen über die Marktanteile gehen bei den Analysten von IHS oder Strategy Analytics relativ weit auseinander. Bei Automotiv entsprechen $260Mio Umsatz ca. 1% Marktanteil. In der aktuellsten Präsentation von IFX (24.9.14) hatte man im April 2014 laut Strategy Analytics einen Rückstand von 3,7Prozentpunkten auf Renesas. Bei den Aprilzahlen von IHS betrug die Differenz nur 2Prozentpunkte. In den Slides zur IRF-Übernahme ist übrigens der Automotive-Umsatzanteil von IRF mit $150Mio angegeben - das dürfte bei den Marktanteilen fast im Rauschen der Meßungenauigkeit untergehen.

Wesentlich relevanter wird der Zuwachs im Power- und Industrialmarkt ausfallen. In diesen Bereichen sollten derzeit auch die Margen um Welten besser sein.
 

794 Postings, 2062 Tage Antiprofet7,64 Euro

 
  
    #42545
1
23.10.14 10:29
Ich frage mich gerade ob ich mich freuen soll oder darüber ärgern, dass ich bei 6,90 € nicht nachgekauft und meinen Durchschnittskurs verringert habe.  

854 Postings, 1906 Tage KernleNXP

 
  
    #42546
23.10.14 13:44
Mobilfunk und Fahrzeugvernetzung. Steigerung von Umsatz und Gewinn im nächsten Quartal erwartet.
http://www.it-times.de/news/...profitiert-von-smartphone-boom-107699/
Und was macht Infineon?? Gaben sie die Fahrzeugkommunikation mit dem Verkauf von WLS auf??  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrmein neues Auto ....

 
  
    #42547
1
23.10.14 13:54
ist ein ganz unspektakulärer 3er BMW mit connected drive, das ich auch aktiviert habe.
Ganz ehrlich, der Funktionsumfang, die Vernetzung der Boardelektronik und der Zugriff vom Auto aufs Internet und vom Internet aufs Auto ist wirklich was schönes, AAAAABER: ich sehe wirklich nicht viel was hier zu Produkten mit hohen Margen führen könnte, zumal noch Fraglich ist, was die Tier1, die Serviceprovider und die Mobilfunkbetreiber noch an Margen im Markt lassen. Im wesentlichen fährt halt ein Smartphone spazieren.....

Mir fällt schwer mir eine Killer App in der Fahrzeugvernetzung auszumalen, in der der Hardwarehersteller eine Ausgangsbasis für überdurchschnittlichen Profit haben könnte. Nenn mir doch mal eine Funktion, wo die Hardware nicht kommodisiert (beliebig austauschbar) ist und das Premium nicht im Dienst oder der Datenverbindung (Netz, nicht Hardware) liegt.
 

12168 Postings, 1817 Tage 1chrApropos

 
  
    #42548
23.10.14 14:01
http://www7old.informatik.uni-erlangen.de/...rzeugkommunikation-ss12/

sehr interessant um sich schnell in das thema einzulesen!  

577 Postings, 1641 Tage FunkyHatjoa

 
  
    #42549
24.10.14 08:59
Im Prinzip lässt sich jede nicht-kritische (genauer: nicht die Fahrt betreffende) Anwendung im Auto durch einfachste Hardware lösen. Was braucht man denn als Multimediazentrale? Theoretisch lässt sich alles durch den Festeinbau eines Tablets realisieren. Telefon- und Navifunktionen, Musik inkl. Spotify und ähnliche Dienste, News, Wetter, Email, .... für all das reicht ein handelsübliches Tablet von der Leistung aus.

Eigentlich laufen selbst günstige Tablets heutzutage besser als die proprietären Lösungen der Hersteller. Die Rechenpower in meinem BMW (Baujahr 2010) ist unterirdisch, Updates sind nicht oder nur für sehr viel Geld machbar, Erweiterungen oder Konnektivität beschränkt. Für all das verlangt BMW in Summe (Navi + Bluetooth Telefonie + USB Schnittstelle) mehrere Tausend Euro. Da darf man die Frage stellen, wie lange Kunden noch bereit sind, für das Gebotene solche Preise zu bezahlen.

Das Dilemma ist nun, das kein Fahrzeughersteller diese Situation ändern wird, solange die Preise noch bezahlt werden. Die Revolution wird daher sicher von Google oder sonstwem kommen, aber nicht vom Autobauer. Es braucht einen radikalen Schnitt, einen neuen Ansatz. Dafür sind die Hersteller zu konservativ, sowas kommt von Firmen wie Google oder Apple. Und dann laufen die Autobauer wieder jahrelang dem Entwicklungsstand hinterher.

Soviel zu meiner Prophezeiung.  

699 Postings, 4002 Tage PEKA62Das kommt auch so.

 
  
    #42550
24.10.14 09:14
Es wird gar keine Neuwagen ohne Multimedia Schnittstelle mehr geben in ein paar Jahren.
Der neue Audi TT hat bereits statt konventioneller Drehzahlmesser/Tacho nur noch ein Display hinter dem Lenkrad, auf dem auch die Navigation angezeigt wird.
Sowas wird künftig in allen besseren Neuwagen serienmässig zu finden sein, das spart ja auch die konventionellen Rundinstrumente ein.  

12168 Postings, 1817 Tage 1chrund die Margen ....

 
  
    #42551
24.10.14 09:20
werden sich meiner Meinung nach die Autohersteller mit den Contentprovidern teilen.
Für die Hardwarehersteller bleibt schon viel weniger, Und die Hersteller hinter den Hardwareherstellen z.b. die Halbleiterhersteller bekommen zwar höhere Produktionsvolumen, es wird aber von ihnen erwartet dass durch die Skalenerträge sogar die Preise fallen, also im Schnitt die Marge sogar sinkt (pro Bauteil).

Kommodisierung, der Tod der PV industrie und der DRAM industrie (alle 5 Jahre) ....

Das einzige was Halbleiterhersteller tun können wenn sie stabile gute Margen erziele können, ist sich ihre eigenen Nischen zu schaffen in denen sie sich irgendwie hervorheben können (Leistungshalbleiter, robuste Autoelekronik, Sensoren, .....)  

854 Postings, 1906 Tage KernleIhr habt natürlich Recht

 
  
    #42552
1
24.10.14 14:31
aber ich meinte etwas anderes. Die Kommunikation und Vernetzung der Fahrzeuge wird zwar weiterhin fahrzeugspezifisch sein aber die Kommunikation der zukünfiten Radargeräte mit Abstandsregelung plus Bremsassistent werden Fahrzeugübergreifend kommunizieren und da wird keine E-Mail geschickt. Dies bedeutet, dass sämtiche (von 1chr richtig erwähnte) Sensorik, Motorsteuerung bis hin zum Batteriemanagement über Fahreuge hinweg kommunizieren. Bedeutet wiederum, dass fast alle Komponenten mit den zentralen Steuergerät für Datenübertrageung harmonieren und kommunizieren müssen. Das Datenmanagement bildet die Zentrale und alle Bausteine müssen sich dem unterordnen. Dies bedeutet das breits bei der Architektur und Design sämtliche Geheimnisse bei der Entwicklung offen gelegt werden müssen, sonst tuts nicht. Heißt Infineon muss mit potenziellen Mitbewerbern sehr eng zusammenarbeiten. Da aber Infineon sich aus dem früheren WLS zurückgezogen hat haben andere hier einen Vorteil und können Infineon Knwo How abgreifen und selbs den Markt mit den Bauteilen bedienen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1701 | 1702 | 1703 | 1703  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dicki1, heavymax._cooltrader, MeltCoreDaun, nordküstenbau, Panda123