Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 83 4609
Börse 54 1906
Talk 17 1828
Hot-Stocks 12 875
DAX 2 441

Apple vor dem Fall!

Seite 1 von 200
neuester Beitrag: 20.08.14 06:59
eröffnet am: 16.03.12 16:14 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 5000
neuester Beitrag: 20.08.14 06:59 von: Rentnerzock Leser gesamt: 487136
davon Heute: 504
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
198 | 199 | 200 | 200  Weiter  

14306 Postings, 4855 Tage Tony FordApple vor dem Fall!

 
  
    #1
28
16.03.12 16:14
Die letzten Monaten hat sich Apple fast verdoppeln können.
Das Handelsvolumen sowie die Performance hat vor allem in den letzten Tagen/Wochen noch mal massiv angezogen.

Dies erinnert mich sehr stark an Übertreibungsphasen wie wir sie z.B. in 2000 sehen konnten, wenngleich sich die Situation insofern unterscheitet, als dass es keine Rally in der Breite gibt und es sich auf wenige Aktien wie Apple beschränkt.

Andererseits zeigt die Vergangenheit aber auch, dass was gut gelaufen ist, nicht selten weiter gut laufen wird.

Dann ist da Beispielsweise noch das KGV, welches bei dieser hohen Marktkapitalisierung ziemlich ambitioniert ist.
D.h. möchte man das aktuelle Kursniveau rechtfertigen, so sollte 2012 mindestens ein Gewinn von 35mrd.$ herausspringen.

Mein Fazit lautet:

Apple wird über mittelfristig schon bald ein Top markieren, welches vor allem Großanleger zum Exit nutzen werden. Ab da wird es dann vermutlich für längere Zeit kein neues Top mehr geben und Apple gemeinsam mit dem Gesamtmarkt in eine größere Schwächephase eintauchen.
Kurzfristig könnte es meiner Meinung nach noch evt. bis nahe der 1000$ laufen, je nachdem wie viel Kaufpanik bzw. Gier im Markt sein wird.

Anschließend könnte ich mir mittelfristig 300$ gut vorstellen, längerfristig halte ich 100$ für ein gutes Kursziel.

Ich freue mich schon auf die virtuelle "Prügeleien" mit so manchem Appleanhänger ;-)
Und ja ja ich habe keine Ahnung von Allem und davon besonders Viel, aber ich bin glücklich damit ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
198 | 199 | 200 | 200  Weiter  
4974 Postings ausgeblendet.

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Die Zukunft

 
  
    #4976
14.08.14 12:10
heißt: Connected Mobility.

Nokia`s HERE arbeitet hier an den Grundlagen.

Nur mal so als Tip.  

2951 Postings, 511 Tage WernerGg@börsianer

 
  
    #4977
14.08.14 14:06

"Die Zukunft heißt: Connected Mobility.
Nokia`s HERE arbeitet hier an den Grundlagen.
Nur mal so als Tip."

Toll! Ich dachte, das hätten wir schon ewig. Ohne jetzt geforscht zu haben, was das sein soll, wovon HERE gerade die Grundlagen schafft, denke ich zunächst mal, das ist wieder so ein saudummer nutzloser Marketingspruch.

Es sei denn, du erzählst uns, was damit gemeint sein soll.

 

5026 Postings, 593 Tage börsianer1werner

 
  
    #4978
14.08.14 15:30
Es gibt eine Studie von Roland Berger (das ist die Consulting Bude die weiß wie alles billiger wird und nachher zu teuer war)

http://www.rolandberger.com/media/publications/..._mobility_2025.html

Was HERE damit zu tun hat, lässt sich ebenfalls nachlesen. Quellenrecherche bitte selbst übernehmen.  

1062 Postings, 583 Tage Mr.Boombastic@börsi

 
  
    #4979
14.08.14 16:01

apple weiterhin schwach....



an was machst du denn das fest mit der schwachen Entwicklung? Gehst du da nach deinem Gefühl?

Habe nur mal zum Spaß die Entwicklung verglichen mit Dow und Nasdaq, verschiedene Zeiträume (5 Tage, 1 Monat etc). Und stelle fest dass MEIN Gefühl nicht ganz falsch war. Die Entwicklung war in allen Fällen besser als Nasdaq und Dow. Was reitet dich hier also von einer schwachen Entwicklung zu reden? Es ist dein verbissener Applehass. Und sonst nichts. Und das kostet dich ne Menge Geld :-)
Hör auf Quatsch zu erzählen. Nur was anderes bleibt dir ja nicht übrig in diesem Thread. Sonst könnte man gar nichts schreiben. Denn es geht ja um Apple Short und das ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach nur daneben.  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Ich

 
  
    #4980
1
14.08.14 16:09
hasse Apple nicht. Die Produkte sind gut aber überteuert. Apple lebt also vom Glauben an Apple und Apple Aktionäre glauben an die Ewigkeit hoher iPhone Margen.

Ich bin Realist und glaube weder an Gott noch an Apple und hoffe, dass die höchste Macht (vulgo: "der Markt") meinen Unglauben fürstlich belohnen wird.    

6 Postings, 7 Tage Boggart@börsianer

 
  
    #4981
14.08.14 17:19
Du liegst wahrscheinlich ganz richtig. Ich rechne auch fest damit daß Apple pleite geht, diesen Monat noch, ich habe nämlich gekauft und was ich kaufe stürzt meistens ziemlich sofort ab. :-)  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1@boggart

 
  
    #4982
1
14.08.14 17:22
da ist was dran, ich kenne das. Wenn ich z.B. verkaufe, steigen die Kurse danach so sicher wie es den Lieben Gott nicht gibt.

Viellicht sollte man mal in die Kirche gehen und beten.  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Anfrage

 
  
    #4983
15.08.14 16:17
Welcher vertrauenswürdige Analyst (ich weiß, ein Widerspruch in sich) könnte mir bitte Zeitpunkt und Kurs des endgültigen Apple Tops vorausberechnen?

Mutige vor!  

2951 Postings, 511 Tage WernerGg@börsianer - Top

 
  
    #4984
3
15.08.14 18:14

"Welcher vertrauenswürdige Analyst (ich weiß, ein Widerspruch in sich) könnte mir bitte Zeitpunkt und Kurs des endgültigen Apple Tops vorausberechnen?"

Also meine Berechnungen führten zu dem heute erreichten Top von 98$. Dann begann der Absturz und das wird sich auch nicht mehr ändern. Du musst also SOFORT short gehen. Noch sind die Börsen offen und du kannst es tun. Ich empfehle einen Short-KO mit 99$ oder meinetwegen 100$ und wenigstens 4 Monaten Laufzeit. Damit wirst du reich werden.

Glück auf!

 

1062 Postings, 583 Tage Mr.BoombasticSehr gute Empfehlung

 
  
    #4985
1
15.08.14 23:46
Werner. Schließe mich zu 100% an. Die 100 Dollar werden wir niemals sehen!!! Investiere bitte dein komplettes Vermögen in Apple Short und du wirst ewigen Reichtum ernten. Los geht's Börsi!!  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Danke Werner

 
  
    #4986
1
16.08.14 11:52
du meinst also, ich soll erst das Top abwarten und dann Short gehen?

Finde die Idee sehr gut, hat fast schon etwas Geniales. Eigentlich hätte ich selbst darauf kommen müssen....

Na ja, wenn TC die weltrettende iWatch mit Fußpilz-Indikator und Nanosekundenanzeige präsentiert, dürfte es weit über die 100 gehen, aber dann ist Schluß mit Lustich!!

Happy WE.

 

2658 Postings, 2164 Tage Astraleaderbin ich auch short zu 98 rein

 
  
    #4987
2
16.08.14 12:24
Aber so irre wie die sind schieben die apple erstmal auf 106. aber dann kan man ja nachlegen, finde auch apple ist wieder zu hoch. smartwatches finden keine käufer und mit dem boom bei smartphones ist langsam auch schluss. denn ausser grösse und leistung passiert da nix mehr und ganz ehrlich, ich kenne niemanden der jetzt ein upgrade unbedingt braucht, die dinger sind schon ziemlich perfekt. Das ist wie mit den Flatscreens, HD ok, 3d,4k vollkommen sinnlos, da ist ja jetzt schon ende.  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Von Microsoft zu Linux und zurück

 
  
    #4988
1
16.08.14 21:11

14306 Postings, 4855 Tage Tony FordMicrosoft vs. Linux...

 
  
    #4989
2
17.08.14 13:56
#4988 da kann ich als aktiver intensiver Nutzer beider Systeme nur mit dem Kopfe schütteln, was da in diesem Bericht geschrieben wird.

So ist es eine falsche Behauptung, dass Linux in der Entwicklung hinter Microsoft hinterher hinkt, denn genau das Gegenteil ist der Fall, Dinge die Microsoft einführt, sind in Linux bereits längst implementiert.
Beispiel Netzwerkfähigkeit, Datenbibliotheken, geteilte Bildschirme, uvm.

Ebenso ist es auch falsch, dass wenn Dateien im OpenOffice geschrieben und gespeichert werden, dass diese dann über das Windows-System daheim nicht lesbar sind. Microsoft ist sogar verpflichtet seine Filestrukturen preis zu geben und so kann man im OpenOffice ein File in jedem beliebigen Windows-Format speichern.
Und da ist schon das nächste Problem, dass man Mitarbeiter an das System setzt, ohne sie anzulernen und ihnen Hinweise zu geben, worauf sie achten müssen, bzw. wie sie sich das Leben erleichtern können. Da ist es auch kein Wunder, dass jene Mitarbeiter nicht wissen, dass man im OpenOffice eine Datei auch in einem Windows-Format abspeichern kann.

Ferner sei noch anzumerken kann jene offene Software wie man sie in Linux verwendet auch auf Windows-Systemen installiert und verwendet werden.

Dann noch die Sache mit den Kosten für Entwicklungen. Auch dies ist Unsinn, denn auch auf Windows-Systemen müssen spezielle Anwendungsfälle neu entwickelt werden.
Gerade Open-Source bietet große Möglichkeiten, weil andere Nutzer mit ähnlichen Anwendungsfällen jene offenen Quellcodes ohne nennenswerten Aufwand anpassen und ebenfalls verwenden können.

Aber vermutlich werden die älteren Generationen und heutigen Entscheidungsträger dies nicht mehr verstehen bzw. sind es schlichtweg gewohnt Windows zu nutzen, so dass es wohl noch einige Generationen braucht, bis man das Potenzial von Open-Source flächendeckend erkennt.

By the way will ich das Unternehmen sehen, bei dem es keine Beschwerden über Windows-Applikationen gibt ;-)  

3265 Postings, 904 Tage Otternase@Mr Ford

 
  
    #4990
17.08.14 23:23
Na, der CSU-Heini wird sicher auf irgendeine Art Verbindungen zu Microsoft haben - die sicher mit unmoralischen Rabatten die Entscheidungsträger bearbeiten werden. Da wiederholt man dann gerne die Microsoft Phrasen.

Nahezu alle seiner 'Argumente' sind Unsinn, wenn er Ahnung hätte, wüsste er das, und würde diesen Quatsch nicht verzapfen.  

14306 Postings, 4855 Tage Tony Ford#4990...

 
  
    #4991
18.08.14 07:24
naja ich unterstelle dem Politiker mal keine solch fragwürdigen Geschäfte, sondern weiß aus Erfahrung heraus, dass vor allem ältere Generationen mit der Bedienung eines PCs, Tablets, usw. schlichtweg überfordert sind.

Die können mit Fragen wie
"Was ist ein Dateityp?"
"Was ist ein DropDown-Menü?"

nicht viel anfangen und finden sich in eigentlich intuitiv bedienbaren Oberflächen nicht zurecht.
Jüngere Generationen hingegen brauchst du ohne Anleitung an ein System setzen und sie folgen intuitiv dem Bedienkonzept, u.a. weil sie damit aufgewachsen sind und gelernt haben, wo man diverse Dinge im Regelfall findet.
Dies ist eben das Resultat der vielen Spielerei mit neuen Medien, welches vor allem die älteren Generationen sehr gern als abnormal bemängeln. Doch während sich die älteren Generationen mit neuen Medien schwer tun und es ihnen an jener Kompetenz fehlt, trumpfen eben junge Generationen in diesen Bereichen auf und lösen mithilfe dieser Technik komplexe Aufgaben in kürzester Zeit.
Aber jene junge Generationen sind heute noch nicht in der Entscheidungsposition und so entscheiden ältere Generationen, denen es in diesen Bereichen an Kompetenzen mangelt.

Damit mich jedoch niemand falsch versteht, es gibt natürlich auch ältere Generationen, welche sehr gut mit neuen Medien umgehen können und denen es nicht an Kompetenzen in diesen Bereichen fehlt, so wie es auch junge Generationen gibt, denen es an Kompetenzen mangelt. Da ich aus beruflichen Gründen schon so manche neue Mitarbeiter angelernt habe, habe ich jedoch diese Erfahrungen gemacht, dass ältere Menschen sich mit neuen Medien wesentlich schwerer tun und sie die Bedienung eines Mediums eher auswendig lernen und eine jede Veränderung als große Hürde erleben.  

3265 Postings, 904 Tage Otternase@Mr. Ford

 
  
    #4992
2
18.08.14 09:36
Unterstellen tue ich auch nichts - nicht direkt - aber so funktioniert wie Welt: ein paar nette Einladungen, einige nette Andeutungen, man könnte dem Wahlkreis was Gutes tun, einige obszöne Rabatte, wenn man seine Entscheidung überdenkt ... Und man liefert etliche (wenig passende) Argumente frei Haus, um zu zeigen, man habe 'nachgedacht'

So kommt dann das heraus - als ob es Formate gäbe, die Open Source Office Pakete nicht lesen könnten - welcher normale Bürger verschickt an die Behörde denn mit Makros belastete Excel Sheets, die nicht gelesen werden können? Höchstens 0,1% ... schätze ich mal.

Die meisten Anwender nutzen eh nur Masken, um in der entsprechenden software bestimmte Formulare auszufüllen - die brauchen nicht mehr. Und da ist das alter egal.

Es sei denn, sie vermissen die bei windows enthaltenen Spiele ... ;-)  

2951 Postings, 511 Tage WernerGgLinux ...

 
  
    #4993
18.08.14 11:09
... sprich UNIX, ist so eins der ziemlich ältesten Betriebssysteme, die es heute überhaupt noch gibt, 45 Jahre oder so. Einfach gruselig. Inzwischen natürlich um ein passables GUI aufgehübscht.
Klar sind alle anderen moderneren BS von Windows über Android bis OS X mehr oder weniger Abkömmlinge von Unix. Und daher sehr viel weiter.  

1 Posting, 1921 Tage FeinerSo meint halt jeder die Zukunft zu sehen..

 
  
    #4994
1
18.08.14 11:38
...was für ein bodenloser Unsinn wird dabei abgesondert  

27 Postings, 371 Tage tamvuMindestens

 
  
    #4995
18.08.14 12:46
kann Linux einen Beitrag für die Bildung in armen Länder leisten.
Da dort kaum jemand Licensesgebühre (BS + Software) zahlen kann.  

1921 Postings, 1464 Tage fxxxMünchen soll DOS nehmen ...

 
  
    #4996
18.08.14 16:23
... das Rathaus ist rot.  

3265 Postings, 904 Tage Otternase@fxxx

 
  
    #4997
1
19.08.14 02:20
Wie man in Bavaria zu sagen pflegt: DOaS is gar net guat! ;-)

Na, wenn die Guzzis nun anstelle von Linux mit dem 'heissen' Windows 8 Kacheldesign beglückt würden - es gäbe eine Revolution in München. Jede Wette, die Beamten würden sich nach zehn Minuten Linux zurückwünschen.

Die denken ja grad noch, dass sie Windows XP wiederhaben können, huahahaha. Is nix, buarschn, det jibtet nich mea, jetze müssta kacheln, wischi hier, waschi da - und schön den Durchblick bewahren ... hahaha. ;-)  

5026 Postings, 593 Tage börsianer1Löschung

 
  
    #4998
19.08.14 20:52

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 20.08.14 09:27
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

5 Postings, 240 Tage stksat|228459521Linux vs. ...

 
  
    #4999
2
19.08.14 21:49
Linux ist ein Betriebssystemkern, nicht zu verwechseln mit ganzen Distributionen (Ubuntu, RedHat, ...)

Ein moderner 3.x Kernel hat mit den Unixurversionen genausowenig zu tun wie Win3.11 mit Win8

Und schließlich enthält jede Android Version einen Linux Kernel, sprich Linux ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Android Version!!!  

336 Postings, 2915 Tage RentnerzockApplemarkt

 
  
    #5000
20.08.14 06:59
Apple ist gestern haarscharf am Allzeithoch von 100,72 $ vorbeigeschrammt, ein paar
Cent haben gefehlt. Aber es ist doch für jeden Börsenspekulanten zu sehen, wie der
Markt nach Norden läuft. Wir haben doch schönes Geld in diesem Jahr mit Apple verdient.
Der echte Spekulant fragt nach dem jetzt und den nächsten Wochen und will innerhalb von
kurzer Zeit sein Geld ernten; im nächsten Jahr gibt es wieder andere Möglichkeiten, der
Markt ist doch so vielfältig zu bearbeiten. Wenn man ein vielfältiges Repertoire an Aktien hat, läuft immer etwas, selbst eine Kaufhauskette ist noch aktuell.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
198 | 199 | 200 | 200  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: martin612