Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 220 1323
Talk 56 577
Börse 113 547
Hot-Stocks 51 199
DAX 14 64

HP mit 51% Gewinnzuwachs

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.05.06 08:46
eröffnet am: 17.05.06 00:26 von: Kicky Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 17.05.06 08:46 von: Kicky Leser gesamt: 4639
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

51232 Postings, 6784 Tage KickyHP mit 51% Gewinnzuwachs

 
  
    #1
3
17.05.06 00:26
Die Hewlett-Packard Co. (ISIN US4282361033 / WKN 851301 ) veröffentlichte am Dienstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das zweite Fiskalquartal 2005/06. Der amerikanische Hardware-Hersteller konnte dabei Umsatz und Gewinn deutlich steigern und die Erwartungen treffen bzw. übertreffen.

Das Nettoergebnis belief sich demnach auf 1,46 Mrd. Dollar bzw. 51 Cents je Aktie, nach 966 Mio. Dollar bzw. 33 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten im Vorfeld ein EPS von durchschnittlich 49 Cents erwartet.

Die Umsatzerlöse stiegen von 21,6 Mrd. Dollar auf nun 22,6 Mrd. Dollar. Die Analysten hatten zuvor Umsätze von 22,6 Mrd. Dollar erwartet.

Für das laufende dritte Fiskalquartal 2005/06 erwarten die Analysten ein EPS von 43 Cents bei Umsätzen von 21,75 Mrd. Dollar.

Die Aktie von Hewlett-Packard schloss heute an der NYSE bei 31,15 Dollar (-1,52 Prozent). Nachbörslich steigend $32,20
auch sonst gute Zahlen ausser Home Depot,die belasten  

51232 Postings, 6784 Tage KickyApplied Materials mit höherem Quartalsgewinn

 
  
    #2
17.05.06 08:31
http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/74091.html
Der weltgrößte Hersteller von Maschinen für die Chip-Produktion, Applied Materials AMAT , hat seinen Quartalsgewinn dank einer robusten Nachfrage gesteigert. Auch der Umsatz legte kräftig zu.Der Nettogewinn im zweiten Geschäftsquartal (zum 30. April) sei auf 413 Mio. $ oder 26 Cent je Aktie nach 305 Mio. $ im Vorjahresquartal gestiegen, teilte Applied Materials am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Ohne Sonderposten belief sich der Gewinn auf 453,3 Mio. $ oder 29 Cent je Aktie. Im Vergleichszeitraum hatte er 304,8 Mio. $ betragen. Der Umsatz kletterte um 21 Prozent auf 2,25 Mrd. $.  

51232 Postings, 6784 Tage KickyKernrate der Konsumentenpreise verringert

 
  
    #3
17.05.06 08:40
nur Benzin stark gestiegen,Inflationsgefahr dadurch verringert.Report wird heute um 8Uhr30 amerikanischer Zeit in Washington  veröffentlicht

                            May 17 (Bloomberg) -- Higher gasoline costs probably pushed U.S. consumer prices up in April by the most in three months. Prices excluding fuel and food are forecast to rise less than a month earlier, pointing to tame inflation that may give the Federal Reserve room to stop raising interest rates.

The consumer price index rose 0.5 percent in April after a 0.4 percent gain the prior month, according to the median forecast of 72 economists surveyed by Bloomberg News ahead of a government report today. Core prices, which exclude fuel and food, probably rose 0.2 percent after a 0.3 percent March gain that was the most in a year.

Competition has so far kept many companies from fully passing on higher energy costs. Recent data on wholesale costs and import prices showed limited inflation, which economists said makes it easier for central bankers to suspend their almost two- year campaign of raising interest rates.

``Some companies have been able to raise prices, but in general, we haven't seen core prices move up much in response to higher costs,'' said Mike Moran, chief economist at Daiwa Securities America Inc. in New York. ``Core prices are at the upper end of the Fed's comfort range, so they're going to feel the need to stay alert'' for signs inflation is accelerating.

The Labor Department will release the consumer price report at 8:30 a.m. in Washington. Forecasts in the survey ranged from 0.4 percent to 0.9 percent. Estimates for increases in the core ranged from 0.1 percent to 0.3 percent. Yesterday, a government report showed producer prices excluding food and energy rose 0.1 percent for a second month, less than forecast by economists. The costs of imported goods excluding petroleum edged up 0.1 percent in April, the Labor Department said May 12. ...Unleaded gasoline at the pump averaged $2.74 a gallon in April, up from $2.42 a gallon in March, according to figures from the Energy Department. Retail gasoline climbed in April to the highest since September's record $3.069 a gallon, following Hurricane Katrina. While inflation appears to be contained now, higher costs for energy and other commodities pose a risk that they will be passed on to consumers. Some companies are already having limited success.  

51232 Postings, 6784 Tage Kickyeuropäische Börsen überwiegend freundlich erwartet

 
  
    #4
17.05.06 08:46
PARIS (dpa-AFX) - Mit einigen frischen Unternehmenszahlen im Fokus werden
die europäischen Börsen am Mittwoch überwiegend freundlich erwartet. Die
Citigroup sah den EuroSTOXX 50  vorbörslich bei 3.734 Punkten - am
Dienstag hatte der europäische Leitindex 0,52 Prozent auf 3.730,36 Zähler
gewonnen.  

   Antwort einfügen - nach oben