Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 63 2301
Talk 34 1636
Börse 18 508
Hot-Stocks 11 157
Rohstoffe 4 60

mbb

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 09.12.16 17:25
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 202
neuester Beitrag: 09.12.16 17:25 von: der Eibsche Leser gesamt: 37332
davon Heute: 67
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

2769 Postings, 4673 Tage asdfmbb

 
  
    #1
6
11.10.12 17:28
Der Gewinn pro Aktie dürfte woll im kommenden Jahr so zwischen 2-2,5 Euro liegen.
Währe ein Kgv von 5 Ca. und ca. 0,7 Euro pro Aktie sind auch durch aus möglich .

Bitte um eitere Meinung aber Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen

Neue Dimension

Servietten statt Kampfjets. So könnte man den Wandel der MBB in den letzten 15 Jahren beschreiben. 1997 arbeitete das Unternehmen noch als Daimler-Tochter unter dem klangvollen Namen Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB) mit am Kampfflieger Tornado. Heute agieren die Berliner als Beteiligungsholding für mittelständische Industriegesellschaften.

Das Beteiligungsportfolio der seit 2005 unter MBB Industries (WKN A0E TBQ) firmierenden Gesellschaft ist nicht nur auf den ersten Eindruck sehr bodenständig. Neben Hanke Tissue, einem führenden Hersteller bedruckter Servietten, finden sich im Portfolio derzeit unter anderem die auf das Cloud-Computing spezialisierte DTS Systeme GmbH sowie der ebenfalls börsennotierte Holzwerkstoffprofi Delignit wieder.

Neue Dimension

Jüngster Zugang in der MBB-Familie ist die Firma Claas Fertigungstechnik. "Wir haben die Claas Fertigungstechnik, die jetzt bereits den Namen MBB Fertigungstechnik trägt, zum Ende des ersten Quartals 2012 erworben", erklärt der MBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christof Nesemeier im Gespräch mit dem AKTIONÄR. Der Sondermaschinenbauer, der im Wesentlichen in der Automobilindustrie tätig ist, dürfte die Hauptstädter operativ in den kommenden Quartalen in eine ganz neue Dimension katapultieren.

Starke Zahlen

Das belegen die heute vorgelegten Halbjahreszahlen. Umsatz und Gewinn wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 73 Prozent auf 89,8 Millionen Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 146 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich um 217 Prozent auf 8,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nahm ebenfalls überproportional zu und kletterte um 151 Prozent auf 5,8 Millionen Euro. In den Zahlen ist ein Ertrag aus der Erstkonsolidierung der MBB Fertigungstechnik von 1,7 Millionen Euro enthalten. Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2012 bei 0,89 Euro (Vorjahr: 0,35 Euro).

Auf Rekordniveau

Die neue MBB Fertigungstechnik wird zwar erst ab April in der MBB-Bilanz konsolidiert, dennoch dürfte die Nummer 6 im Portfolio schon im laufenden Jahr mindestens 100 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bescheren. Am Ende dürfte sich der Umsatz 2012 somit auf mehr als 200 Millionen Euro verdoppeln. "Die Auftragsbestände sind auf Rekordniveau, die Qualität ist hoch. Ein schöner Kauf eines wirklich guten Unternehmens", erklärt ein sichtlich zufriedener Firmenlenker.

Hot-Stock der Woche

Auch beim Gewinn dürfen sich Börsianer auf einen Riesensatz im Vergleich zum Vorjahr einstellen. Derzeit schätzen Analysten den Gewinn je Aktie im Gesamtjahr auf 1,12 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). DER AKTIONÄR geht nach den starken Halbjahreszahlen davon aus, dass diese Marke sogar noch deutlich übertroffen wird. Bei der Vorstellung als "Hot-Stock der Woche" (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) in der AKTIONÄR-Ausgabe 33/12 hat DER AKTIONÄR für 2012 noch einen Gewinn je Aktie von 1,35 Euro prognostiziert. Diese Einschätzung wird nun noch einmal überprüft und vermutlich noch einmal hochgesetzt.

Erste Engpässe

Es läuft derzeit so gut, dass Nesemeier, der sich bei der MBB Fertigungstechnik selbst als Geschäftsführer eingesetzt hat, an seine Kapazitätsgrenzen stößt. "Der Engpass ist momentan definitiv die Kapazität. Nicht die finanzielle, sondern die personelle Kapazität", so der Vorstand. Kann er die Kapazitäten wie geplant ausbauen, dürften Umsatz und Gewinn weiter dynamisch steigen.

Erfolgreiche Strategie

Bei der Suche nach neuen Beteiligungen folgen die MBB-Verantwortlichen einem stetig weiterentwickelten, standardisierten Verfahren. "Dieses garantiert eine systematische, zügige und treffsichere Auswahl attraktiver Beteiligungen", so Nesemeier. Der Beteiligungserwerb wird durch eine ungelöste Nachfolge, Finanzierungs- oder Ertragsprobleme bei der Zielgesellschaft oder auch Teilveräußerungsabsichten von Konzernen begünstigt. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzialen zu identifizieren und zu erwerben. Das ist MBB Industries in den letzten Jahren stets gelungen. Neben dem organischem Wachstum sind aber auch weitere Zukäufe ein Thema. "Liquide Mittel dafür sind im Konzern ausreichend vorhanden. Wir sind auch in ein paar guten Gesprächen, aber nicht nur im Umfeld der neuen MBB Fertigungstechnik", erklärt Nesemeier.

Nachhaltig im Aufwind

MBB Industries hat einiges zu bieten - vor allem viel Substanz für wenig Geld. Dass der Vorstand sein Handwerk versteht, hat er mit dem jüngsten Übernahme-Coup erneut bewiesen. Selbst nach dem Kurssprung, seit der Empfehlung im AKTIONÄR 33/12 (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) vor gut einer Woche hat der Titel in der Spitze mehr als 40 Prozent zugelegt, ist die Aktie günstig bewertet und dürfte nach einer kurzen Verschnaufpause weiter kräftig und vor allem nachhaltig durchstarten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
176 Postings ausgeblendet.

82 Postings, 105 Tage MichaleAusgezeichnete Meldung von MBB!

 
  
    #178
21.11.16 08:03
Startseite > Nachrichten > Ad-hocs > Nachricht DGAP-Adhoc MBB SE: MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann (deutsch) Nachrichtenagentur: dpa-AFX | 21.11.2016, 07:33 | 85 | 0 | 0 MBB SE: MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann MBB SE / Schlagwort(e): Sonstiges 21.11.2016 07:33 Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann - MBB bündelt Maschinenbauunternehmen in Aumann AG - Bereits 180 Mio. EUR Auftragseingang der Aumann-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr - Weitere Entwicklungsspielräume durch möglichen Börsengang Berlin, 21. November 2016 - MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4), ein mittelständisches Familienunternehmen, schafft die Voraussetzungen für sehr starkes Wachstum ihrer Maschinenbauunternehmen. Die Nachfrage nach Elektromobilitätslösungen, insbesondere der Motorwickelmaschinen und voll automatisierten Fertigungslinien, führt zu außerordentlichen Auftragseingängen bei Aumann. Diese Entwicklung hat sich im Geschäftsjahr 2016 deutlich beschleunigt, weil die Automobilindustrie verstärkt in diesen Bereich investiert. MBB bündelt deshalb seine Maschinenbaukapazitäten wie folgt: Die MBB Technologies GmbH wird zur Aumann AG mit Sitz in Beelen umgewandelt. Unter der Aumann AG sind die vollkonsolidierten Gesellschaften Aumann GmbH, Aumann Berlin GmbH, Aumann Immobilien GmbH, Aumann North America Inc., MBB Fertigungstechnik GmbH und MBB Technologies (China) Ltd. zusammengefasst. Ingo Wojtynia, der als geschäftsführender Gesellschafter bisher Minderheitsanteile an den 2015 mehrheitlich von MBB erworbenen Aumann Gesellschaften hält, bringt diese Anteile in die Aumann AG ein. MBB SE wird somit 93,5 % der Aktien der Aumann AG halten und Ingo Wojtynia 6,5 %. Zu Vorständen der Aumann AG wurden Ludger Martinschledde und Rolf Beckhoff bestellt. Aufsichtsratsvorsitzender der Aumann AG ist Gert-Maria Freimuth, der Mitgründer und Verwaltungsratsvorsitzender der MBB SE ist. Die Aumann-Gruppe wächst außerordentlich. Während im Geschäftsjahr 2015 unter Berücksichtigung der unterjährigen Erstkonsolidierung 94 Mio. EUR Umsatz erzielt wurden, plant die Aumann-Gruppe im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von über 150 Mio. EUR. Der Auftragseingang des laufenden Geschäftsjahres liegt aktuell bei 180 Mio. EUR. Für das Segment Elektromobilität wird im Geschäftsjahr 2016 bereits ein Umsatzanteil von rund 25 % erwartet. Die Aumann-Gruppe beschäftigt derzeit 569 Mitarbeiter, 94 Mitarbeiter mehr als noch zum 31. Dezember 2015. Zudem wurde im Geschäftsjahr 2016 entschieden, mehr als 7.000 qm neue Betriebsgebäude zu errichten, wovon rund 2.000 qm bereits genutzt werden. Die Aumann-Gruppe ist per Saldo unverschuldet und verfügt zum Ende des dritten Quartals 2016 über ein Eigenkapital von rund 40 Mio. EUR, was einer Eigenkapitalquote von etwa 32 % entspricht. Um der Aumann-Gruppe im sehr stark wachsenden Zukunftsmarkt der Elektromobilität größtmögliche Entwicklungsspielräume zu eröffnen, wird derzeit ein Börsengang in Erwägung gezogen. MBB wird in jedem Fall mehrheitlicher Aktionär der Aumann AG bleiben. Über die MBB SE: MBB ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1995 durch organisches Wachstum und Kauf von Unternehmen nachhaltig wächst. Kern des Geschäftsmodells ist die langfristige Wertsteigerung der einzelnen Unternehmen und der Gruppe als Ganzes. Seit Anbeginn war das Geschäftsmodell überdurchschnittlich profitabel - substanzielles Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE. Weitere Informationen über MBB SE finden sich im Internet unter http://www.mbb.com

DGAP-Adhoc: MBB SE: MBB schafft Voraussetzungen für starkes Wachstum mit Elektromobilitätslösungen von Aumann (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...loesungen-aumann-deutsch  

1549 Postings, 2094 Tage erfgInteressantes Interview:

 
  
    #180
21.11.16 20:10

1549 Postings, 2094 Tage erfgKapazitätserweiterung:

 
  
    #181
23.11.16 16:30
Beelen (jus) - Die MBB Fertigungstechnik wächst weiter: Mit dem Anbau einer kompletten Montagehalle, dem Bau einer Maschinenhalle für Zerspanungsprozesse sowie der Erweiterung des bestehenden Bürogebäudes investiert das Unternehmen rund 5,5 Millionen Euro in seinen Standort am Axtbach.

 

1549 Postings, 2094 Tage erfgE-Mobility läuft an:

 
  
    #182
24.11.16 11:15
Nachfrage nach Produktionsmaschinen läuft an MBB ist ein Beteiligungsunternehmen, das sich auf mittelständische Technologie-Unternehmen spezialisiert hat. Eines von diesen Unternehmen steht mitten in einer stürmischen Wachstumsphase: Die Aumann GmbH. Das Unternehmen stellt vor allem Maschinen im Bere ...

 

191 Postings, 1222 Tage robin saneAch was war das hier schön

 
  
    #184
25.11.16 21:56
als es gemütlich zur Seite und nach oben ging und die ganzen Börsenblättchen noch keinen Schimmer hatten, was Aumann eigentlich so macht. Jetzt ist die die Geschichte heisser als nen Kupferdraht in der Aumann FWS Flyerwickelmaschine.

Bin echt gespannt wie es nächste Woche weitergeht...

Grüsse an alle Altinvestoren :-)  

95 Postings, 704 Tage sirmikeEuro am Sonntag

 
  
    #186
29.11.16 15:56

95 Postings, 704 Tage sirmikeQuirin Bank: Kaufen

 
  
    #187
29.11.16 15:57
Neue Kaufstudie der Quirin Bank zu MBB, Kursziel wird auf 75 EUR erhöht (vorher 45 EUR)

http://www.mbb.com/news/detailansicht/article/...bank-buy-75-EUR.html  

1549 Postings, 2094 Tage erfgWeitere IPO-Kandidaten in der Pipeline:

 
  
    #188
29.11.16 18:26
Frankfurt intern: MBB - Weitere IPO-Kandidaten in der Pipeline
von Peer Leugermann, Euro am Sonntag Grund: Die Firmenkäufer können sich vorstellen, ihre Maschinenbau-Töchter separat an die Börse zu bringen. Dazu werden die MBB Fertigungstechnik sowie die Aumann Gruppe

 

95 Postings, 704 Tage sirmikeSMC-Kursziel steigt

 
  
    #190
02.12.16 13:29
von 44 auf 65 Euro  

2195 Postings, 2718 Tage ExcessCash3 Jahre Geduld und...

 
  
    #191
06.12.16 14:16
Vertrauen in die Akquisitionsstrategie des Managements zahlen sich jetzt aus!
Wurde auch Zeit ;-)

60,80  

82 Postings, 105 Tage Michale@ExcessCash

 
  
    #192
1
06.12.16 14:41
Meine Meinung dazu ist, dass, wenn ich von einem Unternehmen und dem Vorstand überzeugt bin, durchaus auch sehr viel Sitzfleisch zeige. Dies hat sich in der Vergangenheit schon sehr oft ausgezahlt. Hektisches traden ist nicht mein Ding.
Nur mal ein Beispiel:
Habe IVU damals zu 1,85 gekauft, die ich immer noch besitze. Selbst bei ca. 4? habe ich nicht gegeben, sondern habe jetzt bei 3? meinen Bestand nochmal deutlich aufgestockt.
Genauso habe ich dies mit MBB getan.
Erste Käufe um die 20?, dann immer weiter nachgekauft bis zu ca. 44?. Dann ab ca. 50 bis 55? die neu erworbenen Käufe wieder  gegeben. Und jetzt habe ich meinen Altbestand immer noch.
 

191 Postings, 1222 Tage robin sane@Michale

 
  
    #193
07.12.16 14:08
Respekt, Michale, wie machst Du das? Legst Du bei jedem MBB Kauf ein neues Depot an?
 

82 Postings, 105 Tage Michale@robin sane

 
  
    #194
07.12.16 14:16
ja, ich habe insgesamt 3 Depots. Aber dieses Jahr kann ich Kursgewinne gut gebrauchen, denn mein reguläres Einkommen ist <15k ?. Und das passt dann für mich ausgezeichnet, mir von Väterchen Staat meine Kursgewinne großteils wieder zu holen.  

95 Postings, 704 Tage sirmikeMBB/ Aktionär: "Hot Stock der Woche", Kursziel 70?

 
  
    #195
07.12.16 15:23

1549 Postings, 2094 Tage erfgGrandiose Performance:

 
  
    #196
08.12.16 11:18
Grandiose Performance Der Hype um die MBB Aktie geht weiter. Innerhalb von nur zwei Wochen hat die Empfehlung nun mehr als 30 Prozent zulegen können. Die Aktie hat mittlerweile sogar schon die Marke von 60 Euro überschritten. Nach wie vor zeigen...
 

74 Postings, 1734 Tage Gelegenheitsaktionä.Weiterhin...

 
  
    #197
1
08.12.16 12:09
...ein Vergnügen, diese Aktie. Vor ~4,5 Jahren (April 2012) für 8,xx Euro erstmalig eingestiegen. Davon ist knapp ein Drittel allein schon durch die kumulierte Dividende wieder rein. Der Rest ist einfach nur herrlicher Gewinn. Solche Investments sollte man noch häufiger haben ;) Allen ebenfalls Langzeitinvestierten weiterhin ein breites Grinsen ;)  

95 Postings, 704 Tage sirmikeNeues MBB-Kursziel von Hauck & Aufhäuser ?84

 
  
    #198
08.12.16 17:54
H&A soll eine Neubewertung der MBB vorgenommen haben und kommt auf einen alleinigen Wert der Tochter Aumann AG von ?70. Das Kursziel für MBB wird daher auf ?84 hochgesetzt (bisher  ?49).

http://boersengefluester.de/...en-aktien-capital-stage-muhlbauer-mbb/  

2195 Postings, 2718 Tage ExcessCashund weiter geht die guuuude fahrt...

 
  
    #200
09.12.16 16:06
Xetra ist leergekauft, vereinzelt Kurse über 70EUR !
Gewinne laufen lassen?
Was macht ihr so ?

67

 

82 Postings, 105 Tage Michale@ExcessCash

 
  
    #201
09.12.16 16:41
also ich halte meine Positionen noch.
Für mich ist es offensichtlich, dass hier Instis (zumindest bisher) auf der Käuferseite waren und vielleicht auch noch sind. Ich lasse die Aktie erstmal laufen, bis erkennbar ist, dass
a) die Umsätze zurückgehen und b) nach oben nichts mehr geht.
Im Moment denke ich an Kurse, die knapp unter 70 liegen, um hier langsam meine Position in die steigenden Kurse hinein abzubauen, aber natürlich nur dann, wenn keine neuen kursrelevanten Meldungen kommen.  

3060 Postings, 4107 Tage der EibscheBleibe long

 
  
    #202
09.12.16 17:25
Zeithorizont offen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben