Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 4 96
Talk 0 55
Börse 2 28
Hot-Stocks 2 13
Rohstoffe 1 13

Inside: THYSSEN

Seite 1 von 226
neuester Beitrag: 25.07.15 11:08
eröffnet am: 05.10.08 12:18 von: cv80 Anzahl Beiträge: 5642
neuester Beitrag: 25.07.15 11:08 von: youmake222 Leser gesamt: 639047
davon Heute: 27
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226  Weiter  

13396 Postings, 3081 Tage cv80Inside: THYSSEN

 
  
    #1
23
05.10.08 12:18
05.10.2008 12:15
ThyssenKrupp bestätigt Prognosen - Steel-Ergebnis 07/08 unter Vj

DJ ThyssenKrupp bestätigt Prognosen - Steel-Ergebnis 07/08 unter Vj

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Nur wenige Tage nach dem Ende ihres Geschäftsjahres hat die ThyssenKrupp AG (News/Aktienkurs) die Prognosen für 2007/08 noch einmal bestätigt. Konzernvorstand Karl-Ulrich Köhler sagte am Wochenende im Vorfeld der Weltstahlkonferenz in Washington, das Unternehmen erwarte einen Umsatz von 53 Mrd EUR und ein Ergebnis vor Steuern und Sonderfaktoren von mehr als 3,2 Mrd EUR. Er bekräftigte damit die erst im August noch einmal angehobene Gewinnschätzung von ThyssenKrupp.

Das Flachstahlgeschäft und damit das wichtigste Segment im Konzernportfolio hat das Rekordergebnis des Vorjahres aber nicht wieder erreicht. Köhler, der auch Vorstandsvorsitzender der Konzerntochter ThyssenKrupp Steel AG ist, begründete dies mit den Anlaufkosten für die neuen Stahlwerke in Brasilien und den USA sowie den Restrukturierungskosten im Bereich der Umformtechnik. "Operativ bleiben wir in etwa auf dem Vorjahresniveau", sagte er. Insgesamt habe sich die ThyssenKrupp Steel AG auch im abgelaufenen Geschäftsjahr "sehr erfolgreich behauptet".

Allerdings musste ThyssenKrupp 2007/08 auch bei der Rohstahlproduktion leichte Abstriche machen. Das Volumen lag mit gut 14,2 Mio Tonnen leicht unter dem des Vorjahres. Grund dafür sei die Neuzustellung des Hochofens Schwelgern 1 im ersten Quartal 2008 gewesen, so Köhler. In den eigenen Stahlwerken sei es aber gelungen, durch weitere Optimierungsmaßnahmen die Erzeugung leicht auszuweiten. ThyssenKrupp Steel habe aber weiterhin Brammen von anderen Unternehmen zukaufen müssen.

Für das Stahlgeschäft in dem am 1. Oktober gestarteten neuen Geschäftsjahr 2008/2009 zeigte sich Köhler "vorsichtig optimistisch". Eine konkrete Ergebnisvorhersage nannte er nicht. Er verwies aber darauf, dass der Konzern auch für das gerade begonnene vierte Quartal 2008 die Flachstahlpreise im Quartals- und im Spotgeschäft erhöht habe. Durch den hohen Anteil an Jahreskontrakten habe sich der Effekt der gestiegenen Stahlpreise in der Vergangenheit immer erst mit einer zeitlichen Verzögerung in den Durchschnittserlösen niedergeschlagen, so der Steel-Vorstand.

Köhler betonte, die Perspektiven auf dem Weltstahlmarkt seien weiterhin günstig. Insbesondere die Nachfrage aus Asien, Lateinamerika, dem Nahen Osten und der GUS werde auch in den nächsten Jahren überdurchschnittlich zunehmen und den Weltmarkt wesentlich beeinflussen. In Europa, der NAFTA und Japan werde das Stahlmarktwachstum dagegen verhaltener ausfallen. Grund seien die insgesamt schlechteren Konjunkturaussichten. "Die anhaltende Unsicherheit über den Verlauf der Finanzmarktkrise und deren Folgen für die Realwirtschaft belasten den Konjunkturausblick", so Köhler.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226  Weiter  
5616 Postings ausgeblendet.

129 Postings, 5313 Tage aronbullewerden wohl bald wieder bei unter 20 sein

 
  
    #5618
12.05.15 09:53

427 Postings, 1071 Tage Camaron1Traumzahlen

 
  
    #5619
1
12.05.15 11:52
bei TK, die Boerse honorierts. Wenn der DAX demnaechst nochmal das Allzeithoch attackiert sehen wir hier ratz faz eine drei vor der Null.  

254 Postings, 993 Tage ddmb@aronbulle

 
  
    #5620
1
13.05.15 07:41
Begründung? Ich denke auch, dass TK überbewertet ist aber unter 20 wäre schon ein ordentlicher Rückfall.  

129 Postings, 5313 Tage aronbulleaber hallo die machen immer noch minus,

 
  
    #5621
1
13.05.15 08:41
wo ist denn hier was positives, da halten doch wieder welche die Hand auf,
Thyssen ist doch bekannt für Schmierereien.  

6 Postings, 70 Tage Heidrun74Kopf nicht herausstrecken

 
  
    #5622
1
23.05.15 11:49

Typisch für den aktuellen Markt: Jede Aktie, die den Kopf herausstreckt, bekommt eins aufs Haupt. Hier bei Thyssen und auch bei HeidelbegrCement.


www.statistikfuchs.de/Dax/Thyssen_Krupp

 

1492 Postings, 551 Tage kuras15Analyst Ingo-Martin Schachel

 
  
    #5623
2
27.05.15 12:03
Analyst Ingo-Martin Schachel verwies in einer Studie vom Mittwoch auf jüngste Presseberichte über ein Interesse Indiens sowie Polens an deutschen U-Booten. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte in Indien für den Kauf deutscher Rüstungsgüter geworben. U-Boote werden beispielsweise auch vom Essener Industriekonzern ThyssenKrupp gebaut.  

585 Postings, 1675 Tage krahwirtsie sollten lieber kentersichere

 
  
    #5624
1
28.05.15 00:25
Flüchtlingsboote bauen. Geht schneller und bringt wahrscheilich mehr Kohle.  

129 Postings, 5313 Tage aronbulleoder flachFernseher aus stahl und Nachttöpfe-

 
  
    #5625
1
29.05.15 20:50
für den nachwuchs mit Helm Konfiguration für den Krieg dann geht's wieder aufwärts mit tk  

1027 Postings, 2063 Tage BezugspunktHee, was ist das für eine Analyse, DB, 24,- ? Hold

 
  
    #5626
1
01.06.15 16:09
die Aktie kostet yetzt 24,32 ?  

12 Postings, 53 Tage DSalmerStrafzölle

 
  
    #5627
1
08.06.15 12:32
Sind die verhängten Strafzölle gegen die Chinesen nicht evtl. auch nachteilig für TK?
 

254 Postings, 993 Tage ddmbWeil?

 
  
    #5628
1
08.06.15 14:57
Wenn die Chinesen darauf ähnlich reagieren und ebenfalls Strafen verhängen vielleicht schon.
 

12 Postings, 53 Tage DSalmerArtikel Thyssen und China

 
  
    #5629
1
09.06.15 09:52

129 Postings, 5313 Tage aronbullebald gehts unter 20 bei tk

 
  
    #5630
1
09.06.15 11:40

109 Postings, 3017 Tage herrmannbSo so,

 
  
    #5631
1
09.06.15 15:05
woher weißt Du das ?
Hast Du es im Urin oder was ?  

109 Postings, 3017 Tage herrmannbNoch was zur Erklärung

 
  
    #5632
1
09.06.15 15:56
unbegründete Negativkommentare zu TK nützen niemandem was.

Warum sollte ein deutscher Stahlerzeuger und Anlagenbaukonzern auf Dauer nicht erfolgreich sein, wenn das sogar ein halber Dritteweltladen wie Arcelor Mittal schafft, und das sogar noch in Deutschland wie beispielsweise in der maroden Industrieregion Saarland ?
TK hat ein gigantisches technisches Know-How im Bereich Stahlerzeugung und Anlagen- und Maschinenbau und im Bau von Schiffen und U-Booten. Wenn so ein Unternehmen nicht ganz pleite geht, erholt es sich zweifelsfrei auf Dauer wieder von Fehlern, sogar wenn die einen Schaden im 2-stelligen Milliardenbereich hinterlassen, wie es bei den Fehlinvestitionen in Nord- und Südamerika der Fall war.

Stahl wird halt immer noch überall und in großen Mengen gebraucht, die Carbonfaser-Ära kommt vielleicht in 10 Jahren oder gar nicht. Ich sehe deshalb keinen Grund zum Pessimismus.

Für mich bewegt sich die TK-Aktie mittel- bis langfristig bzw. auf Sicht in einem Zeitraum von vielleicht 3 bis 5 Jahren beim jetzigen Kurs von 23 € am unteren Limit.

MfG  herrmann  

254 Postings, 993 Tage ddmbTK und Carbon

 
  
    #5633
1
09.06.15 18:19
TK rüstet sich übrigens für eine evtl. "kommende Carbonzeit".

http://www.thyssenkrupp-carbon-components.com/index.php/de/

Sicher noch nicht wahnsinnig groß aber TK tut auch dafür was...  

3183 Postings, 1649 Tage chinaskyTK vs. Arctic Oil - Submarine by TKMS

 
  
    #5634
1
13.06.15 14:57
Zitat:"Der Clou: Das Boot (100 m lang, 10 m breit, 19 Mann Besatzung) kann auch bei Sturm und hohem Seegang operieren ? und unter dem Eis der Arktis (Tauchtiefe: 150 m), das sonst erst mühsam aufgebrochen werden müsste.
Mit Tiefsee-Robotern und Sensoren kann es Rohstoffe im Meeresboden aufspüren ? und die nötige Fördertechnik in bis zu 1500 Metern Tiefe mit Kränen oder Tauchrobotern ?millimetergenau platzieren?. Für den Transport gibt es einen wasserdurchfluteten Frachtraum (Kapazität: 145 Tonnen).
Vergrößern Vorstandschef Heinrich Hiesinger?(55) will ThyssenKrupp zum modernen Hochtechnologiekonzern machen Vorstandschef Heinrich Hiesinger?(55) will ThyssenKrupp zum modernen Hochtechnologiekonzern machen.
Wann soll das Boot in See stechen? Oliver Gerds?(44) von ThyssenKrupp Marine Systems: ?In sechs bis acht Jahren könnte das Unterwasserfahrzeug einsatzbereit sein. " ENDE Zitat

Quelle/n:
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/...resgrund-41338638.bild.html

https://www.thyssenkrupp-marinesystems.com/de/

 

129 Postings, 5313 Tage aronbullebald wieder drunter unter der 20

 
  
    #5635
1
16.06.15 12:28
bei 37 mrd schulden ist 0.01? noch zu viel  

254 Postings, 993 Tage ddmbDas TK einen Berg Schulden

 
  
    #5636
1
17.06.15 08:05
hat ist mir bewusst aber wo hast Du die Zahl her? Ich bin da noch bei einem einstelligen Mrd. Betrag  

3749 Postings, 1764 Tage AlibabagoldMehr als nur Stahl

 
  
    #5638
13.07.15 21:32
Thyssen ist auf meiner watchlist. Für mich geht es hier um deutlich mehr als nur um Stahl...  

427 Postings, 1071 Tage Camaron1Schoen dass TK heute doch noch

 
  
    #5639
16.07.15 14:50
gezuendet hat.  

254 Postings, 993 Tage ddmbja aber warum eigentlich?

 
  
    #5640
17.07.15 13:42

9944 Postings, 394 Tage youmake222Insider - Konkurrenz für Thyssen bei Mega-U-Boot-A

 
  
    #5641
23.07.15 16:48

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben