Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 119 763
Talk 56 386
Börse 44 265
Hot-Stocks 19 112
Rohstoffe 11 97

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2988
neuester Beitrag: 19.08.17 12:58
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 74699
neuester Beitrag: 19.08.17 12:58 von: Kicky Leser gesamt: 6589519
davon Heute: 6864
bewertet mit 98 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2986 | 2987 | 2988 | 2988  Weiter  

20752 Postings, 5018 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
98
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2986 | 2987 | 2988 | 2988  Weiter  
74673 Postings ausgeblendet.

14933 Postings, 5756 Tage lehna#70 Naja, learner...

 
  
    #74675
5
18.08.17 14:08
Kein Land der Welt lässt alles mit oder ohne Pass rein.
Und solange wir Kriminelle nicht rauskriegen, weil sie im Heimatland schlechter behandelt werden, ist diese Politik/ Gesetzgebung nmM krank.
Gut, man kann argumentiern: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
Aber selbst in der EU hört doch kaum jemand auf unsere hohe Moral. Das ist nun mal Fakt und wird auch so bleiben...  

47789 Postings, 6505 Tage KickyFlüchtlinge machen Urlaub in Syrien und Irak

 
  
    #74676
3
18.08.17 14:14
So funktioniert Pass-Ringelreigen
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...-auf-heimaturlaub/
"...?Flüchtlinge?, die als Asylberechtigte anerkannt sind, erhalten von der Ausländerbehörde einen deutschen Reisepass, wenn sie, was ja fast immer der Fall ist, ihren eigenen irgendwie verloren oder angeblich zurückgelassen haben. ... Mit dem deutschen Dokument reisen die Asylbewerber dann von NRW bevorzugt nach Kopenhagen, aus Süddeutschland nach Zürich und von dort mit dem Ferienflieger nach Istanbul. ...Von Istanbul geht es in den Irak oder nach Syrien. Beide Länder aber stempeln die Pässe mit Ein- und Ausreisevermerken ab. ...Zurück in Deutschland, die Einreise via Zürich oder Kopenhagen ist ja unkontrolliert, wird der Pass mit den verräterischen Stempeln als verloren gemeldet. Deutsche Behörden sind wohlmeinend. .... oder Ausreise aus Deutschland und Einreise stempelfrei in die Türkei ? das ist der erste Schritt. Dann, oh Wunder, geht es weiter mit dem irakischen oder syrischen Pass, den man bei den Deutschen als verloren angegeben hat..."

kann man da noch von Verfolgung reden oder eher von Betrug, um die Sozialleistungen in Deutschland zu erhalten ? oder sollten endlich die Konsequenzen gezogen werden und beide Staaten als in vielen Gegenden sicher anerkannt werden ?
 

16538 Postings, 2388 Tage zaphod42Wir machen einfach so weiter.

 
  
    #74677
2
18.08.17 14:28
War schon immer ein selbstmörderisches Rezept, wenn man eine Gesellschaft vor die Wand fährt.

Vorausgesetzt, man ist Elite. Köpfe von einfachen Leuten wie ich es bin werden in der kommenden Revolution nicht rollen.

Ich unterstütze daher Merkel 100% in ihrem Augen-zu-und-Weiter-so-Kurs. Der Druck im Kessel steigt mit jedem Anschlag....  

946 Postings, 1582 Tage gnomonweil sie im Heimatland schlechter behandelt werden

 
  
    #74678
18.08.17 15:23
mit verlaub, dumme polemik, lehna  

10925 Postings, 3199 Tage daiphongso funktioniert der Westen - herzlich willkommen

 
  
    #74679
4
18.08.17 15:30
Es gibt die heutige Welt wie auch den heutigen "Westen" nur durch tatsächliche Grenzen für illegale Migration. Und genau deswegen werden sie auch von mancher Seite so systematisch angegriffen. Legal illegal scheißegal ?  keineswegs.
Tourismus, Besuche und auch dauerhafte Migration erfolgen nur in legalen Formen. Die gemeinsamen internationalen Grenzen trennen und verbinden, und sie ERZEUGEN dadurch rechtlich geregelt Regionalstaaten, demokratische Rechtsstaaten, Sozialstaaten. Die Freiheit, das öffentliche Eigentum und das private Eigentum der Staatsbürger-Bevölkerungen wird so gesichert und vermehrt. Der gesamte internationale Waren-, Dienstleistungs und Informationsaustausch und ihre Konkurrenz untereinander nur auf rechtlicher Ebene, nicht mehr durch unmittelbare Gewalt. Sind die Grenzen allgemein anerkannt, brauchts auch kein Militär. Dadurch entsteht eine Ordnung der guten internationale Nachbarschaft und Kooperation, der Offenheit und Interkultur, die sich inzwischen weltweit ausgedehnt hat - "das Imperium" ("über alle Kolonien hinweg, bis an die Grenze Russlands!") für altmodische Imperialisten.

Im islamischen Orient herrscht traditionell eine andere Ordnung, ein anders Recht, eine andere Kultur zwischen und innerhalb der islamischen Imperien, Despotien, Konfessionen, Stämmen, Clans, Familien, und auch zur Welt der Kuffar, der Ungläubigen. Diese Kultur war sehr viele Jahrhunderte lang extrem erfolgreich in ihrer durchaus brutalen imperialen Expansion.
Der europäische Kolonialismus im Orient offenbarte dann allerdings die ganz neue, große Macht und auch den großen Machtmissbrauch der neuen europäischer Nationen.  Nach dem Untergang des europäischen Kolonialismus wurde auch der Orient formal ein Teil der internationalen Welt und Weltordnung.
Allerdings nur formal. Denn die modernen islamischen Staten entwickelten sich oft weniger als Rechtsstaaten denn als despotische und imperiale Machtzenten entsprechend der islamischen Tradition. Sie waren tatsächlich oder wirkten wie künstliche und rein militärisch definierte Gebilde, sie wurden kolonial oder militärsozialistisch, als Privateigentum einer (Öl-) Despotie oder als allmächtiger islamischer Gottessstaat verstanden. Der islamische Orient bzw. seine Bevölkerung lebt wohl noch lange in schweren Auseinandersetzungen mit der Ordnung der entwickelten Welt, und in schweren inneren Konflikten. Trotz seiner teils schnellen technologischen Entwicklung und Bevölkerungsexplosion, trotz seines in kleinen Teilen extremen Reichtums, trotz bedeutender Staaten.
Die Immigration islamischer Bevölkerung nach Europa bringt ihre traditionelle Lebensweise und die Fähigkeit zur fomellen Integration und zur Unterwerfung unter fremde Mächte mit, auch den traditionellen Widerstand dagegen und natürlich ihre klassische eigene Dominanz, und damit alle inneren Konflikte der islamischen Welt. Vieles davon lässt sich in Europa mit der Zeit lösen, vieles löst sich unter den guten Bedingungen in Europa wie von alleine - vieles wichtige aber auch gerade nicht, solange man kein Däne, Franzose und auch Europäer geworden ist, der die eigene Gesellschaft und Kultur trägt. Solange man genau so jemand auch niemals werden will und tatsächlich auch nicht wird, sollte die zukünftige Immigration aus dem islamischen Raum eng begrenzt werden.

Und wer entscheidet das?    Jedenfalls nicht der islamische Universalismus und Imperialismus, der im Ernst keine staatlichen Grenzen kennt. Kein Ultraliberalismus, der für das schnelle Geschäft mit allem und jeden bis hin zur Sklaverei auch niemals Grenzen kennt. Kein christlicher Universalismus, kein Kommunismus, der unvermittelt den Himmel auf Erden phantasiert.

Europa existiert wie alle anderen Staaten und Länder nur durch seine Grenzen, das ist längst Realität. Die demokratischen Bevölkerungen Europas müssen anderen Bevölkerungen in Not helfen, sie können über die legale Zuwanderung hinaus auch große Zuwanderung aus ihrer Nachbarschaft freiwillig und demokratisch - also offen geklärt und abgestimmt - einladen und willkommen heißen und aufnehmen. Alle Integration und alle Folgen muss sie dann tragen. Aber nichts und niemand, kein Nachbarland, keine despotische Regierung und auch keine despotische Religion darf sie dazu zwingen.
 

721 Postings, 1063 Tage ibridaiphog,#679,ein extra

 
  
    #74680
3
18.08.17 16:55
gut analysiert... nur beim Russen.... der ist doch in Zukunft unsere Rettung... ;-)
 

10925 Postings, 3199 Tage daiphongnach dem Freitsgsgebet in Istanbul hat der

 
  
    #74681
2
19.08.17 00:01

Präsident der Türkei deutsche Staatsbürger türkischer Herkunft zum Wahlboykott aufgerufen:

"Ich rufe alle meine Landsleute in Deutschland auf: die Christdemokraten, die SPD, die Grünen sind alle Feinde der Türkei". Sie sollten für Parteien stimmen, die die aktuelle anti-türkische Politik nicht mittragen. Für die Spannungen mit der Türkei sei allein Deutschland verantwortlich. Die SPD und die CDU machten Stimmung gegen die Türkei, um bei der Wahl Stimmen zu gewinnen.
?Ich rufe daher alle meine Bürger in Deutschland auf, sie niemals zu unterstützen?. ?Gebt den politischen Parteien Unterstützung, die der Türkei nicht feindlich gesinnt sind. Es ist nicht wichtig, ob sie die erste oder zweite Partei sind?, sagte Erdogan.  Es handele sich dabei ?für meine Bürger in Deutschland? um eine Frage ?der Ehre?.           aus der FAZ

?für meine Bürger in Deutschland?.... er hält Deutsche türkischer Herkunft (wie Türken mit Aufenthaltsstatus, die allerdings nicht wählen können) offenbar für eine türkische Kolonie, für eine Truppe, über die er im Streit mit Deutschland und EU verfügen kann, mit er den Streit verschärfen kann. Doppelstaatler werden die meisten wohl gar nicht sein, aber sie werden so behandelt, und ihre Loyalität soll ganz bei der Türkei liegen. Die Loyalität zum Islam statt zur Gesellschaft spricht AKP-Erdogan dabei wohlweislich öffentlich erst gar nicht an, das machen dann die Moscheen, eine andere Ebene.
Eine Entwicklung, die deutlich auf immanente Grenzen von Immigration hinweist, und insofern Bevölkerung, CDU CSU SPD Grüne und sogar manchen radikalen Kirchen-, Händler-  und Politpapst zum Nachdenken bringen wird.  

10925 Postings, 3199 Tage daiphongMalko 61 Schröder ist kein Putinist, du bist einer

 
  
    #74682
19.08.17 01:25
Fillorkill,  AL...    Putinismus ist heute das Sammelbecken aller gescheiterten imperialen und an den Rand der Gesellschaft und der Massenmedien verdrängten Ideologien,  die Gesellschaft selbst als weltverwüstendes Imperium des Bösen schlechthin (Medienlüge, Faschismus, Kapitalismus, Geostrategie, USA, Ungläubige, Protestanten...) missverstehen.

Es verbindet in einer wilden postsowjetischen, auch postmodernen Mischung zaristisches, sowjetisches, hypernationalistisches, koloniales, orthodoxreligiöses und auch erzkatholisches Denken miteinander. Ein zur Gesellschaft queeres, "rotschwarzbraunes" Denken, wie man es in seiner typischen Mischung in der Moskauer Propaganda, in westlichen Internetforen, in der US-TeaParty, auf Montagsdemos  oder in Eckkneipen vorfindet.

Da ist dann für absolut jeden ideologisch Marginalisierten und einschlägig Gefährdeten was dabei - und was dem einen fehlt, und auch das glatte Gegenteil liefert dann halt reihum der andere - und keiner ist allein, und alle gemeinsam haben scheinbar einen absoluten Feind - ist es nicht herrlich  ;-o)
 

3811 Postings, 829 Tage Vanille65Daiphong,

 
  
    #74683
2
19.08.17 01:42
er hat nicht zum Wahlboykott aufgerufen, sondern er hat vorgeschlagen bestimmte Parteien nicht zu wählen. Ich kann das nur unterstützen ? Habe zwar völlig andere Beweggründe als er, aber Parteien die keine mehr sind muss man nicht unterstützen !

Partei bedeutet parteiisch sein !  

3811 Postings, 829 Tage Vanille65meine Stimme zur Wahl,

 
  
    #74684
1
19.08.17 02:07
geht deswegen an learner oder zaphod !  

721 Postings, 1063 Tage ibriSultans Freitsgsgebet in Istanbul..

 
  
    #74685
3
19.08.17 08:04
Erdogan ruft  zu Wahlboykott von CDU, SPD und Grünen auf...

Wer sich so vehement für die doppelte Staatsbürgerschaft eingesetzt hat wie die vom Sultan genannten Parteien, der hat es auch nicht besser verdient, daß die Türkei dies jetzt als Hebel benutzt, um auf das Wahlergebnis Einfluß zu nehmen, das war doch klar,oder?
Dabei sollte die doppelte Staatsbürgerschaft doch der besseren Integration dienen. Linke Traumwelt und Wirklichkeit ? immer für einen Schenkelklopfer gut.

Bei jetzt ca. 900.000 muslimischen Wahlberechtigten und der entsprechenden Demographie, kann man sich ausrechnen, in wievielen Jahren eine islamische Partei in Deutschland Chancen hätte.
Keine Sorge das kommt noch das nötige Geld und Infrastuktur steht schon lange bereit.
Da wird dann jedes einzelne Wahlplakat(mit einem "Vers" versehen)  rund um die Uhr bewacht... und wehe... es ereilt das Schiksal der AfD Plakate ;-)


Ähh, da war ja noch was , sollten wir uns nicht vor Putins russischer Einflußnahme in acht nehmen ? oder kommt die noch ?  

47789 Postings, 6505 Tage KickySexuelle Gewalt gegen Frauen

 
  
    #74686
2
19.08.17 10:02
2 minderjährige Afghanen sind froh, in Deutschland wegen Vergewaltigung in den Knast zu wandern
http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/...ltigung-100.html
so kann  man das offenbar auch sehen..

aber da fragte ich mich dann, was wäre denn passiert in Afghanistan? hätten die Verwandten sie gezwungen ,die Frau zu heiraten wie das oft üblich scheint und in Tunesien gerade abgeschafft werden soll ? oder totgeschlagen?

und da findet man die erstaunlichsten Aussagen
" Ägypten:Banden junger Kerle bedrängten und begrabschten Frauen in der Öffentlichkeit. Nach einer Uno-Untersuchung geben 99,3 Prozent aller Ägypterinnen an, schon einmal sexuell belästigt worden zu sein. (Egyptian Streets)  Der heutige Präsident Abdel Fatah al-Sisi hatte - damals noch als Armeegeneral - seine Soldaten zu "Jungfrauentests" angehalten. Mit dem Griff in den Schritt sollte auf dem Tahrir-Platz das Jungfernhäutchen von Demonstrantinnen kontrolliert werden ..
Nach einer Untersuchung des marokkanischen Menschenrechtsrates vom Oktober 2015 werden sechs Millionen Frauen im Land ? mehr als ein Drittel ? regelmäßig Opfer von Gewalt. Die meisten Übergriffe werden von Ehemännern verübt. Vergewaltigung in der Ehe stellt im marokkanischen Gesetz bislang kein Verbrechen da..... In den Vereinigten Arabischen Emiraten entging eine 24-jährige Norwegerin nur knapp einer Haftstrafe wegen "Unzucht". Sie war vergewaltigt worden und hatte Anzeige erstattet ?"

http://www.bento.de/politik/...alt-gegen-frauen-wie-kommt-das-245309/

Scharia und sexuelle Gewalt
Schuld ist immer die Frau   http://www.taz.de/!5062688/

"...In den Emiraten fallen Vergewaltigungen wie in vielen mehrheitlich islamischen Ländern nicht unter das zivile Strafrecht, sondern unter die Scharia, das islamische Recht. Gemäß der Scharia ist Vergewaltigung entweder Ehebruch oder außerehelicher Sex, der grundsätzlich verboten ist. Für das weibliche Opfer gibt es nur zwei Möglichkeiten, um den Täter zur Rechenschaft zu ziehen: Entweder der Täter legt ein Geständnis ab oder die Frau muss das Verbrechen beweisen, indem sie vier männliche Zeugen benennt. Abgesehen davon, dass die Beweislast beim Opfer liegt, ist es für Frauen damit faktisch unmöglich, die Tat nachzuweisen. ..."

wenn dieses unmögliche Frauenverständnis ein generelles Problem von Arabern ist und  immer wieder zu Übergriffen führt,( wie man nicht nur in rechtslastigen Journalen wie politikversagen sondern auch bei  blaulicht sehen kann )  und wie bento darlegt," mit Sex in erster Linie gar nichts zu tun hat  ? . Es geht allein um ein Sich-groß-Machen.Das gesellschaftliche Rollenbild fordert: Männer müssen die Chefs sein. Aus diesem Denken wirke sich das Überlegenheitsgefühl auf das Schlafzimmer aus"...dann kann man die Integration dieser jungen Männer doch schon als vergeblich betrachten.

Wir Frauen sollten gemeinsam protestieren und zwar laut !

Denn diese Einstellung kann man ja schon bei den Dreijährigen sehen, die meinen sie dürfen gegenüber kleinen Mädchen den grossen Macho spielen , wie mir ein Bekannter erzählte, der frustriert seine Tätigkeit als Fluchthelfer aufgab.
 

5343 Postings, 2940 Tage learnerIbri hat vergessen, dass deutsche Politiker

 
  
    #74687
19.08.17 10:10
bei dem Referendum in der Türkei auch nicht gerade neutral waren. Nicht das ich den neuen Sultan gut fände, oder ihn verteidigen wollte, aber wenn man die Welt nur aus der Anti Muslim Welt betrachtet kann man nicht mehr als ein Zerrbild erhalten.  

5343 Postings, 2940 Tage learnerKicky, hol dir doch mal Rat bei

 
  
    #74688
2
19.08.17 10:14
unseren Frauenexperten die es witzig finden, dass Gewalt gegen Frauen ein globales Problem ist.

Vielleicht haben Sie auch einfach noch nie etwas von Frauenhäusern in der westlich, zivilisierten Späre hehört.  

16790 Postings, 4050 Tage Malko07Islam und Terrorismus

 
  
    #74689
1
19.08.17 11:25
Es gibt einen ganz klaren Zusammenhang zwischen Fundamentalismus, Terror und Grundannahmen der islamischen Orthodoxie? sagt Kyai Haji Yahya Cholil Staquf, Generalsekretär der größten Muslim-Vereinigung in Indonesien.

Selbstverständlich sind nicht alle Moslems gewalttätig und neigen dem Terrorismus zu. Allerdings hat die Mehrheit der Terroristen einen moslemischen Hintergrund. Manche waren lange Zeit nicht gläubig und schlugen sich oft als Kleinkriminelle durch. Bevor sie jedoch in einem Terrornetzwerk zu wendeten oder als einsamer Wolf aktiv wurden, wandten sie sich ihrem Glauben zu, besuchten häufig eine Moschee und grenzten sich von der westlichen Gesellschaft ab.

In wie vielen Moscheen wird bei uns gegen den Terrorismus gepredigt? Ich meine nicht das Motto, das darf man nicht tun oder das ist böse. Ich meine mit der Unterfütterung der Aussagen durch den Glauben und die damit zusammenhängenden Lehren. Man wird verzweifelt und aufwendig suchen müssen derartige Moscheegemeinden zu finden. In vielen Moscheen werden viele Gebräuche unserer Lebenswelt als schlecht dargestellt, in wenigen findet keine Abgrenzung zu unserer Kultur statt. In diesem Zusammenhang bleibt zu vermerken, dass die Religionsfreiheit in unserem Grundgesetz nicht an oberster Stelle steht. Die Würde des Menschen und damit z.B. auch die Freiheit der Frauen ist wesentlich höher angesiedelt.

Viele Terroristen kommen aus dem Dunstkreis von Moscheen wie einst die RAF-Terroristen aus Dunstkreis spinnerten linker Fanatikerkreisen kamen. Jeder Terrororganisation braucht das Umfeld in dem sie schwimmen kann und die sie versorgt, sowohl ideell als auch materiell. Um einen Terror erfolgreich zu bekämpfen muss man seinen Sumpf trocken legen, das zeigen Erfahrungen über Jahrhunderte.

Wir müssen dahin kommen, dass ein Verständnis, das die traditionellen Normen der islamischen Rechtslehre absolut setzt, als falsch gilt. Religiöse Werte und soziale Realität müssen zueinander passen. Und es muss glasklar sein, dass die staatlichen Gesetze Vorrang haben?, sagt der Islamgelehrte im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen.






Islamgelehrter: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kyai Haji Yahya Cholil Staquf ist Generalsekretär der größten Muslim-Vereinigung Indonesiens. Zum islamistischen Terror spricht er Klartext.
 

16790 Postings, 4050 Tage Malko07Es ist traurig, stimmt aber meistens.

 
  
    #74690
1
19.08.17 11:30
Rast ein Auto in Fußgänger oder werden Passanten mit einem Messer attackiert kann man über den Hintergrund der Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit sicher sein auch wenn offizielle Stellen und die Medien versuchen die entsprechenden Informationen so lange wie möglich zu verschleppen. Lieber arbeitet man sich da, zwecks Ablenkung, nachhaltig an Trump ab.
Messerangriff in Turku - Polizei ermittelt wegen Terror | MDR.DE
Am Freitag wollte die finnische Polizei einen Terrorhintergrund für die Messerattacke in Turku noch nicht bestätigen. Inzwischen hat sie nach eingenen Angaben neue Informationen erhalten.
 

16790 Postings, 4050 Tage Malko07#74688: Philippus Theophrastus Paracelsus:

 
  
    #74691
1
19.08.17 11:42
Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist.

Oder auf dieses Thema angewandt. Es gibt keine heile Welt und es wird sie wahrscheinlich nie geben. Aber bezüglich der Dosis gibt es einen erheblichen Unterschied zwischen den Gegebenheiten in Deutschland oder z.B den Gegebenheiten in Saudi-Arabien, dem Land, das sich als Hüter des Islams sieht. Da bedeutet nicht, dass damit ein Verbrechen bei uns zu entschuldigen wäre. Leider hat diese Anzahl mit der massiven Zuwanderung aus der moslemischen Welt erheblich zugelegt oder anders gesprochen: Auch wie entwickeln uns ins Mittelalter zurück. Die massive Unterdrückung der Frau ist allerdings nicht typisch für den Islam. Es liegt in der jeweiligen Kultur begraben wie man z.B. an Indien sieht. Und manche Kultur wird durch die dort verbreitete Religion hochgehalten.

Bei uns haben die Frauen erst seit einem Jahrhundert stufenweise ihre Freiheit erkämpft, andere Minderheiten wie Schwule und Lesben erst seit einigen Jahrzehnten. Nach deiner Methode alles gleich zu stellen, demaskierst du dich als das  was deine Stellungnahmen aufzeigen.  

16538 Postings, 2388 Tage zaphod42Systempresse 1945

 
  
    #74692
2
19.08.17 12:15

16538 Postings, 2388 Tage zaphod42Systempresse 2017

 
  
    #74693
2
19.08.17 12:16
Angehängte Grafik:
fireshot_screen_capture__113_-____-.png
fireshot_screen_capture__113_-____-.png

16538 Postings, 2388 Tage zaphod42Opa, hol die Banner vom Dachboden

 
  
    #74694
3
19.08.17 12:18
Angehängte Grafik:
durchhalteparole-13.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
durchhalteparole-13.jpg

47789 Postings, 6505 Tage KickyMesser-Attacke in Russland 8 Verletzte

 
  
    #74695
19.08.17 12:42
In der russischen Stadt Surgut in Sibirien hat ein unbekannter Mann am Samstag wahllos mit einem Messer auf Passanten eingestochen, acht Menschen wurden verletzt.
Wie das russische Ermittlungskomitee mitteilte, wurde der Angreifer von der Polizei erschossen. Der Hintergrund der Tat werde geklärt. Laut der russischen Nachrichtenagentur ?TASS?, handele es sich um einen geistig verwirrten Mann.
http://www.bild.de/news/ausland/moskau/...ng-messer-attacke-russland-
52915522.bild.html

" Wie die russische Nachrichtenagentur ?Tass? berichtet, sei der Mann durch die Straßen gelaufen und habe mit dem Messer wahllos Menschen angegriffen. Die Polizei sagte, dass der Angreifer an einer psychischen Störung leiden könnte. .."
https://www.welt.de/politik/ausland/...angriff-Taeter-erschossen.html  

721 Postings, 1063 Tage ibrilearner hat recht...

 
  
    #74696
19.08.17 12:43
"dass deutsche Politiker bei dem Referendum in der Türkei auch nicht gerade neutral waren."
(auf deutschen Territorium nicht )

habe ich mich darüber moniert ?
im gegenteil ich bin froh das die "Stimmen" nicht die "Scheinheiligen" wie gehofft bekommen... ;-)
...
ausserdem kann man wohl die eine "Einmischung" mit der Anderen nicht vergleichen,oder haben dt Politiker  so direkt mit "Empfehlungen" in den inneren Wahlkampf der Türkei eingegriffen?  

47789 Postings, 6505 Tage Kicky2 minderjährige Syrer töteten in Wuppertal m.Messe

 
  
    #74697
19.08.17 12:45
" Wuppertal (dpa) - Nach einer Messerstecherei mit einem Toten und einem Verletzten in Wuppertal hat die Polizei zwei Jugendliche festgenommen. Die 14 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen sollen wegen eines Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden, wie ein Polizeisprecher mitteilte...Bei der Messerstecherei in einem kleinen Geschäft in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofs war am Freitag ein 31-Jähriger getötet und sein 25-jähriger Bruder verletzt worden. Die beiden Opfer stammen nach Polizeiangaben vom Freitagabend aus dem Irak. Die beiden mutmaßlichen Täter sind nach Polizeiangaben von Samstag syrischer Herkunft...."
http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/...festgenommen-15158599.html

da fehlt natürlich die Aussage geistig verwirrt und mutmassliche Täter  

47789 Postings, 6505 Tage KickyEhemaliger BND-Chef berät Flüchtlingsbeauftragten

 
  
    #74698
19.08.17 12:52
" Schindlers Expertise sei hinzugezogen worden, um "Sicherheitsaspekte im Asylverfahren" zu verbessern, teilte Weises Sprecherin dem "Spiegel" mit.
So habe der Ex-BND-Chef bereits Hinweise gegeben, wie die Identitätsprüfung von Asylbewerbern modernisiert werden könne. Zudem nutze Schindler seine Kontakte, um die Schnittstellen zwischen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) und den Sicherheitsbehörden zu verbessern..."

http://www.finanznachrichten.de/...chtlingsbeauftragten-weise-003.htm

ganz offensichtlich bestehen hier erhebliche Defizite sowohl bei der Identitätsprüfung als auch bei der Zusammenarbeit der Polizei international und national. Immerhin war Schindler im April gefeuert worden beim BND  

47789 Postings, 6505 Tage KickyPutschversuch Türkei 12.September 1980

 
  
    #74699
19.08.17 12:58
etwas ,was man vielleicht auch wissen sollte
" ..Die bitterste Erfahrung der Türkei vor dem Putschversuch vom 15. Juli war der 12. September 1980. Damals nahm die Armee politische Instabilität und Straßenkämpfe zum Anlass, um die Macht an sich zu reißen. Auf Befehl Kenan Evrens, Generalstabschef und Chef der Junta, wurden politische Parteien verboten und die politische Führungsriege in ein Militärlager am Meer gesperrt. Insgesamt 650.000 Personen wurden in Gewahrsam genommen, 517 wurden zum Tode verurteilt und fünfzig hingerichtet. Die gesamte Gesellschaft war betroffen, am meisten zu leiden hatten vermutlich aber die politischen Gefangenen. Zehntausende Häftlinge wurde damals schwer gefoltert, 171 überlebten die Folter nicht. Die Frauen und Männer die sie überlebten, verließen das Gefängnis mit schweren körperlichen Schäden und psychischen Traumata. Besonders die Gefängnisse von Diyarbakir und Metris in Istanbul waren für ihre Folterpraxis berüchtigt. Zu ihren Methoden gehörten Bastonade, Hunde-Attacken, das Einflößen von Fäkalien, ......"

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/...eitung-foltern-15154130.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2986 | 2987 | 2988 | 2988  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben