Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 251 2865
Börse 112 1511
Talk 93 859
Hot-Stocks 46 495
DAX 14 179

Verbio KZ 11,50

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 01.12.16 15:36
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 387
neuester Beitrag: 01.12.16 15:36 von: phoenix.tim Leser gesamt: 68746
davon Heute: 65
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  

3097 Postings, 2424 Tage BafoVerbio KZ 11,50

 
  
    #1
3
18.12.12 23:38
und das offenes Gap vom März 2007 wäre endlich geschlossen!
Wird sicherlich ein paar Jahre dauern, aber ich bin da recht optimistisch ;-)
Inzwischen muss das Geschäft wieder ordentlich anlaufen und Bedingungen zur Aufnahme in den TecDax geschaffen werden (war ja schon mal im Gespräch)
Im Januar gehts erstmal zur HV. Dann sehen wir weiter.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
361 Postings ausgeblendet.

41 Postings, 1721 Tage sesselpupserso ein Fehler...

 
  
    #363
21.09.16 09:29
....wenn es denn einer ist, ist ein absolutes "no go". Schließlich wird die Zukunft gehandelt. Bis zu einer möglichen Korrektur fahren wir mit gezogener Handbremse. Bin gespannt wann sie gelöst wird :-))  

6 Postings, 1755 Tage RohstoffhungerAlso ich glaube schon, dass die EBITDA meinen...

 
  
    #364
21.09.16 09:31
Die schreiben ja "Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus sowie der angestrebten Produktionsauslastung geht der Vorstand davon aus, im Geschäftsjahr 2016/2017 ein EBITDA in der Größenordnung von EUR 55 Mio. zu erzielen" das wäre ja mit den aktuellen Rohstoffpreisen verständlich/nachvollziehbar. Das würde bedeuten 55/73 Mio. -> -25%... Angenommen das könnte man 1 zu 1 auf das Ergebnis je Aktie übertragen, dann würden die in 2016/2017 ein Ergebnis je Aktie von 0,77?*0,75 => ca. 0,58? pro Aktie erreichen. Bei einem Kurs von 5,5 ? und einer Ergebnis je Aktie => KGV von 10,5?... Also ich bin hier kein Profi... und bitte die Leute, die mehr Ahnung haben, meine Gedankengänge/Behauptungen zu korrigieren.

Für mich ist auch der wahre Wert bei ca. 7,50 ?... (KGV von 13 * 0,58 = 7,54 ? pro Aktie)  

41 Postings, 1721 Tage sesselpupserDividende

 
  
    #365
21.09.16 09:42
würde man die Dividende um 50% erhöhen wenn das Ergebnis um 25% zurückgeht?  

6113 Postings, 4136 Tage Fundamentalnatürlich meinen sie EBITDA

 
  
    #366
1
21.09.16 09:49
Prognose letztes Jahr:
-------------------------------
EBITDA = 50 Mio.
NetCash = 38 Mio.


Tatsächlich erreicht :
-------------------------------
EBITDA = 73 Mio.
NetCash = 65 Mio.


Q4 isoliert:
--------------------------------
Umsatz = 174.9 Mio.
EBITDA =  22.5 Mio.
EK-Quote auf 79% angestiegen ( VJ 71% )


Aus dem GB übrigens noch sehr interessant:
"... Sobald für das Jahr ab 2020 verlässliche politische Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung von Biokraftstoffen vorliegen, so wird auch ein Zuschreibung der im Geschäftsjahr 2012/2013 in Höhe von 19.8 Mio. teilweise abgeschriebenen Sachanlagen im Bereich Bioethanol zu überprüfen sein ..."


Aktie damit ein glasklarer Kauf


( nur meine persönliche Meinung )
 

41 Postings, 1721 Tage sesselpupser@Fundamental

 
  
    #367
21.09.16 10:01
sehr guter Gedanke, die untertreiben ja immer zum Glück, vielen Dank!  

6113 Postings, 4136 Tage FundamentalNetCash Ende des Jahres bei 1.60 ? / Aktie ?

 
  
    #368
1
21.09.16 11:01
Zum NetCash und den konservativen Prognosen nochmal:

Anfang des Jahres prognostiziert VERBIO einen NetCash
von 38 Mio. ? . Dann erhöht man die Prognose bis zum
Q3-Bericht Anfang Mai auf 56 Mio. und erreicht Ende Juni
dann fast 66 Mio. ? also nochmal 20% mehr !

Was soll da denn bitteschön rauskommen , wenn die jetzt
schon mit einer Prognose von 88 Mio. ? loslegen und das
bei einer Dividendenrendite von 3% ? manoman ?


( nur meine persönliche Meinung )  

6 Postings, 1755 Tage RohstoffhungerBericht von Aktienexperten von "Vorstandswoche.de"

 
  
    #369
21.09.16 11:20
ich frage mich nur was da für Leute bei der Vorstandswoche arbeiten... echt komisch was die am 10.05.2016 berichtet haben...  

83864 Postings, 6111 Tage KatjuschaFundamental, da machst du es dir aber ein bißchen

 
  
    #370
21.09.16 13:57
leicht.

Der Vorstand propgnostiziert ja nicht ohne Grund seit Jahren konservativ. Manchmal hält man die Prognose, manchmal halt nicht. Hängt bei Verbio stark von den Rahmenbedingungen ab, sowohl politisch als auch auch der Marktpreise. Dadurch können die Ebitdas extrem schwanken. Hat man ja sowohl im abgelaufenen Geschäftsjahr als auch über die letzten Jahre hinweg gesehen. Das gleiche gilt für den cashflow.
-----------
If there is a God, why did he make me an atheist?

38 Postings, 210 Tage SloggyWas die Prognose betrifft

 
  
    #371
21.09.16 22:30
..Ossis sind halt devot und zurückhaltender ;)  

6113 Postings, 4136 Tage Fundamentalmir sind halt

 
  
    #372
1
22.09.16 09:19
nachweislich konservative Prognosen lieber
als andersrum . Und das ist im Falle VERBIO
wie bei kaum einem anderen Unternehmen
zuletzt der Fall .

Wenn ich Anfang Mai noch 56 Mio. NetCash
prognostiziere und zum 30.06. tatsächlich 66
Mio. erreiche zeigt das nunmal eindeutig , dass
es das Ziel des Vorstandes ist , seine eigenen
Prognosen ( deutlich ) überzuerfüllen .

Und das Rennen startet 2016/17 mit nem Ziel
das da 88 Mio. NetCash heißt . Dazu eine
derart Kerngesunde Bilanz und die Fantasie
der Zuschreibung und ein einstelliges KGV .

Chancen-/ Risiko aus meiner Sicht daher
extrem positiv ( und sogar bei Nicht-Erreichen
der eigenen Prognosen ) .


( nur meine persönliche Meinung )
 

6113 Postings, 4136 Tage FundamentalVERBIO vs. CropEnergies

 
  
    #373
22.09.16 09:37
bezieht man sich auf die Analyse

http://boersengefluester.de/verbio-deutliches-nachholpotenzial/

bestätigt der heutige Ausblick von
CropEnergies , wie konservativ die
Prognose von VERBIO sein muss  

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...6&NEWS_CATEGORY=EWF

insbesondere hinsichtlich den zu
erwartenden Margen - die bei
VERBIO ja bekanntlich voll im
(Net)Cash landen


( das ist aber nur meine persönliche Meinung )
 

23743 Postings, 5996 Tage Robinerste

 
  
    #374
23.09.16 11:05
Unterstützung im Bereich ? 5,50  

22 Postings, 1954 Tage kawasaki12Unterstützung?

 
  
    #375
26.09.16 18:57
wenns dividende gibt, gehts wieder kurz hoch, wie letztes jahr, danach wieder absturz^^

(meine meinung)  

784 Postings, 2577 Tage GegenAnlegerBetru.politik

 
  
    #376
27.09.16 14:08
was passiert 2020 ?

wird brüssel die förderung bremsen bzw. einstellen ?

wäre nicht eine reine forschungsförderung sinnvoller ?

 

41 Postings, 1721 Tage sesselpupser200 Tage Linie

 
  
    #377
25.10.16 14:02
Weiss vielleicht jemand, warum hier plötzlich wieder Bewegung rein kommt in den Wert?
Bin gespannt wie das Spiel um die 200 Tage Linie ausgeht, wobei ich ja eigentlich die Charttechnik für so ein "kleines Familienunternehmen" mit wenig freefloat für wenig aussagekräftig erachte.  

33 Postings, 1009 Tage Smylaktuelle situation unterstützt vom chart

 
  
    #378
1
25.10.16 15:04
ich mach mal einen Versuch, die Aktie war total ausgebombt,
dann kommen super zahlen, Kurs schießt nach oben, einige wollen das verhindern
und drücken den Kurs wieder nach unten um Verunsicherung zu schüren und selbst noch ein paar stück einzusammeln, bereitwillige Verkäufer gitbs jetzt jedoch nicht mehr, sondern nur noch extrem überzeugte Anleger und jetzt kanns endlich nach oben gehen, weil die zahlen gezeigt haben, dass verbio einfach zu günstig ist, rund 100 Mio Cash und ein paar gute Pläne für zukünftige Invest in der Hinterhand, somit doch ne gute Anlage bei rund 3% div.

 

1917 Postings, 2692 Tage tagschlaeferVerbio, sind das nicht die, die nur mit unsozialen

 
  
    #380
28.10.16 18:00
BioDiesel-Subventionen am Leben gehalten werden von der EU?

MfG
-----------
AMD, DHT Holdings, FCEL, GSS, Hecla Mining, Safe Bulkers, Solarworld, UMC

88 Postings, 369 Tage CabriofahrerVerbio Zahlen

 
  
    #381
10.11.16 08:12

VERBIO AG: Gute Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2016/2017

- EBITDA um 11 Prozent auf EUR 16,2 Mio. gegenüber Vorjahresperiode gesteigert - Produktionskapazitäten nahezu voll ausgelastet, neuer Produktionsrekord im Biodiesel und Biomethan

Leipzig, 10. November 2016 - Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG weist für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessertes Ergebnis aus.

Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 1 Prozent auf EUR 158,0 Mio. (Q1 2015/2016: EUR 155,9 Mio.). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 bei EUR 16,2 Mio. und damit um 11 Prozent über dem des Vergleichszeitraumes (Q1 2015/2016: EUR 14,6 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) wurde im gleichen Zeitraum um 15 Prozent gesteigert und beträgt EUR 10,8 Mio. (Q1 2015/2016: EUR 9,4 Mio.). Das Periodenergebnis wird aufgrund einer deutlich gestiegenen Konzernsteuerquote mit EUR 7,4 Mio. (Q1 2015/2016: EUR 7,9 Mio.) ausgewiesen. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie von EUR 0,12 (Q1 2015/2016: EUR 0,12).

Entwicklung der Segmente Biodiesel, Bioethanol

Maßgeblich für das Ergebniswachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren höhere Margen im Biodiesel. Beim Bioethanol war das erste Quartal 2016/2017 hingegen durch niedrigere Margen gekennzeichnet. Die Produktionsanlagen waren sowohl beim Biodiesel als auch beim Bioethanol inklusive Biomethan hoch ausgelastet. Die im Zeitraum vom 1. Juli 2016 bis 30. September 2016 produzierte Menge an Biodiesel und Bioethanol betrug 176.767 Tonnen, nach 169.646 Tonnen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus wurden in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 mit 141,5 GWh Biomethan (Q1 2015/2016: 132,8 GWh) wiederum eine Rekordmenge und damit insgesamt 7 Prozent mehr produziert als in der Vorjahresperiode.

In Abhängigkeit von den Ergebnissen der standortspezifischen Machbarkeitsstudien plant VERBIO den Bau von zwei neuen Stroh-Biomethananlagen mit einer Leistung von je ca. 10 MW thermisch an Standorten in Deutschland und Indien. Die entsprechenden lokalen Gesellschaften wurden gegründet.

Ausführliche Informationen über die Geschäftsentwicklung in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 finden Sie in der Quartalsmitteilung zum 30.09.2016, die ab 9 Uhr unter www.verbio.de abrufbar sein wird.

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO) Die VERBIO ist einer der führenden, konzernunabhängigen Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Die Produktionskapazität beträgt rund 470.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 600 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Das Unternehmen setzt zur Herstellung seiner hocheffizienten Kraftstoffe selbst entwickelte, energiesparende Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen CO2-Reduktionen bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. VERBIO liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freie Tankstellen, Speditionen, Stadtwerke und Fahrzeugflotten. Darüber hinaus vertreibt VERBIO hochwertiges Pharmaglyzerin für die Konsumgüter- und Kosmetikindustrie (Glyzerin entsteht als Nebenprodukt bei der Biodieselherstellung). Innerhalb des Konzerns agiert die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochtergesellschaften VERBIO Diesel Bitterfeld GmbH & Co. KG, VERBIO Diesel Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Zörbig GmbH & Co. KG und die VERBIO Agrar GmbH. Die VERBIO-Aktie ( ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Wichtiger Hinweis Diese Veröffentlichung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Veröffentlichung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Kontakt: VERBIO Vereinigte BioEnergie AG Ritterstraße 23 (Oelßner's Hof) 04109 Leipzig  

2349 Postings, 901 Tage PitchiVerbio plant neue Anlagen

 
  
    #382
1
15.11.16 20:11

1 Posting, 19 Tage DAX2001Aufwärts immer....Rückwärts nimmer

 
  
    #383
17.11.16 17:10

41 Postings, 1721 Tage sesselpupserimmer das gleiche!

 
  
    #384
1
24.11.16 11:48
Der Aktionär lobt und dann wird verkauft.
Wär ich nicht seit Ende 2008 dabei, würd ich mich wundern :-)  

11 Postings, 1219 Tage 1bebaund sie zeiht kräftig wieder an

 
  
    #385
30.11.16 11:30

11 Postings, 1219 Tage 1bebaDer Ölpreis steigt wieder

 
  
    #386
01.12.16 11:49
Sehe ich das richtig das durch den steigenden Ölpreis die Derivate Gas Diesel sich verteuern. Das führt zu größerer Marge bei Biodiesel und somit zu Profit bei Verbio.  

329 Postings, 2534 Tage phoenix.timWichtiger als der Ölpreis ist

 
  
    #387
01.12.16 15:36
eher der Preis für Bioethanol und Biodiesel. Und diese haben sich schon in den letzten Wochen sehr gut entwickelt.

Siehe: http://www.finanzen.net/rohstoffe/ethanolpreis

Verbio hatte sich entsprechend schon gut entwickelt. Bin gespannt, wann CropEnergies nachzieht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben