Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 260 3378
Börse 120 1538
Talk 73 1193
Hot-Stocks 67 647
DAX 6 247

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5116
neuester Beitrag: 01.03.17 18:16
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 127900
neuester Beitrag: 01.03.17 18:16 von: dome89 Leser gesamt: 11772088
davon Heute: 2374
bewertet mit 435 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5114 | 5115 | 5116 | 5116  Weiter  

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
435
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5114 | 5115 | 5116 | 5116  Weiter  
127874 Postings ausgeblendet.

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingDollar erstarkt wegen möglichem März-Hike

 
  
    #127876
1
01.03.17 09:48
Ein starker Dollar ist bärisch für die Börsen. Eine März-Zinserhöhung ebenfalls.

www.marketwatch.com/story/...ity-of-fed-rate-hike-in-march-2017-03-01

Dollar up sharply as market wakes up to possibility of Fed rate hike in March

(Den Chart der gestiegenen Zinserhöhungswahrscheinlichkeit hatte ich bereits im letzten Posting gebracht).

EUR/USD sinkt um gut 1 Cent auf 1,05.

 
Angehängte Grafik:
hc_2708b.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
hc_2708b.jpg

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingDAU hingegen vorbörslich mit neuem ATH

 
  
    #127877
01.03.17 09:50
WAU, das ist bellisch.

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_dowjonesinduddstrialaverage.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_intraday_dowjonesinduddstrialaverage.png

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingKorrektur

 
  
    #127878
01.03.17 09:51

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingAus der Serie: "baffle with bullshit"

 
  
    #127879
01.03.17 13:04

8294 Postings, 1295 Tage simba0477es steigt und steigt

 
  
    #127880
01.03.17 13:33

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingAnmerkung dazu:

 
  
    #127881
1
01.03.17 13:34
Die Ami-Börsengazetten scheinen nach wie vor fest entschlossen, die Anstiegsserie der US-Leitzinsen (im März kommt wohl die nächste) als Indiz einer Rückkehr zur Normalität zu verkaufen. In Wahrheit sind die SP-500-Firmengewinne im letzten Jahr um 1 % gesunken. Der Anstieg der Aktien seit dem Trumpwahl um 10 % ist daher nichts anderes als KGV-Aufblasung. Die Bewertungen nähern sich Mond-Niveau (siehe Chart in # 865).

Die Zinserhöhungen könnten die schwächelnde US-Wirtschaft sogar in eine neue Rezession schicken. Sie lassen obendrein den Dollar erstarken, was die US-Firmengewinne im Ausland senkt.  

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingAuch der DOW steigt "wegen" März-Zinserhöhung

 
  
    #127882
01.03.17 13:53
LOL.

Dow futures shoot up 100 points on prospect of March rate hike

www.marketwatch.com/story/...-rate-hike-hopes-trump-relief-2017-03-01
 

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingAnalysten-Spin dazu

 
  
    #127883
01.03.17 13:59
?I think the Fed?s clear optimism about the economy, even when not factoring in a Trump boost, is feeding the positive sentiment in the markets at the moment,? said Craig Erlam, senior market analyst at Oanda, in emailed comments.

?Investors don?t fear rate increases like they have in the past, instead it?s the pace of tightening that they?re focused on, and three hikes this year is clearly palatable,? he added.

-------------

Kurz: Zinserhöhungen machen den "Investoren" keine Angst mehr, solange es bei nur drei pro Jahr bleibt.

Wer's glaubt...

Siehe Probleme durch weitere Zinserhöhungen in # 871 (immer mehr Retailer auf Junk ...)  

48452 Postings, 4682 Tage Anti Lemmingfalscher Verweis

 
  
    #127884
01.03.17 14:02

Korrigiert:

Siehe Probleme durch weitere Zinserhöhungen in# 872 (immer mehr Retailer auf Junk ...)

 

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingBank of America: SP-500 steigt bis 2450

 
  
    #127885
01.03.17 14:08
Der SP-500 hat sich bereits der 2300-Marke angenähert, die viele Analysten als Jahresendziel für 2017 ausgegeben hatten. Sie müssten ihren Kunden nun eigentlich einen Verkauf empfehlen. Statt dessen erhöht BoA das Kursziel für das Jahresende auf 2450. Begründung: In der Spätphase von Bullenmärkte zählen Fundamentalkriterien nicht mehr so richtig, sondern vor allem Stimmung und Markttechnik.

Fair bewertet sei der SP-500 allerdings bei 2230, meint die BoA-Analystin.

Pah!, sagt Analyst A.L. Fair bewertet ist der SP-500 erst wieder bei 1350.

www.zerohedge.com/news/2017-03-01/...raises-sp-price-target-2300-2450

With the S&P 500 rapidly running away from the 2,300 bogey, which has been the year-end price target for most sellside strategists, analysts on Wall Street had two choices: either urge their clients to sell, or raise their target. Overnight, Bank of America's Savita Subramanyan became the first in recent weeks to throw in the cautionary towel, and raised the bank's year-end S&P price target from 2,300 to 2,450 to "reflect an increasing likelihood that we are entering the typical later stages of a bull market, during which fundamentals typically take a back seat to sentiment and technicals."

Nonetheless, she does attempt to and adds that "typically, in the later stages of a bull market, corporate earnings are cyclically elevated and the multiple that the market assigns to those earnings is often elevated as well. As a result, market prices can become significantly overvalued relative to their intrinsic fair value, and this divergence can last for years. Thus, we would highlight the distinction between our year-end target of 2450 (driven largely by sentiment and technicals) and our estimated intrinsic fair value of 2230."  

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingUS-Konsum auf absteigendem Ast

 
  
    #127886
3
01.03.17 14:51
Die Krise der US-Einzelhändler (# 866, 870, 871, 872) kommt daher nicht von ungefähr.  
Angehängte Grafik:
20170301_spend.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
20170301_spend.jpg

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingChance für US-Zinserhöhung im März über 80 %

 
  
    #127887
3
01.03.17 14:53
 
Angehängte Grafik:
20170301_hike1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
20170301_hike1.jpg

10215 Postings, 3506 Tage wawiduzu # 871

 
  
    #127888
2
01.03.17 15:32
Der S&P Retail ETF (XRT) ist nach Marktkapitalisierung gewichtet:

https://www.zacks.com/funds/etf/XRT/holding

In der ersten Rubrik der Komponenten fallen etliche mit sehr hohen Forward P/E Ratios auf, z.B. Netflix mit 69 und Amazon mit 66. Kaum eine Ratio bei diesen liegt unter 20.
(Quelle: finance.yahoo)

Das "Hüh&Hott" Chartbild seit 2016 gefällt mir aus bullischer Sicht absolut nicht.  
Angehängte Grafik:
xrt_5jw.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
xrt_5jw.png

30412 Postings, 5144 Tage BörsenfanDOW über 21.000 Punkte, Wahnsinn..

 
  
    #127889
1
01.03.17 15:33

233 Postings, 141 Tage Katzenpirat...

 
  
    #127890
01.03.17 15:44
 
Angehängte Grafik:
dj_1.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
dj_1.png

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingBSE wohin man schaut

 
  
    #127891
1
01.03.17 16:47
BSE = Bovine Spongiform Encephalopathy (Rinderwahnsinn)

BSE = Blue Screen Error (Komplettabsturz der Bärenrechner)

BSE = Bull Shit Erection (Phantom-Morgenlatte nassträumender Ochsen)
 

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingRekord-Tempo

 
  
    #127892
01.03.17 16:50
If the DOW closes at 21,000 today, it would tie the fastest-ever surge to such a milestone at 24 days, equaling the same span of trading sessions between 10,000 and 11,000 in May 1999.

Das ist der Stoff, aus dem Fahnenstangen geschnitzt sind.  

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingATH auch bei US-Rohöl-Beständen

 
  
    #127893
01.03.17 16:55
- doch das ist ein bärisches ATH, weil es auf die Ölpreise drückt. Fallende Ölaktien bringen dann auch die Indizes wieder runter.
 
Angehängte Grafik:
20170301_doe3.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
20170301_doe3.jpg

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingWobei man nicht weiß,

 
  
    #127894
1
01.03.17 16:56
ob Draghi jetzt auch Öl kauft. Soll ein kalter Winter sein in Italien.  

1642 Postings, 2189 Tage stefan1977Höchstkurse

 
  
    #127895
1
01.03.17 16:59
Ich will nicht widersprechen dass die Börse schon hoch bewertet ist und ich auch so langsam gucke ob ich noch investiert bleibe,...

...aber man muss kein großer Mathematiker sein um zu erkennen, dass an der Börse die Differenz zwischen 20.000 und 21.000 oder zwischen 10.000 und 11.000 nicht identisch ist.
Wir sprechen hier einmal um 10 % einmal von 5 %. Und 5 % sind an der Börse schon eine deutliche Bewegung, aber wenn nicht so "magische" Grenzen überschritten würden, dann hätte es kaum jemand bemerkt.

Der Chart selbst hat aber tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit 1999/2000.  

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingJa, von Null auf 1000 war für den DOW

 
  
    #127896
01.03.17 17:01
am schwersten ;-)  

48452 Postings, 4682 Tage Anti Lemmingunglaubwürdige Latte im Chart

 
  
    #127897
1
01.03.17 17:05
Sieht nicht organisch gewachsen aus, sondern eher wie mit Notenbank-Viagra gepeppt.  
Angehängte Grafik:
dddfger.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
dddfger.png

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingDow bricht aus Richtung 22.000

 
  
    #127898
01.03.17 18:12

Es gibt kein Halten mehr, nur noch Kaufen, Kaufen (vor allem bei den Shorties...)


 
Angehängte Grafik:
fpdjia-big.gif
fpdjia-big.gif

48452 Postings, 4682 Tage Anti LemmingSeltsame Divergenzen (3 Charts)

 
  
    #127899
01.03.17 18:15

375 Postings, 104 Tage dome8915.3

 
  
    #127900
01.03.17 18:16
ist ein gutes Datum für die Korrektur :)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5114 | 5115 | 5116 | 5116  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, firstgermany, gnomon, joibinado, Juenter10, Kellermeister, Romeo237, Stabilisierung, stksat|228879666
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Siemens AG723610
Daimler AG710000
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
OSRAM Licht AGLED400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750