Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 244 2011
Börse 149 1042
Talk 48 580
Hot-Stocks 47 389
Rohstoffe 16 97

mbb

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 23.05.17 20:12
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 301
neuester Beitrag: 23.05.17 20:12 von: Michale Leser gesamt: 57598
davon Heute: 171
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

2801 Postings, 4838 Tage asdfmbb

 
  
    #1
6
11.10.12 17:28
Der Gewinn pro Aktie dürfte woll im kommenden Jahr so zwischen 2-2,5 Euro liegen.
Währe ein Kgv von 5 Ca. und ca. 0,7 Euro pro Aktie sind auch durch aus möglich .

Bitte um eitere Meinung aber Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen

Neue Dimension

Servietten statt Kampfjets. So könnte man den Wandel der MBB in den letzten 15 Jahren beschreiben. 1997 arbeitete das Unternehmen noch als Daimler-Tochter unter dem klangvollen Namen Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB) mit am Kampfflieger Tornado. Heute agieren die Berliner als Beteiligungsholding für mittelständische Industriegesellschaften.

Das Beteiligungsportfolio der seit 2005 unter MBB Industries (WKN A0E TBQ) firmierenden Gesellschaft ist nicht nur auf den ersten Eindruck sehr bodenständig. Neben Hanke Tissue, einem führenden Hersteller bedruckter Servietten, finden sich im Portfolio derzeit unter anderem die auf das Cloud-Computing spezialisierte DTS Systeme GmbH sowie der ebenfalls börsennotierte Holzwerkstoffprofi Delignit wieder.

Neue Dimension

Jüngster Zugang in der MBB-Familie ist die Firma Claas Fertigungstechnik. "Wir haben die Claas Fertigungstechnik, die jetzt bereits den Namen MBB Fertigungstechnik trägt, zum Ende des ersten Quartals 2012 erworben", erklärt der MBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christof Nesemeier im Gespräch mit dem AKTIONÄR. Der Sondermaschinenbauer, der im Wesentlichen in der Automobilindustrie tätig ist, dürfte die Hauptstädter operativ in den kommenden Quartalen in eine ganz neue Dimension katapultieren.

Starke Zahlen

Das belegen die heute vorgelegten Halbjahreszahlen. Umsatz und Gewinn wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 73 Prozent auf 89,8 Millionen Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 146 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich um 217 Prozent auf 8,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nahm ebenfalls überproportional zu und kletterte um 151 Prozent auf 5,8 Millionen Euro. In den Zahlen ist ein Ertrag aus der Erstkonsolidierung der MBB Fertigungstechnik von 1,7 Millionen Euro enthalten. Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2012 bei 0,89 Euro (Vorjahr: 0,35 Euro).

Auf Rekordniveau

Die neue MBB Fertigungstechnik wird zwar erst ab April in der MBB-Bilanz konsolidiert, dennoch dürfte die Nummer 6 im Portfolio schon im laufenden Jahr mindestens 100 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bescheren. Am Ende dürfte sich der Umsatz 2012 somit auf mehr als 200 Millionen Euro verdoppeln. "Die Auftragsbestände sind auf Rekordniveau, die Qualität ist hoch. Ein schöner Kauf eines wirklich guten Unternehmens", erklärt ein sichtlich zufriedener Firmenlenker.

Hot-Stock der Woche

Auch beim Gewinn dürfen sich Börsianer auf einen Riesensatz im Vergleich zum Vorjahr einstellen. Derzeit schätzen Analysten den Gewinn je Aktie im Gesamtjahr auf 1,12 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). DER AKTIONÄR geht nach den starken Halbjahreszahlen davon aus, dass diese Marke sogar noch deutlich übertroffen wird. Bei der Vorstellung als "Hot-Stock der Woche" (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) in der AKTIONÄR-Ausgabe 33/12 hat DER AKTIONÄR für 2012 noch einen Gewinn je Aktie von 1,35 Euro prognostiziert. Diese Einschätzung wird nun noch einmal überprüft und vermutlich noch einmal hochgesetzt.

Erste Engpässe

Es läuft derzeit so gut, dass Nesemeier, der sich bei der MBB Fertigungstechnik selbst als Geschäftsführer eingesetzt hat, an seine Kapazitätsgrenzen stößt. "Der Engpass ist momentan definitiv die Kapazität. Nicht die finanzielle, sondern die personelle Kapazität", so der Vorstand. Kann er die Kapazitäten wie geplant ausbauen, dürften Umsatz und Gewinn weiter dynamisch steigen.

Erfolgreiche Strategie

Bei der Suche nach neuen Beteiligungen folgen die MBB-Verantwortlichen einem stetig weiterentwickelten, standardisierten Verfahren. "Dieses garantiert eine systematische, zügige und treffsichere Auswahl attraktiver Beteiligungen", so Nesemeier. Der Beteiligungserwerb wird durch eine ungelöste Nachfolge, Finanzierungs- oder Ertragsprobleme bei der Zielgesellschaft oder auch Teilveräußerungsabsichten von Konzernen begünstigt. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzialen zu identifizieren und zu erwerben. Das ist MBB Industries in den letzten Jahren stets gelungen. Neben dem organischem Wachstum sind aber auch weitere Zukäufe ein Thema. "Liquide Mittel dafür sind im Konzern ausreichend vorhanden. Wir sind auch in ein paar guten Gesprächen, aber nicht nur im Umfeld der neuen MBB Fertigungstechnik", erklärt Nesemeier.

Nachhaltig im Aufwind

MBB Industries hat einiges zu bieten - vor allem viel Substanz für wenig Geld. Dass der Vorstand sein Handwerk versteht, hat er mit dem jüngsten Übernahme-Coup erneut bewiesen. Selbst nach dem Kurssprung, seit der Empfehlung im AKTIONÄR 33/12 (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) vor gut einer Woche hat der Titel in der Spitze mehr als 40 Prozent zugelegt, ist die Aktie günstig bewertet und dürfte nach einer kurzen Verschnaufpause weiter kräftig und vor allem nachhaltig durchstarten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
275 Postings ausgeblendet.

24950 Postings, 6165 Tage Robindie versuchen

 
  
    #277
07.04.17 10:07
MBB noch weiter zu drücken  

324 Postings, 992 Tage wiknamwer versucht MBB

 
  
    #278
07.04.17 10:26
zu drücken?  

3137 Postings, 4272 Tage der Eibschena wenn das so weiter geht,

 
  
    #279
07.04.17 10:30
muss ich wohl noch mal etwas nachschiessen. Dividende ist für mich bei dieser Aktie total Nebensache, verzichte sogar gern darauf, wenn MBB die Mittel dafür für weitere gute Zukäufe nutzen kann. Unterstützung sehen wir erst mal bei 76, danach bei ca. 68...  

24950 Postings, 6165 Tage RobinAumann

 
  
    #280
07.04.17 10:35
Tageshoch und MBB knickt ein  . Komisch  

249 Postings, 869 Tage sirmike@ExcessCash

 
  
    #281
07.04.17 10:36
Man sollte bedenken, dass MBB dank der Aumann-Millionen nun auch ganz andere Brocken verdauen könnte bei Übernahmen. Will sagen, deren Targets können größer werden, auch bei der Überlegung, Firmenzuläufe für die bestehenden Töchter zu tätigen und anstelle von kleinen Add-ons vielleicht auch auf einen "Merger-under-equals" zu setzen.  

144 Postings, 4896 Tage DiddiGewinnmitnahmen

 
  
    #282
07.04.17 10:48
Es sind wohl im wesentlichen Kleinanleger, die im Dezember unter 40,00 ? gekauft haben und jetzt
die Gewinne mitnehmen bevor der Kurs noch weiter runter geht. Ich warte ab bis sich eine Bodenbildung abzeichnet, bevor ich ein paar Aktien zukaufe.  

2285 Postings, 2883 Tage ExcessCashDer IPO-Hype ist durch

 
  
    #283
07.04.17 11:49
Jetzt wird wieder stärker nach herkömmlichen Maßstäben gemessen und da werden nicht nur Beteiligungswerte + cash aufaddiert sondern auch klassische Kennzahlen wie KGV, Dividendenrendite usw... herangezogen.
Wenn dann beim Kurs von 90 EUR eps von 2,16 fürs laufende Jahr in Aussicht gestellt werden, kann ich den Schluss nachvollziehen, dass die Luft nach oben dünner wird...

Die Mega-Kasse muss also dringend wieder produktiv investiert werden, wenn man schon kaum etwas davon ausschütten will!

78,04  

2285 Postings, 2883 Tage ExcessCashWenn Aumann - wie heute - um 2 EUR steigt

 
  
    #284
11.04.17 15:02
ergibt das 15 Mio Wertzuwachs für MBB.
Verteilt auf 6,6 Mio Aktien sind das 2,27 EUR je MBB-Aktie...

Ewig wird der Markt das nicht ignorieren.

81,93  

221 Postings, 270 Tage MichaleLeider auch keine neuen Erkenntnisse.

 
  
    #285
1
12.04.17 10:04
MBB-Chef Nesemeier nimmt größere Zukäufe ins Visier - FINANCE Magazin
Die Mittelstandsholding MBB hat den Maschinenbauer Aumann an die Börse gebracht ? und sitzt plötzlich auf 170 Millionen Euro Bargeld.
 

249 Postings, 869 Tage sirmike@Michale

 
  
    #286
2
12.04.17 10:12
Für mich sind da durchaus interessante Ausführungen in dem Interview.

Nesemeier sagt, er hält MBB für unterbewertet und er könne sich auf diesem Niveau auch Aktienrückkäufe vorstellen. Und dass die künftigen Targets nicht mehr bei ca. 20 Mio. EUR EK-Einsatz liegen werden, sondern bei eher 40 Mio. Des Weiteren habe der Aumann-MFT-Deal gezeigt, dass man durch Add-ons bestehender Beteiligungen durchaus enorme Werte heben kann und das MBB hierauf nun auch verstärkt den Fokus legen wird - die Manager der Tochterunternehmen wurden explizit dazu aufgefordert, die Augen in ihren Branchen offen zu halten und MBB auf Targets hinzuweisen.  

145 Postings, 292 Tage firstgermanyMBB zieht wieder an

 
  
    #287
26.04.17 00:06
charttechnisch scheint die 80 wieder mehr Kaufinteresse zu erzeugen.
Wenn man die letzten news von Nesemeier interpretiert, dann wird die weitere Entwicklung nochmal deutlich an Fahrt aufnehmen verglichen mit den letzten Jahren.
Ein EPS von 4-5 Euro in 2018 ist durchaus realistisch, sprich Kurse bis Ende 2017 von 120-150 Euro.
Interessant wäre auch wie agressiv ein kommendes Aktienrückkaufprogramm ausfallen wird. Daran kann man am ehesten erkennen, wo der MBB Vorstand den fairen Wert der Aktie sieht.
Ich bleibe hier privat und im wikifolio investiert und werde ggf. weiter aufstocken.  

221 Postings, 270 Tage MichaleMBB will in den S-DAX

 
  
    #288
27.04.17 17:52
2017 soll der Umsatz bei MBB um rund 18 Prozent zulegen. Die Gesellschaft will einen Umsatz von 390 Millionen Euro erwirtschaften. 2016 lag der Umsatz...
 

145 Postings, 292 Tage firstgermanyAumann geht weiter auf 60 Euro

 
  
    #289
28.04.17 21:26
wenn Aumann so weiter läuft wie zuletzt, dann sollte auch MBB wieder in Richtung der ATH`s gehen. Sprich in Richtung 95 Euro und weiter.
Der Kurs hat charttechnisch eigentlich mustergültig bei knapp 80 Euro gedreht und geht nun schon wieder fast 10% seither.
Ich rechne bei der nächsten HV Ende Juni mit einem neuerlichen Beschluss zu einem Aktienrückkaufprogramm, welches dann vielleicht schon im Juli startet.  

221 Postings, 270 Tage Michale@firstgermany

 
  
    #290
28.04.17 21:46
Ja, mir hat H. Nesemeier letzten Herbst gesagt, dass ein Aktienrückkaufprogramm schon ein Thema ist, wenn man keine geeigneten Firmen zum Kauf findet.
Aber auf der MKK wurde gesagt, dass man beabsichtigt, mittelfristig in den S-Dax zu kommen. Da widerspricht m.E. der bei einem Aktienrückkauf der dann noch niedrigere free float.
Hier denke ich eher, dass man seine Angel nach Übernahmekandidaten schon ausgeworfen hat und vielleicht ein paar aussichtsreiche Kandidaten in Prüfung hat.
Und warum wurde Gerrit Karalus letztes Jahr als CIO eingestellt, wenn man nicht offensiver in Übernehmegespräche gehen will? Ein paar Fragezeichen bleiben schon noch.  

249 Postings, 869 Tage sirmikeNesemeier äußerte neulich

 
  
    #291
1
28.04.17 22:33
man würde die Dividenden nur moderat erhöhen und ein nicht unbedingt umfangreiches Aktienrückkaufprogramm starten. Fokus liegt auf Käufen/Übernahmen.

Und zum ARP: MBB hatte schon früher mal eigene Aktien zurückgekauft und dann zwei Jahre später die Aktien mit hohem Gewinn an institutionellen Anleger wieder veräußert.

Vermutlich werde ich jetzt wieder für einen Tag gesperrt, weil ich einen Link zu meinem eigenen Blog hier einstelle. Also dann bis übermorgen...

http://www.intelligent-investieren.net/2014/03/...eiers-cleverer.html  

249 Postings, 869 Tage sirmike"Krass unterbewertet" ist etwas übertrieben, aber

 
  
    #292
03.05.17 09:09
MBB SE

Schnäppchenkurse locken Anleger in die Aktie

Die familiengeführte Beteiligungsgesellschaft MBB  (WKN: A0ETBQ) wird an der Börse nach dem Aumann Börsengang derzeit immer noch krass unterbewertet und bietet weiterhin enorme Kurschancen. Mittelfristig wird das SDAX Listing angestrebt...

http://www.aktie-x.de/2017/05/...winken-hier-1-000-und-mehr-fuer-sie/
 

2285 Postings, 2883 Tage ExcessCashBeteiligungswerte

 
  
    #293
03.05.17 13:47
Noch trauen die Investoren der atemberaubenden Kursentwicklung bei Aumann nicht ganz. Dort werden 20 Mio JÜ (e17) mit heute 900 Mio bewertet!

Wenn dort aber, u.a. durch die nächsten Quartalszahlen ff, das Kursniveau nachhaltig untermauert wird, dann wird die Beteiligung nach und nach auch bei MBB entsprechend eingepreist.  

86,60  

249 Postings, 869 Tage sirmikeBörse Online: "Millionenschwere Unterbewertung"

 
  
    #294
10.05.17 13:53
Kaufempfehlung für MBB in der Printausgabe von Börse Online: "Millionenschwere Unterbewertung, klarer Kauf". Kursziel 105 Euro.  

405 Postings, 546 Tage bulle2911:-) SirMike

 
  
    #295
10.05.17 14:36
Ich hoffe, dass es viele Abonennten der Börse Online gibt.
 

15 Postings, 103 Tage 63AMGMBB stark

 
  
    #296
15.05.17 14:50
+ 6,5 %

Was ist denn hier los? Am Freitag habe ich noch nachgelegt. :-)

MBB und Evotec machen mir Spaß!  

15 Postings, 103 Tage 63AMGKaufen u. Kursziel 120 ?

 
  
    #297
15.05.17 18:28
Hauck + Aufhäuser bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von MBB. Das Kursziel sahen sie bisher bei 86 €. In der heutigen Studie steigt das Kursziel für die Aktien von MBB auf 120 €.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=113884  

2285 Postings, 2883 Tage ExcessCashAumann MK 1,0 Mrd!

 
  
    #298
1
16.05.17 17:32
Da ist es kein Wunder, dass auch hier die 100 EUR-Marke fällt !!!

Die Aumann-Beteiligung von 53,6 % plus 170 Mio EUR Cash aus dem IPO
sind alleine schon 50 Mio EUR mehr wert als die aktuelle MK von MBB.
Alle anderen Beteiligungen gibt es gratis dazu !

100,35
   

145 Postings, 292 Tage firstgermanymein Kursziel von 120 wird langsam konkret

 
  
    #299
19.05.17 18:23
der Markt beginnt tatsächlich die Unterbewertung abzubauen und den fairen Wert von 120 Euro anzusteuern. Ich dachte, erst mit dem nächsten Zukauf wird realisiert, dass hier ein EPS von 5 Euro in 2018 realistisch ist, aber nun wird die Substanz eingepreist und die Zukunft kommt noch obendrauf. Also für Ende 2018 sehe ich hier ein Kursziel von 150-180 Euro als konservative Schätzung. Aumann war einfach der absolute Glücksfall, da der Kaufpreis in 2015 wirklich lächerlich erscheint im Vergleich zum heutigen Börsenwert. Ich könnte mir vorstellen, dass MBB bei dem nächsten Zukauf einen weiteren Puzzlestein im Bereich E-Mobility hinzufügt, sprich hier auf anorganisches Wachstum setzt. Denn diese Sparte ist im Portfolio einfach das Zugpferd schlechthin und DER Wachstumsmarkt.
Ich bin schon gespannt auf die HV Ende Juni, bei der ich zum ersten Mal dabei bin. Vor allem welchen Eindruck CEO Nesemeier hinterlässt. Bisher kann ich das nur durch YouTube Videos einschätzen. Vielleicht gibt es dort schon erste Hinweise auf den nächsten Zukauf.  

15 Postings, 103 Tage 63AMGMBB saugut !

 
  
    #300
22.05.17 17:35
Innerhalb von einer Woche 21 % im Plus! :-)  

221 Postings, 270 Tage MichaleEin interessantes Interview mit dem CEO.

 
  
    #301
1
23.05.17 20:12

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
MediGene AGA1X3W0
EVOTEC AG566480
MorphoSys AG663200
BASFBASF11
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
BMW AG519000