Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 104 388
Talk 60 266
Börse 27 77
Hot-Stocks 17 45
DAX 8 13

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 4789
neuester Beitrag: 31.08.15 23:12
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 119721
neuester Beitrag: 31.08.15 23:12 von: wawidu Leser gesamt: 9878817
davon Heute: 891
bewertet mit 425 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4787 | 4788 | 4789 | 4789  Weiter  

41527 Postings, 4135 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
425
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4787 | 4788 | 4789 | 4789  Weiter  
119695 Postings ausgeblendet.

36633 Postings, 5787 Tage Kickyaus dem guten FAZ.Artikel

 
  
    #119697
2
30.08.15 20:41
(der auf mich eher verharmlosend wirkt)....Entscheiden sich die Manager eines Fonds dieser Größe dafür, eine bestimmte Firma aus dem Portfolio zu nehmen, müssen sie sich von Aktien in erheblichem Umfang trennen. Angesichts der Größe des Pakets kann dies die Kurse einzelner Werte heftig ins Rutschen bringen....
Zur Stabilität der Finanzmärkte trägt aber auch Aladdin nicht unbedingt bei. Zugespitzt gesagt: Wenn alle Welt Risiken auf die gleiche Art und Weise betrachtet, treffen am Ende alle auch die gleichen Anlageentscheidungen. Auch das ist ein Grund, warum Börsenabstürze heute stärker ausfallen können als in früheren Zeiten.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/...ss-13775641-p3.html
auch wenn dieser Fond zu 2 Dritteln nur mit ETF handelt ist doch die Macht, die er ausübt in Frage zu stellen !

 

36633 Postings, 5787 Tage KickyInhalte v.Kopp Verlag sind auf Ariva nicht erwünsc

 
  
    #119698
30.08.15 20:45
wünscht Moderator zum Widerspruch

soviel zu Pressefreiheit bei ariva ,die sich nicht scheuen, ohne Hinterfragung ständig den Aktionär und Aktiencheck zu bringen, die zweifelsohne Aktienkurse manipulieren  

41527 Postings, 4135 Tage Anti Lemming# 697

 
  
    #119699
1
30.08.15 20:49
Deine Zitate beziehen sich auf die gemanagten Fonds von Blackrock, die mit 1,6 Billionen nur ein Drittel des verwalteten Blackrock-Vermögens ausmachen. 3,1 Billionen - zwei Drittel des Blackrock-Vermögens - stecken in passiven ETF (iShares), die NICHT gemanagt werden.

Bei den iShares-ETF muss mithin KEIN Manager entscheiden, ob "eine Aktie aus dem Portofolio genommen" wird oder nicht.

Anmerkung: Zitate wahllos herauszugreifen trägt nicht zur Klärung bei  

41527 Postings, 4135 Tage Anti LemmingDer Kopp-Verlag

 
  
    #119700
30.08.15 20:51
ist tendenziell faschistoid und volksverhetzend. Das muss man Ariva zugute halten.  

104 Postings, 2921 Tage bellmonte...

 
  
    #119701
2
30.08.15 21:54
naja, auch die allianz verwaltet in toto um die 2,6 Billionen  dann gibt es noch janus pimco  Doubleline Capital Fydelity.. etc
das grosse problem sind die Dark Pools: frontside werden preemptive die futures manipuliert, um in der kassa (Dark Pools) den reibach zu machen, da wird richtig umverteilt..
auch Hedgefonds: werden uns bald sehr viel freude machen, den Sie haben in der regel keinen direkten zugang zur Fed..
würde Blackrock im moment nur als Börseplattform sehen..
                    §
 

9461 Postings, 2959 Tage wawiduzu Blackrock

 
  
    #119702
3
30.08.15 22:33
Ist das wirklich die zentrale Frage, welche Rolle Blackrock im Wallstreet-Konzert spielt? Dass es sich um einen Giganten handelt, dürfte wohl außer Frage stehen. Euren Blick möchte ich daher einmal auf das charttechnische Setting richten. Seit wenigen Wochen verläuft die Kurskurve im "Crash-Modus MA25". MA25 hat die höheren MAs, wie von mir prognostiziert, "wie Butter" geschnitten. MA600 ist übrigens der höchste daily MA, der von stockcharts.com geliefert wird.  
Angehängte Grafik:
blk_5jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
blk_5jd.png

3070 Postings, 2102 Tage SufdlETF

 
  
    #119703
31.08.15 02:49
sind Sondervermögen, genau wie Fond XY, nur dass sie eben an der Börse gehandelt werden.  

3070 Postings, 2102 Tage Sufdles gibt

 
  
    #119704
1
31.08.15 02:56
Auch keine margin. Es ist in etwa wie eine prepaid telefonkarte, bei 0 (Null) ist Schicht. Ein ETF kann NICHT ins minus drehen wie etwa CFD. Er kann nur auf Null gehen (Verlust kann Einsatz nicht übersteigen) auch gehebelte.

 

3070 Postings, 2102 Tage Sufdlwas oder

 
  
    #119705
1
31.08.15 03:02
Wer soll rasiert worden sein??

Ich handel seit 6 Jahren  alle möglichen ETF. Da wird nix rasiert. Jedenfalls nicht bei liquiden wie z.B. iShares, Lyxor, dbxtracker auf grosse Indizes. Kauf weiter deine Fongs und zahl 3% für ne beschissene Performance zur benchmark.  

36633 Postings, 5787 Tage KickyCiti warnt:China droht Rezession,wird Welt mit

 
  
    #119706
1
31.08.15 09:42
reinreissen

Speaking on a panel at the Council of Foreign Relations in New York, Mr Buiter said the dollar will ?go through the roof? if the US Federal Reserve lifts interest rates this year, compounding the crisis for emerging markets.

Professor Zhiwu Chen from Yale University told the same event that China will be doing well if it can contain its slow-motion crisis to mere stagnation for the next 10 years, given the dangerous levels of debt in the system. ..

The colourful Mr Buiter - a former UK rate-setter - said China has bungled both fiscal and monetary policy, and is now ?sliding into recession?. This would be fall in growth to less than 4pc on the ?mendacious? figures published by Beijing, but in reality lower. .....

 

10 Postings, 1433 Tage hansoberheimSchuldiger ist ausgemacht, es kann wieder aufwärts

 
  
    #119708
2
31.08.15 11:07
gehen.

Peking macht Reporter für Börsen-Crash verantwortlich

Geständnisse nach Börsenturbulenzen

Ein Finanzjournalist hat nach Angaben der chinesischen Staatsmedien inzwischen "gestanden", durch seine Berichterstattung über Wertpapiere und Termingeschäfte die jüngsten Turbulenzen an der chinesischen Börse verschuldet zu haben. Wang Xiaolu von der Zeitschrift Caijing habe zugegeben, dass die von ihm verbreiteten "falschen Informationen" zu "Panik und Unruhe" an den Aktienmärkten geführt und das Vertrauen der Anleger "ernsthaft untergraben" hätten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Damit habe er dem Staat und den Investoren große Verluste verursacht. Wang war nach dem jüngsten Börsencrash wegen Verbreitens falscher Informationen festgenommen worden.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...ash-verantwortlich-1.2628172  

36633 Postings, 5787 Tage KickyIWF gibt Forderung nach Schuldenschnitt auf

 
  
    #119709
1
31.08.15 11:20
da  die europäischen Steuerzahler die Rückzahlung der IWF-Kredite übernommen haben
.... ?Wir sprechen nicht über den Erlass von Schulden?, sagte Lagarde in einem Interview der Schweizer Zeitung Le Temps vom Samstag. Verhandelt werde vielmehr über eine Verlängerung von Kreditlaufzeiten, eine Senkung von Darlehenszinsen sowie die Stundung von Zahlungen. Eine solche Umstrukturierung der Verbindlichkeiten sollte reichen, damit die Griechen ihre derzeit nicht tragfähigen Schulden in den Griff bekommen. Lagarde äußerte sich nicht zu der Frage, ob sich der Internationale Währungsfonds (IWF) auch am dritten Hellas-Kreditpaket in Höhe von 86 Milliarden Euro beteiligt....

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...-griechenland-auf/

das ist  zwar auch keine Topadresse ,aber es dürfte trotzdem stimmen s.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/...t-Schuldenschnitt-nicht-notig

Darum ist der IWF politisch
http://www.fr-online.de/wirtschaft/...olitisch-,1472780,31628366.html
Der Internationale Währungsfonds gilt als neutrale Instanz, aber das ist eine Illusion. Dass die Institution politischen Charakter hat, zeigt das Beispiel der Ukraine.
...Was der Schuldenschnitt bringt, hängt wesentlich von einer Frage ab: Macht Russland mit? Moskau hatte der russlandfreundlichen Vorgängerregierung in Kiew drei Milliarden Dollar geliehen, im Dezember muss ein Teil davon zurückgezahlt werden. Die ukrainische Finanzministerin verweigert die volle Rückzahlung und will, dass Moskau sich dem Schuldenschnitt anschließt. Das lehnt Russland ab.

Kiew könnte nun auf einem Schuldenschnitt bestehen oder den russischen Kredit einfach nicht bedienen. Ob das geht, hängt allerdings vom IWF ab. Laut den Regularien des Fonds darf er einem Land Kredite geben, auch wenn es mit seinen Zahlungen an private Gläubiger im Verzug ist. Diese Regularien verbieten dem Fonds allerdings das Leihen von Geld an Länder, die ihre Schulden bei staatlichen Gläubigern nicht fristgerecht bedienen.

Damit liegt die Frage auf dem Tisch: Wie ordnet der IWF den russischen Kredit ein? Als privaten? .....
Der IWF steht nun vor einer ?technischen? Frage, die nur politisch zu beantworten ist. Vorerst hält er sich zurück. ...


 

36633 Postings, 5787 Tage KickySchuldenschnitt für Ukraine

 
  
    #119710
31.08.15 11:28
http://www.srf.ch/news/international/...st-ukraine-milliardenschulden

...Bis zuletzt hatte sich das Kreditgeberkonsortium um den Fonds Franklin Templeton, der mit 6,5 Milliarden US-Dollar in der Ukraine engagiert ist, geweigert, Kiew die angestrebte Abschreibung von 40 Prozent zu gewähren. Doch nun sind die US-Fonds Franklin Templeton, PIMCO, Blackrock, Fidelity und Stone Harbor dem pleitebedrohten Staat gemeinsam entgegengekommen ? mit der Hälfte der verlangten Summe.
also 20%
Jazenjuk sagte,dass sich auch Russland abfinden müsse mit dem Schuldenschnitt von 20 Prozent, wenn es überhaupt noch Geld sehen wolle....  

1515 Postings, 1642 Tage stefan1977@Kicky, Schuldenschnitt

 
  
    #119711
1
31.08.15 11:53
Interessante Auslegung, dass Russland den Schuldenschnitt mitmachen muss.
Z.B. der Schuldenschnitt von Argentinien ja auch nicht so gut geklappt, hier klagen ja Hedgefonds sehr erfolgreich.

Beim Thema Ukraine ist mir das alles viel zu politisch. Ukraine war vor der Krise nicht gerade ein Musterstaat, sondern schon kurz vor der Staatspleite. Die Krise verschärft alles natürlich noch.
Politisch schieben der Westen und Russland die Schuld nun auf den jeweils anderen, tatsächlich liegt der größte Teil der Verschuldung und der Misswirtschaft wohl am Handeln der Ukrainischen Politik.

Die Ukraine wird aber die Welt, ähnlich wie auch Griechenland, nicht in eine Wirtschaftskrise stürzen!


www.daxtrend.blogspot.de
 

36633 Postings, 5787 Tage KickyZug mit Nazigold in Polen entdeckt

 
  
    #119712
1
31.08.15 12:24
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3214265/...n-proof-radar.html
Versteck wurde auf dem Totenbett verraten von einem Polen und durch Radaraufnahmen bestätigt ,angeblich vermint... Strecke von Breslau nach Warschau
Leute von  The Silesian Research Group behaupten, den Zug schon vor 2 Jahren in einem Tunnel gefunden zu haben nahe Waldenburg bei einem ehemaligen SS-Bunker.Ihre Aufzeichnungen seien  gestohlen worden und der Fund nun von 2 Schatzsuchern den Behörden gemeldet worden  

9461 Postings, 2959 Tage wawiduUS Bankenindex vs. Retailindex

 
  
    #119713
1
31.08.15 13:37
Was lässt sich wohl aus diesem Ratiochart schließen?  
Angehängte Grafik:
_bkx-_rlx_15jw.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
_bkx-_rlx_15jw.png

36633 Postings, 5787 Tage KickyThe VIX is trading like the U.S. is in a recession

 
  
    #119715
1
31.08.15 17:47
meint Goldman Sachs

http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-08-31/...ld-be-much-lower
Options Exchange Volatility Index rose to levels not seen since the financial crisis.
http://assets.bwbx.io/images/i0pVNCVmT9FI/v1/488x-1.png  

36633 Postings, 5787 Tage KickyManufacturing Index v.Texas - 15,8

 
  
    #119716
2
31.08.15 17:50
Erwartungen lagen bei -0,4

This is practically the weakest level for the manufacturing index since 2009. The entire report is a disaster - Fisher's exit seems well timed? - as New Orders crash from +0.7 to -12.5 and Pries Paid craters from +0.1 to -8.0.Even worse, 14 of the 15 'hope' indicators declined and as one respondent warned "the quantitative easing hangover is starting."....
http://www.zerohedge.com/news/2015-08-31/...-post-2009-recession-lows  

9461 Postings, 2959 Tage wawidu"Demaskierungs-Chart"

 
  
    #119717
31.08.15 17:56
Dieser Chart steht in absolutem Kontrast zu den Bildern der "großen Erholungen" nach den starken Einbrüchen der letzten Wochen bei den Aktienindizes, speziell bei NDX und RLX. Index-Futures is Reality, Indexes is Fake.  
Angehängte Grafik:
svxy_seit_2011d.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
svxy_seit_2011d.png

9461 Postings, 2959 Tage wawidu@ Kicky

 
  
    #119718
1
31.08.15 18:08
Heute möchte ich dir einmal ein besonderes Lob aussprechen: Du mauserst dich zunehmend zu einer Lieferantin wirklich interessanter kompetenter Postings! Dies ist eine völlig andere Kicky als die, die in "Griechenland-Zeiten" quasi am Fließband C&P Postings eingestellt hatte. So habe ich dich noch aus der Anfangszeit des BT in Erinnerung.  

41527 Postings, 4135 Tage Anti LemmingErstmals 3 große Hurrikane über dem Pazifik

 
  
    #119719
4
31.08.15 18:27
www.marketwatch.com/story/...e-pacific-for-first-time-ever-2015-08-31

Der liebe Gott kann "Abenomics" nicht mehr länger mit ansehen.  
Angehängte Grafik:
mw-dt379_catego_20150831100319_zh.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
mw-dt379_catego_20150831100319_zh.jpg

41527 Postings, 4135 Tage Anti LemmingSchon wieder schwere Explosion in China

 
  
    #119720
1
31.08.15 20:55

9461 Postings, 2959 Tage wawiduNDX-Setting

 
  
    #119721
1
31.08.15 23:12
Nach einem massiven "Warnsignal" suggerierten die Marktmacher: "Nur ein kurzes Intermezzo im permanenten Up-Trend", doch verläuft die Preiskurve - perfekt getimed - immer noch im Modus MA 10 nach unten. Worin besteht denn nun die "große Täuschung"? Die nächsten Tage dürften wohl darüber Aufschluss geben.  
Angehängte Grafik:
_ndx_2jd.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
_ndx_2jd.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4787 | 4788 | 4789 | 4789  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: daiphong, Drattle, MADSEB, Physioben, putputput, Rene Dugal, zaphod42