Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 220 3337
Börse 57 1649
Talk 129 1117
Hot-Stocks 34 571
DAX 10 205

AIRBERLIN

Seite 1 von 264
neuester Beitrag: 06.12.16 18:03
eröffnet am: 07.02.06 13:31 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 6583
neuester Beitrag: 06.12.16 18:03 von: Sanierer Leser gesamt: 709795
davon Heute: 402
bewertet mit 66 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
262 | 263 | 264 | 264  Weiter  

22819 Postings, 4296 Tage BackhandSmashAIRBERLIN

 
  
    #1
66
07.02.06 13:31
geht an die Börse
------------------------------
Im Frühjahr diesen Jahres strebt die Fluggesellschaft Air Berlin einen Börsengang an. Das Volumen der Transaktion wird sich auf rund 600 Mio bis 700 Mio EUR belaufen, erfuhr Dow Jones Newswires von mehreren mit dem Initial Public Offering (IPO) betrauten Investmentbankern. Bei Air Berlin handelt es sich gemessen am Passagieraufkommen um die Nummer 2 in Deutschland und die Nummer 3 unter den Low-Cost-Carriern in Europa nach Ryanair und Easyjet
--------------------------------------------------
Konsortialführer: Commerzbank AG, Morgan Stanley & Co. Inc.
--------------------------------------------------
 
Angehängte Grafik:
flieger_mitte.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
flieger_mitte.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
262 | 263 | 264 | 264  Weiter  
6557 Postings ausgeblendet.

1714 Postings, 3952 Tage SaniererMaren R.

 
  
    #6559
1
09.11.16 11:45
Das rechne mir mal vor! "Alte Höhen werden wieder erreicht" lach und in der Ecke lieg....  

895 Postings, 1267 Tage Qantas_FlugErgebnis Q3 2016

 
  
    #6560
10.11.16 10:22
Also, ich kann diese Airline nicht mehr einschätzen - aber ich wäre nicht überrascht, wenn in Q3 nicht mal mehr ein EBIT von 45 Mio Euro stehen würde. Der Mallorca-Shuttle rollt nicht mehr rund und ich denke nicht, dass auf der Langstrecke trotz aller Bemühungen Geld verdient wird. Dazu sind die alten LTU Verträge viel zu teuer. Aber in 2017 wird m.M.n. die Situation nochmals schwieriger für Air Berlin werden: Die Konkurrenz auf der Langstrecke wird zunehmen, die Überkapazitäten sind jetzt schon vorhanden, hinzu kommen immer neue Wettbewerber, z.B. auch WOW oder Norwegian. Und dass mit dem Wetlease an die LH ein positiver Deckungsbeitrag eingeflogen wird, scheint soweit mir bekannt auch nicht der Fall zu sein (wenn die Vereinbarung letztlich überhaupt wie gepant in die Tat umgesetzt wird). Um "alte Höhen" geht es hier schon lange nicht mehr, hier geht es um den Fortbestand des Unternehmens.  

245 Postings, 495 Tage Maren R.Fortbestand

 
  
    #6561
1
10.11.16 16:23
Wenn der Fortbestand wirklich gefährdet wäre, gäbe es Air Berlin schon lange Zeit nicht mehr!

Alte Höhen sind natürlich nicht hinsichtlich des Aktienkurses gemeint, das sollte klar sein. Ich bin überzeugt davon, nach der umgesetzten Neuaufstellung der Fluglinie, verbunden mit einer Kostenreduktion und der Konzentration auf ertragreiche Strecken wird Air Berlin wieder wirtschaftlich gut aufgestellt sein, was sich dann auch im Aktienkurs widerspiegeln wird. Also bieten sich m.E. jetzt sehr gute Möglichkeiten, weitere Aktien zu erwerben!  

895 Postings, 1267 Tage Qantas_FlugErgebnis Q3

 
  
    #6562
10.11.16 18:24
Ach du sch.... So schlecht - hatte ich schon befürchtet, aber mich heute Morgen nicht zu schreiben getraut: Q3 auf EBIT Basis im MINUS mit 17.3 Mio.? Bei diesem Zahlenwerk kann ich nicht eine einzige Position finden, die überhaupt Hoffnung machen kann. Aber trotzdem drücke ich den Mitarbeitern weiter beide Daumen für den Erhalt der Arbeitsplätze.  

324 Postings, 2135 Tage tanzvogelder tolle vorstand

 
  
    #6563
10.11.16 20:42
12.05.2015
Lufthansa-Rivalin steckt weiter tief in den roten Zahlen
Air Berlin erwartet "spürbare Verbesserung"

die Firma kann leider keiner mehr retten........

die Inso kommt bald........  

324 Postings, 2135 Tage tanzvogelnochmal der tolle pichler .... game over ....

 
  
    #6564
10.11.16 20:46
Pichler war im Februar mit dem Ziel angetreten, mit der chronisch defizitären Airline 2016 im operativen Geschäft wieder einen Gewinn einzufliegen.  

324 Postings, 2135 Tage tanzvogelhier der link

 
  
    #6565
10.11.16 20:47
Pichler plant neue Anleihe: Neuer Air-Berlin-Chef erklärt, wie es geht - n-tv.de
Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft gilt als chronisch defizitär. Der neue Air-Berlin-Chef, Stefan Pichler, erklärt vor Kleinaktionären in London, wie und wann er die angeschlagene Linie wieder auf die Beine bringen will. Doch die Sache hat einen Haken.
 

324 Postings, 2135 Tage tanzvogelund der ölpreis

 
  
    #6566
10.11.16 20:49
war in 2016 sehr tief........

wann geht der pichler wieder von bord?

ich meine sehr bald.....  

324 Postings, 2135 Tage tanzvogelkursziel...

 
  
    #6567
1
10.11.16 20:57
mein kursziel für die nächsten 2-3 monate lautet:
0,15 ?  - 0,09 ?

und wenn der lufthansa deal platzen sollte wovon ich persönlich ausgehe ......

0,02 ?  

1714 Postings, 3952 Tage SaniererMaren R.

 
  
    #6568
1
11.11.16 15:07
Zitat: Wenn der Fortbestand wirklich gefährdet wäre, gäbe es Air Berlin schon lange Zeit nicht mehr! Zitat Ende

Das tut Dir nicht weh, wenn Du es schreibst? Ich meine vor Blöd- und offensichtlich Unwissenheit?
Warum gibt´s Air Berlin denn noch?
Die sind schon längst tot! Die werden als Organspender künstlich am Leben gehalten....
Auweia....ich hoffe, Du handelst nicht wirklich mit Aktien...
 

28 Postings, 1362 Tage bank1000Maren R.

 
  
    #6569
1
18.11.16 01:17
Liebe Maren, bestimmt hast Du schon mal etwas vom Value-Ansatz gehört, so wie ihn zB Warren Buffet verfolgt?
Ein Bestandteil dieses Ansatzes besteht darin, dass man den Buchwert einer Aktie ins Verhältnis zum aktuellen Kurs setzt. Buchwerte können branchenspezifisch ganz unterschiedlich zu beurteilen sein, aber ganz grob gesagt kauft ein Value-Investor gerne eine Aktie, wenn der Buchwert deutlich unter dem aktuellen Kurs liegt. Wie Buffet so schön sagte, kauft er am liebsten Aktien zu 50 Cent, die einen Buchwert von einem Dollar haben.
Erfahrungsgemäß kann man davon ausgehen, dass sich ein Aktienkurs langfristig gesehen immer wieder dem Buchwert annähert.
Einen solchen Ansatz kann man, sollte man eine Gewinnerzielungsabsicht haben, bei Air Berlin komplett vergessen. Der aktuelle Buchwert beträgt (siehe Daten auf finanzen.net) etwa MINUS 12 EUR, d.h. theoretisch ist eine Aktie MINUS 12 EUR wert.
Nun könnte man Air Berlin natürlich als Turnaroundkandidaten sehen. So nach dem Motto Todgesagte leben länger oder das wird schon wieder.
Pichler ist, so glaube ich, mittlerweile der 3. Vorstandsvorsitzende, der bei Air Berlin sein Glück versucht. Alle anderen vor ihm sind kläglich gescheitert und haben AB noch weiter in die roten Zahlen getrieben. Waren das alles Vollidioten und Pichler ist der Messias? Aber mal angenommen, der heilige Pichler würde das Wunder vollbringen und Air Berlin so klein zusammenschrumpfen, dass nur noch die wirklich lukrativen Strecken übrig bleiben und am Ende des Jahres ein Gewinn erzielt wird, wie lange würde es wohl dauern, um den mittlerweile erdrückenden Schuldenberg (Eigenkapital lt. Daten bei finanzen.net mittlerweile MINUS 1 MILLIARDE EUR) abzubauen? Man kann doch nicht ernsthaft glauben, mit einem DEUTLICH verkleinerten Unternehmen die Schulden wieder abzubauen, die ein deutlich größeres Unternehmen in vielen Jahren zuvor angehäuft hat. Wusstest Du zB, dass sich die Air Berlin zu einem großen Teil über Unternehmensanleihen Geld am Kapitalmarkt beschafft hat und diese Anleihen mit bis zu 8 % verzinst werden?
Ich wiederhole es hier nochmals: Der Sinkflug der Aktie wird bei 0,00 EUR enden. Dieses Unternehmen ist mehr als pleite und wird nur noch vom Hauptaktionär Etihad aus strategischen Gründen am Leben erhalten.
Früher oder später werden die erbärmlichen Reste der Air Berlin von anderen Fluggesellschaften zu Spottpreisen aufgekauft werden.
Was Du als Aktionärin bei einem Buchwert pro Aktie von MINUS 12 EUR zu erwarten hast, kannst Du Dir selbst ausrechnen.
Ein Glück ist man als Aktionär nicht nachschusspflichtig.  

895 Postings, 1267 Tage Qantas_FlugAir Berlin & TuiFly

 
  
    #6570
18.11.16 10:20

895 Postings, 1267 Tage Qantas_FlugWie kommt AB an frisches Geld?

 
  
    #6571
22.11.16 10:15
http://www.ariva.de/news/...ei-ferienflieger-deal-an-frisches-5955906

Gelingt noch einmal der gleiche "Trick" wie seinerzeit mit dem Vielfliegerprogramm, nur halt jetzt mit der NIKI? Wer weiß, was da buchhalterisch noch so möglich sein könnte...  

226 Postings, 517 Tage Dr. MoneyDelisting

 
  
    #6572
30.11.16 14:00
Der Kurs wird m.E. gezielt unter 0,60€ gehalten. Und dies in Vorbereitung eines Delistings, bei dem der durchschnittliche Kurs eine Rolle spielen wird...  

138 Postings, 1177 Tage schorscherDelisting?

 
  
    #6574
05.12.16 15:24
Ist das eine Ahnung von Dir? Würde uns Aktionären bei einem Delisting etwas bezahlt werden? Wenn ja, wie hoch wäre der Betrag. Kann man das sagen?  

226 Postings, 517 Tage Dr. MoneyDelisting

 
  
    #6575
05.12.16 16:09

138 Postings, 1177 Tage schorscherWahnsinn

 
  
    #6576
05.12.16 16:16
Danke für deine antwort....  

138 Postings, 1177 Tage schorscherIch meine..

 
  
    #6577
05.12.16 16:19
Ist es klar das wir bei einem Delisting als Aktionäre leer ausgehen? Und siehst Du oder andere, dass es wirklich zu einem Delisting kommt?  

43785 Postings, 888 Tage youmake222Air Berlin verkauft NIKI-Anteile an Etihad

 
  
    #6578
1
05.12.16 17:27
Air Berlin verkauft NIKI-Anteile an Etihad | 4investors
Der Großaktionär von Air Berlin, Etihad, übernimmt die österreichische Fluggesellschaft NIKI von der Berliner Gesellschaft. ?Etihad Investment H...
 

4778 Postings, 4187 Tage thefan1Jetzt noch die Technik an Etihad

 
  
    #6579
05.12.16 17:36
oder einen Wettbewerber für 700 Mio und man wäre Schuldenfrei.

Ein Delisting unter 1,00 - 1,50 Euro je Aktie, sehe ich hier nicht ! Nicht verrückt machen lassen !  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

28 Postings, 1362 Tage bank1000Delisting

 
  
    #6580
05.12.16 22:05
Also das Thema delisting ist ja nicht aus der Luft gegriffen, sondern bereits in mehreren Artikeln thematisiert worden.

Was dann bei einem delisting genau passiert, das wird spannend und bleibt abzuwarten. Große Hoffnungen würde ich mir als Aktionär bei einer Aktie mit einem Buchwert von minus 13 EUR (lt. finanzen.net, siehe unter Schätzungen) nicht machen. Air Berlin Aktien in einer solchen Situation zu halten ist fast wie Roulette: Doppelt oder Nichts. Für derartige Wetten gehe ich aber lieber in die Spielbank.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Delisting-geplant-4747086

http://www.finance-magazin.de/strategie-effizienz/...-berlin-1374501/

Angeblich steht das Delisting sogar schon fest:

http://www.finance-magazin.de/geld-liquiditaet/...rlin-steht-1298711/  

226 Postings, 517 Tage Dr. MoneyDelisting

 
  
    #6581
06.12.16 08:54
Im Xetra-Orderbuch steht eine riesige Position bei 0,60€, die m.E. nur dazu dient, den Durchschnittskurs der letzten Monate zu senken. Denn bei einem Delisting orientiert sich die Abfindung am Durchschnittskurs!  

4778 Postings, 4187 Tage thefan1@ bank1000

 
  
    #6582
1
06.12.16 16:07
der Artikel mit du um dich schmeißt - ist aus dem Jahr 2014 !!! Das ist dir schon klar ?
Wir haben jetzt Ende 2016 und von einem Delisting , welches in den Medien heiß gekocht aber nie gegessen wurde, ist weit und breit nichts zu sehen. Und nur weil auf den 0,60 ein dicker Block steht, kommt nicht automatisch ein Delisting .

Einfach Schwachsinn was du da erzählst ! Der Anfang der Sanierung ist gemacht. Verkauft man jetzt noch die Technik für 600 - 700 Mio Euro, ist man quasi Schuldenfrei und hat noch immer eine
Flotte - auch wenn diese deutlich kleiner ist, um Geld zu verdienen. Die Aufträge kommen weiterhin von Etihad.

 
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

1714 Postings, 3952 Tage SaniererEin Delisting

 
  
    #6583
06.12.16 18:03
ist NICHT vom Tisch!!! Die Frage ist, wenn eines kommt, wann kommt es....das dauert noch....aber der Geist dessen eiert in den Büros von AB auf jeden Fall rum...;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
262 | 263 | 264 | 264  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben