Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 189 575
Talk 113 403
Börse 51 110
Hot-Stocks 25 62
DAX 10 21

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5092
neuester Beitrag: 20.01.17 08:47
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 127279
neuester Beitrag: 20.01.17 08:47 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 11672001
davon Heute: 598
bewertet mit 433 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5090 | 5091 | 5092 | 5092  Weiter  

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
433
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5090 | 5091 | 5092 | 5092  Weiter  
127253 Postings ausgeblendet.

10186 Postings, 3466 Tage wawiduzu # 242

 
  
    #127255
18.01.17 16:33
Immerhin hatte Hoover seit 1921 als Handelsminister unter zwei Präsidenten politische Erfahrungen gesammelt.  

5120 Postings, 2729 Tage learnerDie Frage wäre für mich, warum die EU

 
  
    #127256
18.01.17 18:32
mit Großbrittanien weiterhin einen freien Handel vereinbaren soll, wenn gleichzeitig die Unternehmenssteuern dort gesenkt werden? Die Folge wäre eine Abwanderung manchen Unternehmens.

Was bietet May der EU?  

350 Postings, 261 Tage SaurierUS-Bond-Rendite

 
  
    #127257
3
18.01.17 22:13
"Entscheidend für Gross ist das langfristige Zinsniveau bzw. die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen. Hier bestimme das Niveau von 2,55 bis 2,60 Prozent über die künftige Entwicklung der Märkte. Denn hier verläuft eine seit drei Jahrzehnten andauernde Abwärtstrendlinie sinkender Zinsen. Der Abwärtstrend ist dabei gleichbedeutend mit steigenden Kursen von Anleihen.
Nun bestehe die Gefahr, dass die "super starke, häufig getestete" Abwärtstrendlinie der langfristigen Zinsen nach oben überschritten werde, schreibt Gross in seinem aktuellen Investmentausblick für Januar. Geschieht dies, dann ist für Gross der seit 35 Jahren andauernde Bullenmarkt bei Anleihen mit steigenden Kursen und sinkenden Zinsen beendet und es beginnt ein neuer Bärenmarkt. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com"
...Zitat aus https://news.guidants.com/#!Artikel?id=5071048
---------------------------
Heute sah es so aus:
 
Angehängte Grafik:
bore.jpg
bore.jpg

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingChina stößt massig US-Staatsanleihen ab

 
  
    #127258
1
18.01.17 22:51
Angehängte Grafik:
central_banks_jan_2016.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
central_banks_jan_2016.jpg

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingChinas US-Staatsanleihen-Bestände (Chart)

 
  
    #127259
4
18.01.17 22:54
 
Angehängte Grafik:
20170118_holdch.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
20170118_holdch.jpg

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDrei Charts zu Netflix (1)

 
  
    #127260
2
18.01.17 23:31
1. Der Cash-Burn von Netflix (Video-Anbieter per Stream) nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Die Firma verbrennt also, wie damalige "Dot.coms", laufend Geld.  
Angehängte Grafik:
nflx_cash_burn_q4_2016.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
nflx_cash_burn_q4_2016.jpg

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDrei Charts zu Netflix (2)

 
  
    #127261
4
18.01.17 23:31
Netflix ist heute nachbörslich auf ein ATH hochgeschossen, "weil" die Zahl der Abonnenten stärker als erwartet gestiegen ist. In der News unten ist bezeichnenderweise nur von einer Steigerung der UMSÄTZE die Rede, denn Gewinne macht Netflix nicht. Die Firma verbrennt vielmehr laufend Cash (siehe letztes Posting).

Fazit: Dot.com-2.0 vom Feinsten...


Netflix shares pop after reporting improved earnings, subscriber growth

Netflix Inc. NFLX, +7.89% shares were up more than 7% in after hours trade on Wednesday following the company's fourth-quarter earnings report. Netflix added 7.05 million subscribers in the quarter, much improved from the 3.57 million it added during the third quarter. Net income [A.L.: das ist der UMSATZ!) for the quarter was $66.7, million or 15 cents per share, compared with $43.2 million, or 10 cents per share, during the same quarter a year ago. FactSet's EPS consensus was 13 cents. Revenue for the quarter hit $2.48 billion, compared with $1.82 billion a year ago and just above FactSet's $2.47 billion revenue consensus. Shares of Netflix have gained 28% in the trailing 12-month period, outperforming the S&P 500 Index which is up nearly 21% during the same time frame.

 
Angehängte Grafik:
hc_2629.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
hc_2629.jpg

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDrei Charts zu Netflix (3)

 
  
    #127262
18.01.17 23:31
Kursentwicklung der letzten zwei Jahre:  
Angehängte Grafik:
netflix.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
netflix.png

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    #127263
1
18.01.17 23:38

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 19.01.17 11:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingYellen: Obama hat keinen Druck auf Fed ausgeübt

 
  
    #127264
1
18.01.17 23:49
No member of President Barack Obama?s White House ever tried to put pressure on the Federal Reserve to influence monetary policy, said Fed Chairwoman Janet Yellen on Wednesday.

www.marketwatch.com/story/...never-pressured-fed-on-policy-2017-01-18

A.L.:

1. Die Formulierung ist zweideutig. Sie lässt offen, ob nicht evtl. Obama persönlich Druck ausgeübt hat. Im Satz steht steht nur "no member" des Weißen Hauses, aber ist Obama als Bewohner überhaupt ein "member"?

2. Yellen hat als Demokratin in vorauseilendem Gehorsam gemacht, was der Regierungspartei (Demokraten) nützte. Explizite Anweisungen aus dem Weißen Haus brauchte sie dafür nicht. Es wären aber womöglich Beschwerden gekommen, wenn sie nicht (mit Niedrigzins und Geldgedrucke) "gespurt" hätte.
 

3159 Postings, 2094 Tage lifeguardwasser predigen und wein trinken

 
  
    #127265
2
19.01.17 07:44
"Deutschland pocht darauf, dass bei Bankpleiten die Gläubiger und nicht die öffentliche Hand haftet. Bei Landesbanken wie der HSH Nordbank werden jedoch den Steuerzahlern Milliardenkosten aufgebürdet."

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...s-hamburger-milliardengrab-ld.140636  

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDot.com-Blase "revisited" (siehe # 261 ff.)

 
  
    #127266
2
19.01.17 14:14
Ist es nur peinlich oder bereits hinterfotzig?  
Angehängte Grafik:
hc_2630.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
hc_2630.jpg

6335 Postings, 4289 Tage PendulumS&P 500 hat mindestens 10 % Korrekturbedarf

 
  
    #127267
2
19.01.17 14:28
........... ich erwarte allerdings noch einen letzten Spike above 2300

Irgendwann im Februar/März dürfte es dann soweit sein.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

47707 Postings, 4642 Tage Anti Lemming# 266 erinnert mich daran, wie die Banken

 
  
    #127268
5
19.01.17 14:34
im Jahr 2000 reihenweise das Kursziel für Yahoo auf 1000 Dollar hochstuften. Yahoo notierte damals bei 500 Dollar. Alle Bänker waren begeistert und des Lobes voll. Der Börsenwert von Yahoo lag bei knapp 150 Mrd. Dollar.

16 Jahre später (Mitte 2016) wurde Yahoo für nur 4,8 Mrd. Dollar (das entspricht der Steigerung des Börsenwerts von Netflix von gestern auf heute, siehe # 261) an den Telekomanbieter Verizon verkauft. Verizon hat den Preis nachträglich weiter runtergehandelt, weil herauskam, dass eine halbe Millionen Yahoo-Konten gehackt worden waren. Die einstige Vorzeigechefin Marissa Mayer ist zum Buhman degradiert.

Netflix ist eine aufgeblähte Videoklitsche, die Cash verbrennt (# 260). In 15 Jahren könnte sie ebenfalls für einen Spottpreis verhökert werden, wenn es sie dann überhaupt noch gibt.  

3159 Postings, 2094 Tage lifeguardoder aol

 
  
    #127269
2
19.01.17 15:48
oder die aol, die sich für viel geld time warner kaufte und für die bobbele becker so schön werbung machte (ich bin drin...hihi). doch bald wurde aol selber zum übernahmeopfer und eigentlich wurde hauptsächlich für time warner bezahlt.

netflix stieg mit dem streaming auf und wird womöglich mit dem streaming auch wieder untergehen, ausser sie kaufen mit ihrer kohle rechtzeitig die richtige nachfolgetechnik samt deren startups ein.  

165 Postings, 101 Tage KatzenpiratYahoo: Eine halbe Million

 
  
    #127270
1
19.01.17 16:20
gehackte Konten gingen ja noch. Es waren 500 Millionen!
Hackerangriff: Yahoo bestätigt Angriff auf 500 Millionen Konten | ZEIT ONLINE
Der Internetdienstleister hat einen massiven Hackerangriff festgestellt. Die Angreifer hätten Daten erbeutet und möglicherweise im Dienste eines Staates gehandelt.
 

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingIch meinte

 
  
    #127271
19.01.17 19:02
eine halbe Milliarde, aber es sollte nicht so übertrieben klingen ;-)  

10186 Postings, 3466 Tage wawiduEin Spot in die Börsengeschichte

 
  
    #127272
4
19.01.17 19:50
In 2007/08 schickte sich die an der Nasdaq gehandelte Aktie einer kleinen griechischen Reederei - Dry Ships Inc. - an, "den Himmel zu stürmen". In der Spitze 2007 wurde die Aktie mit über 190 Tsd. $ gehandelt, damals deutlich teurer als die A-Aktie von Buffets Berkshire Hathaway (BRK/A).
Diese Reederei existiert heute noch; sie besitzt 13 Schüttgutfrachter und 6 Offshore-Versorgungsschiffe. Die Aktie steht aktuell bei 1,15 $. Soviel zum Thema "Börsenmanie".  
Angehängte Grafik:
drys_15jd.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
drys_15jd.png

6335 Postings, 4289 Tage PendulumDer neue Präsident mit

 
  
    #127273
2
19.01.17 20:13

................. massenhaften Interessenkonflikten

http://www.cnbc.com/2017/01/19/...s-a-web-of-potential-conflicts.html

Fast schon unglaublich !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingDOW 2.000 keine Utopie mehr:

 
  
    #127274
1
19.01.17 20:19
 
Angehängte Grafik:
hshsfghw4.gif
hshsfghw4.gif

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingFlossbach über Trump

 
  
    #127275
1
19.01.17 21:55

(deckt sich stark mit etlichen Bärenthread-Postings)

Streitgespräch zwischen Kostin (Goldman-Sachs) und Flossbach

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...p-ist-ueberkauft-a-1130553.html

Flossbach: Die Aktie Trump ist überkauft. Ich würde Anteile von Unternehmen, die besonders stark von dem jüngsten Aufschwung profitiert haben, erst einmal meiden. Außerdem unterschätzen Anleger die dunkle Seite der Trumponomics, den Protektionismus. Beispielsweise würden Einfuhrzölle die Kaufkraft der Amerikaner massiv schwächen.

----------------

Flossbach: Trumps Steuersenkungen werden nur ein konjunkturelles Strohfeuer entfachen. Wenn in der Folge die Zinsen und der Dollar zu stark steigen, dann rutscht Amerika wahrscheinlich schon bald in eine Rezession. Wenn Trump klug ist, wird er versuchen, diesen Durchhänger schnell hinter sich zu bringen, um vor der nächsten Wahl wieder einen Aufschwung präsentieren zu können. Die Rezession könnte er der Notenbank Fed in die Schuhe schieben (siehe # 233) und behaupten, sie habe die Zinsen zu schnell erhöht.

Kostin: Eine solche harte Landung sehe ich nicht. Die US-Wirtschaft wird auf Jahre hinaus wachsen.

Flossbach: Anlagestrategen wie Sie sagen nie eine Rezession voraus. (A.L.: "Bingo!")

 

10186 Postings, 3466 Tage wawiduTypisch Trump

 
  
    #127276
2
19.01.17 22:35
http://nwnewsnetwork.org/post/...uckles-and-long-deep-ties-washington

Eine eigene Kapitalgesellschaft mit dem einzigen Geschäftsgegenstand des Haltens eines luxuriös ausgestatteten Privatflugzeuges. wow!

Auf gut deutsch bezeichnet man solche Typen als "großkotzig". Armes Amerika, das diesen Egomanen zu seinem Präsidenten gewählt hat.  

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingSoros: Möchtegern-Diktator Trump wird scheitern

 
  
    #127277
1
20.01.17 07:40

3159 Postings, 2094 Tage lifeguardsoros

 
  
    #127278
1
20.01.17 08:40
soros sollte nicht als moralische instanz gelten, er ist keiner der guten.  

47707 Postings, 4642 Tage Anti LemmingExkurs

 
  
    #127279
20.01.17 08:47
Meine Kritik an den US-Handelsdefiziten. Als "Replik" auf die absurden Krugman/Stiglitz-Spinstories, Deutschland würde mit seinen Überschüssen der Weltwirtschaft schaden.

www.ariva.de/forum/...-verteilungsfrage-472111?page=2603#jumppos65080

(Zu den Irrlehren Krugmans/Stiglitzs und Co. siehe auch das darauf folgende Posting im Ökonomenthread)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5090 | 5091 | 5092 | 5092  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, firstgermany, joibinado, Juenter10, Kellermeister, Romeo237, short squeeze, Stabilisierung, Zoppo Trump
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Netflix Inc. 552484
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T