Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 324 3243
Talk 149 1923
Börse 131 1031
Hot-Stocks 44 289
DAX 22 159

So sieht Deutschlands Zukunft aus

Seite 1 von 964
neuester Beitrag: 29.06.17 13:55
eröffnet am: 06.04.16 12:01 von: reginchen2 Anzahl Beiträge: 24084
neuester Beitrag: 29.06.17 13:55 von: Ananas Leser gesamt: 743818
davon Heute: 2196
bewertet mit 87 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
962 | 963 | 964 | 964  Weiter  

2087 Postings, 1874 Tage reginchen2So sieht Deutschlands Zukunft aus

 
  
    #1
87
06.04.16 12:01
Deutschland im Jahr 2030: Die Arbeitslosenzahl liegt bei mehr als zwei Millionen und das Wirtschaftswachstum kommt über 1,4 Prozent pro Jahr kaum hinaus. So lautet die Prognose der Beratungsgesellschaft Prognos aus dem Jahr 2006.
(Quelle: Prognos / Handelsblatt)
http://www.rp-online.de/wirtschaft/...lands-zukunft-aus-bid-1.2203212


Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016. Viel hat sich inzwischen getan. Schon alleine die ab 2008 getroffenen Entscheidungen über unsere Finanzen, die Energiepolitik und jetzt die Aufnahme von einer nicht unerheblichen Menge an Flüchtlingen haben Deutschland stark verändert.
Aber auch politische Entscheidungen auf kleineren Ebenen, speziell die, die unser soziales Umfeld beeinflussen, sind merkbar und haben massiv das Untereinander beeinflusst.

Ich würde mich freuen, wenn hier eine Diskussionsrunde entsteht, die querbeet politische oder soziale Weichenstellung aufzeigt, zur Diskussion stellt und vielleicht Lösungsansätze formuliert.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
962 | 963 | 964 | 964  Weiter  
24058 Postings ausgeblendet.

5740 Postings, 2828 Tage extrachiliWie braun ist die AFD?...

 
  
    #24060
3
29.06.17 09:03
Z: "...Der Latenznazi vertritt zwar rechtsextreme Positionen, ist sich dessen aber entweder selbst nicht bewusst oder will es nicht zugeben..."

Das scheint hier auf einige User zuzutreffen!

...http://andreas-sieber.de/2015/05/wie-braun-ist-die-afd/  

22077 Postings, 4122 Tage AnanasSchokokuss ? ist irreführend

 
  
    #24061
8
29.06.17 09:03
Mir geht es nicht um eine ?nicht gewollte? Bezeichnung eines Lebensmittel, um das mal klar zustellen. Mir geht es um eine korrekte Bezeichnung eines ?Schokokuss?. Auch wenn Schokoladenfettglasur einen geringen Anteil Kakao enthält, hat diese mit Schokolade nichts zu tun.

Es gibt gesetzliche Vorschriften, wie viel Kakaobestandteile Kuvertüre, oder eine Schokoladentafel, enthalten muss.

Zudem ist die Kündigung, wegen einer vom Gesetzt ?nicht gewollten? Bezeichnung,  für nichtig erklärt worden. Ich denke, das Arbeitsgericht hat dieses Urteil mit Augenmaß gesprochen. Man sollte also die Kirche im Dorf lassen, da gehört sie nämlich hin!

http://mobil.n-tv.de/ratgeber/...ellt-gekuendigt-article18228946.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

5441 Postings, 2625 Tage mannilueSchaffen wir den

 
  
    #24062
9
29.06.17 09:41
Neger- , Mohren-, Schoko-, Fettglasurenkopf.... etc etc..
doch einfach ab !
Dann sind alle glücklich..... ( ist ehh zu viel Zucker drin)

Wir haben der Soja Milch doch auch verboten sich so zu nennen...weil ja keine Milch drin ist.....
Z- Schnitzel....abgeschafft....

dann sich bitte auch der Teewurst annehmen....
und......
Frauenfrühstück...sollte ganz und gar verboten werden !

es gibt Momente... da denkt man(ni) :

Früher war alles besser und leichter....

da saßen die "Bekloppten" inne Anstalt....... aber dann hat wohl einer das Tor aufgemacht.....
aus Kostengründen....sagt man....  

5740 Postings, 2828 Tage extrachiliAnanas, das glaube...

 
  
    #24063
1
29.06.17 09:45
...ich Dir nicht. Das ist doch nur ein Vorwand. Dir geht es doch um was ganz anderes...

Zitat Ananas #19402: "... ich bin ?Braun? und es geht mir saumäßig gut!...

http://www.ariva.de/forum/...zukunft-aus-536406?page=776#jumppos19402

 

1175 Postings, 345 Tage SackfalterWenn in einem TATORT im TV

 
  
    #24064
2
29.06.17 09:59
der Polizeibeamte den die Wohnungstür öffnenden Herrn Z fragt, ob der Herr X zu sprechen sei, und der Herr Z antwortet, "sein Mann" sei gerade nicht zu Hause, dann kommt mir das, pardon, immer so merkwürdig schwuchtelig-stoppelbärtig vor ...

brrrrr ...

.... will sagen: Es geht bei der "Ehe für alle" eben auch ganz wesentlich um die Frage, ob einem das dann weiter verwässerte Gesellschaftsbild schlicht gefällt oder nicht gefällt. Und ich finde es das verwässerte Gesellschaftsbild ohne die tradierte Hetero-Ehe als Vorbild ungeachtet des politisch korrekten Versuchs, die Debatte über die "Ehe für alle" über das Adoptsrecht politisch korrekt zu rationalisieren und so auf eine andere politisch korrekte Ebene zu hieven, einfach nur eines: Hässlich! Meine Meinung.  

478 Postings, 41 Tage Sawitzki#24060. Nicht ganz auf der Höhe der Zeit.

 
  
    #24065
2
29.06.17 10:04
Auf der Klimaschiene entgleister Blog.
Plumpe Nazifizierung der AfD von gestern (2015).

Nicht ganz koscher, möchte man sagen. Sieber muss man den kennen ?
Dass man in dessen Blog 2015 auf einen Sascha Lobo stößt, dem sich die obskure Wortschöpfung "Latenznazi" verdankt, mit der die Wahrnehmung gesamtgesellschaftlicher Latenz in Randbezirke verschoben werden soll, ist alles andere als überraschend.
Ein Manifestprovo aus der dritten Reihe, gegen den etwa einer wie Henryk  M. Broder als Geistesriese erscheint. Kikeriki...  
Angehängte Grafik:
saschalobo_icon_400x400.png
saschalobo_icon_400x400.png

7691 Postings, 5020 Tage .Juergen#24050 - männliche Bademeister"

 
  
    #24066
7
29.06.17 10:08
"Nun schlagen sich einige Hundert Freiburger per Onlinepetition auf die Seite der Besucherinnen, die im Sommer 2016 für viel Ärger im einzigen Damenbad Deutschlands sorgten. Die neue Regelung schließe demnach ?bewusst muslimische Frauen? aus, heißt es. Ruhe und Sicherheit nur durch Präsenz und Aufsicht von männlichem Personal zu gewährleisten, sei demnach?zutiefst reaktionär und sexistisch?. Bislang gibt es 500 Petitionsunterzeichner, für das nötige Quorum fehlen noch 1500 Stimmen."

https://www.welt.de/politik/deutschland/...aennliche-Bademeister.html

Das wirft wieder die Frage auf, soll die Mehrheit sich einer Minderheit unterordnen?
Bereitschaft dazu ist anscheinend vorhanden.

In "Kitas" gibt es ja ähnliche Vorbehalte mit männlichen Erziehern/Schwulen die keine Mädchen betreuen sollen.
Das Ganze läuft immer wieder auf "Geschlechtertrennung hinaus" welches im Glauben einer Religion stark hinterlegt ist.
-----------
Früher wählte man eine Partei, weil man sie toll fand.
Heute, vor der man am wenigsten Angst hat.

9233 Postings, 3821 Tage noideaÄrger im Freibad mit Muslimen wegen Bademeister

 
  
    #24067
6
29.06.17 10:15
nochmal zurück kommend auf das o.g. Problem, kann ich nur sagen, warum gibt es immer nur Ärger mit einer bestimmten Gruppe  ?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...aennliche-Bademeister.html

Schweizer haben reagiert,  seitdem kommt diese Gruppe aus dem Elsass (Frankreich) mit zig Bussen in das
Schwimmbad in Freiburg und sorgt für Ärger !



 

9233 Postings, 3821 Tage noideaupps

 
  
    #24068
2
29.06.17 10:16
sorry Juergen. Habe erst jetzt gesehen, dass Du das Thema bereits eingestellt hast.

Doppelt hält besser :-)

 

3174 Postings, 4285 Tage Ariaari@harry ...042

 
  
    #24069
1
29.06.17 10:19
sind natürlich auch alles Wählerstimmen ...  

7691 Postings, 5020 Tage .Juergen#24057 einfach aus dem Wege gehen

 
  
    #24070
1
29.06.17 10:20
gibt ne einfache und wie ich meine sehr gute Lösung > Ignore <
(und weil m.E. die Sperrfunktion pro Thread eh maximal 10 User zuläßt)

-----------
Früher wählte man eine Partei, weil man sie toll fand.
Heute, vor der man am wenigsten Angst hat.

69216 Postings, 6456 Tage seltsamna ja, die Geschichte mit dem Bademeister

 
  
    #24071
5
29.06.17 10:22
braucht man sich ja nur auf der Eintrittskarte quittieren zu lassen: "Im Falle meines Ertrinkens wünsche ich keine Rettung durch den männlichen Bademeister."  

22077 Postings, 4122 Tage Ananas@ mannilue # 24062

 
  
    #24072
1
29.06.17 10:32
Man muss überhaupt nichts abschaffen, nur sollte man es korrekt bezeichnen.

Wenn ich einen ?Schokokuss? kaufe gehe ich irrtümlicherweise davon aus, dass er mit Schokolade überzogen ist, das ist aber falsch!

Wenn ich ein Mandelhörnchen kaufe muss dieses aus Marzipan hergestellt sein und mit Mandelblättchen behaftet sein. Marzipan wird und darf nur aus Mandeln hergestellt werden. Verwendet der Bäcker Persipan für das Hörnchen muss er das kennzeichnen. Persipan wird aus Aprikosenkernen hergestellt. Hier besteht letztendlich ein großer Qualitäts- und Preisunterschied.

Kein Bäcker darf seine Weihnachtsstollen als Dresdner Stollen bezeichnen, nur Stollen die in Dresden hergestellt wurden dürfen so bezeichnet werden. Alles andere sind Stollen nach Dresdner-Art.

Zum Beispiel muss ein Weinbrand aus Weintrauben hergestellt werden, ein Branntwein dagegen kann aus allen Obstsorten hergestellt werden. Ich könnte das noch beliebig fortsetzen. Champagner darf auch nur als solcher bezeichnet werden, wenn die Trauben in der Region  Champagne gewachsen sind und er dort auch hergestellt wurde.

Ich will damit klar machen, dass der Gesetzgeber genaue Vorgaben getroffen hat um Fälschungen auszuschließen. ?Schoko? ist eine Abkürzung von Schokolade. Also wenn ich ein Schaumgebäck als ?Schokokuss? bezeichne lässt das auf Schokolade schließen, doch damit wird der Verbraucher wissentlich getäuscht.


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

14415 Postings, 1615 Tage waschlappenAuf den letzten Metern ..

 
  
    #24073
3
29.06.17 10:34

Auf den letzten Metern will die große Koalition das Netzwerkgesetz von Heiko Maas beschließen. Zwar gab es ein paar Änderungen, doch das ändert am Fiasko als Ganzem nichts.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...srede-15080174.html


The Man of Internet

 
Angehängte Grafik:
pic91588_.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
pic91588_.jpg

9233 Postings, 3821 Tage noideahoppla und das vor den Wahlen

 
  
    #24074
6
29.06.17 10:38
Schäuble warnt davor, den Wahlkampf mit  Versprechungen der Steuererleichterungen für den Bürger zu führen !

Schäuble wörtlich: Es gibt keinen Spielraum für Steuersenkungen !

Und das, obwohl die Steuereinnahmen sprudeln wie nie !!

Woran das wohl liegt ?

Das böse erwachen kommt schneller als gedacht !!!

 

14415 Postings, 1615 Tage waschlappenAber ned doch...

 
  
    #24075
2
29.06.17 10:42

.. ihr habt uns einfach verdient!

 
Angehängte Grafik:
pic968_.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic968_.jpg

1175 Postings, 345 Tage SackfalterZitat betreffend #1 über das, was gerade wird:

 
  
    #24076
5
29.06.17 10:43
"Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. " - Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

... abgrundtief hässlich, dieses Gesellschaftsbild ... Meine Meinung.  

367 Postings, 242 Tage Qasarwann, wenn nicht jetzt, soll Schuldenlast sinken

 
  
    #24077
5
29.06.17 11:05
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...billionen-euro-15082689.html
"...
Besonders kräftig konnten Sachsen (minus 21,6 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (minus 10,4 Prozent) und Bayern (minus 10 Prozent) ihre Schulden abbauen. In Hamburg (plus 10,6 Prozent) und Schleswig-Holstein (plus 6,1 Prozent) legten sie dagegen am deutlichsten zu, was vor allem auf die Übertragung fauler Kredite der HSH Nordbank an die neu gegründete ?hsh portfoliomanagement? zurückgeht.
Der Schuldenstand der Kommunen schrumpfte um 1,4 Prozent auf 141,1 Milliarden Euro. Besonders die Gemeinden in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen senkten ihre Schuldenlast, während sie in Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein am stärksten zunahm..."

Und welches Land möchte nochmal das bedingungslose Grundeinkommen testweise einführen?
Schleswig-Holstein!
Am leichtesten ist noch immer das Verteilen des Geldes der Anderen, gell!
 

22077 Postings, 4122 Tage AnanasMerkels Versagen, eine bittere Analyse in der FAZ

 
  
    #24078
5
29.06.17 11:27

Also, wenn die FAZ so was druckt dann ist es fünf vor Zwölf für Angela Merkel.Ich meine, die FAZ ist kein ?Rechtes Schmierblättchen?, diese solide Zeitung ist auch keine Hetz-Gazette. ?Rechts und Hetze?, damit sind die ?Gutmenschen? schnell zur Hand. Doch bei Angela Merkel handelt es sich langsam um ein Totalversagen.  Euro-Krise, Energiewende, Grenzöffnung, und jetzt noch die Ehe für alle.

Morgen ist nun die Abstimmung dazu. Gegen das ROT-ROT-GRÜNE Bollwerk hat die CDU/CSU kaum eine Chance. Die Homo-Ehe wird wohl legalisiert werden.

Angela Merkel hat das angestoßen, sie alleine trägt die Verantwortung. Die ?Hilfeschreie ?, es handelt sich um einen Koalitionsbruch, will doch wirklich kein vernünftiger Mensch hören. Das Kind ist in den Brunnen gefallen, nun holt es gefälligst ohne zu jammern dort auch raus.  

Zitat:

Merkels Versagen
Euro-Krise, Energiewende, Grenzöffnung: Dreimal hat die Kanzlerin planlos gehandelt und gravierende Fehler gemacht. Eine Analyse.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/....html?printPagedArticle=true

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg

3340 Postings, 3650 Tage ObeliskSprengsatz vor Schnellrestaurant

 
  
    #24079
5
29.06.17 11:46
von Berliner Polizei entschärft. Aber das regt ja niemand mehr auf. Ist ja leider nichts Besonderes mehr.



http://www.t-online.de/nachrichten/id_81540268/...bar-sprengsatz.html  

4055 Postings, 1123 Tage PankgrafEhe für alle - Missbrauch eines Labels

 
  
    #24080
6
29.06.17 11:59
Jeder kennt die Marke Coca-Cola. Eine sprudelne Brause mit Koffeein, Farbstoff,
Aroma, hergestellt mit einer geheimen Formel und immer gleich in Geschmack
und Aussehen.
Und jeder, der eine Flasche mit der Aufschrift "Coca-Cola" kauft, kann sicher sein, dass auch
Coca-Cola drinn ist. Neben Coca-Cola gibt es eine Fülle von Produkten anderer
Hersteller, die ähnliche optische und geschmackliche Eigenschaften besitzen,
aber nur mehr oder weniger gelungene Falsifikate das Originals darstellen.
Das Label ( oder die Marke ) Coca-Cola steht für eine ganz bestimmte Qualität eines
Produkts, auf die sich der Verbraucher verlassen kann. Es ist geistiges Eigentum
und Missbrauch oder Diebstahl wird vom Gesetzgeber schwer bestraft.

Die Ehe ist genau so ein Label.
Sie steht für eine ganz besondere Art Qualität von einer Beziehung, mit immmer
den gleichen Zutaten ( Mann und Frau ), den gleichen Erwartungen, Planungen,
biologischen und gesellschaftlichen Rollen der Beteiligten.
Der Unterschied zu Coca-Cola ist, dass dieses Label vom Gesetzgeber nicht
geschützt ist.

Und genau dieses Label versucht nun eine grosse Anzahl von Mitgliedern
einer politischen Kaste in einem Akt geistigen Diebstahls für ihre andersartigen
Beziehungsmodelle zu missbrauchen.
Viel Charakterstärke habe ich den machtversessenen Selbstbedienern nie
zugetraut, aber dass gerade die CDU in persona Angela Merkel zu so einem
Feldzug ins Horn bläst, ist Verrat an ihren eigenen Werten.



 

19907 Postings, 2836 Tage hokaies muss einem nicht alles schmecken, aber es gibts

 
  
    #24081
2
29.06.17 13:13
 
Angehängte Grafik:
123.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
123.jpg

19907 Postings, 2836 Tage hokaisauer gibts auch in süss und nicht so süss

 
  
    #24082
1
29.06.17 13:16
 
Angehängte Grafik:
123.jpg
123.jpg

4055 Postings, 1123 Tage PankgrafEs gibt auch

 
  
    #24083
29.06.17 13:46
 
Angehängte Grafik:
kola_coca.jpg
kola_coca.jpg

22077 Postings, 4122 Tage Ananasab 2030 keine Autos mit Verbrennungsmotor

 
  
    #24084
2
29.06.17 13:55
Der Parteibeschluss der ?Grünen?, will ab 2030 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr neu zuzulassen, ist wohl das Dümmste was ich bis jetzt von den ?Grünen? gehört habe. Das wird nicht nur die zirka 62 Mio. Autofahren in Deutschland schockieren, sondern auch die Mineralölgesellschaften. So eine Aussage sorgt für Verunsicherung und ist wirtschaftlich kontraproduktiv.

Genauso sieht das wohl Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Seiner Verärgerung machte er auf dem Parteitag Luft, als er sagte :?Wie kann man denn so ein Zeug verzapfen??.

Gott sei Dank blieb dieser verständliche Wutausbruch nicht im Saal , ein Mitschnitt dieser Kritik landete im Netz, gut so! Wenn Themen zum Atomausstieg, zur Energieversorgung oder zum Umweltschutz nicht mehr reichen, dann erfinden die ?Grünen? eben ein Neues: ?ab 2030 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr neu zuzulassen?.

Wie das umgesetzt werden soll, wie viele Arbeitsplätze dann über den Jordan gehen, dazu konnte ich nichts lesen. Das ist aber auch wohl nicht nötig, so ein Quatsch sollte man gleich in die Tonne stampfen.



Zitat:

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat beim Bundesparteitag der Grünen über einen Beschluss seiner Partei gelästert - und verärgert auf eine heimliche Videoaufzeichnung reagiert. In den Aufnahmen kritisiert er in erregtem Ton den Parteitagsbeschluss, ab 2030 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr neu zuzulassen.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...t-ueber-gruene.html

https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/b_jahresbilanz.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
18922625_1837535216574864_809645970831....jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
18922625_1837535216574864_809645970831....jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
962 | 963 | 964 | 964  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: ixurt, ko_bolt, peg1986