Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 246 1158
Talk 78 530
Börse 123 384
Hot-Stocks 45 244
DAX 29 85

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 448
neuester Beitrag: 15.09.14 11:23
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 11197
neuester Beitrag: 15.09.14 11:23 von: HeSchul Leser gesamt: 770073
davon Heute: 1515
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448  Weiter  

3545 Postings, 3562 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    #1
45
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448  Weiter  
11171 Postings ausgeblendet.

189 Postings, 365 Tage manni1909Japan

 
  
    #11173
2
14.09.14 13:53
erlebt nächsten Samstag  das Zusammentreffen von Shinji Kagawa und Shinji Okazaki in Mainz
beim "18:30 UHR  -Spiel des Tages-". (4. Spieltag)

Könnte mir erhöhtes Medienaufkommen vorstellen.
Okazaki ist Führender in der Torjägerliste.
2 der Besten, von 11 japanischen BL-Spielern, duellieren sich mit ihren Clubs aus Dortmund und Mainz.
 

189 Postings, 365 Tage manni190915. Oktober

 
  
    #11174
2
14.09.14 14:06
wird das Büro in Singapur eröffnet.

Könnte mir vorstellen, dass man dann erste Zahlen zum Kagawa Boom erfährt.

Keine Beträge, aber Stückzahlen und Klicks.

14. November kommen dann die Zahlen für das 1. Quartal (Juli-Sept).  

3095 Postings, 1837 Tage velmacrot@manni1909 zu #11171

 
  
    #11175
1
14.09.14 19:31
ist sehr nett, dass du dir Gedanken machst um die Vorbereitung des FC Bayern. Aber richtig belegen kannst du deine pauschale Aussage wohl kaum. Die USA sind ebenso ein riesiger Markt wie Asien. Ganz allgemein gilt, und da sind wir doch alle irgendwo einig, dass der BVB noch mindestens 10 Jahre Dauerpräsenz im europäischen Wettbewerb braucht, um tatsächlich mit den Top-Clubs konkurrieren, auch was die Präsenz im Ausland betrifft. Da kann ein japanischer Superstar auch nicht vieles daran ändern an der Dimension.

Was die vorzeitige Ablöse der Schulden betrifft, da bin ich auch bei Wasserbüffel. Auch wenn man über die Laufzeit mehr Zinsen zahlt als diesen hohen 7 stelligen Betrag macht das schlussendlich keinen finanziellen Sinn, wenn man 100 Mio. + auf der hohen Kante hat, aber 0  € Schulden. Diese Sache ist nur für die Schlagzeile "Watzke hat es versprochen und es wahr gemacht: Der BVB ist schuldenfrei".  

1800 Postings, 79 Tage Astragalaxia1ich haette da

 
  
    #11176
1
14.09.14 19:36
nen topp vorschlach: die hundert werden gewinnbringend an der boerse in einen fussball-club investiert und die aktien dann bei fuffzehn euro wieder verhoekert...kurz nachdem ich ausgestiegen bin...
.-)  

661 Postings, 648 Tage WasserbüffelFalls man nun auf der nächsten HV

 
  
    #11177
1
14.09.14 21:49
sich kein ARP (Aktienrückkaufprogramm) genehmigen lässt, dann verliere ich langsam den Glauben an gewisse strategische Fähigkeiten des Managments.

Man muss das dann genehmigte ARP nicht auf jeden Fall ausnutzen oder ausüben und Aktien kaufen.
Es wäre nur fahrlässig sich ein solches ARP nicht genehmigen zu lassen, falls wir doch mal (schwarzer Schwan) einen Dax unter 5000 oder einen Dow unter 10000 und vor allem die BVB-Aktie unter 4 Euro erleben sollten.

Beim ARP besteht ja kein genereller Zwang auf Teufel komm raus zu Höchstkursen Aktien zu kaufen, es ist nur immer ganz gut, wenn man mehrere Optionen hat, auch wenn man diese nicht immer alle und nicht immer sofort ausüben muss.
Es gibt meines Wissens nach nur den Termin der HV (Hauptversammlung) wo dies genehmigt werden kann.
Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.  

661 Postings, 648 Tage Wasserbüffelnochmal zum Thema Anleihe

 
  
    #11178
14.09.14 21:53
Ich bin kein Finanzprofi, jedoch würde mich immer noch interessieren zu welchem Zinssatz der BVB eine Anleihe herausgeben könnte.

Angenommen der BVB würde eine 20 jährige Anleihe mit 100 Mio. Euro und 3% Zinsen ausgeben.
Angenommen die Zinsen steigen in 5 Jahren wieder auf 5% Leitzinssatz.
Wo würde die Anleihe dann notieren?
Bei 100% oder eher bei 90% oder darunter?

Man könnte die Anleihe also in Hochzinsphasen sehr günstig am Markt (zumindest teilweise) wieder einsammeln.

Mir erschliesst sich die Logik des Schuldenfreiseins immer noch nicht.

 

82 Postings, 78 Tage insightfulnewsalso nochmal vorfälligkeit

 
  
    #11179
14.09.14 22:11
es geht doch nicht nur darum, dass über die laufzeit die zinsen zu einem ingesamt höheren betrag führen, sondern auch darum, dass die zukünftigen tilgungsraten entfallen!!! ersteres lässt sich der gläubiger entschädigen, letzteres steht dem bvb zukünftig zur verfügung...  

3095 Postings, 1837 Tage velmacrot@insightuflnews

 
  
    #11180
1
14.09.14 23:39
Stimmt natürlich, wenn du es so siehst. Das Blöde ist nur, dass man jetzt halt auf einen Klaps 40 Mio. € + Strafzahlung los sein wird, anstatt die Tilgungsrate von 40 Mio./Laufzeit plus Zinsen pro Jahr.  

435 Postings, 756 Tage Moppo11Der Aktionär,

 
  
    #11181
1
15.09.14 09:15

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheDer Aktionär sieht kurz- bis mittelfristig eher...

 
  
    #11182
15.09.14 09:33
...einen Kursrückgang.

Das lässt sich jedenfalls sowohl aus dem "Die BVB-Aktie bleibt langfristig ein Kauf!" als auch aus dem abgebildeten Chartverlauf mit viel Luft bis zum eingezeichneten Aufwärtstrend ablesen.

Wir werden sehen.  

70785 Postings, 5298 Tage KatjuschaSo ein quatsch Tscheche !

 
  
    #11183
15.09.14 09:41
Ein Aufwärtstrend bedeutet nicht dass man bis zur trendlinie runter muss. Ganz im Gegenteil.  

1800 Postings, 79 Tage Astragalaxia1das käseblatt

 
  
    #11184
15.09.14 09:46
und viel blabla...die übliche phraserei in verbindung mit nicht-benennung eines fairen kursziels...wenn man schon mit "langfristig ein kauf" anfängt, sollte man zumindest in der lage sein, auch ein kursziel definieren zu können...zumal dieses erst "langfristig" ja schon lustich is...

ich konnte diesem blatt noch nie wirklich was abgewinnen, auch wenn viele kleinanleger anscheinend darauf abfahren...

 

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheImmer schön ruhig bleiben Katjuscha

 
  
    #11185
15.09.14 09:47
Den "Quatsch", den Du beschreibst hatte ich auch nicht behauptet.  

70785 Postings, 5298 Tage Katjuschadoch, hattest du

 
  
    #11186
15.09.14 10:33

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheWer lesen kann ist klar im Vorteil

 
  
    #11187
15.09.14 10:35

70785 Postings, 5298 Tage Katjuschavor allem verstehendes lesen

 
  
    #11188
15.09.14 10:38
aber erklär mir dummbeutel doch mal wie es gemeint war, wenn du schreibst, dass DerAktionär kurz/mittelfristig eher einen Kursrrückgang sieht, weil man das daraus schließen könne, dass noch reichlich Luft zum Aufwärtstrend besteht!

Da scheint es offensichtlich wieder ein Missverständnis zu geben, wie man Charttechnik zu verstehen hat.  

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheAuch das habe ich nicht geschrieben

 
  
    #11189
15.09.14 10:49

Zentral ist die Aussage vom Aktionär:

"Die BVB-Aktie bleibt langfristig ein Kauf!", die neben vielen fundamentalen Aussagen auch damit untermauert wird, dass sich die Aktie in einem langfristigen Aufwärtstrend befindet.

Allerdings hat sie sich - nach der freilich diskussionswürdigen Zeichnung vom Aktionär - ziemlich weit von diesem langfristigen Aufwärtstrend nach oben entfernt und hat zudem mittelfristig einen Abwärtstrend ausgebildet, der ebenfalls eingezeichnet worden ist.

Ich denke, dass der Aktionär davon ausgeht, dass hier noch etwas weiter konsolidiert wird, bevor es wieder aufwärts geht. Von einer Konsolidierung bis zum Aufwärtstrend habe ich nie gesprochen.


 

70785 Postings, 5298 Tage Katjuschahab ich dich also 100%ig richtig verstanden

 
  
    #11190
15.09.14 10:55
Ich halte deine Interpretation nunmal für nicht richtig.

Du redest davon, dass du aus der Tatsache, dass sich der Kurs vom Aufwärtstrend relativ weit entfernt hat, schließt, Der Aktionär würde von einer Konsolidierung ausgehen.

Das ist nunmal Quatsch aus charttechnischer Sicht. Du missinterpretierst die Bedeutung von Aufwärtstrends. Genau das wollte ich dir die ganze Zeit sagen. Nur weil man Luft bis zur Trendlinie hat, bedeutet das nicht, dass man jetzt konsolidieren muss, ob nun genau bis zur Trendlinie oder nicht. Das spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist, im Aufwärtstrend zu sein. Mehr zeigt er gar nicht an. Man kann da 100% oder 200% oder auch nur 10% über der Trendlinie sein. Spielt keine Rolle.

Anders wäre es wenn es kurzfristige Verkaufssignale geben würde, beispielsweise bei den Indikatoren oder wenn innerhalb des langfristigen Aufwärtstrends kurzfristige Abwärtstrend bestehen würden.  

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheGut, dass ich Dich hab', um mich selbst besser zu

 
  
    #11191
15.09.14 11:07
verstehen. ;-)

Mir ist völlig klar, dass man  nicht konsolidieren  muss, nur weil man Luft bis zum Aufwärtstrend hat. Wenn Du nicht aufhörst, mir trotzdem das Gegenteil zu unterstellen, kommen wir halt nicht zusammen.
 

70785 Postings, 5298 Tage Katjuschaich hab nicht behauptet, du hättest

 
  
    #11192
15.09.14 11:11
gesagt, man müsse konsolidieren.

Du hast aber behauptet, DerAktionär würde davon ausgehen.

Mehr hab ich nicht gesagt. Wenn du also von genauem Lesen sprichst, musst du das auch selbst beherzigen!


Wo ist denn überhaupt das Problem? Ich hab dich lediglich darauf hingewiesen, dass ich deine Interpretation des Charts von DerAktionär für falsch halte. Da muss man jetz nich gleich beleidigt sein.  

33 Postings, 244 Tage Plumbs09könnt Ihr Euren Kleinkrieg per BM austragen ??

 
  
    #11193
15.09.14 11:19

70785 Postings, 5298 Tage Katjuschanööö

 
  
    #11194
15.09.14 11:20

250 Postings, 1203 Tage Der TschecheIst gut - jedenfalls geht der Aktionär

 
  
    #11195
15.09.14 11:20
kurz/mittelfristig nicht von steigenden Kursen aus beim BVB.

Von mir aus können wir das auch ausschließlich aus dem "LANGFRISTIG" ein Kauf ablesen.  

240 Postings, 417 Tage HeSchulVorfälligkeitsentschädigung

 
  
    #11196
15.09.14 11:23
Bei einem Darlehen von 40 Mio und einem Zinssatz von 7 % (angenommen) - was Watzke jetzt ablösen würde, wurde in den vergangenen Jahren mit 2,8 Mio Zinsen als Betriebsausgaben das Ergebnis gedrückt.

Jetzt im Jahr 2014 wird die hohe einstellige Vorfälligkeitsentschädigung das Ergebnis mit 7-9 Mio € nach unten drücken...

(nur mal so zur Info).  

70785 Postings, 5298 Tage Katjuscha"jedenfalls" ?

 
  
    #11197
15.09.14 11:23
Also ich kann in dem Artikel keinerlei Aussage von DerAktionär erkennen, wo man davon spricht, dass man NICHT von steigenden Kursen kurz/mittelfristig ausgeht.

Genau das ist der Punkt. Weder fundamental noch charttechniscch kommt man zu diesem Urteil.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben