Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 536 4437
Talk 496 3744
Börse 28 488
Hot-Stocks 12 205
Rohstoffe 3 50

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 7936
neuester Beitrag: 13.02.16 16:10
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 198378
neuester Beitrag: 13.02.16 16:10 von: Dionysus Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 6284
bewertet mit 319 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7934 | 7935 | 7936 | 7936  Weiter  

5866 Postings, 3013 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
319
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7934 | 7935 | 7936 | 7936  Weiter  
198352 Postings ausgeblendet.

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon CooperNikkei

 
  
    #198354
1
12.02.16 06:54
stürzt ab 14900  

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon Cooperhas gold bottomed?

 
  
    #198355
12.02.16 08:32

4219 Postings, 2171 Tage deepdj011Barrick rudert Goldpreis nach oben !

 
  
    #198356
1
12.02.16 09:42

4314 Postings, 902 Tage shriekbackSind "die Dinge"....

 
  
    #198357
5
12.02.16 10:34
außer Kontrolle geraten...?

*** JP Morgan zum Goldpreis: ?Die Dinge sind außer Kontrolle geraten? ***
http://www.goldreporter.de/...nd-ausser-kontrolle-geraten/gold/56537/

Vor allem gestern, aber auch bereits an den Tagen zuvor, sind sicherlich so einige Shorties vom Anstieg des Goldpreises überrascht und zumindest teilweise auch gegrillt worden, die Falschen hat's da sicher nicht getroffen.....wobei es m.E. keine wirkliche Überraschung war, lediglich der frühe Zeitpunkt und die Vehemenz des deutlichen Anstiegs war -gilt zumindest für mich- 'ne Überraschung.....

War's bzw. ist's also 'nen Kontrollverlust...?
Falls ja bliebe die Frage, was denn da eigentlich kontrolliert werden soll bzw. sollte, und von wem denn eigentlich....?   ;-)
Und: Wem zum Nutzen...?

Die Zeiten werden nicht härter, sie sind es bereits...!

Aber nun mal abwarten, wie's weitergeht mit dem Gold.....aktuell geht's wohl um die 1.100 Euro/Unze.........ich gehe nun erstmal und bis auf Weiteres davon aus, dass die 1.200 USD/Unze wieder unterboten werden, und ich bleibe auch erstmal bei meiner zu Jahresbeginn abgegebenen Goldpreis-Prognose aus meinem Kaffeesatz von 1.250 USD/Unze per Ende 2016, der USD dann zum Euro bei 1,18.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4061 Postings, 1106 Tage SternzeichenSteht die Fed vor der Zinssenkung?

 
  
    #198358
17
12.02.16 11:43
Das letzte Mittel um das System des Giralgeld, neben abschaffung des bargeld bleibt ist die Zinssekung und als allerletzte Mittel die Zwangsanleihe für alle.

Nach Japan und einige Staaten in Europa wird wohl auch die FED nicht nur die Zinsen senken sondern wohl Negativzinsen einführen auch wenn es dann zur Klage vor dem höchsten amerikanischen gericht kommt. Janet Yellen sieht keine grundsätzlichen Probleme, die negativen Notenbank-Zinsen in den USA entgegenstehen würden. auf Nachfrage bei einer Anhörung vor dem US-Kongress. So so...

Kaum wurden die Zinsen angehoben und schon wackelt der ganze Giralgeldtempel. Da hilft es auch nichts mehr wenn man durch Kursdrückereien den Rohstffmarkt in den Keller gesendet hat und andere Staaten ausgesaugt hat den diese Staaten ind erst einmal als Exportnation für lange Zeit verloren.

Das bedrohlichen Szenario der Welt ist neben dem kollabieren der Finanzmärkte der unkontrolliert Flüchtlingsstrom und das heraufziehen einer 2. Welteskalation getarn als Antiterroeinsatz der zum Flächenbrand zu motieren droht.

Die Fed subventioniere große Banken und verachtet die eigene Bevölkerung denen sie das Bargeld verbieten will und zugleich in die großen banken umlenken will.

Sternzeichen

Negativzinsen bis minus 4,5% gepplant:

Auch US-Ökonomen haben sich schon mit negativen Zinsen beschäftigt. Als mögliches Problem gilt, dass bei negativen Zinsen die Bürger ihr Geld bar abheben, um so den Wert ihres Vermögens wenigstens zu erhalten. Deshalb lassen sich die niedrigstmöglichen Zinsen danach abschätzen, wie Bargeld in einem Land genutzt wird und wie es verfügbar ist.


Malcolm Barr von JP Morgan etwa basiert seine Überlegungen unter anderem auf den Erfahrungen der Schweiz mit dem Thema Negativzins. Er kommt zu dem Ergebnis, dass es in der Eurozone theoretisch auf bis zu minus 4,5 Prozent heruntergehen könnte. Für Großbritannien sieht er die unterste Grenze bei 2,5 Prozent, für die USA bei 1,3 Prozent.
http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/...l-aus/12947590.html  

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon CooperHatte kürzlich mit

 
  
    #198359
9
12.02.16 13:56
einem Schweizer gesprochen. Er erzählte mir, dort gibt es aufgrund der Negativzinsen schon Immokredite mit Null Prozent, d.h. die Banken machen keinen Gewinn bei der Kreditvergabe
Kein Wunder, dass Credit Suisse so miserabel dasteht  

3025 Postings, 1945 Tage blau1234Deutsche Bank kauft eigene Anleihen zurück

 
  
    #198360
3
12.02.16 15:56

Kampf um den Aktienkurs
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 13.02.16 17:31
Aktion: Nutzer-Sperre für 14 Tage
Kommentar: Werbung - Im Profil.

 

2524 Postings, 3962 Tage DahinterschauerBargeld muß weg!

 
  
    #198361
4
12.02.16 17:01
Zusätzliche Benzinsteuer zur Finanzierung der Integration der Ausländer wurde verworfen. Also muß Vermögenssteuer wieder eingeführt werden. Jeder rechtschaffene Mensch wird einsehen, daß dann auch das Geld der Oma unter der Matratze versteuert werden muß. Umso mehr, da sich die Reichen bereits nach Singapur abgeseilt haben dürften. Eine umfassende Kenntnis der Vermögensverhältnisse erhält das Finanzamt aber nur, wenn es kein Bargeld mehr gibt.
Ich habe das eingesehen, und beginne das Ansammeln von Goldmünzen, bevor auch da eine Meldung ans Finanzamt erfolgt.  

1940 Postings, 1831 Tage SG70Löschung

 
  
    #198362
12.02.16 18:49

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 13.02.16 16:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

8504 Postings, 1893 Tage 47Protonsimmerhin gut für Dich,

 
  
    #198363
4
12.02.16 19:01
dass Schweizer nicht das alleinige Recht besitzen, Schwachsinn zu erzählen...(;-)))  

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon CooperLöschung

 
  
    #198364
12.02.16 19:36

Moderation
Moderator: Peet
Zeitpunkt: 13.02.16 12:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon CooperAlso SG

 
  
    #198365
4
12.02.16 19:50
erstens kann das durchaus sein und selbst die von Dir angenommenen 0,9% ist nicht so weit von Null. Negativzinsen sind relativ hoch in der Schweiz und werden auch schon an Kunden weitergegeben zumindest im Haben... Da ist der Schritt, Leuten für die Schuldenaufnahme nichts zu berechnen nicht weit
Ich selbst halte jemanden für dämlich, der glaubt eine Boeing könnte mehr als 1km mit 800 km/h 6m über dem Boden in ein Gebäude von außen fliegen  

8504 Postings, 1893 Tage 47Protonsoder einen Verstoß gegen ein Überholverbot...

 
  
    #198366
12.02.16 20:02
als eine Falschfahrt bezeichnen möchte...  

575 Postings, 534 Tage Dionysusund ich dachte Freihandel wär' voll geil und

 
  
    #198367
4
12.02.16 20:10
Zölle voll Mittelalter, voll 16., 17. Jahrhundert... und CitCe, TiTe voll die Zukunft und so...
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/...a-stahl-einfuhrzoelle-101.html

hab' noch einen guten in orange -  
Angehängte Grafik:
cdu.png
cdu.png

2767 Postings, 948 Tage flk1973nur Gold ist Geld

 
  
    #198368
2
12.02.16 20:40
aua aua :-) !!! ... Versuch 850US$ gescheitert ... nun sind selbst 1200US$
zu niedrig ... Goldman Sachs is doch ne halbkriminelle Zockerbande ,
schade ,d.auch die besch. I. so fui Menschen reinfallen ... asoa Banksterbrut !!
Lügen und betrügen als Lebensaufgabe - jomai die guten alten Zeiten da durfte
man noch Bankier sagen , ein angesehener Beruf uns sewriöse Buchhaltung
dabei ....
Aber akt. Schattenbanken , Geheimkonten , Fussnoten .. synt. Papiere-
tja is scho doof wemma kei Handelsmasse mehr hat ... damals hatte die Dt.Bank
viel viel mehr Vermögen , reich an Beteiligungen quer durch die Dt. Wirtschaft -
und heute ois flüssig gmacht um fui Spielgeld zu haben - richtige Bankiers haetten
Aktien und Gold halten können heute werden Zockerschulden umgewälzt ...
Des hat doch mjit dem Sinn und Zweck einer Bank nicht wirklich viel gemeinsam :-) !


http://www.zerohedge.com/news/2016-02-10/...00-over-time-goldman-says
 

4624 Postings, 2092 Tage TrumanshowDer Kaiserliche Befreier kam aus Übersee

 
  
    #198369
2
12.02.16 21:34
um Alteuropa zu retten. Also Happy-End Dy...  

4314 Postings, 902 Tage shriekbackMathematik.....

 
  
    #198370
7
13.02.16 09:31
und die Folgen:

Der Preis für's Gold hat in der vergangenen Woche ja ordentlich zugelegt, da hat man dann doch ein lachendes und ein weinendes Auge, denn dieser Anstieg ist wohl ein zweischneidiges Schwert.....

Nun können sich ja erstmal diejenigen, welche Gold besitzen, über den Preisanstieg und den damit verbundenen wertmässigen Anstieg ihrer Bestände freuen.
Jipiiiijeeeeeh.....
Andererseits ist dieser Anstieg nicht grundlos geschehen, Gold ist und bleibt halt mal der sichere Hafen, ein Krisenmetall eben, und diese Krisen sind nach wie vor nicht zu übersehen, nachfolgend mal (beispielhaft) vier Sachverhalte, welche m.E. auch zukünftig nicht nur Auswirkungen auf den Goldpreis, sondern -für mich sehr viel wichtiger- ebenfalls auf unser Lebensumfeld haben werden, und für den Fall, dass sie nicht gelöst werden (können), für erheblich Ungemach sorgen könnten.....

- die nach wie vor ungelöste und nun auch medial wieder erscheinende Eurokrise
- Konflikt in Nahost/Vorderasien und der Ukraine....Krieg, Terror, Öl
- die über Europa hereingebrochene Flüchtlingskrise
- drohendes Ende des chinesischen Wirtschaftswunders

Man sollte sich wohl einfach mal die Zeit nehmen, den obigen Szenarien mal eine ganz individuelle Eintrittswahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Lösung zuzuweisen.
Der eigene Verstand, die eigenen Erfahrungen und das eigene Wissen bzgl. der Geschichte sollten hierfür genügen.
Und alles kann, nichts muss, also sind sämtliche Werte zwischen 0 und 100% möglich.....
Wer dann noch über Grundkenntnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung verfügt sollte dann auch mal die Wahrscheinlichkeit eines positiven Ausgang aller vier Szenarien im Sinne des "Gesamtsystems" berechnen.......
Nicht erschrecken, aber ich denke, dass so ziemlich jeder errechnete Wert eine Ausprägung annehmen wird, welcher für die Zukunft nichts Gutes erahnen lässt....

Und was hat das mit Gold zu tun....?
Bis hierher überhaupt nichts...!    ;-)

Macht man sich jedoch klar, dass keiner von uns in irgendeiner Form Einfluss auf den Ausgang obiger Szenarien hat, niemand hier also den Lauf der Welt wird beeinflussen können, wir im Grunde also nur in einer Zuschauerrolle gefangen sind, so sollte klar werden, dass es unter'm letzten Strich stets nur um den eigenen kleinen Kreis seiner Lieben geht.......und diesen gilt es vor dem Hintergrund der individuell errechneten Wahrscheinlichkeit eines positiven Ausgang des Gesamtszenarios zu schützen und durch das zu steuern, was da so auf uns zurollt.....

Für mich ist die Sache klar: Teile dessen, was wir als "unser Vermögen" bezeichnen, sollte aus physischem Gold bestehen....

Viel Glück beim Treffen der richtigen Entscheidung...!
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1940 Postings, 1831 Tage SG70sheldon

 
  
    #198371
1
13.02.16 10:54
Nun ja, das kann eben nicht sein... eine Bank wird niemals einen Immobilienkredit mit 0% vergeben. Es liegt einfach in der Natür der Sache...

1. Eine Bank muss fristenkongruent gegenfinanzieren. Standardlaufzeit sind 10 Jahre bei einem Immokredit. Auf 10 Jahre gibt es akteull keine 0% Gegenfinanzierung weder in der Schweiz noch sonst irgendwo auf der Welt.

2. Eine Bank trägt immer aus Ausfallrisiko und muss Mitarbeiter bezahlen. Selbst wenn die Bank mal eine Gegenfinanzierung mit 0% bekommen würde (was nun extrem unwahrscheinlich ist), müsste sie einen positiven Zins verlangen.

3. Eine Bank will natürlich (wie jede andere Firma) mit einem Geschäft etwas verdienen.

Aber egal, glaube was du glauben willst. Mancher glaubte sogar, dass sich russische Soldaten auf Urlaub Waffen und Panzer aus russischen Kasernen stehen können, damit in Russland durch die Gegend fahren bis sie dann irgendwann in der Osturkraine ihren Abenteuerurlaub verbringen. Nun ja, jeder darf gauben, was er will...  

108 Postings, 72 Tage arrivaarriva#198370

 
  
    #198372
2
13.02.16 12:25

Richtig, die Wahrscheinlichkeit, dass sich die aktuelle Weltsituation in Wohlgefallen auflöst ist äußerst gering. Ich denke, gerade der westlichen Welt stehen schlimme Zeiten bevor.


Deswegen sehe ich den aktuellen Goldpreisanstieg mit einem lachenden und weinenden Auge.

Günstiger Leben: http://www.ariva.de/forum/...-s-Guenstiger-Leben-Thread-534079?page=0

 

9445 Postings, 2454 Tage DrSheldon CooperSG

 
  
    #198373
4
13.02.16 13:37
Dir ist aber schon bewusst, dass das meiste Kriegsgerät in der Ukraine sowieso von Russland stammt oder!?
Schon vergessen, die Ukraine gehörte mal zur Sowjetunion und hatte bis 2014 durchaus gute Beziehungen zu Russland
Und deine ach so geliebte Mainstreampresse hält meine Denke dann wohl doch nicht für so dämlich

http://www.welt.de/finanzen/article139996998/...rdienen-koennten.html  

9159 Postings, 1218 Tage silverfreakyWenn eine Bank nix mehr verdient

 
  
    #198374
5
13.02.16 14:06
muss man sich insgesamt über die Sinnhaftigkeit des ganzen Systems fragen.
Das ist schon richtig.

Es zeigt sich fällt der Zins weg macht das ganze Schuldgeldsystem überhaupt keinen Sinn mehr.Es kostet nur noch Geld, bewirkt nix in der Realwirtschaft und verteilt Vermögen von der Mitte nach oben und über den Staat nach unten um.

Wir sind am Ende des Kreditzykluses angelangt.Die Pferde stehen bis zum Hals im Wasser und wollen nicht saufen obwohl die Brühe für umme ist.  

8504 Postings, 1893 Tage 47Protons@ SG70, in #198371 endlich mal eine Wahrheit...

 
  
    #198375
5
13.02.16 14:39

jeder darf glauben, was er will...



Ganz besonders naive dürfen sogar glauben, dass sich massivste
Stahl-Rechteckrohre

von unten nach oben in Staub verwandeln können,
wenn sie nur oben mit Kerosin etwas vorgewärmt werden  (;-)))

 

9159 Postings, 1218 Tage silverfreakySG will uns provozieren.

 
  
    #198376
5
13.02.16 15:15
Seine eigene Meinung kann das nicht sein.Vielleicht gehört her zum Plunge Protection Team der EU?  

4061 Postings, 1106 Tage SternzeichenRegiert Gold doch auf Krisen?

 
  
    #198377
4
13.02.16 15:44
Alle drucken Giralgeld per Computer, wollen das Bargeld und das Gold als Werkzeug des Teufels verbieten und jeder fragt sich, wie lange das noch gut geht!

Reagiert der Goldpreis doch auf Krisen? Selbstverständlich. Es war so, ist so und wird so bleiben. Nur: Krise ist nicht gleich Krise.

Irgendwann muß es zu einer sprunghaften Geldentwertung kommen. Euro gegen Dollar: geht nicht, Dollar gegen Euro: geht auch nicht; beide sind so krank wie ein Hundertjähriger mit 41° Fieber.

Wer kauft das von den Finanzmedien schlechtgeredet Gold nun?

Sternzeichen

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...ste-von-2015-auf-14066929.html

Immerhin geht der Anstieg des Goldpreises einher mit erheblichen Kursverlusten an den Aktienmärkten. Börsianer sprechen davon, an den Börsen werde ein ?Rezessions-Szenario? durchgespielt. Es gibt Ängste, dass China die Weltwirtschaft nach unten ziehen könnte. In Amerika scheint die Konjunktur schwächer zu sein als lange geglaubt. Zudem könnte der niedrige Ölpreis Fracking-Unternehmen in die Insolvenz treiben und ihre Geldgeber mitreißen. Alle versichern zwar, zu einer Finanzkrise werde es deshalb so schnell nicht kommen, trotzdem verkaufen viele Anleger vorsichtshalber lieber Bankaktien.

Und auch die Folgen der militärischen Auseinandersetzungen in Syrien und die Flüchtlingskrise machen vielen Menschen Sorgen. ?Safe Haven Demand?,


 

575 Postings, 534 Tage DionysusJa, klar, hat kaum jemand geahnt und niemand

 
  
    #198378
1
13.02.16 16:10
gewusst. Klingt so, als hätten Massen von Menschen völlig ihre Berufe verfehlt. Warum kündigen sie nicht alle? Ach, wegen den Lebenserhaltungskosten? Mir egal, ich suche mir ein schönes Plätzchen und schaue den Bänkern beim Springen zu. Oder verkaufe Schnaps & Seile vor DB Filialen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7934 | 7935 | 7936 | 7936  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben