Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 146 2595
Talk 99 1857
Börse 38 615
Hot-Stocks 9 123
Rohstoffe 2 88

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8089
neuester Beitrag: 26.06.16 21:42
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 202201
neuester Beitrag: 26.06.16 21:42 von: barmbekerbri. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 8264
bewertet mit 321 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8087 | 8088 | 8089 | 8089  Weiter  

5866 Postings, 3147 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
321
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8087 | 8088 | 8089 | 8089  Weiter  
202175 Postings ausgeblendet.

9572 Postings, 1715 Tage julian goldsilverfr, ob du oder ich sagen das die Renten

 
  
    #202177
26.06.16 17:04
wegfallen sollen oder nicht ist doch uninteressant. Fakt ist das Staaten wie Spanien ihren Aufgaben und den Notwendigkeiten nicht mehr nachkommen können wenn sie nicht Schritte tun diesen eben weiterhin nachkommen zu können. Es hilft doch nicht sich zu isolieren. Darum geht es. Den Leuten ist mit inflationärem Geld unter nationaler Verwaltung nicht geholfen. Es braucht Veränderungen die das hoffentlich vorhandene Potenzial heben und es eben für den Markt auch Konkurrenzfähig machen.
Geldsystem Geldsystem. Du hast bis heute noch nicht begriffen das dieses "Geldsystem" nicht nur ein System unabhängig der Menschen ist sondern deren Verhalten und die Auswirkungen dessen. Ihr Spiegelbild. Das quasi fehlen von Geld zeigt die Machtverhältnisse auf und die Stände von Menschen und Institutionen innerhalb eines Rechtssystems. Die ECB kann und hält das Geld billig, zu stark entwerten kann sie es nicht weil die Perspektive es (Neu) zu verdienen fehlt. Und einfach viel höher besteuern kann man evtl. Einzeleinkommen wie Kapitelmarkteinkünfte evtl aber auch nicht immer. Das Ausland hat auch einen Kapitalmarkt und die Risiken die mit der Investition einhergeht will auch abgegolten sein. Der Kapitaleinsatz ist nicht risikolos und man kann Anleger nicht zwingen Unternehmen ihr Geld zur Verfügung zu stellen wenn nicht eine entsprechende Rendite auch nach Steuern bleibt. Besteuerung also ja aber eben auch nicht schon wieder und wieder schon einmal versteuertes Geld. Und einfach umverteilen geht auch nicht weil das Unternehmen bzw. die Kapitaleigner das gleiche, nämlich ihr Geld, nicht noch einmal verdienen wollen, was hätten sie davon? Irgendwann einmal würde sich unternehmerisches Risiko auch nicht mehr bezahlt machen.
Es wächst nicht nur der Kuchen nicht mehr, es gibt! keinen Kuchen mehr. Wenn zukünftige Belastungen wie Rentenansprüche oder Altlasten durch Umweltbelastungen etc. schneller fällig gestellt würden (was bei sich eintrübenden Aussichten auch durch immer höhere Rücklagen gemacht werden muss ) dann würde man schnell erkennen dass das meiste unseres Schaffens und Wirtschaftens eben genau die Lasten und Ansprüche erst hat entstehen lassen und es würde genau so weitergehen wenn sich dieses Schaffen nicht änderte. Das die Politik jetzt auch durch neue Regulierungen dran geht dieses defizitären Wirken zu unterbinden ist völlig klar und auch notwendig. Allein die Alternativen fehlen dazu. Darum sickern jetzt laaaaangsam die Lasten der Vergangenheit in den Tag und lassen aus vorgenannten Gründen die Ansprüche eben an unser Schaffen parallel dazu steigen. Übrig bleiben werden Ansprüche und kaum mehr leistbare und umsetzbare Arbeit die sich dazu um 360 Grad in der Wirkung geändert haben muss. Ich meine es ist überhaupt kein Kuchen mehr da. Dieser Kuchen nämlich wäre das Potential welches der Mensch in Zusammenspiel mit der Natur etc. heben und entwerfen müssen könnte. Da sehen wir aber nix. Und das sehen wir doch daran das die Spielräume immer enger statt gleich zu bleiben oder weiter würden. Die immer weiter ausgegebenen Geldmengen, Kredite, können dies bisher zwar noch relativ gut kaschieren. Sie können aber keine Breiteninflation erzeugen weil dem Willen dieses Geld zu erwerben die notwendigen Veränderungen der Wirtschaft durchgehend dämpfend gegenüber stehen und eine Rückzahlung die zumindest eines Tages theoretisch ansteht deswegen eben nicht vergessen werden kann. Trüben sich die Ausblicke ein dann wird auch der Tag der Rückzahlung vorgerückt.... Trotz Niedrigzins bleibt das Geld unberührt wenn die Rückzahlung nicht garantiert werden kann bzw. nich nicht einmal vorhersehbare Gewinne verspricht. Dies alles kann sich zumindest nicht großzügig und breit inflationär auswirken.  

257 Postings, 1704 Tage Kennedy1Die AfD

 
  
    #202178
3
26.06.16 17:10
kann ja nicht zu allem was sagen.
Aber offensichtlich redet sie noch nicht genug, da einige Leute, die ein oder andere Entwicklung immer noch nicht verstanden haben.

Vielleicht macht er mal ein Review zu dem ein oder anderen Whisky der Schotten.
Würde mich interessieren.

Allgemein ist der Brexit - so oder so - viel zu aufgeblasen.
Jetzt wird seitens der EU noch ein bisschen Wind gemacht, damit dem ein oder anderen Spanier noch n bissl die Muffe geht.
 

1941 Postings, 410 Tage Vanille65Dann freuen wir uns auf die Schotten,

 
  
    #202179
2
26.06.16 17:12
wieder ein Nehmerland mehr. Freuen wir uns auf die Irländer, wieder ein Nehmerland mehr, oder
auf die Türkei, Ukraine und Georgien. Es gibt immer gute Gründe an einer großen "Werte"-Gemeinschaft teilzunehmen.

In welcher Aufstellung wird heute Boateng auflaufen, das ist die entscheidende Frage.


 

8913 Postings, 2027 Tage 47ProtonsGroßeren Schmarrn hat noch keiner abgelassen...

 
  
    #202180
2
26.06.16 17:14
dreht sich etwas um 360° bleibt die Wirkung unverändert.  

9579 Postings, 1352 Tage silverfreakyDie Werte wachsen scheinbar bei den Nehmerländern

 
  
    #202181
1
26.06.16 17:15
mit den Gaben die sie bekommen.Machen wir uns nichts vor.Die Länder betrachten je nach Standpunkt die EU als Melkkuh.Was größeres kann ich dahinter nicht sehen.

 

4622 Postings, 1036 Tage shriekbackWer Demokratie....

 
  
    #202182
2
26.06.16 17:18
nicht verstanden und/oder kein Interesse an ihr hat, der muß sich im Nachhinein nicht beschweren.....

"""Die Zahlen zeigen: Der Brexit ist auch der Passivität der jungen Generation geschuldet, die die Hände in den Schoß legte, während die Älteren sie aus der EU wählten. Der Statistik zufolge beteiligten sich nur 36 Prozent der 18- bis 24-Jährigen an dem Votum. Bei den 25- bis 34-Jährigen waren es mit 58 Prozent auch nur gut die Hälfte der Wahlberechtigten. Zum Vergleich: Von den Briten, die 65 Jahre oder älter sind, gingen 83 Prozent an die Urnen."""
http://www.welt.de/politik/ausland/...lbeteiligung-junger-Briten.html

36%, *lach*, wie kann man bloss derartig vertrottelt sein.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1941 Postings, 410 Tage Vanille65shrieback

 
  
    #202183
3
26.06.16 17:29
aber, von diesen 36%, haben 75% für die EU gestimmt. Leider verschwieg Herr Gabriel die 36%.
Die 75% wurden jedoch lauthals in die Kamera geschrien. Die Zukunft Europa sollte bei der
Jugend liegen.

Lustig, wie eine einzige Zahl eine Aussage ins Gegenteil verdrehen kann.
 

4622 Postings, 1036 Tage shriekbackKabarett.....

 
  
    #202184
1
26.06.16 17:33
"""Betrugsvorwürfe: Ungereimtheiten bei Petition für zweites EU-Referendum"""
http://www.welt.de/politik/ausland/...fuer-zweites-EU-Referendum.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4622 Postings, 1036 Tage shriekback#202179

 
  
    #202185
2
26.06.16 17:40
""" Dann freuen wir uns auf die Schotten, wieder ein Nehmerland mehr."""

Na ja, ob denn Schottland tatsächlich ein Nehmerland wäre.....hm, eher fraglich, denn schließlich liegen die britischen Ölvorkommen m.W. zum größten Teil vor den Küsten Schottlands.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1941 Postings, 410 Tage Vanille65bei den momentanen Ölpreisen

 
  
    #202186
26.06.16 17:44
vermutlich schon. Müsste man wirklich mal kockeln.  

4622 Postings, 1036 Tage shriekbackUnd so.....

 
  
    #202187
26.06.16 17:46
wiederholt sich Geschichte......manchmal sogar schneller, als gedacht resp. befürchtet:

""" Schottische Unabhängigkeit: Briten bangen um ihren Atom-U-Boot-Hafen"""
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...m-u-boot-hafen-a-910579.html
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

8031 Postings, 652 Tage TischtennisplattenspWas von Storch

 
  
    #202188
26.06.16 18:20
labert, das ist also die offizielle Meinung der AfD?

Rutscht diese hübsche Frau nicht ab und zu von der Maus ab?  

8031 Postings, 652 Tage Tischtennisplattenspwas redet Vanille 65 da?

 
  
    #202189
1
26.06.16 18:24
Irland ist Mitglied der EU.  

8031 Postings, 652 Tage TischtennisplattenspIrland macht

 
  
    #202190
1
26.06.16 18:29
auch beim Euro mit.

Zumindest gewisse Grundkenntnisse schaden nicht.  

1048 Postings, 1067 Tage barmbekerbriet@TTPL

 
  
    #202191
2
26.06.16 19:23
Was hat Gauland denn gesagt ? Die Wahrheit . Viele dieser scheinheiligen Kotzbrocken die Boateng zu Recht bejubeln , beschimpfen ihn aber als Bimbo wenn er in der Bundesliga auf der anderen Seite spielt . Und genau diese Typen würden diesen Mann auch nicht als Nachbarn haben wollen . Und nichts anderes wollte Gauland ausdrücken . Was wäre wohl los gewesen wenn jemand aus der A f D folgende Aussage von Jogi Löw gemacht hätte ?

" Es ist halt immer gut, einen Boateng als Nachbarn zu haben in der Abwehr "

http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/...s-Nachbarn-zu-haben.html

Einem aus der A f D wäre das doch sofort folgendermaßen ausgelegt worden .

Aha , in der Nationalmanschaft kann man ihn akzeptieren aber bloss nicht als Nachbar vor der guten Stube .
Ich schmeiss mich weg vor lauter Lachen . Vielmehr ich würde es machen wenn die ganze Sache nicht so traurig wäre .

Gruss , auch in die Runde
barmbekerbriet  

4622 Postings, 1036 Tage shriekback#202191

 
  
    #202192
26.06.16 20:15
Briet, es mag ja so sein, wie du es geschrieben hast, ist aber doch der völlig falsche Erklärungsansatz !
Ist doch völlig egal, wer diesbezüglich was gesagt hat, die einzig relevante Frage lautet: Wie würden man selbst als Betroffener reagieren ? Ich wåre nicht sooo erfreut.....und daraus ergibt sich zumindest für mich eindeutig und zweifelsfrei, was im besagten Fall von Hr. G. zu halten ist !
Sehr schade, wenn der Respekt vor dem Menschen als solchem verloren geht.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

9572 Postings, 1715 Tage julian goldFreigabe erforderlich

 
  
    #202193
1
26.06.16 20:22

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

9572 Postings, 1715 Tage julian goldDa haste was gefunden, was Protons?

 
  
    #202194
26.06.16 20:25
Dann schreib mal weiter.  

9572 Postings, 1715 Tage julian goldIch habe den Beitrag des Friedens willen löschen

 
  
    #202195
26.06.16 20:36
lassen. Trotzdem, ich könnte k.....  

9579 Postings, 1352 Tage silverfreakyJulian Gold

 
  
    #202196
2
26.06.16 20:40
Ist das dein gebildeter Umgangston?Wenn's nicht nach deinem Kopf geht muss mann beleidigen?
Die 360 Grad sind durchaus sinnbildlich zu sehen.Es kommt nix Neues.Du kommst immer wieder dort raus wo du angefangen hast.Keine Veränderung.

Die EU hat die Kapitalinteressen bedient, das ist ein Fakt.Selbst Schulze gibt das zu.Dieses.Spielgeld das von der EZB gedruckt wird, geht nicht zu den Bürgern.Es hilft auch dem Süden nix.

Schlichtes Fazit:deine Analyse ist falsch!  

9579 Postings, 1352 Tage silverfreakymann =man

 
  
    #202197
26.06.16 20:41

8913 Postings, 2027 Tage 47Protons@julian gold, #202193....

 
  
    #202198
4
26.06.16 20:43
noch sachlicher lässt sich Dein Geschreibsel leider nicht widerlegen als mit der Ausführung, dass eine 360° Drehung absolut zu keinen Änderungen führen kann, was Du aber voraussetzt.

Davon ausgenommen sind Schrauben in Muttern, diese verändern ihre Position um einen Gewindegang. Allerdings ist dies nur in der Löserichtung möglich, was dann -wie bei Dir- zu lockeren Schrauben führt.  

1941 Postings, 410 Tage Vanille65da hat jemand den Storch im

 
  
    #202199
1
26.06.16 21:11
Salat gefunden. Ich meinte natürlich Südirland, sorry.  

1048 Postings, 1067 Tage barmbekerbrietZu 192

 
  
    #202200
3
26.06.16 21:23
Damit ich hier nicht falsch verstanden werde shriekback , ich bin zwar wie ihr wohl wisst Mitglied in der A f D aber daß der Gauland nicht mehr ganz rund läuft ist mir schom klar . Das beweist er LEIDER bei fast jedem öffentlichen Auftritt . Ist wohl altersbedingt . Als gestandener Politiker sollte er wissen was er mit solchen Aussagen anrichtet auch wenn er recht hat was diese Scheinheiligkeit betrifft . Bei der A f D läuft im Moment so einiges nicht so wie es laufen sollte aber es ist eine junge Partei und das wächst sich hoffentlich noch zurecht . Mich regt es nur fürchterlich auf wenn wegen jeden Furz der aus dieser Partei erschalt von gewissen Leuten ( ich meine nicht Dich ) so ein gedönse gemacht wird . Aber die MS Medien finden immer noch ihre dankbaren Leser .

Aber was solls . Wie schauts wohl Morgen mit den EMs aus ? Ich vermute mal genauso wie Heute , sie sind warm und glänzen immer noch . :- ))))

Gruss , auch in die Runde
barmbekerbriet  

1048 Postings, 1067 Tage barmbekerbrietNee nee...

 
  
    #202201
26.06.16 21:42
das Gold wird immer wärmer und glänzt immer mehr . Bei finanzen.net sind schon wieder 10 Teuros drsuf gekommen .  :- ))))

http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro

Schönen Abend noch
barmbekerbriet  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8087 | 8088 | 8089 | 8089  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben