Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 219 2016
Börse 120 1028
Talk 45 643
Hot-Stocks 54 345
DAX 10 141

Compugroup die SAP im E-Health Bereich

Seite 1 von 99
neuester Beitrag: 01.06.18 00:32
eröffnet am: 13.07.09 11:01 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 2469
neuester Beitrag: 01.06.18 00:32 von: manchaVerd. Leser gesamt: 318571
davon Heute: 51
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  

11428 Postings, 4683 Tage ScansoftCompugroup die SAP im E-Health Bereich

 
  
    #1
20
13.07.09 11:01
Ich habe mal den etwas plakativen Titel gewählt, in Anbetracht der Potentiale des Unternehmens ist er aber durchaus berechtigt. Trotz des schon erheblichen Kursanstiegs besteht hier noch ein erhebliches Kutspotential. Ich habe mal ein paar Gründe hierfür kurz zusammengefasst:

1. Marktführer im Bereich AIS (Betriebssysteme für Arztpraxen) in Europa. Marktanteil in Deutschland 50 %

2. Starke Preismacht: Erhöhung der Wartungskosten um 25 % hat nur zu einer Kündigung von 100 Verträgen im Vergleich zu über 40.000 geführt.

3. Markeintritt in den stark wachsenden US - Markt

4. Historische EBITDA Marge von 30 % (in etwa die Größenordnung von SAP), aktuell liegt die Marge aufgrund temporärer regulatorischer Effekte und Aquisitionen bei 20 %. In zwei Jahren dürfte aber wieder das historische Niveau erreicht sein.

5. Bewertung liegt aktuell bei einem KUV von 1. Amerikanische Wettbewerber (Allscripts, Quality Systems) sowie SAP werden bei vergleichbaren operativen Margen mit einem KUV von über 3 bewertet.

6. Geschäftsmodell ist vollkommen rezessionsunabhängig. Daher hat die Aktie auch einen defensiven Charakter

7. Das hohe KGV ist erheblich durch planmäßige Abschreibungen verzehrt. Das demnach hier maßgebliche EV/Ebitda multiple für 2010 liegt bei 5,6. Auch hier werden Wettbewerber mit Multiples von 10 - 15 bewertet.

8. Laufendes ARP (ggw. 5,6 % bereits erworben) zu Buchwerten ist wertschaffend. Hoher Free-Cashflow erlaubt anorganisches Wachstum ohne Verwässerung des Aktienkapitals  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
2443 Postings ausgeblendet.

5050 Postings, 2461 Tage Der_Held...

 
  
    #2445
1
25.01.18 15:30
@mancha: Danke für den Input!

@Vmax: Nix als heiße Luft! = "uninteressant"  

1147 Postings, 6720 Tage Vmax@mancha richtig aber gerade diese Komplexität

 
  
    #2446
26.01.18 08:21
macht den Marktvorsprung aus wenn es denn gelungen ist, Geduld wird sich hier auszahlen  

24 Postings, 6566 Tage cyrus1@manchaVerde

 
  
    #2447
26.01.18 09:38
jetzt würde mich nur noch interessieren, ob du investiert bist. ;-)  

24 Postings, 6566 Tage cyrus1Commerzbank 60 Euro - 'Buy'

 
  
    #2448
26.01.18 09:41
Commerzbank senkt Ziel für Compugroup Medical auf 60 Euro - 'Buy'

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat das Kursziel für Compugroup nach einem am Vortag bekanntgegebenen Ausblick auf 2018 von 62 auf 60 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Jahresziele des Software-Anbieters für die Gesundheitsbranche hätten ihre und die Markterwartungen deutlich verfehlt, schrieb Analystin Victoria Kruchevska in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Sie sehe aber dennoch keine Kehrtwende mit Blick auf ihre Anlageempfehlung, sondern bei deshalb fallenden Kursen vielmehr eine Kaufgelegenheit

Die 50 waren bisher ein starker Widerstand und müssten demnach eine gute Unterstützung sein  

24 Postings, 6566 Tage cyrus1HSBC 60 Euro - 'Buy'

 
  
    #2449
26.01.18 10:54
HSBC senkt Ziel für Compugroup Medical auf 60 Euro - 'Buy'
Freitag, 26.01.2018 09:02 von dpa-AFX
 
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Compugroup nach einem Ausblick auf 2018 von 61 auf 60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Prognose des Softwareanbieters für Ärzte für den operativen Gewinn (Ebitda) liege um 7 Prozent unter seiner Annahme, schrieb Analyst Richard Latz in einer am Freitag vorliegenden Studie. Deutsche Ärzte schienen bei der Einführung einer Telematik-Infrastruktur noch etwas zögerlich zu sein./bek/zb Datum der Analyse: 26.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-

Die 60 Euro scheinen magisch zu sein
 

24 Postings, 6566 Tage cyrus1Warburg 58 Euro - 'Buy'

 
  
    #2450
26.01.18 13:35

Warburg hebt Ziel für Compugroup Medical auf 58 Euro - 'Buy'  
Freitag, 26.01.2018 12:13  von dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Compugroup von 56 auf 58 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Ausblick des auf Arztpraxen spezialisierten Software-Anbieters auf 2018 bestätige seine Annahmen, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Digitalisierung der deutschen Gesundheitsbranche verlaufe planmäßig. Vor diesem Hintergrund biete sich bei der Aktie nach dem jüngsten Kursrückgang eine Einstiegsgelegenheit

Dritte positive Analystenmeinung nach dem Prognosedisaster und nun reagiert der Kurs und dreht knapp über der Unterstützung
 

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerde@cyrus

 
  
    #2451
28.01.18 21:51
Ich war.....vor ein paar Jahren. Irgendwann mal mit 1.000 Stück bei 13-14 eingestiegen u. bei 25 ? raus. Also, gut Kasse gemacht ....aber natürlich schade wenn man sieht wo die Aktie heute steht. Aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.

Heute verfolge ich das mehr aus beruflichem Interesse, da ich in der Branche arbeite.  

83 Postings, 166 Tage StefVierTermine

 
  
    #2452
14.02.18 10:18
Moin,
was sind denn die nächsten Termine für CGM ?
 

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerdeGuckst du hier:

 
  
    #2453
14.02.18 15:08
https://www.cgm.com/corp/ueber_uns_1/...ender_1/finanzkalender.de.jsp

Ich überlege bei 40 ? wieder einzusteigen. Was denkt ihr?

Ich denke/schätze, dass CGM insgesamt super aufgestellt ist....gibt keinen Wettbewerber, der etwas vergleichbares hat. Aber es wird im Rahmen der TI noch einige empfindliche Rückschläge für CGM geben. Ganz einfach weil das Projekt so gigantisch und komplex ist aber CGM keinerlei Erfahrung darin hat, weil sie vom klassischen Produktverkauf kommen.

Daher dürfte es kurz-bis mittelfristig mit der Aktie noch etwas weiter runtergehen, aber mittel-bis langfristig sehe ich Potential für Kurssteigerungen.      

83 Postings, 166 Tage StefVierDanke

 
  
    #2454
15.02.18 09:48

1035 Postings, 4864 Tage manhamsehe sehr wohl wieder Potential. zu neuen

 
  
    #2455
16.02.18 13:06
Höchstständen.
Die Veränderungen im Gesundheitsmarkt und der bisherige Marktanteil machen es sehr wahrscheinlich, dass Compugroup neue Kunden gewinnt, bzw. bishrerige mit Zusatzprodukten beliefert.
Da die gelieferten Produkte vom Grundsatz vorhanden sind, sind die Margen beim Neugeschäft sehr gut, so dass einiges in der Kasse bleibt.
Ausserdem zahlen die Kunden monatlich für Wartungsverträge, der Aufwand hierfür ist vergleichsweise gering.
Der Vergleichals SAP im Gesundheitswesen, ist nicht von der Hand zu weisen.  

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerdeWeitere

 
  
    #2456
1
27.02.18 16:28
Verzögerungen bei der Einführung der TI?

Die letzten Nachrichten lassen dies vermuten. Der Anschluß der Praxen an die TI mit den gematik Konnektoren verläuft scheinbar sehr langsam. So schreibt die Ärztezeitung vom 21.02. über die KV Niedersachsen (KVN): "In der Tat scheint der Anschluss der 14.000 Praxen (Anm.: Gemeint sind Arztpraxen in Niedersachsen), der seit Ende 2017 möglich ist, schleppend zu laufen. Die KVN weiß bisher nur von 19 Praxen im Land mit TI-Anschluss, und zwar deshalb, weil diese einen Abschlag für die TI-Komponenten in Hannover beantragt haben."

19 von 14.000 ist natürlich extrem wenig. Ob es in anderen Regionen besser läuft ist nicht bekannt. Ferner hört man im Markt, dass die CGM bald nicht mehr alleiniger Anbieter eines gematik-Konnektors sein soll. Firmen wie die DGN schnüren eigene Pakete, die sich insbesondere an Praxen richten, die kein CGM Programm einsetzen wie z.B. Medatixx, Frey o.a. Zum Sommer soll ein österreichischer Anbieter (Name nicht bekannt) mit einem Konnektor auf den Markt kommen.

Wie schon vor 2 Wochen geschrieben erwarte ich daher kurz- bis mittelfristig eher fallende Kurse, ggf. sogar eine Gewinnwarnung. Werde ab 40 ? überlegen wieder einzusteigen.  

245 Postings, 4246 Tage drmiraculixsehe das alles kritisch

 
  
    #2457
09.03.18 18:16
Der Preis den CGM für die IT-Anbindung verlangt ist zu hoch. Andere Arztsoftwareanbieter warten noch. Die Preise für die Konnektoren werden dementsprechend noch runtergehen. Und CGM muss dann auch seine Preise anpassen. Ich erwarte keine Kurssteigerungen. Mir ist deshalb aktuell ein Einstieg zu unsicher. Beobachte lieber die Entwicklung von der Seitenlinie. Was ja nicht ist kann ja noch werden.  

1147 Postings, 6720 Tage VmaxDer Kurs hat immer Recht

 
  
    #2458
04.04.18 07:21
dramatischer Rückgang um 40 % in einem Jahr ist schon bitter...  

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerdeIch hatte im

 
  
    #2459
04.04.18 23:54
Februar geschrieben, dass ich überlege bei 40 wieder einzusteigen. Die sind fast erreicht.

Mittlerweile sehe ich aber eher die 35 kommen. Wie vor geraumer Zeit von mir prophezeit wird sich der Aufbau der TI weit schwieriger und langsamer gestalten als erwartet. Das wird noch viele Rückschläge für CGM geben.

Zumal die Nachrichten aus dem Markt eher noch schlechter sind als befürchtet. Würde daher mal die Q. 1 Zahlen im Mai abwarten. Tippe auf ein schwaches Q.1 und mittelfristig auf eine Gewinn- und Umsatzkorrektur nach unten.

Daher warte ich aktuell noch mit einem erneuten Einstieg.  

904 Postings, 4391 Tage paris03Was ist denn da los?

 
  
    #2460
09.05.18 09:24
ohne neue Nachrichten faellt die Aktie innerhalb von 20 Minuten von 43 auf 40 Euro.

sehr seltsam diese Kursentwicklung heute morgen....  

1147 Postings, 6720 Tage Vmaxganz einfach

 
  
    #2461
09.05.18 09:44
die knockout Schwelle der turbocall Optionsscheine bei 41 wurde  gerissen. Wer das wohl war und ich wäre beinah enigestiegen. Nochmal Glück gehabt. Fundamental sehe ich keinen Grund. Aber solche Manöver untergraben natürlich Vertrauen...  

1147 Postings, 6720 Tage VmaxJetzt sind die Scheine kaputt und es sollte

 
  
    #2462
09.05.18 09:45
wieder aufwärts gehen  

904 Postings, 4391 Tage paris03@Vmax

 
  
    #2463
09.05.18 09:47
Danke fuer die Info und ja jetzt bin ich dabei, weil meine Kauforder bedient worden ist, was ich noch gestern fuer nicht moeglich gehalten habe.

40.20 war mein Limit!  

1147 Postings, 6720 Tage VmaxGlückwunsch !

 
  
    #2464
09.05.18 11:27
nur die Harten kommen in den Garten ,.)  

27400 Postings, 6557 Tage RobinHauck

 
  
    #2465
29.05.18 08:38
senkt gerade auf SELL. Euro 39,5 ist das 52 Wochentief , dürfte getestet werden . Erste größere Unterstützung erst bei Euro 37,5 - 38  

188 Postings, 3183 Tage LexisIst die Lage gerade nicht eigentlich ziemlich gut?

 
  
    #2466
31.05.18 18:10
- Installationen laufen gerade schnell hoch (regelmäßig aktualisierte Installationszahlen wären gut!, mein letzter Stand ist 25.000)
- erwartete Wettbewerber kommen nicht voran
- damit wirds zunehmend wahrscheinlicher, das auch nicht CGM Systeme von CGM ausgestattet werden
- da TI jetzt läuft, wird sie auch nicht gestoppt (da ernsthaft aktuell auch alternativlos)

- Zusatzanwendungen sollen auch politisch gepuscht werden wenn die TI breit steht

Und wir haben gerade Aktienkurse, die wir auch hätten, wenn es die TI nicht geben würde.

Warum dann das Jammern bzw. was wurde denn alternativ als Scenario erwartet?
 

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerdeDie Installationszahlen

 
  
    #2467
31.05.18 21:42
sind nur auf den 1. Blick gut.

25.000 klingt zunächst super.....aber bei 200.000 potentiellen Kunden, die alle wenn es wie geplant läuft das TI Equipment bis Ende 2018 installiert haben müssen....und das bei aktuell noch null Konkurrenz. Da müsste deutlich mehr gehen!

Rein rechnerisch hat CGM bis dato gerade mal 1/3 seiner eigenen Kunden und 0 mit Fremdsystemen ausgestattet.....und schon sieht das nicht mehr so super aus!

Die Konkurrenz wird kommen früher oder später...dann gibt es echten Wettbewerb und die Preise werden fallen. Dann wird auch CGM von seinen aktuell hohen Preisen runtergehen müssen.

Das erklärt vielleicht, warum die Börse CGM eher etwas negativ sieht und der Kurs weiter fällt.

Wollte eigentlich bei 40 einsteigen....aber warte jetzt doch noch.  

188 Postings, 3183 Tage LexisIst doch aber viel besser als erwartet

 
  
    #2468
31.05.18 22:48
Ursprünglich ging ich nicht davon aus, dass man im Mai schon 1/3 der eigenen Kunden sauber angeschlossen hat. Und von großer Mehrarbeit hierfür hab ich jetzt nichts gehört. Da die Preise höher als erwartet sind, müßte man jetzt bereits mehr Marge erzielen als ursprünglich erwartbar.

Und die Anbindung auch der Wettbewerbssysteme war doch ursprünglich gar nicht erwartet. Das ist doch alles unerwartetes Zusatzgeschäft.

Da es bei CGM offensichtlich läuft, verstehe ich auch dass das Gesundheitsministerium Druck auf die andere Industrie, Ärzte etc.. macht das sie aufhören sollen zu blockieren und endlich mit Installieren anfangen sollen.

Je länger Wettbewerber mit dem Markteintritt warten (weil sie technisch noch Detailprobleme haben) um so unattraktiver wird der Markt für sie (da einfach schon installiert). Und wenn sie dann da sind, dann ist es auch keine Katastrophe, da es nur das ist was eh alle immer erwartet hatten. Die Prognosezahlen gingen nie davon aus, dass man 200.000 anschließen wird. Nach meiner Ansicht ging man in der Prognose nicht einmal davon aus, alle eigenen Kunden zu versorgen.

Und wenn man bis Jahresende alle eigenen Kunden angeschlossen hat und im 1. Halbjahr 2019 in einer Nachfrist die Fremdsysteme erledigt, wär das großartig. Das pusht die 2019er Prognose dann wieder.  

3165 Postings, 1205 Tage manchaVerdeLetztlich ist

 
  
    #2469
01.06.18 00:32
die Summe der installierten Systeme zweitrangig und nur ein Zahlenspiel.

Am Ende geht es einzig um die realisierten Umsätze und die angepeilten Ziele. Die CGM hat eine Prognose von 700 - 730 Mio. ? abgegeben. Dies entspricht einem organischen Wachstum von 25% gegenüber 2017. Erzielt wurden im 1. Quartal 17% Wachstum. Sprich : Man muss noch eine ordentliche Schippe draufpacken um seine Ziele zu erreichen. Da alle anderen Geschäftsbereiche von CGM stagnieren oder bestenfalls noch marginal wachsen, kann dieses Wachstum nur über die TI kommen.

Aktuell glauben die Analysten wohl nicht, dass CGM seine Ziele erreichen wird. Ich bin da auch sehr skeptisch. Die Aktie dürfte daher mittelfristig noch weiter nach unten gehen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda