Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 109 439
Talk 103 393
Börse 3 31
Hot-Stocks 3 15
Rohstoffe 3 10

Deutsche Bank (moderiert 2.0)

Seite 1 von 1267
neuester Beitrag: 20.01.17 19:08
eröffnet am: 16.05.11 21:41 von: die Lydia Anzahl Beiträge: 31675
neuester Beitrag: 20.01.17 19:08 von: LordWatzma. Leser gesamt: 3542590
davon Heute: 327
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1265 | 1266 | 1267 | 1267  Weiter  

290 Postings, 2559 Tage die LydiaDeutsche Bank (moderiert 2.0)

 
  
    #1
60
16.05.11 21:41

Hallo, Ihr Lieben.

cagediver2 hat es damals treffend formuliert:

In diesem Thread soll sachlich und fundiert die aktuelle Situation diskutiert werden. Bitte haltet euch an die Forenregeln. Bashen & Pushen ist unerwünscht. Die Moderation soll dazu dienen, einen angemessenen Umgangston zu pflegen.

Leider hat cagediver2 seinen Account gelöscht und moderiert seinen Thread nicht mehr. Mit diesem neuen Thread will ich an seine Arbeit weiterführen.

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1265 | 1266 | 1267 | 1267  Weiter  
31649 Postings ausgeblendet.

327 Postings, 962 Tage BeTheMaskhat einer gesagt das die Beiträge von heute besser

 
  
    #31651
1
19.01.17 11:13
sind als die vom WB? Was der WB macht, ist einfach in hoher Frequenz Kursziele zu Posten und das er da mal in schwarze trifft ist nun mal so. Da hier 70% der Posts nur irgendwelche Kursziele sind komm hier auch keine vernünftige Diskussion auf.

Viele die hier mitlesen und sich überlagen vllt. auch mal was zu posten, werden dann von solch wichtigen Information wie " ich lade ab" oder " Schlachtbank" verschreckt.

G.A guck doch einfach in anderen Diskussionen an die sich der Herr WB beteiligt wie diese verlaufen, meist flachen die auch ab bis sie zum erliegen kommen;)  

443 Postings, 50 Tage Grieschischer WeinWas soll den Vernüftig sein!?

 
  
    #31652
2
19.01.17 11:16
Hier ist alles Spekulation und das schlimmste ist das ein Haufen Stromschwimmer noch Ihren Senf abgeben.

Weltenbummler ist PR und das raffen leider nur wenige, wie sie was mit PR anfangen können! :-)  

443 Postings, 50 Tage Grieschischer WeinDie Banken werden ausgetrocknet!

 
  
    #31653
1
19.01.17 11:17
Das ist die Realität und müssen fusionieren!

Die Welle kommt nach KE und Beilegung der Rechtsstreitigkeiten.... :-)  

255 Postings, 535 Tage analyticsDie Coba und DB sind

 
  
    #31654
1
19.01.17 12:01
jetzt die Gewinner aus dem Brexit. Sie werden enorm profitieren, weil Standort London der einzelnen banken sich nicht so einfach verlegen lassen. Es werden einige richtig Kooperationen gehen. Coba und DB sind am besten vernetzt.    

255 Postings, 535 Tage analyticsLaut Charttechnik

 
  
    #31655
19.01.17 12:05

werden wir neue Höchststände im Dax sehen in den nächsten Tagen.

Es kann ohne weiteres sein, das der Trump-Effekt nach oben anschiebt, obwohl einige fallende Kurse vermuten.

Bei uns sieht die Charttechnik die 11800 im Dax. Die Banken sollten dann wieder überproportional zulegen. Wenn nicht haben wir longies ein Problem.

 

52 Postings, 1572 Tage Hanswurst21die kommen nicht mehr zu Ruhe

 
  
    #31656
19.01.17 12:44
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/...sa-a-1130644.html

Ihr 3Mrd. da ein paar 100Mio hier, ein paar Mio da...sammelt sich alles auf einem Deckel...  

61 Postings, 422 Tage emerawDeutsche Bank

 
  
    #31657
19.01.17 13:21
Zu LongSam:  Nur kurz abschließend:  Wenn wir uns einig sind, daß für das Geschäftsjahr 2017 wieder eine kleine Dividende möglich ist(wenn nicht noch Unvorhersehbares kommt), dann ok. Das heißt, eine Dividende erstmals bei der HV im Mai 2018.  

228 Postings, 80 Tage LongSamDeutsche Bank Dividende

 
  
    #31658
19.01.17 14:40
Emeraw, da sind wir uns sicher einig. Und ich rechne dann mit einer "üblichen Dividendenauszahlung von 0,75 €.
Aber ich rechne nach wie vor auch mit einer kleinen "symbolischen" Dividendenauszahlung dieses Jahr.

Du hast mich mit deiner berechtigten Skepsis etwas verunsichert. Ich bin immer noch am Suchen. Ich glaube auch, es war ein Video-Interview. Ich weiss aber nicht mehr von wem.  

119 Postings, 583 Tage LordWatzmann@ G.A.: zu Weltenbummler

 
  
    #31659
1
19.01.17 14:48

Ich stehe den Beiträgen von Weltenbummel durchaus kritisch gegenüber und habe dieses auch schon zum Ausdruck gebracht. Aber ob man Weltenbummel nun reihenweise Treffer zu den Tagesverläufen konstatieren oder anders ihm jedwede Ahnung absprechen will: So wie dazu jeder das Recht auf eine eigene Meinung und weiter das Recht hat, diese zum Ausdruck zu bringen, so stehen genau diese Rechte auch dem Weltenbummel zu. Man muß es ja nicht lesen. Und die, die a so eifrig im "Melden" und Veranlassen von Sperren sind (um nicht das Wort von "denunziewren" zu gebrauchen: Es ist schon auffällig, daß ein anderer "Vielschreiber" hier sein Unwesen treiben darf. Also kann es schwerlich am Vielshreiben liegen, sondern es ist wohl eher die mißliebige Intention. Wäre es die fehlende Sachbezogenheit oder Sachargumentation, wieviele (oder richtiger: wenige) Beiträge würden dieser Kontrolle nicht standhalten?        

658 Postings, 2856 Tage Hans HoseWelti

 
  
    #31660
19.01.17 15:25
hat vielleicht ein schlechtes Karma oder so was.
Ich sage: 10%, wenn er die Klappe hält. Kein Witz!  

119 Postings, 583 Tage LordWatzmannHanswurst "Ihr 3Mrd. da ein paar 100Mio hier, ...

 
  
    #31661
1
19.01.17 17:29

... ein paar Mio da...".

Man muß nicht jeden Blödsinn, nur weil er in Druck gefaßt ist, als unverrückbare Sachlage sehen. Wenn man genau liest - ist schon eine seltsame Räuberpistole, diese Geschichte mit den 3 Milliarden. Nun kann ich natürlich fast jede Klage zu jedem Blödsinn erheben, wenn das jemand bezahlt.  

 

61 Postings, 422 Tage emerawDeutsche Bank

 
  
    #31662
19.01.17 17:53
Wenn jemand meint, von der morgigen Trump-Rede gehen kursmäßig noch irgendwelche Impulse aus: hier die die jeweiligen Zeiten der TV-Übertragungen:
ARD: ab 17,15 Uhr, um 18.00 Amtseid mit anschl. Trump-Rede
Phönix: sxchon ab 17.05 UHR
N24 und ntv übertragen bereits ab 15.00 Uhr.Wie gesagt, der Eid beginnt um 18.00 hiesiger Zeit, anschl.Rede. Wenn jemand glaubt, von der Rede gehen Kurssteigerungen aus, kann er am Freitag abend noch (außerbörslich) kaufen.Ich tu's nicht, weil der 2.2. vor der Tür steht.  

228 Postings, 80 Tage LongSamDanke für die Info, emeraw.

 
  
    #31663
19.01.17 18:04
Nächste Woche wird interessant, denke ich.  

197 Postings, 1900 Tage Bullenriderich denke

 
  
    #31664
19.01.17 22:04
DB hätte man vor 2-3 monaten kaufen können jetzt zu teuer wie ich finde.. habe mein geld abgezogen.. bin vor ner woche durch nen insider bei snp rein läuft bisher echt gut .. weiter so der vorstand kauft auch fleißig  

228 Postings, 80 Tage LongSamSNP...?

 
  
    #31665
1
19.01.17 22:10
SNP hätte man vor 10-15 Jahren kaufen können, jetzt zu teuer wie ich finde!  

17 Postings, 160 Tage WH54Hintergrundinfo zur neuen Klage / recht dubios

 
  
    #31666
3
19.01.17 22:39
Fagan klagt bisher vergeblich
17. Januar 2013
Die Grossbanken UBS und CS sollen in einem Verfahren darlegen, weshalb sie wünschen, dass die Klage des Bezirksrichters Reggie B. Walton im Namen von zwei betagten israelischen Holocaust-Überlebenden und von Erben der Familie Wertheimer nicht zugelassen werden soll.
Bezirksrichter Reggie B. Walton in Washington DC ist den früheren Sammelklagen-Anwalt Edward D. Fagan nicht los geworden. Fagans Klagen gegen die Schweizer Grossbanken UBS und CS, gegen die Bankiervereinigung, die Bankenaufsicht Finma und die Eidgenossenschaft im Namen von zwei betagten israelischen Holocaust-Überlebenden und von Erben der Familie Wertheimer wurden bereits abgewiesen. Doch Fagan reichte alles erneut ein, worauf die amerikanischen Banken-Anwälte wiederum die Abweisung verlangten.
Nun entschied Richter Walton am 15. Januar in einem tachles vorliegenden Erlass, dass die Grossbanken in einem zweistufigen Verfahren darlegen sollen, weshalb sie wünschen, dass die Klage nicht zugelassen werden soll. Die Anwälte legten schon früher dar, dass Fagan gar nicht berechtigt sei, die Interessen von Mandanten zu vertreten, weil er keine Anwaltszulassung habe. Fagan hatte im einen Fall trotzdem, notariell beglaubigt vom Jerusalemer Anwalt Roland Roth, den zwei betagten Männern Katz und Fleischmann, Überlebenden wohlhabender Familien in Rumänien und Ungarn, für je 100 Dollar einen Teil ihrer angeblichen Ansprüche an UBS und CS abgekauft. Dabei hatten beide bereits Geld aus dem Bankenvergleich von 1998 bezogen (tachles berichtete).
Der erste Termin der Rechtsanwälte Roger Witten und David Bowker ist der 12. Februar. Weil Fagan jede ihrer Eingaben ans Gericht zu festgesetzten Terminen mit Dokumenten beantworten muss, könnte diese Prozedur bis zum Frühsommer dauern, sofern der Richter die Klage nicht schon früher abweist.
Fagan wurde in mehreren US-Bundesstaaten die Anwaltslizenz entzogen, u.a. weil er, wie in Jersey festgestellt wurde, die Wiedergutmachung von Mandantinnen im Betrag von mehreren Hunderttausend Dollar veruntreut hatte. Aber er versucht dennoch immer wieder, Klagen zu deponieren. Zu diesem Zweck liess er die Namen fiktiver Opferorganisationen urheberrechtlich schützen (tachles berichtete). Meist wurden die Klagen abgewiesen, bevor sie überhaupt zur Verhandlung gelangen, so beispielsweise in Florida, wo er wiederholt vergeblich gegen die tschechische Republik klagte.
Am 8. Januar wies ein Gericht in Kalifornien mit scharfen Worten eine Klage Fagans und eines offenbar ebenfalls nicht lizenzierten Kompagnons namens Tim Fuhr gegen die Deutsche Bank und

einen 1998 verstorbenen deutschen Konsul NS-Deutschlands in Spanien ab. Fagan und Fuhr vertraten im Namen fiktiver Gruppierungen auch in Kalifornien angeblich die Interessen von Erben der Familie Wertheimer auf Rückerstattung geraubter Kunstwerke. Die Klage gegen die Deutsche Bank war freiwillig zurückgezogen worden, nicht jedoch jene gegen den toten Konsul, und der Richter ordnete an, dass Fagan bis zum 22. Januar schriftlich darlegen müsse, was denn das Ganze überhaupt mit Kalifornien zu tun habe. [TA]  

658 Postings, 2856 Tage Hans HoseWie eine Storry

 
  
    #31667
20.01.17 07:22
aus dem neuen Pitaval oder so. Kontoauszüge des angeblichen Vermögens von 3 Mrd $ gibt es nicht, nur "alte Aufzeichnungen".
Da sind ein paar Wirtschaftsjournalisten auf dem faschen Fuß erwischt worden bei ihren "harten Brexit-investments". Energisch frisieren das ganze, schon gibt es "wieder Ärger für die Deutsche Bank".    

228 Postings, 80 Tage LongSamJaaa, die Wege des Herrn...

 
  
    #31668
20.01.17 09:39
s... sind unergründlich. Die der Man...lanten ebenfalls!  

4217 Postings, 1045 Tage Berliner_Lord

 
  
    #31669
1
20.01.17 12:11
aber es gibt hier bei Ariva ein paar regeln... die man einhalten sollte, und das war und ist immer noch nicht ganz der fall von welti... im vergleich zu dem "anderen" den du meinst

außerdem wurden hier in diesem thread mehrere user, öfters beleidigt, und das von welti und nicht vom anderen user... und das nur, weil die nicht mit ihm einverstanden waren!

außerdem... alle 5minuten die gleichen Nachrichten zu posten, ist auch nicht der sinn eines threads ;-)
(besser gesagt, Monologe sind hier unerwünscht)

und ja, welti ist ein PR... ob du das glubst oder nicht
der leider seinen Job öfters schlampig gemacht hat... und fast jeder, der auf ihn gehört hat, hat an dem falschen Zeitpunkt gekauft oder verkauft...  

91 Postings, 678 Tage G.A.@Berliner_

 
  
    #31670
3
20.01.17 14:16
wenn ich nicht eine gute Kinderstube genossen hätte würde ich Sie jetzt auch beleidigen denn nichts stört mich mehr als falsche Tatsachen.
Sie schreiben das fast jeder der auf den Weltenbummler gehört hat zum falschen Zeitpunkt gekauft oder verkauft hat.
Ich habe mir im Gegensatz zu Ihnen die Mühe gemacht und die relevanten Posts des letzten Jahres von Weltenbummler zur Kursentwicklung der Deutschen Bank Aktie in diesem Thread zu analysieren und stelle fest das er Minimum zu 80% richtig liegt.
Das ist Fakt und obwohl mich der Rest von Ihm auch stört,aber seine Kursprognosen sind 1A.  

652 Postings, 1326 Tage MainzChart

 
  
    #31671
3
20.01.17 15:43
Heute möchte ich mal, weg vom Tagesgeschehen, einen Blick auf den Chart der DB, aus etwas mehr Abstand, werfen.

Grundsätzlich hat sich meine Einschätzung gegenüber meinem Posting #31486 von letzter Woche nicht geändert, wenn auch die untere ansteigende Linie des Dreiecks, durch den Wochenverlauf, etwas weniger steil ausfällt.
Gehen wir also mal davon aus, dass ich Recht behalte und wir demnächst nach oben ausbrechen. Wie weit wird, bzw. kann es gehen?

Betrachtet man den Chart von 2008 bis heute, so fällt auf, dass der Chart ein riesiges Dreieck ausgebildet hat und Ende 2015 aus diesem Dreieck nach unten ausgebrochen ist.
Die Spitze des Dreiecks, die sich auf etwa 27 ? befindet wirkt als starker Widerstand nach oben.
Ich bezweifle allerdings, dass wir überhaupt bis dort hin kommen werden, auch wenn es natürlich möglich ist.
2014/2015, setzte der Kurs mehrfach auf 24? auf, was jetzt als Widerstand wirken wird.

Jedenfalls sieht man, dass noch ordentlich Platz nach oben ist. Zudem ist die allgemeine Stimmung, wie ich sie derzeit empfinde, eher von Unsicherheit und Zweifel geprägt. Eine gute Grundlage für weitere Anstiege.

Mein Tip für 2017 bleibt als nach wie vor bei 24?. Gehen wir dieses Jahr tatsächlich von 18? auf 24? dann wird sich die Stimmumg von Zweifel auf Zuversicht geändert haben und es werden Kursziele von über 30 ausgerufen. Dann ist der Zeitpunkt zum Ausstieg gekommen. Aber nicht jetzt.  
Angehängte Grafik:
chart173.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
chart173.jpg

228 Postings, 80 Tage LongSamDanke Mainz, Super!...

 
  
    #31672
20.01.17 17:43
... Nur mit den Kurszielen bin ich nicht ganz einverstanden. 24€ sollten bis Ende Q2 machbar sein. 30€ bis Ende 2017. D.h. eine 80% Steigerung (ausgehend von 18 €) analog 2016.
Wieso denke ich so? Ich glaube die Deutsche Bank hat, was "Strafzahlungen" anbelangt, 95% hinter sich. Der Rest sind sogenannte "Peanuts" (um Ackerman's Worte zu gebrauchen). Etwas Anderes wäre z.B. eine UBS, weil dort muss man jederzeit noch mit einer Steuerhinterziehungsaffäre rechnen (da waren die Schweizer ja Weltmeister).
Die Umstrukturierung ist in vollem Gang und Cryan ist ein hervorragender CEO.
Auf jeden Fall kann man aber mittlerweile von weiterhin positivem Verlauf sprechen.
Nochmals, Danke!  

658 Postings, 2856 Tage Hans HoseHallo Mainz! 24 ?

 
  
    #31673
20.01.17 18:11
ist auch mein Kursziel. Falls es dich interessiert.

 

658 Postings, 2856 Tage Hans HoseDanach geht die Welt nicht unter,

 
  
    #31674
20.01.17 18:45
natürlich nicht, aber ich rechne zum erstem Mal mit signifikantem Rücksetzer, sodass es sich endlich mal lohnt auszusteigen...  

119 Postings, 583 Tage LordWatzmann@Hans Hose "aber ich rechne zum erstem Mal mit "

 
  
    #31675
20.01.17 19:08

Tja, wenn es denn nur so wäre. Aber gerade für Börse gilt: 1. Kommt es anders und 2.... cool

Die Chartanalyse von Mainz finde ich durchaus interessant. Danke an ihn für seinen Beitrag. Was ich an der "Chartwissenschaft" als das Wesentliche sehe ist, daß nicht wenige dazu so eine Art Lemmingverhalten entwickeln und dabei es zu einer Art selbsterfüllender Prophezeiung kommt. Ich stelle dem mal eine andere These entgegen: Schaue ich mir den 3-Jahreschart (besser den 5er) an (Frankfurt oder Xetra), dann sehe ich die 35iger-Ebene als die "normale" Bewertung der Bank an und somit die 25 als Mindestziel. Und ich bin überzeugt: Genau so wird es sich mittelfristig (bis 2018/2019) einpendeln. Denn sind wir bei der Ebene von 25, so wird die Diskussion von ganz anderen Dingen beherrscht, vornehmlich der Frage nach der Dividende. 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1265 | 1266 | 1267 | 1267  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Commerzbank CBK100
Deutsche Bank AG 514000
BASF BASF11
Daimler AG 710000
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Siemens AG 723610
EVOTEC AG 566480
K+S AG KSAG88