Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 304 2318
Talk 136 1039
Börse 131 985
Hot-Stocks 37 294
Rohstoffe 36 207

SILVER

Seite 1 von 4745
neuester Beitrag: 03.08.15 11:36
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 118621
neuester Beitrag: 03.08.15 11:36 von: Trencin Leser gesamt: 8512659
davon Heute: 1850
bewertet mit 223 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4743 | 4744 | 4745 | 4745  Weiter  

871 Postings, 1963 Tage Börsen OrakelSILVER

 
  
    #1
223
05.04.10 23:26
 
Angehängte Grafik:
silber.gif
silber.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4743 | 4744 | 4745 | 4745  Weiter  
118595 Postings ausgeblendet.

3508 Postings, 833 Tage OhneEmos@HMK: Verstehe wirklich nicht,

 
  
    #118597
31.07.15 00:33
was Du gegen NikeJoe hast.

Ich glaube wirklich, dass er ein netter Kerl ist. Jemand, der die Waldohreule bei ihrem Treiben aufmerksam vom Hochstand im heimischen Garten beobachtet, kann nicht böse sein. Das ist meine feste Überzeugung.

Und überhaupt finde ich alle hier richtig nett, auch den verwirrten Gilbert und den wuscheligen Bernd.

Empfindlichkeiten aus Fehlinvestitionen und Tradingsmisserfolgen sind nicht gleich als Charakterschwäche zu interpretieren.

Hmm, die EM sind nicht mehr weit von meinen Einkaufskursen für Physisches entfernt. Bis dahin kann man ja noch ein bisschen systemisch shorten.

Ach ja, den Sheldon habe ich nicht erwähnt. Den habe ich auch gerne. So ein Kämpfer gegen die Windmühlen. Find' ich gut. Hat nur nicht verstanden, dass man solche Systeme von innen bekämpft, nicht von aussen. Die Intrudernummer eben.  

10 Postings, 4 Tage HöllenschlundGold gibt der Schwerkraft nach

 
  
    #118598
31.07.15 06:15

Das hat Newton schon bewiesen :-!

Der ultimatiefe Beweis: der Apfel q

Äpfel kann mann essen :-)

Ich liebe Euch :-)  

8654 Postings, 1024 Tage silverfreakyRichtig.Was soll das Nike Joe Bashing?

 
  
    #118599
31.07.15 06:47
Niemals hat er ein schlechtes Wort verloren über einen.  

10 Postings, 4 Tage HöllenschlundNike Joe, Goldglied, eufibu

 
  
    #118600
31.07.15 06:56

und Höllenschlund bitte meldet Euch


das schwarze Loch verschlingt Gold ohne Ende - Giralgeld spricht


Venceremos !

Free Willi  

10 Postings, 4 Tage Höllenschlundwußtet Ihr, daß schwarze Löcher

 
  
    #118601
31.07.15 07:20
alles verschlingen, was in Ihre Nähe kommt ?


schwarze Löcher, auch Black Holes genannt ,

dieser Beitrag wurde soeben ZENSIERT

gez BLACKHOLE  =|:-)=  

33 Postings, 996 Tage max.imal.

 
  
    #118602
31.07.15 10:01
Ach, gibt es das Eufi gar nicht mehr. Is ja öd.  

4309 Postings, 1669 Tage TrencinDer Silberkurs steigt i. M steil an ...

 
  
    #118603
1
31.07.15 15:37

... und niemand hier bekommt es mit! wink

Strohfeuer oder ...?


 

860 Postings, 2188 Tage gilbert10@Trencin

 
  
    #118604
1
31.07.15 15:45
Klar Strohfeuer .. da muss mehr kommen als eine Meldung .. das wird ein längerer Weg .. aber macht nichts :-))    

1243 Postings, 475 Tage Mond_1919Einer sagte mal in etwa so...

 
  
    #118605
3
31.07.15 15:49
Kaufen wenn die Kanonen donnern, verkaufen wenn die Trompeten ertönen.

Auch kann man sich besinnen des klugen Wortes, das da heißet: so greifet beherzt in das fallende Messer. Mögen die geschundenen Hände doch des Messers Scheide verwehrt bleiben, und den Griff ergreifen.

Man kann so denken, oder auch nicht. Ohne Schmerzen wird es wohl nicht gehen.

Aber man muss antizipieren und bewerten, ob die Preise günstig sind. Viele Parameter helfen da. Denn Assets in Währungen können kurzfristig eventuell fehl gepreist sein. Man sollte assetklassen mit assetklassen vergleichen, und das auch schon mal langfristig. Nur so gelingt es, preisebenen erkenntlich zu machen.  

1243 Postings, 475 Tage Mond_1919Eine Vielzahl an parametern

 
  
    #118606
31.07.15 15:55
Wann endet ein bullenmarkt, und wann fängt ein Bärenmarkt an zu laufen? Interessante Frage! Die Finanzlektüre, Analysten und andere Wegelagerer am Finanzmarkt denken da sehr unterschiedlich. Man sollte jegliche börsenlektüre stets mit Vorsicht geniessen, denn mancher hatte schon mal hinterrücks eigene Interessen. Freilich eine "Chinese Wall" sollte die einzelnen Bereichen von einander abschirmen, Analysten von Handel bzw. IPO Abteilungen und asset Management. Klingt theoretisch gut, erweist sich regelmäßig in der Praxis als mangelhaft anwendbar und v.a. Durchsetzbar.



 

24 Postings, 353 Tage mirabiliamundi1re118866

 
  
    #118607
31.07.15 16:00
das klingt ziemlich tautologisch ... muss es aber nicht sein

also was soll man nun machen?  

1243 Postings, 475 Tage Mond_1919Löschung

 
  
    #118608
31.07.15 16:00

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 31.07.15 17:44
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

7734 Postings, 1287 Tage HMKaczmarekHallo

 
  
    #118609
4
31.07.15 19:00
...@freaky, ich bashe Nike nicht, aber seine Ergüsse kann ich einfach auch

anderswo überall nachlesen. Und er ist bzgl. der Zukunft genau so treffsicher,

wie die anderen "Vergangenheitsdeuter" auch.  

Hat leider keinen weiteren Nährwert und auch nichts mit ihm persönlich,

halt nur mit seinen "Analysen" zu tun.  

9054 Postings, 2260 Tage DrSheldon CooperGenau

 
  
    #118610
2
31.07.15 20:23
Nike schreibt genau das Gegenteil, was er vor mehr als einem JAhr geschrieben hat. Er ist auf die andere Seite gewechselt, damit er sich über die anderen lustig machen kann. Aber der Dax kommt auch bald dran, dann wird er da auch noch einen Verlust bekommen...  

1035 Postings, 1178 Tage silberarbeiterOE #118586

 
  
    #118611
1
31.07.15 21:21
Staatsschulden - und warum EM schützen können.
Staatsschulden führen in der Regel zu 2 möglichen Szenarien.
1. Der Staat benötigt Geld und erhöht die Steuern - bzw. sucht er Möglichkeiten, an das Geld seiner Bürger zu kommen. Aktien, Konten, Immobilien - das liegt da im Blickfeld und der Staat kann durch eine Erhebung von Steuern darauf zugreifen. Wer sein BarGeld (so lange es das noch gibt) von der Bank abhebt, der muss erleben, wie sein Geld Jahr für Jahr durch die Inflation an Wert verliert und je höher die Staatsschulden sind, desto größer ist die Motivation des Staates, sich durch Inflation (Ausweitung der Geldmenge) zu entschulden - und da kommen wir zu
2.
Hohe Staatsschulden können zur Instabilität des Finanzwesens führen und am Ende steht dann die Unabhängigkeit der Notenbank nur auf dem Papier. Sie druckt Geld und hofft darauf, dass Löhne und Preise steigen - und lässt gleichzeitig die Zinsen unten. Sollten die Zinsen dann doch mal steigen, dann ist der Staat mit der Abgeltungssteuer dabei - das ist eine permanente Enteignung der Sparer.

Je stärker in einer solchen Situation das Vertrauen in die Währungen fällt, die sich der Staatlichen Kontrolle kaum entziehen können, desto besser fährt man mit Edelmetallen im Vergleich zum Bargeld. Edelmetalle haben gegenüber Immobilien auch den Vorteil, dass man sie transportieren kann. Oder man gräbt sie tief ein - und da unten überdauern sie auch Jahrtausende, ohne dabei Schaden zu nehmen - versuch das mal mit Aktien oder Papiergeld ;-).

Edelmetalle sind eine Versicherung und als eine solche ins Depot beizumischen. Sie sollten nicht der einzige Posten sein - und wie bei einer Lebensversicherung sollten wir uns alle glücklich schätzen, wenn der "Schadensfall" nicht eintritt. Daher nur die Menge an Geld investieren, auf die man die nächsten Jahre locker verzichten kann.

Vor allem kommt es aber auf den Zeitpunkt - genauer den Kurs an. Wenn jemand meinte, dass Silber bei 20 Dollar/Unze günstig ist, der sollte erst Recht meinen, dass Silber bei unter 15 Dollar günstig ist - und das ist es auch - in der Tat.
 

4309 Postings, 1669 Tage Trencin@silberarbeiter - #118611

 
  
    #118612
31.07.15 22:05

"Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für silberarbeiter." smile


 

1243 Postings, 475 Tage Mond_1919Chance

 
  
    #118613
1
01.08.15 14:37
man könnte geneigt sein, nun zur diversifizierung der Anlage bei der jetzigen Gesamtsituation einen sehr überschaubaren Betrag im Minensektor im Bereich der edelmetalle anzulegen. Diesen geringen Betrag sollte man mindestens auf Sicht von 7 Jahren abschreiben, und mindestens in 7 verschieden minengesellschaften anlegen (besser noch 20!). Man kann sukzessive über zwei Monate die Teilbeträge investieren, wobei bei dieser defensiven Strategie höhere transaktionskosten anfallen. Aber es könnte u.U. die Aussicht auf überdurchschnittliche Gewinne winken, was bei der Situation am Kapitalmarkt, wie sie jetzt vorzufinden ist, einmalig wäre.

Unstimmig wirkt der Einbruch am rohölmarkt, da die breiten Aktienmärkte nicht mitziehen. Freilich liegt die gute Performance der letzten Monate auf den Schultern weniger gut laufener aktien, der Breite Markt ist schon leicht rückläufig.

Die Volkswirtschaften profitieren bei weitem nicht mehr so stark vom billigen Erdöl wie vor Jahren. Wenn man sich vor Augen hält, dass der Rohölpreis noch im Jahr 2000 bei 10 Dollar lag, so schaut die Sache von der Seite gar nicht mehr so rosig aus.

China lastet auf den Märkten. Der fast größte Markt der Welt ist nicht nur vom Kapitalmarkt ins Wanken geraten. Das Wachstum ist schön länger auf Stagnation gepolt, wenngleich die offiziellen Zahlen, sofern man ihnen gedenkt Glauben zu schenken, immer noch 7% beträgt. Man kann es glauben oder auch nicht. Die Immobilienpreise sind schon länger leicht rückläufig im reich der Mitte, und so wichen die Kleinaktionäre auf den scheinbar haussierenden Aktienmarkt dankbar aus. Nur dort droht Ungemach, die hochberschuldeten Unternehmen reduzieren sich bei hohen Kursen mittels Kapitalerhöhungen von der Schuldenlast in Höhe von 160% des BIPS !!!!. Dazu die Verschuldung der privaten, die mittels wertpapierbeleihungen gehebelt am Aktienmarkt unterwegs sind. Es erinnert stark an 1929 in USA. Die selben Fehler? Wir werden sehen. Bleibt man optimistisch, ist es gut, ist man realistisch, ist es noch besser. Ich hebe mein Glas auf die Märkte. Sie brachten Wohlstand und Reichtum für eine gewisse Zeit.

 

2193 Postings, 808 Tage GoldgliedOh, Silber interday +0,01%

 
  
    #118614
1
01.08.15 19:45
Keimen da nicht neue Häuserzeilen-Träume bei den werten Silberinvestoren auf?  

7734 Postings, 1287 Tage HMKaczmarekIch hab mir da schon mal etwas rausgesucht...

 
  
    #118615
1
01.08.15 19:54

88 Postings, 33 Tage bernd2000Au Mann,

 
  
    #118616
01.08.15 19:55
Gold.lied. Wochende und immer noch so lustig :-)  

1035 Postings, 1178 Tage silberarbeiterMond #118613

 
  
    #118617
01.08.15 20:02
>>Es erinnert stark an 1929 in USA.<<

Mal zur Erinnerung - 1929 war das Geld noch an Gold gebunden. Schulden weginflationieren geht in solch einem Fall nicht. Heute - da die Chinesen nicht in USD sondern in in Renminbi verschuldet sind und die Chinesische Notenbank nicht unabhängig ist, kann der Staat einfach die Druckerpresse anwerfen.
http://www.ariva.de/...enminbi_yuan-kurs/chart?t=all&boerse_id=48
Immerhin könnte das auch einen Beitrag leisten, die Währung gegen den Euro etwas abzuwerten. Auch eine Öffnung der Kapitalmärkte für ausländische Anleger könnte helfen, neue Käuferschichten zu finden.  

88 Postings, 33 Tage bernd2000#....615

 
  
    #118618
01.08.15 20:08
Im Moment kannst Du aber nur die Grabenseite nehmen :-)  

7734 Postings, 1287 Tage HMKaczmarekEgal :-)

 
  
    #118619
01.08.15 20:26

1243 Postings, 475 Tage Mond_1919Löschung

 
  
    #118620
01.08.15 21:41

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 01.08.15 22:06
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

4309 Postings, 1669 Tage Trencin@Mond_1919 - #118620

 
  
    #118621
03.08.15 11:36

Mal wieder eine Info für Oppawink.
Diese sieht aber i. M. leider noch etwas anders als von uns erhofft aus ...

 
Angehängte Grafik:
dax_bis_31.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
dax_bis_31.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4743 | 4744 | 4745 | 4745  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben