Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 171 1367
Börse 85 591
Talk 50 541
Hot-Stocks 36 235
DAX 11 92

So sieht Deutschlands Zukunft aus

Seite 1 von 670
neuester Beitrag: 20.02.17 14:05
eröffnet am: 06.04.16 12:01 von: reginchen2 Anzahl Beiträge: 16726
neuester Beitrag: 20.02.17 14:05 von: Kicky Leser gesamt: 439047
davon Heute: 1001
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
668 | 669 | 670 | 670  Weiter  

2040 Postings, 1745 Tage reginchen2So sieht Deutschlands Zukunft aus

 
  
    #1
73
06.04.16 12:01
Deutschland im Jahr 2030: Die Arbeitslosenzahl liegt bei mehr als zwei Millionen und das Wirtschaftswachstum kommt über 1,4 Prozent pro Jahr kaum hinaus. So lautet die Prognose der Beratungsgesellschaft Prognos aus dem Jahr 2006.
(Quelle: Prognos / Handelsblatt)
http://www.rp-online.de/wirtschaft/...lands-zukunft-aus-bid-1.2203212


Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016. Viel hat sich inzwischen getan. Schon alleine die ab 2008 getroffenen Entscheidungen über unsere Finanzen, die Energiepolitik und jetzt die Aufnahme von einer nicht unerheblichen Menge an Flüchtlingen haben Deutschland stark verändert.
Aber auch politische Entscheidungen auf kleineren Ebenen, speziell die, die unser soziales Umfeld beeinflussen, sind merkbar und haben massiv das Untereinander beeinflusst.

Ich würde mich freuen, wenn hier eine Diskussionsrunde entsteht, die querbeet politische oder soziale Weichenstellung aufzeigt, zur Diskussion stellt und vielleicht Lösungsansätze formuliert.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
668 | 669 | 670 | 670  Weiter  
16700 Postings ausgeblendet.

5194 Postings, 2605 Tage odin10deDe Maizière hält Losung "Meine Daten gehören mir"

 
  
    #16702
7
20.02.17 06:38
Das Merkel-Regime lässt die Hüllen fallen: die Grundrechte sind dran!

https://www.heise.de/forum/heise-online/...ing-29968329/show/?ref=yfp
 

5194 Postings, 2605 Tage odin10deAus Yahoo

 
  
    #16703
1
20.02.17 06:43
 
Angehängte Grafik:
grundrechte.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
grundrechte.jpg

5194 Postings, 2605 Tage odin10deLink vergessen (zur Sicherheit)

 
  
    #16704
20.02.17 07:03

13810 Postings, 1486 Tage waschlappenSchulz fordert Korrekturen an der Agenda 2010

 
  
    #16705
7
20.02.17 07:20

Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will einem Bericht zufolge die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld I verlängern und damit in seinem Wahlprogramm Korrekturen an der Agenda 2010 fordern. Wie lange das Arbeitslosengeld nach den Vorstellungen des Politikers künftig gezahlt werden soll, stehe allerdings noch nicht fest ...

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/...10-arbeitslosengeld


Die soziale Gerechtigkeit ...

 
Angehängte Grafik:
pic9114_1.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic9114_1.jpg

21356 Postings, 3993 Tage AnanasAuftritt in OberhausenTürkischer Ministerpräsident

 
  
    #16706
14
20.02.17 07:20
Ich bin ganz klar gegen eine doppelte Staatsbürgerschaft. Man sollte sich klar zu einem einzigen Staat bekennen.

Vor Tagen in Oberhausen. Tausende Türkei-Fahnen, aber keine einzige deutsche in Sicht ? nennt man so etwas eine erfolgreiche Integration? Wenn es nach dem Willen des türkischen Diktator Erdogan  geht und seines Weggefährten Yildirim,  ist diese Frage klar zu bejahen.
Genau so forderte der Diktator Erdogan das bereits im Jahr 2008 anlässlich seines schon damals scharf kritisierten Auftritts in Köln: Die Türken in Europa müssten ihre Identität und ihre Kultur bewahren, eine Assimilation dürfe nicht stattfinden, und Kinder sollten zunächst türkisch und dann erst deutsch lernen ? nennt man so etwas eine erfolgreich Integration?
In die gleiche Kerbe haute nun Binali Yildirim, der seinem ?Herrscher? treu ergeben ist. So treu, dass er gleich die Abschaffung des eigenen Ministerpräsidenten-Amtes fordert, damit die angestrebte Diktatur auch wirklich funktioniert.

Und damit Angela Merkels  oberster Grenzschützer Diktator Erdogan seinen jetzt schon viel zu großen Einfluss auf die deutsche Politik weiter festigen und ausbauen kann, forderte Yildirim seine Landsleute nachdrücklich dazu auf, in Deutschland "mit sehr hohem Selbstbewusstsein" aufzutreten, den türkischen Pass mit Stolz zu tragen, dabei aber gleichzeitig von politischen Mitspracherechten in unserem Land Gebrauch zu machen - ist das das Resultat einer erfolgreichen Integration, wie sie immer von der Bundesrepublik gefordert wird.

Da fragt sich der geneigte Zuhörer/ Zuschauer,  wie passt das zusammen - den türkischen Pass mit Stolz tragen und gleichzeitig in Deutschland mitbestimmen? Wurden hier vielleicht schwerwiegende  Integrationsfehler gemacht?
Die Antwort ist so einfach wie verheerend. Die doppelte Staatsbürgerschaft macht es möglich. Und so können Diktator  Erdogan und sein Sprachrohr hier allen Ernstes ihre Landsleute dazu auffordern, mit dem Herzen (und dem Pass!) Türken zu bleiben, auf dem Papier aber noch zusätzlich die deutsche Staatsbürgerschaft anzustreben, um in unserer Demokratie vielleicht das Zünglein an der Waage zu sein. Also ich sehe hier keine Integrationsspuren.
Jedenfalls ist das nicht mein Verständnis von Staatsangehörigkeit, und es ist auch nicht mein Verständnis von einer erfolgreichen und nachhaltigen Integration, eine Integration wie sie diese Bundesregierung fordert.

Menschen, die hier im demokratischen Prozess mitbestimmen wollen, müssen mit dem Herzen Deutsche sein und nicht nur mit dem Pass.  Sie müssen sich ihre Wahlentscheidungen verantwortungsvoll überlegen, weil für das ganze Land - und damit eben auch für sie selbst - im Fall einer unüberlegten Entscheidung empfindliche Konsequenzen drohen.

Die doppelte Staatsbürgerschaft dagegen ist geradezu eine Einladung zu einem Wahlverhalten, das von anderen Interessen bestimmt werden kann, wie man an den Auftritten der genannten Herren aus der Türkei deutlich sehen kann.
Wie heißt es so treffend in einer deutschen Redewendung: "Auf Gedeih und Verderb" mit einer Sache verbunden zu sein. Betonung auf dem UND! Die doppelte Staatsbürgerschaft ist eine Einladung zur Rosinenpickerei - auf Gedeih ja, auf Verderb nein.
Genau deshalb muss die doppelte Staatsbürgerschaft ersatzlos gestrichen werden. "Deutsch-Türken" müssen sich entscheiden, was sie sein wollen - Deutsche oder Türken.

Zitat:

Auftritt in OberhausenTürkischer Ministerpräsident auf Stimmenfang in Deutschland
Gut einen Monat vor dem Verfassungsreferendum in der Türkei versucht die Regierung in Ankara, auch Türkischstämmige in Deutschland zu mobilisieren. Der Auftritt von Ministerpräsident Binali Yildirim in Oberhausen sorgt jedoch für viel Unmut - verhindern lässt er sich vermutlich nicht.
http://www.deutschlandfunk.de/....1769.de.html?dram:article_id=379105

https://www.welt.de/politik/deutschland/...anze-Welt-hoeren-kann.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

5459 Postings, 1084 Tage SteviiafanFalls

 
  
    #16707
6
20.02.17 08:14
mein Post oben gelöscht wird, hier ein neues mit anderem Link und dem gleichen Inhalt.
https://afdweserbergland.wordpress.com/2016/03/20/...ionshintergrund/  

13810 Postings, 1486 Tage waschlappenWie viele Lobbyisten arbeiten in Brüssel?

 
  
    #16708
9
20.02.17 09:51

Über die Anzahl der in Brüssel tätigen Lobbyisten gibt es bisher nur Schätzungen. Der frühere EU-Kommissar Siim Kallas, der ein freiwilliges Lobby-Register ins Leben rief, schätzte sie auf 15.000. Die Initiative LobbyControl beziffert 20.000 Lobbyisten, die in Brüssel Einfluss auf die EU-Institutionen nehmen. - derstandard.at/1389859863728/Wie-viele-Lobbyisten-arbeiten-in-Bru­essel

http://derstandard.at/1389859863728/...obbyisten-arbeiten-in-Bruessel


Wir werden dich vermissen

 
Angehängte Grafik:
pic9115_.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic9115_.jpg

21356 Postings, 3993 Tage AnanasSchluß mit der doppelten Staatsbürgerschaft!

 
  
    #16709
2
20.02.17 11:33
Ich bin ganz klar gegen eine doppelte Staatsbürgerschaft. Man sollte sich klar zu einem einzigen Staat bekennen.

Vor Tagen in Oberhausen. Tausende Türkei-Fahnen, aber keine einzige deutsche in Sicht ? nennt man so etwas eine erfolgreiche Integration? Wenn es nach dem Willen des türkischen Diktator Erdogan  geht und seines Weggefährten Yildirim,  ist diese Frage klar zu bejahen.
Genau so forderte der Diktator Erdogan das bereits im Jahr 2008 anlässlich seines schon damals scharf kritisierten Auftritts in Köln: Die Türken in Europa müssten ihre Identität und ihre Kultur bewahren, eine Assimilation dürfe nicht stattfinden, und Kinder sollten zunächst türkisch und dann erst deutsch lernen ? nennt man so etwas eine erfolgreich Integration?
In die gleiche Kerbe haute nun Binali Yildirim, der seinem ?Herrscher? treu ergeben ist. So treu, dass er gleich die Abschaffung des eigenen Ministerpräsidenten-Amtes fordert, damit die angestrebte Diktatur auch wirklich funktioniert.

Und damit Angela Merkels  oberster Grenzschützer Diktator Erdogan seinen jetzt schon viel zu großen Einfluss auf die deutsche Politik weiter festigen und ausbauen kann, forderte Yildirim seine Landsleute nachdrücklich dazu auf, in Deutschland "mit sehr hohem Selbstbewusstsein" aufzutreten, den türkischen Pass mit Stolz zu tragen, dabei aber gleichzeitig von politischen Mitspracherechten in unserem Land Gebrauch zu machen - ist das das Resultat einer erfolgreichen Integration, wie sie immer von der Bundesrepublik gefordert wird.

Da fragt sich der geneigte Zuhörer/ Zuschauer,  wie passt das zusammen - den türkischen Pass mit Stolz tragen und gleichzeitig in Deutschland mitbestimmen? Wurden hier vielleicht schwerwiegende  Integrationsfehler gemacht?

Die Antwort ist so einfach wie verheerend. Die doppelte Staatsbürgerschaft macht es möglich. Und so können Diktator  Erdogan und sein Sprachrohr hier allen Ernstes ihre Landsleute dazu auffordern, mit dem Herzen (und dem Pass!) Türken zu bleiben, auf dem Papier aber noch zusätzlich die deutsche Staatsbürgerschaft anzustreben, um in unserer Demokratie vielleicht das Zünglein an der Waage zu sein. Also ich sehe hier keine Integrationsspuren.
Jedenfalls ist das nicht mein Verständnis von Staatsangehörigkeit, und es ist auch nicht mein Verständnis von einer erfolgreichen und nachhaltigen Integration, eine Integration wie sie diese Bundesregierung fordert.
Menschen, die hier im demokratischen Prozess mitbestimmen wollen, müssen mit dem Herzen Deutsche sein und nicht nur mit dem Pass.  Sie müssen sich ihre Wahlentscheidungen verantwortungsvoll überlegen, weil für das ganze Land - und damit eben auch für sie selbst - im Fall einer unüberlegten Entscheidung empfindliche Konsequenzen drohen.

Die doppelte Staatsbürgerschaft dagegen ist geradezu eine Einladung zu einem Wahlverhalten, das von anderen Interessen bestimmt werden kann, wie man an den Auftritten der genannten Herren aus der Türkei deutlich sehen kann.
Wie heißt es so treffend in einer deutschen Redewendung: "Auf Gedeih und Verderb" mit einer Sache verbunden zu sein. Betonung auf dem UND! Die doppelte Staatsbürgerschaft ist eine Einladung zur Rosinenpickerei - auf Gedeih ja, auf Verderb nein.
Genau deshalb muss die doppelte Staatsbürgerschaft ersatzlos gestrichen werden. "Deutsch-Türken" müssen sich entscheiden, was sie sein wollen - Deutsche oder Türken.

Zitat:

Auftritt in OberhausenTürkischer Ministerpräsident auf Stimmenfang in Deutschland
Gut einen Monat vor dem Verfassungsreferendum in der Türkei versucht die Regierung in Ankara, auch Türkischstämmige in Deutschland zu mobilisieren. Der Auftritt von Ministerpräsident Binali Yildirim in Oberhausen sorgt jedoch für viel Unmut - verhindern lässt er sich vermutlich nicht.
http://www.deutschlandfunk.de/....1769.de.html?dram:article_id=379105

https://www.welt.de/politik/deutschland/...anze-Welt-hoeren-kann.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg

45077 Postings, 6325 Tage KickyErdogan kommt nach Deutschland auf Wahlreise

 
  
    #16710
2
20.02.17 11:40
Nach dem umstrittenen Auftritt des türkischen Premierministers Binali Yildirim in Oberhausen plant auch Staatschef Recep Tayyip Erdogan Kundgebungen in Deutschland, um unter Türkischstämmigen für sein geplantes Präsidialsystem zu werben. Er wolle in Belgien, den Niederlanden, Skandinavien und Deutschland sprechen, kündigte der Staatschef bei Auftritten im Osten der Türkei an ? Quelle: http://www.ksta.de/25765792 ©2017


da geht einem doch wirklich der Hut hoch ! ist das erfolgreiche Integration, diese wild rote Fahnen schwenkenden jungen Wölfe und all dies türkischen Staatsbürger ?
warum spricht man hier nicht von Abschiebungen ? haben die alle Asylrecht ?  

45077 Postings, 6325 Tage KickySchweden fordert Erklärung Trump antwortet

 
  
    #16711
2
20.02.17 11:52
Quelle: http://www.ksta.de/25766966 ©2017

da gebe ich doch am Trump Schützenhilfe ,ist ja unerträglich allein die Berichterstattung bei n-tv dazu.

Dazu habe ich einen Artikel des angeführten Aftonbladets von Sonntag übersetzt ,das neben diem ominösen englischen Artikel zu keinen Terrorangriffen eben auch einen ausführlichen Artikel über kriminelle Banden in Malmö brachte
http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/noAoa/...-barn-av-yrkeskriminella

dies ist ein Zusammenfassung in Übersetzung !
Så rekryteras barn av yrkeskriminella So werden Kinder von den Berufskriminellen angeworben
so berichtet das Aftonbladet heute, dass in Malmö junge Flüchtlinge ca 14 Jahre alt gezwungen werden als Boten Waffen und Drogen auszuliefern. Sie sind nicht strafbar, da zu jung . Sie bringen die Ware mit Mopeds zu den Abnehmern. Manche sind stolz darauf, helfen zu können , kriegen 500 Kronen angeboten. Oft sind es auch jüngere Geschwister der Verbrecher ,wenn ein 18jähriger kriminell geworden ist,werden die jüngeren Geschwister auch. Krimininalität wird erblich.Sigrun Sigrudsson, verksamhetschef på Fryshuset i Malmö sagt, es sit schwer ,sie zu motivieren, einen Job anzunehmen, bei dem sie vielleicht 15000 Kronen im Monat verdienen (ca 1600 Euro),soviel wie sie sonst in wenigen Tagen bekommen.

Ein besonderes Problem sind jugendliche Afghanen, die sich schon in Iran
als Flüchtlinge kennen lernten und schon dort zu Strassenkriminalität gehörten, sie kommen nach Malmö und werden mit Iphones und etwas Geld angelockt . Sie machen die Drecksarbeit, mit der sich die höheren Chargen nicht befassen wollen sagt Aftonbladet "Wir kennen Fälle ,wo Schwerstkriminelle von den Jungen verlangt haben , dass sie deren Gegner erschiessen und die Waffen transportieren" sagt Kriminalkommissar  J-B Cederholm,

Am letzten Sonntag wurde ein 23jähriger Syrer, der 2011 nach Schweden kam , auf dem Marktplatz erschossen. Er war in Drogenhandel involviert und soll eine Gewalttat begangen haben...In Videos dazu hier :am 13.2 wurde ein 30jähriger Mann erschossen in Lidinge bei Malmö, auch für den Mord vom 23.2 fehlen noch Ergebnisse. Mehr als 100 Asylsuchende starben in Schweden 2016, die Todesursachen werden nicht registriert...

 

56349 Postings, 5928 Tage zombi17Alles zusammengefasst bleibt nur ein Fazit

 
  
    #16712
3
20.02.17 11:57
Deutschland wird Deutschland bleiben, so wie wir es kennen und lieben.
Und als Wahl hat man Frau Hereinwinker und den wahrscheinlich noch grenzenloseren Herrn Schulz.

Die total benebelten Michel´s feiern die Beiden auch noch.
Boah, was ist mir schlecht.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

45077 Postings, 6325 Tage Kicky55 NoGo-Areas als APP

 
  
    #16713
1
20.02.17 11:57
die stimmen überein mit den 186 überwiegend Moslem Immigranten Ghettos in Schweden schreibt der Express und beruft sich auf eine Veröffentlichung der norwegischen Tageszeitung NSK. Ein neuer Report zeigt, dass das Problem sich verschärft hat

" The no-go areas heavily coincide with the map of the 186 ?exclusion areas? aka. crowded, predominantly Muslim immigrant ghettos, where education is low, employment is lower and the only local business thriving is drug dealing...A new report released last week revealed the situation in the country has worsened since the National Criminal Investigation Service?s document emerged in February. A new report entitled 'A national overview of criminal networks with major impact in the local community' said it was common place for unattended police cars to be attacked, for police officers to be attacked and to be exposed to threats. It added drug and gang violence are still flourishing in the no-go zones. "

http://www.express.co.uk/news/world/713032/...sed-police-lose-control
 

45077 Postings, 6325 Tage KickyBericht aus Göteborg und Malmö

 
  
    #16714
3
20.02.17 12:12
https://www.nrk.no/urix/...-de-taper-kampen-mot-kriminelle-1.13138829
frei als Zusammenfassung überstetzt   (ich war 1,5 Jahre in Schweden !)
Viele Polizisten quittieren ihren Job sagt Peter Larssen in Göteborg (zuständig für schnellen Eingriff) zu NRK, der norwegischen Tageszeitung. Der Lohn sei mit 25000 Kronen am Anfang schlecht, nach 6 Jahren seien es 28000 Kronen
Die Einbruchskriminalität ist hoch und nur 14% aller Einbrüche wurden in den letzten Jahren aufgeklärt. Gleichzeitig ist die Schwerstkriminalität angestiegen von 82 Morden in 2014 til 103 in 2015 .
In Göteborg war es besonders schlimm ,die Anzahl der Morde stieg von 11 in 2014 auf 24 in 2015 .Im Herbst begannen die Mafiabanden in einem Stadtteil der Migranten in Göteborg, Granaten in Wohnungen zu werfen.Ein 8jähriger Junge starb. Viele trauen sich auch nicht anzuzeigen, aus Angst vor den Kriminellen, sagt der Poltiker Melander aus dem Norden von Göteborg.

Letztes Jahr wurden aus Rache 11 Autos an neun Standorten gleichzeitig in Brand gesetzt, insgesamt 70 in drei Monaten in Malmö als die Polizei begann, stärker gegen die Banden vorzugehen
http://www.express.co.uk/news/world/712090/...l-thugs-set-cars-alight

Auch der Express in Schweden  hat einen Bericht zu Malmö Södra Sofielund und wie das alles begann mit dem Drogenhandel in diesem Stadtteil, der jetzt völlig in der Hand der Banden zu sein scheint
http://www.expressen.se/nyheter/longread/...ifran/grabbarna-pa-seved/
hier hatte ein Junge,der inteviwt wird, schon mit 8 eine Beretta, der Vater macht in der Küche Amphetamine , lange war er Geldeintreiber.
Die Jungen verkaufen Waffen und nutzen die Kellerflure zum Üben mit der Kalaschnikow . Drogen werden öffentlich verkauft....

 

5182 Postings, 2496 Tage mannilue#16713..Kicky

 
  
    #16715
2
20.02.17 12:17
Die Lösung des Drogenhandels und all seiner negativen ( kriminellen) Folgen wie es zZ in Schweden auftritt,ist denkbar einfach:
Drogen freigeben und den Vertrieb über die staatlichen Läden ( Systembolaget = Schnapsladen oder eben Apothek ).
Damit trocknet man den illegalen Handel cpl aus.

Das Drogenproblem..... hat man bisher nicht und wird man auch in Zukunft nicht in den Griff kriegen.

Warum also keine Freigabe wie zB in Holland?
Schönes sauberes Canabis..oder eben Haschisch....kontrolliert....und vor allem billiger als das illegale Zeug muss es sein!
Glaubt man dann noch, das da jemand deren Zeug anrührt?

Und schwupps...weg ist die ach so tolle Lebensgrundlage!  

16761 Postings, 1001 Tage Lucky79#16715 Drogen aus der Apotheke...

 
  
    #16716
3
20.02.17 12:39
mit sauberen Nadeln... Beipackzettel in dem auf Schäden hingewiesen wird...
Bla Bla Bla...
Hartes Durchgreifen.
Wer Drogen verharmlost, deren Legalisierung fordert : Knast 1 Jahr
Wer geringste Mengen von dem Zeug dabei hat : Knast >5 Jahre
Wer Dealt... : Knast >10 Jahre
(Begründung: Dealer nehmen den Tod der Konsumenten durch Bereitstellung
von Drogen billigend in Kauf)

 

16761 Postings, 1001 Tage Lucky79@ Manni...

 
  
    #16717
1
20.02.17 12:40
ich bete für dich, dass du das ironisch gemeint hast....

ansonsten... :(  

45077 Postings, 6325 Tage Kickyblödes Geschwätz der Grünen

 
  
    #16718
1
20.02.17 12:44
Marihuana kannste schon jetzt per Rezept kriegen und geringe Mengen für den Tagesbedarf werden nicht bestraft
aber neuere Drogen haben in erschreckendem Umfang zugenommen, mehrfach wurden hohe Mengen von Kokain aus Südameriak vom Zoll entdeckt
diese blödsinnige Verharmlosung von Drogen kann ich nicht teilen, zumal ich mehrfach erlebt habe wie Jugendlich abgerutscht sind mit Drogen, die Eltern totunglücklich, wie Mädchen sich verprostituierten, wie sie schwanger wurden , das Kind weggenommen werden musste ...

träum weiter mannilue
es wäre besser nachzudenken  

16761 Postings, 1001 Tage Lucky79@Kicky...

 
  
    #16719
20.02.17 12:50
recht hast...
alles andere wäre naive Dummheit!

Wehret den Anfängen.
Solange es noch geht...!  

45077 Postings, 6325 Tage KickyDer Sturm auf die fetten Geldtöpfe

 
  
    #16720
20.02.17 13:14
hat begonnen
Vera Lengsfeld
Veröffentlicht am 16. Februar 2017  http://vera-lengsfeld.de/2017/02/16/...on-fluechtlingen-hat-begonnen/

"Wie das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz im Auftrag der Sächsischen Staatsregierung unlängst in einer eigenen Publikation bekannt gab, wurden im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise allein im Haushaltsjahr 2015/2016 eine Vielzahl von Anträgen gestellt, deren Gesamtkosten für den Freistaat Sachsen mit satten 29.175.494,52 ? zu Buche schlagen würden. .. ....Angefangen beim ?Mädchentanz für Mädchen mit Migrationshintergrund? (11.988 ?) über ?Willkommensvideos? für die Jahre 2015 und 2016 mit avisierten Kosten in Höhe von 55.040 ?, ?Schwimm- und Lernkurse für Flüchtlingskinder  mit einem integrativen Badfest? (135.600 ?), einer ?Fahrradausbildung? (47.614 ?), einem ?Internationalen Garten, in welchem Geflüchtete, Migranten und Deutsche gemeinsam und gleichberechtigt Obst und Gemüse anbauen, ..."

nein das ist eigentlich niochts Neues liebe Frau Lensfeld , jeder der nur ein wenig Ahnung hat und ein Projekt machen will , weiss, dass die Bundesregierung dafür Mittel zur Verfügung stellt, und wie und wo man den Antrag stellen muss. Natürlich profitiert eine ganze Kavalkade von Sicherheitsdiensten , Baufirmen , Sozialpädagogen, Psychologen und sonstige Sozialberufe von den Flüchtlingen. Und die genannten Projekte sollen die Integration fördern, was ja löblich ist.
nur was da manchmal so abgeht in den Projekten inklusive gemeinsame Gärten für Migranten in Berlin , die sich eher als Ghettogärten für bestimmte Migrantenvölker entpuppen , da darf man schon mal mit dem Kopf schütteln. Ich habe etliche besucht: türkische griechische ...

http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/...aktionsplan-integration_node.html
https://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/...tragsverfahren.html  für 2017 kein Antrag mehr möglich

 

18549 Postings, 5963 Tage modund (# 721) an allen

 
  
    #16721
2
20.02.17 13:28
Ecken fehlt es für sinnvolle soziale Einrichtungen an Geld.
Ich habe es erst gestern in einer Palliativstation erlebt.
Folge: Man bettelt um Spenden.

Bananenrepublik D
Danke, Frau Merkel.

... unter einem Dampfplauderer Schulz wird es nicht besser.
Aus seiner Zeit als Bürgermeister von Würselen hatte ich vor einigen Tagen
persönliche Infos von einem W.-Bürger.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

45077 Postings, 6325 Tage KickyFlüchtling aus Gambia 5 Jahre Jugendhaft

 
  
    #16722
1
20.02.17 13:29
" Er hatte eingeräumt, eine 28-jährige Frau auf der Damentoilette des Wheit Rabbit-Clubs am Leopoldring mit einer Schere am Hals gedroht zu haben. Zu einer vorgesehenen Vergewaltigung kam es durch zufällig hinzukommende und einschreitende Besucher nicht. Im Gegensatz zu einer Vergewaltigung einer 55-jährigen Frau in Kurpark von Bad Krozingen, die er auf dem Gehweg vergewaltigt hat. Die Polizei konnte Spuren an der Unterwäsche der Dame sicherstelle und nach der Festnahme ? nach dem Vorfall im Wheit Rabbit ? dem 21-jährigen zuordnen."

http://www.freiburg-nachrichten.de/2017/01/28/...freiburg/#comment-70

na toll warum lässt man die überhaupt rein ? das Asylrecht muss endlich modernisiert werden und Gambia ist kein Land mit Asylberechtigung!  Genau wie die 500 schwarzen männlichen Jugendlichen in Ceuta , die jetzt Anträge auf Asyl stellen dürfen... Ceuta liegt auf dem afrikanischen Kontinent ! und Spanien bewältigt seine Gemüseproduktion mit afrikanischen Billigarbeitern ...
 

30851 Postings, 3309 Tage RubensrembrandtAuch Deutschlands Zukunft?

 
  
    #16723
1
20.02.17 13:36

45077 Postings, 6325 Tage Kickydie Illegalen in Berlin

 
  
    #16724
20.02.17 13:41
ein grosser Teil der Obdachlosen in Berlin stammen laut Presse auch aus europäischen Staaten wie Griechenland oder Litauen . Sie haben keinen Anspruch auf Unterstützung und zelten häufig irgendwo in Parkanlagen ,unter S-Bahnbrücken.
Auffällig ist die Zunahme von Bettlern überall, allein am Prager Platz sitzen jetzt ständig vor dem Kaufzentrum und dem Bioladen, drei Roma mit offener Hand . wenn man aufpasst, sieht man, dass keineswegs behindert sind . In den Zügen kommen sie ununterbrochen mit laut quengelnder Stimme und der Motzzeitung, in den U-Bahnhöfen machen sie wenigstens noch Musik, dann kriegen sie eher was.

Offenbar gibt es auch Elend unter den Nordafrikanern, die sich nicht ins Aufnahmelager trauen. Offiziell sollen ja in Berlin und Brandenburg keine zugewiesen sein. Aber sie fallen auf mit ihrer ärmlichen Kleidung und billigen Smartphones. Neulich sah ich einen, der einen gutgekleideten Businessnmann im U-Bahnhof um Geld für Essen anbettelte und dann schleunigst nach oben verschwand . Kein Wunder wenn die kriminell werden...

" Zwischen 180.000 und einer halben Million Menschen leben in Deutschland ohne Papiere und quasi im Versteck.Mit der Zahl der Flüchtlinge dürfte auch die der Migranten ohne Papiere deutlich steigen. Für 2016 rechne sie damit, dass in dieser steigenden Zahl "ein höherer Anteil ehemals Schutzsuchender" enthalten sein wird, sagte die Wirtschaftswissenschaftlerin Dita Vogel am Donnerstag auf der Jahrestagung des Katholischen Forums Illegalität in Berlin..."
http://www.tagesspiegel.de/politik/...te-weiter-steigen/13048502.html  

45077 Postings, 6325 Tage Kicky131 Männer und Frauen starben d.Drogenmissbrauch

 
  
    #16725
20.02.17 13:44
allein von Januar bis Oktober dies Jahr in Berlin meist Heroin
http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/12/...tiegen-2016.html

für mannilue  

45077 Postings, 6325 Tage KickyParis

 
  
    #16726
20.02.17 14:05
http://www.leparisien.fr/faits-divers/...ienne-18-02-2017-6691353.php

ist ja umwerfend mehr als 2000 Demonstranten... und dann die Zhalen in anderen Städten am Wochenende ... besonders beeindruckend die Unruhen im Noren der stadt mit 20 gewaltbereiten die " Antikapitalismus"  schrien und ein Polizeiato mit Molotowcocktails bewarfen

da farg ich mich doch wer heir alles Unruhe stiftet oder welcher Seite das nützen soll
natürlich kann man dann massenweise tolle Photos und Videos machen, aber man sollte sich schon fragen ,ob hier nicht etwas übertrieben wird mit Migrantenunruhen die Antikapitalismus schreien  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
668 | 669 | 670 | 670  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Evernote, Grinch, ixurt, ko_bolt, Multiculti, peg1986, Talisker
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Unilever N.V.A0JMZB
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Covestro AG606214
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Siemens AG723610