Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 66 393
Talk 25 289
Börse 32 74
Hot-Stocks 9 30
Rohstoffe 11 26

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 10964
neuester Beitrag: 24.11.17 16:25
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 274081
neuester Beitrag: 24.11.17 16:25 von: iramostos Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 3989
bewertet mit 305 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10962 | 10963 | 10964 | 10964  Weiter  

7871 Postings, 4966 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 
  
    #1
305
18.08.06 12:01

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10962 | 10963 | 10964 | 10964  Weiter  
274055 Postings ausgeblendet.

17047 Postings, 2916 Tage WeltenbummlerUmsatz noch Extrem niedrig

 
  
    #274057
22.11.17 14:49

536 Postings, 162 Tage iramostosthats rpm

 
  
    #274058
1
22.11.17 15:50
immer strikt korrekt und hart am wind. :-))
du hast recht mit deinem posting.
es ist nicht egal ob cumex oder cum cum
es war von mir ironisch gemeint im sinne des altbekannten kölnerspruches
?et es noch emmer jood jejange?
ich denke diese detaillierte erklärung seitens rpm nutzt nicht wenigen.
trotzdem bleibt für mich das wichtigste 31.12.17  cbk < 13 ? :-)) ganz ehrlich  

536 Postings, 162 Tage iramostostja jamaika aus

 
  
    #274059
22.11.17 16:50
also die kohle für die ds fließt weiter, nur die investition für die zukunft bleibt auf der strecke
wenigstens etwas  
hätten wir amiverhältnisse, hätten wir jamaika ?.wetten das !!!
https://www.onvista.de/news/...toppschild-fuer-neue-ausgaben-80091207
(m.m.)  

1685 Postings, 2829 Tage macumbakeine Strafen oder Nachteile zu erwarten

 
  
    #274060
1
22.11.17 16:56
verwundert mich dass man darüber spekuliert.
Der Bund will die Commerzbank gewinnbringend verkaufen da wird er alles tun um einen unsinnigen und unrealistischen Schaden durch nachträgliche Strafen oder Schadenersatz zu verlangen der laut Gesetz wahrscheinlich vor Gericht nach vielen Jahren und weiteren Mio noch nichtmal sicher einzutreiben wäre...

zudem haben ja die kriminellen profitiert - sollen sie es doch von Maschmeyer und co zurückfordern..davon hab ich nichts gehört

ergo..

Commerzbank weiter long bis zur nachricht...
Daher-- keine Zahlungen im Cumex oder cumcum von der Commerzbank...
mit der Nachricht in 2-3 Wochen wird der Kurs dann auch wieder in Richtung Verkaufspreis 18 Euro
klettern
gute TRades.  

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorna klar wird das so sein

 
  
    #274061
1
22.11.17 17:02
das Auf und Ab bewirkt,dass Schwachnervler rausgehen.

Das funktioniert auch immer.

Die die rein gehen gehen erst wieder bei deutlich höheren Kursen rein - da sage ich aber bald 4 Jahre.

Nur irgendwann wenn der Trend kommt ist das halt so ...genau wie das jetzt der FAll ist.

Es gibt dann halt irgendwann nurnoch billig und der Weg nach oben wird frei.

Argumentativ ist sowieso absolut alles weggefegt was hätte einen niedrigeren Kurs bzw Kurse unter Buchwert begründen können.

Jetzt dann die Post ab und auf geht´s zur 18 ?

-----------
Grüße
Ehrlich

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorjetzt wird schön das letzte Tröpfchen

 
  
    #274062
1
22.11.17 17:58
abgeschüttelt und dann kommt der nächste Anstieg ...

mal sehen wie lang das dauert bis der letzte Trader erkannt hat,dass er nie was verdient hat die ganze Zeit.

weil immer der Gewinn durch höhere Kurse wieder gefressen wurde.
-----------
Grüße
Ehrlich

15837 Postings, 3993 Tage RPM1974Interessant

 
  
    #274063
2
23.11.17 08:29
Keiner erwartet irgendetwas relevantes aus CumEx und CumCum.
Aber eine Absage soll den Preis treiben?

10 Mio Strafe würden ca. 2% des Jahresüberschusses 2018 von CoBa ausmachen.
(Bei einer DeuBa soll der Betrag <1% sein)
Oder 0,3% von dem was man von einer CoBa verlangt um ihr ein KBV von 1 zuzugestehen.

Wir reden echt von absolut wichtigen Größen! *michwegschmeiß*
Etwas was die Welt bewegt.
FED bleibt ihrer Linie treu und bestätigt ihre Zinsanhebung im Dezember und wie reagiert der Markt?
Euro-Bund Future 163,03 ?  
Überhaupt nicht. Trotz erwarteter Zinserhöhung in USA können Europas Banken kein Promill mehr Zins am Markt erzielen. 5 Jahre 100 000 Darlehen? 0,75% konstant seit 6 Monaten.
Es gilt weiterhin, seit Ankündigung im März Bund 159 Punkte und der beiden Zinserhöhungen der FED, fallende Zinsen in der EURo Zone Bund 163.

Das ist für die Deutschen Banken relevant, nicht um sie 10 Mio (Portokasse) Strafe für CumCums abdrücken müssen.

Keine Ahnung was der Kurs macht. Denn vielleicht legt Cerberus ja ein Übernahmeangebot von 50 EUR pro Aktie raus. Alles ist ja momentan irgendwie, zumindest im Forum, als wahrscheinlich eingepreist.

Frage ist doch, wie hoch muss die FED den Zins erhöhen, das die 80% Anleihen, die CoBa in EURo häalt nicht jedes Jahr 150 Mio weniger Zins abwerfen als im Vorjahr und < 150 Mio Zinsergebnis hat sie erst bei Bond 160.

150 Mio geringeres Zinsergebnis. Das allein ist 10 Mal der CumCum Effekt. Und CuMCum ist ein Einmaleffekt.  Zins wird jedes Jahr mindestens 1 Mal fällig.
Meine Meinung  

11989 Postings, 5131 Tage inmotionDr. E

 
  
    #274064
1
23.11.17 08:30
wie oft denn noch?

Das ist ermüdend.......................  

21433 Postings, 1279 Tage Lucky79Diese Höhenluft hat der CoBa

 
  
    #274065
1
23.11.17 08:53
nicht gut getan... :(  

15837 Postings, 3993 Tage RPM1974kleiner 150 Mio Zinsergebnis weniger heißen muss

 
  
    #274066
23.11.17 09:10

536 Postings, 162 Tage iramostoswie sprach man gestern

 
  
    #274067
2
23.11.17 09:39
jetzt werden noch die letzten tröpfchen abgeschüttelt und dann gehts ab nach 18.
eins kann man über dieses coba forum sagen, einen unterhaltungsfaktor hat es
aber jetzt wird alles ganz, ganz schnell gehen ehrlich
ich sehe schion die 18 am horizont aufblitzen super ehrlich (ima+lmaa+m.m.)    

536 Postings, 162 Tage iramostosInformatives für unsere Zappzarapptoren

 
  
    #274068
2
23.11.17 14:34
Es dürfte hiermit wohl klar sein wann es sich lohnt früh aufzustehen und wann man mal etwas länger liegenbleiben kann  :-)
Wie sich die Dax-Börsenmonate seit 1959 entwickelt haben
Januar-Performance
Viele Anleger glauben, der Januar sei der Börsenmonat mit der höchsten durchschnittlichen Performance. Weit gefehlt. Mit plus 0,78 Prozent ist das ein durchschnittlicher Monat, der im Vergleich zu den anderen elf nur auf Rang fünf liegt. Für die Berechnungen seit dem Jahr 1959 hat die Baader Bank den Dax seit Juni und die Vorläuferindizes der Börsenzeitung (1981 bis 1988) und den Hardy-Index (1959 bis 1981) genommen.
Februar-Performance
Bereits im zweiten Monat des Jahres halbiert sich im Vergleich zum Januar die durchschnittliche Performance und beträgt nur noch 0,33 Prozent. Das bedeutet Rang acht.
März-Performance
Wer hätte das gedacht? Der März ist der beste Börsenmonat. Durchschnittlich sind die Kurse um 1,54 Prozent gestiegen - deutlich höher als in den Monaten November und Dezember, in denen die meist lukrative Jahresendrally stattfindet.
April-Performance
Doch nur einen Monat später halbiert sich das Plus auf 0,76 Prozent - Platz sechs in der Statistik für den Monat April.
Mai-Performance
"Sell in May and go away" lautet das bekannte Börsensprichwort und bei der durchschnittlichen. Vom Jahresanfang betrachtet ist der Mai der erste Monat mit einem negativen Entwicklung- Die beträgt minus 0,12 Prozent und damit Rang neun.
Juni
Und in den folgenden Monaten geht es weiter runter: Im Juni sinkt die durchschnittliche Performance auf minus 0,27 Prozent und damit auf den neunten Platz der Börsenmonate.
Juli-Performance
Ein kurzes Comeback zeigt der Juli, die durchschnittliche Performance seit 1959 ist mit plus 0,79 Prozent wieder positiv und hieven den Zeitraum auf den vierten Platz.
August-Performance
Doch bereits im August geht es wieder abwärts mit minus 0,33 Prozent und damit der vorletzte Rang in der Börsenstatistik.
September-Performance
"Für Börsenspekulanten ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Januar, März, April, Mai, Juni und Juli, bis Dezember", sagte einst der Schriftsteller Mark Twain. Doch, zumindest im Durchschnitt gesehen, ist nur der Monat September gefährlich. Mit 1,86 Prozent übertrifft das Minus alle anderen Monate mit deutlichem Abstand, der September ist Schlusslicht.
Oktober-Performance
"Ein Crash-Monat Oktober mag zwar dramaturgisch reizvoll sein. Und sicher hat es üble Exemplare dieses Monats an den Aktienmärkten gegeben, z.B. 1987 oder 2008. Außerdem hat sich seit Jahresbeginn u.a. im DAX ein ordentlicher Kurspuffer angehäuft, der zu Gewinnmitnahmen einlädt", meint Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baader Bank. Doch gegenüber dem September muss der Oktober nicht gefürchtet werden. Historisch betrachtet verzeichnete der Dax in diesem Monat sogar ein Plus von 0,75 Prozent.
November-Performance
Und nun zur Jahresendrally: Der beste Monat ist dafür der November mit einer durchschnittlichen Performance plus 1,35 Prozent. Damit ist dieser Monat der zweitbeste hinter dem März.
Dezember-Performance
Gegenüber dem Monat November fällt der Dezember etwas zurück. Das durchschnittliche Plus beträgt 1,13 Prozent und damit Rang drei der Börsenstatistik.
(m,m,)  

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorRpm

 
  
    #274069
23.11.17 17:32
du leitest da Zahlen ab...

unfassbar.

Nicht davon hat irgendeine Relevanz.

Lediglich die Zahlen ..die jüngsten und die von Q4 2017 sind von Wichtigkeit.

Alles andere .. ist hohle Kohle.
-----------
Grüße
Ehrlich

181 Postings, 4510 Tage BaffoQ4 2017 sind unwichtig...wichtig ist der

 
  
    #274070
23.11.17 21:00
Ausblick und die Zahlen 2018.....und die dürften und müssen besser als ursprünglich geplant bei 4.0 werden.  

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorLetzte Chance

 
  
    #274071
23.11.17 21:18
Vorbei !

Wir haben lange zugesehen aber die Einstandskurse kommen wieder ... und mit ihnen....

eine fair bewertete Coba.

Die Zeiten des Kursverfalls sind vorbei.

-----------
Grüße
Ehrlich

181 Postings, 4510 Tage BaffoCitigroup: DB 9,50? und Coba 13,50?

 
  
    #274072
23.11.17 21:36
Die US-Bank Citigroup sieht trotz der jüngsten Anteilskäufe des US-Finanzinvestors Cerberus einen Zusammenschluss der Deutschen Bank und der Commerzbank als...
 

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorbaffo danke

 
  
    #274073
23.11.17 22:09
das ist Klientelpolitik quasi.


Deuba stuft Coba auf 9,5 ? ein weil sie die Konkurrenz nicht höher einschätzt als sich selbst - weil das ist ja schlecht fürs Image.

Citigroup dementiert Fusionsgerüchte um diesbezüglich Euphorie usw zu bremsen weil man will keine starke Deutsche Commerz - Bank

Weil das die Eurozone und Deutschland zu stark macht.

Ergo jeder macht schlecht wovor er Angst hat ... das machen Politiker doch genau so .... was anders und besser ist, ist die rechte Ecke ... ist radikal.

Lachhaft aber leider noch zu effektiv.



-----------
Grüße
Ehrlich

536 Postings, 162 Tage iramostosklärungsbedarf

 
  
    #274074
24.11.17 08:52
# 4072  bezügl. Dieses artikels nicht die dbk hat cbk eingestuft sondern die us bank citygroup
und zwar dbk sell kz 9,5 und cbk buy kz 13,5
deswegen meine frage im dbk forum
ob es sich da um einen zahlendreher handelt oder ich was in der letzten zeit verpasst habe ???
oder wissen da einige was, was die mehrheit noch nicht weis ???
rpm's u. xo's meinung würde mich mal interessieren und wäre auch mit einem einfachen ?blödsinn, schwachsinn oder mumpitz? zufrieden ;-)  

 

181 Postings, 4510 Tage BaffoBin zwar nicht rpm aber halte es für

 
  
    #274075
1
24.11.17 08:56
Blödsinn die DB mit kz 9,5 einzustufen.  

129 Postings, 1169 Tage Portfolio 46Blödsinn?

 
  
    #274076
2
24.11.17 09:29
Sind Analysen nicht in den meisten Fällen Blödsinn?  

129 Postings, 1169 Tage Portfolio 46Seitenlinie..

 
  
    #274077
24.11.17 11:03
Jetzt wird es doch langsam heiß an der Seitenlinie, oder ?Bahnsteigkante?.
Obwohl man ja bekanntlich keinem fahrenden Zug nachlaufen soll.  (Börsenweisheit  3.178)
Andererseits, wie hieß es damals im Werbespot eines Rieg..-Herstellers?
Ob ER jemals wiederkommt?    

Pf  

5497 Postings, 2368 Tage DrEhrlichInvestorja jetzt seh ichs

 
  
    #274078
24.11.17 12:34
selbst ich muss sagen,dass mein Argument ja auf einen anderen Sachverhalt hinweisen sollte.

Jetzt ist in der Tat 9,5 ...13,5..

Das ist definitiv ein Zahlendreher ...auch wenn das umso witziger ist das mal so aufgetischt zu bekommen.

Man sieht ...es ist Obst im Haus.
-----------
Grüße
Ehrlich

181 Postings, 4510 Tage Baffo@DrE

 
  
    #274079
24.11.17 12:44
das ist kein Zahlendreher.....das sind deren offizielle Einschätzungen.  

15837 Postings, 3993 Tage RPM1974Dr E

 
  
    #274080
24.11.17 15:00
Du hast ja so Recht, nur Q3 und Q4 2017 zählen und weil ich Q4 2017 noch nicht habe, nur den Forecast lasse ich mir Q3 noch einmal auf der Zunge zergehen.
Q3 2017
Erträge                    Total    2511  
Risikovorsorge        Total      168
Verwaltungskosten Total     1714
oper Ergebnis         Total       629

Sondereffekte darin
Q3 2017                 Total
Verkauf des Towers. 225 Mio Gewinn
Das gibt's nur 2 Mal, das kommt nie wieder, das war zu schön um wahr zu sein.
Erster Tower wurde 2010 verkauft. Dresdner Tower
Zweiter Tower wurde 2017 verkauft. Commerzbank Tower.
Auf mehr Tower hat die Commerzbank weder Vorkaufsrecht, noch Eigentumsrecht.
Alle beiden Tower verkauft
Verkauf Concardis. 89 Mio Gewinn
Das gibt's nur 2 Mal, das kommt nie wieder, das war zu schön um wahr zu sein.
Erster Kartenhändler VISA verkauft 2016
Zweiter Kartenhändler Concardis, verkauft 2017
An mehr Kartenhändler ist Commerzbank nicht beteiligt und kann somit auch keine weiteren verkaufen
Auflösung der Consumer Finance als Joint Venture Gewinn 160 Mio.
Das gibt's nur 1 Mal, das kommt nie wieder, das war zu schön um wahr zu sein.
Auch dieses Joint Venture kannst Du nicht 2 Mal Auflösen und die stillen Reserven heben.

Und ohne die Sondereffekte
oben genannt, die nie wieder kommen schreibt Engles extra auch hin

Q3 2017 ex Sondereffekte
Erträge                    Total    2009  
Risikovorsorge        Total      168
Verwaltungskosten Total     1714
oper Ergebnis         Total       127

und Q4 wird wohl noch schlechter als Q3 und hat keinen einzigen positiven Sondereffekt. Aber noch aus dem Joint Venture einen negativen Sondereffekt
-28 Mio

Über Q4 reden wir, wenn es da ist.
Aber einen Forecast kann man doch schon nennen
                          1990 Erträge, davon -28 Mio Sondereffekt JV
Risikovorsorge     190 Mio mindestens aussage Engels Summe über 800 Mio
SG&A                 1700 Mio
somit op                   0 Mio
Meine Meinung  

536 Postings, 162 Tage iramostosund was mag erst derjenige

 
  
    #274081
24.11.17 16:25
der an bahnsteigkante steht, denken wenn er erfährt dass der zug den er verpasst hat 2 std. später  schwer verunglückte ( bahnregel 3218  nimm keinen zug von dem du nicht weißt wo er dich hinbringt )  ist genauso wie mit dem obst, was nütz das schönste obst wenn permanent alles nach pflaume schmeckt
stabd der nachfrage 16 x blödsinn, 6 x schwachsinn und 1 pflaume :-) (ima+lmaa+m.m.)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10962 | 10963 | 10964 | 10964  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben