Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 169 1136
Talk 113 780
Börse 45 241
Hot-Stocks 11 115
Rohstoffe 8 37

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3090
neuester Beitrag: 21.10.17 13:23
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 77250
neuester Beitrag: 21.10.17 13:23 von: daiphong Leser gesamt: 7666333
davon Heute: 4526
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3088 | 3089 | 3090 | 3090  Weiter  

20752 Postings, 5081 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
100
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3088 | 3089 | 3090 | 3090  Weiter  
77224 Postings ausgeblendet.

48800 Postings, 6568 Tage KickyGeniales Katalonien gegen dummes Spanien?

 
  
    #77226
2
20.10.17 17:07
" Die spanische Regierung will am Samstag die Aussetzung der Autonomie in Kraft setzen - damit schnappt die letzte Falle der Katalanen zu. Das zweite spanische Drohungsultimatum ist heute um zehn Uhr abgelaufen. Wieder hat der spanische Regierungschef Mariano Rajoy auf das neue Angebot zum Dialog des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont reagiert. Nur wenige Minuten, nachdem der Brief aus Barcelona in Madrid eintraf, lag erneut eine eilige Antwort vor, wie es schon am Montag der Fall war (Spanien sagt Nein). Man hätte sich aber in Madrid besser etwas Zeit nehmen sollen, um das Schreiben von Puigdemont genau zu analysieren, denn es enthält einige Fallen.Wie erwartet ist der Katalane nicht eingeknickt. ..."Es war eine größere prozentuale Beteiligung als die, die Großbritannien die Einleitung des Brexit erlaubt, und mit einer höheren Beteiligung der Katalanen, als bei der Abstimmung über das Autonomiestatut."..."

https://www.heise.de/tp/features/...gegen-dummes-Spanien-3865667.html  

5409 Postings, 3003 Tage learner"Eigentlich sind die Deutschen

 
  
    #77227
2
20.10.17 17:23
anderen Völkern von Natur aus überlegen" - das erklären acht Prozent der Deutschen und 18 Prozent der Sachsen.

Wer so einen Stuss glaubt, der sollte mal einen Intelligenztest machen und zwar im direktem Vergleich zu einem Schwarzafrikaner. Da könnte so manch Erhellendes bei herauskommen!  

422 Postings, 56 Tage Shlomo Silbersteingnom

 
  
    #77228
1
20.10.17 17:24
ist ja das reinste Moderatoren-Arbeitsbeschaffungsprogramm. Meldung ist raus ;-)  

422 Postings, 56 Tage Shlomo Silbersteindie reden wie Nazis und die denken wie Nazis

 
  
    #77229
20.10.17 17:27
sagt einer, der als Sponti anfing und als...

"Nach dem Ende seiner politischen Karriere war er beratend oder als Lobbyist tätig für Siemens, BMW sowie für die Energiekonzerne RWE und OMV (Nabucco-Pipeline). " (wikipedia)

...Großindustriellen-Lobbyist aufhörte.

Für so einen ist natürlich die einzige Partei Nazi, die gegen jegliches Lobbytum streetworked.

Devise: Wenn man einen Sumpf trockenlegen will, darf man nicht auf quackende Frösche und  Fischer hören.

 

422 Postings, 56 Tage Shlomo Silbersteindas erklären acht Prozent der Deutschen und 18 Pro

 
  
    #77230
20.10.17 17:31
"das erklären acht Prozent der Deutschen und 18 Prozent der Sachsen"

"Also ich halte ja den Westdeutschen dem Ostdeutschen überlegen." - das erklären zumindest 100% der Linksgrünen im Westen.

Wer so einen Stuss glaubt, der sollte mal einen Intelligenztest machen und zwar im direktem Vergleich zu einem Schwarzafrikaner. Da könnte so manch Erhellendes bei herauskommen!
gez. learner  

422 Postings, 56 Tage Shlomo SilbersteinBerlin ist kaputt

 
  
    #77231
5
20.10.17 17:46

"Das Rechtssystem in Berlin ist zusammengebrochen. Richter und Staatsanwälte schlagen Alarm. Doch die rot-rot-grüne Regierung beschäftigt sich lieber mit Problemen von ?Transmenschen?.

Richter und Staatsanwälte stellen fest, dass die Berliner Justiz ?am Abgrund? stehe. Die Vereinigung der Berliner Staatsanwälte konstatiert, ein funktionierendes Rechtssystem sei in der Hauptstadt nicht mehr vorhanden. Die Berliner Richter bestätigen dies, wie der ?Tagesspiegel-Checkpoint? jetzt berichtet: In einem dramatischen Brief des Landgerichtspräsidiums an die Justizverwaltung heißt es:...."

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...-berlin-zusammengebrochen/

 

48800 Postings, 6568 Tage KickyDer Rechtsstaat ist kaputt sagt Oberstaatsanwalt

 
  
    #77232
3
20.10.17 19:36

422 Postings, 56 Tage Shlomo SilbersteinSchönes Beispiel für die subtile Indoktrination

 
  
    #77233
4
20.10.17 23:08
durch die L-Presse. Hier am Beispiel n-tv.

Der Inhalt des Artikels tut nichts zur Sache, die Dame wird untergehen wie dereinst Lucke. Aber: Monate- und jahrelang wurde Petry möglichst unvorteilhaft bebildet. Jetzt, wo sie der AfD offensichtlich abgeschworen hat, zeigt n-tv ein richtig hübsches Bild von ihr.

Subversive Pressearbeit wie damals beim Neuen Deutschland. Ein schönes Zeitdokument, das in vielen Jahren Medienstudenten als abschreckendes, weil besonders billiges Beispiel gezeigt werden wird.
Abgrenzung zur AfD: Petry: Kulturpatriotismus ja, Nationalismus nein - n-tv.de
Frauke Petry will ihre neue Partei zur AfD abgrenzen. Dazu gehören eine Absage an Nationalismus, eine Assimilation von Muslimen und ein "aktivierendes" Grundeinkommen. Und die Einsicht, nicht Russland, sondern die USA sind der wichtigere Verbündete.
 

11269 Postings, 3262 Tage daiphongnaja, wenn die Berliner Staatsanwaltschaft

 
  
    #77234
21.10.17 01:12
nicht für Schwarzfahren (zweimal in zwei Jahren und trotz Zahlung von 120.- erhöhtem Beförderungsentgelt) gleich immer auch noch ein großartiges Gerichtsverfahren eröffnen würde,  dann hätten sie sicher mehr Zeit für die Kriminalität. und die 20 fehlenden Stellen wären wieder da und der Abgrund wieder weg.  Aber die Staatsanwaltschaft scheint sich teils gerne bequem mit den Bagatellen aufhalten, mit schlechten Räumlichkeiten und ihren niedrigen Gehältern. Das Polizei-
und Justizsystem in Berlin ist wie überall in Deutschland gerade auch durch die Kriminalitätsquote der neuen Migranten und die Brennpunkte Alex, Görli, Kotti,Tiergarten, sehr gut ausgelastet, aber keineswegs zusammengebrochen. "Berlin ist kaputt" ach was, du träumst da nur immer von.
 

11269 Postings, 3262 Tage daiphong#23 du kapierst das wohl nie

 
  
    #77235
1
21.10.17 01:59
Sachsen sehen doch nicht Sachsen, sondern Deutschland-West "in gefährlichem Maß überfremdet".

Sie wollen bei sich morgen keine 44% Schüler und übermorgen Bürger haben, die aus dem Ausland stammen wie heute in Baden-Württemberg. Das kann und muss man auch einfach mal so respektieren, dass BaWü, Hessen, Bayern für viele Bundesländer in dieser Hinsicht kein verpflichtendes Beispiel sind.
"Sachsen sind stolz auf Sachsen", steht da, und das wäre grundsätzlich gut so. Nicht akzeptieren kann man dort wie überall rechtsradikale Gewalt und Gewaltideologie, das ist aber etwas völlig anderes und eher das glatte Gegenteil von Bürgerstolz. Gegen rechte Gewalt hilft niemals linksradikale Provokation und der anarchistische Angriff, gegen beides hilft nur bürgerliche Aufklärung und Integration, auch Selbstrespekt. Und natürlich auch eine aufmerksame Polizei.
 

28672 Postings, 3423 Tage Fillorkillreihe hilferufe von drüben

 
  
    #77236
2
21.10.17 03:04
heute: Verhüllungsverbot in Österreich beginnt zu greifen

...Nora Först war am 11. Oktober nachts auf dem Weg zur Straßenbahn, als zwei Polizisten sie anhielten. Die 28-jährige Psychologin, die an der Uni Wien forscht und lehrt, trug einen Schal. Weil sie aufs Handy und daher nach unten schaute, verdeckte dieser Schal zur Hälfte ihr Gesicht...Ein Sprecher der Wiener Polizei meinte diesbezüglich gegenüber dem Standard, dass ein Schal über dem Mund ?wohl erst bei Frost und Minusgraden? okay sei... Das Angebot der Polizisten, sofort 50 Euro Strafe zahlen zu können, lehnte Nora ab. Stattdessen will sie jetzt mit ihrem Anwalt Georg Zanger vor Gericht ziehen..

http://www.jetzt.de/politik/...as-oesterreichische-verhuellungsverbot



 

28672 Postings, 3423 Tage Fillorkillreihe lügen der rechten lügenpresse

 
  
    #77237
2
21.10.17 08:21
Für eine neue Studie wurden Wähler nach der Bundestagswahl mit verschiedenen Fake News aus dem Wahlkampf konfrontiert. Ergebnis: AfD-Wähler waren besonders willens, sie für echte Nachrichten zu halten und stuften reale News dafür als Fälschungen ein. "Fake News wirken vor allem dort, wo sie geglaubt werden sollen und wo sie dazu beitragen, die verzerrte Realität zu zeichnen, die politisch gewollt ist."  
Angehängte Grafik:
image-1203976-galleryv9-swtj-1203976.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
image-1203976-galleryv9-swtj-1203976.jpg

5409 Postings, 3003 Tage learner#236 Ein gutes Beispiel

 
  
    #77239
1
21.10.17 09:03
wie rechter Chauvinismus am Ende auch die eigene Bevölkerung drangsaliert.  

422 Postings, 56 Tage Shlomo Silbersteinreihe lügen des Spiegel

 
  
    #77240
3
21.10.17 09:28
Es ist natürlich billig, die Afd-Wähler als Idioten hinzustellen. Das Dumme ist: Der Spiegel verkauft hier seine Leser als Idioten. Denn alles was da steht ist weder Fake-News, oder enthält einen wahren Kern. Das stand alles so in der L-Presse.

Bsp:
1. der CDU-Wahlspruch ...stammte von einem SED-Wahlplakat. Richtig ist :der Spruch "Wir schaffen das" stammte von einem SED-Wahlplakat

2. In Schondorf randalierten 1000 Migranten. Richtig ist: Die Polizei setzte 1000 Migranten fest, es randalierten rund 50. https://www.welt.de/vermischtes/article166707234/...ei-Volksfest.html

3. Flüchtlinge bekommen kostenlos vom Staat den Führerschein. Richtig ist: Merkel selbst machte den Vorschlag, dass Flüchtlinge auf Kosten der Fuhrunternehmer den Führerschein kostenlos machen können.

usw.

Man sieht: Überall ist die Meldung halbrichtig. Dass man nach einigen Tagen die Dinge anders im Kopf hat ist normal.

Und: Man mache mal die Gegenprobe. Der Spiegel hat das getan, was fill vergessen hat zu zitieren (Quelle #238)

" Auch Grünen-Anhänger fallen auf falsche Nachrichten herein

Als Kontrollfrage konfrontierten die Forscher die Befragten am Telefon auch mit realen Nachrichten - etwa Martin Schulz' Forderung nach einem "Arbeitslosengeld Q" für Erwerbslose, die sich weiterbilden lassen. Das Ergebnis sagt einiges über den SPD-Wahlkampf und ist nicht gerade schmeichelhaft: Sowohl AfD-Wähler als auch Grünen-Anhänger hielten das überwiegend für eine Fake-Nachricht. "  

422 Postings, 56 Tage Shlomo SilbersteinEu schlägt sich auf die Seite Rajoys

 
  
    #77241
21.10.17 10:05
so dass der nun weiter eskalieren kann und die EU als Vermittler ausfällt. Ein klassisches Eigentor der EU, die wie in der Ukraine wenn der Streetfight einsetzt ihre Hände mal wieder in Unschuld waschen wird.

Auch "schön": "Die EU wurde in der Sparte Eintracht ausgezeichnet" - Man weiß nicht ob man lachen oder weinen soll.
Spanien: Regierung bereitet Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien vor | ZEIT ONLINE
Erstmals seit der Franco-Diktatur wird Spaniens Regierung heute wohl Artikel 155 der Verfassung anwenden. Rückendeckung erhält Ministerpräsident Rajoy von der EU.
 

5409 Postings, 3003 Tage learnerUnd die katalanische Regionalregierung

 
  
    #77242
21.10.17 10:31
ist selbstverständlich vollkommen Unschuldig an dieser Situation! Die Eskalation ist gewollt, weil sie nur den nationalistischen Separatisten nutzt.

Und zu glauben, dass ein selbstständiges Katalonien ein Mitglied der EU sein könnte ist halt sehr unrealistisch. Wie viel kleine Regionen mit Provinzfürsten sollen denn in der EU ein Stimmrecht bekommen? Man könnte die EU auch gleich begraben!  

422 Postings, 56 Tage Shlomo SilbersteinDie Eskalation ist gewollt

 
  
    #77243
1
21.10.17 10:51
Natürlich ist der Konflikt asymmetrisch.

Strategie der Regionalregierung muss es daher sein (und ist es), die Zentralregierung Fehler machen zu lassen. Klappt bisher einwandfrei: Knüppelnde Polizisten, Erstmals seit Franko gibt es politische Gefangene und die Zwangsverwaltung steht bevor.

Als Demokrat, gerade einer, der in D den Krampf gegen Rechts führt, sollte man sich gut überlegen ob man in ESP die ultranaltionalistische Regierung Rajoy unterstützt.

"Und zu glauben, dass ein selbstständiges Katalonien ein Mitglied der EU sein könnte ist halt sehr unrealistisch. Wie viel kleine Regionen mit Provinzfürsten sollen denn in der EU ein Stimmrecht bekommen? Man könnte die EU auch gleich begraben! "

Vatikanstadt, Monaco, San Marino, Lichtenstein, Malt und Andorra sind wesentlich kleiner als Katalonien. Und die haben auch alle eine Veto-Stimmrecht in der EU. Wo ist jetzt genau das Problem?

 

422 Postings, 56 Tage Shlomo SilbersteinKontruktive und gute Vorschläge

 
  
    #77244
21.10.17 11:04
zum Lösen der Einwanderungskrise. Alles ohne Gewalt. Exklusiv mal wieder bei Tichy, der Stimme der Vernunft:

PS: CDU/FDP/GRÜNE, bitte abschreiben.

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/...onskrise-loesen-koennen/  

28672 Postings, 3423 Tage Fillorkillpi news extra: der hashtag #metoo

 
  
    #77245
1
21.10.17 11:55
Seit Samstag trendet der Hashtag #MeToo, auf dem Frauen öffentlich machen, dass sie Opfer sexueller Übergriffe oder Belästigung geworden sind. Sexuelle Diskriminierung und sexualisierte Gewalt ist demnach Alltagserfahrung von Frauen in westlichen Gesellschaften: 'Aber dennoch hat das allgegenwärtige Klima sexueller Unterdrückung die Bausteine geformt, aus denen sich Teile meiner Person und meine Erfahrungen zusammensetzen. Es gibt keinen Menschen, der von der patriarchalen Gesellschaftsform unbeeinflusst bleibt, weil unsere Kultur selbst darauf basiert'.

Dass die Täter - der eigene Vater, der Onkel, der Nachbar, der Chef usw - seit neuestem darauf verweisen können, dass Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen von Muslimen eingeschleppt wurde und zuvor hier unbekannt war, wird den betroffenen Frauen jedoch sicher die Aufarbeitung erleichtern. Hatten sie ja gar nicht gewusst, dass sie 'eigentlich' Opfer einer 'Gewaltreligion' geworden sind.

https://www.vice.com/de/article/qvjgmv/...blem-mit-der-metoo-kampagne

https://twitter.com/hashtag/...=tweets&vertical=news&src=hash  

38 Postings, 15 Tage Emilia Stivali# 245

 
  
    #77246
2
21.10.17 12:01
Davon kann ich ein Lied singen. Deshalb trage ich gleich über den Strapsen immer eine frisch geladene Pistole. Im Zweifel gilt: Immer auf die Mitte schießen, das sitzt ja auch der Schw....  

28672 Postings, 3423 Tage Fillorkillreihe sozialdemokratie* die aus der tiefe kam

 
  
    #77247
1
21.10.17 12:17
heute: new zealand labour party

Jacinda Kate Laurell Ardern[1] (born 26 July 1980) is a New Zealand politician and the incoming Prime Minister of New Zealand. She is the Leader of the Labour Party, having taken office on 1 August 2017. Ideologically, Ardern describes herself as both a social democrat[3] and a progressive.[4] A supporter of the labour movement, she opposes tax cuts for high-income earners as supported by the National Party,[5] and supports a welfare state that provides a safety net for "those unable to support themselves".[3] On cultural issues, Ardern is a supporter of same-sex marriage, having voted in favour of the marriage equality bill in 2013,[6] and supports the liberalisation of abortion laws.[7]  https://en.wikipedia.org/wiki/Jacinda_Ardern

* diese Reihe behandelt nur reale Sozialdemokratie und nicht den Versuch, unter Missbrauch dieses Namens in rechten Foren unverfälschtes Biogemüse an den Mann zu bringen.    
Angehängte Grafik:
new-zealand-election-polling-v6.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
new-zealand-election-polling-v6.png

422 Postings, 56 Tage Shlomo Silbersteinsupports a welfare state that provides a safety ne

 
  
    #77248
21.10.17 12:43
Einfache Sache in NZ.

"Neuseeland: 1000 Flüchtlinge und Asylanten pro Jahr"
http://www.nz2go.de/...eeland-oder-von-der-gnade-der-grossen-distanz/

Und was lernt die europäische "Sozialdemokratie, die in die Tiefe fällt" daraus? Etwa, das Geld zusammenzuhalten, um ihr inländisches Wahlklientel - und nur das - sozial zu unterstützen? Weit gefehlt. Wie hoch könnte Harz4 für SPD-Wähler sein, wenn unser Sozialhaushalt nicht in großen Teilen für die Unterstützung von Ausländern draufginge?  

15236 Postings, 5819 Tage lehnaLöschung

 
  
    #77249
21.10.17 12:58

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 21.10.17 13:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diffamierung

 

 

11269 Postings, 3262 Tage daiphongOstblock-Fuk kommt im Westen 40 Jahre zu spät

 
  
    #77250
21.10.17 13:23
Der alte Sowjet-Punk will seine DLinke jetzt ganz hochmodern auf Grün trimmen - das mag im Ostblock eine Sensation sein, aber in Deutschland-West doch nicht, da macht auf Feminismus, LGBT und Sozialstaat schon längst jede Partei und jede Kirche und sogar die Bundeswehr.

Was der geistige Ostblock in seiner offenen Herrschsucht und Verzweiflung dagegen kaum versteht, das ist sein Lieblingsobjekt, die Bürgerliche Gesellschaft. Das ist auch die Soziale Marktwirtschaft und die Sozialdemokratie als eine entscheidende Dimensionen der bürgerlichen Gesellschaft selbst.

Der geistige Ostblock will wie gewohnt durch systematische Faschismus-Unterstellung die gesamte bürgerliche Gesellschaft und auch die Sozialdemokratie und ganze Länder beherrschen,  damit tritt er auch in Deutschland und EU an.

Im realen Ostblock ist das allerdings schon 100 Jahre lang total schief gegangen. Denn eine allgemeine Faschismus-Unterstellung wie im Ostblock-Antifa oder auch im politischen Islamismus ist per Definition selbst Faschismus, ein globalisierender Alternernativ-Faschismus.  Die Resultate sind in allen Ostblock-Ländern zu besichtigen, insbesondere auch im Putinismus der Rechtsaußen*.
Fuk kommt kommt insofern sogar 100 Jahre zu spät.

*linke Putinisten gibt es nicht  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3088 | 3089 | 3090 | 3090  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben