Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 381 2066
Talk 325 1649
Börse 35 318
Hot-Stocks 21 99
Rohstoffe 10 51

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 711
neuester Beitrag: 18.08.17 14:05
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 17760
neuester Beitrag: 18.08.17 14:05 von: power2gas Leser gesamt: 2671050
davon Heute: 1552
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  

4727 Postings, 6259 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    #1
37
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
17734 Postings ausgeblendet.

297 Postings, 846 Tage viewerQ2 - es läuft!

 
  
    #17736
1
17.08.17 07:46
http://ir.wirecard.de/download/companies/wirecard/...2017-EQ-D-00.pdf

Unser Transaktionsvolumen stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38 Prozent auf 37,9 Mrd.
Euro. Die Umsatzerlöse im Konzern haben sich im ersten Halbjahr um 36 Prozent auf 615,5 Mio.
Euro erhöht. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um
33 Prozent auf 176,5 Mio. Euro.

Meine Vorstandskollegen und ich sind überzeugt, dass wir im zweiten Halbjahr eine weiterhin sehr
positive Geschäftsentwicklung verzeichnen werden. Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigen wir unsere
Prognose, einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von
EUR 392 Mio. bis EUR 406 Mio. zu erzielen.

Dr. Markus Braun, Vorstandsvorsitzender


 

297 Postings, 846 Tage viewernach dem Bericht die 70Euro in Sicht

 
  
    #17737
17.08.17 08:19
auf jeden Fall jetzt...  

106 Postings, 517 Tage roteAuf tradegate schon längst da

 
  
    #17738
17.08.17 08:20

297 Postings, 846 Tage viewer@rote

 
  
    #17739
17.08.17 08:25
steht doch JETZT

 

297 Postings, 846 Tage viewerwichtig ist der Schlußkurs

 
  
    #17740
17.08.17 08:28
da wollen wir sehen, wie der Tag verläuft.

Aber noch wichtiger sind die Langzeitaussichten und dadurch die Entwicklung der Langzeitkurse!  

297 Postings, 846 Tage viewerDie Erwartungen der Analysten konnte

 
  
    #17741
17.08.17 08:32

364 Postings, 2004 Tage cubickum 9 uhr

 
  
    #17742
1
17.08.17 08:41
geht es rapide nach unten. Da werde ich noch mal richtig zugreifen  

297 Postings, 846 Tage viewerdann viel Glück

 
  
    #17743
17.08.17 08:50
ich habe leider ;-) schon zu viele WD-Aktien im Vergleich zu den Anderern Investitionen..  

297 Postings, 846 Tage viewerLob für starken Cashflow

 
  
    #17744
1
17.08.17 08:55
Wirecard vorbörslich im Aufwind

7.08.2017 um 08:50 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Wirecard haben am Donnerstag im vorbörslichen Handel sehr positiv auf finale Resultate reagiert. Auf der Handelsplattform Tradegate rückten sie gegenüber dem Xetra-Vortagsschluss um 1,90 Prozent vor.

Ein Händler hob bei dem Zahlungsdienstleister vor allem den starken Barmittelfluss hervor, der seine Erwartungen um 20 Prozent übertroffen habe. Positiv gewertet wurde derweil auch das Nettoergebnis und der insgesamt beschleunigte Wachstumspfad des Unternehmens. Darauf deute dem Börsianer zufolge auch die Neukundenzahl im ersten Halbjahr und die daraus resultierenden Aussichten für das Transaktionsvolumen hin./tih/fbr

https://traderfox.de/nachrichten/dpa-afx-compact/...-starken-cashflow
 

297 Postings, 846 Tage viewer@cubick - geschafft bei 68 einzusammeln?

 
  
    #17745
17.08.17 09:10

364 Postings, 2004 Tage cubickja, allerdings hab ich nicht die Aktie gekauft

 
  
    #17746
17.08.17 09:11
sonder einen KO! :-)  

336 Postings, 479 Tage MaaaaxiAußerhalb Europas

 
  
    #17747
1
17.08.17 10:48
Wie ich gestern schon geschrieben hatte, bestätigt sich auch in diesem HJ-bericht wieder:

Seite 27:
Wachstum Transaktionsvolumen weltweit und außerhalb Europas ->
Alt: ich lese hier ca 8Mrd ab
Neu: Ich lese hier knapp unter 15Mrd ab
=> nahezu eine Verdoppelung
Und das macht auch (soweit ich das richtige ablese) mehr als 50% des weltweiten Wachstums des Transaktionsvolumens aus.

Und das, obwohl das weltweite Geschäft doch erst immer stärker ausgebaut wird und die Demonetarisierung eines der bevölkerungsreichsten Ländern der Welt (Indien) immer weiter voranschreitet.  

351 Postings, 430 Tage v0000vIndexumstellungen

 
  
    #17748
5
17.08.17 11:09

Eine Mitgliedschaft in der ersten deutschen Börsenliga, dem DAX, ist heiß begehrt. Mehrere Kandidaten stehen als Aufsteiger bereit

Beim DAX dürfte bei der diesmaligen Überprüfung zwar alles beim Alten bleiben, dennoch verspricht der Bluechip-Index Spannung. BÖRSE ONLINE hat die DAX-Umschichtungen seit dem Jahr 2006 unter die Lupe genommen. Bei den 14 Änderungen in diesem Zeitraum konnten Anleger meist gute Gewinne erzielen, wenn sie frühzeitig auf die späteren Aufsteiger gesetzt hatten.

Wirecard in DAX-Reichweite

Noch ist allerdings Deutsche Wohnen DAX-Aufstiegskandidat Nummer 1. Die Immobiliengesellschaft ist vor allem durch Übernahmen gewachsen. Die Kaufpreise wurden meist in Aktien beglichen, wodurch der Marktwert des Konzerns immer weiter stieg. Geht es in diesem Stil weiter, ist ein Aufstieg in den DAX nur noch eine Frage der Zeit. Weitere Kandidaten, die vor allem langfristig das Zeug haben, in die erste Börsenliga aufzusteigen, sind GEA Group und Symrise. Zudem ist mit Wirecard sogar ein TecDAX-Mitglied unter den DAX-Anwärtern.

Quelle: BO 33/17


 
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
dax.png

14933 Postings, 5757 Tage lehnaHeute wartet die Herde wieder mal...

 
  
    #17749
1
17.08.17 12:55
auf Sell on Good News, wo mit einer positiven Nachricht Kursphantasie aus einer Aktie genommen wird.
Auch ich würde gern nach den Top Zahlen um die 66 noch mal aufstocken. Aber ich glaub, das wird so nix. Es sei denn, der Dicke aus Korea flippt wieder aus...
ariva.de  

125 Postings, 738 Tage matze91Stellungnmahme zum Halbjahresbericht

 
  
    #17750
1
17.08.17 21:05
Quelle: Konzerngeschäftsberichte von Wirecard (zu Q1 und 1. Halbjahr 2017):

Hier für Interessierte ein Zusammenstellung verschiedener Daten:
ZAHLEN WIRECARD-KONZERN Q2-2017
                                        §Q2 17 Q2 16
Umsatzerlöse 340.582 241.320 + 41,1%
EBITDA  95.192  70.374 + 35,3%
EBIT  71.773  53.571 + 34,0%


WIRECARD-KONZERN          §1.Hj. 17 1.Hj. 2016
Umsatzerlöse 615.478 451.790 +36,2%
Rohertrag        311.042  31.763 +34,2%
Personalaufwand  85.842  59.396 +44,5%!
Sonstige betr.Aufwend.  57.376  43.683 +31.3%
EBITDA 176.451 132.351 +33,3%
EBIT        131.925  99.628 +32,4%
1.Hj.: Gewinn pro Aktie
(unverwässert)                  0,85 EUR      1,35 EUR (2016 Visa bereinigt bei 0,62 EUR)
Q1 2017:
Gewinn pro Aktie (unvewässert) 0,39
Anmerkungen:
Teilweise überproportionaler Anstieg der Kosten infolge Übernahmen (z.B. Personalkosten sowie Beratungs- und beratungsnahe Kosten, Personalnahe Aufwendungen. Sh. Erläuterungen im GB.).
Ich gehe davon aus, dass einer Übergangsphase (Integration der Übernahmen und Wegfall der zuvor erwähnten Sonderkosten) die bis 31.3.2017 bereits erreichten bzw. die angepeilten EBITDA-Marge von 30-35% künftig auch erreicht werden.
Da ist mMn zukünftig durch Skalierung noch Luft für eine Verbesserung der Margen!

Im zweiten Halbjahr 2017 erwartet der Vorstand lt. GB eine weiterhin sehr gute Geschäftsentwicklung…………..

Wettbewerbsposition:
Wirecard positioniert sich am Markt immer besser. (sh. auch Beitrag Maaaaxi Nr. 17747)
Die Zukäufe scheinen sich gut zu entwickeln (sh. auch Angaben im GB 2016 und 1. Hj. 2017).
Die Kundenzahl stieg seit Ende 2016 auf 33.000 große und mittlere sowie 170.000 kleinere Unternehmen
Ich finde die Zahlen gut bis sehr gut -trotz des teilweise (im GB begründeten) überproportionalen Anstiegs der Kosten- und bleibe voll investiert.
 

51 Postings, 639 Tage knecmaWDI.DE earnings conference call 17-Aug-17

 
  
    #17751
18.08.17 07:38
Conference call mit interessanten Informationen:


https://finance.yahoo.com/news/...-earnings-conference-184600241.html  

336 Postings, 479 Tage MaaaaxiIndien

 
  
    #17752
1
18.08.17 07:43

Magazin zum GB 2015:

http://ir.wirecard.de/download/companies/wirecard/...card_GB15_DE.pdf


Seite 33



Ein zentraler Bestandteil von Wirecards internationaler
Wachstumsstrategie ist, das Potenzial aufstrebender
Märkte zu erkennen. Deshalb erwirbt Wirecard
Unternehmen oder geht Partnerschaft en mit Unternehmen
ein, die eine große Kenntnis der wirtschaft -
lichen Trends und des Verbraucherverhaltens in der
jeweiligen Region haben. Damit kann Wirecard sich
dort frühzeitig als Innovator und technischer Wegbereiter
positionieren. Indien ist einer dieser Märkte.
Wesentliche Faktoren deuten darauf hin, dass Barzahlungen
in Indien bald nicht mehr dominieren werden.

In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Kartentransaktionen
deutlich gestiegen, die Anzahl der im
Umlauf befi ndlichen Debitkarten ist seit Kurzem um
über 40 Prozent gestiegen. Gleichzeitig ist Indien heute
mit über 900 Millionen Mobilfunkverträgen einer der
größten Smartphone-Märkte der Welt. Die mittlerweile
größere Vertrautheit der Verbraucher sowohl mit elektronischen
Zahlungen als auch mit mobiler Technologie
hat die nötigen Voraussetzungen geschaff en, in größerem
Maße mobile Point of Sale-Technologie einzusetzen. [...]


und noch folgende Info über die indische Gesellschaftsstruktur:


WACHSENDE
MITTELSCHICHT
BIETET NEUE
RETAILMÖGLICHKEITEN
Im Jahr 2022 soll Indien China als bevölkerungsreichstes
Land der Welt ablösen. Außerdem wird
das Durchschnittsalter der indischen Bevölkerung
in fünf Jahren bei rund 29 Jahren liegen ? eines
der niedrigsten der Welt.
Schon heute macht sich
diese Gruppe an der Kasse bemerkbar. Junge Verbraucher,
bei denen die Wahrscheinlichkeit für die
Annahme kontaktloser und mobiler Bezahlmethoden
höher ist, machen schon heute 34 Prozent
der städtischen Käufer aus. Außerdem wird diese
Verbrauchergruppe zunehmend wohlhabender.
Die hohen einstelligen Wachstumsraten von
Indiens Gesamt-Bruttoinlandsprodukt in jedem
Quartal halten an, und auch das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt
steigt. McKinsey prognostiziert
eine Verdreifachung der Einkommen im Laufe
der nächsten beiden Jahrzehnte
, was eine neue
Mittelschicht von über 500 Millionen Menschen
entstehen lassen würde. 2025 wird Indien zum
fünft größten Verbrauchermarkt der Welt angewachsen
sein. Dieser massive demografi sche
Wandel wird jeden Aspekt des täglichen Lebens
in Indien beeinfl ussen
? nicht nur, wie Leute für
Waren bezahlen, sondern auch die Anzahl der Einkäufer.
Innovative Zahlungslösungen wie Bijlipay,
die leicht und schnell umsetzbar sind, werden
den Mangel an vorhandener Retailstruktur ausgleichen
und den Bedürfnissen von Indiens jungen,
wohlhabenden und mobilen Verbrauchern


Ich kann nur eins sagen: Ich arbeite tag-täglich mit Indern zusammen (die nach DE kommen), und wenn man sich mit ihnen unterhält oder mal BIlder ihrer Wohnungen sieht, da kann ich nur sagen: Wow, da ist noch viel Luft nach oben. Letztens meinte ein Kollege zu mir, er habe bei seinem On-Site-Stay in DE mal die Soplmaschine ausprobiert (zum ersten mal) und er wäre richtig begeistert. Ich fragte ihn, ob das bei ihnen nicht normal sei, da meinte er, dass fast niemand eine Spülmaschine besitze. Ich bin mir sicher, wir werden hier noch viel Freude haben, wenn die Aufholjagd der jungen Inder beginnt und der Großteil der Transaktionen elektronisch abgewickelt werden wird.

Auf jeden Fall finde ich es spannend, dass WDI die Demonetarisierung so gut vorhergesehen hat und sich so früh (2015!!!!!) schon dort positioniert hat. Wie wir alle wissen, war es dann Ende letzten Jahres tatsächlich so weit und die Bargeldreform wurde beschlossen. Ich würde sagen, WDI, alles richtig gemacht!!!

 

351 Postings, 430 Tage v0000vGoldman hebt Ziel für Wirecard auf 84 Euro

 
  
    #17753
1
18.08.17 08:26

Goldman hebt Ziel für Wirecard auf 84 Euro - 'Conviction Buy'
18.08.2017 07:13:57
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Wirecard nach Zahlen von 82 auf 84 Euro angehoben und die Aktie des Zahlungsabwicklers auf der "Conviction Buy List" belassen. Mit einem Wachstum aus eigener Kraft von 25 Prozent sei das zweite Quartal erneut stark ausgefallen, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Studie vom Freitag. Er hob seine Schätzungen aufgrund der höher als erwartet ausgefallenen Beiträge der jüngsten Zukäufe an./ajx/agDatum der Analyse: 18.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.  

336 Postings, 479 Tage MaaaaxiConference Call

 
  
    #17754
3
18.08.17 08:39

Danke vielmals für den Link zum CC.
Sehr spannend:

A quick update to unorganic effects in the first half year on Page 25. You'll find concrete numbers, and there are mainly 3 effects. Of course, the most significant one is the Wirecard North American business. That is the former Citi Prepaid business that was first consolidated in March 2017, so we have now the first 3.5 to 4 months in the numbers. And in relation to that, we definitely can say these are very strong numbers. We achieved a revenue of nearly EUR 45 million and an EBITDA contribution of EUR 8.2 million. At the EUR 8.2 million, you can take into account that the local integration costs in this first 4 months was at around EUR 700,000. So without that, the real result would have been at around EUR 9 million. So I can -- I would definitely say we see there an outperformance to what we anticipated in the beginning of the year.

Da liegt ja förmlich ne weitere Prognoseerhöhung in der Luft, wenn das sogar die Erwartungen der Vorstände übertroffen hat.

Aussage zur Vision2020:

Coming quickly to the outlook of the remaining year. I would definitely -- or I can definitely say indications for the second half year are already very strong. So we definitely would say the strong trend of the first half year we will also see in the second half year. I can also already say that generally spoken, our overall Vision 2020 is looking increasingly conservative. So yes, I would say, we are very strongly positioned in a strongly growing market. And I can only repeat, I definitely would say what we can achieve in the next 10 years can totally outperform what we achieved in the last 10 years.



 

336 Postings, 479 Tage MaaaaxiCC Burkhard Ley

 
  
    #17755
3
18.08.17 08:47

Same we can say with regard to the development of our number of employees. If you compare the 4,300 actually was last year's figure, that's a plus of, roughly spoken, 650. 150 of them from M&A, 500 organic. And like always, a focus on technology; also on operations in preparation, specifically in East Asia, Australia, New Zealand for the transaction with Citi and sales and marketing.

Diese Einmalintegrationskosten für das Citi Closure wird im 2. HJ ja nicht mehr auftreten :-) Das wird das 2. HJ also noch mal stärken.

Other operating expenses, I would like to come back what we also said 3 months ago. We have extraordinary cost, specifically advisory costs, which of course predominantly have a onetime character with regard to the 2 very complex and big transactions we agreed with Citigroup. And so far when I mentioned EUR 4 million of onetime costs in Q1, I can say it's a bit more than EUR 4 million also in Q2, which is on the one hand, the integration of Citi Prepaid U.S. and of course the preparation of the closing Singapore, Hong Kong and the other countries in the Citi Asia Pacific transaction. And so far, overall a bit more than EUR 8 million of advisory costs with regard to that. This, more or less, I know that some of you try to correlate this to the other operating income and in so far, if you take the EUR 8.6 million of other operating income in the first half of the year, it's more or less comparable to the expense I just mentioned before.

 

24 Postings, 229 Tage Jazzman13bargeldloses Bezahlen...

 
  
    #17756
1
18.08.17 09:12
Hier mal wieder ein Link bei dem es um bargeldloses Bezahlen geht.
Auch wir in Deutschland, werden uns immer mehr damit befassen "müssen" und es wird mit der Zeit wohl einfach ganz normal sein...
http://www.xing-news.com/reader/news/articles/...g_share_origin=email  

336 Postings, 479 Tage MaaaaxiCC: Noch einige Zitate aus der Fragerunde

 
  
    #17757
7
18.08.17 09:13

Von Braun:

[...]On the other side, we definitely see that the interest in this business model is heavily going up, also the interest of course in Wirecard. This is a good thing. So overall, we think that the market only now recognizes the strength of digitalization of payment, only recognizes that payment is a core element for a lot of data-driven services that will drive the market in the next 5 to 10 years. And generally spoken, this is right. And generally spoken, this is a good trend because it brings us in the ability to partner with a complete other league of companies than in the last 5 to 10 years.

Dann gabs eine Frage zu BigData / Services-Added und Wettbewerbssituation:

And the new element is definitely that beside of the transaction data that we generate; we also enrich this data with additional information together with the merchants on the customer side and on the product side. I -- we always have here a very organic strategy. We are not so much looking what, let's say, competition is doing. We're saying we're the most innovative company in this area, but we're really looking what benefits the merchant. And when we start to talk about something, we really have it in the market

Dann noch eine Frage zu den EBITDA-Margen und den Integrationskosten, beantwortet durch Ley:

And let me perhaps add some hard figures to all of you. We mentioned the EUR 4 million plus EUR 4 million advisory cost in the first half of the year. And if we come to the overall integration cost, it's EUR 2 million in the North America transaction in the first half of the year. It's EUR 150,000 or EUR 200,000 in South Africa, not relevant, and it's the EUR 0.5 million which we had as the first EBITDA contribution from the Asia Pacific transaction with Citi. And of course, this will continue. So this overall onetime-character advisory cost, they will continue to exist because we haven't finalized the transaction in Asia Pacific. But in the second half of the year, these figures will go down. So I would expect when we had EUR 4 million per quarter, the last 2 quarters, in the next 2 quarters, more than EUR 1 million, less than EUR 2 million, as a typical figure to be expected. And the integration costs will also continue. This makes me say that the overall EBITDA contribution we can expect from the Asia Pacific transaction with Citi will be more or less compensated also for the second half of the year by integration cost. And so far, this tendency continues, but on the other hand on a lower level.

+ Anmerkung durch Braun:


And in 2019 -- sorry, in 2018 following, of course, then the Asian business will, the first time, contribute also on net EBITDA level and then, of course, the margin should go up again.

Dann eine Frage zu den EBITDA Margen:

Johannes Schaller, Deutsche Bank AG, Research Division - Research Analyst [28]

--------------------------------------------------

You mentioned earlier around your 2020 targets that given what you're seeing from here, things are maybe looking a little bit conservative. Should we assume that comment is mostly on transaction and revenue growth? And if you say maybe it's a bit conservative, how should we think about margin in that context? I mean, if revenues are better, is there higher drop-through? Or should we still think about that margin range you have given for 2020? And I have a quick follow-up around boon. Just wondering, I mean, there are some markets now where you have been present with boon for some time. Could you maybe give us a sense how the download and the transaction growth has progressed after the, say, initial ramp phase maybe in markets like the U.K. or other markets where you have been active since some time?

--------------------------------------------------

Markus Braun, Wirecard AG - CEO, CTO & Member of Management Board [29]

--------------------------------------------------

To your first question, you're absolutely right. When we say it is looking conservative, we mean transaction, volume and revenue. EBITDA margin is a relative number to revenue. So when revenue goes up, of course, the absolute number of EBITDA goes up, but the relative message, that we will be at an EBITDA margin of 32% -- 30% to 35%, of course, is our continued message. So when I'm saying it's looking more conservative, I say that EUR 190 billion as a lower bound (sic) [band] on transaction volume level is looking conservative, and the revenue of EUR 2.5 billion is looking conservative. On EBITDA margin, we stick to our guidance -- we stick to the vision of achieving an EBITDA margin of 30% to 35%, and we also stick then to the free cash flow conversion of more than 65%.

--------------------------------------------------

Burkhard Ley, Wirecard AG - CFO & Member of Management Board [30]

--------------------------------------------------

If I may add one aspect, like in the typical EBITDA guidance this full year, if you see a bandwidth like the 30%, 35%, our real target is not 30.1% or something like that. That real target is anywhere in the mid, and that's still what we also would say for today.

Dann gab es noch eine Frage hinsichtlich der Integrationskosten von Singapur und Hongkong - ich weiß nicht, wo ich kürzen soll, daher der volle Auszug. Wird sich also erst beginnend in 2018 und dann natürlich in den späteren Jahren richtig lohnen, aber umso besser, dann haben wir auch noch in den nächsten Jahren richtige Wachstumstreiber :)

I have 3 questions, if I could. Firstly, can you comment a bit on how big Singapore and Hong Kong, the places where the acquisition in APAC closed, how big they were as a proportion of the total portfolio you're acquiring in the region? And secondly, a housekeeping question for Burkhard. Can you give us the total amount that needs to be paid out in acquisitions now, both performance related and nonperformance related in the third quarter and over the next few years? And finally, I noticed in your financials, you had about EUR 4 million from release of provisions and accruals and you had about EUR 1.5 million in -- from reversal of bad debt. That's nearly 3% of your EBITDA in the first half of the year. Can you give us some color on what drove this? What bad debts and accruals these were?

--------------------------------------------------

Burkhard Ley, Wirecard AG - CFO & Member of Management Board [34]

--------------------------------------------------

Okay. Yes, let me try to give a bit more color around this transaction, Citi Asia Pacific. Of course, please respect I cannot comment exact figures because we are in our half NDA but, nevertheless, I understand your question precisely. So if we take the just 2 weeks in Singapore or Hong Kong that's, of course, not representative for the whole year, and please do not challenge me if the figure I am mentioning now are not completely achieved in the rest of the year because that's today's estimation. But I wouldn't be surprised if we end with a revenue in the second half of the year, including the EUR 3 million we had, of anywhere around USD 60 million or a bit more and then we end with an EBITDA before integration cost anywhere in the area of EUR 3 million plus, which as said before will be completely compensated by the integration cost we have. So the clear message is the overall EBITDA from that transaction in 2017 will be anywhere around 0. With regard to the purchase price, again, I cannot mention precise figures, but to give you a rough understanding, there were estimations that the overall purchase price is anywhere in the area of USD 200 million, and Markus and me said that's a quite good estimation for the overall comparement. That's a mixture between the different countries, where Singapore and Hong Kong are and were relevant. And so far, you may have seen that we paid, roughly spoken, USD 60 million before end of Q2, and I would expect a similar amount in the second half of the year to be paid. The rest is 2018, 2019, and in so far, has to be anywhere in the area of USD 50 million or a bit lower than USD 50 million per year to achieve the overall around USD 200 million. Then the year 2018 will be a year of ramping up the business. We will have the last closing at the end of June. And in so far, 2018 will lead to a revenue, which is anywhere in the area above USD 150 million, USD 160 million perhaps, USD 170 million from today's perspective. Again, we will give updates to you in all the quarters, but that's today's estimation. And the EBITDA, we'll achieve the whole USD 20 million beginning in the time frame 1st of July 2018 to 30th of June 2019. And in so far in the calendar year 2018, you will see a figure, which is between -- which might be anywhere in the area EUR 10 million to EUR 12 million from today's expectation, but we'll also see some additional integration cost. So that's a rough understanding of the dimension. And of course, some parts of the payout I mentioned specifically those in 2018 and 2019 have a variable and success-dependent character. With regard to the earnouts, I mentioned before that there was an earnout which was paid just after the reported 30th of June, which was a EUR 50 million payment with regards to India. This was the biggest amount we still had in the other liabilities. And in so far, the residual amount we, in the maximum, have to pay outside the transaction Citi aspect, which I mentioned is max -- it is...

Und dann noch eine Frage zu den Margen, beatnwrtoet durch Braun:

Yes, so let me -- you're absolutely exact. We totally stick to today's guidance, but I would agree that even today's guidance includes conservative elements.


 

4503 Postings, 4945 Tage alpenlandGS geht auf 84 ?

 
  
    #17758
1
18.08.17 12:01
Die Aktie von Wirecard kletterte am Mittwoch auf ein neues All-Time-High bei 69,96 Euro. Damit können sich Aktionäre des Zahlungsdienstleisters seit Jahresstart 2017 über einen Kursgewinn in Höhe von 68% freuen. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Wirecard nach Zahlen von 82 auf 84 Euro angehoben und die Aktie des Zahlungsabwicklers auf der "Conviction buy list" gesetzt.  

129 Postings, 513 Tage perannumDividende

 
  
    #17759
18.08.17 13:45
Und wenn bis 2020 dann auch die aktuelle Dividende, die man in der Form auch ganz sein lassen könnte, durch eine richtige Dividende ersetzt bin ich rundum glücklich.  

40 Postings, 906 Tage power2gasDividende

 
  
    #17760
4
18.08.17 14:05
Da bin ich anderer Meinung, wirecard steigert seid 2011 die Dividende kontinuierlich aber nicht in Riesen Sprüngen und das ist auch gut so, denn wirecard sollte von innen heraus wachsen und jeden Cent in neues Wachstum stecken, damit wir uns auch in 10 Jahren noch an 30%Wachstum erfreuen können;-) aber langfristig bin ich bei dir und das Ziel sollte heißen ein Dividenden Aristokrat zu werden (25jahre in Folge div.Steigerung?)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dahan, Bigtwin, orlandus, PastaPasta, Robin