Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 231 2959
Börse 122 1272
Talk 54 1061
Hot-Stocks 55 626
DAX 20 225

Zukunft Windkraft

Seite 1 von 1260
neuester Beitrag: 10.01.17 13:55
eröffnet am: 29.10.11 21:06 von: noogman Anzahl Beiträge: 31480
neuester Beitrag: 10.01.17 13:55 von: ulm000 Leser gesamt: 1650143
davon Heute: 122
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1258 | 1259 | 1260 | 1260  Weiter  

9052 Postings, 2086 Tage noogmanZukunft Windkraft

 
  
    #1
38
29.10.11 21:06
In Zukunft wird es immer wichtiger umweltschonende Technologien zur Erzeugung von Energie zu verwenden! Klimawandel,Erderwärmung,Ölpest und Supergau zwingen uns zum umdenken.Windenergie wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1258 | 1259 | 1260 | 1260  Weiter  
31454 Postings ausgeblendet.

305 Postings, 2677 Tage marecnordex überbewertet

 
  
    #31456
08.02.16 17:38
ich war schon vor diesm fall sehr skeptisch ,da passt einfach der gewinn  nicht zur market cap , ganz einfach, bei tesla und zalando noch schlimmer  !

ich habe mir eben das ziel gesetzt ab 35 erst zu shorten , wäre auch beinahe so gekommen , deswegen habe ich bei zalando gewinn gemacht , bei 33 gekauft , leider bei 29 verkauft , wollte halt den gewinn  mitnehmen .

diese aktien sind zu riskant geworden  bei so hohen kursen. einfach shorten .  

9052 Postings, 2086 Tage noogmanNordex mit "Overweight" und einem Kursziel von 32

 
  
    #31457
10.02.16 10:43

9052 Postings, 2086 Tage noogmanWindenergie-Weltmarkt 2015: Zubau-Dynamik steigt

 
  
    #31458
12.02.16 09:57
Windenergie-Weltmarkt 2015: Zubau-Dynamik steigt dank China - News aus der Welt der Regenerativen Energiewirtschaft vom IWR
 

9052 Postings, 2086 Tage noogmanSenvion und Nordex holen auf gegenüber Enercon und

 
  
    #31460
1
19.02.16 11:16
Windmarkt Deutschland: Senvion und Nordex holen auf gegenüber Enercon und Vestas - News aus der Welt der Regenerativen Energiewirtschaft vom IWR
 

6051 Postings, 1988 Tage kieslyHallo in die Runde ! interessante Doku auf Phoenix

 
  
    #31461
2
20.02.16 13:18
Akte D ? Die Macht der Stromkonzerne
Film von Florian Opitz
http://www.phoenix.de/content/phoenix/...rne/1033452?datum=2016-02-20
Selten beleuchtet wird dabei allerdings, wie die Strukturen entstanden sind, auf deren Basis die Stromerzeuger jahrzehntelang ein profitables Geschäft betrieben haben und so zu einer der mächtigsten Branchen Deutschlands wurden. ?Akte D? zeigt auf, wie die Elektroriesen ihr profitables Geschäftsmodell in Deutschland etablieren konnten und die Energiepolitik nach ihren Interessen beeinflusst haben.
(sicher in der Mediathek nochmal zu sehen)
--------------

Wahnsinn, wenn man bedenkt, daß RWE seiner Zeit strikt gegen die fragewürdige
Atomenergie war und erst durch die üppige Subvention von Seiten des Staates
(faktische Übernhame der Kosten und Risiken) quasi in die Kernenergieerzeugung
getrieben wurde, um konkurrenzfähig zu bleiben.
Schade, daß viele Bürger damals nicht darüber aufgeklärt waren und einige heute auch nicht sind!  

9052 Postings, 2086 Tage noogmanNordex erweitert seine Hauptverwaltung in Hamburg

 
  
    #31464
1
04.03.16 08:35

2787 Postings, 911 Tage venividivici_th82Feingold zu NDX

 
  
    #31466
21.03.16 13:20

13256 Postings, 3042 Tage ulm000Jetzt wird auf die Windenergie drauf geschlagen

 
  
    #31467
2
13.04.16 17:51
Kauder fordert Bremse bei Windenergie-Ausbau:

http://www.onvista.de/news/...-bremse-bei-windenergie-ausbau-30021635

Neue EEG-Novelle setzt Windkraftbranche zu:

http://www.svz.de/regionales/...de-im-rueckwaertsgang-id13246216.html

Nordex wird mit Sicherheit noch sehr gute Absatzzahlen in Deutschland bis Mitte des nächsten Jahres haben (2015: 25% -- 2016 von mir geschätzt 30%), aber ab dann wird der Deutschlandabsatz sehr deutlich zurückgehen, denn ab dann wird das neue EEG 2.0 mit den Ausschreibungen greifen und sollte es bei den Ausschreibungen zu keiner Kompensation zwischen Nord und Süd kommen, dann könnte das für Nordex nicht gut ausgehen, denn Nordex hat leider keine allzu gute Starkwindanlagen im Portfolio.

Jetzt prophezeit auch noch Enercon Überkapazitäten und Preisdruck: "Aufseiten der Hersteller sind Überkapazitäten zu verzeichnen, die einen starken Wettbewerb mit rückläufigen Preisen erwarten lassen":

http://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/...raus-6306112.html

Auf der anderen Seite ist die Börse nach wie vor gut drauf (siehe Wallstreet nahe den Alltime Highs) und heute wurde ja endlich auch mal der DAX aus seiner Lethargie der letzten Wochen durch die besten chinesischen Konjukturzahlen seit langen aufgeweckt und die machen Hoffnung, dass China so langsam aber sicher aus ihrer Konjunkturschwäche heraus kommt:

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/...erraschend-kraeftig-an

Jedoch denke ich, dass der 17. April das entscheidende Datum für die Börsen sein könnte. Einigen sich die OPEC mit den Russen und dem Iran über Förderquoten bzw. Einfrieren der Ölförderung, dann steht eigentlich einer weitern guten Börsenstimmung nichts mehr im Weg. Die Gefahr ist halt, dass der Dow Jones wie auch der S&P 500 gerade mal noch 4% von ihren Alltime Highs weg sind und da rüber zu gehen wird halt verdammt schwierig werden.
 

13256 Postings, 3042 Tage ulm000Weitere 45 MW aus der Türkei

 
  
    #31468
1
14.04.16 09:38
War ja zu erwarten nach dem ja der türkische Windenergieverband (TÜRK?YE RÜZGAR ENERJ?S?) vor 3 Wochen die türkischen Windprojekte publiziert und da waren immerhin 407 MW an Windkapazitäten mit Nordex-Turbinen in Bau:

http://www.tureb.com.tr/files/bilgi_bankasi/...k_raporu_ocak_2016.pdf

Die Türkei wird für Nordex wie schon im letzten Jahr ganz klar der zweitgrößte Einzelmarkt sein hinter Deutschland (2014: 145 MW/2015: 278 MW).

Die Strategie von Nordex die Rotorblätter wie auch die Türme in der Türkei produzieren zu lassen, so dass die Windparkbetreiber in der Türkei für 5 Jahre aufgrund der Local Content-Regelung eine knapp 15%ige höhere Einspeisevergütung erhalten geht voll auf und war auch ein klasse Schachzug. Zumal ja der türkische Windmarkt ein absoluter Wachstumsmarkt ist (in diesem Jahr wohl zum ersten Mal  über 1 GW an Zubau) und dort ist ja Nordex die Nr. 2 hinter Vestas und knapp vor Enercon.

Ich komme für Nordex in der Türkei mit den heute gemeldeten Aufträgen auf 343 MW an Windkapazitäten, die in diesem Jahr dort errichtet werden aufgeteilt auf folgende Turbinen:

56 N117/2400
49 N117/3000
16 N100/2500
7 N100/3300
3 N90/2500  

318 Postings, 1797 Tage aurelius1963nachgekauft

 
  
    #31469
1
14.04.16 09:42
super news  

1882 Postings, 2812 Tage magmarotLäuft doch schön

 
  
    #31470
15.04.16 07:57
der Chart schaut gut aus.  

13256 Postings, 3042 Tage ulm000Baubeginn für 252 MW großes Acciona-Windprojekt

 
  
    #31471
4
28.04.16 12:02
Demnächst wird mit dem Bau des erste Teils des 252 MW großen mexikanischen Windparks Ventika (Ventika I und Ventika II) von Fisterra Energy begonnen. Fisterra Energy ist übrigens eine Tochter von Blackstone.

Ventika I wird mit 42 Acciona-Turbinen (AW 116/3000) gebaut werden auf Acciona Concrete Towers, die im neuen Acciona-Werk in Mexiko hergestellt werden.

Hier der Link dazu:

http://www.power-technology.com/projects/ventika-wind-farm/  

318 Postings, 1797 Tage aurelius1963Löschung

 
  
    #31472
28.04.16 13:28

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 28.04.16 19:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Die Boardsprachen sind Deutsch und Englisch.

 

 

13256 Postings, 3042 Tage ulm000Wohl nicht der Grund für die heutige Performance

 
  
    #31474
4
29.04.16 12:46
ich denke mal, dass die heute gemeldeten Nordex-Aufträge nicht der Grund dafür sind warum heute Nordex entgegen des Marktes so gut performt. Dafür sind sie mit einem Umsatzvolumen von um die 50 Mio. ? zu klein. Denke eher dass die Vestas-Zahlen und auch die heutigen Aussagen von Enercon der Nordex-Aktie Sprünge gemacht hat.

Obwohl Q1 für Vestas das mit Abstand schwächste Quartal ist hat Vestas heute wirklich gute Gewinnmargen gebracht. EBITA-Marge + 1,4% auf 12% und EBIT-Marge + 0,6% auf 5,8%. Wenn Vestas in Q1 schon solch gute Gewinnmargen vorlegt inkl. der positiven Entwicklung gg. dem Vorjahreszeitraum, dann muss man sich nicht sehr weit aus dem Fenster hängen um zu prognostizieren, dass Vestas in diesem Jahr wohl eine super EBITA-Marge von über 16% erreichen wird. Dazu ist der Turbinenauftragsbestand sagenhaft mit 8,6 Mrd. ? bzw. 9,9 GW (+ 1,1 Mrd. ?  bzw. + 1,8 GW gg. Q1 2015). Dazu hat Vestas ihren Deutschlandabsatz in Q1 gg Q1 2015 verdreifacht von 74 MW auf 244 MW !!

Enercon hat heute auf der Hannover Messe gemeldet, dass man in diesem Jahr nach dem schwachen letzten Jahr wieder auf Wachstumskurs ist und ein Umsatzwachstum von mindestens 10% anstrebt auf um die 4,8 Mrd. ?. Wie Vestas konnte auch Enercon in Q1 ihre Turbinenauslieferung auf den deutschen Markt deutlich erhöhen von 455 MW auf 733 MW. Wobei Enercon wie auch Nordex in Q4 2015 einige Probleme hatte mit dem Wetter und auch anderen Widrigkeiten und Projekte, die eigentlich noch in 2015 ans Netz gehen sollten erst in diesem Jahr ans Netz gingen. Das schlägt sich jetzt natürlich positiv nieder.

Bei Vestas und Enercon sieht man schon mehr als gut der deutsche Windmarkt läuft derzeit hervorragend und so weit wie ich das abschätzen kann mindestens noch 18 Monate hervorragend wie ich es auch schon immer geschrieben habe. Das wird man auch bei den Q1 Zahlen von Nordex beim Umsatz wie auch beim Auftragseingang sehen und selbstredend auch bei den Gewinnmargen, denn in Deutschland zusammen mit Finnland und Frankreich erzielt Nordex die besten Gewinnmargen.

Nicht aus Jux und Dollerei sagte in dieser Woche der Nordex-Sprecher Felix Losada auf der Hannover Messe,  "Unser Fokus liegt im Moment auf dem Heimatmarkt".

Ich gehe davon aus, dass Nordex richtig gute Q1-Zahlen vorlegen wird und damit zeigt/belegt dass die bisherige EBITA-Margenguidance ein Witz bzw. ein Fake war.  

63 Postings, 289 Tage Camaris1606@ulm000

 
  
    #31475
29.04.16 18:29
sehe ich ähnlich.im sog dessen treibt es Nordex sehr gut nach oben.hoffe ja von den Q1 zahlen noch wieder auf einen grösseren sprung.  

13256 Postings, 3042 Tage ulm0001. N117 im Windpark Ochsenberg komplett

 
  
    #31476
6
02.05.16 21:25
Ende letzter Woche wurde an der 1. N117 im diesjährigen größten deutschen Nordex-Windpark, dem Windpark "Ochsenberg" auf der Schwäbischen Alb mit 14 N117/2400 für die Blauwind GmbH (einer der größten privaten Forstbetriebe in Deutschland), die 3 Rotorblätter montiert und damit kann sie demnächst in den 200 Stunden-Probebetrieb gehen:

https://de-de.facebook.com/BI-Windenergie-Ochsenberg-165014930322653/

Der Windpark "Ochsenberg" ist mit 33,6 MW in diesem Jahr der größte deutsche Nordex-Windpark vor dem 33 MW großen Windpark "Uckley-Nord" in Brandenburg  mit 10 N131/3300 für Abo Wind (Inbetriebnahme geplant im Herbst) und vor dem 26,4 MW großen Windpark "Brunsbüttel" in Schleswig Holstein mit 8 Starkwindturbinen N100/3300 von der Gesellschaft für Energie und Oekologie mbH (Inbetriebnahme geplant im Sommer).

Am kleineren Windpark "Vielitz" (4 N117) ist Nordex dann schon etwas weiter. Hier ein schönes Video, das 2 Wochen alt ist, vom Windpark "Vielitz" mit der Montage der Rotorblätter:

https://www.youtube.com/watch?v=T6SQydx3WAg

Der Windpark "Kambs" in Mecklenburg Vorpommern mit 14 N100/2500 für Kloss New Energy und Denker & Wulff wurde gestern offiziell eingeweiht:

http://www.svz.de/lokales/buetzower-zeitung/...ark-ab-id13585696.html

Der geplante Windpark "Beelitz/Reesdor" von Juwi in Brandenburg mit 12 N117 hat in der letzten Woche die immissionsschutzrechtliche Genehmigung erhalten und könnte demnächst zu einem neuen, größeren Auftragseingang führen:

http://www.lugv.brandenburg.de/cms/media.php/...3310.de/west_g492.pdf

Man kann ohnehin gespannt sein wie hoch der Auftragseingang aus Deutschland sein wird in diesem Jahr für Nordex, denn es ist unübersehbar, dass Nordex sich vor der Umstellung des EEGs auf ihren Heimatmarkt fokussiert. In Q1 dürfte der Auftragseingang aus Deutschland wohl bei über 250 Mio. ? gelegen haben.

Man sieht auch bei der EnBW sehr gut wie man sich beeilt noch die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für Windprojekte zu bekommen vor Jahresende. Bekanntermaßen baut/plant die EnBW größere Projekte mit Vestas-Windmühlen und kleinere Projekte mit der Nordex N131 ("Goldboden" mit 3 N131/3300 -- "Buchäcker" mit 3 N131/3300 -- "Adelberg" mit 2 N131/3300).

Hier die Onshore-Projektliste der EnBW:

https://www.enbw.com/unternehmen/konzern/...land/bau-und-planung.html
 

44602 Postings, 6294 Tage KickyTrumps Energiepolitik

 
  
    #31478
1
20.11.16 10:27
http://www.cicero.de/weltbuehne/...litik-trump-und-seine-kohlekumpel-

..."Das Kohlezeitalter wird er nicht zurückbringen
Trump alleine wird keinen neuen Boom für die Kohle in den USA hinbekommen, da sind sich Energieökonomen sicher. Dagegen spreche auch, dass der Weltmarkt für Kohle wegen des sinkenden Bedarfs gesättigt ist und die Preise im Keller sind. Deshalb seien die Margen gering und es lohne sich nicht, neue Gruben zu eröffnen und damit teurer als in bislang zugänglichen Gebieten zu fördern. Zudem sind Wind- und Solarenergie zu einem Wirtschaftsfaktor geworden. In beiden Sparten arbeiten mittlerweile mehr Menschen als in der Kohleindustrie...."  

13256 Postings, 3042 Tage ulm00029 Nordex-Turbinen genehmigt

 
  
    #31479
9
04.01.17 11:09
In den letzten 2 Wochen vor Jahresende 2016 wurden in Deutschland mindestens insgesamt 29 Nordex-Turbinen mit einer Gesamtleistung von 101,8 MW genehmigt. Was man bei diesen neusten Genehmigungen sehr gut erkennen kann die N131 wird in 2017 die N117 in Deutschland überholen und das sollte der Brutto- wie auch der EBITA-Marge sehr gut tun.

Der Auslandsmarkt für Nordex-Turbinen schwächelt zwar noch, aber dafür sieht es im inländischen Markt super aus. Q4 dürfte nach Errichtungen meiner Einschätzung/Liste nach mit > 200 MW (= Umsatz ca. 240 bis 250 Mio. ?) das beste Quartal überhaupt in der Nordex Unternehmensgeschichte in Deutschland gewesen sein. Erklärtes Nordexziel war für 2016 in Deutschland über 700 MW zu errichten und das sollte Nordex eigentlich locker geschafft haben. Könnten auch gut und gerne an die 750 MW hinlaufen. Diese 750 MW sind das erklärte 2017er Ziel für Nordex und so wie es aktuell aussieht sollte das auch gut klappen können, erstens sind nach meinem Wissensstand/Liste schon 356 MW in Bau für 2017 (gibt sicher auch Projekte die unter meinem Schirm laufen), zweitens erwartete ja Nordex für Q4 aus Deutschland einen Auftragseingang über 250 Mio. ? (wäre die Auftragseingangsmilliarde aus Deutschland in 2016) und drittens sorgen diese neu genehmigten Projekte für neue Auftragseingänge.

Hier die deutschen Projekte mit Nordex-Turbinen, die in den letzten 2 Wochen genehmigt wurden:

- 26,4 MW - "Länge" (Baden.Württemberg) für Solarcomplex mit 8 N131/3300:

https://www.lrasbk.de/_Resources/Persistent/...dpark%20L%C3%A4nge.pdf

- 19,8 MW - "Liethberg" (Niedersachsen) für Landwind mit 6 N131/3300. Baubeginn ist im Frühjahr 2017 geplant:

http://www.hameln.de/_mediafiles/3557-genehmigung-wea-landwind-245.pdf

- 16,5 MW - "Kahlberg/Fürth" (Hessen) für die EnBW und GAIA mit 5 N131/3300:

https://rp-darmstadt.hessen.de/irj/...593-f81e-5317-9cda-a2b417c0cf46

- 13,2 MW - "Grebenau" (Hessen) für ABO wind mit 4 N131/3300:

http://osthessen-news.de/n11547839/...agen-gesamthoehe-230-meter.html

- 7,8 MW - "Helsen" (Hessen) für wpd mit 2 N117/2400 und 1 N131/3000:

http://www.wlz-online.de/waldeck/bad-arolsen/...enehmigt-7189656.html

- 4,8 MW - "Berglicht" (Rheinland-Pfalz) für ABO Wind mit 2 N117/2400:

http://www.bernkastel-wittlich.de/fileadmin/data/...chten_51-2016.pdf

3,3 MW - "Afferde" (Niedersachsen) für Landwind mit 1 N131/3300:

http://www.hameln.de/_mediafiles/...ehmigung-wea-landwind-afferde.pdf








 

13256 Postings, 3042 Tage ulm000Türkischer Lira stürzt weiter ab

 
  
    #31480
2
10.01.17 13:55
Könnte der Grund sein warum die Nordex-Aktie trotz eines nach wie vor sehr positiven Gesamtmarktes heute unter Druck kommt. Die Türkei ist für Nordex ein sehr wichtiger Markt. In 2016 war die Türkei hinter Deutschland und Brasilien der drittgrößte Nordex-Einzelmarkt mit um die 300 MW. Dazu ist der türkische Windmarkt ein absoluter Wachstumsmarkt mit Wachstumsraten größer 20%. Da Nordex in der Türkei Marktführer ist mit einem Marktanteil von 25,7%, vor Vestas mit 24,3% und Enercon mit 23,8% ist selbstredend die Türkei für Nordex ein wichtiger Wachstums/Zukunftsmarkt. Da ist natürlich der abstürzende türkische Lira nicht gerade hilfreich für die Nordex Gewinnmargen Zumal ja es derzeit noch nicht so gut aussieht mit der Auftragslage von Nordex-Turbinen.

Die türkische Lira hat in den paar Tagen in diesem Jahr schon wieder 7% an Wert verloren. In den letzten 3 Monaten war es ein Minus von 16% und ein Boden scheint weit und breit nicht in Sicht zu sein. Gut ist das für Nordex sicher nicht. Auch wenn man berücksichtigt, dass die Türkei in diesem Jahr für Nordex nicht mehr so wichtig sein wird da der Nordex-Türkeiabsatzanteil wohl sinken wird von über 10% auf unter 10%, aber die Türkei dürfte in diesem Jahr hinter Deutschland (rd. 750 MW), den USA (501 MW) und Brasilien (rd. 260 MW) mit > 200 MW immer noch der 4. größte Einzelmarkt sein. Aber für Nordex-Turbinen wird die Türkei wie schon in den letzten zwei Jahren der größte Auslandsmarkt sein.Ein schwacher Lira ist da mit Sicherheit nicht hilfreich.

Hier ein Link zum Sturzflug der türkischen Lira:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...Abwaertsstrudel-article19512576.html
("Experte: Kein Boden in Sicht - Türkische Lira gerät in Abwärtsstrudel")

Man kommt auch nicht ganz umhin um Nordex zu kritisieren, denn was da mittlerweile bei den Auftragseingangsmeldungen abgezogen wird hat mit Transparenz nicht allzu viel tun. Gab es von Nordex schon beim Q3-Auftragseingang für rd. 200 Mio. ? (Peru und Finnland) keine offizielle Auftragsmeldungen, so sieht es derzeit so aus, dass sich das auch in Q4 weiter so abspielen wird. Man kann diese Auftragsmelderei drehen und wenden wie man will entweder Nordex meldet alle größeren Aufträge oder sie sollen es gänzlich sein lassen. Ein Mischmasch von Melden und Nichtmelden verwirrt total und gibt meines Erachtens alles andere als ein seriöses Bild ab.

Laut meiner Rechnung hat Nordex bis jetzt erst 622 Mio. ? an Q4-Auftragseingänge gemeldet. Also gerade mal etwas über 50% um die Auftragseingangsguidance zu schaffen, denn in Q4 müssen es 1,2 Mrd. ? an Auftragseingang sein um die Jahresguidance mit > 3,4 Mrd. ? erreichen zu können. Das verunsichert natürlich ohne Frage.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1258 | 1259 | 1260 | 1260  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Commerzbank CBK100
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Allianz 840400
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T
K+S AG KSAG88