Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 124 3065
Talk 77 2300
Börse 35 496
Hot-Stocks 12 269
Rohstoffe 11 150

SILVER

Seite 1 von 4183
neuester Beitrag: 30.08.14 22:11
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 104554
neuester Beitrag: 30.08.14 22:11 von: 47Protons Leser gesamt: 6908018
davon Heute: 5085
bewertet mit 210 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4181 | 4182 | 4183 | 4183  Weiter  

871 Postings, 1625 Tage Börsen OrakelSILVER

 
  
    #1
210
05.04.10 23:26
 
Angehängte Grafik:
silber.gif
silber.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4181 | 4182 | 4183 | 4183  Weiter  
104528 Postings ausgeblendet.

6744 Postings, 686 Tage silverfreakyFederalReserve

 
  
    #104530
29.08.14 17:15
hat ja Recht.Mit der Politik des billigen Geldes und Staatsgarantien für Banken hat man die EM ausgehebelt.  

6526 Postings, 1922 Tage DrSheldon CooperWir sollten besser mit Amerikaner ,Russen

 
  
    #104531
4
29.08.14 17:18
und Chinesen an etwaigen Bedrohungen durch Meteoriten arbeiten, anstatt uns gegenseitig zu bekriegen. Daher muss jeder seinen Beitrag leisten und die Wurzel des Übels aufdecken: Das Falschgeldsystem. Denn auch diejenigen, die denken, dass sie zur Zeit noch Profiteure desselbigen sind, werden sich noch täuschen  

2588 Postings, 2389 Tage hormigagut analysiert sheldon

 
  
    #104532
3
29.08.14 18:10
aber Falschgeldsystem, das war wieder für's Klo, gutes Post ruiniert.  

5255 Postings, 949 Tage HMKaczmarekHmm, heute abend

 
  
    #104533
2
29.08.14 20:05
...gar kein Silber-Shitstorm ???

Goldie ist zwar anwesend aber hält sich, wie angekündigt, wohl bis zum nächsten

"Wasserfall" zurück. Ein Glied, ein Wort.  Oder juckt es schon in den Fingern? :-)))

Ach ja, schönen guten Abend noch allerseits.  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoe@freaky: Wer braucht noch EMs,

 
  
    #104534
29.08.14 21:18
wenn man doch tolle Staatsanleihen bekommt, die zu 100% garantiert sicher sind ??

Die Leute (Fondmanager, keine kleine Anleger!) kaufen jetzt alternativlose Aktien.

EM gelten als nicht mehr sicher, denn die verlieren seit drei Jahren gegenüber fast allen FIAT- Währungen. Zusätzlich erklärt jeder Bankster- Analyst und Bank- Verkäufer, dass die EM-Blase 2011 geplatzt ist... der Beweis ist, dass sie selbst bei all den geopolitischen Krisen nicht mehr steigen.

Die kleinen Käufer werden Jahre nicht wieder zurückkehren, das ist sicher. Die kommen erst wieder wenn neue ATHs erreicht werden.


Der Short Squeeze gestern war wieder ein typischer false-break. Der Abwärtstrend ist weiterhin voll intakt. Nicht einmal die $19,6 konnten überwunden werden....

Was könnte das Silber wieder nach oben bringen?
Ein Wunder vielleicht?
Also am Sonntag in der Kirche (oder Moschee?) brav beten.


 

818 Postings, 840 Tage silberarbeiter#104511

 
  
    #104535
29.08.14 21:57
@Mond - das wissen wir doch - je schlechter die Stimmung und je niedriger der Preis, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Markt wieder nach oben dreht - bis dahin muss man aber noch einiges tun, um auch die letzten Optimisten ins Lager der Pessimisten zu treiben.  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeAn den Börsen lockt der Markt

 
  
    #104536
2
29.08.14 22:21
die Schafe hinein, während er sie in den EMs rausdrängt.

Wie lange diese Streckfolter (Gewinne in den Aktien nehmen zu, Verluste aus den EMs nehmen zu) noch anhält weiß niemand. EM- Bärenmärkte sind extrem hartnäckig, weil es eben keine objektive Bewertung gibt. Man weiß nur, dass mehr Angebot als Nachfrage besteht, wenn der Kurs fällt und umgekehrt.

Was wir wissen ist, dass die Streckfolter wieder enden wird.
Was wir nicht wissen ist, ob die Gold-Bugs bis dahin nicht doch die Geduld verloren haben. Wie lange werden sie noch geduldig warten?
Noch 3 Monate, 1 Jahr oder sogar länger ??

Es könnte an den Börsen die größte Blase aller Zeiten geben. Damit spekulieren heute alle. Aktien werden als absolut alternativlose Assets verkauft. Die Yellen und Draghi sind der Garant für immer neue Liquidität!

Werden die Gold-Bugs da tatenlos zusehen, oder doch noch in Aktien umschichten? Zu welchem Preis werden sie das dann tun?
Es ist eine typische Zwickmühle. Tut man nichts, vergrößern sich eventuell die Verluste und es entgehen Gewinne. Tut man etwas, ist man mit hoher Wahrscheinlichkeit zu spät dran und könnte zusätzlich zu den Verlusten in EMs noch Verluste an den Börsen einfahren...


 

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeDie physischen EMs laufen miserabel,

 
  
    #104537
29.08.14 22:36
besonders im US$.

Aber die Gold- Minenaktien (sind eben auch Aktien!) sehen nicht so schlecht aus.
http://stockcharts.com/h-sc/...&mn=9&dy=0&id=p41588411597

Vor allem fährt man da, wenn der Euro weiter nach unten abdampft, auch Währungsgewinne ein.

Einige dieser Aktien können doch mit den aktuellen EM- Kursen halbwegs gut leben. Die haben sich eben an die neuen Kurse angepasst, so wie es auch sein muss!
Die Fantasie bei diesen Aktien ist, dass die EMs irgend wann doch wieder ein wenig ansteigen. Die Chance besteht für die nächsten Monate/Jahre...

Die Explorer leben davon, dass Fremdfinanzierungen derzeit sehr günstig sind und dass es auch immer mehr Reiche gibt, die nicht wissen wohin mit dem vielen Geld, die bereit sind für solche Projekte Risikokapital zu "spenden".



 

3424 Postings, 271 Tage Galeariskauft`s des Zeigl, damit mer ned drauf sitz`n

 
  
    #104538
29.08.14 22:39
bleib`n.  

784 Postings, 1144 Tage AndreasN2HAHAHAHAHA

 
  
    #104539
1
30.08.14 08:14
Sheldon der Experte in Kernenergietechnik und Kernwaffen... Ich bin gerade brüllend zusammengebrochen... Milliarden von Toten... Jahre unbewohnbar... So ein Schwachsinn... Nach erzählt er uns noch Fukushima sei auch noch Jahrzehnte unbewohnbar. Oder Tschernobyl...

Es wird keinen globalen Kernwaffenkrieg geben. Denn damit würde die Waffenindustrie gar kein Geld verdienen.  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeSilber-Chart; nochmals

 
  
    #104540
1
30.08.14 09:23
Im Sept. dürfte es für Silber noch etwas weiter seitwärts laufen. Sozusagen die Zermürbung auf sehr tiefem Niveau, mit der Keule der Bankster: "Wir werden euch Deppen zeigen, wie billig das Zeug noch werden kann!"
Ja, es kann billiger werden, aber auch teurer!
.  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeDer Chart ist verloren gegangen

 
  
    #104541
30.08.14 09:24
Noch ein Versuch.  
Angehängte Grafik:
silber_9m_140829_ta.gif (verkleinert auf 72%) vergrößern
silber_9m_140829_ta.gif

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeAtomkrieg?

 
  
    #104542
3
30.08.14 09:32
So etwas wird es sicher nicht geben, weil JEDER weiß, dass es dabei KEINE Sieger geben kann. Das sind Abschreckungswaffen, nicht mehr.

Klar könnte ein General, Obama oder Putin einmal komplett durchdrehen und in die Enge gedrängt eine solche Rakete auf eine gegnerische Stadt abfeuern. Aber dann würde ganz sicher weltweit sofort verhandelt werden. ALLE würden die Schuld von sich weisen. Es würde Terroristen in die Schuhe geschoben werden, so wie das heute immer funktioniert. Haben doch die Amis bei 9/11 auch so gemacht.

Einfach so Mio. von Zivilisten umbringen, das war eine besonders Eigenheit der Nazis und auch anderer Faschisten. Könnte das wieder passieren? Ja, leider. Wenn wir nicht sehr gut aufpassen. Das tun wir leider nicht, weil wir zulassen, dass die Zentralbanken das System ganz bewusst gefährden, um sich selbst massiv zu bereichern.



 

6526 Postings, 1922 Tage DrSheldon CooperEs gibt einige Neocons

 
  
    #104543
2
30.08.14 10:15
die glauben mit einem Raketenabwehrschirm liesse sich ein solcher Atomkrieg gewinnen. Der am Präsident hat sich das Erstrecht eines Atomschlags gesetzlich verankern lassen(einfach mal googlen).
Tschernobyl ist nur EIN Atomkraftwerk, schau mal wie viele in Frankreich stehen, die bei EMPs ausfallen würden
Ich hoffe natürlich, dass man vernünftig ist. Aber was daran witzig sein soll Andreas musst Du mir erst mal erklären. Ich will dafür auch kein Experte sein, ich bin für FRIEDEN  

6526 Postings, 1922 Tage DrSheldon CooperAber ich respektiere natürlich

 
  
    #104544
1
30.08.14 10:21
dass jeder mit dieser Bedrohung anders umgeht. Manche verharmlosen und ziehen ins Lächerliche...  

6526 Postings, 1922 Tage DrSheldon CooperSaiger dazu

 
  
    #104545
30.08.14 10:27

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeKriegshetze?

 
  
    #104546
2
30.08.14 12:09
Diese Hetze wird ja NIEMALS vom Volk betrieben.
JEDES Volk möchte in Frieden und Freiheit leben. Nur die Finanzelite und die Lakaien- Politiker haben andere Interessen. Die tun alles, nur für den eigenen persönlichen Vorteil!

Es gibt nicht DIE Russen oder DIE Amerikaner.

Es gibt in jedem Land eine Elite, die ihre taktischen Spiele spielen und da gehen sie, wenn es sein muss, über Leiche, über Mio. von Leichen. Nach dem ersten Mord ist der zweite schon ziemlich einfach.


Saiger analysiert das natürlich richtig.
Aber ändert das etwas an den Absichten dieser Elite?
Wenn die Schulden überhand nehmen, muss man einen Schuldigen finden und versuchen aus einem angezettelten Krieg Vorteile ziehen. Das war immer so und wird immer so sein. Diese Tatsache macht die nächste Finanzkrise auch so extrem gefährlich. Deshalb sollte jeder überlegen, ob er sich so eine wirklich wünschen würde.

Was hat Einstein gesagt?
Nach dem WK III werden die paar überlebenden Menschen wieder mit Pfeil und Bogen herumlaufen. Die verseuchten Gegenden wird man dann eben meiden müssen. Also meist die Gegenden wo heute große Städte liegen.

Das Leben in einem großen Ballungsraum ist in einem nächsten Krieg daher der denkbar unsicherste Ort.
Einen Bergbauernhof wird wohl keiner mit Nuklearwaffen bombardieren, nehme ich einmal an.







 

6526 Postings, 1922 Tage DrSheldon CooperNike Joe

 
  
    #104547
4
30.08.14 12:12
Diese Krise wünscht sich niemand, wird aber geschehen, weil sie unausweichlich ist. Je mehr man versucht, diese aufzuschieben, um so schlimmer wird es. Es ist nur wichtig, dass die Menschen eine Lehre daraus ziehen. Krise im chinesischen bedeutet Gefahr aber auch Chance. Es ist also auch eine Chance. Aber nur wenn man erennt dass die Wurzel allen Übels das Geldsystem ist  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeAber das wird man nicht erkennen,

 
  
    #104548
3
30.08.14 12:34
denn dann würde die gesamte heutige Finanzelite vom Volk gelyncht werden.

Es werden immer andere Schuldige gefunden und dem dummen Volk verkauft. Wenn man sie nicht im Land findet, dann eben in einem anderen Land, dem man dann den Krieg erklärt. Das Volk nickt uns läuft an der Front voraus in den Tod.


Aber all dieses dummen Verhalten der Menschheit wird kein "Problem" darstellen, da es ohnehin über 7 Mrd. Menschen gibt und das exponentielle Wachstum in den nächsten Jahrzehnten DAS größte Problem sein wird. Diese Problem muss man irgendwie lösen. Ein wirklich großer Krieg mit Mrd. Toten weltweit würde sich da z.B. anbieten.
Das Schuldenproblem wäre dann auch erledigt.


Dass die Menschen in der nächsten Krise die Chancen sehen, daran glaube ich nicht. Dazu müsst man in der Lage sein aus seinen eigenen Fehlern zu lernen und diese auch zuzugeben. Da gibt es nur ganz wenige.
Da fehlt es den Menschen vor allem an Eigenverantwortung und an Zivilcourage.
Ich lasse mich überraschen, ob die Menschen in den letzten 100 Jahre dazugelernt haben. Ich bin aber skeptisch...




 

6744 Postings, 686 Tage silverfreaky@Fakt ist das amerikanische Volk lebt schon lange

 
  
    #104549
2
30.08.14 12:38
defizitär auf Kosten von Anderen.Wie sie es verteilen in ihrem Land ist natürlich ihre Sache.
Als Amerikaner neidet man ja anderen nicht ihren unverdienten Reichtum.  

1315 Postings, 774 Tage stahlfaustAnderer ?

 
  
    #104550
1
30.08.14 19:39
Wie denn ? Erklär'mal ...  

6744 Postings, 686 Tage silverfreaky@Starke Stahlfaust

 
  
    #104551
1
30.08.14 20:28
Teil1:
Dann denk mal darüber nach was es bedeuted wenn ich eine Währung habe, diese beliebig drucken kann und der Welthandel in Energie und Rohstoffen, in dieser Währung bezahlt werden müssen.
Teil2:
Mit dem unverdientem Reichtum meine ich das in großen Teilen der Bevölkerung der USA dieses Ausbeutungsmodell gerechtfertigt wird.Wer reich ist hat recht, wie ist egal.Jeder ders geschafft hat wird bewundert.  

5246 Postings, 1361 Tage 47Protons@silverfreaky, das ist doch zwecklos...

 
  
    #104552
1
30.08.14 20:46
das ihm ausgetauschte Körperteil ist nicht fähig, Informationen zu verarbeiten...  

5776 Postings, 554 Tage NikeJoeDer Große Unterschied zwischen EU

 
  
    #104553
30.08.14 21:16
und den USA ist,

dass in EU Beamte (die den Posten über Beziehungen erhalten haben) und Planwirtschaftler vorgeben wo es hin läuft, während in den USA sehr oft die besten, innovativsten und kreativsten Köpfe sagen wohin es läuft.

Viele große Unternehmen errichten mittlerweile Fertigungen in den USA, warum?
Billige Energie, niedrige Lohnkosten, niedrige Steuern, hoher Automatisierungsgrad, hohe Produktivität,...

In den USA werden weltweit die meisten Produkte gefertigt, noch vor China.
In EU verteufelt man die "dreckige" Industrie und energieintensive Betriebe. Die gehen alle von Europa weg. Beispiel Stahlindustrie, Papierindustrie.
Neue Technologien sind unerwünscht; Beispiel Fracking.

Was bleibt ist die gerne gesehene und angeblich sehr saubere Finanzindustrie, hmmmm... klar, die schieben den Politikern das Geld hinten hinein, damit diese Wählerstimmen kaufen können; eine tolle Symbiose.


Eines ist für mich daher klar, Europa wird lange VOR den USA im Chaos versinken.
Daher wird ein Krieg auch wieder in Europa beginnen, ...falls es zu einer großen Krise kommt, was ich uns wirklich nicht wünsche!




 

5246 Postings, 1361 Tage 47ProtonsWird auch anders gesehen...

 
  
    #104554
30.08.14 22:11
Veröffentlicht: 03.05.14, 00:04

Die USA haben ihre Spitzenposition als weltgrößte Volkswirtschaft an China verloren, so ein Bericht der Weltbank. Dieser Wechsel an der Spitze kam früher als erwartet. Die Chinesen werden die Amerikaner in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter
abhängen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...er-weltwirtschaft/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4181 | 4182 | 4183 | 4183  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben