Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 172 3318
Börse 73 1745
Talk 71 821
Hot-Stocks 28 752
DAX 4 272

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 759
neuester Beitrag: 22.03.17 19:57
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 18968
neuester Beitrag: 22.03.17 19:57 von: Hajde Leser gesamt: 1845318
davon Heute: 2369
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
757 | 758 | 759 | 759  Weiter  

22790 Postings, 5799 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
96
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
757 | 758 | 759 | 759  Weiter  
18942 Postings ausgeblendet.

22790 Postings, 5799 Tage Tony Ford#18944

 
  
    #18944
21.03.17 15:36
Ein Problem welches vermutlich an mehreren Stellen auftreten dürfte. U.a. gibt es auch bei bitbond.com Darlehen in BTC, welche dann letztendlich in abgewertet werden würden. D.h. für den Kreditnehmer eine coole Sache, weil sich der Kredit je nach Verteilung deutlich verringert.

Bezogen auf die Old Economy ist das quasi vergleichbar mit einer starken Inflation, bei der der reale Gegenwert des Kredits sinkt.

Poloniex denke ich wird diese Vereinbarung vor allem aus technischen Gründen getroffen haben. Es ist vermutlich schwierig handhabbar, solch einen Fall abzudecken.

 

179 Postings, 136 Tage Sternentanzja

 
  
    #18945
21.03.17 15:50
genau,
die machen es sich halt einfach, stellt sich schon die Frage ob es überhaupt rechtssicher ist bzw. ob danach jemals wieder einer BTC verleiht ;-)

Der Leiher hat nur im Margin Fenster stehen wieviel er geliehen hat und die Zinsrechnug.
Die BTC stehen ja schließlich bei mir in der Balance als Guthaben und nicht beim Kreditnehmer.
Man müsste mir nur die BTU´s gutschreiben und fertig, so technisch schwierig kann das nicht sein.


 

267 Postings, 135 Tage mr. robot18911

 
  
    #18946
21.03.17 19:58
guter beitrag wollte anmerken. die aussage das sie alle btc sind kommt von satoshi selbst.
er hat eine nachricht damals über die blockchain veröffentlicht.
da hat satoshi gesagt
wir sind alle bitcoin.
also jeder der den kleinsten teil an btc besitzt.
 

267 Postings, 135 Tage mr. robotfork

 
  
    #18947
1
21.03.17 20:19
wie ich schon lange mal erwähnt habe.
die fork wird nicht passieren !
btc ist in entwicklungsphase .
bei der fork problematik geht es um transaktionen welche zuviele sind und somit das btc netzwerk verlangsamen.
da wir beim btc aber gewährleisten müssen die dritte welt mit ins boot einzubeziehen , muss man zeit gewinnen.
eine fork wäre nicht effektiv!
das ist alles mediales Geschwätz .
die eigentliche fork haben die entwickler getätigt mit den altcoins.
dadurch ist es nicht notwendig in nächster zeit eine fork durchzuführen.
marktkapitalbefreiung.
darknet verbannen auf monero und man generiert massig freies kapital .
dadurch gewinnt man parallel zeit . diese zeit muss genutzt werden , um die dritte welt einzubinden .
erst gemeinsam kann die btc rakete aufsteigen ansosnten wäre das projekt gescheitert.
dadurch passiert grad beim btc alles so wie es sein soll .
man muss der dritten welt auch einen akzeptablen einstieg gewährleisten . das ist ganz sicher nicht in diesem preis niveau.
ich will anmerken alle meine vorwarnungn sind eingetroffen und dadurch  wird dieser beitrag höchstwahrscheinlich genau wie ich gesagt habe eintreten.
durch die marktkapitalbefreiung entlastet man das btc netzwerk und schon ist keine fork mehr notwendig.
satoshi wird das nicht zulassen.
altcoin=sidechain=gewisse marktausreifung=kapitalbefreiung=kapitalumlastung=btc netzwerk entlastung=fork problem zeitlich verbannt= ruf von btc verbessern deshalb darknet muss verbannt werden = btcxt probbleme mit ip= btc identität in gefahr= angst furcht bei kriminellen=lösung monero= fluchtzu monero und btc ist ohne fork ausgekommen.
ganz einfach und es wird zu 10000000000% ganz genau so passieren das weiß ich.
2017 jahr der ddos angriffe  beim btc
2017 jahr der altcoins
2017 jahr der dritten welt etablierung beim btc

dieses gesamtpaket lässt die 500 er marke bald zu
wenn wir die lage betrachten passiert die vorbereitung grad dazu.
das sind kurze starke ups und downs.
genau so wird es passieren wenn man marktkapital verbannt . mann kann das nicht stetigen trend unterliegen . sondern dies passiert kurz schnell und hefitg.
so schwankt auch grad der btc kur s deshalb ist das füpr mich die optimal vorbereitung zu dieser these

 

267 Postings, 135 Tage mr. robotaltcoin als fork des btc ohne das es die masse

 
  
    #18948
21.03.17 20:25
checkt!
bei einer btc fork spielt man mit dem ruf des btc.
bei einem altcoin ergänzt man das btc netzwerk ohne medial den ruf des btc angreifen zukönnen bei misserfolg.
 

155 Postings, 26 Tage Jörg9Bitcoin schon wieder über 1.100 USD

 
  
    #18949
21.03.17 23:06
Ich staune ein wenig, dass der Bitcoin schon wieder so hoch steht.  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Fordtechnische Gegenbewegung ...

 
  
    #18950
22.03.17 09:55
nach der großen Talfahrt ist eine Erholung wahrscheinlich.
Ich denke, dass die Erholung noch bis ca. 1200$ weiterlaufen wird.

Anschließend wird sich zeigen ob Bitcoin den langfristigen Aufwärtstrend fortsetzen kann oder ob die Korrekturphase fortgesetzt wird. Ich vermute momentan Zweites, d.h. dass die Korrekturphase fortgesetzt werden wird. Hängt meiner Meinung nach vor allem von der Blocksizethematik ab.
Kann man die Problematik lösen, sei es durch eine Kompromissfindung oder auch durch einen harten Schnitt ( Hardfork ), dann sehe ich erhöhtes Kurspotenzial. Ich denke ohne die Blocksizethematik würde der Kurs bereits Heute schon wesentlich höher notieren, evt. so um die 3000$, denn meiner Meinung nach gibt es eine Vielzahl von Investoren, die bedingt der Unsicherheiten nicht oder nur geringfügig investiert haben.  

366 Postings, 1428 Tage JanoskamDéjà-vu?

 
  
    #18951
22.03.17 12:30

366 Postings, 1428 Tage JanoskamDéjà vu? 2013...

 
  
    #18952
3
22.03.17 12:31
 
Angehängte Grafik:
capture13.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
capture13.jpg

366 Postings, 1428 Tage JanoskamDéjà vu? 2017...

 
  
    #18953
2
22.03.17 12:31
 
Angehängte Grafik:
capture17.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
capture17.jpg

155 Postings, 26 Tage Jörg9Deja vu? 2017

 
  
    #18954
1
22.03.17 13:04

Nein, so einfach ist es nicht. Die Gründe sind völlig unterschiedlich.

Sollte keine Lösung der "Kapazitätsprobleme" durchgeführt werden, könnte der Kurs tatsächlich weiter fallen und Dein "Deja vu" möglich sein.

Sollte eine Lösung präsentiert werden, würde das Vertrauen in den Bitcoin wieder gestärkt werden und der Wert würde zweifellos steigen.

@Tom Ford: Ich kann überhaupt nicht einschätzen, wenn mit einer "Folk-Lösung" zu rechnen ist, da ich nicht einmal weiß, wieviele Leute sich abstimmen müssen bzw. die Entscheidung treffen würden. Kannst Du prognostizieren, ob und wann wir mit einer Lösung rechnen können?

 

267 Postings, 135 Tage mr. robot18954 18953

 
  
    #18955
22.03.17 13:06
sehr gute beiträge
diesen verdacht habe ich auch schon seit längerem triangle sell off effect.

dies ist quasi die wiederholung von damals.

für mich spricht alles dafür aber wir werden sehen die tage wie es ausgeht  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Ford@Janos ...

 
  
    #18956
1
22.03.17 13:22
auf dem Punkt getroffen, genau diese Wellenbewegung erscheint meiner Meinung nach ziemlich wahrscheinlich.
U.a. wenn man die Historie mal mit etwas Mühe genauer betrachtet, so gibt es immer wieder viele Regelmäßigkeiten, d.h. Wellenbewegungen.

Fakt ist, dass die Wahrscheinlichkeit einer Welle die unterhalb der letzten Abwärtsbewegung liegt, relativ wahrscheinlich ist. Vermutlich in Richtung 750 bis 800$.
Bei diesen Kursen würde ich intensiv darüber nachdenken, einige Bitcoin wieder zurück zu kaufen und zu hoffen, dass der Blocksize-Streit irgendwann beigelegt werden kann. Dann wäre dieser Einstieg sicherlich ein günstiger Zeitpunkt.  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Ford#18954 ... Fork ...

 
  
    #18957
1
22.03.17 13:29
Diese Lösung ist wahrlich nur schwer kalkulierbar.

Generell gilt die Vereinbarung einer Abspaltung von Bitcoin Unlimited, wenn 75% der Miningpower hinter Bitcoin Unlimited steht.

Momentan stehen wir bei ca. 40% + 6% ( 8MB ), d.h. irgendwo bei 45%, Tendenz steigend
https://coin.dance/blocks

Werden die 75% erreicht, ist davon auszugehen, dass die Miner gemeinsam mit anderen Beteiligten, d.h. Entwicklern und Unternehmen einen Termin X definieren, zu dem die Fork erfolgt.

Somit werden sich die Beteiligten entsprechend vorbereiten können und Niemand einfach von einer Fork überrascht. D.h. die Fork selbst dürfte relativ reibungslos erfolgen. Wie sich die Wertentwicklung danach entwickeln wird, dies bleibt abzuwarten. Doch mit Ethereum haben wir ein Beispiel, wie soetwas läuft.
Höchstwahrscheinlich werten Bitcoin + Bitcoin Unlimited zur Fork auf ähnlichem Niveau liegen, vermutlich Bitcoin Core etwas höher, d.h. vielleicht 60:40 für Core.
Alles Weitere bleibt reine Spekulation.  

155 Postings, 26 Tage Jörg9Interessante Neuigkeiten

 
  
    #18958
1
22.03.17 14:59
https://bitcoinblog.de/author/christophbergmann/

Man kann den Eindruck bekommen, dass sich etwas tut.

Es wird allerdings auch von einem Miner? empfehlolen, die Bitcoins in Fiat zu tauschen, da man während der Umstellung seine Bitcins noch chr. nutzen kann. Der Bitcoin-Kurs fällt auch schon. Man könnte hinter dieser Empfehlung auch eine Kursmanipulation vermuten!  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Ford#18959

 
  
    #18959
22.03.17 15:31
Nein, kein Miner, sondern Dienstleister.  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Fordeine Fork ...

 
  
    #18960
22.03.17 15:44
ist meiner Meinung nach gar wichtig um damit endlich die Ängste vor Veränderungen abbauen zu können. Meiner Meinung nach ist eine Fork ein wichtiges und vor allem demokratisches Instrument. Denn nur so kann jede Partei das Projekt Bitcoin nach seinen Vorstellungen verändern und sich damit auch identifizieren.
Gleichzeitig erzieht eine Fork die Beteiligten auch, weil sie weitreichende Folgen mit sich bringt und diese Folgen nicht unbedingt den Erwartungen entspricht. Es erzieht die Beteiligten auch zur Kompromissbereitschaft, denn wenn eine Fork nicht mehr wie bisher ein unüberwindbares Hemmnis ist, sondern sich als gangbarer Weg zeigt, dann wird der Konflikt zukünftig vielleicht mit mehr Kompromissbereitschaft bewältigt. Wohlwissend dass Sturheit zu einer definitiven Abspaltung führen wird.

Bitcoin Core setzt sicherlich darauf, dass eine solche Fork nie umgesetzt wird, die politischen Gegner diesen Schritt nicht gehen werden. Bislang hat dies funktioniert, doch besser wäre es, wenn es BU bereits z.B. seit einem Jahr gäbe und jeder Zweig der Entwicklung nicht mehr durch den Konflikt gelähmt werden würde. D.h. besser wäre es, wenn der Markt über Besser und Schlechter entscheiden würde und nicht irgendwelche Entwickler oder Miner.

Wenn es Bitcoin Unlimited gäbe, wüsste ich, dass ich große Teile meiner Bitcoin entsprechend in Bitcoin Unlimited tauschen würde, weil ich denke, dass dieses Modell zukunftsträchtiger sein wird, zumal BU ebenfalls Sidechains und Lightning einführen könnte.  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Forddie Altcoinbeimischung ...

 
  
    #18961
22.03.17 15:47
zahlt sich in diesen Tagen wahrlich aus.

Der Bitcoin hat vom Top ca. 20% verloren, mit Beimischung habe ich lediglich einen Performanceverlust von 9%, supi

 

178 Postings, 469 Tage digold18960

 
  
    #18962
22.03.17 15:58
"...denn wenn eine Fork nicht mehr wie bisher ein unüberwindbares Hemmnis ist, sondern sich als gangbarer Weg zeigt, dann wird der Konflikt zukünftig vielleicht mit mehr Kompromissbereitschaft bewältigt"

Bedarf es aber selbst bei Kompromissen nicht auch einer Fork? Wenn z.Bsp. zukünftig sich alle einig wären die Blöcke auf 4MB zu erhöhen- dann geht das doch auch nur über ein fork- oder?

Freut mich für dich- mit der Altcoinbeimischung :-)  

366 Postings, 1428 Tage JanoskamAltcoinbeimischung...

 
  
    #18963
22.03.17 16:16
Also ich muss erst einmal den ca. 20%igen Wertverfall von ETH und Monero seit Kauf verkraften... Bin aber guter Dinge, dass sich das ändert.
Interessant jedenfalls, weil ich neu dabei bin, zu beobachen, wie sich der Kursverlauf fast strikt gegensätzlich zur BTC-Kurve entwickelt.
Und auch interessant zu beobachten, dass es sich doch auch wie ein Zocker-Spiel anfühlt... Mal ist ETH dran, dann Monero, dann wieder Dash, dann ETC, zwischendurch andere Altcoins... Ziemlich anstrengrend zu beobachten. Folgt eigentlich keiner von aussen berechenbarer Logik, ausser einem nicht greifbaren "Massen"-Instinkt, der sehr gut von den Troll-Stimmen gespiegelt wird... Wie die Lemminge: Alle in die eine Richtung, nein, und dann alle in eine andere. Also wenn ich mir vorstelle, dass jede Börse in etwas gleich abläuft... Eigentlich ein Trauerspiel.  

22790 Postings, 5799 Tage Tony Ford#18964

 
  
    #18964
22.03.17 17:06
die Kurse bei den Altcoins setzen sich aus einer grundlegenden Beimischung sowie einer darüberliegenden Spekulation zusammen.
Die Wertschwankungen lassen sich aber aushalten, weil wie du richtig festgestellt hast, der Kurs oftmals gegenläufig verläuft.  

277 Postings, 562 Tage johe6eine positive Meinung

 
  
    #18965
22.03.17 17:28

277 Postings, 562 Tage johe6Dazu mein post vom 18.03.2017

 
  
    #18966
22.03.17 19:26
Solche Hüpfer
die wir gerade sehen, wird es noch einige geben,
danach ist die Sache klar: nach oben
 

277 Postings, 562 Tage johe6Die 1000$ werden halten

 
  
    #18967
22.03.17 19:33

1534 Postings, 1829 Tage HajdeSegWit, Blocksize, Scaling und andere Fragen

 
  
    #18968
22.03.17 19:57
Wenn ihr ein Stündchen Zeit habt,
dann horcht mal dem Podcast zu (sehr interessant).
Befindet sich weiter unter im folgenden Link.
Link:
https://coinspondent.de/2017/03/22/...size-scaling-und-andere-fragen/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
757 | 758 | 759 | 759  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001