Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 89 154
Talk 86 116
Hot-Stocks 1 19
Börse 2 19
DAX 0 3

Zahlen von Walt Disney

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 10.02.16 13:42
eröffnet am: 07.11.02 22:33 von: Nassie Anzahl Beiträge: 240
neuester Beitrag: 10.02.16 13:42 von: hclsf87 Leser gesamt: 43130
davon Heute: 16
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

15957 Postings, 5365 Tage NassieZahlen von Walt Disney

 
  
    #1
7
07.11.02 22:33
Walt Disney kann Erwartungen einhalten
Der amerikanische Medienkonzern The Walt Disney Corp. meldete seine Ergebnisse zum abgelaufenen vierten Quartal und Geschäftsjahr 2002.



Der Umsatz im Quartal stieg um 15 Prozent auf 6,7 Mrd. Dollar. Der Quartalsüberschuss lag bei 222 Mio. Dollar oder 11 Cents je Aktie nach einem Gewinn von 188 Mio. Dollar oder 9 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten ebenfalls mit einem Gewinn von 11 Cents je Aktie gerechnet.



Einen Ausblick gab das Unternehmen nicht. Die Aktie schloss bei 18,07 Dollar und notiert nachbörslich bei 18,45 Dollar.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
214 Postings ausgeblendet.

2092 Postings, 697 Tage hclsf87#210 - Ex-Div. - der Tag wurde wohl verschlafen,

 
  
    #216
3
28.12.15 15:58
war irgendwo Anfang Dezember, 10.12. glaube ich. Am 11.01.16, wenn ich mich recht erinnere kommt Dividende / 0,71 US$. Genauer Tag interessiert mich nicht wirklich, weil ich hier länger investiert bleiben will...  Ich informiere mich oft bei "Börsenzeitung" über Termine oder direkt auf Unternehmensseiten.  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87Kurs zieht an NYSE gerade an,

 
  
    #217
3
28.12.15 16:00
+1,60%. Mal sehen, ob das was zu bedeuten hat. Zum Jahresende wird wohl nicht mehr viel passieren...  

1182 Postings, 2899 Tage Mehr WissenDisney darf neue Trends nicht übersehen

 
  
    #218
1
28.12.15 19:04
Zum ?Jammern? ist wohl tatsächlich (noch) kein Anlass. Da stimme ich hclsf87 #215 zu.
Aber ein paar neue Verhältnisse, die Disney mehr als vorher beeinflussen könnten, sollten wir im Hinterkopf behalten und ich denke, dass diese bei Institutionellen Anlegern eine gewisse Abgabebereitschaft unterstützen:

Disneyländer werden durch Ängste, die von terroristischen Anschlägen ausgelöst wurden, durch geringere Besucherzahlen ?belastet?. Hinzu kommt, dass sich durch Eingangskontrollen à la Airports auf dem Veranstaltungsgelände dann nicht mehr das ?Disney-Feeling? einstellt; nämlich die völlige Unbeschwertheit.

Klar spielt der Star War Blockbuster Milliarden ein. Aber muss das auch bei den geplanten weiteren Star War Filmen zu sein. Es könnte zu einem Abnutzungseffekt kommen; wie es so oft der Fall ist, wenn frühere und ein jetziger Erfolg zu sehr ?ausgewalzt? werden. Trends ändern sich.

Das mit den Trends merkt Disney bereits über seine Kabelsparte. Und zwar nicht nur Disney, sondern auch die anderen US-Kabelgiganten. Trends ändern sich? Netflix u.a. per Internet scheine mehr und mehr Trend zu sein, sich zu amüsieren.
 

188 Postings, 282 Tage shaunfinSo!

 
  
    #219
1
29.12.15 14:00
War ich also mit meinem Sohn und meinem Kumpel im neuen Film. Mein Sohn hell begeistert, mein Kumpel ist eingeschlafen. Meine Meinung: Beides hat seine Berechtigung. Der Film knüpft von der Stimmung her an die Ursprünge an( Begeisterung Sohnemann). Es ist aber durchaus dem Film anzumerken, daß mit allen Mitteln daran gearbeitet wurde ein Möglichst breites Puplikum zu erreichen ( Gähn mein Kumpel) ...-da manche Handlungen nicht wirklich schlüssig, bzw keinen Tiefengrund haben.

Resumee: Geschäftlich macht W.D. alles Richtig. Vermarktung des Films inkl. Merchadising wird der Hammer Erfolg ..die Zahlen werden kommen. Die werden mit dem ersten Film (meine Meinung) locker 10% des Konzernumsatz machen... Locker..

Das ist schon beeindruckend! Weil ein Film hat keine Folgekosten: Jetzt wird nur noch Kassse gemacht. Und Disney ist ja nicht Doof. Netflix, Ammazon und etc. brauchen Filme...Disney wird liefern.

Meine Meinung zum Kurs: " Verkaufen bei guten Zahlen"  

Scheint ja gerade stattzufinden, aber ich tendiere dazu; daß es Anfang, Mitte 2016 nochmal steil nach oben geht (Aufgrund der Zahlen ), ..sollten alle "guten Prognosen" erstmal eingepreist sein werde ich mich erstmal von dem Wert Verabschieden. Hoffe auf Kurse Zwischen 110 und 120 Euro .

Nur meine Meinung . Frohes neues Jahr  

90 Postings, 452 Tage DaniVKAussicht

 
  
    #220
05.01.16 10:51
Hab gerade einen interessanten Artikel von TheStreet gefunden (s.u.a. Link). Darin wird Disney wie auch von uns bekannt als Buy-and-Hold-Titel für die nächsten fünf Jahre attestiert. Ich gehe mit deren Analyse einher. Auch die Analysten sehen ein 12%iges jährliches Wachstum was ich als realistisch ansehe. Gerade die starken Star Wars-Zahlen aus Kino und vor allem Merchandise werden Disney über das Jahr bzw. Jahre (mit den kommenden Auskoppelungen) tragen. Man darf auch den diesjährigen Pixar-Streifen von Finding Dory nicht vergessen. Hier kommt dann nochmal ein Schwung an zusätzlichen Cash durch Merchandise hinzu. Auch wenn es aktuell eher düster aussieht, wird der Wert über die kommenden Jahre noch mächtig oben mitspielen.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr auf die ersten offiziellen Zahlen gespannt.

---
Quelle: http://www.thestreet.com/story/13409442/3/...or-the-next-5-years.html  

202 Postings, 318 Tage JOtheViperWann

 
  
    #221
05.01.16 15:23
Kommen denn die zahlen?  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87ff Termine Disney:

 
  
    #222
1
05.01.16 15:57
- nächste Div. zahlbar am 11.01.2016 (Ex-Tag war am 10.12.2015) = 0,71 US$/St.
- HV wird wie stets Anfang/Mitte März 2016 sein (in San Francisco), genauer Tag?...
- letzte Jahreszahlen waren im November 2015
- nächste Q-Zahlen/Q1-2016 - Anfang Februar in KW 5  

9846 Postings, 3061 Tage TrashWie sehen denn eure

 
  
    #223
05.01.16 18:15
EKs so aus ? Liebäugle auch grad mit einer Startposition
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

188 Postings, 282 Tage shaunfinEK

 
  
    #224
1
05.01.16 18:58
ca. 90 Euro! Wird langsam knapp. Ist mir aber egal ! Als ich eingestiegen bin, war im Musterdepot von der Euro a. S... W. D. Die wurden bei unter 90ig ausgestoppt. Ich glaube hier handelt es sich gerade um die Börsenweisheit: Verkaufe bei  "good news". Könnte gut sein das die noch mal unter 90 Euro gehen, das wär dann ein guter EK ..meine Meinung.. Da sind sicher viele drinn die auf Grund der Lukas Akuise schon früh eingestiegen sind und jetzt Kasse machen.

Trotzdem bin ich der Meinung, wenn W. D. soviel Kohle mit nur einem Film macht, daß sich das langfristig in dem Kurs niederschlagen wird.

Es gibt ja außer den Produktionskosten und Werbekosten keine weiteren Kosten. Also wird jetzt zukünftig nur noch Kasse gemacht , ohne Folgekosten.
Warten wir mal die Zahlen ab.  

188 Postings, 282 Tage shaunfinSollten wir noch mal

 
  
    #225
2
05.01.16 19:05
auf 85 Euro sinken, stocke ich auf. Glaube ich aber nicht ...aber wer weiß das schon. Weiterhin viel Glück. Shaunfin. P. S. Nie alles Pulver verschießen.. den tiefsten Punkt erwischst du nie !!!!
 

90 Postings, 452 Tage DaniVKEK

 
  
    #226
05.01.16 19:48
Ich hab bei ~99 EUR eine erste Position eröffnet. Hab dann bei ~106 EUR aufgestockt und dann bei dem letzten Kursrutscher wo die Kabelzahlen rückgängig waren nochmal bei ~102 EUR nachgekauft. Hab jetzt ~104 EUR als EK. Klar, alles andere als toll gerade, aber sollte es wirklich nochmal weiter runter gehen, überlege ich auch nochmal ein paar Stücke nachzukaufen. Man wird sehen was nach den ersten Zahlen passieren wird. Auf längere Sicht hat Disney normal nichts zu befürchten denn sowohl Disney selbst, als auch Marvel, Pixar oder Lucas Arts haben genug Sachen am Start für viele Jahre. Man darf auch Disneyland nicht vergessen und schon gar nicht das Merchandise. Mit Hulu und Netflix als Contentpartner und Entwickler ist man auch gut dran. Denke es wird stürmischer aber Disney bleibt wohl - hoffentlich - ein zuverlässlicher Partner für langfrstige Anleger.  

90 Postings, 452 Tage DaniVKKinofilme 2016

 
  
    #227
11.01.16 13:17
Nachdem Star Wars perfekt angelaufen ist und noch über Jahre Geld in die Kassen spülen wird, muss sich Disney für 2016 keine Sorgen um das Kinojahr machen. Denn auch dieses Jahr kommen zahlreiche Blockbuster mit gewaltigen Potential in die weltweiten Kinos. Captain America 3 wird wohl auch sehr stark laufen und von Finding Dory wird sich Merchandise wohl perfekt verkaufen.

Bin gespannt wie der Realfilm Das Dschungelbuch ankommen wird. Dann im Dezember kommt wieder ein Star Wars-Streifen und 2017 dann SW VIII. Ich denke wir brauchen uns auf lange Sicht um Disney keine Sorgen machen. Als Langfristanleger kann man solche Schwächephasen wie aktuell entweder aussitzen oder für Nachkäufe nutzen.

---
Quelle: http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...en_H1771532457_235510/  

947 Postings, 916 Tage Insider86bedenke

 
  
    #228
11.01.16 17:45
noch die ganzen Marvel Filme ;-)  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87Kurs-Trostpflaster wurde mir heute eingebucht -

 
  
    #229
3
12.01.16 09:03
Dividende ist da (bei der DB).  

9846 Postings, 3061 Tage TrashWie hoch ist die

 
  
    #230
12.01.16 11:46
habs grad nicht auf dem Schirm
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

90 Postings, 452 Tage DaniVK@Trash

 
  
    #231
12.01.16 13:38
0,71 USD pro Share

Bei mir wurde die Divi bereits gestern eingebucht :) Bei meinen Stückzahlen zwar nicht viel aber besser als keine :)  

9846 Postings, 3061 Tage Trashhaha

 
  
    #232
12.01.16 13:42
was denn ? Der (noch etwas entfernte) Kinoabend in Star Wars 8 inklusive Cola und Popcorn ist damit mehr als bereits bezahlt :D  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

90 Postings, 452 Tage DaniVKNächster Kassenschlager?

 
  
    #233
19.01.16 10:40
In den USA konnten zahlreiche Leute sich bereits vorab einen Eindruck vom Marvel-Kracher "Deadpool" machen und laut Twitter-Meldungen waren alle hellauf begeistert. Disney und Marvel dürfen sich also über den nächsten Kassenschlager bei den Comic- und Action-Fans freuen. Rein vom Kinogeschäft braucht sich Disney aktuell wohl nicht verstecken. Denn wenn man sich ansieht was 2016 noch so auf die Leinwand kommt, dürfte es ein tolles Filmejahr für den Medienriesen werden. Sowohl was es an Merchandising und am Film zum verdienen gibt.

Sollten sie jetzt auch noch das Problem mit ESPN bzw. mit der Kabelsparte irgendwie in den Griff kriegen, dürften die Zeiten der niedrigen Kurse wohl bald vorbei sein. Sehe eigentlich nur hier ein Problem. Doch das Management wird sich sicherlich schon etwas ausgedacht haben. Eine Kooperation mit Amazon oder Netflix wäre doch eine Krachermeldung. Oder man geht den Weg den TimeWarner mit HBO gemacht hat und bietet die Dienste von ESPN separat an.

-----
Quelle: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18500667.html  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87sehe ich auch so, dass Disney an der

 
  
    #234
2
09.02.16 12:13
Kabelsparte "werkelt". Da wird sich dieses Jahr noch etwas tun, egal ob Kooperationen wie von DaniVK bemerkt oder anderes bis zur Abspaltung (wohl eher nicht!). Ich erwarte "starke" Q-Ergebnisse, nicht nur Filmgeschäft, vor allem aus Sharing-Geschäften und bessere Geschäfte als in Vergangenheit auch für Parks im Frühjahr/Sommer. Auch solche Infos, wie z.B. dass die Parks ihr Limit erreicht hätten, das ist wohl mehr als nur eine gewagte Aussage... Unabhängig vom Gesamtmarkt sehe ich für Disney aufgrund zu erwartender Q-Zahlen in 2016 ein Outperformen des Gesamtmarktes, und zwar signifikant. Auch wenn es derzeit fast unglaublich klingt, aber ich bleibe bei meiner Einschätzung für 2016, daß Disney die 130 US$ auf Jahressicht knacken kann. Richtig starke Zahlen in den nächsten 2 Quartalen vorausgesetzt. Anderenfalls dümpeln wir auf die 100 US$ zu, mehr nicht. Das ist nur meine Meinung, keine Empfehlung.  

90 Postings, 452 Tage DaniVKTOP Quartal

 
  
    #235
10.02.16 08:30
Es ist genau das eingetreten, wovon wir alle gehofft haben - Star Wars ist eine Geldmaschine. Disney hat ein TOP Quartal geliefert und was passiert? Genau, der Kurs geht mal weiter gen Süden. Warum? Naja, die Kabelsparte macht nicht das was sie machen sollte. Es ist einfach Wahnsinn! Da liefert ein Unternehmen einen satten Gewinn ab und es interessiert einfach niemanden. Da kann man einfach nur noch den Kopf schütteln. Obwohl Disney mittlerweile der schwächste Wert in meinem Portfolio ist, bleibt er drin!  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87der Kurs wird nicht ewig so abhängen.

 
  
    #236
1
10.02.16 09:48
Aber zur Kabelsparte muß man sich Gedanken machen und "etwas für die Zukunft" publizieren. Mit besserer Kabelsparte sähe das Ergebnis noch besser aus. Trotzdem bleibt es historisch Spitzenergebnis. Aber das wird jetzt eben erst einmal ausgeblendet. Dani, bei mir Disney im Depot auch "schön rot". Allerdings sind da  2 Positionen (von derzeit 17 Pos.) "noch etwas roter" ;-)

Das nächste Q wird auch wieder o.k., weil das ganze Merchandisinggeschäft top läuft! Es wird Frühjahr und Sommer, die Parks hier...?  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87das beste Q in der Disney-Historie -

 
  
    #237
1
10.02.16 09:59
32% plus beim Gewinn und 14% plus beim Umsatz gegenüber Vorjahres-Q.

Nun wird es mal interessant, ob man irgendwann etwas gegen die Kabelsparte tut, insbes. den Abonnentenschwund... Abspaltung? Teilverkäufe? Neuausrichtungen mit Übernahmen aus anderen Entertainmentbereichen? Ich würde jetzt gerne mal Mäuschen in der Vorstandsetage spielen, was da strategisch so besprochen und diskutiert wird. Denn an der kabelsparte müssen sie "was drehen" bzw. "was anderes" aus dem Boden stampfen, um diese Kabel-Nörgelei der Analysten, Großaktionäre u.a. zum Schweigen zu bringen. Sonst kommen weiter TOP-Q-Ergebnisse und jedesmal bleibt "Kabelsparte" auf der Agenda... Andere Meinung oder Gedanken?  

90 Postings, 452 Tage DaniVKKabelsparte

 
  
    #238
10.02.16 10:32
Wenn ich Disney wäre, würde ich versuchen vielleicht eine Kooperation mit Netflix oder Amazon Prime anstreben. Mit Netflix hat sich Disney für ihre Filme ja schon zusammen getan. Nur, damit werden die Nörgeleien auch in Zukunft nicht weniger werden. Man muss einfach auf den Streamingzweig aufspringen. Man versucht sich zwar mit HuLu aber das wird nicht reichen. Klar, Merchandise, Filme und Parks werfen mächtig viel Geld ab aber die Zukunft wird wohl Streaming lauten bzw. tut es eh jetzt schon. Ich denke mir so, bevor man viel Geld in die Hand nimmt und etwas selbst auf die Beine stellt, sollte man sich kluge Kooperationen ausdenken. Apple ist ja auch auf der Suche nach einem Contentpartner. Bevor man sich da TimeWarner schnappt, wäre ja eine Kooperation mit Disney auch nicht verkehrt.  

126 Postings, 202 Tage Wittgensteins Neff.Kooperationen

 
  
    #239
1
10.02.16 11:13
Ich glaube eine Kooperation mit Disney würde jedem anderen Konzern auch gut stehen und könnte für beide Seiten von Vorteil sein. Da Streaming diesbzgl. der nächste Trend ist, führt daran sowieso kein Weg vorbei. Dem ersten Schritt, eine Zusammenarbeit mit Netflix werden sicher noch weitere folgen.

Nichtsdestotrotz ist die reine Fokussierung der sogenannten Analysten auf die Kabelsparte schon lächerlich. Obwohl ich widererwarten mit Disney auch im Minus bin, bleibt meine Überzeugung bestehen, dass es langfristig ein gutes Investment wird. Ziel und Kunst des investierens sollte ja der nachhaltige, langfristige Vermögensaufbau sein und der Altersvorsorge dienen.  

2092 Postings, 697 Tage hclsf87@Wittgensteins Neffe - sehe ich auch so.

 
  
    #240
2
10.02.16 13:42
Hoffentlich liegen wir damit richtig ;-)

@DaniVK - Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für DaniVK.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben