Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 54 659
Talk 20 558
Börse 25 74
Hot-Stocks 9 27
Rohstoffe 9 25

Kaffee long wird interessant

Seite 1 von 91
neuester Beitrag: 04.07.15 22:06
eröffnet am: 22.06.09 14:02 von: Minespec Anzahl Beiträge: 2252
neuester Beitrag: 04.07.15 22:06 von: moneylefttob. Leser gesamt: 269581
davon Heute: 71
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  

17202 Postings, 3100 Tage MinespecKaffee long wird interessant

 
  
    #1
23
22.06.09 14:02
AA018S  ( keine Kaufempfehlung  nur meine Meinung )  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  
2226 Postings ausgeblendet.

540 Postings, 1480 Tage Zyxa....ich nehme es mal vorweg....

 
  
    #2228
12.06.15 14:23
.....mein next Einstieg Long kommt erst wenn der Indikator, bei +- 0,1 steht......nie bei einer Volaspitze wie die Tage eben.
Solche Werte shorte ich....  

1892 Postings, 2278 Tage Goethe21Zyxa

 
  
    #2229
1
12.06.15 14:57
Sehe ich etwas anders. Guck mal wann deine Kaufzone ein Signal ausgelöst hat...Wäre nicht einmal ein wirklich erfolgreicher Trade raus gekommen. Meiner Meinung reicht es nicht nur einen Indikator und das noch unabhängig vom Chart als Kaufsignal zu nutzen. Ich bin seit knapp 130 long...Wenn die 140 jetzt mal nachhaltig genommen werden können, sollte es schnell weiter gehen. Wenn nicht sind die 100 wirklich eine Option.    

540 Postings, 1480 Tage Zyxa@Goethe

 
  
    #2230
1
12.06.15 16:29
...so hat eben jeder seine Methode, so soll es auch sein.
Es ist auch meine Meinung, dass ein Indikator alleine reicht um eine Position zu eröffnen, hab ich das etwa gesagt?

Es ist halt immer die Frage mit wie viel Moneten man in einen Markt geht.
Wenn ich mit lumpigen 10.000? Long gehe, ist mir der Zeitpunkt wann ich das mache Lump egal, und wenn er absackt bis 30c, lass ich eben laufen.

Wenn man mit 100.000? reingeht, sieht die Sache etwas anders aus, bei mir zumindest
Darum möchte ich so viel Vorteil an meiner Seite haben als nur möglich.
Dazu gehört Sesonalität, der Cotr., ja auch ein gewisser Indi und natührlich der Chart selber usw
 

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburn@Goethe & Zyxa

 
  
    #2231
1
13.06.15 15:40
Dafür könnte man oben eine Verkaufszone einziehen. Die wäre aussagekräftiger gewesen.

Mit dem Hinweis auf den Beitrag wollte ich nur darauf aufmerksam machen, dass Kaffee plötzlich auch die Banken zu interessieren scheint. By the way glaube ich, dass Rohstoffe im allgemeinen in nächster Zeit wieder gefragter werden könnten.  

540 Postings, 1480 Tage Zyxa@Göte

 
  
    #2232
18.06.15 00:33
Darf ich dich um eine ehrliche Antwort bitten?
Du kannst es mir auch PMen, oder öffentlich....

Wie lange handelst du schon Rohstoffutures, bzw Arabica.......im speziellen?  

302 Postings, 2628 Tage 98degreesHallo @ all!

 
  
    #2233
18.06.15 09:44
Was nutzt Ihr um Long oder Short zu gehen? Faktorzertifikate, CFD, Knock outs  ?
Hatte selber mal ein Faktor Zerti long, aber mit der Zeit wurde es immer wertloser obwohl sich der Kaffeepreis in die richtige Richtung entwickelt hatte.. Bei Faktor Zertis muss man halt ein gutes Momentum erwischen.

Ich wäre dankbar für eure Meinungen.  

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburn:-)

 
  
    #2234
1
22.06.15 20:19
Ich nutze nur ko.

Ich bin zum tagestiefstkurs (125) long. Ich wollte ja bei 120 bis 125 rein. Da im letzten cot Report der Dollar schlecht davon kam, bin ich bei 125 rein. Heute wurden gleich mehrere Widerstände der letzten Woche gebrochen :-)  

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburnverkauft

 
  
    #2235
26.06.15 15:55
Hab die longposition heute verkauft. Bin aber nicht short gegangen.
Es könnte sich ein Aufwärtstrend einstellen, könnte aber auch ne Bullenfalle sein.
Für den Aufwärtstrend müsste die 140 überwunden werden.
Ich warte ab, wie sich der Kurs entwickelt.

Sonst noch wer an Kaffee interessiert?  

383 Postings, 1851 Tage oheimVolala

 
  
    #2236
27.06.15 01:59


                               DB

bekannt durch Manipulationen aller Art,
demnächst auch hier im Kaffee?  

480 Postings, 1700 Tage Mercyoheim

 
  
    #2237
27.06.15 10:30
Gerade bei Rohstoffen, Währungen wird immer wieder manupuliert. Habe ich schon in mehreren Foren geschrieben. Kaum jemand will es wahr haben und kaufen oder verkaufen nach Charts, Nachrichten etc. Man muss versuchen, sich in die Machenschaften einzudenken und danach handeln.  

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburnKaffee, weiß nicht.

 
  
    #2238
27.06.15 12:19
Ich denke eher bei den Metallen passiert gerade was. Platin, Silber, Gold. Da ist was im Busch. Bei Nahrungs und Genussmitteln sind sich einige bewusst, was sie damit anrichten.    

383 Postings, 1851 Tage oheimmoneylefttobu.

 
  
    #2239
27.06.15 23:00

naja, ich würde mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

"Bei Nahrungs und Genussmitteln sind sich einige bewusst, was sie damit anrichten."


http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/...agnahmt-a-1040415.html    

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburnoheim

 
  
    #2240
1
28.06.15 07:20
"Einige" heißt ja nicht die meisten.

Ich meinte auch nicht irgendwelche Kommerziellen, die ihr Geschäft nur nach Profit auslegen, sondern die Großbanken, die mit Weizen, Reis, Mais, Zucker etc. die Preise steigen oder entsprechend fallen lassen.

Wir sprachen ja über die DB. Die werden in den Tresoren kaum Gammelfleisch liegen haben :-)
Aber wer weiß ;-)  

540 Postings, 1480 Tage Zyxa@Mercy

 
  
    #2241
1
28.06.15 10:06
Wie schaffst du es trotz der "Manipulation" an den Märkten erfolgreich zu sein?
wie machst du das....sich reindenken in diese Machenschaften....wie verdient man damit Geld?, bzw. wo, ganz konkret ist dein Vorteil gegenüber allen anderen Marktteilnehmer??
 

754 Postings, 2527 Tage BlackHoleSunBerechtigte Frage

 
  
    #2242
28.06.15 10:14
Für mich ist "versuchen, sich in die Machenschaften einzudenken" nichts als hohle Phrase.  

9521 Postings, 2485 Tage kalleari@Zyxa

 
  
    #2243
28.06.15 10:20
Mercy hat schon darauf geantwortet,wenn Du seine Ausführungen liest !  

480 Postings, 1700 Tage Mercy@ Zyxa

 
  
    #2244
28.06.15 10:52
Du weis doch, meine Strategie ist immer Kontra mässig zu handeln.Habe ich auch schon mehrmals geschrieben. Es gibt auch Fische die gegen den Strom schwimmen (Forellen). Die kommen auch gut an. Wie man damit Geld verdient, ganz einfach, anders handeln als viele denken und sagen. Kann man einfach lernen. Muss aber jeder für sich selbst finden.  

754 Postings, 2527 Tage BlackHoleSun"immer kontra"

 
  
    #2245
1
28.06.15 11:07
Bei allem Respekt, aber das geht doch auf Dauer nicht gut. Im Einzelfall oder vllt. bis zu einem gewissen %-Satz, ok.

Sonst bleibt das für mich Phrasendrescherei.  

9521 Postings, 2485 Tage kalleariChart

 
  
    #2246
1
28.06.15 11:13
meinte ich.

Konträres  Handel mit fallenden Messern ist gefährlich. Man muss warten bis der Abwärtstrend eindeutig wieder in Aufwärtstrend dreht.  

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburnhmmm...

 
  
    #2247
28.06.15 11:18
Klappt nicht immer.
Oft wird schon Wochen/Monate voraus der Kurs angekündigt. Zum Beispiel: "Wann wird nach der Daxralley die Korrektur eintreten? "
Es gab keine Alternativen, nur die Frage wann. Mai ist da natürlich ein gern gesehener Monat. Sell in May....

Auf charttechnik kann ich mich noch eher verlassen, als auf fundamentals oder Bänker,  die die Werbetrommel rühren.  Jedenfall wenn ich kurzfristig handele.
Jeder muss seine Strategie finden und ein Gefühl dafür bekommen. Leider hat noch keiner das Allheilmittel gefunden. Buffet hat nen guten Ansatz :-)  

3164 Postings, 3763 Tage martin30smEin dahindümpeln...

 
  
    #2248
02.07.15 09:35

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburnja.

 
  
    #2249
1
02.07.15 10:58
Gestern schön runtergerutscht auf 125,1.
Entsprechend bin ich heut vorsichtig wieder rein.
120, evtl. auch etwas tiefer, ist möglich.
Die 90 Tageslinie kommt immer näher. Deshalb ist nach oben hin auch noch was drin. ;-)  

1 Posting, 3 Tage blitzschlagfreitag kein handel usa

 
  
    #2250
02.07.15 11:45
Morgen Börse geschlossen USA
was ist mit der kaffee (Börse) handel
 

383 Postings, 1851 Tage oheimKursunterschied

 
  
    #2251
02.07.15 23:00
worin besteht eigentlich der Unterschied
zwischen dem hier auf Ariva angebotenen Kurs
und dem ICE-Kurs auf der Tafel 304 im N-TV-Teletext.

http://www.teleboerse.de/mediathek/teletext/  

70 Postings, 3086 Tage moneylefttoburn?

 
  
    #2252
1
04.07.15 22:06
Der Kurs von Ariva wird von der Deutschen Bank gezogen. Aktueller und detailierter ist der auf finanzen100 oder nybot selbst. Ice ist die Terminbörse in London. Beobachte mal, inwieweit der Kurs aktuell und detailliert ist zum Vergleich.

Oder eben ein Zertifikat aussuchen und dessen Kurs verfolgen. Aber der Kurs auf ariva ist nicht verlässlich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben