-->-->

Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 273 2898
Talk 141 1777
Börse 89 832
Hot-Stocks 43 289
Rohstoffe 7 122

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8194
neuester Beitrag: 24.08.16 15:13
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 204828
neuester Beitrag: 24.08.16 15:13 von: shriekback Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 4815
bewertet mit 323 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8192 | 8193 | 8194 | 8194  Weiter  

5866 Postings, 3206 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
323
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8192 | 8193 | 8194 | 8194  Weiter  
204802 Postings ausgeblendet.

13184 Postings, 4187 Tage harcoon343 Kubikmeter reines Silber?

 
  
    #204804
1
23.08.16 16:34
Dichte Silber = 10,49 g/cm³

1 m³ = 10,49 x 1.0E6  g =    10,46 t

Würfel mit 7 Meter Kantenlänge = 7³ = 343 m³

10,46 x 343 = 3587,78 t   stimmt ja ungefähr (kommt auf die Legierung an).

Das wiegt ja schon allein das deutsche Tafelsilber oder das Kirchensilber...  

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonsziemlich realistische und logische Einschätzung

 
  
    #204805
23.08.16 16:46

9232 Postings, 2086 Tage 47Protons@ harcoon, interessehalber eine Frage:

 
  
    #204806
23.08.16 17:03

Du schreibst:
1 m³ = 10,49 x 1.0E6  g =    10,46 t
?

Vertippt, oder aus welchem Grund einmal 10,49, einmal 10,46 t?

Du wirst Dir doch nicht 30 Kilo untern Nagel gerissen haben? (;-)))

 

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonsund das gleich bei jedem der 343 Kubikmeter

 
  
    #204807
23.08.16 17:07

9805 Postings, 996 Tage GalearisEichi + bzw der "Pirat "rechnen mit Terror ab dem

 
  
    #204808
1
23.08.16 17:12
12.- 15.9.
Quelle: hartgeld.com
Link: http://www.hartgeld.com/terrorismus.html  

9805 Postings, 996 Tage Galearishabt`s schon Zwetschgenwasser besorgt ?

 
  
    #204809
2
23.08.16 17:14
Wie in der gestrigen "aktuellen Kamera" proklamiert , soll man Wasser und Nahrung ( welches Wasser und welche Nahrung ? Das sieht jeder anders ) für ein paar Tage besorgen.  

9232 Postings, 2086 Tage 47Protons@Galearis, für die Wadenbeißer hier genügt....

 
  
    #204810
3
23.08.16 17:17
CHAPPI, zudem sehr lange haltbar..  

4769 Postings, 2051 Tage farfaraway@Shriek

 
  
    #204811
23.08.16 18:55
ja habe nur das Volumen betrachtet, sorry, also nicht das Gewicht.  

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonszu #204794/20480 die Quellenangabe vergessen,

 
  
    #204812
1
23.08.16 19:02

neu eingestellt:

Also lass doch einfach mal das Verdrehen irgendwelcher Aussagen und bleib bei dem, was geschrieben wurde.

  Ja klar, jeder Unsinn muss reingezogen werden. 
Nur nichts hinterfragen.

  """Würde man alles Silber, das bisher auf der Welt gefördert wurde, in einen Würfel packen, so hätte dieser eine Kantenlänge von 7 Meter. Gesamtförderung in Tonnen: 15 Tsd."""

Tatsache ist aber: Ein Würfel aus Silber mit einer Kantenlänge von 7 Metern hat ein Gewicht von 3.598 Tonnen.
Das ist etwa die Fördermenge Mexikos in 2009 !
Gesamtfördermenge weltweit liegt bei 1 Million 689 Tausend Tonnen bis 2011 !

https://www.goldsilbershop.de/gold-silber-foerderung.html

Aber das beleidigt sicher wieder Deine Intelligenz (;-)))

 

13184 Postings, 4187 Tage harcoon47Protons: vertippt

 
  
    #204813
23.08.16 19:02

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonsokay

 
  
    #204814
23.08.16 19:04

13184 Postings, 4187 Tage harcoondann stimmts ja mit #-800 überein,

 
  
    #204815
23.08.16 19:21
10,49 x 343 = 3598,7 Tonnen  Silber  

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonsgenauso ist es...

 
  
    #204816
1
23.08.16 19:27

fast der Wert, den Shriekback so verteidigte, der nur ein 470stel der Gesamtförderung beträgt.(;-)))


 

4894 Postings, 1095 Tage shriekbackharcoon,....

 
  
    #204817
23.08.16 20:12
hm, ursprünglich ging's ausgehend von #204740 um die weltweit jemals geförderten Mengen an Gold & Silber sowie die Kantenlängen der jeweiligen Würfel, um eben diese Mengen darzustellen.
Was also sollen nun die 3.598,7 Tonnen Silber.....?
Die Gesamtfördermengen sind m.E. bei
- Gold in etwa 178.000 Tonnen, und bei
- Silber etwa 1.720.000 Tonnen
Und hieraus galt es, die entsprechenden Kantenlängen der jeweiligen Würfel zu berechnen, eigentlich ja Stoff der Mittelstufe.....was also soll an #204776 fehlerhaft sein.....?

Wieso ist's hier eigentlich wie bei den Kleinsten in der Kita.....?!
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

5046 Postings, 2285 Tage TrumanshowIch hab mir mal ne Korn-

 
  
    #204818
1
23.08.16 21:01
mühle ersteigert. Lang ist es her, ich weis jetzt nich ob ich damit ein großes Brot damit mahlen kann bzw ob ich genug dem Krisenschutz vorgebeugt habe.im Prinzip weis ich schon das es immer einen Oberlehrer gibt der es besser weis. Ich brauche daher ein paar Tipps wie ich die Körner zusammenkehren kann um ein Brot zu backen?....  

9232 Postings, 2086 Tage 47Protonszu #204817...

 
  
    #204819
23.08.16 22:43

in #204740 wurden bereits die Kantenlängen der Würfel bisher geförderter - vorhandener - Edelmetalle angegeben.

Für Gold = 20 Meter.

Für Silber = 7  Meter.

Es galt also nicht, wie behauptet, die Kantenlängen zu berechnen!

7 Meter Silber bringen 3.598 t auf die Waage, ein Witz gegenüber der tatsächlichen Förderung.

Meine Einschätzung in #204788, dass  Prof. Bocker den aktuellen Bestand des noch vorhandenen Silbers und nicht dessen Gesamtförderung meinte, wird von Prof. Bocker bei Minute 20 hier bestätigt:


https://www.youtube.com/watch?v=gJIK02D1D7w

 

1573 Postings, 2588 Tage tagschlaeferSeitwärtsbewegung bei Gold auf hohem Niveau

 
  
    #204820
4
24.08.16 01:01
bis zum nächsten ausbruch :)

Historisch betrachtet lief der Goldpreis immer parallel zur Gesamtbilanz der weltweiten Notenbanken aka Gelddrucken.

MfG  

13184 Postings, 4187 Tage harcoonalso aus meiner Sicht ging es doch zunächst

 
  
    #204821
3
24.08.16 02:29
darum, wie groß ein Würfel ist, der die Menge des jemals geförderten Silbers beinhaltet (#-740). Es wurde behauptet, dieser Würfel hätte eine Kantenlänge von 7 Metern, was mich zu einem scherzhaften Kommentar in Form eines lustigen Videoclips veranlasste, der aber leider nicht gut aufgenommen und deshalb von mir gelöscht  wurde. Da lag es doch nahe, das Gewicht eines solchen Würfels zu berechnen ( 3.598,7 T), shriekback. Daraufhin hast du die "richtige" Kantenlänge des Würfels berechnet, was natürlich ohne Berücksichtigung der Dichte des Metalls nicht möglich ist. Auch das war ein naheliegender Gedanke, da jeder das berechnen darf, was ihn im Zusammenhang mit der Anfangsfrage interessiert. Insofern sehe ich überhaupt keinen Grund zum Streit darüber, was es nun zu berechnen galt, da den Lesern ohne Kenntnis der Bockerschen Aussagen die Information fehlte, dass vermutlich mit dem 7-Meter-Würfel der aktuelle Bestand des noch vorhandenen Silbers gemeint war. Ich frage mich allerdings, ob man überhaupt a) die Gesamtfördermenge und b) die Menge des noch vorhanden Silbers  berechnen kann.

Was ich verwirrend finde: Mit der "aktuellen Menge des noch vorhandenen Silbers" könnte allerdings sowohl die Menge unter der Erdoberfläche als auch die nicht verbrauchte, noch vorhandene geförderte Menge über der Oberfläche gemeint sein, oder beides?  

114 Postings, 939 Tage dafiskosAls Auslöser (#...740)

 
  
    #204822
3
24.08.16 06:58
dieser nun für mich doch sehr interessanten und lebhaften Gold-/Silberwürfel- Diskussion:

- hat es mich erstaunt, was so ein duchaus kritisierbarer, von mir auch fehlerhafter
(weil inhaltlich falsch übernommene Aussage) Beitrag auslösen kann.

- hätte ich mich als hier sehr Interessierter gerne weiter beteiligt, hab aber davon abgesehen, weil ich zeitweise den Eindruck hatte: nein danke, im Kidergarten war ich doch schon. Jetzt sind wir wohl wieder erwachsen geworden ....

- bin ich euch dankbar für eure Zahlenspielchen. Sie haben mir erneut aufgezeigt, dass Zahlenangaben, insbesondere bei Rohstoffen / Edelmetallen, auch erst mal relativ sind und IMMER aufs genaueste auf ihre inhaltlichen Charakterisierungen / Spezifizierungen untersucht werden sollten . Nur in den seltensten Fällen können solche scheinbar auf den ersten Blick vergleichbare Zahlen (das oft verwendete Bild des Würfels suggeriert das) aus verschiedenen Quellen überhaupt verglichen werden. Vor einer unbewussten Fehlinterpretation und einer bewussten falschen Verwendung ist hier niemand gefeit, das habt ihr und ich bewiesen und selbst große Addressen beweisen das laufend.

- kann das Fazit nur lauten: Augen auf. Nochmal Danke euch !

(PS: @haarcon: von mir aus hätte dein lustig gemeinter, aber als solcher leider für mich und andere nicht wahrnehmbarer Beitrag ruhig sichtbar /ungeloscht bleiben dürfen - keine Ahnung wer dich verpetzt hat. Ich sags immer geradeaus. Auch und gerade in i.net-Foren)
 

114 Postings, 939 Tage dafiskosoder ...

 
  
    #204823
3
24.08.16 07:54
anders gesagt lautet für mich das Fazit

-als rational denkender Mensch: erst mal Zahlen besorgen, vergleichen - erst dann interpretieren
-als fühlender, spürender, wahrnehmender Mensch: erst interpretieren (was ist wirklich gemeint) und dann erst die Zahlen vergleichen

und das beides irgendwie auch noch zusammenbringen .... puhhhh, harte Arbeit aber ohne gehts ned.

Und weil das viiiiel einfacher und für mich unstrittiger zu entscheiden ist:
JETZT grad nochmal ein paar Ünzchen Silber nachzulegen.
19,50 / Stück. Billiger wirds nimma. oder ?  

4894 Postings, 1095 Tage shriekback@harcoon & dafiskos

 
  
    #204824
1
24.08.16 10:22
Danke für die Aufklärung, nun hab' ich's verstanden.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4894 Postings, 1095 Tage shriekback@dafiskos...#207823

 
  
    #204825
2
24.08.16 11:43
"""19,50 / Stück. Billiger wirds nimma. oder ? """

Nun, dafiskos, ob der Kurs/Preis für Silber (oder aber Gold und Aktien) zukünftig steigen oder fallen wird, ist ja beinahe schon eine alltägliche Frage geworden.....Kaffeesatzlesen in Kombination mit den individuellen Einschätzungen bzgl. der Entwicklungen in Politik, Finanz-/Geldwesen sowie den zahlreichen Kriegs-/Konfliktherden ist wohl letztendlich die einzige Möglichkeit, seine diesbezüglichen Entscheidungen zu treffen.....

Ab morgen wird sich erstmal wieder alles um die Typen und deren Aussagen drehen, welche sich in Jackson Hole treffen. Meine diesbezügliche Einschätzung: Grundsätzlich nichts neues (gilt insb. für die USA), Zinsen sollen rauf, aber es wird auch weiterhin auf die Entwicklung der für eine Zinsanhebung als relevant auserkorenen Kennzahlen gewartet werden.....Worte werden also die Kurse machen, der Rest ist Phantasie.....(kurzfristig) Euro down, EM down, Aktien up.....meine Meinung und Erwartung.....

Ob die 19,50 Euro für'n Silberling nun günstig sind, oder demnächst noch unterboten werden, wird m.E. also nur davon abhängen, ob denn nun Silber (in USD) oder aber der Euro zum USD prozentual stärker verlieren werden.....
Längerfristig denke ich jedoch (vorausgesetzt es kommt bzgl. der Edelmetalle zu keinen den Besitz und/oder den Kauf betreffenden Repressionen), werden Gold & Silber jedoch in Richtung höherer Kurse laufen, wird m.E. jedoch nicht innerhalb der nächsten Wochen geschehen, gut Ding will eben Weile haben.....
Ich für mich erwarte also noch tiefere Euro-Kurse für Gold & Silber, da ich jedoch nichts verkaufen muss, gilt dieser "Ratschlag" eben auch ausschließlich für mich und meine Handlungen.....aber nichts ist so sicher, wie der eigene Fehler.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

13184 Postings, 4187 Tage harcoonhallo dafiskos, ich finde, mein Kommentar

 
  
    #204826
1
24.08.16 12:02
zu #-740 war in der Tat nicht angebracht. Ich wollte keineswegs kritisieren, dass jemand eine Information von allgemeinem Interesse mitteilt. Es war nur eine spontane Reaktion meinerseits, weil ich im ersten Moment dachte, der "gesunde Menschenverstand" müsse einem doch sagen, dass eine derart geringe Mengenangabe nicht stimmen kann, zumal man den direkten Vergleich mit der Goldmenge ja vor Augen hatte. Es war nur humorvoll und nicht böse oder persönlich gemeint, ich sehe aber ein, dass man es als verletzend empfinden kann, deshalb habe ich es ja auch löschen lassen.

Hier also der gelöschte Link:
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=einfach+mal+die+fresse+halten

Ich finde, man muss Dieter Nuhr zugute halten, dass er zu den Wenigen gehört, die unbeirrbar ihre Meinung zu religiösen Fragen öffentlich äußern und keinen Hehl aus ihrer Kritik machen, auch nicht gegenüber dem Islam.

Viele Grüße und nichts für ungut, harcoon
Dieter Nuhr: Warum der Kabarettist mit seinen Sprüchen so aneckt | STERN.de
Mit seiner Lust an der Provokation hat sich der Kabarettist Dieter Nuhr erneut große Teile der Netzgemeinde zum Gegner gemacht. Doch was treibt den ...
 

114 Postings, 939 Tage dafiskosHallo @shriekback Hallo @harcoon

 
  
    #204827
1
24.08.16 13:39
@shriekback: einleuchtende Sichtweise ! Sehe ich ähnlich.
Für mich wäre da als nächster höchstinteressanter Zeitpunkt nach der Sommerpause noch das Italien- Referendum im Herbst und die dortige ja-nein-Bankenrettung erwähnenswert,
(wer hat eigentlich Infos von dem auch diesbezüglichen Merkel- Renzi- Hollande- Treffen ?
Bin mit Nachrichten grad bissel hinterher - oder gibts da noch gar keine Infos von Abmachungen, Tendenzen, Inhalte ? wird ja auch für die zukunft nicht ganz uninterssant sein ...) wenns um die zukünftigen Edelmetallkurse geht. Wenngleich auch klar ist, dass diese Kurse weltweit entsehen ...

@harcoon (uups- endlich mal richtig geschrieben): PASST SCHON !

Schönen Tag Euch !  

4894 Postings, 1095 Tage shriekback@dafiskos...#204827

 
  
    #204828
1
24.08.16 15:13
Ja, da Referendum in Italien und auch die dortigen Aktivitäten zwecks Bankenrettung (aber nicht nur dort...) haben ggf. das Potential, die EM-Kurse in die ein oder andere Richtung zu bewegen (sicherlich nicht über den Papier-, sondern -wenn überhaupt- über den physischen Markt).....aber auch die Präsidentschaftswahlen in Österreich, das die weitere Flüchtlingspolitik betreffende Referendum in Ungarn, die weitere Entwicklung in den weltweiten Krisen- und Kriegsgebieten, die Möglichkeit weiterer Terroranschläge in Europa, das zukünftige FED-, EZB-, BoE und BoJ-Gerede und -Getue sowie -last but not least- der Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den USA könnten und sollten m.E. durchaus Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der Edelmetallpreise sowie u.a. auch auf die politische und strukturelle Stabilität Europas haben.....

Spannender Herbst voraus.....!

Aber wer ist schon berufen und befähigt, die Entwicklung (sowie im ein oder anderen Fall die entsprechenden Zeitpunkte) obiger Dinge treffsicher vorherzusehen ?
Also wird's wohl wie in der Vergangenheit auch bei einer Art "Versuch und Irrtum" bleiben (müssen)......inklusive der ein oder anderen bitteren Pille, welche der ein oder andere aufgrund seiner individuellen Fehleinschätzung(en) wird schlucken müssen.....wäre das alles trivial, so wäre ja jeder Teil des oberen einen Prozents, welches es dann ja zwangsläufig nicht mehr geben würde......Wunsch und Realität, schon immer zwei grundlegend verschiedene Dinge.....kommen dann noch Angst & Panik dazu, kann's eigentlich nur noch schief gehen.....


p.s. Den Silberling gibt's übrigens nach wie vor für +/-19,50 Euro.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8192 | 8193 | 8194 | 8194  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
-->