SCHWER-Gewichte in SILBER

Seite 1 von 77
neuester Beitrag: 24.04.14 22:04
eröffnet am: 13.03.11 23:55 von: Teras Anzahl Beiträge: 1913
neuester Beitrag: 24.04.14 22:04 von: lady luck Leser gesamt: 247748
davon Heute: 565
bewertet mit 68 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  

17850 Postings, 2279 Tage TerasSCHWER-Gewichte in SILBER

 
  
    #1
68
13.03.11 23:55
Dieser Discussions-Faden soll voll und ganz das Thema SILBER - wie auch die damit zusammenhängende STABILITÄTS-Frage verschiedener WÄHRUNGEN fassen...

Und was die Hervorbringung des Silbers angeht, so wollen wir uns hierbei jeweils
auf die SCHWER-Gewichte in diesem Edel-Metall concentrieren; also zum Beispiel
auf jene Papers, wie sie derzeit aus der unten angefügten Chart-Vergleichung ersichtlich sind.

Bei Bezugnahme auf fremde Ausarbeitungen ist stets auf correcte QUELLEN-Angabe
zu achten.  
Angehängte Grafik:
actueller-chart-vergleich-zum-thema-silber.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
actueller-chart-vergleich-zum-thema-silber.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  
1887 Postings ausgeblendet.

17850 Postings, 2279 Tage Teras460241; MAG Silver Corp, 2013 Results:

 
  
    #1889
5
02.04.14 03:57

17850 Postings, 2279 Tage TerasMAR 28: Tatsächlich sogar 'Aufholpotenzial'?

 
  
    #1890
4
03.04.14 02:18

17850 Postings, 2279 Tage TerasMAR 31: "Silber braucht keine Manipulation":

 
  
    #1891
4
03.04.14 02:57
Wissenswertes über Silber: Silber braucht keine Manipulation
Der Silber Investor darf sich freuen. Hier erhalten Sie täglich die aktuellen News zur Entwicklung zum aktuellen Silberpreis (in Euro)
 

17850 Postings, 2279 Tage TerasAPR 03: Draghi und Lagarde nicht ganz einig:

 
  
    #1892
4
04.04.14 00:59

17850 Postings, 2279 Tage TerasNicht ganz uninteressant; GREYERZ, Egon von:

 
  
    #1893
4
08.04.14 02:17
"Wir leben in einer Ära, in der einige Menschen ein beispielloses Vermögen angehäuft und andere Menschen, basierend auf Schulden, einen hohen Lebensstandard genossen haben. Meines Erachtens wird 2014 das Jahr sein, wo die Menschen der überraschendste und schockierendste Weckruf ereilen wird.

Das Vermögen, das geschaffen worden ist, basiert auf Schulden und dem Gelddrucken der letzten paar Jahrzehnte, und es wird in diesem Jahrhundert, in den nächsten paar Jahren, vollumfänglich vernichtet werden. Die Aktienmärkte, die Anleihemärkte und die Immobilienmärkte befinden sich zurzeit alle am Ende ihres säkularen Bullenmarkts.

Nur künftige Historiker werden uns verraten können, welches Ausmaß dieser Abwärtszyklus annehmen wird. Es könnte sich dabei um einen Zyklus handeln, der bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht und aktuell zu Ende geht, oder es könnte auch ein Zyklus sein, der bis zum Römischen Reich zurückreicht. Wie dem auch sei; die meisten von uns werden aller Vorausschau nach nur die ersten Anfänge dieses säkularen Abwärtstrends miterleben.

Nehmen wir beispielsweise den US-Aktienmarkt, der sich basierend auf vielen Indikatoren wie dem Marktkapitalisierungs/BIP-Verhältnis, der bullischen Marktstimmung und dem Margin Debt in einer hochriskanten Gefahrenzone befindet. Das wird den Markt nicht davon abhalten, in einem finalen, hyperinflationären Aufbäumen auf neue Hochs zu steigen, aber das Risiko weist jetzt (gegenüber Gold) vollumfänglich nach unten. Und die Vermögensvernichtung der nächsten paar Jahre wird wie ein 'Flash-Crash' sein - mit verheerenden Auswirkungen für die Anleger wie auch für die Welt insgesamt"...

SOURCE / LINK / QUELLE  dieses Ausschnitts und des Weiterlesens dann HIER:
http://www.propagandafront.de/1211570/...mten-planeten-verheeren.html  

17850 Postings, 2279 Tage TerasDaten-Speicherung auf Vorrat ist rechtswidrig:

 
  
    #1894
5
10.04.14 06:15

17850 Postings, 2279 Tage TerasEU-Gesetz war complett rechtswidrig:

 
  
    #1895
7
10.04.14 06:18

17850 Postings, 2279 Tage TerasA0DJ0N; Actuelles zu Endeavour Silver:

 
  
    #1896
7
10.04.14 06:40

17850 Postings, 2279 Tage TerasREPO-Deals in USA laufen auf Volldampf:

 
  
    #1897
8
10.04.14 06:52
Betrachtet man die Entwicklung der Gold- und Silberpreise seit Anfang des Jahres, zeigt sich ein recht positives Bild. Dieses wurde leider durch die jüngsten
 

17850 Postings, 2279 Tage Teras"Die Welt": Europa ohne Europäer...

 
  
    #1898
3
11.04.14 03:00

17850 Postings, 2279 Tage Teras'City of London', mächtigster Staat der Erde:

 
  
    #1899
6
12.04.14 03:15

17850 Postings, 2279 Tage TerasKlartext! - Frank Doll & Gerald Cesar:

 
  
    #1900
4
20.04.14 05:34
"Die Geschichte der Europäischen Währungsunion ist eine Geschichte von nicht eingelösten Versprechen, Rechtsbrüchen und Lügen":
 

17850 Postings, 2279 Tage TerasVon Buffett, Newton und Darwin lernen?

 
  
    #1901
3
22.04.14 01:30

17850 Postings, 2279 Tage Teras"Skull & Bones"-Man KERRY soll "mäßigen":

 
  
    #1902
1
22.04.14 01:56

17850 Postings, 2279 Tage TerasLeider wiedermals ohne LINK, hier IST er:

 
  
    #1903
1
22.04.14 01:58

17850 Postings, 2279 Tage TerasVerdammt, was SOLL das?

 
  
    #1904
2
22.04.14 02:00
In der VORSCHAU getreulich angezeigte LINKS werden dennoch NICHT übernommen?

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...int/9786964.html

Verärgert:
Teras.  

17850 Postings, 2279 Tage TerasSO sieht das in der VORSCHAU aus,

 
  
    #1905
3
22.04.14 05:08
... kommt dann aber nicht, beziehungsweise ganz anders...

(Angehängte Graphik: 2014-04-22-SO-sieht-das-in-der-VORSCHAU-aus.PNG):  
Angehängte Grafik:
2014-04-22-so-sieht-das-in-der-vorschau-aus.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
2014-04-22-so-sieht-das-in-der-vorschau-aus.png

17850 Postings, 2279 Tage TerasWhat is happening to all the GOLD?

 
  
    #1906
24.04.14 03:36

17850 Postings, 2279 Tage TerasLINK-Einfügen offenbar weiters verkrüppelt?

 
  
    #1907
1
24.04.14 03:41
Es hatte der folgende Link eingefügt werden sollen:

http://www.bloomberg.com/video/...he-gold-d33u1c23SDqA0p0e~9_INw.html  

17850 Postings, 2279 Tage Teras"Physical Supply Never Been Tighter":

 
  
    #1908
1
24.04.14 03:55

17850 Postings, 2279 Tage TerasSILBER aber wird SCHÄRFER reagieren...

 
  
    #1909
24.04.14 04:21
... als Gold! - Das allerdings noch zu erleben, brauchen wir tatsächich etwas Geduld ;-))

LG: Teras.  

17850 Postings, 2279 Tage TerasStreiche "tatsächich", setze: tatsächLich...

 
  
    #1910
24.04.14 04:25
Sorry!
Teras.  

2557 Postings, 989 Tage lady luckheute COMEX option expiration day

 
  
    #1911
24.04.14 14:58
auf gold and silver OI contracts.
bin gespannt auf die morgigen COT reports.
erstes todays low in silver @ $18.90
wieviele der massive short OI der large specs. und commercials jetzt mit profit draussen und  welche mengen der mutig dreisten sind in hinblick auf ukraine & syria crisis auf juni geschoben (27.05. expiration date),
bearsqueeze oder weiterer waterfallsmash is the question.
ich konnte nicht widerstehen, musste jetzt soeben u.a. ein paar libertads für sensationelle € 15.80 ordern.
und bin happy ...
glta  

3 Postings, 879 Tage Max DaxUSA: AL-Zahl steigen.

 
  
    #1912
24.04.14 15:30
Jobless claims jump 24,000 to 329,000 - Economic Report - MarketWatch
The number of Americans who applied for unemployment benefits last week rose to the highest level in April, but most of the bump may have been related to a seasonal quirk tied to the Easter holiday. Initial jobless claims jumped by 24,000 to a seasonally adjusted 329,000.
 

2557 Postings, 989 Tage lady luckwas weiter?

 
  
    #1913
24.04.14 22:04
Ukraine: Putin stellt Weltordnung in Frage
Die Krise zwischen Russland und der Ukraine sei erst der Beginn einer Phase von politisch unruhigen Zeiten, warnt die russische Politologin Lilya Shevtsova. Der Maidan in Kiew sei für Putin nur der Anlass gewesen die internationale Ordnung in Frage zu stellen, nicht der Grund. Der Westen müsse sich jetzt überlegen, wie er mit dieser Herausforderung umgeht.
Ukraine lieferte Vorwand für Putin, nicht den Grund.
Das Zeitalter der internationalen Beziehungen, das nach 1945 errichtet wurde, ist vorbei. Wladimir Putin habe die Revolution in der Ukraine als Anlass genommen, dieses System, das er schon lange als ungerecht ansieht, auf den Kopf zu stellen, meint Lilya Shevtzsova, die für das Moskauer Carnegie-Center arbeitet. Für den Westen sei das eine Überraschung gewesen, in Russland selber hingegen nicht: "Der Kreml, also Putin, war darauf vorbereitet. In den letzten zwei Jahren hat er einen neuen repressiven Apparat aufgebaut der bis jetzt nur darauf wartete eingesetzt zu werden. Er brauchte nur einen Vorwand, um die Nation zu mobilisieren und hinter sich zu vereinen - eine Bedrohung von außen um den Angriff der Feinde abzuwehren. Der Maidan hat ihm das geliefert: ukrainische Faschisten, amerikanischer Imperialismus, verbunden mit den Vaterlandsverrätern in Russland selbst."

"Faktische bereits Bürgerkrieg"
Der Grund für die Krise liege in der Ukraine selbst. Alle Regierungen der letzten Jahre - auch die sogenannten demokratischen - hätten das Land ausgebeutet und heruntergewirtschaftet: Die Ukraine ähnle heute einem Failed State, der faktisch die Kontrolle über Teile des Landes verloren habe, etwa die Region Donezk. Unter diesen Bedingungen ordnungsgemäße Wahlen abzuhalten, sei nur schwer möglich - umso mehr, wenn der große Nachbar ständig für Unruhe sorge. Der Kreml betreibe hier aber ein gefährliches Spiel. "In letzter Zeit wird immer deutlicher, dass diese spontanen sogenannten Selbstverteidigungskräfte des Donbass nicht mehr bereit sind, ihren Kuratoren aus dem russischen Geheimdienst zu gehorchen. Sie sagen: Wir sind nicht bereit aufzugeben, aus den besetzten Gebäuden abzuziehen. Selbst wenn der Kreml seinen Spezialkräften befehlen sollte sich zurückzuziehen, bleiben dort Leute mit Kalaschnikows, mit Molotowcocktails, es gibt keine Ordnung und faktisch hat dort bereits ein Bürgerkrieg begonnen."

Zahlreiche Maßnahmen nötig
Kurzfristig habe der Westen jetzt sehr wenig Möglichkeiten zu reagieren. In den USA und Europa hoffe man immer noch, dass Putin wieder zum Pragmatiker werde, wenn man ihm nur eine Möglichkeit gebe, ohne Gesichtsverlust zu friedlichen Verhältnissen zurückzukehren. Der Kreml mache aber keine Anstalten, auf dieses Angebot einzugehen. Putin sei vielmehr zum Gefangenen seiner eigenen Propaganda geworden: Wenn er dem Westen jetzt nachgebe, stehe er vor der eigenen Bevölkerung als Schwächling da. Um darauf zu reagieren, sei ein ganzes Paket von Maßnahmen notwendig: "Erstens: Eine einheitliche Position, die es jetzt nicht gibt. Zweitens: Die Rückkehr der USA nach Europa. Drittens: Eine neue Aufgabe für die NATO - keine Bedrohung Russlands, aber Garantien für die Sicherheit in Osteuropa. Und schließlich: Stilllegung der korrupten Mechanismen, des Waschens von Geldern aus Russland, der Ukraine, Kasachstan - sie sind aus Österreich, sie wissen also wovon ich spreche."

So sehr sie es den Ukrainern wünsche, von einer schnellen Beruhigung der Lage sei nicht auszugehen. Lilya Shevtsova rechnet mit neuen Unruhen, möglicherweise einem neuen Maidan oder einen neuen Revolution in der Ukraine. Und für die Länder des Westens stelle sich jetzt die Frage, ob sie wirklich bereit seien, international für die Werte einzustehen, die sie immer predigen würden.
aus ORF Interview  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: finale, Happy End, Herr klug - schlau, MikeOS, mopster, Rene Dugal