Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 210 1245
Talk 167 1132
Börse 30 79
Hot-Stocks 13 34
Rohstoffe 9 26

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 5966
neuester Beitrag: 01.11.14 09:40
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 149144
neuester Beitrag: 01.11.14 09:40 von: mate1337 Leser gesamt: 14132085
davon Heute: 4779
bewertet mit 290 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5964 | 5965 | 5966 | 5966  Weiter  

5866 Postings, 2544 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
290
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5964 | 5965 | 5966 | 5966  Weiter  
149118 Postings ausgeblendet.

7063 Postings, 1429 Tage charly503waren die nun oben?

 
  
    #149120
31.10.14 23:34

83 Postings, 4 Tage 24karat#akhenate

 
  
    #149121
2
31.10.14 23:41
Hier wird niemand mehr ausgeschlossen, hast das noch nicht gemerkt, Schlafmütze!
Deshalb kann hier ja auch jeder, jeden Scheiß schreiben!
Sogar Du!  

7063 Postings, 1429 Tage charly503es gibt hier einige welche Ärger machen

 
  
    #149122
1
31.10.14 23:45

2326 Postings, 2027 Tage Akhenate24karat

 
  
    #149123
31.10.14 23:48
Du genießt Narrenfreiheit bei mir, weil Du mich so nett beraten hast bei meinem Getriebeproblem, auch wenn ich es am Ende selbst gelöst habe ABER ... treib es nicht zu weit.

Wenn Du meine Alraune angreifst, dann wirst Du die eiserne Faust in meinem seidenen Handschuh zu spüren bekommen. Die Hand eines echten Edelmanns Alraunscher Natur.
Leg Dich nicht mit mir an oder Du wirst es bereun :-)  
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

2326 Postings, 2027 Tage Akhenatehellhagi, ich habe großen Respekt vor Olaf Henkel

 
  
    #149124
9
31.10.14 23:53
ABER wenn er wirklich meint die TIPP wäre eine gute Sache und wir sollten diesen unseligen Vertrag mit den Yankees unterschreiben, dann würde ich mir wünschen, daß er wieder aus dieser Partei, der AfD, ausscheidet. Dann ist er nicht mein Mann.
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

2326 Postings, 2027 Tage AkhenateTTIP.. sorry Tippfehler :-)

 
  
    #149125
31.10.14 23:54
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

10305 Postings, 3525 Tage harcoonspeziell für 25karat: Ein Leben ohne Möpse

 
  
    #149126
4
01.11.14 00:31
ist möglich, aber sinnlos
 

407 Postings, 463 Tage warumistmeine Hoffnung , die Elitten werden die Kurve

 
  
    #149127
4
01.11.14 01:22
schon kriegen, die schmelzt leider dahin.
Die so genannte Elite denkt leider nur an sich, die Gemeinschaft ist als Dummfleisch abgehackt und entsorgt. Vitamin B ist Triumpf . Sonst nichts .

Akhenate #149123, einfach traurig, sonst nichts!  Du bist kein Edelmann, sondern eine Lachnummer ohne gleichen. Traurig. Hast Du einen normalen Spiegel?

Schaue ganz einfach rein!

Was siehst Du ?

Kotze?

Brauchst keine Brille mehr.

Super.

Habt Ihr, die Intellektuellen keinen Anstand mehr?

Seid Ihr einfach so käuflich, ohne wenn und aber,

wie kleine Muschiss ?

Wie ein Kleinvieh, ohne Bestätigung , kein Vorwärts , keine freie Gedanken mit der Perspektive !

Nur MüLL: Wer ist der Größte, wer weißt mehr als ich, wer hat den längsten.... Dinfg-Dong?

Sorry, Ihr seit alle krank,

ohne Fieber aber mit Selbstüberschätzung in den Weiten der Kosmos

hoffnungslos verloren.  

Bay., Bay.:

 

806 Postings, 978 Tage mate1337würde ich heute hier reinschauen

 
  
    #149128
8
01.11.14 01:30
und selbst wenn ich Monate zurückblättern würde, ich würde mich wundern, warum der ursprünglich so gute Thread heute immer noch sooft aufgerufen wird.

Das haben gewisse Typen mit Zweizeilern à la "alle hier verkorkst" und "alle nicht real lebensfähig" wirklich gut hinbekommen. (Ich wundere mich an sich nicht mehr, warum jemand so engagiert ist hier, der permanent betont, dass ihn das eigentliche Thema hier gar nicht überzeugt)

Und mittlerweile bekommen sogar diese nicht wirklich informierendes Beitragenden noch Rückendeckung.

An sich kann man auch den ganzen Abend N-TV oder Phönix glotzen und sich geben, wie toll doch alles in den USA ist, wo wir sogar die besten und vor allem gewinnbringenden Privat-Massenhaltungs-Gefängnisse haben, so gaaaanz viel tolle Kriegstechnik entwickeln, die selbstständig auf der Welt rumbombt etc.

Alles ist gut, sagt die Kanzlerin.  

806 Postings, 978 Tage mate1337Streikrecht

 
  
    #149129
2
01.11.14 02:53
Schon interessant die Meinungsmache gegen das ‪Streikrecht‬ und der Versuch, alles unter "einer großen Gewerkschaft‬" (die Hilfe zu Monopolstellungen ist scheinbar "trendy") zu vereinigen.

Und aus allen Lagern wieder einmal spontaner Zuspruch ohne analytisch vorgegangen zu sein (wie immer bei diesen tollen Lösungsmodellen gibt es auch eine Überschrift, aber 200 konfuse Modelle), ohne zu erkennen, dass dass unter jetzigen Bedingungen ganz anderen Interessen dient.

Mensch, wie oft eigentlich noch, dass dazu beigetragen wird, dass man danach sagen wird, das man das zwar befürwortet hat, aber es so nie gewollt habe. Fangt bitte an, vorher zu denken. Ihr bekommt den Beschiss doch tagtäglich mit. Lernt Deutschland eigentlich NIE dazu???!!!  

806 Postings, 978 Tage mate1337Eichhörnchen

 
  
    #149130
3
01.11.14 06:14

Sich etwas leisten zu können" bedeutet ganz lapidar, dass man in Vorleistung Leistung erbringen muss und nicht, dass man einen Deppen findet, der vermutlich auf vieles verzichtet, nur weil er dies für sich und die ihm nahestehende Personen "leisten" will.

Dass man genau dieses "Eichhörnchen" dafür verteufelt oder gar belächelt, dass es sich Vorräte für schlechtere Zeiten anhäuft, auch wenn es seine Arbeitskraft damit offensichtlich verschwendet, seine Vorräte nach "sommerlicher Betrachtungsweise" vollkommen sinnlos anzulegen,

dafür aber dann dieses Eichhörnchen dafür schon auf der Sommerliege an den Pranger schaffen will, obwohl man sich selbst noch "gewinnbringend" nackt am Strand räkelt und die Faulenzerei und Genüsslichkeit genießt, das nennt sich im Voraus nicht schon nur "Schmarotzerei", das endet in Diebstahl bis Raub.

 

2423 Postings, 1238 Tage Silverhaires ist schon undurchsichtig

 
  
    #149131
6
01.11.14 06:42
was für ein Spiel hier abgeht.
Ich bleibe dabei: Der Westen besitzt real nichts weiter als Schulden. In den Tresoren befindet sich außer Papieren nichts wertvolles. Besitz wurde vor laaanger Zeit schon durch 99fach Hypotheken weltweit verteilt. Vorhandene Werte veräußert,  künftig  "Geschürftes"  mehrfach beliehen. Was da so gezeigt wird, gehört jemand, der schon 25 Jahre auf die Auslieferung wartet.
Auch freue ich mich, dass der Satz:" Was wir nicht haben, ist nichts wert!" bei vielen ankommt und zunehmend verstanden wird.
Auch erfüllt mich eine gewisse Genugtuung, den Zinsunsinn als Auslöser, der missratenen WiWi hierzulande zu verteufeln. Nicht der Zinseszins ist es, sonst würde auch der Festzins oder der islamische  Geberanteil nicht funktionieren. Das ganze Geplapper der Wirtschaftsweisen hier, der Ökonomen und EZB kritischen Besserwisser, geht nämlich nicht auf.
Das Grundproblem ist die Veränderung des Kapitalismus von Marx bis jetzt.
Bei Marx investierte der Kapitalist Gewinnüberschuss in Erweiterung. Reales Geld! Hatte er keins, ging er Wasser saufen. Heute wird mit Nichts, außer Spinnereien, eine Blähung kreirt, die entweder vom Volk genüsslich geschnuppert wird, oder crasht. Aber bei beiden ist kein Grundkapital da. Es wird geschöpft. Beim Crash isses gleich weg, der Staat fängt es auf, beim anderen amortisiert es sich. Das wäre gut, würde nicht sofort ein "zuverlässiger Schuldner" daraus, der seinen Gewinn zu 105% einstreicht und sofort das Hassardspiel mit neuen Krediten aufnimmt. Und die Höhe der Investitionen nimmt zu, da nun mehrere auch mitverdienen wollen - die heißen Aktionäre. Aus Nichts mach viel. Doch woher soll es kommen?
Hier sind Gelddrucken, Inflation, ja sogar die gewerkschaftlichen Lohnkämpfe ( die sind weniger sozial, sondern systemwichtig!) zu nennen.
Selbst die zerstrittene Deflation kann eine Konjunktur sein. Geringe Rohstoffkosten bedeuten bei gleichbleibenden Preis, höhere Gewinne. Mehrfach wies ich darauf hin, dass es mehrere Arten von Deflation gibt.
Ein neues Lehrbuch der Ökonomie braucht schon seit dem Kapital keiner mehr zu schreiben. Nobelpreise dafür sind geschichtliche Eintagsfliegen. Wer WiWi studiert, kann auch Astronomie belegen. Beides schwebt in unmöglichen Spären. WiPol ist besser, allerdings muss  man auch vor Adenauer beginnen, soz und kap WiPol lesen, Monarchien  Diktaturen begutachten, um das Neue am zB chin. Weg zu begreifen.
Dabei ist Krieg jedesmal mit dabei, als Schwelle in ein neues Zeitalter. An so einer befinden wir uns.
Historisch ist "die Börse" ein Wimpernschlag. Halten wir uns vor Augen, was immer Wert besass. Lass die Geldgierigen gehen. Sie zerfleischen sich gegenseitig.
Wie sagte jemand schön: Ich kann nicht sagen, wie man schnell reich wird, aber ich kann dir sagen, wie man schnell arm wird: Indem man versucht, schnell reich zu werden.
Im Chart wird nur die y-Achse gesehen. Dabei gibt es eine wunderbare Konstante darin: x - die Zeit....
s.l.  

2105 Postings, 4244 Tage badeschaum007Schäuble will in die Geschichtsbücher

 
  
    #149132
3
01.11.14 07:01
Und plötzlich droht Schäuble das Haushaltsloch

Finanzminister Schäuble will sich im nächsten Jahr in die Geschichtsbücher eintragen ? mit dem ersten ausgeglichenen Haushalt seit 1969. Doch dieses Ziel ist gleich von mehreren Seiten bedroht.
-
http://www.welt.de/wirtschaft/article133869363/...-Haushaltsloch.html  

2105 Postings, 4244 Tage badeschaum007Süsses oder Saures bei den Obamas

 
  
    #149133
01.11.14 07:03
Süsses oder Saures bei den Obamas
US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben am Halloween-Abend Hunderte Kinder vor dem Weissen Haus mit Leckereien versorgt.
-
http://www.20min.ch/ausland/news/story/15883469  

2423 Postings, 1238 Tage Silverhairirgendwie lese ich Mitteilungen anders

 
  
    #149134
3
01.11.14 07:24
Es klingt wie eine Befreiung, die noch laufende Verdoppelung der Geldmenge zu boosten.
http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/...e-article13876641.html
Wenn da steht, man erhöht von 60 auf 80 Bill Yen Schöpfmenge, dann widerspricht das der Fed exakt. Stellt aber meist nur den Vorboten dessen dar, was uns erwartet - klappt's.
Japan gleicht die Verheerung der MwSt Erhöhung aus, die zu einem katastrophalen BIP Einbruch führte. Meine Herren: Japaner sind duldsame Nickesel, an denen man aber auch jede Art von "Tests" ungeschoren durchführen kann. Die topen den dt. Michel.
Der Yen rutscht jetzt wieder abwärts, Exporte steigen. Jeder kennt das Prinzip: Hier gibts was preiswertes. Egal ob man's braucht.. man könnte...
Seit Jahrzehnten das gleiche Muster. Und dafür werden Nobelpreise vergeben, Experten ausgebildet.
Der Westen ist im wilden des Selben des 19.Jhdts , mit dem Colt in der Hand, ethisch, moralisch und evolutionär stehengeblieben.  

806 Postings, 978 Tage mate1337ich versuche nix mehr zu verstehen

 
  
    #149135
01.11.14 07:47
sorry, selbst der von sich überzeugte SG kann es nimmer. *Punkt*  

2105 Postings, 4244 Tage badeschaum007Happy Halloween - Gold

 
  
    #149136
4
01.11.14 08:07
1. Faule Kredite entsprechen 9 Prozent des BIP der Eurozone
-
2. Inflationsprognosen professioneller Volkswirte werden immer ungenauer
-
3. Das neue Witwenmacher-Geschäft
-
4. Die weltweite Verschuldung entspricht insgesamt 99.620.935.229.797,10 US-Dollar
-
5. Der Aufstieg von Vermögensverwaltungsprodukten in China
-
Fünf gruselige Grafiken. Eine furchteinflößender als die andere. Hoffentlich können all die Notenbanker und Volkswirte, die diesen Beitrag doch gelesen haben, heute Nacht überhaupt schlafen.
-
https://www.bondvigilantes.com/deutsch/2014/10/31/...me-scary-charts/  

122 Postings, 1641 Tage _Schlesier_Was steckt in TTIP und CETA: ISDS

 
  
    #149137
2
01.11.14 08:11

Hallo Zusammen,
gestern ging es ja hoch her beim Gold und hier im Thread. Hoffe die Gemüter beruhigen sich und der Blutdruck fällt!!!

Hier ein Beitrag von Campact:
Die Abkommen TTIP und CETA geben Konzernen ein gefährliche Waffe gegen unsere Demokratie in die Hand: Das ?Investor-state dispute settlement?, kurz ISDS.

 

83 Postings, 4 Tage 24karat#Silverhair# 149131

 
  
    #149138
2
01.11.14 08:50
Wir hatten diese Jahr im Sommer eine Studentin der Wirtschaftswissenschaften bei uns paar Wochen zum jobben, die studiert glaube in Nürnberg, hat sie gesagt. Ihr Freund wohnt halt bei uns in der Nähe und so hat sie halt bei uns ein bisschen ihre Urlaubskasse aufgebessert.

Vom Geldsystem hatte sie wohl weniger Ahnung als ich, jedenfalls wusste sie nicht, was z.B. Fiat Money ist, oder so.
Was sie aber ganz klar gesagt hat, sie glaubt nicht, das die Eurokrise überwunden ist u. sie denkt das die noch einmal kräftig aufflammen wird!
Und ich denke nicht mal das ist auf ihrem Mist gewachsen, ich denke das erzählen die Professoren an den Unis........auf jeden Fall hat sie auch gemeint: Sachwerte, Sachwerte, Sachwerte!  

889 Postings, 2047 Tage bucks09KWN News: This Triggered Todays Massive

 
  
    #149139
1
01.11.14 09:04

943 Postings, 1362 Tage SG7024

 
  
    #149140
01.11.14 09:11
Auch wenn Du es nicht verstanden hast, die Eurokirse kann nicht mehr aufflammen. Die EZB hat angekündigt alles zu tun um den Euro zu retten d.h. theoretisch unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenstaaten zu kaufen.

Es geht grundsätzlich nur noch darum, ob die Währungsunion insgesamt kollabiert oder nicht. Die EZB ist letztlich so etwas wie Eurobonds in unbegrenztem Stil....

Wobei ich mir gerade vorstelle, wie ein Mensch aussehen und sich äußern muss, der noch weniger vom Geldsystem versteht als Du. Nein, will ich mir lieber nicht vorstellen...  

943 Postings, 1362 Tage SG70mate

 
  
    #149141
01.11.14 09:26
Ich weiß zwar nicht, was Du mir sagen willst, aber mit dem Streikrecht, da liegst Du wirklich extrem daneben.
Tarifautonomie und Streikrecht sind hohe Güter bei uns, deshalb auf im GG geregelt. Aber es muss immer auch praktisch anwendbar sein.

Es geht nicht, dass z.B. Zugbegleiter zum Teil in einer und zum Teil in einer anderen Gewerkschaft organisiert sind. Also das geht natürlich schon, aber dann darf nur 1 Gewerkschaft (oder beide zusammen als Einheit) verhandeln. Wenn nicht können große Unternehmen bei uns sofort schließen.

Das Ergebnis wäre, dass ein Teil der Zugbegleiter x mehr Lohn bekommt und x Wochenstunden Arbeitszeit hat (Verhandlungsgergebnis Gewerkschaft 1) und der andere Teil y mehr Lohn und y Wochenstunden Arbeitszeit hat (Verhandlungsergebnis Gewerkschaft 2).

Das geht in der Praxis nicht oder wir müssen offen (und zwar auch den Arbeitern bei Großunternehmen) sagen, dass wir solche Unternehmen nicht mehr in Deutschland wollen...  

806 Postings, 978 Tage mate1337Das war doch wünschenswert, vermute ich

 
  
    #149142
01.11.14 09:35
das sollten wir nochmals hinbekommen, wenn auch bitte etwas strikter dieses Mal:
https://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Deutscher_Gewerkschaftsbund  

806 Postings, 978 Tage mate1337an sich können die Gewerkschaften

 
  
    #149144
01.11.14 09:40
ganz entmündigt werden, lieber mehr Spezl-Funktionärsposten. Hauotsache man sagen, dass man sowas hat.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5964 | 5965 | 5966 | 5966  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben