Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 336 2721
Börse 146 1158
Talk 117 934
Hot-Stocks 73 629
DAX 16 260

Microsoft - long-Chance

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 21.08.14 15:06
eröffnet am: 31.05.06 23:46 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 472
neuester Beitrag: 21.08.14 15:06 von: 2teSpitze Leser gesamt: 81863
davon Heute: 55
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  

37404 Postings, 3771 Tage Anti LemmingMicrosoft - long-Chance

 
  
    #1
17
31.05.06 23:46
Abgesehen von der Charttechnik spricht für Microsoft die Einführung des Windows-XP-Nachfolgers "Vista" (64 bit). Die Business-Version soll im November kommen, die Consumer-Version im Januar. Bei MSFT ist bereits eine Demo-Version downloadbar.

Der jüngste Abverkauf (Sturz von 28 auf 23 Dollar) hatte seine Ursache darin, dass MSFT 2,6 Mrd. Dollar in seine Internet-Aktivitäten stecken will: Die Suchmaschine von MSN soll zur ernsthaften Konkurrenz für Google ausgebaut werden. Ballmer hat dies heute noch einmal auf einer Pressekonferenz bekräftigt, was einen weiteren Abverkauf auf 22,75 ausgelöst hat. Ballmer meinte, MSFT habe "einfach zuviel Geld".

Das finde ich nicht sonderlich beunruhigend - und habe heute gekauft. Bald könnte es auch wieder eine dicke Sonderdividende geben (irgenwo MUSS das Geld ja hin).

Im Gegensatz zu Godmode halte ich MSFT wegen der Vista-Einführung auch mittelfristig (1 Jahr) für ein interessantes Investment.



31.05.2006 17:31
MICROSOFT - Kurzfristige Longchance

MICROSOFT (Nachrichten/Aktienkurs) (MSFT / ISIN: US5949181045) : 23,17 $  (+0,08%)

Aktueller Tageschart(log) seit November 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die Microsoft Aktie konnte unser Korrekturziel bei 23,81 $ erreichen und kippte wieder nach unten hin ab. Heute erreicht die Aktie die Unterstützungszone bei 23,01 - 23,14 $. Hier bietet sich eine günstige Longchance mit nahem Stop bei 22,95 $ auf Tagesschlussbasis. Im Idealfall vollzieht die Aktie jetzt eine weitere Aufwärtswelle, wobei sich die Chance auf eine bullische, inverse SKS als temporäre Bodenformation bietet. Dazu muss die Aktie auf Tagesschlussbasis über die Nackenlinie bei 23,94 $ ansteigen, um weiteres Aufwärtspotenzial bis 24,44 - 24,65 $ und darüber ggf. 25,27 - 25,33 $ aktivieren. Fällt die Aktie auf Tagesschlussbasis unter 22,95 $ zurück, wird ein Test des Jahrestiefs bei 22,45 $ wahrscheinlich.
 
Angehängte Grafik:
ddb3204.gif (verkleinert auf 82%) vergrößern
ddb3204.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
446 Postings ausgeblendet.

73 Postings, 557 Tage spaceinvader@xl

 
  
    #448
04.04.14 07:33
Demnächst möchte Microsoft verstärkt ins hardwaregeschäft einsteigen. Ich sehe das nicht negativ, wenn Microsoft das Betriebssystem z.t. Kostenlos rausgibt. Damit kann man die kleinen marktanteile von ein (phone) 8 ausbauen und neuen wettbewerbern wie mozilla oder tizen etwa entgegenhalten.bwarumvsollte jetzt jemand ein verbuggtes mozilla phone kaufen, wenn er für kleines Geld auch ein win phone bekommt. Microsoft kann so die eigenen Dienste pushen und hier ebenfalls mitverdienen. Der schritt zur kostenlosen herausgabe ist dennoch ein radikaler schritt aber wohl notwendig. Es bringt auf Dauer auch nichts anderen Herstellern Geld zu bieten, damit diese die Entwicklung von win phone nicht einstellen, siehe z.b. Samsung. Da kommt dann ein Handy und dann wars das. In wachstumszeiten lieber  marktanteile sichern und neue geschäftsfelder über services generieren.  

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeRisiken überwiegen

 
  
    #449
09.05.14 18:50
Microsoft-Aktie: Erhöhte Abwärtsrisiken überwiegen - Chartanalyse

07.05.14 11:18
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.aktiencheck.de) - Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) notiert aktuell auf der letzten größeren Horizontalunterstützung bei 38,98 US-Dollar und könnte diese bei Fortsetzung der schwachen Marktlage sogar nach unten hin verlassen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Der Bruch des EMA 50 auf Tagesbasis sei ein erstes Anzeichen für die Schwäche der Käufer in der Microsoft-Aktie und könnte weitreichende Folgen haben. Aber erst eindeutige Verkaufssignale würden wirklich zu einem Kursrutsch führen, was Short-Positionen attraktiv mache. Unterhalb von 38,90 US-Dollar seien die Bären klar im Vorteil und sollten die Microsoft-Aktie zunächst bis auf das Kursniveau bei 38,14 US-Dollar drücken können. Darunter könnten sogar Abgaben bis in den Bereich von 37,62 US-Dollar folgen, was auch das Maximalziel bei einem Kursrutsch darstelle.

Auf der anderen Seite könnte allerdings, bevor es zu einem nachhaltigen Bruch von 38,90 US-Dollar komme, ein Pullback einsetzen, der kurzfristig bis an 40,00 US-Dollar reichen könne. Oberhalb von 40,34 US-Dollar kann sogar ein Angriff auf 41,29 US-Dollar einsetzen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". (Veröffentlicht am 07.05.2014)
 

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeXbox

 
  
    #450
14.05.14 10:36
Microsoft kündigt Xbox One ohne Kinect-Steuerung an


13.05.14 18:00
dpa-AFX

REDMOND (dpa-AFX) - Microsoft bietet seine Spielekonsole Xbox One ab Juni auch ohne die Gestensteuerung Kinect an.

Die abgespeckte Variante soll dann für rund 100 Euro weniger im Handel erhältlich sein, teilte Microsoft am Dienstag mit. Mit 399 Euro liegt die Xbox One dann preislich mit Sonys Playstation 4 gleich. Ab Herbst soll der Kinect-Sensor dann separat erhältlich sein. Microsoft hatte seine Bewegungssteuerung bislang als wesentlich für die Konsole betrachtet und eine Entkoppelung ausgeschlossen. Spieleentwicklern sollte garantiert sein, dass sie die Steuerungstechnik in ihren Games integrieren können.

Für Gold-Mitglieder soll es ab Juni auch für die Xbox One exklusive Rabatte und vergünstigte Spiele geben. Zudem sollen Besitzer einer Xbox 360 oder Xbox One auch ohne Xbox-Live-Goldmitgliedschaft nun auf Entertainment-Apps zugreifen können.

Microsoft und Sony liefern sich seit rund einem halben Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihren neuen Konsolen. Den Preisunterschied von rund 100 Euro sahen Marktbeobachter zwar vielfach als gerechtfertigt an, schätzen ihn aber dennoch als Wettbewerbs-Nachteil ein./gri/DP/stk


 

293 Postings, 105 Tage SavallasMal nebenbei gefragt: Dividende?

 
  
    #451
20.05.14 16:05
Ist irgendwo bekannt, wann MSFT Dividene ausschüttet? Finde keine Termine im Netz oder ich bin blind. Danke im Voraus :)  

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeZahlen quartalsweise Divi!

 
  
    #452
20.05.14 17:21

293 Postings, 105 Tage SavallasSurface Pro 3

 
  
    #453
20.05.14 17:35

364 Postings, 1670 Tage TamakoschyMicrosofts-Tablet-wird-groesser-und-leichter

 
  
    #454
20.05.14 21:34

293 Postings, 105 Tage SavallasEure Einschätzung?

 
  
    #455
21.05.14 09:32
Mir gefällt es ausgesprochen gut und die Leistungsdaten wissen auch zu überzeugen. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die Kunden das so möchten, wie MSFT es darstellt. Herr Panay hat ja damit argumentiert, dass die Leute immer zweierlei mit sich rum schleppen (wie auch zu dem Presse-Event gestern) Jeder hat sein Macbook UND sein iPad dabei oder seienn Laptop + irgendein Tablet. Mit dem Surface Pro3 braucht man nur noch dieses eine Gerät und hat das beste aus beiden Welten vereint.

Was denkt ihr so darüber? Für mich wäre es was :)  

5270 Postings, 578 Tage XL___@Savallas

 
  
    #456
21.05.14 09:45
für ein Tablet ist es einfach zu schwer. Gibt es überhaupt schon Daten zum Akku und zur Akkulaufzeit?  

293 Postings, 105 Tage Savallas@XL___

 
  
    #457
21.05.14 11:54
aber gerne hier unten den Link klicken, alle Spezifikationen. Akku beim Webbrowsen bis 9 Stunden.
Surface Pro 3 – das Tablet, das Ihren Laptop ersetzen kann.
Das Surface Pro 3 ist besser als Ihr Laptop und besser Ihr Tablet. Es ist eine Klasse für sich.
 

5270 Postings, 578 Tage XL___@Savallas

 
  
    #458
21.05.14 11:57
BIS ZU 9 Stunden. ich nehme mal an der Optimalfall. Bin auf die ersten Tests gespannt. Ich bleibe aber dabei: Für ein Tablet untauglich. Da kann man gleich ein Ultrabook ( oder auch Netbook ) kaufen.  

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeKZ 44 $

 
  
    #459
23.05.14 17:03
Microsoft-Aktie: Helfen Office 365, Azure und Cloud-Angebote Microsoft beim Vormarsch? - Aktienanalyse

23.05.14 16:36
RBC Capital Markets

Toronto (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von Analyst Matthew Hedberg von RBC Capital Markets:

Fraser Phillips, Aktienanalyst von RBC Capital Markets, rechnet laut einer aktuellen Aktienanalyse im Hinblick auf die Aktien von Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) mit einer sektorkonformen Kursentwicklung.

Nachdem nur noch weniger als 10% der Welt auf XP laufe, seien viele Investoren an Microsoft's Windows-Strategie interessiert. Aber auch Themen wie die Strategie für Nokia, Office 365, Azure und das Cloud-Geschäft stünden auf der Tagesordnung.

Im Hinblick auf Nokia habe das Management geäußert, dass Handys für den langfristigen Erfolg von Microsoft entscheidend seien. Analyst Matthew Hedberg glaubt, dass das Unternehmen in Hardware investieren müsse, um den Anteil der Firmenkunden-Investitionen halten zu können. Office 365 könne weiterhin als eine Art "Home Run" angesehen werden. Mit Hilfe von Azure wolle Microsoft einen größeren Teil der gesamten IT-Investitionen an sich binden, auch in einem Umfeld von generell sinkenden IT-Budgets. Mittels der Cloud-Angebote strebe Microsoft danach, mehr Kunden zu erreichen (mittlere und kleine Unternehmen).

Die Analysten von RBC Capital Markets haben nach eigenen Angaben den Eindruck gewonnen, dass die Stimmung der Investoren bezüglich der Strategie und Zukunft von Microsoft zunehmend positiv werde.

Fraser Phillips, Aktienanalyst von RBC Capital Markets, hält in seiner Microsoft-Aktienanalyse am "sector perform"-Rating sowie am Kursziel von 44,00 USD fest. (Analyse vom 23.05.2014)  

293 Postings, 105 Tage SavallasSimulltane Übersetzung mit Skype

 
  
    #460
28.05.14 12:02
Microsoft: Skype soll Gespräche noch 2014 in Echtzeit übersetzen | heise online
Noch vor Ende des Jahres soll die Beta des Skype Translators veröffentlicht werden. Der soll Gespräche nahezu in Echtzeit übersetzen können und einen großen Schritt in Richtung Universalübersetzer bedeuten – sagt Microsoft.

Das ist doch mal eine tolle Innovation. Star Trek lässt grüßen :)  

293 Postings, 105 Tage SavallasSmartwatch

 
  
    #461
1
30.05.14 13:54
Microsoft entwickelt eine eigene Smartwatch. Das besondere daran soll sein, dass diese mit Windows Phone, iOS und Android kompatibel ist!

Microsoft entwickelt angeblich eigene Smartwatch | heise online
Angeblich will auch Microsoft in den erhofften Wachstumsmarkt Smartwatches einsteigen und entwickelt eine eigene smarte Uhr. Die soll einem Medienbericht zufolge nicht nur mit Windows-Phone-Geräten kompatibel sein, sondern auch zu iOS und Android.
 

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeMaxdome auf Xbox

 
  
    #462
05.06.14 15:04
Maxdome kommt auf Microsofts Xbox One


05.06.14 11:18
dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Online-Videothek Maxdome schließt eine Lücke in ihrem Angebot und kommt auf Microsofts Spielekonsole Xbox One.

Die entsprechende App soll im Sommer verfügbar sein, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Anwendung von Maxdome war bereits über diverse Fernsehgeräte mit Internet-Anschluss sowie über die konkurrierende Spielekonsole Playstation von Sony nutzbar. Der Anbieter aus dem Hause ProSiebenSat.1 ist nach Erhebungen von Marktforschern die Nummer eins im Geschäft mit Video auf Abruf in Deutschland mit einem Marktanteil von 36 Prozent im vergangenen Jahr./so/DP/fbr

 

293 Postings, 105 Tage Savallasmit dem neuen..

 
  
    #463
07.06.14 11:45
Update ist noch viel mehr gekommen bzw. vorbereitet, wie watchever oder brazil now als kompendium-app für die wm  

293 Postings, 105 Tage SavallasMSFT hat sich behebig und

 
  
    #464
07.06.14 11:48
ohne viel tamtam schön über die 30€ marke geschraubt, schee is des
 

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeHochstufung

 
  
    #465
08.06.14 19:35
Microsoft-Aktie: Nadella vor goldenem Start in Richtung Cloud und Mobile, Hochstufung! - Aktienanalyse


05.06.14 18:09
FBR Capital Markets

Arlington (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von Analyst Daniel Ives von FBR Capital Markets:

In einer aktuellen Aktienanalyse äußert Analyst Daniel Ives vom Investmenthaus FBR Capital Markets im Hinblick auf die Aktien von Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Ticker-Symbol: MSFT) die Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Das Maß an Vertrauen in Satya Nadella's Zukunftspläne habe zugenommen, nachdem Microsoft lange Zeit die Chance vertan habe, ein größerer Player bei Tablets und im mobilen Geschäft zu werden. Microsoft stehe mit einer verbesserten Transparenz und der strategischen Fokussierung auf die Bereiche Cloud und Mobile vor einem goldenen Start.

Analyst Daniel Ives zeigt sich optimistisch, was starke Cloud-Angebote angehe (Office 365 oder Azure). Microsoft dürfte die richtigen Schritte unternehmen, um Windows eine erfolgreiche Übertragung in den mobilen Bereich zu ermöglichen.

In ihrer Microsoft-Aktienanalyse stufen die Analysten von FBR Capital Markets den Titel von "market perform" auf "outperform" hoch und erhöhen das Kursziel von 43,00 auf 49,00 USD  

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeCloud

 
  
    #466
19.06.14 13:09
ROUNDUP: Zwei Drittel der 30 DAX-Unternehmen nutzen Microsofts Cloud-Dienste

18.06.14 16:35
dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Beim Cloud-Computing ist von Zurückhaltung der Kunden aus Sicht von Microsoft in Deutschland nichts mehr zu spüren.

Mit BASF gewann der Software-Hersteller einen weiteren Großkunden. Der Chemiekonzern setzt für seine rund 112 000 Mitarbeiter weltweit auf Office 365 von Microsoft. Ziel sei es, alle Mitarbeiter bis 2015 mit dem Dokumentenmanagement oder dem E-Mail-Verkehr in der Cloud zu haben, sagte Thomas Schröder, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, der dpa.

Insgesamt nutzten mit dem Neukunden zusammen zwei Drittel der 30 Dax-Unternehmen Cloud-Dienste von Microsoft, sagte Schröder. Microsoft sei mit dem Rest im Gespräch. Im vergangenen Jahr habe der Anteil noch im einstelligen Bereich gelegen. "Wir haben so viel Cloud-Dienste verkauft, wie nie zuvor."



Auch Unternehmen wie Henkel und Adidas gehören zu den Nutzern von Microsofts Cloud-Diensten. BASF wolle mit Office 365 eine benutzerfreundliche Lösung aufbauen, die die Geschäftsprozesse optimal unterstütze, "unabhängig davon, mit welchem Gerät unsere Mitarbeiter arbeiten", sagte Weibe van der Horst von BASF. Die Cloud soll dabei als integrierte Plattform dienen, um Telefone, Tablets und PCs zu verbinden.

Noch Anfang des Jahres hatte der Branchenverband Bitkom konstatiert, dass sich der Schwung beim Geschäft mit Cloud-Diensten merklich abgeschwächt habe. Viele Unternehmen hätten sich wegen der NSA-Affäre zurückgehalten. Die Stimmung habe sich "komplett gedreht", sagte Schröder. Microsoft habe viel Aufklärungsarbeit geleistet, und die Unternehmen selbst könnten heute besser bewerten, was ihnen bestimmte Dienste nutzen und welche Datensicherheit garantiert werden könne./gri/DP/stw
 

695 Postings, 62 Tage youmake222Microsoft-Chef opfert 18 000 Mitarbeiter für ....

 
  
    #467
17.07.14 16:36

293 Postings, 105 Tage SavallasWindows vNext

 
  
    #469
23.07.14 15:23
Das nächste Windows - 3 Betriebssysteme - 1 Kern!  

293 Postings, 105 Tage Savallaslink dazu

 
  
    #470
1
23.07.14 15:23
Windows vNext: Das nächste Windows – drei Betriebssysteme, ein Kern | heise online
Microsofts Chef Satya Nadella hat nun offiziell bestätigt, was eigentlich längst klar war: Auf PCs, Windows Phones und Xbox soll künftig überall der gleiche Kern laufen. Trotzdem wird Microsofts künftiges Einheitsbetriebssystem keineswegs überall gleich aussehen.
 

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeStopp nachziehen

 
  
    #471
13.08.14 11:37
Microsoft - Stopp nachziehen

13.08.14 11:00
Jürgen Sterzbach

Die bei rund 32,40 Euro eröffnete Long-Position in Microsoft konnte am Vortag leicht um 0,54 Prozent zulegen. Die Aktie befindet sich seit 2009 in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Nun muss der Bereich von 32,40/32,50 Euro nachhaltig überwunden werden. In Folge könnte das Verlaufshoch bei 34,00 Euro auf der Agenda stehen.

Trading-Strategie: Stopp nachziehen

Eine Long-Position wurde über der Marke von 32,40 Euro eröffnet. Es wird darauf spekuliert, dass der Titel seinen Aufwärtstrend wieder aufnimmt. In diesem Fall sollte das alte Verlaufshoch bei 34,00 Euro wieder angelaufen werden. Das Kursziel befindet sich etwas tiefer im Bereich von 33,70 Euro. Der Stopp wird nun von 31,70 auf 31,80 Euro nachgezogen.  

6719 Postings, 3161 Tage 2teSpitzeÄra Ballmer vorbei

 
  
    #472
21.08.14 15:06
Microsoft-Aktie: Letztes Kapitel der Ära Steve Ballmer ist zum Glück vorbei! - Aktienanalyse




20.08.14 16:47
FBR Capital Markets

Arlington (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von Analyst Daniel Ives von FBR Capital Markets:

In einer aktuellen Aktienanalyst äußert Analyst Daniel Ives vom Investmenthaus FBR Capital Markets im Hinblick auf die Aktien von Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Ticker-Symbol: MSFT) die Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Die Analysten von FBR Capital Markets erachten den Rückzug von Steve Ballmer aus dem Verwaltungsrat für positiv. Das Unternehmen könne nun ganz von vorne mit einem unbeschriebenen Blatt beginnen. Der Schatten von Ballmer sei nun weg.

Mit Nokia unter dem Dach von Microsoft und dem laufenden Restrukturierungsprogramm rechnet Analyst Daniel Ives mit einem besseren Umsatzwachstum und einer höheren Profitabilität. CEO Nadella werde schauen, das die richtigen Leute am richtigen Platz seien, um den Wachstumsplänen zum Erfolg zu verhelfen.

In ihrer Microsoft-Aktienanalyse stufen die Analysten von FBR Capital Markets den Titel nach wie vor mit "outperform" ein und halten am Kursziel von 51,00 USD fest.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: kar2dor, Galearis, Rene Dugal, thai09