Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 221 272
Talk 220 234
Börse 1 22
Hot-Stocks 0 16
Rohstoffe 0 7

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 698
neuester Beitrag: 24.06.17 13:06
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 17445
neuester Beitrag: 24.06.17 13:06 von: matze91 Leser gesamt: 2529267
davon Heute: 350
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  

4657 Postings, 6203 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    #1
37
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  
17419 Postings ausgeblendet.

5988 Postings, 4093 Tage charly2Nach den Braun-Zitaten von Joschi69

 
  
    #17421
1
22.06.17 09:22
- Prognose ist konservativ
- tendenziell rechnen wir zukünftig mit steigenden Wachstumsraten  
- gehören langfristig zu den 1 - 2 beherrschenden Global-Playern

glaube ich ist die 70 hier nicht mehr so weit entfernt wie manche glauben.

Echt starke Aussagen eines sonst eher zurückhaltenden CEOs. Aussagen eines Unternehmen dass schon mehrere Jahre um die 30% wächst. Wirecard ist die deutsche Sensation im Wachstums-Sektor.

 

2053 Postings, 749 Tage WD2006Charly

 
  
    #17422
22.06.17 09:33
grundsätzlich hast du recht, wenn das Wörtchen wenn nicht wär.
Juni 2015 nach der HV, sinngemäß "...wird das bisher erreichte in den Schattenstellen..." und Wirecard wächst sehr stark und es beschleunigt sich noch.
Leider war das auch der Zeitpunkt um 2015 wo die LV auftraten. heute auf dem Rückzug, von daher bin ich was das angeht positiv gestimmt. OB die 70? nun weit weg sind oder nicht, sie kommt.  

2053 Postings, 749 Tage WD2006An der heutigen Meldung

 
  
    #17423
22.06.17 09:37
Sieht man das Wirecard in allen Märkten ihre Register zieht und sich immer breiter aufstellt. Es wird dem Kunden etwas geboten nutzen zu können. Wircard hat ja im GB geschrieben das sie auch dieses Jahr die Implementierung der Zukäufe weiter vorantreiben. Es dauert halt ein wenig, aber die Früchte werden geerntet.  

2053 Postings, 749 Tage WD2006Heute noch in den Nachrichten

 
  
    #17424
22.06.17 09:39
Über die stark wachsende Bevölkerung. Indien wird China ablösen!!!  

167 Postings, 520 Tage Jogi69Noch mal zwei weitere Infos

 
  
    #17425
6
22.06.17 10:21
Zu eurer Diskussion heute morgen fällt mir gerade noch ein das Herr Braun auch angemerkt hat das natürlich nicht jeder neue Kunde bzw. Kooperation gemeldet wird. Das heißt es gibt weitaus mehr als wir gemeldet bekommen!
Und dann noch ein Satz der auch bemerkenswert war. Zu dem Aktienkurs sagte Herr Braun das er den nicht kommentieren wird, das hat er bei 20,40,60 Euro nicht getan und wird er auch bei 240? nicht tun.....! Diese Zahl mag willkürlich gewählt worden sein, ich glaube aber eher das Braun in (weiter) Zukunft durchaus so einen Kurs für möglich hält!  

314 Postings, 423 Tage Maaaaxi240?

 
  
    #17426
1
22.06.17 10:36
Das hat er tatsächlich gesagt?
Ist sicherlich nur eine konservative Schätzung ;-) :D  

217 Postings, 374 Tage MBerlinglobal Player

 
  
    #17427
1
22.06.17 11:09
"Und er sagte auch das er Wirecard durchaus langfristig als einen der 1-2 größten global Player sieht."

Wer ist denn aktuell der größte global Player bzw. welche Unternehmen gehören zur Peer-Group?

Visa = Marketcap: 218 Milliarden $
MasterCard = Marketcap: 132 Milliarden $

Demnach müsste sich Wirecard ver17 - ver30fachen, um zu den beiden aufzuschließen.  

2053 Postings, 749 Tage WD2006ver17-ver30fachen

 
  
    #17428
22.06.17 12:45
ich hab nichts dagegen. Die Rente wäre durch, sofort!  

217 Postings, 374 Tage MBerlinVervielfachung

 
  
    #17429
2
22.06.17 13:00
Da eine solche Vervielfachung mindestens 5 - 10 Jahre dauert, stehen die genannten Unternehmen aber auch deutlich höher. Bei einer Verdoppelung dieser Unternehmen müsste Wirecard sich ver34- ver60fachen. Deshalb vermute ich stark, dass Braun Visa und Mastercard nicht in derselben PeerGroup sieht. Im weiten Sinne gehören sie zur PeerGroup, im engen Sinne jedoch nicht.  

2053 Postings, 749 Tage WD2006Gehören auch nicht dazu

 
  
    #17430
3
22.06.17 13:16
und so sieht es auch Markus Braun. Siehe HV Bericht 2015.
Es geht in Richtung Worldpay.

Das Rumgeeier vom Kurs nervt. Hinterher ist das Geheule groß. Hab verkauft, der Zug ist weg. Warte noch auf eine günstige Einstieggelegenheit.

Ich sag mir. jeder Tag ist Kauftag.  

48 Postings, 583 Tage knecmaInteressante Lektüre zur HV

 
  
    #17431
4
22.06.17 14:56
http://ir.wirecard.de/websites/wc/German/4000/...tml#hauptversammlung

speziell:

- Präsentation Hauptversammlung 2017
- Jahresabschluss (Einzelgesellschaft) 2016
 

536 Postings, 121 Tage Jörg9@Jogi69

 
  
    #17432
6
22.06.17 15:07
Ich hatte im Januar 2017 meine Schätzung mit mindestens 60 Euro für 2017 abgegeben und eine Bewertung von 70 Euro für Ende 2017 als realistisch und fair eingestuft.

Bei dieser Schätzung bleibe ich. Allerdings scheint der Markt das Potential von Wirecard langsam zu erkennen. Ich erwarte in den nächsten Monaten eine Prognoseerhöhung. Insofern würde ich auch 80 Euro bis Jahresende nicht als unwahrscheinlich ansehen. Wenn Wirecard das Geschäft ohne Kapitalerhöhung hinsichtlich Umsatz und Gewinn um 30% jährlich erweitern kann, dann muss auch die Aktie ungefähr um diesen Betrag steigen, wenn man keine deutliche Abschwächung des Geschäftes sieht.  

5988 Postings, 4093 Tage charly2@knecma

 
  
    #17433
2
22.06.17 16:35
Wenn man sich die Visionen 2020 durchliest und durchkalkuliert, was da dann unterm Strich herauskommen wird, muss den Akteuren die mit leerverkauften Aktien hier engagiert sind, ja ganz schön schumrig vor den Augen werden.

Und das sind keine Visionen die sich in 10 oder 5 Jahren erfüllen sollen sondern in 2,5 Jahren und deshalb bereits übernächstes Jahr eingepreist werden.  

314 Postings, 423 Tage Maaaaxicharly2

 
  
    #17434
22.06.17 17:49
Die Vision2020 ist aber schon jetzt bekannt.
Was spricht dagegen, dass sie bereits jetzt gewissermaßen eingepreist ist? ;)
 

5988 Postings, 4093 Tage charly2Ich denke wenn wir nächstes Jahr....

 
  
    #17435
22.06.17 18:01
den halben Weg dorthin einpreisen sind wir dreistellig. Wenn dann alles eingepreist wird, wird die Aussage Brauns, dass er auch einen Aktienkurs von 240 nicht kommentieren wird eventuell gar nicht mehr so realitätsfremd klingen als noch derzeit.  

114 Postings, 682 Tage matze91Banklizenz Indien

 
  
    #17436
7
23.06.17 09:52
AW: Banklizenz Indien
E-Mail/Antwort auf meine Anfrage vom 22.6.2017:
"........ Was ich Ihnen aber schon mal sagen kann ist, dass wir kurz davor sind, eine Banklizenz in Indien zu bekommen, dass die heute verkündete Zusammenarbeit mit Western Union ein wichtiger Schritt war – und dass nur noch einige wenige Schritte bis zur Banklizenz in Indien notwendig sind."
 

9 Postings, 465 Tage NikemannIst gerade wieder abverkauf gestartet worden

 
  
    #17437
23.06.17 10:19
Was ist den gerade wieder los das die nach unten fällt??
Liegts am Freitag??
Oder dreht die gegen mittag wieder nach oben??
 

980 Postings, 460 Tage zwetschgenquetsche.Kooperationen

 
  
    #17438
4
23.06.17 11:41
Gestern abend ne Mail an die IR geschrieben, vor 1h per Mail die Antwort:

"Grundsätzlich können wir jedoch leider nicht über jede Neukundengewinnung oder Partnerschaft Berichten, da wir pro Quartal mehrere Tausend neue Kunden gewinnen. Natürlich sind hierbei auch einige kleinere Kunden dabei.

Partnerschaften mit Kartennetzwerken und Finanzinstitutionen sind idR langlebig ausgelegt und auch bei unseren Kunden verzeichnen wir eine Abwanderungsrate unter 1%."

---
Hatte gefragt, von was die Veröffentlichung über neue Kooperationen abhängt und inwiefern sich neu eingegangene Kooperationen entwickeln (sprich, ob sie Bestand haben oder später wieder beendet wurden).  

302 Postings, 374 Tage v0000vKursziel: 85,00 ?

 
  
    #17439
6
23.06.17 12:36
In der neuen Ausgabe des Spezial Aktien Reports wird auf 4 Seiten für Wirecard getrommelt. Kursziel: 85,00 ? Einschätzung: zukaufen Limit: zum Marktpreis Akt. Kurs: 60,50 ? Börsensymbol: WDI (Frankfurt) WKN: 747206 ISIN: DE0007472060 Marktkap.: 7,44 Mrd. ? Stoppkurs: 45,50 ? Wirecard Neben der Hauptempfehlung in diesem Aktienreport stelle ich Ihnen mit Wirecard eine weitere hochaussichtsreiche Megatrend-Aktie vor. Vielleicht erinnern Sie sich noch an meine Titelgeschich- te ?Das Ende des Bargelds? im aktionär Nr. 07/2016. In diesem Beitrag empfahl ich unter anderem Wirecard zu einem Kurs von 43,75 Euro. Aber auch die anderen in die- ser Titelgeschichte empfohlenen Werte ? wie etwa NXP Semiconductors (empfohlen bei 68,13 Euro), PayPal (33,34 Euro) oder auch Adesso (21,48 Euro) ? konnten seitdem eine herausragende Wertentwicklung verbuchen. An dieser Stelle könnten Sie vorschlagen, dass man bei Wirecard jetzt durchaus einmal Gewinne mitnehmen könnte. Es gibt allerdings zwei gute Gründe, warum Sie bei dem Spezialisten für Online-Bezahlsysteme jetzt nicht etwa aussteigen, sondern vielmehr noch zukaufen sollten. Diese zwei Faktoren (dazu später mehr) dürften meines Erachtens dazu führen, dass der Titel jetzt noch einmal mächtig nach oben durchstartet. Diese Bewegung könnte den Spezialisten für Online-Bezahlsysteme durchaus in die Region von 85 Euro befördern ? das wä- ren vom aktuellen Kursniveau aus gerechnet noch ein- mal gut 40 Prozent ?obendrauf?. Wie komme ich jedoch zu dieser positiven Einschätzung? Einzigartige internetbasierte Plattform Schauen wir uns jetzt gemeinsam an, warum ein Invest- ment in Wirecard aller Voraussicht nach von Erfolg ge- krönt sein dürfte. Die in Aschheim bei München ansässige Gesellschaft unterstützt Unternehmen dabei, Zahlungen aus allen möglichen digitalen Vertriebskanälen anzuneh- men. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumen- te in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt Wirecard ebenfalls die entsprechende Infrastruk- tur bereit. Hierzu gehören auch notwendige Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte. Wirecard kassiert also bei jedem Verkauf mit ? dabei fl ießt das Geld online mithilfe einer ef f i zienten Software. Die internetbasierte Plattform der Firma hat es wahrlich in sich, da sie auf einfache Wei- se mit der Website der Händler verbunden werden kann. Diese Plattform integriert Risiko managementsysteme, Zahlungslösungen, Währungen sowie Bank- beziehungs- weise Kreditkartenleistungen. Der für mich springende Punkt besteht nun darin, dass Wirecard seinen Kunden ? also den Händlern ? ein machtvolles Analyseinstru- ment an die Hand gibt. Dabei besteht das Ziel darin, den E-Commerce in den stationären Handel zu bringen. Wer etwa bei Amazon Gartenmöbel kauft, bekommt auto- matisch Vorschläge für Hobbygärtnerzubehör. Wenn Sie hingegen Kochtöpfe ordern, erhalten Sie eine Auf l istung von Kochbüchern. Wirecard stellt in diesem Zusammen- hang die benötigte Infrastruktur zur Verfügung. Massive internationale Expansion Das Management von Wirecard hat zuletzt massiv auf internationale Expansion gesetzt. Keine Frage: Die Er- schließung neuer Märkte in den USA, Lateinamerika, Asien sowie im Nahen Osten und Afrika bietet dem Ab- rechnungsspezialisten enormes Wachstumspotenzial. So zog Wirecard etwa mit der Übernahme von MyGate Communications einen der am schnellsten wachsenden Payment-Dienstleister Afrikas an Land. Aber auch das Asiengeschäft wurde zuletzt deutlich ausgeweitet. Das erfolgreiche Geschäftsmodell von Wirecard wird also jetzt auf andere Regionen und lukrative Märkte übertragen. Revolution beim bargeldlosen Bezahlen Und an dieser Stelle kommen wir jetzt zu einem ent- scheidenden Punkt ? lassen Sie mich hierzu bitte etwas ausholen. Erst kürzlich beobachtete ein guter Bekann- ter von mir während eines Finnair-Flugs von Shanghai nach München, wie eine Chinesin eine Edelhandtasche und ein Parfüm kaufte. Der Bekannte erwartete, dass die Asiatin jetzt ihre Kreditkarte zücken würde. Aber nichts dergleichen ? stattdessen reichte sie der Stewardess le- diglich ihr Handy. Diese scannte den QR-Code der Kundin fl ugs ein und fertig war der Bezahlprozess. Da mich diese Geschichte nicht mehr losließ, stellte ich einige tiefer gehende Recherchen an. Und siehe da: Ich stellte schnell fest, dass jüngst in China eine Revoluti- on begonnen hat, die jetzt nach Europa exportiert wird. Dabei handelt es sich um eine Revolution des Finanz- wesens. Egal, ob Bankf i lialen und Versicherungsbüros oder Geldautomaten und Kreditkarten ? diese Bestand- teile des alten Systems werden zunehmend überf l üssig. Transaktionen wie Bezahlen, Überweisen, Kreditvergabe oder Versicherungsabschluss dürften in Zukunft nahe- zu ausschließlich online getätigt werden. Der Abrechnungsspezialist Wirecard profitiert stark von den Megatrends Internet, E-Com- merce und Mobile Payment. Kurstreibend wirkt zudem das nahende Bargeldaus. In China kann man beobachten, wie die Menschen ? egal, ob auf dem Markt oder im Restaurant oder bei Starbucks ? statt Bar- geld oder Kreditkarte einfach ihr Handy zücken. Dann wird der QR-Code der Kunden gescannt und fertig ist der sekundenschnelle Bezahlprozess via Alipay. Wirecard-Kooperation mit Alipay (Alibaba) Die eben erwähnte Chinesin hat den Bezahldienst Alipay für den Kauf der Handtasche und des Parfüms eingesetzt. Für unseren Themenbereich Megatrends/Wirecard inte- ressant ist die Tatsache, dass Wirecard erst kürzlich mit dem chinesischen Internetgiganten Alibaba eine Koope- ration im Bereich Zahlungs-Apps abgeschlossen hat. Ali- baba ist jedoch die Muttergesellschaft der Finanztochter Alipay. Wirecard und Alibaba verfolgen nun das Ziel, die- sem Online-Bezahlsystem in Europa zum Durchbruch zu verhelfen. Dabei soll Alipay an Verkaufsstellen in ganz Europa ausgerollt werden. Die als ausgabenfreudig be- kannten Chinesen sollen in noch mehr Geschäften die Möglichkeit erhalten, mithilfe der Alipay-App per Smart- phone zu bezahlen. Wirecard wickelt die Transaktionen im Hintergrund ab und kassiert dafür Gebühren. Bisher zahlen Chinesen im Ausland oft in bar, da die in Europa akzeptierten Kreditkarten in China nicht verbreitet sind. Die Zahl der chinesischen Touristen in Europa von der- zeit etwa zehn Millionen im Jahr wächst sehr stark. Die Chinesen investieren pro Einkauf mehr als 500 Euro, was um ein Vielfaches über dem Durchschnitt liegt. Die Entwicklung bei Wirecard ist beein- druckend, da sich im Zeitraum bis 2018 Umsatz und EBITDA überproportional entwickeln sollten. Ich sagte bereits im Beitrag ?Handygeldbörse wird Realität? (04/2014) voraus, dass das Bezahlen via Handy nicht mehr aufzuhalten ist. Wirecard wurde zu diesem Zeitpunkt zu einem Kurs von 28,80 Euro empfohlen. Ein Muss für jedes dynamische Tech-Depot Die enorme Akzeptanz und die vielseitige Einsetzbarkeit machen Alipay praktisch und sehr angenehm zu nutzen. Darüber hinaus gibt es sogar lokale Angebote und eine Verknüpfung zu Versorgungsunternehmen (Gas, Strom, Wasser). Mittlerweile kann man mit dem Bezahldienst sogar sowohl bei diversen Fluggesellschaften als auch in gut 3.000 europäischen Geschäften und Restaurants bezahlen. Und täglich werden es mehr. Damit kommen wir zu den anfangs erwähnten zwei Kaufgründen für Wirecard. Da die Kooperation mit Alipay sehr gut an- gelaufen ist, gab es zuletzt strategische Gespräche zwi- schen Alibaba und Wirecard. Alibaba könnte mit einer Übernahme des deutschen Abrechnungsspezialisten einen noch besseren Zugang zum europäischen Markt erhalten. Wirecard bietet einem potenziellen Aufkäufer aufgrund seiner einzigartigen Infrastruktur eine seltene Möglichkeit, von der Digitalisierung der Wirtschaft und des Bezahlwesens überproportional zu prof i tieren. Aber auch wenn Wirecard nicht aufgekauft wird, gehört die Megatrend-Aktie aufgrund der starken Marktstellung in jedes dynamische Tech-Depot. Die zu erwartenden hohen Skalenef f ekte sollten den Umsatz im Zeitraum von 2016 bis 2018 von 1,03 auf 1,64 Milliarden Euro und das EBITDA von 308 auf gut 497 Millionen Euro hieven. Wenn sich die Auslandsexpansion und die Kooperation mit Alipay weiter so erfreulich entwickeln, könnte der Gewinn so- gar noch stärker zulegen. Die Short-Attacke des US-Hedgefonds im Frühjahr 2016 ? die den Kurs von Wirecard vorüberge- hend von 46 auf annähernd 30 Euro drückte ? war im Nachhinein eine sehr gute Einstiegschance. Jetzt könnte der Abrechnungsspezialist sogar vor einer starken Trendbeschleunigung stehen. Das Kursziel beläuft sich auf 85 Euro.  

536 Postings, 121 Tage Jörg9Wirecard: Zukauf noch einmal unter 60 Euro möglich

 
  
    #17440
23.06.17 17:18
Heute wird kräftig verkauft. Das war in der Vergangenheit öfters nach der HV, weil dann Gewinne mitgenommen wurden. Eine Woche später stieg die Aktie jedoch wieder.

Wer ausgerechnet vor dem Wochenende verkauft ist mir zwar ein Rätsel. Doch für 58,16 hat es mich gefreut, noch mal eine kleine Position deutlich unter 60 Euro aufzustocken, da ich meine letzten Käufe leider um die 60 Euro getätigt habe.

Die Gesellschaft wird ihre Prognose noch erhöhen. Berenberg hat bereits mitgeteilt, dass die Prognose deutlich zu konservativ war. Davon ist natürlich auch schon etwas eingepreist worden. Doch ein KGV 20 ist für so eine Aktie aufgrund des extrem starken Wachstums und des hervorragenden 2020 Ausblicks viel zu niedrig. Eine Daimler wird oft als billig angepriesen, wegen eines KGVs von 7. Doch das Wachstum bei Daimler betrug in 2016 auch nur lächerliche 3%. Bei Wirecard waren es rd. 35%!

Fazit: Auch wenn es immer wieder zu Abverkäufen kommt, ist das für mich kein Grund zu fragen was da los ist, sondern eine Chance um zuzukaufen.  

536 Postings, 121 Tage Jörg9Der Kursrückgang ist heute wirklich auffällig

 
  
    #17441
1
23.06.17 17:24
Vielleicht haben die Hedgefonds auch noch einmal eine kleine Lawine losgetreten. Die 60 Euro ist psychologisch sehr wirksam, da nach dem deutlichen Kursanstieg sicher auch viele ihre Gewinne unsinnigerweise durch Stop-Loss Marken "gesichert" haben. So etwas wird von Institutionellen gern ausgenutzt. Man kann dann mit wenigen limitlosen Verkäufen an handelsarmen Tagen wie heute leicht kleine "Lawinen" auslösen und unten billig einsammeln.

Aber mir ist es völlig egal, was der Grund hierfür ist. Ich folge einfach dem Hauptinvestor und Insider CEO Dr. Braun. Solange er nicht verkauft, werde ich es auch nicht tun. Er ist mein bester "Berater"!  

536 Postings, 121 Tage Jörg9Vielleicht liegt es wieder am Handelsblattartikel

 
  
    #17442
1
23.06.17 17:41

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...n-steht/19965198.html

Handelsblatt versucht offensichtlich wieder einmal die alten Zatarra-Gerüchte hochzukochen und wirft im Grunde nur Fragen auf. Hintergrund ist wohl, dass sie als "möchtegern" Finanzzeitung noch mehr Geld verdienen wollen und ein sammelsorium aus ohnehin bekannten Analystenkommentaren zusammenstellen, wofür sie hier kräftig werben.

Man versucht offensichtlich durch Verunsicherung der Investoren Geld aus diesen "herauszuquetschen". Ich lese seriöse Finanznachrichten und brauche deshalb kein Handelsblatt.

 

536 Postings, 121 Tage Jörg9Na dann muss ich mich beim Handelsblatt bedanken?

 
  
    #17443
1
23.06.17 17:44
Vielen Dank liebes Handelsblatt, dass ihr mir wohl mit der Anlegerverunsicherung heute einen günstigen Zukauf ermöglicht habt -;)  

980 Postings, 460 Tage zwetschgenquetsche.Kooperationen

 
  
    #17444
1
24.06.17 01:39
Im Handelsblatt-Artikel stand noch drin:
"Insgesamt betreute Wirecard zum Ende des ersten Quartals rund 29.000 große und mittelgroße Kunden sowie 160.000 Kleinstkunden."

Da wundert es mich natürlich nicht, dass nicht jede Kooperation per Pressemitteilung verlautbart wird ;-)

Ansonsten ist der Handelsblattartikel typisch reißerisch, vor allem der Anfang. Kein Wort davon, dass die Vorwürfe entkräftet wurden - wenn auch nicht für jede User und jedes Pastagericht ausreichend ;-)  

114 Postings, 682 Tage matze91Koperationen Ergänzung

 
  
    #17445
1
24.06.17 13:06
In Ergänzung zu Post Nr.17.444; Quelle: Wirecard_Praesentation_HV2017.pdf (Seite4).

Vergleich  Ende 2016 zum Ende Q1/2017:
Insgesamt betreute Wirecard zum Ende des ersten Quartals 2017
-rund 29.000 große und mittelgroße Kunden (Lt.WC-Präsentation 2016 = 27.000) sowie
-160.000 Kleinstkunden (Lt.WC-Präsentation 2016 = 150.000).

Demnach eine Steigerung der großen und mittelgroßen Kunden in Q1/2017 um 7,4 %!!.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
696 | 697 | 698 | 698  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dahan, Bigtwin, Robin