Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 14 71
Talk 11 27
Hot-Stocks 3 23
Börse 0 21
DAX 0 2

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8924
neuester Beitrag: 27.06.17 20:26
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 223092
neuester Beitrag: 27.06.17 20:26 von: Trumanshow Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 2857
bewertet mit 335 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8922 | 8923 | 8924 | 8924  Weiter  

5866 Postings, 3514 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
335
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8922 | 8923 | 8924 | 8924  Weiter  
223066 Postings ausgeblendet.

4275 Postings, 2997 Tage Akhenateja die halten zusammen? SH

 
  
    #223068
1
27.06.17 13:45
Wer hält zusammen? Ich seh im USA und UK nur Chaos. In Europa seh ich positive Signale des Zusammenhalts.

Schaff Dir mal ne neue Brille an.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

4275 Postings, 2997 Tage AkhenateWie man als intelligenter und

 
  
    #223069
27.06.17 14:00
gebildeter Mensch, für den ich Dich halte, Silverhair einen Vollpfosten und Schmierenkomödianten wie Trumpl gutheißen kann, verstehe ich nicht. War übrigens nie ein Clinton Fan. Sanders war mein Mann, den die heimtückische Lady Macbeth  hinterücks meuchelte. Trotzdem würde ich mich bei einer Clinton sicherer fühlen als bei diesem Soziopathen.

Wenn Du dazu etwas Intelligentes zu sagen hast, wie SG70, dann tu es bitte und hör auf allgemein ad hominem herumzulabern. Play the ball and not the man.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

4275 Postings, 2997 Tage AkhenateBevor ich's vergesse.

 
  
    #223070
27.06.17 14:05
Liebe Grüße von der E 314.
Bobonne fährt sehr belgisch während ich mich mit Alraune amüsiere ;)
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

102 Postings, 512 Tage Free Willy 3wie ja jeder weiss...

 
  
    #223071
1
27.06.17 14:08
sind die russischen Interessen in Syrien auch keine sonderlich ehrenhaften, sondern hauptsächlich der Zugang zum Mittelmeer und das Njet für die Gaspipeline nach Europa aus Katar (sowie der für Putin innenpolitisch enorm wichtige "Konflikt" mit dem "Westen").

Interessant ist doch da Merkels klare Positionierung für Nord Stream 2. Das bedeutet soviel wie der dicke mittlere Finger für Trump, Fuck the US, scheiss auf eurer Frackinggas und was ihr in Syrien veranstaltet ist eh unter aller Sau, als gescheitert anzusehen...

ich wähle jetzt doch Merkel, hihi  

102 Postings, 512 Tage Free Willy 3während BMW den

 
  
    #223072
27.06.17 14:19
Schwanz einzieht. Schön, dass ich kürzlich auf Alfa Romeo umgestiegen bin, der wird wenigstens in Italien zusammengeschraubt...

http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/...erk;art15,2607599  

5 Postings, 145 Tage finaaaInvestition in Gold

 
  
    #223073
27.06.17 15:01
Gold wird in den nächsten Jahren an Wert zunehmen.  

2429 Postings, 2332 Tage SG70timmy

 
  
    #223074
27.06.17 15:29
Es macht wenig Sinn, etwas für falsch zu haben, wenn du dann das gleiche wiederholst. Faktum ist, die EZB hätte die Banken pleite gehen lassen, nichts anderes sagte ich.

Dann kommt eben leider das Gerechtigkeitsargument, das man so oder so sehen kann:

Ist es gerecht, dass eine alleinerziehende Mutter ihre Ersparnisse verliert, weil ein Bankmanager Fehler macht? Nein, ist es natürlich nicht.

Ist es gerecht, dass Großinvestoren gerettet werden, weil die Bank gerettet wird? Nein, die müssen wissen was sie tun und welches Risiko sie eingehen und sollen bei einer Pleite ihr Geld verlieren.

Das Problem ist nun, dass eine Bank nicht nur diese oder jene "Investoren" hat, sondern alle Gruppen. Was ist nun gerecht oder nicht? Ich möchte das nicht beurteilen und akzeptiere einfach kommentarlos die Entscheidung vin Italien/EU entgegen der Entscheidung der EZB.

Letztlich ist es doch wie immer: Das Volk schreit besteuert die Reichen und lasst die Banken insolvent werden. Leider läßt das Volk immer weg, dass dabei natürlich nicht ihre Bank oder Steuern gemeint sind, die sie betreffen würden. Dann sind natürlich Steuererhöhungen und Bankeninsolvenzen fruchtbar ungerecht... das ist doch das übliche Spiel. Solange es andere betrifft selbstverständlich ja, aber bitte nicht bei mir...

 

2429 Postings, 2332 Tage SG70SH

 
  
    #223075
27.06.17 15:44
Ob das bei dir Vorsatz oder Unwissenheit ist, das kann ich nicht beruteilen. Jedenfalls ist Trumps generelles Einreiseverbot weiterhin illegal. Das oberste Gerichte sagt das eindeutig und legt deshlab fest, dass alle Menschen dieser Staaten mit ausreichendem Grund selbstverständlich weiterhin in die USA einreisen dürfen. Genau das war von Beginn an der handwerkliche Fehler von Trump und deshalb haben alle unteren Instanzen das generelle Einreiseverbot für illegal erklärt, wie auch jetzt das oberste Gericht.

Die Grundidee von Trump ist ja nicht falsch. Eine bestimmten Zeitraum Einreisen ohne Grund zu verbieten, um in dieser Zeit eine Art Gefahrenbewertungssystem für den Einreisenden zu entwickeln und dann "ja" oder "nein" zur Einreise zu sagen. Wie dieses Bewertungssystem allerdings genau funktionieren soll, das ist mir bisher vollkommen unverständlich. Wie soll man bei einem (unbekannten) Herrn x und einem (unbekannten) Herrn y aus einem bestimmten Staat festlegen, ob x nun gefährlich ist oder y nicht?

Das muss Trump schon ein verdammt gutes System erfinden, dass das vor Gericht bestand haben wird... aber man wird sehen, was er da so aus dem Hut zaubern wird...

 

5330 Postings, 2359 Tage farfarawayDiese heuchlerische Argumentation

 
  
    #223076
5
27.06.17 15:45
kann einem schon auf den Geist gehen. Als ob allein erziehende Mütter Millionenbeträge auf der Bank hätten, lachhaft. Die Beträge, die die haben sind wohl meist unter 100 Tausend Euro, und solche Beträge müssen auf jeden Fall zurück bezahlt werden, bei jeder Bank in der EU.

Es geht nie, aber auch nie um die Rettung der Kleinanleger, si capisce? Wenn es nur solche wären, würde man die Bank hops gehen lassen, certamente. Es geht immer um das Großkapital, absolut immer. Es geht immer um die Umverteilung von unten nach oben, immer. Das Umgekehrte ist kein Thema, nicht bei Merkel und co.  

11837 Postings, 1719 Tage silverfreakyZumal man ja eine Risikohaftung einführen könnte.

 
  
    #223077
1
27.06.17 16:16
Da wäre das arme Mütterchen verschont..  

907 Postings, 264 Tage agronauterix#223076

 
  
    #223078
1
27.06.17 16:18
Zitat: "Die Beträge, die die haben sind wohl meist unter 100 Tausend Euro, und solche Beträge müssen auf jeden Fall zurück bezahlt werden, bei jeder Bank in der EU. "

Das ist entsprechend der europäischen Einlagensicherung richtig, sofern es sich auf Guthaben auf Giro- und Sparkonten (bspw. Sparbücher, Festgeld- und Tagesgeldkonten) bezieht.
In Italien sieht's nun aber so aus, dass Kleinsparer vergleichsweise viele Bankaktien und Anleihen, die nicht durch die Einlagensicherung geschützt sind, halten. Mehr als 150 Milliarden Euro hatten italienische Haushalte nach einer EZB-Statistik im ersten Quartal 2016 in solchen hochriskanten Titeln angelegt.
Bei der Abwicklung der beiden Regionalbanken verlieren solche Kleinanleger rund 200 Millionen Euro. Geplant ist, dass der Staat den Verlust erstattet, wenn Betroffene nachweisen, dass sie von ihrer Bank falsch beraten wurden.
Ist also nicht ganz so, wie du geschrieben hast, italienische Kleinsparer könnten dort durchaus unter die Räder kommen.....
 

11837 Postings, 1719 Tage silverfreakydann ist es so.

 
  
    #223079
5
27.06.17 16:31
Sie haben es ja gemacht um mehr Gewinne einzustreichen.Da muss dann halt auch der Kleinsparer dranglauben.

Da muss man dann konsequent sein.  

907 Postings, 264 Tage agronauterix@silverfreaky

 
  
    #223080
1
27.06.17 16:40
Richtig, sehe ich auch so.
Es ging aber nicht um Konsequenz, sondern um die Behauptung, die italienischen Kleinsparer wären durch den Einlagensicherungsfonds vollständig geschützt und daher vor Verlusten sicher.
Für & Wider zu diskutieren macht doch nur dann Sinn, wenn die Grundannahmen richtig und daher die Konsequenzen klar sind. Falsche Annahmen und Behauptungen führen doch letztendlich nur in die Irre.....
 

5330 Postings, 2359 Tage farfarawayJa auch der Bobbele

 
  
    #223081
2
27.06.17 16:52
hat 100 Millionen Euro verpuffen lassen, aber der ist Beratungs-resistent, wie es mal sein Extrainer Tiriac bezeichnete. Nun ist er angeblich bankrott, hat aber noch eine riesige Finca auf Mallorca, will aber niemand für 16 mio kaufen, da absolut in der Walachei. Der arme Bobbele, wie kann er nun seine Alimente finanzieren?

Nun ja, die Berater allerdings die den armen Menschen Geld abluchzen, vielleicht sogar über eine Hypothek, sind für mich nicht nur amoralische Schweine (da werde ich auch grob), sondern Diebe. Denn sie verheimlichen das Risiko, versprechen alles, und machen die Düse wenn es schief geht, ab zu einer anderen Bank. Nun haben wir in Deutschland die Volksaktie erleben dürfen, dadurch wurden auch viele von uns "beratungsresistent" gegenüber den Anlageberater, hören zu, und agieren dann anders als es der Berater erwartet. Da müssen halt die Italiener auch noch durch, möglichst nicht auf unsere Kosten, denn ich bekam auch nichts zurück, d`accord?  

11837 Postings, 1719 Tage silverfreakyWie kann man eigentlich die "Ehe für alle"

 
  
    #223082
9
27.06.17 17:13
in der christlichen Union freigeben?Diese Frau ist ein Wendehals und Opportunist wie er/sie/es geschichtlich einmalig ist.

Für den Machterhalt legt sie Kehrtwenden,Pirouetten ein, die jeden Eiskunstläufer erblassen lassen.  

2429 Postings, 2332 Tage SG70silver

 
  
    #223083
27.06.17 18:04
agro sagt es ja schon, man sollte da klar unterscheiden zwischen Anlagebeträgen auf Konten und "Investoren", die Anleihen einer Bank kaufen.

Natürlich kan man deine Einstellung haben und sagen: Ok, das ist dann halt einfach Pech. Ich will das auch gar nicht bewerten, was nun richtig oder falsch ist.

Nur muss man sich einfach schon darüber im Klaren sein, dass da auch harte Schicksale dahinter stehen und eben nicht nur Multimillionäre, Großinvestoren usw.

Der Weg mit Falschberatung ist schon ein möglicher Weg. Nur ist das dann halt auch immer schwer zu beweisen, da der Anleger beweisen muss falsch beraten worden zu sein. Ist halt oft unmöglich, wenn die Anlage schon 3 oder 4 Jahre zurück liegt....  

5330 Postings, 2359 Tage farfarawayDie CDU hat kein Gesicht mehr

 
  
    #223084
8
27.06.17 18:14
doch, leider eines welches mir auf den Senkel geht. Aber ansonsten kann ich bei der keine Werte mehr sehen. Für was dann noch Partei Programme, Wahlversprechen etc wenn doch alles Makulatur ist, ist die Wahl erst mal gelaufen.

Und nun der große Schachzug der Gender Chefin:

Voraussichtlich am Freitag wird der Bundestag über „Ehe für alle“ abstimmen. Kanzlerin Angela Merkel hatte am Dienstag den Fraktionszwang in der Union aufgehoben. Es gehe um eine „Gewissensentscheidung“.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-4d29-8ee3-bfe5c02b1bfb.html

Das Gesicht gibt auch Auskunft!

Und damit dürfte das Gesetz durch sein, irgendwann wird dann die Ehe ganz abgeschafft, weil es ja ehe nichts bedeutet. Parteiluder!  

11837 Postings, 1719 Tage silverfreakyWer ins Risiko geht um Gewinne einzustreichen

 
  
    #223085
4
27.06.17 18:30
muss dafür gerade stehen.Wie willst du sonst Disziplin bekommen.
Schau doch die Bankenzockerei an.Die machen doch das nur, weil sie immer gerettet werden.
Sag mal verstehst du das nicht.

RISIKO UND HAFTUNG GEHÖREN ZUSAMMEN!  

3992 Postings, 2301 Tage toni1111@farfa

 
  
    #223086
27.06.17 18:32
ein Arschgesicht mit Wackelohren haha  

3992 Postings, 2301 Tage toni1111USA Nummer 1 Verursacher von Flüchtlingen

 
  
    #223087
3
27.06.17 18:36
USA Nummer 1 Verursacher von Flüchtlingen

Das wissen wir schon lange aber die UN hat es jetzt offiziell in einem Bericht bestätigt. Die Länder mit den meisten Flüchtlingen sind alle das Ziel von amerikanischen Militärintervention. Laut UNHCR sind mehr als 65 Millionen Menschen vergangenes Jahr gezwungen worden ihre Heimat zu verlassen, wegen der tödlichen Konflikte. Die Hälfte davon sind Minderjährige. Die betroffenen Länder haben alle etwas gemeinsames: Washington führt in irgendeiner Form Krieg dort

quelle bitte selber suchen,hier nicht erwünscht  

2429 Postings, 2332 Tage SG70silver

 
  
    #223088
27.06.17 18:43
Du missverstehst mich, ich bin grundsätzlich absolut dafür, dass Banken abgewickelt werden. Mir ging es nur um die einseitige Darstellung, dass bei Bankenrettungen nur Großinvestoren, Multimillionäre usw. gerettet werden. Das ist eben nicht der Fall, sondern dahinter stehen auch Menschen, denen es wirklich "weh" tut, das Geld zu verlieren.

Die Bewertung, ob richtig oder falsch, gerecht oder ungerecht überlasse ich anderen...  

2842 Postings, 4463 Tage DahinterschauerBankenregulierung nicht gut für Boni

 
  
    #223089
4
27.06.17 18:47
Die Goldmänner in der Trump-Regierung haben es geschafft, und die Bankenregulierung in den USA wurde abgeschafft. War eh nur hinderlich, um in die Vollen zu gehen  Jetzt kann wieder Geld bis zum Abwinken geschöpft werden. Das Risiko trägt der Steuerzahler. Argumente waren eigentlich gut, da es fast allen US Banken wieder prächtig geht.  Und angeblich war das erforderlich, um Geld für Investitionen reichlich anbieten zu können. Aber wer einen zweiten Blick riskiert, wird feststellen, daß eigentlich genügend Geld für Investitionen vorhanden ist; sie werden aber nur getätigt, wenn sie benötigt werden; nicht wenn Geld dafür vorhanden ist. Die Firmen kaufen stattdessen in großem Ausmaß eigene Aktien zurück. Am Geld liegt es nicht und das gilt nicht nur jenseits des Atlantiks.

Auch bei uns werden die Bonigangster Druck machen. Man weiß ja auch bei uns, daß der Staat bereit steht, wenn man eine Bank (wie die DEUBA) ausgeplündert hat.  

3992 Postings, 2301 Tage toni1111Kaum eine schlimmere Krankheit

 
  
    #223090
5
27.06.17 18:48
Die Gier ? mit freundlicher Genehmigung von Wilfried Schmickler

Was ist das für ein Tier, die Gier?
Es frisst an mir,
Es frisst in dir,
Will mehr und mehr
Und frisst uns leer.

Wo kommt das her,
Das Tier, und wer
Erschuf sie nur,
Die Kreatur?

Wo ist das finstre Höllenloch,
Aus dem die Teufelsbestie kroch,
Die sich allein dadurch vermehrt,
In dem sie dich und mich verzehrt?

Und wann fängt dieses Elend an,
Dass man genug nicht kriegen kann
Und plötzlich einfach so vergisst,
Dass man doch längst gesättigt ist
Und weiter frisst und frisst und frisst?

Und trifft dann so ein Nimmersatt
Auf jemanden, der etwas hat,
Was er nicht hat und gar nicht braucht,
Dann will er?s auch.

Wie? Das soll?s schon gewesen sein?
Nein, einer geht bestimmt noch rein!
Und überhaupt - da ist doch wer,
Der frisst tatsächlich noch viel mehr.
Und plötzlich sind sie dann zu zweit:
Die Gier und ihre Brut der Neid.

Das bringt mich noch einmal ins Grab,
Dass der was hat, das ich nicht hab,
Dass der wo ist, wo ich nicht bin,
Das will ich auch, da muss ich hin!

Warum denn der?
Warum nicht ich?
Was der für sich,
Will ich für mich!

Der lebt in Saus
Und lebt in Braus
Mit Frau und Hund und Geld und Haus
Und hängt den coolen Großkotz raus.

Wahrscheinlich alles auf Kredit,
Und unsereiner kommt nicht mit.
Der protzt und prahlt
Und strotzt und strahlt.
Wie der schon geht.
Wie der schon steht.
Wie der sich um sich selber dreht.

Und wie der aus dem Auto steigt
Und aller Welt den Hintern zeigt.

Blasierte Sau!
Und seine Frau
Ist ganz genau
So arrogant
Und degoutant!

Und diese Blagen,
Die es wagen
Die Nasen so unendlich hoch zu tragen!

Dann hört er aber auf, der Spaß! -
So kommt zu Neid und Gier der Hass.

Und sind die erst einmal zu dritt,
Fehlt nur noch ein ganz kleiner Schritt,
Bis dass der Mensch komplett verroht
Und schlägt den Anderen halbtot.

Und wenn ihr fragt:

Wer hat ihn bloß so weit gebracht?
Das hat allein die GIER gemacht!

gefunden ebenda  

5330 Postings, 2359 Tage farfaraway@silverfreaky - Du weist ja selber

 
  
    #223091
5
27.06.17 18:48
was bei der DB jetzt wieder abgeht. Noch haben sie Tausende Klagen am Hals, schon werden sie wieder gierig, trauern den Boni hinterher, die unter Ackermann und co bezahlt wurden. Bis zu 100 Mio Euro für eine Person, je größer das Risiko desto größer die Boni. 2013 wurden insgesamt 3.6 Mrd an Boni ausbezahlt bei einer Marktkapitalisierung von etwas über 70 Milliarden. Also 5 % von dieser wurde alleine als Boni ausbezahlt. Und nun?

Beginnt wohl das Spiel von vorne wieder. Aber wie Silverfreaky auch richtig bemerkt:
RISIKO UND HAFTUNG GEHÖREN ZUSAMMEN!

Und das muss endlich mal als Gesetz etabliert werden. Boni dürften niemals in diesen Größenordnungen ausbezahlt werden, und wenn überhaupt, müssten 75 % direkt abgeführt werden wo es dem Staat was bringt, bzw in einen Fond für das Risiko, so dass niemals mehr der Bürger die Bürgschaft tragen muss.

Aber verdammt: niemand spricht darüber, auch nicht über die Besteuerung des Hochfrequenzhandel etc...  

6569 Postings, 2593 Tage TrumanshowScheinst regelrecht explodiert zu sein Akhenate

 
  
    #223092
2
27.06.17 20:26
gegen Trumpl & May und so. Far erstmal runter, sonst kommt wieder der Kerkermeister und schließt dich weg.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8922 | 8923 | 8924 | 8924  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben