Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 12 211
Talk 9 144
Börse 2 53
Rohstoffe 2 17
Hot-Stocks 1 14

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 270
neuester Beitrag: 17.07.14 09:55
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 6727
neuester Beitrag: 17.07.14 09:55 von: allavista Leser gesamt: 422652
davon Heute: 43
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 | 270  Weiter  

6123 Postings, 3257 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
22
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 | 270  Weiter  
6701 Postings ausgeblendet.

15519 Postings, 5131 Tage Robinnach dem

 
  
    #6703
07.07.14 09:26
Kursanstieg , wird die Aktie die große Unterstützung bei Euro 16,70 - 16,80 wohl nochmal testen.  

1194 Postings, 1880 Tage AngelaFerkelInterview mit Dr,Trier

 
  
    #6704
7
07.07.14 11:58

...eine echte Perle ins Portfolio bekommen haben."

...kann keiner unserer Wettbewerber auch nur annähernd realisieren."

...mit dem Vorsprung der am Markt ganz klar existiert"

Und das ganze wieder mal völlig "ähh"-frei. Ein Ohrenschmaus. Hier macht nicht nur die Kursentwicklung Spaß, sonden auch das Hören der Interviews.

http://www.brn-ag.de/beitrag.php?bid=26938  

69405 Postings, 5246 Tage KatjuschaRobin, wann denn?

 
  
    #6705
07.07.14 12:33

1194 Postings, 1880 Tage AngelaFerkelKat

 
  
    #6706
07.07.14 12:34

Nach dem Split natürlich.

 

6123 Postings, 3257 Tage ScansoftRobin, der

 
  
    #6707
07.07.14 14:09
Charttechnikfuchs hat sich wahrscheinlich verschrieben. Er meinte Test der 18,70 - 18,80, womit er mal wieder Recht hatte.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

235 Postings, 1191 Tage 19MajorTom68softing ist und bleibt...

 
  
    #6708
07.07.14 18:46
meine Lieblingsaktie.

Heute habe ich allerdings ca. 10% meiner Softing Anteile verkauft und dafür USU Software gekauft.

Ich denke, USU verspricht kurzfristig auch gutes Kurspotential.


Liebe Grüße

Thomas  

69405 Postings, 5246 Tage Katjuschahatte mir USU kürzlich auch schon mal

 
  
    #6709
07.07.14 18:58
angeschaut, aber ist mir irgendwie zu teuer. Oder überblicke ich da die Story mal wieder nicht?

KGV bei 23-24
EV/Ebit bei 18-19
KBV bei 2,5

Der Vorstand möchte im Jahr 2017 allerdings den Umsatz um 50% auf 100 Mio € bei einer Ebit-marge von mindestens 15% steigern. Dann hätte man allerdings immernoch eine Ebit Multiple von 9 und wäre damit in etwa so bewertet wie Softing oder GFT bereits für 2014.

Insofern, wieso USU?  

235 Postings, 1191 Tage 19MajorTom68softing ist gut gelaufen.....

 
  
    #6710
07.07.14 19:55
Und der Depotanteil von Softing ist relativ hoch. (25%)
USU kommt von 15.50 und steht jetzt auf ca, 13,-. Die 38 Tage-Linie wurde von Oben durchbrochen und ich denke, dass der Kurseinbruch kurzfristig wieder aufgeholt wird.

KURZUM:

Ich glaube eher, dass USU in einer Woche wieder auf 14,- ist, als dass Softing auf 19, 50Euro steht.
Insbesondere habe etwas Angst vor dem Softing Quartalsbericht.

Weitere softing anteile verkaufe ich sicher nicht. Softing habe ich nur noch im Langfristdepot mit einem realen Einstiegskuts von 8,-

Liebe Grüße

Thomas

 

63 Postings, 632 Tage ValuefanUSU...

 
  
    #6711
08.07.14 10:11
... wird in 2015 ca. 1 EUR Gewinn pro Aktie erzielen. So zumindest Schätzung H & A (andere laufen bei 0,85 EUR aus). Das wäre ein aktuelles KGV von gut 13. Eine Überlegung wert bei dem Wachstum. Kurse von 16 EUR haben vor einigen Wochen aber schon die Entwicklung vorweggenommen. Dennoch will ich hier keine Werbung für USU machen, wollte nur die KGV Perspektive korrekt darstellen...  

69405 Postings, 5246 Tage Katjuschaalso ich hab die Konsensschätzungen genommen

 
  
    #6712
1
08.07.14 10:15
1 € EPS ist für mich schwer nachvollziehbar bei USU, aber okay, wenn das hinkommt, wäre es eine Überlegung wert.

Trotzdem sind Softing und GFT deutlich günstiger bewertet. Und hat Softing potenziell weniger Wachstum in den nächsten 2-3 Jahren zu bieten?  

1119 Postings, 2886 Tage allavistaKleines Produktupdate im Bereich IA

 
  
    #6713
08.07.14 10:19
für den Profitester mit Funktionen des übernommenen Trebing + Himstedt Industrial Communication Produktportfolios. Mit den neuen Releases,  wird die Technologie- und Marktführerschaft der Produkte unter dem neuen Eigentümer weiter ausgebaut.

Schnelle Produktintegration. Denke die ersten beiden Aquisen, sind Produktseitig schón weitesgehend integriert, so das man sich voll auf OLDI konzentrieren kann.  

63 Postings, 632 Tage Valuefan@Katjuscha

 
  
    #6714
08.07.14 11:34
Das kann ich nachvollziehen. Softing und GfT sind bei ähnlicher Wachstumsperspektive deutlich günstiger bewertet. USU ist trotz der Perspektive 2015-2017 deutlich teuerer...  

11 Postings, 490 Tage SoftIntel und Samsung vernetzen den Alltag

 
  
    #6715
1
08.07.14 18:16
Intel und Samsung vernetzen den Alltag

Die Elektronik-Schwergewichte Intel und Samsung tun sich zusammen, um einen Standard für das Internet der Dinge durchzusetzen. Zusammen mit dem PC-Hersteller Dell und zwei Halbleiter-Spezialisten bildeten sie das Open Interconnect Consortium, das eine einheitliche Basis für die Vernetzung von Milliarden Geräten schaffen soll. Ziel sei ein Austausch von Informationen unabhängig von der Art des Gerätes oder des Anbieters, kündigte die neue Organisation am Dienstag an.

In den kommenden Jahren wird mit einer explosionsartigen Entwicklung bei der Vernetzung von Alltagstechnik gerechnet. Der Mobilfunk-Ausrüster Ericsson erwartet 50 Milliarden verbundene Geräte zum Jahr 2020, später könnten es einige hundert Milliarden sein. Derzeit fehlt es noch an übergreifenden Standards zum Datenaustausch, so dass Geräte verschiedener Anbieter oder aus unterschiedlichen Bereichen oft keine Informationen untereinander austauschen können.

Das neue Konsortium ist nicht der erste Versuch, einen Standard durchzusetzen. So hatten sich bereits der Chiphersteller Qualcomm und der Elektronik-Hersteller LG zusammengetan, um ein Protokoll mit dem Namen AllJoyn zu etablieren. Diese Allianz mit dem Namen AllSeen wird bereits unter anderem vom Windows-Riesen Microsoft und dem Netztechnik-Spezialisten Cisco unterstützt.

Doch Intel als weltgrößter Chipkonzern und Samsung als Anbieter einer breiten Produktpalette von Smartphones bis hin zu allen Arten von Hausgeräten haben viel Marktmacht. Intel-Manager Imad N. Sousou sagte der "New York Times", die Partner hätten sich das AllSeen-Konsortium angesehen, sich dann aber doch entschieden, eine eigene Gruppe einzurichten. Mit ersten Produkten sei im kommenden Jahr zu rechnen.

Daneben gibt es weitere Anstrengungen für einheitliche Formate. In Deutschland will die Initiative EEBus Standards an der Schnittstelle zwischen verbundener Haustechnik und intelligenten Stromnetzen schaffen. Intel war im Frühjahr auch dieser Gruppe beigetreten. Zugleich arbeiten Apple und Google an eigenen Plattformen für die Steuerung vernetzter Haustechnik. Apples HomeKit soll im Herbst kompatible Geräte über iPhone und iPad bedienbar machen. Bei Google spielen die teuer dazugekauften Nest-Thermostate und -Rauchmelder eine Schlüsselrolle - sie sollen sich unter anderem mit Autos und Lichttechnik verbinden.
 

621 Postings, 3429 Tage langen1Teil 2 des Interviews..

 
  
    #6716
2
09.07.14 10:03
Gruß
Langen1  

219 Postings, 5345 Tage NetfoxWas haltet Ihr denn von diesem Interview?

 
  
    #6717
09.07.14 21:05
Nach Triers Aussagen zu urteilen werden die Q2- und Q3-Zahlen (vorsichtig ausgedrückt) ziemlich erklärungsbedürftig sein. Zwar gibt er im Interview schon Erklärungen, aber zur "gewohnten Profitabilität" wird es erst nach Verarbeitung der Einmaleffekte kommen- wohl erst 2015. Trier gibt für 2015 einen Umsatz von 80 Mio € und bereits 2016 bis 2017 100 Mio€ (dann wohl wieder bei "gewohnter Profitabilität") vor. Börse handelt zwar die Zukunft, aber wird der Markt diese Zukunft jetzt schon mit weiter steigenden Kursen honorieren? Untergrenze wird wohl der KE-Kurs bei 16,80€ sein- aber nach oben ist der Kurs für mich bis zu den Zahlen Q1 2015 mit großen Fragezeichen versehen.
Zumindest gibt es keine weiteren Aquisitionsambitionen- und somit wohl vorerst auch keine weiteren KEs mehr.

Bye Netfox  

1768 Postings, 1849 Tage ExcessCashSollte die Integration

 
  
    #6718
09.07.14 22:12
ohne große Probleme gelingen, könnten 2016 gut 100 Mio Umsatz sowie ca 1,50 eps drin sein. Zu den genannten 80 Mio in 2015 kommt ja noch das geplante organische Wachstum, so mein Verständnis... Wenn Softing immer mal wieder KGV 20 streift, dann ist für den Kurs schon noch Luft.
Aber wie früher schon gesagt: Ist noch ein langer Weg zu gehen. Mit sehr viel weiterem (Kurs-)Vorschuss rechne ich kfr. nicht.

Sodenkichmir und bleibdabei

18,05

 

15519 Postings, 5131 Tage Robingroße Unterstützung

 
  
    #6719
10.07.14 09:33
bei Euro 16,60  - 16,70  

1194 Postings, 1880 Tage AngelaFerkelNetfox

 
  
    #6720
1
10.07.14 09:33
Das was er im Interview geäußert hat, dürfte er den Investoren die bei der KE zu 16,80 eingestiegen sind, auch erläutert haben.
Da die KE mehrfach überzeichnet war, hat er zumindest die Instis davon überzeugen können dass die Aussichten so gut sind, zukünftig (weit) höhere Kurse zu sehen.

Bei der OLDI-Integration kann Dr.Trier nun beweisen dass er sein hohes Gehalt wirklich wert ist. Denn an der Übernahme und Integration von amerikanischen Firmen haben sich schon viele die Finger verbrannt.

Da Dr.Trier nicht ein "dahergelaufener Daimlermanager mit Fusionsgrößenwahn" ist, sondern größter Teilhaber Softings, und da sich die Übernahme sehr lange hingezogen hat und somit kein überhasteter Schnellschuss war, gehe ich davon aus dass sich die OLDI-Story für die Aktionäre positiv auswirken wird.

Sollte sich Softing bei amerikanischen Investoren zukünftig einen (starken) Namen machen können, dürfte das von EC angesprochene KGV von 20 nicht die Marke sein die man ab und an streift, sondern Normalität.

Im Bereich 16,80 sollte nun ein Betonboden eingezogen sein. Ob der Kurs die vom Vorstand gemachte Ansage von deutlich über 20 Euro bis Jahresende erreichen wird - schau mer ma.

 

69405 Postings, 5246 Tage Katjuschaschöner Retest heute der alten Hochs

 
  
    #6721
1
10.07.14 11:24
 
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
chart_free_softing.png

3 Postings, 21 Tage netzadlerfidelity investments

 
  
    #6722
1
11.07.14 07:53
herzlich willkommen an bord,

na dann leinen los, richtung norden  

1119 Postings, 2886 Tage allavistaSchönes Interview im Aktionär

 
  
    #6723
2
15.07.14 20:50
Der Chart passt absolut zu den Kernaussagen, denke der Trendkanal wird noch ein wenig halten..

Nach erreichen der 100 Mio....Wir werden neue Ziele festlegen und mit deren Realisierung beginnen, was dann auch wieder eingepreist werden wird. Wir bewegen uns in einem riesigen Markt. Auch wenn es immer wieder mal Rückschläge am Markt geben wird, ist dies über die Jahre gesehen ein Spiel mit einer nach oben offenen Skala.
 

6123 Postings, 3257 Tage ScansoftYepp,

 
  
    #6724
15.07.14 21:15
Softing ist ein eigentümergeführtes Unternehmen mit einer sehr hohen Technologiekompetenz, was zudem noch in zwei absoluten Wachstumsmärkten operiert. Solch ein Unternehmen kann nur jeden Tag wertvoller werden. Langfristig ein klarer Nobrainer...
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

19 Postings, 15 Tage TBH1414Die Strategie von Softing überzeugt

 
  
    #6725
1
16.07.14 00:21
2014 wird das Ergebnis von Integrationskosten belastet. Das wird mit Sicherheit zu Rücksetzern führen. Das werden dann immer wieder klasse Einstiegsgelegenheiten sein. Die Story ist absolut intakt, sowohl fundamental, als auch charttechnisch. Sollten 2016 wirklich die 100Mio. geknackt und das bei einer Marge von 15%, dann werden wir noch sehr viel Spaß mit dieser Aktie haben. Aber damit wird sich der Vorstand noch nicht zufrieden geben, wie er im Interview mit "Der Aktionär" erklärt. http://www.deraktionaer.de/aktie/...e-investoren-greifen-zu-72910.htm  

5150 Postings, 1212 Tage crunch time@ TBH1414

 
  
    #6726
16.07.14 14:07

Das 2014 aquisitionsbedingte Integrationskosten einmalig anfallen wurde schon mehrfach in den letzten Monaten kommuniziert von Softing und kann sich jeder auch selber denken, da generell mit Aqusitonen bestimmte Kosten einhergehen. Selbst die Investoren die jüngst die KE mirgemacht haben bei 16,80 waren sich dessen voll bewußt. An der Börse wird Zukunft gehandelt. Von daher sollte vom Standpunkt Mitte 2014 inzwischen wichtiger sein was 2015 oder 2016 passieren wird. Und da klangen die jüngsten Aussagen weiterhin solide. ( CEO Trier:"...Dieses Jahr wird aufgrund der diversen Einmalkosten davon nach unten abweichen. Grundsätzlich ist unser mittelfristiges Ziel unverändert eine Annäherung an eine EBIT-Marge im Bereich von 15 Prozent. Von 2015 an sollten wir wieder zweistellige Margen bieten können. Hinzu kommen Skaleneffekte, die den Weg in Richtung 15 Prozent weiter verstärken werden..." ). Von daher rechne ich nicht damit, daß der Kapitalmarkt wegen der Integrationskosten sich wuschig machen läßt. Aber es könnten natürlich unabhängig von den Integrationskosten  mal Rücksetzer kommen aus anderen Gründen. Um die 17,20/30 sollte aber erstmal jetzt eine gute horizontale Unterstützung liegen. Sollte die Marke nicht halten wäre der jüngste KE-Kurs von 16,80 und die SMA200 im Auge zu behalten. Sollte der Kurs nochmal an diese Durchschnittslinie ranlaufen ohne negative Firmennews im Rücken, dann wäre ein Kauf um diese Region herum wohl kein schlechter Gedanke. Allerdings hoffe ich mal damit läßt man sich erstmal wieder etwas Zeit und kümmert sich lieber weiter um Kurse jenseits von 18+x ;)

 
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_softing.png

1119 Postings, 2886 Tage allavistaHomepage Softing, im neuen Look

 
  
    #6727
17.07.14 09:55
modern, übersichtlich, gut gelungen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
268 | 269 | 270 | 270  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben