Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 145 4819
Börse 52 2012
Talk 54 1777
Hot-Stocks 39 1030
Rohstoffe 16 379

Was ist eigentlich mit Fresenius?

Seite 1 von 32
neuester Beitrag: 19.09.14 13:54
eröffnet am: 16.07.08 19:53 von: acker Anzahl Beiträge: 789
neuester Beitrag: 19.09.14 13:54 von: Astraleader Leser gesamt: 112407
davon Heute: 165
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  

5115 Postings, 3175 Tage ackerWas ist eigentlich mit Fresenius?

 
  
    #1
10
16.07.08 19:53
Sehe ich das Richtig, Fresenius einer von zwei Werten aus dem Dax,der über der 200 Tage Linie notiert?
VW ist die andere!
Stellt sich nun die Frage,ob Fresenius auch eine Korrektur bevorsteht?
Die nächsten Tage werden es zeigen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  
763 Postings ausgeblendet.

404 Postings, 756 Tage Camaron1Haha,

 
  
    #765
1
09.09.14 16:26
wer mit shorts auf FMC in den letzen zwei Monaten Gewinn gemacht hat, ist wirklich ein Kuenstler. Der koennte mit seinen Faehigkeiten im Zirkus auftreten, Nostradamus waere ein Dilettant dagegen.

Warum man ausgerechnet eine Aktie mit stabilem Aufwaertstrend shortet und nicht eine Aktie die Kursschwaeche zeigt, hat mir bislang noch niemand erklaeren koennen.  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderIch hab damit einiges an Geld gemacht interday!

 
  
    #766
09.09.14 16:44
Ist mir schon klar das hier Longinvestierte den Himmel herbeibeten, klingt ja fast schon wie die Analysten welche hier schon seit 3 Jahren das Kursziel 60 dauerhaft ausrufen.
Man shortet immer Aufsteiger, irgendwann ist nunmal Schluss und bei 20% Up in 2 Monaten bei negativen Wachstum, das ist schon waghalsig. Und wer den Analysten glaubt ist selbst schon in der Falle.
 

35 Postings, 2279 Tage PictonInfo

 
  
    #767
09.09.14 18:22
Interday = zwischen Tagen
Intraday = innerhalb eines Tages!!!  

1677 Postings, 1912 Tage tom77Ach

 
  
    #768
10.09.14 09:16
Ach Astra, ob du dich irgendwann drüber amüsieren wirst, das ich Aktien halte, oder nicht ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.

Für mich zählt mein Plan/Strategie und mein Ziel. Und das geht bisher seit Jahren vollkommen auf...  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderNa dann viel Spass

 
  
    #769
10.09.14 09:26
Bei mir läufts sicher besser. Ich muss mir da nicht von irgendwelchen dahergelaufenen irgendwas erzählen lassen.  

1 Posting, 9 Tage Die AhnungsloseNun ja....

 
  
    #770
10.09.14 10:57
.... sehr qualifizierte Kommentare!
 

404 Postings, 756 Tage Camaron1Sieh an FMC -0.25%,

 
  
    #771
10.09.14 13:15
heute werden einige shorties zu Millionaeren, haha  

1495 Postings, 1164 Tage rodriquezhallo erst mal..

 
  
    #772
10.09.14 17:25
..bin jetzt neu in FMC.. habe bei Drillisch jetzt das Handtuch geworfen.. haben mir lange Freude bereitet - aber jetzt ist mal die Luft draußen..

FMC ist stark unterwegs.. und wenn ich mir den Chart ansehe - das ist ein ziemlich stabiler Aufwärtstrend..
- wobei noch auffällt (Tagesbasis.. die letzten Wochen..) dass es nach jeder runden Kurszahl (52, 53, 54..) einen kleinen Rücksetzer gab..

mal sehen..
und wenn eben nicht jetzt - dann warten wir eben bis in den Herbst *gg
 

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderNa läuft doch langsam an

 
  
    #773
12.09.14 17:46
Die Aktie hat in einen kleinen Abwärtstrend gewechselt. Mit nem Rutsch wäre der beendet.  

4320 Postings, 5127 Tage major..

 
  
    #774
12.09.14 18:12
seit gestern sieht's ganz gut aus, meinen put hab ich 14tage zu früh gekauft, aber den richtigen einstieg findet man eh selten.    

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderSo und wieder ReShort Stop 55,20

 
  
    #775
15.09.14 14:02
Freitag lief das auch gut, Risiko gering für heute.  

31 Postings, 6 Tage TischtennisplattenspUmsätze in US-$

 
  
    #776
15.09.14 15:56
Wir werden uns wohl mittelfristig auf einen etwas stärkeren US-Dollar einstellen müssen. FMC hat ein starkes US-Geschäft und generiert dort vergleichsweise konstante Umsätze im US-Dollar. Das könnte sich lohnen. Ich bin gespannt, ob sich das bereits im laufenden Quartal zeigen wird.
Deutsche Aktien mit hohem US-Umsatzanteil sind für mich zur Zeit interessant, aber zuletzt auch gut gelaufen. Die Dividende bei FMC ist eher mau, dürfte sich aber etwas verbessern. Fazit: FMC kann man m.E. weglegen, habe ich auch schon gemacht.  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderNa wenn man Sie so gut weglegen kann

 
  
    #777
15.09.14 17:43
bräuchte man hier ja nicht zu schreiben. Witzig witzig die Herren hier, da sag ich nur Gier frisst Hirn.
90% der Mitarbeiter und die Investitionen müssen auch in keiner Euro Währung bezahlt werden. Die Rechnung mit der Währung wird hier nicht aufgehen die sich manche erhoffen.  

31 Postings, 6 Tage Tischtennisplattensp@Astraleader

 
  
    #778
15.09.14 17:57
>>Witzig witzig die Herren hier, da sag ich nur Gier frisst Hirn.<<

Hö? Nach Aktien zu schauen, die man sich hinlegen kann, soll Gier darstellen?
Das verstehe ich nicht.

Der Hinweis auf die Kostenstruktur ist indes richtig. Auch die Löhne etc. werden in US-$ gezahlt. Das ist aber nur im ersten Takt "linke Tasche, rechte Tasche". Denn der Jahresüberschuss wird zu guter Letzt in Euro umgewandelt. Das gibt der Sache der Pfiff.
Wenn eine solche Erwägung Ausdruck von Gier sein soll, bitteschön. Ordentlich drauf mit der Gutmenschenkeule. Juckt mich nicht die Bohne.

FMC rettet vielen Menschen täglich das Leben. Besser als jede staatliche Institution in jedweder Gesellschaftsform.

Und nun bitte die Antwort (mit Hirn, wenn's geht).  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderSteuerlöcher für Auslandsgeschäfte werden gestoppt

 
  
    #779
16.09.14 15:06
@Tischtennis
Ja klar ich verstehe den guten Grundgedanken, aber das ist Börse, hier ist ein Haifischbecken und es gibt hier keine Gnade. Börse ist kein Gutmenschenverein.
Mit Gier meine ich halt, dass die Aktie 20% gestiegen ist in 2 Monaten, da sollte man ohne nennenswerte Fortschritte keine 40% in 4 Monaten erwarten bei einener MK von 20 Mrd Euro. Immer in der Realität bleiben.

OECD legt Vorschläge gegen Steuerflucht von Konzernen vor - news.ORF.at
 

85 Postings, 1589 Tage FeierbiestDie Realität ist...

 
  
    #780
16.09.14 18:24
(zumindest für mich), dass Aktien guter Unternehmen über Jahrzehnte hinweg steigen. Immens steigen. Auch wenn zwischendurch mal mehrere Jahre Seitwärtsbewegung oder mittelfristige Einbrüche dabei sind. Die ich aber so nicht für vorhersehbar halte.

Ich bezweifle, dass es viele (Day)Trader gibt, die ein Buy and Hold Depot aus mehreren guten Aktien inkl. reinvestierter Dividenden über mehrere Dekaden schlagen.

Zumal der Aufwand dafür deutlich höher liegt.

Mit 'Gier' hat das für mich auch nichts zu tun, sondern mit 'Investition'.  

1677 Postings, 1912 Tage tom77Klar

 
  
    #781
16.09.14 19:45
Klar funktioniert Buy und Hold heute noch genauso wie vor 50 Jahren und wird auch die nächsten 50 Jahre funktionieren.

Die Kunst ist eben nur die Auswahl der Aktien.
Ich führe seit ca 7 Jahren ein Depot mit ca 25 Aktien hauptsächlich aus dem US Konsumbereich, wie ua P&G, Johnson & Johnson, Colgate Palmolive und zb General Mills. Ebenso Altria und Reynolds American.

Und wie oben von mir beschrieben Fresenius.
Auch Apple liegt zb seit 2009 in meinem Depot.

Die Dividende + angespartes Geld werden reinvestiert unabhängig davon wo der jeweilige Kurs steht.

Die Börse als Haifischbecken zu bezeichnen ist somit Quatsch.  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderWir hatten die Internetblase 2000

 
  
    #782
16.09.14 23:36
Wir hatten die Immobillienblase 2008 und wir haben jetzt die Zentralbankblase seit 2009. Ja anscheinend schreiben hier Mitarbeiter der Kurszieltreiber HSBC und Co. Denn ein Langfristinvestor der Kursstürze von 50-70% seit 1999 einfach aussitzt ist einfach nur dumm. Immer die Augen auf halten. Der Crash kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.  

10 Postings, 2 Tage WikkkomoLöschung

 
  
    #783
17.09.14 00:45

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 17.09.14 08:13
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Regelverstoß - gesperrte nachfolge Spam- Pöbel ID

 

1677 Postings, 1912 Tage tom77Einen

 
  
    #784
17.09.14 06:01
Einen langfristigen Anleger als dumm zu bezeichnen, nur weil du ein kurzfristiger Zocker bist, ist schon mehr als hart.
Am Ende ist entscheidenden, was langfristig bei rum kommt.

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust und zeit dazu mich täglich mit den Kursen und Ein oder Ausstiegskursen zu befassen.
Zudem habe ich kein Bock 50 mal im Monat zu kaufen, oder verkaufen  

Die Dividenden, die hier pro Monat reinfaltern und sich seit Jahren kontinuierlich erhöhen reichen mir aus.

Klar mag ein Crash irgendwann kommen, allerdings nicht bei der niedrigen Inflation( niedriger Rohölpreis und Agrarrohstoffpreise ) und der niedrigen Zinsen.

Bis Sommer 2015 wird nichts crashen, außer mal ne Korrektur im mag, was normal ist.  

85 Postings, 1589 Tage FeierbiestJap

 
  
    #785
17.09.14 08:38
das ist hart.

1999/2000 war eine absolute Ausnahmesituation, in der KGVs von 30,40,50 bis 100 die Regel waren.

Das IST definitiv eine Blase und in solchen Situationen sollte auch ein Langfristanleger überlegen, bei welchen Positionen es sinnvoll ist die Reißleine zu ziehen.

Mit 2009 ist das nicht zu vergleichen. Jeder gute Titel hat sich schnell wieder erholt. Ich möchte nicht wissen, wie viele irgendwo mitten drin ausgestiegen, den Tiefpunkt verpasst (den trifft man ohnehin nie) haben und dann gedacht haben, 'ach das geht bestimmt nochmal runter'. Pustekuchen.

Daytrading halte ich wirklich für 'dumm' und darüber zu schreiben noch mehr. Denn a) wen interessiert irgendeinen Kauf/Verkaufskurs von irgendwem, wenn man eigentlich ins Forum schaut, um fundamentales zu lesen und B) zieht das andere mit rein. Will nicht wissen wie viele Börsenneulinge so etwas lesen, sich dann 'angefixt' ein Scheinchen kaufen und sich erstmal ordentlich die Finger verbrennen. Ab dann sind 'Aktien' Teufelszeug. Mir ist schon klar, wo die mangelnde deutsche Aktienkultur herkommt. Die USA sind da deutlich reifer.

Aber nein, wir lesen hier, dass wir Schreiberlinge von HSBC sind, weil wir verstanden haben was langfristige Investition bedeutet. Und ein Pseudo-Analyst, der auf Analysten schimpft, die nicht short sind? Ja, der erklärt uns logische Dinge wie, dass eine FMC fallen müsse, weil es ja nicht normal sei, dass die dem DAX in einem Zeitraum x davon läuft.

Nach dieser Argumentation folgen Einzeltitel also dem Index und nicht umgekehrt und E.On steigt demnächst um 120%. Geht ja nicht, dass die dem DAX davon läuft.

Für mich die Essenz der letzten Seiten dieses Forums.  

2820 Postings, 2193 Tage AstraleaderDaytrading ist das beste was man

 
  
    #786
18.09.14 06:37
machen kann. Einer der erfolgreichsten Trader Deutschlands Orkan Kuyas hat sogar eine Facebook Gruppe und postet live Einstiegskurse in alle Richtungen. Und wir haben seit 2009 eine Zentralbankblase, das ist Fakt. Schlechte News sorgen für Kursgewinne weil dann die Fed eingreifen wird und gute News such weil die Wirtschaft dann wächst. Nur Kriege kriegen den Markt runter. Umsätze/Gewinne im Dax haben sich nicht grossartig verändert die letzten 5 Jahre um so einen Anstieg zu rechtfertigen. Klar Long investierte die einfach nur blind über Jahre drin bleiben hats gefreut und bilden sich wie man hier sieht auf ihre intelligente Strategie einfach nichts zu tun etwas ein und behaupten dann noch Daytrading wäre dumm..sehr witzig. Aber zurück zu FMC, ich denke hier wurde nur für die Wandelanleihe der Kurs künstlich in die höhe gedrückt. Aber mal sehen.  

1677 Postings, 1912 Tage tom77Prima

 
  
    #787
18.09.14 09:01
Prima Astra, dann gehörst du also zu den ca 5-10 % Day Tradern auf dieser Welt die dauerhaft, ich spreche hier von 5-10 Jahren effektiv durch traden Geld erwirtschaften und dies dauerhaft vermehren.  

Und nochwas, es gibt genug Aktien auf die Welt, die bereits diverse Krisen überlebt haben und dennoch immer weiter steigen.
Dazu braucht es kein Geld der Zentralbanken.


 

1495 Postings, 1164 Tage rodriquezder Thread heißt:

 
  
    #788
18.09.14 11:34
Was ist eigentlich mit Fresenius..
und die Frage stellt sich schön langsam wirklich für mich?
es kann doch nicht sein, dass die Ankündigung von einer Wandelanleihe das Papier tagelang ins Minus zieht..
..auch wenn es nicht üblich ist in diesem Thread zu antworten.. vielleicht kann mir doch wer was dazu sagen?  

2820 Postings, 2193 Tage Astraleadertom77

 
  
    #789
19.09.14 13:54
Ich geb es auch aus :)
Es ist nicht die Anküdigung, sondern die Umsetzung, eine Wandelanleihe kommt halt besser zur Geltung wenn die Kurse steigend wirken ;)
Ich denke hier geht es jetzt für die nächsten Wochen in den Korrekturmodus, mal schauen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben