Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 120 6146
Talk 56 3784
Börse 47 1862
Hot-Stocks 17 500
DAX 6 440

WILEX - die Zeit der Entscheidungen

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 05.02.16 10:06
eröffnet am: 19.09.12 19:17 von: jajco1 Anzahl Beiträge: 1038
neuester Beitrag: 05.02.16 10:06 von: solala1 Leser gesamt: 129239
davon Heute: 153
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

2272 Postings, 2097 Tage jajco1WILEX - die Zeit der Entscheidungen

 
  
    #1
15
19.09.12 19:17
Nachdem die WILEX AG  erfolgreich eine gemischte Kapitalerhöhung gegen Bar- und Sacheinlagen mit insgesamt 23,9 Mio. Euro abgeschlossen hat und aus einem Lizenzvertrag mit Prometheus Laboratories  eine weitere Barauszahlung von 17,5 Mio. USD
erhalten hat sind nun die Kassen voll um die Zeit bis zur PHASE 3 -Entscheidung von RENCAREX zu überstehen.

. Läuft alles nach Plan, könnte Redectane ab dem Jahr 2014 erste Umsätze generieren. Ähnliches gilt für Rencarex. Für das Krebsmedikament, das als adjuvante Therapie bei Patienten mit nicht metastasierendem klarzelligen Nierenzellkrebs eingesetzt werden soll, werden zulassungsrelevante Phase-III-Daten Ende des Jahres erwartet. Das Medikament ist vor allen Dingen deswegen interessant, weil es in dieser Indikation noch keine Zulassung gibt. Die Markteintrittsbarriere ist daher gering.


Es gibt also eine Vielzahl von Gründen, weshalb sich hier ein Einstieg lohnen würde. Ein ANALyst schrieb sogar mal, dass er bis 500 Mio. USD Jahresumsatz vermutet. Wo da der Aktienkurs hinsteigen wird kann sich jeder selber ausrechnen.....  
Angehängte Grafik:
pipeline-2012_d_500x379.jpg
pipeline-2012_d_500x379.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1012 Postings ausgeblendet.

1732 Postings, 463 Tage m-t89WILEX Schlusskurs 2,35 EURO !!

 
  
    #1014
12.08.15 20:32
 

20492 Postings, 583 Tage youmake222Wilex: Roche stoppt Kooperation mit Heidelberg Pha

 
  
    #1015
1
12.08.15 20:59
Wilex: Roche stoppt Kooperation mit Heidelberg Pharma | 4investors
Roche beendet die Zusammenarbeit mit der Wilex-Tochter Heidelberg Pharma. Die beiden Unternehmen haben seit 2013 im Bereich Antikörper-Amanitin-Konju...
 

1592 Postings, 436 Tage profi108bis freitag 1 euro

 
  
    #1016
12.08.15 21:02

1730 Postings, 596 Tage PitchiWilex

 
  
    #1017
13.08.15 19:10
Wenn Roche nicht mehr will, taugen die Präparate anscheinend nichts. Welti wie schauts nun mit deiner Stimmung aus?  

20492 Postings, 583 Tage youmake222Wilex reduziert die Prognosen

 
  
    #1018
1
15.10.15 19:20
Wilex reduziert die Prognosen | 4investors
Das Biotechunternehmen Wilex hat am Donnerstag Neunmonatszahlen vorgelegt. Der Konzern meldet einen Umsatzrückgang von 3,5 Millionen Euro auf 2,9 Mil...
 

20492 Postings, 583 Tage youmake222Wilex will sich neue Millionen holen - Hopp invest

 
  
    #1019
23.11.15 19:29
Wilex will sich neue Millionen holen ? Hopp investiert erneut | 4investors
Das Biotechunternehmen Wilex will die schmelzenden finanziellen Reserven mit zwei Kapitalerhöhungen verbessern. Die bisherigen Mittel reichen nach de...
 

15779 Postings, 2471 Tage M.Minningerwilex-ag-schliesst-kapitalerhoehungen-erfolgreich

 
  
    #1020
1
09.12.15 14:17

1194 Postings, 3782 Tage MausbeerKurs & Umsatz zeihen deutlich an

 
  
    #1021
11.01.16 15:37
das sollte kein Zufall sein  

20492 Postings, 583 Tage youmake222Wilex Aktie: Wilde Party beendet?

 
  
    #1022
1
12.01.16 23:22
Wilex Aktie: Wilde Party beendet? | 4investors
Aus dem Nichts kam es gestern bei der Wilex Aktie zu einem interessanten Kurssprung auf bis zu 2,30 Euro. Nachrichten waren Fehlanzeige, allerdings is...
 

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerKommt jetzt ein Übernahmeangebot nach der News?

 
  
    #1023
15.01.16 12:13
Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


WILEX AG

15.01.2016 11:47

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die WILEX AG, Grillparzerstr. 18, 81675 München (WKN A11QVV bzw. ISIN
DE000A11QVV0) hat am 14. Januar 2016 folgende Stimmrechtsmeldungen gemäß
§27 a WpHG erhalten:

Die DH-Holding GmbH & Co. KG, Wiesloch, Bundesrepublik Deutschland, hat am
11. Dezember 2015 die Schwelle von 50 % überschritten. Die Überschreitung
der Mitteilungsschwelle von 50 % erfolgte durch außerbörsliche
Aktienerwerbe. Vor diesem Hintergrund erklärt die Mitteilungspflichtige,
dass sie

I. weiterhin ein langfristiges strategisches Engagement beim Emittenten
anstrebt und nicht an der Erzielung kurzfristiger Handelsgewinne
interessiert ist,

II. im Rahmen der mit ad-hoc Mitteilung des Emittenten vom 23. November
2015 angekündigten Kapitalmaßnahmen prüfen wird, sich unmittelbar oder auf
sonstige Weise an dieser zu beteiligen und dadurch gegebenenfalls weitere
Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen und zudem
grundsätzlich an einer Weiterentwicklung des Emittenten interessiert ist,
weshalb sie sich bietende strategische Optionen, die das Unternehmen
und/oder seine Produkte und Produktkandidaten betreffen, prüfen und dabei
gegebenenfalls auch Änderungen der eigenen Beteiligung sowie - im Falle
sich bietender Gelegenheiten - gegebenenfalls auch Zukäufe abwägen wird,

III. die mit der gemeldeten Beteiligung verbundenen
Einflussnahmemöglichkeiten auf die Besetzung von Verwaltungs-, Leitungs-
und Aufsichtsorganen des Emittenten wahrnehmen möchte,

IV. derzeit keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der
Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und
Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik, anstrebt, wobei auch hier
gilt, dass sie grundsätzlich an einer Weiterentwicklung des Emittenten
interessiert ist, weshalb sie sich bietende strategische Optionen, die das
Unternehmen und/oder seine Produkte und Produktkandidaten betreffen, prüfen
und dabei gegebenenfalls auch Änderungen der Kapitalstruktur abwägen wird,
und dass

V. der Erwerb der Stimmrechte durch Eigenmittel finanziert wurde.

München, 15. Januar 2016

WILEX AG
Der Vorstand



15.01.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  WILEX AG
             Grillparzerstr. 18
             81675 München
             Deutschland
Internet:     www.wilex.com  

15779 Postings, 2471 Tage M.MinningerUS-Patentamt erteilt Patent für

 
  
    #1024
02.02.16 07:35
DGAP-News: WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie (deutsch)

http://www.finanznachrichten.de/...-die-tumortherapie-deutsch-016.htm  

896 Postings, 718 Tage KuzeyGleich ist hier die

 
  
    #1025
02.02.16 07:50
Hölle los.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerIst schon ein Dilemma für die Institutionelle

 
  
    #1026
02.02.16 09:23
Invetoren. wenn die rein wollen, dann muss hier auch verkaufsberietes Volumen vorhanden sein und das geht erst ab 500.000 ? aufwärts los.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerWILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatox

 
  
    #1027
02.02.16 09:24
: WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie (deutsch)

WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

DGAP-News: WILEX AG / Schlagwort(e): Patent WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

02.02.2016 / 07:25 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

- Patenterteilung stärkt die proprietäre ADC-Technologie der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH

München, 2. Februar 2016 - Die WILEX AG (ISIN DE000A11QVV0 / WL6 / FWB) gab heute bekannt, dass in den USA ein wichtiges Patent für die proprietäre ADC-Technologie zur Herstellung von Antikörper-Amanitin-Konjugaten erteilt wurde. Das Patent mit dem Titel "Amatoxin armed therapeutic cell surface binding components designed for tumor therapy" wurde von Prof. Dr. Heinz Faulstich und Mitarbeitern des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) eingereicht und von Heidelberg Pharma im Dezember 2009 exklusiv einlizenziert.

Gegenstand des Patents ist die chemische Bindung von bestimmten Trägermolekülen, z.B. Antikörpern, an Amatoxine. Amatoxine sind natürlich vorkommende Gifte, Stoffe welche unter anderem im Grünen Knollenblätterpilz (Amanita phalloides) vorkommen. Der dazu gehörende Wirkstoff Amanitin wird von Heidelberg Pharma, als erstes Unternehmen weltweit, verwendet, um Antikörper-Amanitin-Konjugate (Antibody Targeted Amanitin Conjugates, ATACs) für den Einsatz in der Krebstherapie zu entwickeln.

Amanitin hat ein in der Onkologie einzigartiges biologisches Wirkprinzip: die Hemmung der RNA-Polymerase II, was bei Zellen zum sogenannten programmierten Zelltod (Apoptose) führt unabhängig von der Zellteilung. Das birgt die Chance, Therapieresistenzen zu durchbrechen oder auch ruhende Tumorzellen zu vernichten, was zu erheblichen klinischen Fortschritten führen könnte.

Die chemische Bindung an das natürlich gewonnene Amanitin ist nur an bestimmten Stellen ohne Wirksamkeitsverlust des Moleküls möglich. Das nun erteilte US-Patent schützt die Nutzung bestimmter Bindungsstellen für die ATAC-Technologie, die chemisch gut zugänglich sind und dabei die biologische Funktion des Amanitin erhalten.

Dr. Jan Schmidt-Brand, Vorstandssprecher der WILEX AG, kommentiert: "Dieses Patent stärkt unsere Position und ist neben weiteren Patenten und Patentanmeldungen ein wichtiger Baustein zum Schutz unserer herausragenden ATAC-Technologie. Unser Ziel ist es, mit diesem interessanten Wirkstoff Amanitin hoch wirksame, innovative Krebstherapien mit Pharmapartnern und unsere eigenen ATAC-Kandidaten zu entwickeln."

Über Heidelberg Pharmas firmeneigene ATAC-Technologie

Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (antibody drug conjugates - ADCs) kombinieren die hohe Affinität und Spezifität von Antikörpern mit dem Potenzial von kleinen toxischen Molekülen, um Krebs und entzündliche Erkrankungen zu bekämpfen. ATACs sind ADCs, die mit hochwirksamen Amatoxin-Molekülen verbunden werden. Amatoxine sind bizyklische Peptide, die in der Natur im Grünen Knollenblätterpilz vorkommen. Durch Bindung an die RNA Polymerase II hemmen sie die Transkription der mRNA, einem Mechanismus der entscheidend für das Überleben von eukaryotischen Zellen ist. Deshalb zeigen ATACs eine vergleichbare Inhibition von sich teilenden sowie ruhenden Tumorzellen. Diese Eigenschaft unterscheidet ATACs von anderen ADC-Technologien, die bevorzugt sich teilende Tumorzellen angreifen. Als möglichen zusätzlichen Vorteil könnten ATACs Resistenzmechanismen überwinden, die die Wirksamkeit von anderen ADCs einschränken könnten.

Über WILEX und Heidelberg Pharma

Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das am Standort München die klinischen Entwicklungsaktivitäten eingestellt hat und nunmehr als Konzernmutter Holdingaufgaben übernimmt. Der Fokus der Forschung und Entwicklung liegt auf dem operativen Geschäft der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH in Ladenburg, die vor allem die innovative Plattformtechnologie für Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC-Technologie) weiterentwickelt und präklinische Serviceleistungen in den Bereichen Wirkstoffentdeckung und -entwicklung anbietet. WILEX verfügt über die diagnostischen und therapeutischen Produktkandidaten REDECTANE(R) und RENCAREX(R), die zur Auslizenzierung und Weiterentwicklung in Phase III für externe Partner zur Verfügung stehen. Die WILEX AG ist notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse: ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol WL6. Weitere Informationen unter www.wilex.com.

Kontakt IR/PR-Unterstützung WILEX AG MC Services AG Sylvia Wimmer Katja Arnold (CIRO) Corporate Communications Executive Director & Partner Tel.: +49 (0)89-41 31 38-29 Tel.: +49 (0)89-210 228-40 E-Mail: investors[at]wilex.com Mobil: +49 (0)160 9360 3022 Grillparzerstr. 18, 81675 München E-Mail: katja.arnold[at]mc-services.eu Business Development Heidelberg Pharma GmbH Dr. Marcel Linssen CBO, Executive Vice President Tel.: +49 (0)6203-1009-40 E-Mail: m.linssen[at]hdpharma.com

Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa "schätzt", "glaubt", "erwartet", "könnte", "wird", "sollte", "zukünftig", "möglich" oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten, werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

02.02.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: WILEX AG Grillparzerstr. 18 81675 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 41 31 38 - 0 Fax: +49 (0)89 41 31 38 - 99 E-Mail: info@wilex.com Internet: www.wilex.com ISIN: DE000A11QVV0 WKN: A11QVV

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

433933 02.02.2016

ISIN DE000A11QVV0

AXC0024 2016-02-02/07:25  

143 Postings, 83 Tage amatewas

 
  
    #1028
02.02.16 09:25
bedeutet das ganze jetz hier wie hoch kann der kurs gehen
 

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerDas ASK orderbuch muss sich erst ordentlich füllen

 
  
    #1029
02.02.16 09:25
damit es interessant wird.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerEs hängt nicht von den kleinanlegrn ab, sondern

 
  
    #1030
02.02.16 09:32
von der Institutionellen und die melden sich bekanntlich erst wenn 1-5 Tage ins Land gegangen sind. Die Anal-Lysten kommen dann unmittlebar danach.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerDie Entscheidung wird dann Strategisch gefällt,bin

 
  
    #1031
02.02.16 09:33
eher auf die Aussage von der Divinni Hopp AG gespannt und welche weiter Entscheidungen gefällt werden.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerIch würde auch warten bis die Kleinanleger ihre

 
  
    #1032
02.02.16 09:38
Stücke schmeißen und dann aus dem ASK einsammeln. Vorher heisst es hoffen das viele sich von ihren Stücken trennen.  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerDas läuft hier wie bei Solarworld, täglich 20 %

 
  
    #1033
02.02.16 10:33
sind auch genug.

: WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie (deutsch)

WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

DGAP-News: WILEX AG / Schlagwort(e): Patent WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

02.02.2016 / 07:25 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

WILEX AG: US-Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate für die Tumortherapie

- Patenterteilung stärkt die proprietäre ADC-Technologie der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH

München, 2. Februar 2016 - Die WILEX AG (ISIN DE000A11QVV0 / WL6 / FWB) gab heute bekannt, dass in den USA ein wichtiges Patent für die proprietäre ADC-Technologie zur Herstellung von Antikörper-Amanitin-Konjugaten erteilt wurde. Das Patent mit dem Titel "Amatoxin armed therapeutic cell surface binding components designed for tumor therapy" wurde von Prof. Dr. Heinz Faulstich und Mitarbeitern des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) eingereicht und von Heidelberg Pharma im Dezember 2009 exklusiv einlizenziert.

Gegenstand des Patents ist die chemische Bindung von bestimmten Trägermolekülen, z.B. Antikörpern, an Amatoxine. Amatoxine sind natürlich vorkommende Gifte, Stoffe welche unter anderem im Grünen Knollenblätterpilz (Amanita phalloides) vorkommen. Der dazu gehörende Wirkstoff Amanitin wird von Heidelberg Pharma, als erstes Unternehmen weltweit, verwendet, um Antikörper-Amanitin-Konjugate (Antibody Targeted Amanitin Conjugates, ATACs) für den Einsatz in der Krebstherapie zu entwickeln.

Amanitin hat ein in der Onkologie einzigartiges biologisches Wirkprinzip: die Hemmung der RNA-Polymerase II, was bei Zellen zum sogenannten programmierten Zelltod (Apoptose) führt unabhängig von der Zellteilung. Das birgt die Chance, Therapieresistenzen zu durchbrechen oder auch ruhende Tumorzellen zu vernichten, was zu erheblichen klinischen Fortschritten führen könnte.

Die chemische Bindung an das natürlich gewonnene Amanitin ist nur an bestimmten Stellen ohne Wirksamkeitsverlust des Moleküls möglich. Das nun erteilte US-Patent schützt die Nutzung bestimmter Bindungsstellen für die ATAC-Technologie, die chemisch gut zugänglich sind und dabei die biologische Funktion des Amanitin erhalten.

Dr. Jan Schmidt-Brand, Vorstandssprecher der WILEX AG, kommentiert: "Dieses Patent stärkt unsere Position und ist neben weiteren Patenten und Patentanmeldungen ein wichtiger Baustein zum Schutz unserer herausragenden ATAC-Technologie. Unser Ziel ist es, mit diesem interessanten Wirkstoff Amanitin hoch wirksame, innovative Krebstherapien mit Pharmapartnern und unsere eigenen ATAC-Kandidaten zu entwickeln."

Über Heidelberg Pharmas firmeneigene ATAC-Technologie

Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (antibody drug conjugates - ADCs) kombinieren die hohe Affinität und Spezifität von Antikörpern mit dem Potenzial von kleinen toxischen Molekülen, um Krebs und entzündliche Erkrankungen zu bekämpfen. ATACs sind ADCs, die mit hochwirksamen Amatoxin-Molekülen verbunden werden. Amatoxine sind bizyklische Peptide, die in der Natur im Grünen Knollenblätterpilz vorkommen. Durch Bindung an die RNA Polymerase II hemmen sie die Transkription der mRNA, einem Mechanismus der entscheidend für das Überleben von eukaryotischen Zellen ist. Deshalb zeigen ATACs eine vergleichbare Inhibition von sich teilenden sowie ruhenden Tumorzellen. Diese Eigenschaft unterscheidet ATACs von anderen ADC-Technologien, die bevorzugt sich teilende Tumorzellen angreifen. Als möglichen zusätzlichen Vorteil könnten ATACs Resistenzmechanismen überwinden, die die Wirksamkeit von anderen ADCs einschränken könnten.

Über WILEX und Heidelberg Pharma

Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das am Standort München die klinischen Entwicklungsaktivitäten eingestellt hat und nunmehr als Konzernmutter Holdingaufgaben übernimmt. Der Fokus der Forschung und Entwicklung liegt auf dem operativen Geschäft der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH in Ladenburg, die vor allem die innovative Plattformtechnologie für Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC-Technologie) weiterentwickelt und präklinische Serviceleistungen in den Bereichen Wirkstoffentdeckung und -entwicklung anbietet. WILEX verfügt über die diagnostischen und therapeutischen Produktkandidaten REDECTANE(R) und RENCAREX(R), die zur Auslizenzierung und Weiterentwicklung in Phase III für externe Partner zur Verfügung stehen. Die WILEX AG ist notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse: ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol WL6. Weitere Informationen unter www.wilex.com.

Kontakt IR/PR-Unterstützung WILEX AG MC Services AG Sylvia Wimmer Katja Arnold (CIRO) Corporate Communications Executive Director & Partner Tel.: +49 (0)89-41 31 38-29 Tel.: +49 (0)89-210 228-40 E-Mail: investors[at]wilex.com Mobil: +49 (0)160 9360 3022 Grillparzerstr. 18, 81675 München E-Mail: katja.arnold[at]mc-services.eu Business Development Heidelberg Pharma GmbH Dr. Marcel Linssen CBO, Executive Vice President Tel.: +49 (0)6203-1009-40 E-Mail: m.linssen[at]hdpharma.com

Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa "schätzt", "glaubt", "erwartet", "könnte", "wird", "sollte", "zukünftig", "möglich" oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten, werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

02.02.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: WILEX AG Grillparzerstr. 18 81675 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 41 31 38 - 0 Fax: +49 (0)89 41 31 38 - 99 E-Mail: info@wilex.com Internet: www.wilex.com ISIN: DE000A11QVV0 WKN: A11QVV

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

433933 02.02.2016

ISIN DE000A11QVV0

AXC0024 2016-02-02/07:25  

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerProblem ist, es gibt fast keine Verkäufer mehr....

 
  
    #1034
02.02.16 10:44
Schlüsselpatent für Wilex erteilt
02.02.2016 - Das US-amerikanische Patentamt hat ein Schutzrecht für den Einsatz von Amatoxin-Konjugaten in der Tumortherapie erteilt. Die Methode wird exklusiv von der Wilex-Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma entwickelt.
Anfang Februar informierte die Wilex AG über den Patenterfolg. Demnach hat das US-amerikanische Patentamt ein Schutzrecht mit dem Titel ?Amatoxin armed therapeutic cell surface binding components designed for tumor therapy? erteilt, welches von Heinz Faulstich und weiteren Mitarbeitern des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) eingereicht wurde. Ende 2009 hatte die Heidelberg Pharma GmbH in Ladenburg den Ansatz für die Krebstherapie einlizenziert.
Gegenstand des Patents ist die chemische Bindung von bestimmten Trägermolekülen, zum Beispiel  Antikörpern, an Amatoxine. Das Gift des Grünen Knollenblätterpilzes hemmt die RNA-Polymerase II und führt so zum programmierten Zelltod. Heidelberg Pharma nutzt die zu dieser Stoffgruppe gehörende Substanz Amatinin als Wirkstoff für seine Antikörper-Amanitin-Konjugate (Antibody Targeted Amanitin Conjugates, ATACs). Da die ATACs ihre Wirkung unabhängig von der Zellteilung entfalten, können in der Krebstherapie womöglich Resistenzen durchbrochen und auch ruhende Tumorzellen vernichtet werden.  
Die chemische Bindung des Wirkstoffs Amanitin ist  nur an bestimmten Stellen ohne Wirksamkeitsverlust des Moleküls möglich. Das nun erteilte US-Patent schützt die Nutzung bestimmter Bindungsstellen für die ATAC-Technologie, die chemisch gut zugänglich sind und dabei die biologische Funktion des Amanitin erhalten.
Für Wilex kommt die Nachricht zur richtigen Zeit. Im August 2015 hatte der langjährige Partner Roche ein Forschungsabkommen mit Heidelberg Pharma aus strategischen Gründen aufgekündigt. Die Schweizer setzten ihren neuen Fokus damals auf Immuntherapien. Seitdem läuft in Ladenburg die Suche nach einem neuen Partner.
http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/...wilex-erteilt.html
 

11893 Postings, 2257 Tage WeltenbummlerAb bekanntgabe der Verpartnerung wird

 
  
    #1035
03.02.16 11:08
der Kurs Explodieren. Ob es zu einer Verpartnerung kommt ist keine Frage, eher ab wann und mit wem und zu welchen Bedingungen.

Wilex: US-Patenterteilung bringt 20% Kursgewinn ? wie geht?s weiter?
03.02.2016 08:46
RuMaS Marktbericht

Das deutsche Biotech-Unternehmen Wilex hat am Dienstag in einer Pressemitteilung veröffentlicht, dass das US-Patentamt der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma ein Patent für einen Wirkstoff zur Bekämpfung von Tumorzellen erteilt hat. Der Wirkstoff Amatoxin-Konjugate wurde von Prof. Heinz Faulstich und Mitarbeitern des Deutschen Krebsforschungszentrums eingereicht und von Heidelberg Pharma exklusiv lizensiert. Die Aktien hatten den Handel am Vortag mit einem Kurs von 1,81 Euro verlassen und eröffneten bei 2,20 Euro. Das Tageshoch von 2,35 Euro im frühen Handel über Tradegate und 2,239 Euro im Xetra-Handel konnte wurden zum Handelsschluss fast verteidigt und die Aktie schloss mit einem Ergebnis von plus 20% den Handelstag ab. Die Aktie hat schwere Zeiten hinter sich und das Jahreshoch aus Mai 2015 mit einem Kurs von 5,43 Euro erschein im Moment unerreichbar. Einen schweren Absturz gab es zuletzt im August 2015. Seitdem hatte sich der Kurs noch einmal halbiert und stand Ende Dezember bei einem Tief von 1,65 Euro. Wie alle kleinen Biotech-Werte lebt Wilex von guten Meldungen und was so eine Meldung auslösen kann, konnte man am Dienstag sehen. Jetzt muss man sehen, ob Heidelberg Pharma den patentierten Wirkstoff vermarkten kann.

Über 2,20 ? kommt es zu einem Schub bis in den Bereich 3,18-3,25 ?.  

921 Postings, 2089 Tage solala120% ist

 
  
    #1036
03.02.16 11:27
bei diesen extrem guten Nchrichten ein Witz!
Im Amiland hätte Wilex 200 % gemacht.
Naja...was nicht ist.....  

234 Postings, 1584 Tage flexfonDa gebe ich Euch recht!

 
  
    #1037
03.02.16 20:39
Die Aktie ist krass unterbewertet nach dieser doch positiven Nachricht.

Gruß an alle Investierten  

921 Postings, 2089 Tage solala1unglaublich wenig Handel

 
  
    #1038
05.02.16 10:06
bei der Aktie..aber wehe ein Partner wird vorgestellt,dann wollen alle wieder rein .Ich denke,solange wird das nicht mehr dauern,denn man will ja Vermarkten und verdienen würden alle daran.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben