Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 193 1578
Talk 115 1011
Börse 57 389
Hot-Stocks 21 178
Rohstoffe 7 87

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 661
neuester Beitrag: 28.02.15 11:31
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 16514
neuester Beitrag: 28.02.15 11:31 von: pcdc Leser gesamt: 1221668
davon Heute: 721
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
659 | 660 | 661 | 661  Weiter  

3617 Postings, 3728 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    #1
53
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
659 | 660 | 661 | 661  Weiter  
16488 Postings ausgeblendet.

163 Postings, 1092 Tage Sokooo#16488

 
  
    #16490
25.02.15 12:27
Hast du wieder in deine Zauberkugel geschaut oder woher weißt du das alles bei null Fußball bzw .Börsensachverstand !  

139 Postings, 340 Tage wusch31@wolleRosehab

 
  
    #16491
1
25.02.15 12:52
ich denke mal 90% der Leute die die Buli verfolgen sind von einem Verein Fan bzw. haben vielleicht noch einen 2. Verein den sie sympatisieren.
Was ist das für ein geschmarre von dir. Soll ich erfolgsfan sein und jedes Jahr dann den Verein wechseln bzw. zu 70% Bayernfan und sonst halt Wolfsburg oder Stuttgart oder wer sonst noch so die letzten 20 jahre Meister geworden ist.

Und zu mir,

Ich bin in Deutschland BVB fan...

In Italien bin ich AS Rom fan, wegen Batistuta, genialer Stürmer, wer ihn gekannt hat...

In England bin ich Leeds United fan, da mein heimatdorf eine Freundschaft mit York hat und das nur 30 km vom Stadion in Leeds entfernt ist und ich deshalb dort als Kind ein paar mal war...

In Spanien bin ich nur gegen Barca, da mir der Spielstil unter Guardiola nicht gefallen hat...

Die anderen Ligen sind mir egal...  

3399 Postings, 1650 Tage 2141andreasnachdem ich darüber

 
  
    #16492
25.02.15 20:14
nachgedacht habe, ist die Niederlage gg. Juventus eig. nicht mal so schlecht.

Hat hoffentlich allen BVB Leuten wieder in Erinnerung gerufen wie instabil man hinten derzeit ist!

 

308 Postings, 583 Tage HeSchulPiszczek

 
  
    #16493
25.02.15 23:15
6 Wochen ausfall lt. Bvb Homepage.

Damit ist dann auch das Rückspiel gegen Turin gelaufen.

Schade für den Jungen!!
Bin gespannt wer am Samstag noch übrig geblieben ist nach der Turin-reise  

74533 Postings, 5464 Tage KatjuschaPogba hatte mehrere solche Fouls

 
  
    #16494
1
25.02.15 23:23
Hätt eigentlich vom Platz fliegen müssen.

Hatte schon befürchtet, Reus und Immobile hätten sich auch schwerer verletzt, so brutal wie da teilweise eingestiegen wurde.  

3278 Postings, 2003 Tage velmacrot#16480

 
  
    #16495
1
26.02.15 08:27
"na wenigstens bin ich nicht so arrogant zu bestimmen, wer im Thread sein darf und welche Meinung sinnvoll ist und welche nicht."

Da haben wir wieder das Wort arrogant (was ja nicht anmassend bedeutete, das war aber zu einem anderen Thema). Und beim Teil "und welche Meinung sinnvoll ist und welche nicht." musste ich echt schmunzeln, weil ich nämlich gerade von dir mit am meisten in diesem Forum ständig wertende Kommentare über anderer Leute Meinung lese, und zwar mit zum Teil krassen Wörtern wie schwachsinnig, blödsinnig etc.

Aber ich will hier auch nicht zu persönlich werden. Darum versuche ich das in Zukunft zu lassen. Denn unter dem Strich schätze ich ja nach wie vor deine Beiträge in den verschiedenen Threads hier. Einfach daran denken, dass deine Sicht nicht immer und nicht für jeden die richtige ist, sondern in erster Linie eben nur mal für dich.  

209 Postings, 1108 Tage Bockwurstgünter...

 
  
    #16496
1
26.02.15 11:52
Kritische Beiträge zum BVB sind für die Dauerpusher selbstverständlich komplett unerwünscht .
Man tut alles dafür , um unter sich zu sein und die Aktie zu pushen , weil man mit Haus und Hof investiert ist .
Auf dieser Wallstreet-Online-Plattform wurden sogar User mundtot gemacht indem man Moderatoren durch kleine finanzielle Vergütungen dazu bewogen hat , diese aus den  Pusher-Threads auf Dauer zu verbannen .
Das Thema ist in verschiedenen Facebook - und Skype Aktiengruppen bekannt .
Hier wird jetzt auch unnötigerweise wieder einen neuer Thread eröffnet , damit man dann nur unter sich ist und unbehelligt pushen kann , wenn alle kritischen User verbannt sind .
Auf diese Art und Weise wurden leider viele ahnungslose Kleinaktionäre in die völlig sinnlose und überteuerte KE gelockt und sind nun fett im Minus .
 

139 Postings, 340 Tage wusch31Bockwurstgü

 
  
    #16497
1
26.02.15 12:40
Was schreibst du schon wieder für einen Müll.
Nur haltlose Anschuldigungen.
Beweise das was du schreibst.
Und wenn du gegen die Aktie was schreibst, dann sind bisher auch nur haltlose aussagen gekommen ohne begründung...  

3278 Postings, 2003 Tage velmacrotkritische User

 
  
    #16498
3
26.02.15 12:41
muss man aber unterscheiden Günter, z.B. mich und Yoni als grundsätzlich bullishe Kritiker, Nichtfussballer und Mr. Turtle kann man vielleicht auch mit dazu zählen. Unser Hauptanliegen ist, dass man die gute Ausgangssituation in den verschiedenen Bereichen auch optimal nutzt um möglichst sicher Fuss zu fassen in der europäischen Oberliga.

Bärische Kritiker, welche hier wirklich sehr rar sind (toitoi war mal einer z.B.), weil einfach die Argumente fehlen um die fundamentale Bewertung hier zu kritisieren, aus sportlicher sowie aus finanzieller Sicht. Es gibt wenige unterbewertetere Aktien am deutschen Aktienmarkt.

Und dann kommen die vielen dummbash-Kritiker wie Gandaalf, Triloner, elberado, du etc. die an sich nur die zeitweisen sportlichen Miseren für sich nutzen können. Diese Gedanken können praktisch nur aus der Motivation als gegnerischer Fan kommen.

Minicooper hat eine Sonderstellung, weil ihm die Aktie völlig egal ist. Er will nur die (Fan)-Investoren hier ärgern. Ich ärgere mich ja an sich nicht, aber nerven tut es mich mittlerweile doch ein wenig, da ja nichts Brauchbares von mini kommt sondern immer wieder die gleichen 2-3 Zeilen.

Schaun ma mal (ob sich je was ändert).  

3278 Postings, 2003 Tage velmacrotNachtrag

 
  
    #16499
26.02.15 12:45
Nichtfussballer und Mr. Turtle liegen nicht so nahe in der Meinung, wie es in meinem Kommentar erscheinen mag. Turtle natürlich eindeutig bullish orientiert, und NFB erscheint zuweilen auch recht bearish eingestellt. Aber sicher kann man ihn irgendwo ernst nehmen im Vergleich zur dummbash-Truppe.  

214 Postings, 521 Tage seitzmannminicooper eine Sonderstellung einzuräumen

 
  
    #16500
1
26.02.15 12:50
ist vermessen. Wenn ich Fan eines Vereins bin, mich aber nur mit dem Gegner
beschäftige, da muß der Stachel schon tief sitzen.
Ich vermute mal, daß er immer noch Alpträume aus den Meisterjahren und
dem verlorenen Pokalfinale hat.
Diese Demütigung der Bayern hat Hass hervorgerufen, angefangen beim Plan
der vorbestraften Führungsriege den BVB die Spieler abzuwerben.

Für die Fans der Bauern waren das Horrorjahre !!  

2462 Postings, 1489 Tage halbgotttBockwurstgünter

 
  
    #16501
26.02.15 12:51
"Auf dieser Wallstreet-Online-Plattform wurden sogar User mundtot gemacht indem man Moderatoren durch kleine finanzielle Vergütungen dazu bewogen hat , diese aus den  Pusher-Threads auf Dauer zu verbannen."

Was Du da schreibst ist blanker Unsinn. Bei Wallstreet Online wurde sehr, sehr lange kein einziger User gesperrt. Wenn ich es richtig entsinne, war atitlan der Erste, der gesperrt wurde. Dies wurde vermutlich von der IR Abteilung von Borussia Dortmund veranlasst. Jedenfalls hatten sie einen Rechtsanwalt eingeschaltet, um Möglichkeiten zu überprüfen, gegen Atitlan Regressforderungen zu richten.

Atitlan war aber kein Basher und zwar gar nicht. Er hat die Gründe für die vollkommen absurde Unterbewertung in kriminellen Machenschaften von Watzke und den Analysten gesucht. Wie gesagt, er fand die BVB Aktie krass unterbewertet.

Danach ist wochen- und monatelang rein gar nichts passiert. Irgendwann wurde aber so systematisch beleidigt, provoziert und mit kompletten Falschaussagen Stimmung gemacht, daß die Moderatoren jeden Tag sehr viel Arbeit hatten. Die Moderatoren bekommen dafür natürlich kein Geld, es ist eben einfach nur überflüssige Arbeit, denn jemand der ständig ganz massiv gegen die Forumsregeln verstösst und keinen einzigen konstruktiven Beitrag zustande bringt, könnte eben auch einfach gesperrt werden.

Aus Sicht der Moderatoren erspart dies viel überflüssige Arbeit. Und siehe da, es gibt bei Wallstreet Online zwar immer noch sehr viele Basher, das kann man sehr gut bei Niederlagen Serien sehen, da kommen plötzlich ganz viele neue User auf den Plan, bei Siegesserien kommt aber kaum ein neuer "Pusher". Aber es hat sich eben etwas sehr grundsätzliches geändert, es muss nicht mehr jeden Tag moderiert werden, weil sich mittlerweile alle weitgehend an die Forumsregeln halten.  

387 Postings, 343 Tage halbprofi87Bockwurstgünther

 
  
    #16502
3
26.02.15 13:27
"Auf dieser Wallstreet-Online-Plattform wurden sogar User mundtot gemacht indem man Moderatoren durch kleine finanzielle Vergütungen dazu bewogen hat , diese aus den  Pusher-Threads auf Dauer zu verbannen"

Es ist nicht das erst Mal, dass du hier Dinge unterstellst, die du nicht beweisen kannst. Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Darüber solltest du vlt mal nachdenken, bevor du wieder irgendeinen Blödsinn in die Tasten haust.

Es ist schon krass wie viel Hass auf den BvB sich bei den Bayern-Fans in den Jahren 2011 u 2012 angesammelt hat. Kommt doch mal wieder runter. Diese sportlichen Demütigungen sind jetzt schon fast 3 Jahre her u. die Welt hat sich danach weiter gedreht.

Zudem ist es "nur Fußball". Sucht euch Freunde, ein Hobby, einen Job oder ne Frau u. gründet ne Familie. Dann seit ihr auch weniger frustriert u. müsst nicht immer nur irgendwelchen Müll in den BvB-Foren ablassen.

Einfach fürchterlich wie weit unten die Qualität der Beiträge hier mittlerweile ist.  

387 Postings, 343 Tage halbprofi87Ich meine natürlich nur bestimmte Teile

 
  
    #16503
1
26.02.15 13:47
der Bayern-Fans, die hier im Forum ihr Unwesen treiben.
Gibt auch genügend Bayern-Fans (dir große Mehrheit), auf die das Geschriebene nicht zutrifft.  

209 Postings, 1108 Tage Bockwurstgünter...

 
  
    #16504
6
27.02.15 10:05
Ich bin in einer größeren Skype-Aktiengruppe und dort hat ein betroffener User seinen Schriftverkehr mit einem Wallstreet-Online - Moderator gepostet und dieser Clown-Mod ist an Arroganz nicht mehr zu überbieten gewesen .
Es war auch genau der Plan , daß von einigen Leuten sofort jedes Posting mehrfach gemeldet wird , obwohl es völlig regelkonform war , damit der Moderation viel Arbeit verschafft wird .
Blöd ist nur , wenn es jemand darunter gibt , der die Sache dann verrät !
Es ist sehr interessant , daß die IR-Abteilung von Borussia Dortmund anscheinend in den Foren mitliest und dann sogar Rechtsanwälte einschaltet .
Man darf nun 3mal raten , wer da wohl dazugehören könnte .
Ich finde es sehr erstaunlich , daß manche Leute jeden Tag unfassbar lange Postings in verschiedenen Foren verfassen , dazu noch jeden Zeitungsartikel ausführlich kommentieren , in regem Schriftverkehr mit Analysten stehen und eigene Blogs führen . Sieht nach Fulltime-Job aus ?
Hier braucht man nur 1 und 1 zusammen zu zählen .
Kritik sollte erlaubt sein , weil es beim BVB auch genug zu kritisieren gibt , siehe Unfähigkeit des Managements bei Vertragsverhandlungen und -abschlüssen , Ausstiegsklauseln , sinnlosen überteuerten KE`s u.s.w.
Dauergepushe verbunden mit Zensur geht gar nicht und das ist nicht nur meine Meinung sondern auch die anderer Skype-Aktienfreunde .
Notfalls kann ich der "IR-Abteilung" des BVB genug Skype-Protokolle als Beweis vorlegen .
 

387 Postings, 343 Tage halbprofi87Genau , Halbgott gehört zur IR-Abteilung des BvB;)

 
  
    #16505
1
27.02.15 11:00
Jetzt wirds richtig stark ;)

Schau doch mal in die Threads von Lang + Schwarz. Da schreibt Halbgott ähnlich lange Postings. Und zwar nicht weil er zur IR von Lang+Schwarz gehört, sondern ganz einfach weil er dort investiert ist.  

362 Postings, 627 Tage wolleRosehaben#16005

 
  
    #16506
27.02.15 12:10
wenn einer Tag und Nacht lange Beiträge zu einer Aktie verfasst, dann lese ich das sowieso nicht mehr. Für mich ist das Pusherei, wenn ständig behauptet wird, dass der Substanzwert des Unternehmens nicht dem Aktienkurs entspricht. Das behaupten sie doch alle.



 

2462 Postings, 1489 Tage halbgotttBockwurstgünter

 
  
    #16507
27.02.15 12:20

Du behauptest ich würde zur IR Abteilung von Borussia Dortmund gehören? das ist ja vollkommen grotesk, wäre dem so, würde die IR Abteilung wesentlich besser funktionieren.wink

Ich gehöre auch nicht zu denen, die Beiträge anderer User anzeigen, damit diese moderiert oder gesperrt werden. Siehst Du schön an der Meldeliste bei Ariva

http://www.ariva.de/forum/meldungen.m

Das Gleiche gilt natürlich auch für wallstreet online

Daß ich erfahren hatte, daß gegen atitlan ein Rechtsanwalt eingeschaltet wurde, lag einzig daran, daß ich mal länger mit der IR Abteilung telefoniert hatte, das ist ein vollkommen normaler Vorgang, genau dafür ist die IR Abteilung ja da. Atitlan hatte den Vorgang selber bei diversen postings thematisiert. 

Letztlich bin ich nur bei Ariva, weil man hier eine Diskussion starten kann, wo man Leute nicht nur ausblenden kann, sondern auch aussperren. Sowas muss man nicht persönlich nehmen.


Es gibt hier bei ariva massenhaft Threads für jeden ist was da, auch für Dich. 


Basher werden weder hier noch anderswo mundtot gemacht, Probleme bekommen nur die, die sich nicht an die Forumsregeln halten. Basher gibt es bei Borussia Dortmund massenhaft, da scheint ein riesengroßes Interesse zu bestehen. Wenn Dortmund 3x hintereinander verliert, kommen plötzlich in allen Foren weitere Basher hinzu. Wenn Dortmund hingegen 3x hintereinander gewinnt, sind es üblicherweise nur die gleichen Verdächtigen. 

 

2462 Postings, 1489 Tage halbgotttwolleRosehab.

 
  
    #16508
1
27.02.15 12:28
"wenn ständig behauptet wird, dass der Substanzwert des Unternehmens nicht dem Aktienkurs entspricht. Das behaupten sie doch alle."

Dann schau Dir doch einfach an, was aus der "Behauptung" geworden ist.

Am Ende der letzten Saison stand die Aktie bei 3,80 das macht bei 61 Mio Aktien eine Börsenkapitalisierung von 232 Millionen Euro.

Nun steht der Aktienkurs bei 4,07 das macht bei 92 Mio Aktien eine Börsenkapitalisierung von 374 Millionen Euro.

Da die Saison aber extrem schlecht läuft und selbst wenn es ab jetzt nie im Leben mehr auch nur ansatzweise so gut laufen könnte wie letztes Jahr, es sei denn man gewinnt die Champions League, müsste der Aktienkurs aber eigentlich gesunken sein und zwar deutlich.

Die jetzige Saison hat also den ultimativen Beweis erbracht, daß die BVB Aktie extrem unterbewertet ist, daß der Aktienkurs seit der letzten Saison deutlich gestiegen ist, inklusive Dividende steht der Aktienkurs sogar bei 4,17, ist einzig der Unterbewertung zu verdanken.  

697 Postings, 814 Tage Wasserbüffel@Halbgott

 
  
    #16509
2
27.02.15 17:41
Die Differenz von 142 Mio. Euro (374 Mio. Euro minus 232 Mio. Euro')  kommt meines Erachtens größtenteils durch den Zufluss von ca. 140 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung zustande, gleichwohl bin ich der Meinung, dass "der Markt" immer noch nicht verstanden wie gut die Vertragsverbesserung von Evonik ist.
Auch andere Themen, wie die Reus-Verlängerung sind noch lange nicht so positiv eingepreist wie es sein sollte.
Der BVB ist in meinen Augen immer noch deutlich unterbewertet, das sieht man ja schon anhand der gestiegenen Halbjahresumsätze.
Trotz schlechterem sportlichen Abschneiden ist das Stadion immer noch randvoll, mir ist auch nicht bekannt, dass nächstes Jahr nur noch 50% der Dauerkartenbesitzer ihre Dauerkarten verlängern wollen.
Wenn ich mich nicht täusche, dann war der Umsatz im ersten Halbjahr der stärkste Umsatz eines halben Jahres beim BVB.
Diesen Halbjahresumsatz hatte man zeitweise vor einigen Jahren noch nicht einmal in kompletten 12 Monaten geschafft.
Und die Entwicklung ist noch nicht zuende.

Und selbst Herr Watzke, der ja nicht zu Übertreibungen neigt, sah den BVB schon vor knapp einem Jahr als deutlich unterbewertet an.

http://www.sueddeutsche.de/sport/...ndestens-millionen-wert-1.1993054

10. Juni 2014, 10:48
Hans-Joachim Watzke im Interview
"Der BVB ist mindestens 600 Millionen wert"

"Watzke glaubt, dass "der realistische Wert des BVB bei mindestens 600 Millionen Euro" liegen müsste."


Und es gibt wohl nur wenige Menschen, die den BVB so gut kennen wie Hans-Joachim Watzke (sportlich und finanziell).
Immerhin arbeitet Herr Watzke schon seit über 10 Jahren für den BVB.

http://www.reviersport.de/...ierer-watzke-feiert-dienstjubilaeum.html  

2462 Postings, 1489 Tage halbgotttWasserbüffel

 
  
    #16510
2
27.02.15 19:22
"Die Differenz von 142 Mio. Euro (374 Mio. Euro minus 232 Mio. Euro')  kommt meines Erachtens größtenteils durch den Zufluss von ca. 140 Mio. Euro aus der Kapitalerhöhung zustande"

Richtig. Die Basher denken aber entweder sehr simpel, wenn die Aktie letzte Saison am Saisonende bei 3,80 stand, dann müsste sie doch mittlerweile viel tiefer stehen?

Wenn man dann antwortet, ja aber die Kapitalerhöhung! Dann heisst es sofort, das hätte aber auch eine 50% Verwässerung zur Folge, der Unternehmenswert müsste doch bei Fastabstieg ganz klar zurückgehen, ist doch bei jeder Aktie so, wo eine sehr große Kapitalerhöhung stattfand und gleichzeitig sich die Nachrichtenlage extrem verschlechtert hat.


Diese ganzen Gedankengänge sind halt viel zu simpel. Keiner von denen beschäftigt sich mit der Grundthese, die BVB Aktie sei krass unterbewertet. Keiner kommt mit konkreten Zahlen, Umsatz- oder Gewinnerwartungen. Überall wird nur mit Plattheiten argumentiert und eben nicht mit den rein faktischen Zahlen.  

3643 Postings, 245 Tage Astragalaxia1.-)

 
  
    #16511
27.02.15 19:26
...hg...wenn sie das tun korrekt tun würden, hätten sie ihre aufgabe verfehlt...  

754 Postings, 530 Tage Mr.TurtleBockwurst

 
  
    #16512
1
27.02.15 20:04
für den Beitrag von 10.05 haste von mir ein Witzig bekommen.
Was ist da alles schief gelaufen...  

74533 Postings, 5464 Tage Katjuschaich finde es übrigens gemein, dass nur halbgott

 
  
    #16513
27.02.15 21:12
gemeint war.

Ich schreib auch lange Postings und hab nen eigenen Blog. :)))  

93 Postings, 3273 Tage pcdcSpielerwerte außerhalb der Bilanz ...

 
  
    #16514
28.02.15 11:31
... gibt es doch sicherlich auch beim BVB (z.B. Spielerverkäufe mit Rückkaufoption)?
Bräuchte hierzu mal ein paar Infos.
Ein kleines Dankeschön schomma vorab.
pcdc  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
659 | 660 | 661 | 661  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: mmm.aaa