Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 262 2690
Talk 93 1385
Börse 137 900
Hot-Stocks 32 405
Rohstoffe 28 210

mbb

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 20.05.15 12:43
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 117
neuester Beitrag: 20.05.15 12:43 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 19777
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

2734 Postings, 4146 Tage asdfmbb

 
  
    #1
4
11.10.12 17:28
Der Gewinn pro Aktie dürfte woll im kommenden Jahr so zwischen 2-2,5 Euro liegen.
Währe ein Kgv von 5 Ca. und ca. 0,7 Euro pro Aktie sind auch durch aus möglich .

Bitte um eitere Meinung aber Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen

Neue Dimension

Servietten statt Kampfjets. So könnte man den Wandel der MBB in den letzten 15 Jahren beschreiben. 1997 arbeitete das Unternehmen noch als Daimler-Tochter unter dem klangvollen Namen Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB) mit am Kampfflieger Tornado. Heute agieren die Berliner als Beteiligungsholding für mittelständische Industriegesellschaften.

Das Beteiligungsportfolio der seit 2005 unter MBB Industries (WKN A0E TBQ) firmierenden Gesellschaft ist nicht nur auf den ersten Eindruck sehr bodenständig. Neben Hanke Tissue, einem führenden Hersteller bedruckter Servietten, finden sich im Portfolio derzeit unter anderem die auf das Cloud-Computing spezialisierte DTS Systeme GmbH sowie der ebenfalls börsennotierte Holzwerkstoffprofi Delignit wieder.

Neue Dimension

Jüngster Zugang in der MBB-Familie ist die Firma Claas Fertigungstechnik. "Wir haben die Claas Fertigungstechnik, die jetzt bereits den Namen MBB Fertigungstechnik trägt, zum Ende des ersten Quartals 2012 erworben", erklärt der MBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christof Nesemeier im Gespräch mit dem AKTIONÄR. Der Sondermaschinenbauer, der im Wesentlichen in der Automobilindustrie tätig ist, dürfte die Hauptstädter operativ in den kommenden Quartalen in eine ganz neue Dimension katapultieren.

Starke Zahlen

Das belegen die heute vorgelegten Halbjahreszahlen. Umsatz und Gewinn wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 73 Prozent auf 89,8 Millionen Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 146 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich um 217 Prozent auf 8,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nahm ebenfalls überproportional zu und kletterte um 151 Prozent auf 5,8 Millionen Euro. In den Zahlen ist ein Ertrag aus der Erstkonsolidierung der MBB Fertigungstechnik von 1,7 Millionen Euro enthalten. Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2012 bei 0,89 Euro (Vorjahr: 0,35 Euro).

Auf Rekordniveau

Die neue MBB Fertigungstechnik wird zwar erst ab April in der MBB-Bilanz konsolidiert, dennoch dürfte die Nummer 6 im Portfolio schon im laufenden Jahr mindestens 100 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bescheren. Am Ende dürfte sich der Umsatz 2012 somit auf mehr als 200 Millionen Euro verdoppeln. "Die Auftragsbestände sind auf Rekordniveau, die Qualität ist hoch. Ein schöner Kauf eines wirklich guten Unternehmens", erklärt ein sichtlich zufriedener Firmenlenker.

Hot-Stock der Woche

Auch beim Gewinn dürfen sich Börsianer auf einen Riesensatz im Vergleich zum Vorjahr einstellen. Derzeit schätzen Analysten den Gewinn je Aktie im Gesamtjahr auf 1,12 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). DER AKTIONÄR geht nach den starken Halbjahreszahlen davon aus, dass diese Marke sogar noch deutlich übertroffen wird. Bei der Vorstellung als "Hot-Stock der Woche" (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) in der AKTIONÄR-Ausgabe 33/12 hat DER AKTIONÄR für 2012 noch einen Gewinn je Aktie von 1,35 Euro prognostiziert. Diese Einschätzung wird nun noch einmal überprüft und vermutlich noch einmal hochgesetzt.

Erste Engpässe

Es läuft derzeit so gut, dass Nesemeier, der sich bei der MBB Fertigungstechnik selbst als Geschäftsführer eingesetzt hat, an seine Kapazitätsgrenzen stößt. "Der Engpass ist momentan definitiv die Kapazität. Nicht die finanzielle, sondern die personelle Kapazität", so der Vorstand. Kann er die Kapazitäten wie geplant ausbauen, dürften Umsatz und Gewinn weiter dynamisch steigen.

Erfolgreiche Strategie

Bei der Suche nach neuen Beteiligungen folgen die MBB-Verantwortlichen einem stetig weiterentwickelten, standardisierten Verfahren. "Dieses garantiert eine systematische, zügige und treffsichere Auswahl attraktiver Beteiligungen", so Nesemeier. Der Beteiligungserwerb wird durch eine ungelöste Nachfolge, Finanzierungs- oder Ertragsprobleme bei der Zielgesellschaft oder auch Teilveräußerungsabsichten von Konzernen begünstigt. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzialen zu identifizieren und zu erwerben. Das ist MBB Industries in den letzten Jahren stets gelungen. Neben dem organischem Wachstum sind aber auch weitere Zukäufe ein Thema. "Liquide Mittel dafür sind im Konzern ausreichend vorhanden. Wir sind auch in ein paar guten Gesprächen, aber nicht nur im Umfeld der neuen MBB Fertigungstechnik", erklärt Nesemeier.

Nachhaltig im Aufwind

MBB Industries hat einiges zu bieten - vor allem viel Substanz für wenig Geld. Dass der Vorstand sein Handwerk versteht, hat er mit dem jüngsten Übernahme-Coup erneut bewiesen. Selbst nach dem Kurssprung, seit der Empfehlung im AKTIONÄR 33/12 (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) vor gut einer Woche hat der Titel in der Spitze mehr als 40 Prozent zugelegt, ist die Aktie günstig bewertet und dürfte nach einer kurzen Verschnaufpause weiter kräftig und vor allem nachhaltig durchstarten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
91 Postings ausgeblendet.

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jameswieder auf kaufniveau (?23,70)

 
  
    #93
21.07.14 17:52

EV/EBITDA 2014e 7,3

Earnings Per Share (ttm) ?2.08
Current P/E Ratio (ttm)    11.4

Est. EPS (2014)    2.11
Estimated P/E (2014) 11.2

Price/Book (mrq) 2.19
Cash Dividend ?0.53

https://www.boersen-zeitung.de/...;isin=DE000A0ETBQ4&subm=gew
http://www.bloomberg.com/quote/MBB:GR
http://de.4-traders.com/MBB-INDUSTRIES-AG-472410/fundamentals/

 
Angehängte Grafik:
mbb.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
mbb.jpg

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James?23,82 - GD200 wieder überschritten

 
  
    #94
22.07.14 10:56

88 Postings, 1039 Tage KingObscene..

 
  
    #95
30.07.14 13:27
wieder Einstiegskurse oder schwächelt MBB ?  

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James'unspektakulär ... aber komplett solide'

 
  
    #96
06.08.14 11:43
ttp://boersengefluester.de/mbb-alles-andere-als-abgehoben/  

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James#96 - siehe auch ...

 
  
    #97
21.08.14 13:24

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jamesneue

 
  
    #98
01.09.14 15:42
Angehängte Grafik:
kurszielberechnung.jpg
kurszielberechnung.jpg

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James#98 - ... 'Kurszielformulierung von 32 Euro' ...

 
  
    #99
01.09.14 15:45
... ist hokuspokus  

1425 Postings, 3228 Tage allavistaNette Empfehlung von Prior

 
  
    #100
06.10.14 11:40
Nesemeier berichtete von einer prächtigen Entwicklung aller Töchter im 2ten Halbjahr. Derzeit Gespräche über weitere Aquisen, damit das Umsatzziel 2015 von 300 Mio. Umsatz auch erreicht werden kann. 20 Mio. liegen in der Firmenkasse bereit.

Es läuft. Denke 2015 wird ein schönes Jahr, die Erweiterungen Hanke etc. sind verdaut und Gewinnseitig wird es ein schönes 2015. Mit ner Aquise, käme sicher auch zusätzlich ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Kaufen, liegen lassen...

Empfehlung unter News
 

99 Postings, 695 Tage robin saneLangfristinvestment

 
  
    #101
1
20.10.14 15:30

Habe meinen Bestand in mbb um 50% aufgestockt.


38% Potential bis zum Höchststand Juni 2014


60% Potential bis zum Kursziel der Analysten WGZ, SRH und Close Brothers (31-32?)

Link: http://www.mbb.com/investor-relations/analystenstudien.html


Vertrauenswürdige und unaufgeregte Geschäftsführung

>20 Mio. Cash und Zukäufe vor der Tür

Kontinuierlich wachsende Dividende (aktuell 2.75%)




Aber vor allem denke ich, dass der Kurs am vergangenen Freitag, 17.10.
zusätzlich zu dem aktuell schwierigen Umfeld durch die Verkäufe aus dem Wikifolio von Leise (insgesamt > 190.000 ? Volumen von 10:00 Uhr bis 17:19 Uhr) zu 19,30 ? unnötig gedrückt wurde.

Gehe daher davon aus, dass sich der Kurs innerhalb der kommenden Tagen gut erholen wird.



 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jamesvorläufige quartalszahlen / guidance

 
  
    #102
1
28.10.14 18:56

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...ompanyID=1330&newsID=821176

"Pro Aktie hat MBB in neun Monaten 1,49 Euro gegenüber 1,47 Euro zum dritten Quartal 2013 verdient. ... Für das letzte Quartal erwartet der Vorstand ein Ergebnis in Höhe von mindestens 0,50 Euro pro Aktie."

mit einem 11er-kgv 2014 ist MBB deutlich günstiger bewertet als z.B. Indus Holding

 

99 Postings, 695 Tage robin saneAd-hoc - Vorläufige Quartalszahlen

 
  
    #103
1
29.10.14 10:39

Da musste ich aber ein wenig schmunzeln. Da hat jemand großes Talent zu texten :-)


"MBB Industries AG erzielt im dritten Quartal Rekordumsatz und passt Gesamtjahresprognose an"



Tatsächlich: Rekordumsatz im 3. Quartal ABER statt UND moderate Reduzierung des Jahresziels von 250 Mio auf 240 Mio.



Da aber für 2014 m.M.n. 250 Mio. auch sehr ambitioniert waren und ich schon Schlimmeres befürchtet hatte und alle anderen Punkte mehr als positiv sind (Liquidität, Cash-Flow, Investition) sehe ich MBB als langfristiges, sehr erfreuliches Invest und werde Ausrutscher in Richtung 20 EUR gerne zu weiteren Nachkäufen nutzen.



Ich hoffe nur, dass nicht um das ehrgeizige Ziel von 300 Mio. Umsatz in 2015 zu erreichen, irgendeine voreilige evtl. zu teure Unternehmens-Akquisition vollzogen wird.
Bin mir jedoch sehr sicher, dass das Management vom Tun und Handeln durchaus Ahnung hat!



 

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James'Einzig MBB Fertigungstechnik ...

 
  
    #104
1
29.10.14 17:41
... ist von den Problemen betroffen, bei allen anderen Sparten läuft es normal. Bei Hanke Tissue geht eine neue Fertigungsmaschine an den Start, das soll die Kapazitäten verdoppeln. Delignit sollte von der Ausweitung des Produktportfolios profitieren können", schreibt der CBSR-analyst, http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=86301  

2012 Postings, 2191 Tage ExcessCashMBB Fertigungstechnik

 
  
    #105
10.11.14 12:27
Solange nicht klar ist, wie groß und nachhaltig die Probleme bei der Fertigungstechnik sind, wird es hier weiter seitwärts gehen. So schön die Übernahmeeffekte waren, der Laden steht für die Hälfte des Konzerns und bildet damit ein Klumpenrisiko. Jetzt scheint es da etwas zu klemmen. Handelt es sich um eine einmalige Delle, wie sieht es z.B. mit Auftragseingängen aus...? Dazu hört man leider nichts.

Die noch vor kurzem hohen Erwartungen (angekündigtes Wachstum auf 250 Mio im lfd. und 300 Mio im nächsten Jahr) wurden durch die Umsatzwarnung (jetzt 240) gedämpft. Klar ist auch, dass das Umsatzziel für nächstes Jahr nur mit Akquisitionen erreichbar ist. Das operative Ergebnis war zuletzt rückläufig, das wurde nur durch Buchgewinne/Konsolidierungseffekte ausgeglichen.

Trotzdem bleibt MBB m.E. mit KGV von ca 10 und ca 3% Dividende irgendwas zwischen Buy und Hold. Die erheblichen Investitionen in Töchter, wie Delignit und Hanke, sollten sich kfr. auszahlen.  

19,81    

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jamesbricht der abwärtrend (22,11 / 22,58) ?

 
  
    #106
1
05.12.14 11:04

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_JamesBollinger KickOff Long (22,50)

 
  
    #107
09.01.15 13:13

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jamesprognose enttäuscht, aber aktienrückkaufprogramm

 
  
    #108
10.03.15 13:00

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jamesnachzügler: die post geht ab (22,90) ...

 
  
    #109
11.03.15 09:37

... obwohl das aktienrückkaufprogramm erst am 18.03. startet

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_JamesLicht und Schatten

 
  
    #110
11.03.15 13:17

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James'boersengefluester.de ...

 
  
    #111
12.03.15 12:34

... mag Unternehmen wie MBB. Das Management agiert langfristig und lässt sich nicht durch das Quartalsdenken der Börse aus der Ruhe bringen. Hektische Firmenkäufe bzw. Veräußerungen sind nicht der Stil der Berliner. Pluspunkte sammelt die Gesellschaft auch durch die komfortable Bilanz. Zugegeben: Die ungemütliche Situation in der Ukraine ist ein Risiko für die Papiertochter Hanke. Und die Auftragsschwäche bei MBB Fertigungstechnik ist auch nicht gerade vorteilhaft. Dennoch: Bei MBB bekommt der Anleger viel Substanz zu moderaten Kursen. Der Titel bleibt für uns daher ein Kauf."
http://boersengefluester.de/mbb-genugend-potenzielle-kurstreiber/

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James58,7 Mio. EUR (8,89 EUR je aktie) ...

 
  
    #112
12.03.15 15:40

... hatte MBB Industries per jahresende 2014 in der kasse, behauptet das Investor-Magazin, http://investor-magazin.de/1243mbb-schwimmt-im-geld/

nach gestriger analystenschätzung sind es €48,7mio (einschl. frei verfügbarer finanzanlagen), http://www.mbb.com/uploads/media/2015-03-11-oddo-seydler-update.pdf  ; der analyst kommt auf eine netto-liquidität von €24,3mio (€3,68 je aktie)

auch EV/EBITDA von --nach analystenschätzung-- nur 6,4 zeigt, wie billig die aktie eigentlich ist  

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James24,25 +3,52%, längerfristig liegt man hier richtig

 
  
    #113
18.03.15 10:59

99 Postings, 695 Tage robin saneBitte diesen Thread nutzen

 
  
    #114
19.04.15 20:54
Posting um den Thread wieder nach oben zu holen. Wir wurden von dem 7 Jahre alten Thread zwischenzeitlich überholt ;-)  

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James'Fast 60 Millionen Euro liquider Mittel' ...

 
  
    #115
1
28.04.15 13:24

... so behauptet ein journalist (das wären rd. fast 9 € je aktie), "suchen nach einer attraktiven Anlagemöglichkeit", http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...plus-Perspektiven-4307989

die parallele zu einer (im freiverkehr gepushten) aktie (mutares AG) ist verfehlt; es hat seine gründe, dass MBB SE im Prime Standard, die mutares AG dagegen im nicht regulierten markt notiert 

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_James#115 - 8 euro je aktie liquide mittel

 
  
    #116
1
13.05.15 08:04

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...ompanyID=1330&newsID=870335

liquide mittel €7,98 je aktie (€52,7mio /6,6mio aktien) 
netto-cash €2,38 je aktie (€15,7mio /6,6mio aktien)
2,5% dividendenrendite (€0,57 /€23)
EpS (ttm, trailing 12 months) €2,0, http://www.bloomberg.com/quote/mbb:gr
current P/E Ratio (ttm) 11,5 (€23 /2,0)

wermutstropfen: die bescheidende guidance ("Für das Gesamtjahr plant das Management
weiterhin mit einem Umsatz zwischen 240 Mio. EUR und 250 Mio. EUR bei einem
Ergebnis je Aktie von mindestens 1,75 EUR")

 

3676 Postings, 2129 Tage Raymond_Jameskauf- oder verkaufssignal (25,47) ?

 
  
    #117
20.05.15 12:43

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben