Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 86 1350
Talk 40 804
Börse 28 423
Hot-Stocks 18 123
Devisen 2 102

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2826
neuester Beitrag: 27.05.17 17:44
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 70628
neuester Beitrag: 27.05.17 17:44 von: Fillorkill Leser gesamt: 5651890
davon Heute: 4605
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2824 | 2825 | 2826 | 2826  Weiter  

20752 Postings, 4934 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
96
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2824 | 2825 | 2826 | 2826  Weiter  
70602 Postings ausgeblendet.

49820 Postings, 4769 Tage Anti LemmingGoogle-Übersetzer

 
  
    #70604
1
27.05.17 13:39
Wenn man damit den Satz "Das Fleisch ist willig, aber der Geist ist schwach" ins Englische übersetzt, erhält man:

"The steak is good, but the wodka is wrotten."  

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42Google ist doch Standard

 
  
    #70605
1
27.05.17 13:52
würde mich nicht wundern, wenn der Spiegel seine Artikel von Google-Automaten schreiben lässt, so grottig ist das Niveau und so offensichtlich die Propaganda.

Und dass AL mal wieder schamlos lügt, der Beweis siehe hier:

 
Angehängte Grafik:
fireshot_screen_capture__095_-....jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
fireshot_screen_capture__095_-....jpg

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42Reihe: Donald, ich will ein Kind von dir

 
  
    #70606
27.05.17 13:55
Donald Trump zerstört Europas Illusionen - Politik - Süddeutsche.de
Die Hoffnung, dass der US-Präsident sich bändigen lassen werde, hat sich zerschlagen. Den Europäern bleibt nur eins: Schadensbegrenzung.
 

46488 Postings, 6421 Tage KickyKushner und Bannon im strategischen Kriegsraum

 
  
    #70607
1
27.05.17 14:00
beide bereiten sich vor auf Trumps Rückkehr ,um dann loszulegen gegen die angeblich unberechtigten Vorwürfe. Denn während Trump den grossen Diktator spielte (Staatschef, der seine unumschränkte politische Macht mit Gewalt ausübt ) und in der Welt alle verschreckte , hat sich ja einiges in USA ereignet: man hat doch tatsächlich Jared Kushner,seinen Schwiegersohn, vor den FBI zitiert wegen der Gespräche, die er nach der Wahl mit den Russen führte .
Ausserdem will auch das Justizministerium wissen,.was da los ist. Der ständige Rückgang bei den Polls macht Trumps Umfeld denn  doch Sorgen..und natürlich die vielen Leaks !

http://www.nbcnews.com/news/us-news/...ia-probe-say-officials-n764826

Reuters berichtet nun über die Abwehrpläne

http://www.reuters.com/article/us-usa-trump-warroom-idUSKBN18M2FU?il=0
...." Trump's advisers are planning to establish a "war room" to combat mounting questions about communication between Russia and his presidential campaign before and after November's presidential election, while bringing new aides into the White House, administration officials and persons close to Trump told Reuters.The strategic shake-up comes as Republicans in Washington increasingly have fretted that the probe, continued chaos in the West Wing and Trump's steady slide in opinion polls will derail the president's drive to reform healthcare, cut taxes and rebuild the nation?s infrastructure.Upon Trump?s return, the administration will add experienced political professionals, including Trump's former campaign manager, and possibly more lawyers...."

da taucht dann auch der Name Paul Manafort auf ,der angeblich Geschäfte mit dem ehemaligen Präsidenten der Ukraine gemacht hat, der ein Freund Putins sein soll
http://www.nbcnews.com/news/us-news/...robe-mueller-will-lead-n761256
" Former Trump aides Michael Flynn and Paul Manafort have emerged as key figures in the FBI's investigation into Russian campaign interference, which has just been taken over by a special counsel, four law enforcement officials told NBC News...The FBI, with the help of the Treasury Department, the CIA and other agencies, is examining evidence of possible contacts, money transfers and business relationships between a variety of Trump associates and Russian officials, the sources say. The investigation goes well beyond Flynn, Manafort and a possible American connection,..Law enforcement officials tell NBC News that both Flynn and Manafort are formally considered "subjects" of a criminal investigation,...NBC News reported last year that Manafort, who was Trump's campaign manager from March through August, had come under federal criminal investigation in connection with his business dealings, including political work for a former Ukrainian prime minister backed by Russian president Vladimir Putin. "


 

46488 Postings, 6421 Tage KickyBig Shakeup im Weissen Haus erwartet

 
  
    #70608
27.05.17 14:11

46488 Postings, 6421 Tage KickyWas Trump nicht sagte beunruhigt mehr als was er

 
  
    #70609
27.05.17 14:14
sagte. Er hat nämlch nicht den Artikel 5 der Natoverträge erwähnt, der eigentlich das Rückgrat der Verträge ist: dass USA zur Verteidigung andere Natomitglieder bereit steht

http://www.nbcnews.com/storyline/...ilence-article-5-big-deal-n765011
" The 45th president had been expected to promise that America would defend its NATO allies if they ever came under attack. That principle of collective defense is, in theory, cemented by Article 5 of the alliance's charter, NATO's core tenet. It means that "an attack against one ally is considered as an attack against all." No other president since NATO was founded in 1949 has questioned that principle ? until Trump..."  

606 Postings, 1498 Tage gnomonDonald, ich will ein Kind von dir!

 
  
    #70610
27.05.17 14:40
ok, somit erklärt sich die afd-sympathie für homosexualität. wenn schon die wähler nicht kommen, muss man eben in house für zuwachs sorgen. zaph bedenkt nur nicht dass er sich dann auch eine eizelle von ...wie heisst doch die afd-vorstand-kampflesbe nochmal... einpflanzen lassen muss. nett die vorstellung, den verein einmal als "die geschissenen" bezeichnen zu dürfen, und das alles nur dank der bruthenne zapf.  

46488 Postings, 6421 Tage KickyLauter Populisten

 
  
    #70611
5
27.05.17 14:41
" Angesichts der Unschärfe des Begriffes «Populismus» wäre man gut beraten, sich von ihm zu verabschieden und aufzuhören, die politischen Gegner damit zu verunglimpfen. ...wenig hilfreich ist die Gleichsetzung von Populismus mit einer Politik, die sich statt von einem inhaltlichen Kompass allein von des Volkes Stimmung leiten lässt. Müssen in der Demokratie nicht alle dem Volk aufs Maul schauen, wenn sie ihre Wahl oder Wiederwahl nicht gefährden wollen? Der Populismusvorwurf ähnelt insofern dem Ideologieverdacht. Auch diese Keule wird nur gegen jene geschwungen, mit denen man nicht einiggeht. Populisten sind immer nur die anderen. Sich selbst sieht man dagegen als pragmatisch, realistisch oder volksnah...."

https://www.nzz.ch/meinung/kolumnen/...r-lauter-populisten-ld.1297299  

26418 Postings, 3276 Tage Fillorkillreihe exitoptionen: ich war ein hass-troll

 
  
    #70612
2
27.05.17 15:14
...Peter Kaufmann war ein Troll...Kaufmann war bis vor Kurzem als Vulture im Internet unterwegs. Klingt wie der Bösewicht aus einem Comicbuch. Er sagt, der Name bedeute ihm nichts mehr, er habe ihn abgelegt. Aber was Vulture ins Internet geschrieben hat, ist noch da. Zum Beispiel: "Deutsche Politiker sind alle Schwächlinge, ohne Respekt für Land, Geschichte oder Volk." Oder: "Ich rede nicht mehr mit Kakerlaken-Arabern'. "Typisch Jude."."Entspann dich nie, wenn Schwarze in der Nähe sind."..Wenn man Kaufmann fragt, warum er diese Dinge getan hat, sagt er immer nur eins: Hass. Er habe so viel Hass empfunden ? und irgendwo hätte der hingemusst. Woher diese Gefühle kamen, weiß er nicht...

Lebensbeichte komplett: http://www.zeit.de/2017/22/internet-trolle-hetze-aussteiger
-----------
diversity is our strength

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42Woher diese Gefühle kamen, weiß er nicht...

 
  
    #70613
27.05.17 15:30
Schön fill, dann hast du ja jetzt eine Exit-Option. Du siehst, ein Leben ohne Hass auf Deutsche ist möglich. Trau dich!

Aber leider eine schlechte Nachricht: Lokale Beratungsstellen für Linke gibt es anders als für Rechte nicht. Die sind nämlich nicht politisch erwünscht.

Naja, bald ist BT-Wahl, dann wird sich vieles ändern. U.a. wird dann gewissen linksfaschistischen Stiftungen der Geldhahn abgedreht. Die SPD kann ja einspringen, die ist ja stinkereich.  

606 Postings, 1498 Tage gnomon#596 Wie konnte das nur passieren?

 
  
    #70614
1
27.05.17 15:43
dem dargestellten ranking mengelt es an relevanz, zumal den USA nicht europäische einzelstaaten sondern die EU gegenüberzustellen ist.  

5906 Postings, 1575 Tage Sternzeichen#70601 Der G-7-Gipfel läuft diesmal anders-

 
  
    #70615
3
27.05.17 15:48
Eine neue Erfahrung für Dr.  Frau Merkel auf diesem G-7-Gipfel, wenn seit langem auch mal Politiker vertreten sind, die nicht nur alles abnicken was die NGO's / Lobbys fordern.

Wie wäre es denn mal mit gemeinsamer Grenzsicherung statt ?geordnete Zuwanderung? Schaut man auf die europäische Lösung, wie der "EU - Verteilungsschlüssel" dann erkannt man das nichts funktioniert.

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass die eigene Sicherheit Vorrang hat vor den Rechten von Flüchtlingen.

Und offenbar glaubt Merkel noch immer dem Latif, nachdem es keine Winter mehr geben wird. Dabei bin ich in Stuttgart-Süd auf einer geschlossenen Schneedecke über diese Wiese zur Körschmühle mit den Hund gegangen.

Trump hat alles richtig gemacht. Einen Klimawandel gibt es. So wie seit Bestehen der Erde. Aber inwieweit der Mensch Eingriff hat ist nicht bewiesen. Und leider wird hier wie in der Flüchtlingsfrage immens gelogen. Immerhin. Die Südseeinseln, die ja schon seit Jahren überflutet werden sollten gibt es immer noch. Und werden es laut dem jetzigen Stand der seriösen Wissenschaft noch etliche Jahre tun. Und die Flüchtlingskrise ist ein hausgemachtes Merkel Problem. Die man mit einem einzigen Selfie beenden kann. Wenn Merkel den Mut dazu hat. Sie muss nur sagen "Deutschland nimmt keine Flüchtlinge mehr auf". Das wars. Dann gibt es für ein paar Wochen ein paar unschöne Bilder. Aber danach ist Schluss.

Sternzeichen

 

606 Postings, 1498 Tage gnomon#601 Hypermoralische Weicheier wie Merkel, Macron

 
  
    #70616
2
27.05.17 15:57
sind ein Auslaufmodell.<

sind sie mmn nicht, da sie authentisch sind, ohne ein zweites ich das sie in der anonymität ausleben.

zap sagt über sich "wir konservativen"..... erinnert an den aus der anstalt entsprungenen der panische angst vor katzen hat, da er glaubt er sei eine maus.  

606 Postings, 1498 Tage gnomon#611 populismus

 
  
    #70617
1
27.05.17 16:06
ich denke die unschärfe des begriffs ist gewollt und auch sinnvoll, zumal sie andere, möglicherweise zutreffendere, und differenziertere zuordnungen in einer form ersetzt, die einiges an aggressivitäts- und konfliktpotential aus den diskursen nimmt. man stelle sich vor wozu es führte, würde man jeden und jede als das bezeichnen was er oder sie tatsächlich darstellt.  

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42sondern die EU gegenüberzustellen ist

 
  
    #70618
2
27.05.17 16:30
Die EU ist zerstritten wie nie, zudem sitzen noch Japan und Kanada am Tisch. Alle haben ähnliche, aber oft auch verschiedene Interessen. Man schau nur auf Italien/Deutschland/GB/Fr. in der Flüchtlings- oder Verschuldungsfrage. Japan hat mit Flüchtlingen schon garnichts am Hut, die haben 25 Syrer aufgenommen. GB will raus aus der EU von D und Fr.

Trump ist der Hecht im Karpfenteich, umso mehr wie die Karpfen sich gegenseitig nicht die Butter auf dem Brot gönnen.

Dass hier seitens der deutschen Presse eine Front "Alle gegen Trump" aufgebaut wird ist also mehr als lächerlich.  

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42#16

 
  
    #70619
27.05.17 16:32
Merkel und Marcon "authentisch"  - Sorry, ich lach immernoch....  
Angehängte Grafik:
affe_(2).jpg
affe_(2).jpg

3939 Postings, 3114 Tage DreiklangMerkel ist hochideologisch, nicht authentisch

 
  
    #70620
3
27.05.17 16:58
..Sie kommt nicht im Entferntesten authentisch rüber. Sie kann keine Reden halten bzw. die Reden klingen stets wie belangloses Gestammel. Sie könnte ebenso 1000fach wiederholen: "Und der Mond ist aus grünem Käse gemacht". Sie hat aber einen ideologisch motivierten Plan, der nämlich darin besteht, die klassische bürgerliche Gesellschaft abzubauen. (Irgendwie muss doch noch die Überlegenheit des sozialistischen Gesellschaftsmodells der DDR bewiesen werden).

Überzeugend vertreten kann man das nicht, schon deshalb nicht, weil eine alternative Perspektive fehlt - das merkt Merkel auch, und zwar ständig - aber eines hat sie prima hinbekommen: Die eigene Partei komplett auszuräumen und in eine Kaderpartei umzuwandeln. Als Roland Koch 1999 im hessischen Wahlkampf eine Anti-Doppelpass-Kampagne fuhr (ein quasi-populistischer Wahlkampf) , wollte Merkel das unterbinden - konnte sich aber nicht durchsetzen. Das würde heute so nicht mehr möglich sein - die CDU ist inzwischen von oben her perfekt durchstrukturiert.

Irgendwann ist die Merkel-Ära zu Ende - und dann wird in der CDU das Aufwachen beginnen: Wie konnten wir uns nur so sehr aufs Kreuz legen lassen? Nun, man muss fairerweise sagen, dass Helmut Kohl auch schon in der eigenen Partei Narrative über Inhalte setzte (z.B. "die große Euro-Erzählung") und in der CDU das "Nachfragen sind unerwünscht, hinterfragen geht gar nicht"-Prinzip  durchgesetzt und  es damit Merkel leicht gemacht hat.

 

606 Postings, 1498 Tage gnomonsondern die EU gegenüberzustellen ist

 
  
    #70621
27.05.17 17:28
>Die EU ist zerstritten wie nie, zudem sitzen noch Japan und Kanada am Tisch.<

ich sprach von den europäischen einzelstaaten, die nicht den USA hinsichtlich bip und bevölkerung gleichzusetzen sind. ob die eu zerstritten ist oder nicht, hat in der gegenüberstellung keine relevanz, sie ist jedenfalls in der grösse des marktes und der geesamtbevölkerung mit den USA in vergleich zu setzen, ob es dir "konservativen" passt oder nicht.

mit deiner ansicht von konservativ beleidigst du alle tatsächliche konservativen und deren allfällige intelligenz. es fehlt dir nicht nur an respekt sondern auch an schamgefühl, zumindest hier auf deiner virtuellen lebensbühne.  

606 Postings, 1498 Tage gnomongesamtbevölkerung, tatsächlich

 
  
    #70622
27.05.17 17:29

606 Postings, 1498 Tage gnomonSorry, ich lach immer noch

 
  
    #70623
27.05.17 17:33
wenn gar nichts mehr geht, lachen geht immer, bis hin zum galgenhumor.
lies dich lieber ein wenig ein zum thema autentizität, dann kannst immer noch lachen..
und sowas hatte eine eins in der schule...  

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42hat in der gegenüberstellung keine relevanz

 
  
    #70624
27.05.17 17:36
Das wäre der Fall, wenn die EU ein homogener Block mit gemeinsamen Interessen wäre.

Das Gegenteil ist jedoch der Fall, im Prinzip kocht jeder sein eigenes Süppchen. Man schau mal auf Frankreich, das Deutschland ähnlich als Ursache der meisten eigenen Probleme sieht wie Trump. Wenn Trump also den Exportüberschuss von D anschwärzt, dann klatsche Marcon doch unterm Tisch Beifall.

Und wenn der Flüchtlingsdeal von Trump torpediert wird, dann kann Theresa Mey nur beipflichten. Die Briten haben Calais-Dover in eine Festung verwandelt.

Die EU spricht nicht mal in der Außenwirtschaft eine Sprache, deswegen gibt es ja kaum Handelsabkommen mit der Welt. Übrigens einer der Hauptgründe, warum das weltweit vernetzte EU raus will, damit sie nmlich eigene Handelsverträge machen.

Insofern: Die EU ist ein Wirtschaftsblock, der aber intern zerstritten ist. Daher den USA wenig entgegensetzen kann.  

606 Postings, 1498 Tage gnomon#620 merkel

 
  
    #70625
27.05.17 17:37
autentizität hat nichts mit rhetorischer begabung zu tun, ersteres ist charakter/wesensart letzteres ist talent.  

606 Postings, 1498 Tage gnomon#618 trump

 
  
    #70626
27.05.17 17:39
>Dass hier seitens der deutschen Presse eine Front "Alle gegen Trump" aufgebaut wird ist also mehr als lächerlich. <

da bin ich vollkommen einverstanden.  

16057 Postings, 2304 Tage zaphod42autentizität hat nichts mit rhetorischer begabung

 
  
    #70627
27.05.17 17:42
NEin, aber mit Ehrlichkeit und vor allem Treue zur eigenen Überzeugung/der eigenen Partei

Und da ist bei Merkel und Marcon Fehlanzeige. BEides Maulhelden, die ihr Fähnchen nach  dem Wind der neuesten Umfrage richten.

Früher nannte ,man sowas Machtgeilheit. Heute Authenzität. O Tempore, o mores.  

26418 Postings, 3276 Tage Fillorkillreihe parallelgesellschaften

 
  
    #70628
27.05.17 17:44
heute: die 7 % Welt der Dreiklangs

In dieser anderen, bislang virtuellen Welt ist bereits möglich geworden, was man sich auch 'in echt' wünscht - nämlich wasserdichte Grenzen, die störende Personen und störende Gedanken effektiv draussen halten können. So weit so gut, aber ein kleines Problemchen gibt es doch, denn Informationen über die äussere Welt dringen wenn überhaupt nur gefiltert herein und werden dann doch rasch als vermeintlicher Fake enttarnt. Hat auch ein wenig mit der Struktur als Kaderpartei zu tun, in der Hinterfragen unerwünscht ist, weshalb sich gerade antikritische Charaktere so gut aufgehoben wissen.

So kommt es dann, dass man sich kollektiv an den Kopf fasst, wenn man hören muss, dass es draussen Leute geben soll, die Zuwanderung nicht für ein Problem halten. Die andere Probleme kennen als Zuwanderung zu begrenzen und rückabzuwickeln - und das, obwohl sich in dem Topic zuhause in der Filterblase alle zu 100% sicher waren.

Dreiklang, der in dieser anderen Welt die Rolle eines alternativen Staatsmannes (' die Reden von IM Merkel hilfloses Gestammel') einnimmt und der einer Art fiktivem Notstandskabinett vorsteht, hat das einmal mehr sehr schön ausgedrückt: 'Wass allerdings ausgerechnet Italien , vertreten durch den Ministerpräsidenten, reitet, die Massenmigration über das Mittelmeer als "Chance" zu sehen  - statt als Gefahr - das bleibt völlig unerfindlich, es sei denn, man folgt der Erzählung, dass die Mafia die Sache in der Hand hat...'

Ja, das ist schon ein Hammer. Jedenfalls in der Binnenpersperspektive.  
-----------
diversity is our strength

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2824 | 2825 | 2826 | 2826  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Amazon.com Inc.906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TeslaA1CX3T
AURELIUSA0JK2A
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R