Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 117 387
Talk 82 257
Börse 24 89
Hot-Stocks 11 41
Rohstoffe 5 15

Zahl des Tages: Geld durch Kippen und

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.12.12 09:15
eröffnet am: 04.12.12 08:19 von: permanent Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 04.12.12 09:15 von: 007Bond Leser gesamt: 330
davon Heute: 1
bewertet mit 13 Sternen

20752 Postings, 4085 Tage permanentZahl des Tages: Geld durch Kippen und

 
  
    #1
13
04.12.12 08:19

Zahl des Tages Geld durch Kippen und Kaffee

Lohndiskriminierung, sinnlose Subventionen, Milliardenverluste durch Fehler von Managern und Politikern: Wir sammeln Wahrheiten in Form einer Zahl des Tages. Es entsteht eine überraschende Sicht auf unser Land. Mehr…

http://www.ariva.de/forum/...eilungsfrage-472111?page=41#jump14738424

 

28936 Postings, 1546 Tage boersalinoUnd Gesetze machen können sie auch nicht ...

 
  
    #2
7
04.12.12 08:45
Das Bundesverfassungsgericht kassierte 139 ratifizierte Gesetze der Regierung zwischen 1999 und 2011 - also knapp 11 pro Jahr. Darunter die Pendlerpauschale.

Leider ist dem Gericht dann die Puste ausgegangen. Der ESM wurde durchgewunken.  

20970 Postings, 1551 Tage finaleESM

 
  
    #3
2
04.12.12 08:49
was mit Weltraumfahrt?  

10098 Postings, 2526 Tage objekt tiefnach dem Prinzip

 
  
    #4
5
04.12.12 08:59
fressen und gefressen werden, so läufts schon immer.

Daher Erdbeerjoghurt für alle.  

20356 Postings, 5496 Tage 007BondWenn dem so ist,

 
  
    #5
4
04.12.12 09:15
finanzieren sich die Harz IV-Bezieher ja selber! Na dann! ;-)

"Die deutschen Raucher und Kaffeetrinker zahlten im Jahr 2011 15,4 Milliarden Euro an Tabak- bzw. Kaffeesteuer - und das entspricht in etwa der gleichen Summe, die alle Großunternehmen insgesamt an Körperschaftsteuer abführen mussten (15,6 Milliarden Euro)."

Sicher auch interessant:

Mindestens 1,2 pt Schriftgröße ist die Vorgabe für alle Pflichtinformationen der Lebensmittelbranche laut EU-Lebensmittelverordnung. Damit wird die Branche Vorreiter bei der Mindestschriftgröße – leider erst ab 2014.

Für alle anderen Branchen gibt es keine Vorschriften. Also können Versicherungen, Banken und Autoverkäufer in ihren Verträgen auch weiterhin im Kleingedruckten verstecken, was der Kunde lieber nicht wissen soll.

Wäre es denn nicht mal an der Zeit, dass der Gesetzgeber hier einschreitet? Da reicht inzwischen nur ein Punkt oder ein Komma (Mikroschrift) auf einem Blatt - und schon hat man glatt seine Großmutter verkauft! ;-)

(Ein DTP-Punkt (abgekürzt pt) misst exakt 1⁄72 Zoll, die Buchstabenhöhe bei 1,2 pt beträgt umgerechnet 0,42 Millimeter. Da hilft beim Lesen keine Brille, sondern nur die Lupe."  

   Antwort einfügen - nach oben