Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 228 1091
Börse 155 573
Talk 45 417
DAX 57 169
Hot-Stocks 28 101

So sieht Deutschlands Zukunft aus

Seite 1 von 833
neuester Beitrag: 24.04.17 11:03
eröffnet am: 06.04.16 12:01 von: reginchen2 Anzahl Beiträge: 20811
neuester Beitrag: 24.04.17 11:03 von: Ariaari Leser gesamt: 580235
davon Heute: 827
bewertet mit 81 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  

2087 Postings, 1808 Tage reginchen2So sieht Deutschlands Zukunft aus

 
  
    #1
81
06.04.16 12:01
Deutschland im Jahr 2030: Die Arbeitslosenzahl liegt bei mehr als zwei Millionen und das Wirtschaftswachstum kommt über 1,4 Prozent pro Jahr kaum hinaus. So lautet die Prognose der Beratungsgesellschaft Prognos aus dem Jahr 2006.
(Quelle: Prognos / Handelsblatt)
http://www.rp-online.de/wirtschaft/...lands-zukunft-aus-bid-1.2203212


Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2016. Viel hat sich inzwischen getan. Schon alleine die ab 2008 getroffenen Entscheidungen über unsere Finanzen, die Energiepolitik und jetzt die Aufnahme von einer nicht unerheblichen Menge an Flüchtlingen haben Deutschland stark verändert.
Aber auch politische Entscheidungen auf kleineren Ebenen, speziell die, die unser soziales Umfeld beeinflussen, sind merkbar und haben massiv das Untereinander beeinflusst.

Ich würde mich freuen, wenn hier eine Diskussionsrunde entsteht, die querbeet politische oder soziale Weichenstellung aufzeigt, zur Diskussion stellt und vielleicht Lösungsansätze formuliert.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  
20785 Postings ausgeblendet.

9182 Postings, 2328 Tage SchwarzwälderEben in ADR24 :

 
  
    #20787
10
23.04.17 17:38

Zahl TATVERÄCHTIGER "ZUWANDERER" in 2016 um 52,7 % gestiegen !

(Und dann fallen die Zahlen bei geschehenen Straftaten von ""Zuwanderern"" ? Interessant !)

Hier für die Mod`s der entsprechende, glaubwürdige, wenn auch viell. unliebsame Link v. N24 :

https://www.welt.de/politik/deutschland/...teigt-um-52-7-Prozent.html

 

45923 Postings, 6388 Tage KickyIntegration von Flüchtlingen ist mühsam sagt BDI-

 
  
    #20788
2
23.04.17 19:17
Präsident Dieter Kempf
"  "Die Wirtschaft ist grundsätzlich aufnahmebereit. Aber es ist mühsamer, als manche denken", sagte Kempf unserer Redaktion. Die notwendige Sprachkenntnis zu erwerben sei "eher eine Frage von Jahren als von Monaten". Und erst mit Deutschkenntnissen könnten Unternehmen den Flüchtlingen "durch Praktika und Einstiegsqualifizierungen den Beginn einer Ausbildung ermöglichen".Kempf warnte davor, die Themen Asylrecht und gesteuerte Zuwanderung miteinander zu vermischen. "Tatsächlich reicht die Qualifikation vieler Flüchtlinge nicht aus, um den Fachkräftemangel zu lindern", sagte er..."

Der Hinweis auf die Schätzung von 50% die innerhalb von 5 Jahren einen Job finden können, erscheint doch im Hinblick auf Erfahrungen wie in Schweden mehr als optimistisch. Dort dauerte es über 10 Jahre !

" Danach haben 48 Prozent der Immigranten im berufsfähigen Alter keine Arbeit. Selbst nach 15 Jahren in Schweden erreicht ihre Beschäftigungsquote nur 60 Prozent. Schweden hat bei der Arbeitsmarktteilnahme zwischen Einheimischen und Nichteinheimischen den größten Abstand in Europa. 42 Prozent der Langzeitarbeitslosen sind Immigranten. 58 Prozent der Sozialhilfeleistungen gehen an Immigranten. 45 Prozent der Kinder mit den schlechtesten Schulleistungen sind Immigranten. Sie verdienen im Durchschnitt 40 Prozent weniger als Einheimische..." so Gunnar Heinsohn 2015

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...hlen-einen-hohen-Preis.html  

45923 Postings, 6388 Tage KickyLink zu #788 1.Absatz

 
  
    #20789
23.04.17 19:18

219 Postings, 176 Tage QasarAfD bedient aber auch alle Klischees

 
  
    #20790
4
23.04.17 19:22
vom bildungsfernen dumpfen Prekariat mit ihren Kandidaten:
"...Der Lebensstil Weidels, die gerne einen dunklen Hosenanzug und weiße Bluse trägt, passt nicht zum Klischee einer konservativen Partei: Sie wohnt mit ihrer Lebenspartnerin und dem vierjährigen Sohn am Bodensee. Viel Zeit für die Familie bleibt ihr kaum. Die studierte Volkswirtin und Diplom-Kauffrau mit Doktortitel berät Start-Up-Unternehmen weltweit. Nach mehrjähriger Auslandserfahrung in Asien mit Fokus auf China sowie in Europa und in den Vereinigten Staaten spricht die Frau mit den meist zurückgebundenen langen blonden Haaren Mandarin.
..."
http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/...en-14983992.html

Mann, sind die intolerant und weltverschlossen  

9182 Postings, 2328 Tage SchwarzwälderWoher hat die AFD meine Notizen ? :-)

 
  
    #20791
13
23.04.17 20:46

Bundesparteitag in Köln Migrations-Stopp, D-Mark,                             mehr (deutsche) Familien:


Das steht im AfD-Wahlprogramm:

Demokratie:
Die AfD sieht die Demokratie in Deutschland in Gefahr.
Sie warnt: ?Heimlicher Souverän in Deutschland ist eine kleine, machtvolle politische Oligarchie, die sich in den bestehenden politischen Parteien ausgebildet hat.?

Zuwanderung und Asyl:
Eine ?ungeregelte Massenimmigration in unser Land und in unsere Sozialsysteme durch überwiegend beruflich unqualifizierte Asylbewerber ist sofort zu beenden.? Integration sei eine Bringschuld der Migranten. Diese müssten sich ?anpassen?.  

Islam,
Kirchen, Religion: Die AfD will verhindern, ?dass sich abgeschottete islamische Parallelgesellschaften weiter ausbreiten?

Frauen und Familie:
Die AfD will die Deutschen motivieren, mehr Kinder in die Welt zu setzen, zum ?Erhalt des eigenen Staatsvolks?.

Wirtschaft:
Deutschland soll den Euro-Raum verlassen. Für die Wiedereinführung einer neuen nationalen Währung - D-Mark - müssten rechtzeitig Vorkehrungen getroffen werden. Die AfD ist dagegen, dass Steuern und Abgaben ?beliebig? erhöht werden können. Sie fordert eine Umsatzsteuersenkung um sieben Punkte.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...estagswahl_id_7012648.html

 

261 Postings, 21 Tage SzeneAlternativKarass hat keine Kinder

 
  
    #20792
1
23.04.17 22:13
Da waren die Frauen ja schlau genug, ...  

21711 Postings, 4056 Tage AnanasParis hat gewählt !

 
  
    #20793
7
24.04.17 05:42
Erwartungsgemäß zieht Marine Le Pen Anfang Mai in die Stichwahl. Über die ?Rechte ? Marine Le Pen  wurde schon einiges berichtet. Natürlich gehört die mediale Hetze und Diffamierung dazu. Doch in Frankreich scheint der Bürger dieser Frau und ihren politischen Plänen zu vertrauen, wenn über 20 Prozent der Franzosen einen Neuanfang ohne die Folterinstrumente der EU wollen, dann ist das beachtlich.

Der Bürger in Frankreich möchte keine EU- Quotenregelung für die Flüchtlingsaufnahme ? genauso wie es die Briten ebenso ablehnen -

Sie wollen eine souveräne Bestimmung über ihr Land, ihr Leben und ihr Schicksal. Die Wähler von Marine Le Pen lehnen die ewige Gängelei durch die EU konsequent ab.
Doch wer ist dieser parteilose Emmanuel Macron ? Er ist politisch gesehen weder Fisch noch Fleisch. Ich bin erstaunt, dass sich über 20 Prozent der Franzosen für einen Politiker aussprechen, der um Gesetze durchzusetzen stets um Mehrheiten bei den Parteien betteln muss. Da er keine eigene politische Lobby hat wird das ein Spießrutenlaufen, soll heißen, er wird wenn er Präsident wird zum Spielball politischer Interessensgruppen.

Nun mal zu der  oft  zitierten "Deutsch-französischen Freundschaft" und dem eventuellen  Ende der EU nach dieser Wahl.

Eigentlich gibt es diese nicht, hat es nie gegeben, auch wenn sie noch so oft heraufbeschworen wurde. Von de Gaulle stammt der Satz, dass es in der Politik keine Freundschaften gibt, nur Interessen bzw. Interessensgruppen. Die Medien haben es in Jahrzehnten  nie versäumt hier etwas hineinzuinterpretieren um das Harmoniebedürfnis der Menschen zu sättigen.   Die "deutsch-französische Freundschaft"  fußt lediglich auf einen regen Wirtschaftsaustausch von Gütern und Kapital, insofern war die Montan-Union damals eine geniale Initiative - und nicht die EU -

Doch leider  herrscht seit über 2 Jahre kein Frieden mehr in der EU, die Angst vor neuen Anschlägen ist wegen der offenen Grenzen täglich spürbar. Dieses Problem ist in Frankreich noch spürbarer.  Die französische  Gesellschaft spaltet sich immer mehr in Bürger, die von Europa und der Wirtschaftsglobalisierung profitieren, und in jene, die zu den Verlierern gehören - deren Zahl wächst aber stetig. Das bei Mainstream-Politikern beliebte "weiter so"  wird von immer mehr Franzosen nicht mehr akzeptiert; sie waren bisher geduldig und haben ihren Eliten vertraut. Damit ist nun Schluss.
Ich befürchte, dass mit der möglichen Wahl Emmanuel Macrons das "weiter so" gewinnen wird. Und das bedeutet nichts Gutes für Frankreich.



Zitat:
Macron liegt laut France 2 mit 23,7 Prozent vor Le Pen mit 21,7 Prozent. DieHochrechnung von TF1 sieht beide Kandidaten auf Augenhöhe mit 23 Prozent. Die 48-jährige Le Pen schnitt damit wesentlich besser ab als vor fünf Jahren, als sie im ersten Wahlgang 17,9 Prozent der Stimmen geholt hatte.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...n-in-stichwahl-ein.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
18034074_1908854515993597_279472674203....jpg
18034074_1908854515993597_279472674203....jpg

21711 Postings, 4056 Tage Ananas30 Prozent v.100 Gefährder sind Türken

 
  
    #20794
7
24.04.17 07:17
Langsam begreifen es auch die unverbesserlichen Optimisten, die Terrorgefahr ist allgegenwärtig und das nicht erst nach den letzten Anschlag in Frankreich.

In Deutschland geht man sehr leichtsinnig mit der Anwesenheit sogenannter ?GEFÄHRDER? um, man schiebt sie einfach nicht ab.

Insgesamt gibt es 100 ausreisepflichtige Gefährder,. Die größte Gruppe ? mehr als 30 Prozent -  sind TÜRKEN. Etwa ein Viertel stammt aus Staaten Nordafrikas. Einige wenige kommen aus Russland/ Tschetschenien.
Das sind alles sehr gefährliche ?Mitbürger? denen die Polizei zutraut einen Terroranschlag zu begehen. Doch eigentlich zählt das Bundeskriminalamt 650 Gefährder, doch nur die gut 100 Personen können abgeschoben werden. Denn die anderen sind laut Angaben des Innenministeriums Deutsche oder andere EU-Bürger.

Und jetzt wird es wieder komisch, die 100 ausreisepflichtigen ?GEFÄRDER? können nicht abgeschoben werden, weil sie keine Pässe haben.

Jetzt muss man äußerst aufwendig erst die Identität der ?GEFÄHRDER? feststellen, und wenn die geklärt ist, heißt es noch lange nicht Abschieben. Denn wenn das Herkunftsland denjenigen nicht zurücknehmen will, oder den armen ?GEFÄHRDER? gar die Todesstrafe droht, dann hat Deutschland ein Problem.

Darum liebe ich Deutschland und die EU.


Zitat:

Mehr als 30 Prozent der ausreisepflichtigen Gefährder sind Türken
In Deutschland leben derzeit etwa 100 ausreisepflichtige islamistische Gefährder. 13 von ihnen haben die Bundesländer seit Jahresbeginn in ihre Herkunftsländer abgeschoben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/...rder-sind-tuerken-14982951.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg

18316 Postings, 1064 Tage Lucky79Guten Morgen Ananas...

 
  
    #20795
4
24.04.17 07:34
ja da haben wir uns was "importiert"...
was wir eigentlich nicht gebraucht hätten...

Kann Deutschland, diese "Gefahr" nicht abwenden von seinem Volk...?
Wenn die keine Papiere haben... wie sind die überhaupt reingekommen...?
Dachte immer, ohne Papiere kann man nicht einreisen...?

Denke mal, wir werden zu einem Sammelplatz von etwas... :(  

2696 Postings, 1178 Tage Graf.ZahlWir sollten uns daran gewöhnen, dass diese

 
  
    #20796
3
24.04.17 07:43
Dinge zukünftig von libanesischen Friedensrichtern entschieden werden. Wichtig sind aber andere Dinge, beispielsweise die Lieferzeit der neuen Blechkiste. Gute Nacht.  

2696 Postings, 1178 Tage Graf.Zahl#20795 streiche "werden", setze "sind"

 
  
    #20797
24.04.17 07:44

21711 Postings, 4056 Tage AnanasIch nicht verstehen deutsches Nein,

 
  
    #20798
9
24.04.17 08:09
wenn du was nicht willst, besser du sagen hay?r

Sex mit Gewalt, ist noch lange keine Vergewaltigung. So läuft heutzutage die Rechtsprechung.
Entscheidend war für das Gericht, was der Türke für einvernehmlichen Sex hält. Unfassbar, soweit geht schon die Unterwerfung möglicherweise in der Türkei, doch in Deutschland sollte gewaltsamer Sex auch als Vergewaltigung abgeurteilt werden.

?Ich glaube Frau G. jedes Wort?, sagte die Richterin nach ihrem Urteilsspruch. Doch wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er ihr antat, als er in der Nacht des 18. August 2016 in seiner Wohnung über seine Bekannte herfiel und den Geschlechtsverkehr über Stunden hinweg so rabiat vollzog?. Wozu machen wir so ein Theater um das Wort ?NEIN?.
Wenn also eine Frau Sex eindeutig ablehnt, dann sollte das auch von Türken als Ablehnung respektiert werden, und von Gerichten als Straftat respektiert und verurteilt werden.
Soweit darf die Unterwerfung der Frau noch nicht mal im Islam gehen, dass sie alles erdulden muss und keinen richterlichen Beistand erhält.


Zitat:
Eine junge Frau lehnt es ab, mit einem Brandenburger Sex zu haben. Er wirft sie trotzdem aufs Bett, schiebt ihren Kopf zwischen zwei Metallstreben. Sie schreit, er soll aufhören, kratzt ihn. Der Akt ist gewalttätig, die Frau vier Stunden lang sein Opfer. Das zweifelt auch das Gericht nicht an ? spricht aber den 23-Jährigen wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung frei.
http://www.maz-online.de/Lokales/...-Gewalt-aber-keine-Vergewaltigung
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

12609 Postings, 1451 Tage derFrankeplötzlich sind Parteien out

 
  
    #20799
4
24.04.17 08:44
wir brauchen echte Bewegungen,
kaum steht der GS Banker Macron in der Stichwahl von Frankreich
wird er schon als neuer Messias gefeiert.
Der Retter der EU, mehr Europa, weniger Sozialstaat aber Schutz der Schwachen,
er ist eine Bewegung weder links noch rechts!

In Deutschland haben wir bei den Parteien schon länger eine Linksbewegung stark grünlastig,
also Bewegungen gibt es schon immer,
nur ob die Vernunft zurück bringen?

 

2696 Postings, 1178 Tage Graf.Zahl#20804 die perverse Grundhaltung der heutigen

 
  
    #20800
9
24.04.17 08:45
Rechtsprechung fängt doch schon mit der Überschrift an: Im Namen des Volkes.  

5320 Postings, 2559 Tage mannilueAsyl in D

 
  
    #20801
7
24.04.17 09:31
Taliban dürfen nicht abgeschoben werden...weil ihnen in deren Heimatland die Todesstrafe droht....

na ja.... dann darf man sich auch fragen....wann der IS Kämpfer hier Unterschlupf findet.....
und dauerhaftes Bleiberecht bekommt.....weil...siehe oben....

oder gibt es etwas...rechtliches.. das dagegensprechen würde?

ist es deshalb so.."ruhig" hier in D und der Amri war nur ein Verwirrter der die größeren Zusammenhänge nicht erfasst hat?  

1243 Postings, 438 Tage Blase2.0Löschung

 
  
    #20802
5
24.04.17 09:40

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.04.17 10:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 

21711 Postings, 4056 Tage AnanasAuf die Bürger aus dem Osten ist verlass

 
  
    #20803
8
24.04.17 09:41
Nicht nur Europa steht am Scheideweg, auch Deutschland. Mit der Stichwahl in Frankreich am 7. Mai könnte Le Pen das Aus der EU einleiten. Viele Franzosen müssen sich nun überlegen wem sie ihre Stimme geben. Wählen sie Frankreich kommen sie an Le Pen nicht vorbei, wählen sie das Kuddelmuddel in der Europäischen Union wäre ihre Wahl  der politisch unerfahrene  39-jährige Macron.

Natürlich würde davon auch die AFD profitieren. Allein im Osten von Deutschland sitzt die ?Hausmacht? der AFD, den Westen hingegen geht es wohl noch nicht schlecht genug. Hier zögern die Wähler noch, doch auch das kann sich schnell ändern.

Ich habe schon seit langem das Gefühl, dass die Bürger im Osten eine drohende Gefahr eher spüren als im Westen. Sie sind einfach unzufriedener mit der gesellschaftlichen Lage und sind auf Grund ihrer DDR ? Erfahrung eher bereit für eine politische und gesellschaftliche Neugestaltung. Zudem erinnern sie sich an die vielen  Versprechungen der Politiker, Versprechungen die nur bis auf Weniges nicht eingehalten wurden.

Viele ehemalige DDR-Bürger haben mehr verloren als dazugewonnen. Die Köder der sogenannten Reisefreiheit und Demokratie stinken mittlerweile bis zu Himmel. Diesen aufgesetzten Quatsch kann man getrost knicken. Reisen kostet zudem Geld, Geld was viele nicht haben. Demokratie....  Auweia, welche Demokratie? Die Demokratie von Angela Merkel und ihren Lobbyisten etwa? Oder die Demokratie von Herrn Maas etwa, der alles und jedes kontrollieren will?

Demokratie sollte für die Menschen da sein, das ist sie aber nur mit politischer Erlaubnis der regierenden Klasse. Also genauso wie in der DDR. Wir sind das Volk, von wegen!


http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...ropa-am-scheideweg.html
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
17990699_1297953650282292_380609147492....jpg
17990699_1297953650282292_380609147492....jpg

2696 Postings, 1178 Tage Graf.ZahlDer Spruch von Roosevelt setzt allerdings voraus,

 
  
    #20804
4
24.04.17 09:43
dass irgendjemand der Akteure "handelt". Handeln sollte "Denken" voraussetzen. Diese Voraussetzung ist nirgends zu erkennen.  

12609 Postings, 1451 Tage derFrankedroht jetzt auch noch Terror aus der Luft?

 
  
    #20805
3
24.04.17 09:48
Die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland mit Drohnen wird nach Meinung von Fachleuten unterschätzt. So gebe es bisher rund um Flughäfen, für Massenveranstaltungen wie Fußballspiele oder große Open-Air-Konzerte keine Schutzmaßnahmen, obwohl moderne Abwehrsysteme existierten.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...it-drohnen_id_7014704.html

man kann uns schon am Boden nicht mehr schützen  

5320 Postings, 2559 Tage mannilueDeutschland geht es gut !

 
  
    #20806
1
24.04.17 10:24
so... das muss mal gesagt werden...
ok..es gibt da auch welche... die eine andere Meinung dazu haben....

ev die Touristen....
oder...

Sichere Reiseländer: Deutschland Nr. 51!

na.. soo doll ist das dann wohl doch nicht in D...bei dem einen oder anderen Einzelfall.....
aber.... da MUSS man sich wohl täuschen.....oder eben ein gaaaanz Rechter sein.....

 

21711 Postings, 4056 Tage AnanasHat der Papst den Verstand verloren?

 
  
    #20807
24.04.17 10:29
Ich bin von  diesem Papst ja schon einiges gewohnt, aber jetzt scheint er völlig den Verstand verloren zu haben. Ich glaube ich falle vom Glauben ab, denn diese Äußerung ist knüppelhart!

?Papst Franziskus hat die Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern verglichen. Mit Blick auf die Lage einiger griechischen Inseln, wie beispielsweise Lesbos, sagte er: ?Viele Flüchtlingslager sind Konzentrationslager ? wegen der Menge an Menschen darin.??

Hat der Papst noch nie eine Jugendherberge oder eine Bundeswehrkaserne von innen gesehen? Auch hier gibt es jede Menge Menschen darin.
Der links populistische Unfug, den Bergoglio von sich gibt, ist doch nicht mehr zu ertragen. Was für ein unerträglicher Schwätzer ist dieser Papst.
Nein, Flüchtlingslager sind nicht mit Auschwitz zu vergleichen.

Aus folgenden Gründen:

1. Niemand wird gegen seinen Willen festgehalten.
2. Niemand wird vergast.
3. Medizinische Experimente inklusive das Herbeiführen von tödlichen Krankheiten zu Studienzwecken oder Operationen Gesunder ohne Narkose zu Studienzwecken, Autopsien gesunder Lebender ohne Betäubung zu Studienzwecken werden nicht durchgeführt.
4. Niemand wird zu Tode gehungert.
5. Niemand wird totgeschlagen.
6. Niemand wird aufgeknüpft.
7. Niemand wird gefoltert.

Zitat:

Flüchtlinge: Papst vergleicht Flüchtlingslager mit KZ
Ungewöhnlich emotional hat Papst Franziskus die Flüchtlingspolitik der EU kritisiert. Überfüllte Lager auf griechischen Inseln glichen Konzentrationslagern.

http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-04/...slager-konzentrationslager
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

1684 Postings, 2243 Tage stefan1977Droht jetzt auch noch Dummheit im eigenen Land?

 
  
    #20808
24.04.17 10:35
Befürworter nationalistischer Parteien machen Angst mit abstrusen Verschwörungstheorien, einseitiger Berichterstattung und sonstigen Kommentaren.


Den Vogel abgeschossen hat für mich heute aber das Bild der DDR!!!
War die kommunistische DDR besser als unser heutiger Reichtum mit etwas Multi-Kulti?

Die DDR-Bürger hatten auch keine Bananen. Bei der Tafel gibt es meistens schon.
Die DDR-Bürger wurden an der Grenze erschossen, wenn sie fliehen wollten. Wofür also Terroristen aus dem Ausland wenn man es selber erledigen kann? AFD-Wähler sind ja grundsätzlich pro Grenzschützen!
Die Autos der DDR sprechen für sich.
Die DDR-Bürger wurde von der Stasi bespitzelt. Ich bin mir sicher, dass viele AFD-Wähler hervorragende Staatsdiener wären, die jeden mit freier Meinung verpfeifen. Daher kann ich diese Meinung gut verstehen.
Der arme Honecker hat sich wohl deutlich stärker bereichert, als es ein Politiker im Westen sich überhaupt trauen würde.
usw. usw. usw.


Ich kann dieses rumgeheule überhaupt nicht verstehen. Jedem Hartz-IV-Empfänger geht es heute besser als es jedem Arbeitnehmer vor 30-40 Jahren ging.
Die Lösungen von Nationalisten sind hingegen nur Populismus und führen Staaten immer in die Armut.


Aber einige AFD-Anhänger des rechten Lagers würden sicherlich lieber in Nordkorea Kim Jong den Hintern Küssen als im deutlich reicheren aber "leider" freien Südkorea zu leben...  

1748 Postings, 2354 Tage tobiravemoment mal! Der Papst ist eine einzigartige

 
  
    #20809
24.04.17 10:36
Institution.

Er ist unfehlbar, weil ich nicht direkt ein Mensch. Er steht auf einer Stufe zwischen Mensch und Gottheit. SOgar Merkel hatte seinerseits den Pontifex Maximus in Gestalt von Ratziger kritisieren wollen. Das Erschrecken, was der Papst zum Ausdruck brachte, konnte sie nicht verstehen.

Es war ein Erschrecken wie man mit dem Amt des Papstes sich erdreistet um zu gehen. Merkel muss nicht glauben, aber wenn sie sich einladen lässt und freundlich quatscht muss man zumindest vdie Grundlagen der Glaubens respektieren!    

1748 Postings, 2354 Tage tobiraveMan will keine Nationalisten wählen!

 
  
    #20810
1
24.04.17 10:44
Es ist nicht das Ziel der AfD Wähler , dass man eine nationlistische Partei an der Macht möchte.

Das vorrangige Ziel ist es endlcih den WIllen der Deutschen Bürger um zu setzen! Es ist doch erschreckend wie genau gegensätzlich die aktuelle Politik in Bezug auf die Volksmeinung benimmt!

Damit einher geht auch ein Vorrang der Deutschen Bürger, vor irgendwelchen Migranten. Frage mich immer noch was diese Unverschämtheit soll, dass man über 550.000 Asylbewerber, die abgelehnt wurden, über Jahre hier mit Hartz4 versorgt!
Wer zu Unrecht in dieses Land bekommt die volle Unterstützung, das ist die Konsequenz wofür CDU und SPD, die Politik und die Verwaltung verantwortlich sind!

Wenn es diese unnötige Unterstützung nicht geben würde, wären längst viele wieder zu hause.....
Und wenn man sich den anderen Europäischen Staaten  bei den Hilfeleistungen anpassen würde, wären nie soviel gekommen und man hätte nie diese Schwierigkeiten gehabt,.. diese Entzweiung bei den eigenen Bürgern und innerhalb der EU.  

3114 Postings, 4219 Tage AriaariDer neue Kalte Krieg

 
  
    #20811
2
24.04.17 11:03
offenbart sich in diesen Zahlen

Eine Straße wird gebaut um nicht darauf zu fahren ... oder
Ein Haus wird gebaut um nicht darin zu wohnen ... oder
Ein Auto wird gebaut um nicht damit zu fahren ... oder
Ein Kuchen wird gebacken um ihn nicht zu essen ...

Aha !

1,7 Billionen Dollar haben Staaten weltweit 2016 für Waffen ausgegeben, erstmals gab auch Amerika wieder mehr aus. Die Etats dürften weiter steigen, wenn sich die Nato-Staaten an die Regeln halten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article163934636/...diesen-Zahlen.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
831 | 832 | 833 | 833  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Evernote, keinMitleid, Grinch, Katjuscha, ko_bolt, peg1986, Talisker, XL___
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BASFBASF11
Apple Inc.865985
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Nordex AGA0D655
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
BayerBAY001