Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 260 3378
Börse 120 1538
Talk 73 1193
Hot-Stocks 67 647
DAX 6 247

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8674
neuester Beitrag: 01.03.17 18:19
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 216849
neuester Beitrag: 01.03.17 18:19 von: Dahinterscha. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 5386
bewertet mit 333 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8672 | 8673 | 8674 | 8674  Weiter  

5866 Postings, 3395 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
333
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8672 | 8673 | 8674 | 8674  Weiter  
216823 Postings ausgeblendet.

5974 Postings, 2474 Tage Trumanshow#23

 
  
    #216825
28.02.17 20:29
Die Maschinen halten nur das Ratio, automatisierte Kurvenbildung halt.  

113 Postings, 122 Tage QasarIch lehne den Weltuntergang ab

 
  
    #216826
9
28.02.17 20:32
Leider leben wir in einer Kultur der Angst.
Allein die Bibel und deren Interpreten bieten genügend Stoff für die mehrfache Vernichtung der Menschheit, zB in der Johannesoffenbarung. Dass sich die Schilderungen auf die Vergangenheit beziehen könnten, darauf kommt halt niemand.
Auch nicht darauf, dass die Menschheit, zumindest in Europa, eine schwere Naturkatastrophe im frühen Mittelalter erlebt und überlebt haben könnte, die die Ursache für die fehlende Geschichtsschreibung davor, d.h. über mehrere Jh, sein könnte. Denn einzelne Geschichtschroniken wie die eines Einhard für Carolus Magnus sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Fälschung, genauso übrigens wie die Werke von 'antiken Autoren' Tacitus, Petronius u.a., die dazu gedient haben könnten, kalendarische Berechnungen zu rechtfertigen, ich hatte bereits einmal einen Link zu einem Artikel hier eingestellt.
Mit diesen Methoden, die vor allem die r-k Kirche und die Jesuiten verfolgten, sollte eine schöne alte Welt in einer weitreichenden Vergangenheit gezeichnet werden, lautet die Vermutung. Warum genau und welche politischen Motive dahintersteckten, sei dahingestellt, aber dass viel gelogen und gefälscht wurde, was uns in unseren Geschichtsbüchern als Fixum dargestellt wird, ist dokumentiert, aber leider nicht bekannt und wird nicht diskutiert.

Eines Tages mussten die Menschen aber wieder zu übermütig geworden sein, weshalb das Prophezeiungsgeschäft wieder verstärkt auf den Plan trat, vor allem im einfachen Volk wurden die meist auf der Bibel fussenden Geschichten von Ort zu Ort weitergetragen und halten sich bis heute harnäckig. Vielleicht hörte aber die dunkle Gemütsverfassung der Menschen seit jener Katastrophe nicht auf und steckt uns heute noch traumatisch in den Knochen, produziert sozusagen diese Todessehnsucht, die uns die diversen Prophezeiungen ermöglichen.

Aus meiner Sicht ist Angst das beste Mittel, um die Menschen klein zu halten. Dauerberieselung mit Angst und den entsprechenden Nachrichten führt nämlich zur Ohnmacht. Die Menschen wehren sich gegen nichts und niemanden mehr und sagen sich: 'Da kann man eh nichts machen. Ändern können wir Kleinen ja doch nichts daran, .. ' usw..

Ich halte vieles für inszeniert, um uns kleinzukriegen. Ein schönes Beispiel war der Maya-Kalender, der 2012 enden sollte, d.h. die Zeit sollte da enden oder ein langes Zeitalter, angeblich 16Mio Jahre, also mind. so lange die Erde oder die Welt seit dem Urknall besteht. Und dann sag das mal einem Esoteriker oder Gutmenschen, was er dann macht oder denkt...
Es gibt einen Sprachforscher, der diesen Mist mit den Kalendern im Jahr 2009 auseinadernahm.
http://efodon.de/html/archiv/vorgeschichte/...ann%20-%20Maya.indd.pdf

Leider sind seine Forschungsarbeiten und vor allem eigenwillige Interpretation der Ergebnisse nicht von den anderen Schriftgelehrten anerkannt, aber plausibel und unterhaltsam ist es allemal, und um Zehnerpotenzen wahrscheinlicher als die willkürlichen Interpretationen der auf Stelen befindlichen Maya-hieroglyphen als !! mehrere !! Kalender. Einfach nur lächerlich.

Was die Probleme dieser Welt betreffen, kommt man immer wieder auf diese Faktoren zurück:
-Religionskriege (Religionen sind allesamt erstunken und erlogen)
-Bevölkerungsexplosion (geht Hand in Hand mit der Geldmengenexplosion, Entwicklungshilfe und Zivilisierung) und Völkerwanderung, Explosion des Energieverbrauchs
-Kriege um Rohstoffe, um Land und Boden sind die Folge und werden immer häufiger

Die Lösung ist einfach und lautet: Ende des Wachstums, d.h. gegensteuern. Erhalten statt Wachsen, Schrumpfen ist noch besser.


 

758 Postings, 81 Tage H123s826

 
  
    #216827
28.02.17 20:51
der letzte satz; du must mir mal die folgen davon erläutern.  

113 Postings, 122 Tage Qasar#827 die Folgen eines Schrumpfprogramms

 
  
    #216828
6
28.02.17 21:17
sind ähnlich einer sinnvollen Diät und des Abnehmens. Geht aber nur mit etwas Sport und neuen Denken, denn die Folgen sind ja zunächst schmerzhaft.
Nur, wer zu viel wächst, wird fett und zuletzt wächst nur der Krebs.
 

1329 Postings, 1315 Tage barmbekerbrietQuasar zu 826

 
  
    #216829
7
28.02.17 21:30
" Erhalten statt Wachsen, Schrumpfen ist noch besser "
Der war gut und ich stimme Dir zu . Es stellt sich nur die Frage , wie kriegen wir den Egoismus aus uns raus ? Das " angeblich " so nötige Wachstum wird ja nicht nur für die Schuldentilgung von Staaten benötigt , es dient doch vor allen der Vermehrung von Vermögen . Und das ist so bei den Eliten wie auch bei Otto Normalo  . Welche Gesllschaftsform könnte diesey Problem lösen ? Ich sehe da schwarz . Man kann die Natur eben nicht ändern und zu der gehören wir nun mal auch .
Und den Weltuntergang sehe ich auch nicht . Es könnte nur sein daß die Spezie Mensch verschwindet aber das könnte die Natur wohl locker verkraften .

Gruss , auch in die Runde
barmbekerbriet  

5974 Postings, 2474 Tage Trumanshow#26

 
  
    #216830
28.02.17 22:21
Ich sehe das ähnlich, vermischte Halbwahrheiten ergeben vollkommen ein anderes Bild. Der Besen muss erst einmal die Scherben Illusion wegkehren, denn der Gesamthorizont wirkt sehr einfach auf einem. Da glauben wirklich einige 2012 und mit deren gedanklichen Revolution wäre zu diesem Stichdatum gekommen, alles passiert vorher, also hat man danach die Zeit sich seine Zukunft zurechtzubiegen, sei es maschinell, halbdigitalisiert und teilorientiert gesteuert. Gold und Silber bleibt für immer gleich alt, jung.  

5974 Postings, 2474 Tage TrumanshowZu #21/30

 
  
    #216831
1
28.02.17 23:10
Naja, Universeller Plan "sticht" selbstgebastelten Masterplan. Grins  

758 Postings, 81 Tage H123ssanfte töne zum schluss, etwas poesie

 
  
    #216832
1
28.02.17 23:52
"und wenn man sein ganzes leben lang auf der suche nach der perfekten blüte war, und sie nie gefunden hat, so war es doch jeder einzelner tag es wert, nach ihr zu suchen."
 

9347 Postings, 3582 Tage 1ALPHADer Wettbewerb beginnt

 
  
    #216833
8
01.03.17 08:40
Der US amerikanische Präsident Trump hielt seine wichtige Rede vor dem Kongress - und fast alle applaudierten. Auf satte 78% Zustimmung stiegen nach Umfragen inzwischen Präsident Trumps Werte. Und wer die Rede live sah, sah, wie sich auch sehr viele "demokratische" Abgeordnete von der zutiefst nationalistischen "america first" Rede mitreißen ließen - und stehend applaudierten.

Ja der Nationalismus - die wohl mächtigste Gesellschaftsform, die Menschen jemals entwickelten. Der Nationalismus, der das "Wir-Gefühl" im Spruch "Gemeinsam sind wir stark" in Worte fast und der jetzt von den USA ausgehend einen globalen Siegeszug antritt.

Für Anleger - ob Gold, Aktien oder Anleihen - empfiehlt es sich, sich selbst die Rede anzuschauen und ihr zuzuhören - z.B. hier - Rede ab ca. Min. 30: https://www.youtube.com/watch?v=9o_WDqG2x_4  

113 Postings, 122 Tage QasarSollte 16Mrd statt Mio heißen

 
  
    #216834
3
01.03.17 08:52
die der Maya-Kalender angeblich umfasste.
Das ist wichtig, denn diese kranken Hirne hatten sich wirklilch einen Kalender ausgedacht, der von Anbeginn der Zeit, also mind. Urknall oder früher, bis ins Jahr 2012 reichen sollte.
Dass diese Vorstellung beunruhigend sein kann, liegt auf der Hand.

Wie krank muss man sein, solche Behauptungen aufzustellen, wie gesagt, aufgrund von Hieroglyphen, die man nicht verstand, und selbst wenn man sie entziffert hätte, ohne die Maya-Sprache zu verstehen. Es wurden zig Bücher geschrieben und in Millionenauflage verkauft.

Wenn aber direkt vor unserer Nase der Himmel in einem Schachbrettmuster von Sprühfliegern zugekleistert wird, und man sich wurndert, dass kein Politiker das sieht und unsere Journalisten und Wissenschaftler nicht nachforschen wollen, warum manche Flieger so schmutzigen Ausstoss haben, wird man zu einem Verschwörungstheoretiker oder gleich zu einem Verschwörer und Staatsfeind abgestempelt.  

113 Postings, 122 Tage Qasar#833 Und in Europa

 
  
    #216835
10
01.03.17 09:08
verlassen die Ratten das sinkende Schiff.
Nach GB könnte die NL der nächste Kandidat sein, der teilweise ausschert. Natürlich wird fleissig dementiert, genauso wie die Briten noch immer so manche Krokodilsträne vergießen.
Frankreich's LePen wird versucht, zu demontieren und zu kriminalisieren. Mal sehen, was das bringen wird. Was sie von der EU hält, hat sie ja schon klar gesagt.  
Die Regierungen im Osten Europa's sind sämtlich nationalistisch ausgerichtet und jederzeit bereit, die EU wieder zu verlassen, wenn die Nachteile überwiegen sollten.

Es scheint eine Verschwörung gegen D zu sein, denn wir müssen drin bleiben, ob wir wollen oder nicht, und nur auf Faschingsveranstaltungen darf man laut über den Dexit nachdenken.

Märkl hat wirklich ganze Arbeit geleistet und die europ.Zusammenarbeit von Generationen aufs Spiel gesetzt. Sie sollte in den Lokus der Geschichte verabschiedet werden.

 

1368 Postings, 1397 Tage Timmy906@ Quasar

 
  
    #216836
7
01.03.17 09:19
Zitat:
Es scheint eine Verschwörung gegen D zu sein, denn wir müssen drin bleiben, ob wir wollen oder nicht, und nur auf Faschingsveranstaltungen darf man laut über den Dexit nachdenken.

Antwort: Die Wiedervereinigung gab es nur mit der "Einbindung" D in die EU und Euro.
Einen Austritt ist nicht möglich. Daher stellt sich Dexit nicht und von Verschwörung kann keine Rede sein..
Wir dürfen als letzte das Schiff verlassen und wenn es mal soweit kommen sollte, werden wir nicht nur das Licht ausmachen dürfen.
 

232 Postings, 393 Tage SevastolinkEs ist halt so, dass Deutschland...

 
  
    #216837
5
01.03.17 11:41
... seit rund 100 Jahren große Geldbeträge ins vorwiegend europäische Ausland transferiert! Das ist nicht polemisch, sondern Fakt! Einmal als souveräner Staat im Zuge einer Kriegsentschädigung, dann als besetzer Staat in Form von Kriegsbeutezahlungen und nun eben als teilsouveränder Staat in Form eines Friedensbeitrag.

Dieses jämmerliche und mittlerweile wieder von der ganzen aufgeklärten Welt bemitleidete Volk kann alles, nur keine Politik!  

24 Postings, 245 Tage Dethorzu 826: Sehr richtig: Ende des Wachstums

 
  
    #216838
5
01.03.17 12:07
Die Doktrin vom "ewig erforderlichen Wirtschaftswachstum" basiert auf der verbrecherischen internationalen Zinspolitik. Eine Lösung wäre der "3. Weg", Stichwort Silvio Gesell.
Ist leider aber nur ein Traum, kennt man doch die Nutznießer des status quo.  

758 Postings, 81 Tage H123ssollten

 
  
    #216839
4
01.03.17 12:26
die niederlande, und vor allem frankreich nationalistisch wählen, zerbricht der euroraum, der euro , und das ganze system von europa innert kürzester zeit, hoffen wir mal besser nicht, das es so kommt.

oder wie seht ihr das?  

24 Postings, 245 Tage DethorH123s

 
  
    #216840
5
01.03.17 12:38
Ein aus welchen Gründen auch immer hergestelltes Kunstobjekt, das nie so funktioniert hat, wie es möglicherweise einmal geplant worden ist, kann nicht lange funktionieren.
Naturgesetz!  

758 Postings, 81 Tage H123sja, aber

 
  
    #216841
01.03.17 12:46
das hätten heutzutage gravierende folgen.  

431 Postings, 145 Tage agronauterix#216839

 
  
    #216842
2
01.03.17 13:10
Da imo sowohl in den NL als auch in FR und DE "strategisch" gewählt werden wird, Mehrheiten für PVV, FN und AfD also nicht abzusehen sind, wird also auch der Euroraum das Jahr 2017 überleben.
Was die konkreten Wahlergebnisse dann jedoch für Stabilität und Kaufkraft des Euro sowie die Stabilität des gesamten Währungsraumes und der darin enthaltenen politischen Systeme perspektivisch bedeuten wird, bleibt abzuwarten. Noch sind die Hühner nicht wirklich aufgescheucht und legen weiterhin fleißig ihre Eier.....
 

437 Postings, 55 Tage 2karat#H123s

 
  
    #216843
2
01.03.17 13:12
Keine Ahnung. Die ganze Sache ist ja mehr oder weniger ein Experiment.

Das mit dem Euro, das hat uns aber der H. Kohl eingebrockt, das stimmt schon. Wiedervereinigung.
Theoretisch kann das auch geordnet abgehen, leider fehlt die Einsicht der Politik. Noch.
Warten wir mal die zukünftigen Wahlen ab, meist fallen die Regierungen wie Gummibärchen oder Dominosteine.
 

24 Postings, 245 Tage Dethorzu 841 Natürlich.

 
  
    #216844
2
01.03.17 13:29
Die Installierung hatte ja auch extrem vielfältige Folgen, die nun mühsam zurückgebaut werden müssen. Auch dabei werden wir wieder ausschlaggebend "helfen" müssen.  

5111 Postings, 2240 Tage farfarawayAlle sind das Volk?

 
  
    #216845
7
01.03.17 16:04
Es gebe keine Rechtfertigung, „daß sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen, zu definieren, wer das Volk ist“, mahnte Merkel in Anspielung auf die AfD und Pegida unter dem Applaus der Delegierten. „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt. Das lassen wir uns nicht nehmen.“ Mit großer Mehrheit (95 Prozent) wählten die Delegierten Merkel zur Spitzenkandidatin auf Platz 1 der Landesliste.

Die aus der CDU ausgetretene Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach bezeichnete Merkels Äußerungen als skandalös. Merkel solle einen Blick ins Grundgesetz werfen, um sich darüber zu informieren, wer ihr Volk sei, schrieb Steinbach auf Twitter.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/...iesem-land-lebt/

Ob da wirklich 95% der CDU dahinter stehen? Kaum zu glauben.

Es ist doch seltsam. dass man Ditib einfach weiter gewähren lässt, sozusagen die fünfte Kolonne des Erdogan nicht endlich auflöst, indem man dessen Abgesandte wieder heimschickt. Scharfe Kante zeigen der Kanzlerin, des Gabriel oder des neuen Präsidenten ist doch obsolet, weil der Mann in Ankara sich einen Dreck um unsere Warnungen und Drohungen schert. Er hat sie alle in der Hand und das weiß nicht nur er, sondern auch die GroKo. Ergo: sie hat eigentlich keine Berechtigung mehr zu regieren, einfach weil eingenommen.  

24 Postings, 245 Tage Dethor845: Frau Steinbach und Frau Petry

 
  
    #216846
4
01.03.17 17:07
treffen auf den Punkt.
Erstaunlich, dass die Kanzlerin noch nicht angekündigt hat, die Inschrift an der Front des Reichstagsgebäudes umzuändern in
"Dem Wohl der länger hier Lebenden und Hinzugezogenen".  

9347 Postings, 3582 Tage 1ALPHA#216845 Die Reaktion

 
  
    #216847
5
01.03.17 17:10
ist doch ganz einfach: Andere wählen.

Andererseits gilt auch: da absehbar ist, daß die "alternativlose" Politik nicht lernfähig ist, geht die uns bekannte EU mit sehr hoher Sicherheit dem Untergang entgegen. Wer's von den Jüngeren hier nicht glaubt, der frage doch 'mal die Alten, ob das Verhältnis der USA nach Roosevelt jemals so ablehnend gegen Deutschland war, wie unter diesen "alternativlosen" Politikern?

Also: wenn es der EU "Elite" noch gelingt, die Wahlen dieses Jahr zu überstehen, bleibt nur noch ein kleines Zeitfenster, um mit Kernländern um Deutschland+Frankreich die EU wiederzubeleben. Sollte auch diese kleine Chance der Reanimierung scheitern, wars das  mit der EU.

Seit Jahren haben wir hier vor dieser Entwicklung gewarnt - haben gesagt, daß kein freier Staat jemals erfolgreich war, ohne Stark+Stolz zu sein. Jetzt ist es fast zu spät. Aber es hätte ja auch noch schlimmer kommen können: mit einer Lobby-gesteuerten US Präsidentin, die gleichzeitig militärisch Rußland+China angeht - auf Europas Kosten.

Das was jetzt kommt - ein scharfer Wirtschaftskrieg - hat aber auch enorme Auswirkungen, denn beim Geld hört nun 'mal die Freundschaft auf - und wie das mit dem Geld geht, das versteht der amerikanische Präsident - im Gegensatz zu den ewig gestrigen Polit Träumern hier.

Neben Waffen Aktien, US-Infrastrukturgewinner + Banken bleiben deshalb physische Werte wie Gold aus Teilen der Zins+Dividendenüberschüsse.
http://www.lexpress.fr/actualite/monde/...get-de-l-armee_1884462.html

 

24 Postings, 245 Tage Dethor847: Bravo. Stimme zu.

 
  
    #216848
1
01.03.17 17:19

2748 Postings, 4344 Tage DahinterschauerLeider Goldmünzen momentan nicht sehr begehrt

 
  
    #216849
1
01.03.17 18:19
Der Goldmünzenverkauf der US-Mint fiel auf ein 14-Monatstief mit 27.500 Unzen im Februar.
Hoffen wir, daß das in Asien und Europa anders aussehen wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8672 | 8673 | 8674 | 8674  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Siemens AG723610
Daimler AG710000
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
OSRAM Licht AGLED400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750