Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 146 5475
Talk 37 2409
Börse 84 2002
Hot-Stocks 25 1064
DAX 16 438

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 2868 von 6111
neuester Beitrag: 26.11.14 23:55
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 152767
neuester Beitrag: 26.11.14 23:55 von: warumist Leser gesamt: 14681028
davon Heute: 23653
bewertet mit 294 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2866 | 2867 |
| 2869 | 2870 | ... | 6111  Weiter  

861 Postings, 1004 Tage mate1337die sache mit der Periodenschreibweise

 
  
    #71676
8
22.11.12 16:51

Anmerkung: Hier ging es von Anfang an um Schul-Mathematik!

 

Person A hat folgendes Problem:

A teilt einen Kuchen in drei gleichgroße Stücke und weiß auch, dass jedes Teil mathemathisch exact als gewöhnlicher Bruch geschrieben 1/3 darstellt. Nun will er aber aus welchen Gründen auch immer das ganze als exakten Dezimalbruch "0,333..." schreiben und merkt schon recht bald, dass dies nicht lösbar ist. Ihm ist dabei sogar bewusst, dass aufgrund der gleichmäßigen Verteilung selbst die unendlichste "3" hinter dem Komma niemals auf "4" aufgerundet würde.  Will er den verbleibenden Rest von 2/3 als Dezimalbruch "0,666..." schreiben, so wird ihm zwar klar, dass im Unendlichen rein theoretisch eine Rundung auf 7 existieren könnte, aber auch hier findet er keine Lösung – denn es handelt sich auch hier schlichtweg um keinen endlichen Dezimalbruch.

Erfahrene Kollegen kommen ihm zur Hilfe und sagen: Ja, das Problem haben wir auch schon erkannt. Hier handelt es sich um nicht abbrechende Deziamlzahlen. Wir haben das wie folgt gelöst, wir haben uns einfach darauf geeinigt und für UNS DEFINIERT, dass wir das bei einem solchen nicht endenden Dezimalbruch kennzeichnen, indem wir über sich unendlich wiederholende Ziffernreihe einfach einen Strich setzen. DAMIT WEIß JEDER VON, wenn er so etwas sieht, dass WIR DAMIT MEINEN, dass sich diese Ziffern unendlich oft wiederholt.

 

Person B hat ein anderes Problem:

B würde zugern die größte Zahl darstellen, die kleiner ist als "1", also genau genommen  "1 - 0,1^∞"  (eins minus nullkommaeins hoch unendlich). Dies gelingt ihm nicht mit einem gewöhnlichen Bruch, auch er versucht es mit einem Dezimalbruch. Kleiner als "1", das bedeutet, vor dem Komma steht eine "0", danach muss die größtmögliche Zahl stehen, und er beginnt mit "0,999..." und stellt wie auch A fest: Hoppala, mein Blatt reicht nicht aus, das kann ich nicht darstellen.

Auch er bekommt Hilfe erfahrenenerKollegen. Auch sie haben die DEFINITION DER SCHREIBWEISE von A's Helfern parat.

(ich lasse hier mal die Sache mit dem Limes (Grenzwert) jetzt bewusst weg, um nicht noch mehr vom Gold abzuschweifen, sondern mich auf das neue treadfüllende Wahrheitsthema zu beschränken).

 

Was stellen wir fest? Beide Male wurden "HILFSschreibweisen" definiert, da man die Brüche eben nicht als echten Bruch darstellen kann. Mit diesen Hilfskrücken rechnet man mathematisch (nicht so in der Physik, da gibt es Rundungsregeln am Schluss einer Berechnung) korrekt aber grundsätzlich nicht weiter; zumindest nicht mit "="-Zeichen.  Zumindest war das früher mal so, wenn es um astreine Mathematik ging, sondern man rechnet in der Mathematik soweit wie möglich bis zum Schluss mit gemeinen Brüchen. Wenn die Gleichungen soweit aufgelöst sind wie nur irgendwie möglich, und erst dann löst man das im Bedarfsfall auf. Im Falle einer Rundung wird dort aber nicht "=", sondern eine Doppel-" ~" (ist ungefähr) davor stehen.

Will man mathematisch korrekt weiterrechnen, wird man niemals mit diesem Ungefährwert weiterrechnen (nicht immer so in der Physik), sondern man wird mit dem Bruch nach dem letzten "=" weiterrechnen".

Das heißt:

- A. würde mit "1/3" oder "2/3" in seinen Termen weiterrechnen und

- B. würde in seinem Falle mit "1 - 0,1^∞" weiterrechnen,

um ein sauberes Ergebnis zu bekommen, bevor er im Zweifelsfall einen gerundeten Wert angeben würde, es sei denn sein Kultusministerium hat Schwachsinn angeordnet.

 

 

 

849 Postings, 988 Tage Alraune ten Veer@hjsz

 
  
    #71677
11
22.11.12 16:51
Ja, du hast völlig Recht @hjsz, was ich da zum besten gegeben habe ist faktisch eine Elfenbeinturmdiskussion. So und nicht anders wie du schreibst ist es auch. Schon grotesk sich über sowas zu streiten und den Kopf zu zerbrechen wo doch die echten naheliegenden Probleme so greifbar und fürchterlich sind. Ich schäme mich gerade ungelogen aufrichtig ein wenig aufgrund dieser Erkenntnis. Ja, ich beschäftige mich mit vielen Dingen und vergesse dabei auch oft das offensichtliche.

Das was du dort geschrieben hast lieber hjsz, das zeugt von echter Weisheit, mein Gedankengang war typisch für das, was ich oft so geißel. Denn es war im Kern der Sache doch auch kleinkarriertes denken. Aber ich bin noch jung und versuche immer wieder zu lernen. Du @hjsz hast mir gerade mit deiner menschlichen Betrachtung wieder eine wertvolle Lektion erteilt. Ich schrieb schon oft, das mich dieses Forum menschlich vorran bringt. Gerade war wieder so ein Moment voller Demut. Danke @hjsz wirklich vielen dank. Oft ist das offensichtliche und einfache doch das Richtige. Bye und bis demnächst dann Leute...  

861 Postings, 1004 Tage mate1337Korrektur

 
  
    #71678
2
22.11.12 16:55

streiche: da man die Brüche eben nicht als echten Bruch darstellen kann

setze: da man die Brüche eben nicht als Dezimalbruch darstellen kann

 

7158 Postings, 2757 Tage 1ALPHA"...North Korea

 
  
    #71679
3
22.11.12 16:57
Conducts Large Rocket Motor Tests: Construction at Sohae Launch Pad..."
http://38north.org/2012/11/sohae111212/...ed+Analysis+of+North+Korea)

Also geht alles wie gehabt weiter und weiter und weiter - bis es nicht mehr weiter geht.  

2203 Postings, 2188 Tage hjszHat

 
  
    #71680
4
22.11.12 16:58
einer sich mal das Schreiben in dem Link den ich gestern eingestellt habe gelesen-

http://lupocattivoblog.com/2010/09/30/brief-vom-welt-tyrannen/

Wie ist eure Meinung... Fake oder doch was wahres?????

Also beim Lesen des Inhalt hatte ich schon eine Gefühl der Ohnmacht!!!!!

-----------
Na dann...weiter so...

2203 Postings, 2188 Tage hjszNe

 
  
    #71681
4
22.11.12 17:04
Alraune.. wieso schämen. Ich bewundere Dein Wissen und  hier kann man sich mal darüber unterhalten... nur nicht ausufern sollte es... was ich meinte ist, das sich die Wissenschft mit Sachen beschäftigt die vielleicht mal irgendwann uns was bringen kann, die sollten erst mal für die dringensten irdischen Probleme eine Lösung suchen und dann sich über das andere einen Kopf machen. Also was du hier schreibst und denkst ist ok!!!!
-----------
Na dann...weiter so...

74 Postings, 904 Tage Free WillyAlraune,

 
  
    #71682
3
22.11.12 17:07

als wir 5 Lausebengel uns mal im Kindergarten um vier Spielzeugautos gestritten haben hatte einer eine Idee: wir nutzen auch die Zeit. Dann klappts auch mit deinen Atomen im Kilo..., hehe

Mehr kann ich deinem Redeschwall leider nicht entnehmen :-(

 

 

Schuster, bleib bei deinen Leisten!

 

7158 Postings, 2757 Tage 1ALPHAUnd noch ein Problem: Das EU Budget

 
  
    #71683
2
22.11.12 17:16
http://www.presseurop.eu/en/content/press-review/...on-over-eu-budget
http://news.yahoo.com/...ons-eu-budget-monti-154546834--business.html

Stellen sich die Fragen :
Wie lange macht London noch mit in der EU?
Wie lange akzeptiert die EU noch London?  

7158 Postings, 2757 Tage 1ALPHA#71680 Tippe auf Fake

 
  
    #71684
3
22.11.12 17:19
- keine Analyse - nur Raten.
Die Realität ist auch so schon problematisch genug.  

861 Postings, 1004 Tage mate1337bevor das Bashing kommt

 
  
    #71685
5
22.11.12 17:29

was wollte ich mit meinem Beitrag sagen?

 

1. Periodenkennzeichnung ist eine menschlich definierte Hilfsschreibweise für etwas das einfach nicht geht.

 

2. A würde niemals auf die Idee kommen, und nach imaginärer Drittelung seines Kuchens (das Messer führt praktisch sowieso zu mehr Verlust), seine 3 Teile in Dezimalbrüchen wieder zusammenbasteln, denn es würde ihm mathematisch gesehen das realistisch vernachlässigbare "1 - 0,1^∞ste"  Teil flöten gehen.

 

3. Wir bewegen uns sichtbar in bei solchen Denkereien in rational unerfassbaren Grenzbereichen, die wir nach meiner persönlichen Auffassung genauso wenig beweisen werden können wie die (Nicht)Existenz eines Gottes/von Göttern, dem evtl. vorstellbaren Leben nach dem  Tode, Reinkarnation etc.

 

Wir werden bei solchen Dingen, die wir nicht begreifen und vermutlich auch nie erfassen können, phylosophisch, gläubig, phantastisch .... - Aber bringt das irgendeine Sau weiter? Ja, es macht Spass, Mathe ist ab einer gewissen Grenze Spielerei, man kann sich gar ganz neue Zahlensysteme definieren, um zu glauben, dass man damit nicht erfassbare Unbekannte in den Griff bekommen kann/könnte. Als Gedankenansatz ist das eine verfolgenswerte Angelegenheit, denn durch diese Denke kommen manchmal auch unerwartetet Lösungen. Aber gegeben ist bis zu einem echten Beweis rein gar nichts!

Wir klären das bitte zukünftig bei unendlich viel Bier in einem unendlichen Raum und unendlich viel Zei dort wo sich gerade die zwei Parallelen treffen.:-)

 

2203 Postings, 2188 Tage hjsz1Alpha

 
  
    #71686
2
22.11.12 17:31
das am Ende macht mich stutzig

"Der amerikanische Gewährsmann S. schreibt dazu:
•“Wenn Sie das Papier sorgfältig und mehr als einmal lesen, werden Sie viele der Veränderungen wiedererkennen, die wir schon erfahren haben. Obwohl der gesicherte Beweis dafür aussteht, dass hinter ihnen eine kleine Gruppe von Menschen, eine ‘Schattenregierung’, steht, wird dies offenkundig, wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Sache zu verfolgen…. Der Brief stammt aus der Zeit nach dem Angriff auf Serbien (1998/99), nach der Lewinski-Affäre (1998) und vor der ersten Wahl von George W. Bush (November 1999) zum US-amerikanischen Präsidenten. Gleichgültig aber, ob er von einem NWO/Globalisierungsvertreter geschrieben wurde oder nicht, was er beschreibt, ist, was zurzeit geschieht
"
-----------
Na dann...weiter so...

7632 Postings, 1138 Tage julian goldDer Tag der Erkenntnis.

 
  
    #71687
7
22.11.12 17:39
Langsam wird es nun wirklich spannend, ob Europa ( Griechenland...) oder USA, Japan oder Afrika etc. überall findet man ähnliche Problematiken vor. Meine Prognose: Die Menschen werden reihum alles weglassen was ein für sie anzunehmendes Armutsrisiko bedeutet genau so wie dies provisionel schon längst die Unternehmer tun. Sie werden probieren es ihnen gleich zu tun. Das heißt nicht mehr konsumieren und Geld wenn möglich komplett sparen. Die sparbemühungen auch der Bevölkerung sind meiner Ansicht nach schon ein Vorbote davon gewesen. Jedem wird am eigenen Leibe wohl heute schon Bewust das er das Geld welches er heute ausgibt wohl morgen und das nicht zuletzt mit den üblichen Geldanlagen eher riskiert als zu verdienen und auszugleichen. Das heißt er geht unter diesen Umständen ganz klar eine Gefährdung zu Verarmung ein. Das wird sich der Mensch nicht antuen- Nein auch nicht die Mehrheit. Die Efekte sind natürlich klar, mit und ohne Konsum. Leider halte ich diesen Gang der Dinge für unvermeitlich und es wird spannend sein zu beobachten wie die Menschen dann mit diesen Tatsachen umgehen werden. Letztendlich wird klar das sie allein mit ihrem Verhalten über ein Morgen entscheiden. Es könnte sein das kein Spielraum mehr besteht, Fehler zu verzeihen....  

861 Postings, 1004 Tage mate1337ach, da finde ich doch glatt die Brücke:-)

 
  
    #71688
5
22.11.12 17:42

999

999,9

999,99

Reinheit ist vollkommen egal.

Die Münzen (Hersteller) packen gewichtsmäßig den Sicherheitszuschlag sowieso drauf! In der Regel habt ihr minimal mehr in der Hand für eure Lappen, aber auch das ist bei Münzen egal.:-)

 

3306 Postings, 1602 Tage TalentfreieZoneBericht für den 21. November 2012

 
  
    #71689
3
22.11.12 17:53
Am Vortage zum Thanksgiving Day wird es im Allgemeinen ruhiger an den Märkten. Am Donnerstag werden deshalb die Bond- und Equity-Märkte geschlossen sein. Den Freitag nehmen sich ein Großteil der Händler für ein verlängertes Wochenende frei, so dass die beiden nächsten Tage mit keinen großen Kursschwankungen zu rechnen ist......

http://www.bullionaer.de/ziemann.php/goldnews/...59190f74a813e53b4800  

7632 Postings, 1138 Tage julian goldNachtrag zu 71687

 
  
    #71690
3
22.11.12 17:56
Es werden die Waren und Dienstleistungen nicht mehr gekauft die wir herstellen.( Die Menschen) um weiterhin "theoretisch" kaufen zu können. Leicht fällt der Konsumverzicht weil viele Waren sinnlos, schädlich und eben durch die bestehenden Verhältnisse eben zum Armutsrisiko geworden sind. Bei dem was gekauft wird bleibt ein Gefühl.  

3306 Postings, 1602 Tage TalentfreieZoneWarum der Euro nicht funktioniert

 
  
    #71691
3
22.11.12 18:02
Schuldenschnitte und Transferprogramme setzen nur an den Symptomen an, nicht an den Wurzeln. Sie werden langfristig nicht helfen. Vor allem die Krisenländer brauchen die Möglichkeit, über externe Abwertung zu atmen..........

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/...-euro-nicht-funktioniert  

3306 Postings, 1602 Tage TalentfreieZoneSoros und Paulson wieder im Goldfieber

 
  
    #71692
3
22.11.12 18:04
Berühmt-berüchtigte Investoren bauen verstärkt und aggressiv Goldpositionen auf. Börsengehandelte Gold-Indexfonds (ETF) erreichten ein Rekordvolumen von 145,1 Mrd. Dollar und übersteigen damit mit Ausnahme der USA und Deutschlands die Goldreserven fast jedes Landes......

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/...8E69F41A88F036BC05CB0D600  

1753 Postings, 1282 Tage ikolneue sichtweise

 
  
    #71693
2
22.11.12 18:14
...vorallem im letzten teil

Tiefgründige Gedanken zur globalen Lage - T.Campbell




http://www.youtube.com/watch?v=xsGRDGV7DPs&feature=plcp  

633 Postings, 818 Tage gloryjacksonholeDer Blasen-Film

 
  
    #71694
1
22.11.12 19:03

4048 Postings, 1649 Tage Trumanshow@Gold_fass_an

 
  
    #71695
3
22.11.12 19:18
Vielleicht nur ganz kurz,,daher später per BM ausführlicher. Die Story darf auch nicht ganz einfrieren. smile. Schliesslich ein wenig wärmer sollten wir uns schon anziehen,wegen den ganzen Preissteigerungen.Auch in Bereich Edelmetalle. Meine Jäckchen :-) wird mich hoffentlich noch warm halten.Viele Grüße  

2382 Postings, 2053 Tage AkhenateDona nobis pacem

 
  
    #71696
9
22.11.12 19:31
russelB

Dann will ich mich auch mal outen. War in Mathematik immer schlecht und daher will ich hier nicht über Mathematik reden nach der Feststellung, dass für mich 9,999 periode nie 1 sein kann aber ich bin, wie gesagt, nie eine große Leuchte in Mathematik gewesen. Wenn die Unendlichkeit irgendwann mal endlich wird und die beiden Parallelen sich dann kreuzen, na, meinetwegen, lassen wir fünfe mal gerade sein.

Hier geht es mir nur um Alraune und Originalität und Unterhaltungswert, nicht um "Wahrheit", die auch ihr Mathematiker nicht so schnell finden werdet und falls doch, dann hoffentlich nicht die, dass die Welt, wie Nick Bostrom mutmaßt, eine Computersimulation ist :-)

Bis es aber so weit ist und wir die "Wahrheit" erfahren, lass Dir sagen, Russel, dass ich die Essays von Alraune, lang wie sie sind, immer wieder gerne lese und daher habe ich sie ja auch gebeten, mal wieder was zu schreiben, denn es wurde mir langweilig in diesem unseren wiederkäuendem Blog und Alraune  kommt und reisst die Fenster auf, lässt den Mistral rein, wie in Niezsches Tanzlied,

Mistral-Wind, du Wolken-Jäger,
Trübsal-Mörder, Himmels-Feger,
Brausender, wie lieb ich dich!

und schon wird der Himmel wieder blau und ich lese wieder mit und fühle mich zum Schreiben animiert. Habe erst die ersten beiden Beiträge von A. gelesen und freue mich auf den Rest. Werde auch Deine interessanten Beiträge zur Mathematik lesen.

Also  ..... dona nobis pacem
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

9544 Postings, 3649 Tage pfeifenlümmelHunger und Schulden

 
  
    #71697
6
22.11.12 19:36
Wegen der schlimmste Dürre seit einem halben Jahrhundert könnte der kommende Winter für 50 Millionen Menschen mit einer Katastrophe enden. Die so genannten Food Banks sind bereits alarmiert, besonders in der Winter- und noch dazu Ferienzeit wird die Nachfrage nach Nahrungsmittel-Hilfe größer. Ganz zu schweigen von der steigenden Zahl der US-Bürger, die beispielsweise auf Essensmarken angewiesen sind – mittlerweile mehr als 47 Millionen Menschen – oder die Zahl derjenigen, die ohne Obdach und oder ohne Arbeit sind und kein Anrecht auf Essensmarken haben.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/...ungersnot-bedroht/  

9544 Postings, 3649 Tage pfeifenlümmelNach Spanien: Bitte der Nächste!

 
  
    #71698
4
22.11.12 19:40
Die Herabstufung der Bonität Frankreichs durch die Ratingagentur Moody’s ist erst der Anfang eines harten Weges für das Land, meint der Finanzexperte John Moulin. So werde Frankreich im kommenden Jahr zum größten Problem für Europa. Der Kontinent werde in schwer Turbulenzen geraten.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/...-neuen-euro-krise/  

7287 Postings, 775 Tage silverfreaky99.9Periode =1?

 
  
    #71699
2
22.11.12 19:53
Ich bitte euch nur um eins, hört mit diesem sinnlosen Geschwafel aus.
Was bringt das?
Im makroskopischen Bereich ist das nichts! Im mikroskopischen Bereich ist das unendlich.  

1753 Postings, 1282 Tage ikolwie-die-politik-unsere-altersvorsorge-vernichtet

 
  
    #71700
4
22.11.12 20:17

Seite: Zurück 1 | ... | 2866 | 2867 |
| 2869 | 2870 | ... | 6111  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben