Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 148 1186
Talk 83 832
Börse 53 265
Rohstoffe 19 93
Hot-Stocks 12 89

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 319
neuester Beitrag: 30.07.15 23:08
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 7958
neuester Beitrag: 30.07.15 23:08 von: allavista Leser gesamt: 637050
davon Heute: 180
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
317 | 318 | 319 | 319  Weiter  

7974 Postings, 3629 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
25
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
317 | 318 | 319 | 319  Weiter  
7932 Postings ausgeblendet.

7974 Postings, 3629 Tage Scansoft@raymond

 
  
    #7934
17.07.15 11:25
bitte bleib sachlich, sonst werde ich dich hier sperren.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7932 - Vergütungsbericht Softing AG 2013

 
  
    #7935
17.07.15 12:02

auszug:

11. Vorstand
Dem Vorstand der Softing AG gehören die folgenden Herren an:
Herr Dr.-Ing. Dr. rer. oec. Wolfgang Trier, München, Vorstandsvorsitzender
Herr Maximilian Prinz zu Hohenlohe-Waldenburg, Pfaffenhofen, Vorstand Finanzen und Personal
Die Bezüge des Vorstands betragen TEUR 2.602 (Vj. TEUR 2.385). Davon entfallen etwa ein Drittel auf feste und zwei Drittel auf variable Bezüge. Gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung vom 09. Mai 2012 unterbleibt die individualisierte Offenlegung der Vorstandsbezüge. Bei den Bezügen des Vorstands handelt es sich ausschließlich um kurzfristig fällige Leistungen. Zudem wurde ein Dienstzeitaufwand in Höhe von TEUR 94 (Vj. TEUR 65) erfasst.
Die Vorstände bekleiden zugleich die zentralen Schlüsselpositionen des Unternehmens.
Einem Vorstand wurde im Jahr 2007 ein mit 4,1 % verzinstes endfälliges Darlehen gewährt. Der darauf angefallene Zins beträgt im Jahr 2013 TEUR 20 (Vj. TEUR 36).Das Darlehen wurde im Jahr 2013 getilgt.
Im Vorjahr bestand es in Höhe von 695 TEUR.

 

77091 Postings, 5618 Tage Katjuschasag mal, ist es dein Hobby

 
  
    #7936
17.07.15 12:09
in hunderten Threads irgendwas reinzukopieren?

Willst du irgendwelche Orden oder Belobigungen für das Reinkopieren von allseits bekannten Fakten?

Ist ja nicht nur hier so. Ich kenne dich gar nicht anders. Selbstständige Analysen Fehlanzeige. Stattdessen Reinkopieren von Gesetzestexten aus dem Aktiengesetzt, von Auszügen aus Finanzberichten oder unabhängigen Portalen, und von Kapitalflussrechnungen vorzugsweise auf Quartalsbasis.

Also entweder du wirst dafür bezahlt oder du denkst, alle anderen User wären selbst zu blöd diese Fakten zu recherchieren. Ich vermute Letzteres.
Nur dumm, dass all diese Fakten meistens schon vor deinem Auftauchen in den Threads diskutiert wurden.  

273 Postings, 515 Tage Gartenbänkerthreads sind geduldig....user eher weniger

 
  
    #7937
17.07.15 12:34

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7936 - noch eine vorschrift: § 87 AktG ...

 
  
    #7938
17.07.15 13:41

... die du dir ansehen könntest, um besser zu verstehen, was ich meine

die aufsichtsratsvergütung ist bei Softing zwar auf maximal (für den gesamten aufsichtsrat) €200.000 je geschäftsjahr begrenzt, reicht aber als hübsches zubrot für ggf. willfährige aufsichtsräte 

 

7202 Postings, 1584 Tage crunch timeTimes&Sales waren ja echt lustig vorhin

 
  
    #7939
17.07.15 14:13
entweder vierstellige oder niedrige einstellige Stückzahlen kaufen ist heute wohl das Motto auf Xetra  ;) Jemand eine Erklärung für die Gaga-Order zwischen 12:30 und 13:00. Wobei scheinbar auch jetzt die Gaga-Order zwischen 2-5 Stk noch immer nicht abschließend vorbei sind...  
Angehängte Grafik:
unbenanztrznt.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
unbenanztrznt.png

534 Postings, 809 Tage hzengerGehälter

 
  
    #7940
3
17.07.15 14:39
Die Sache mit der individuellen Offenlegung der Vorstandsgehälter gerade jetzt aufzubringen, ist ja ohnehin ziemlich fehl am Platz.

Bis der neue CFO kam, bestand der Softing Vorstand zuletzt aus genau einer Person. Anhand der Geschäftsberichte 2013-2015 lässt sich also recht genau eruieren, wie viel der Gesamtausgaben auf Herrn Trier entfallen.

Das Problem ist hier sicher nicht die fehlende Auseinanderdröselung, sondern wenn überhaupt nur die Gesamthöhe, und die ist für jeden klar ersichtlich.  

374 Postings, 2510 Tage pinktrainer@ crunch time

 
  
    #7941
1
17.07.15 15:04
Für mich sieht das so aus, als ob da jemand sein automatisches Kauf/Verkaufprogramm falsch eingestellt hat. Zwischen den einzelnen Käufen liegen ja oft nur Sekunden.  

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7940 - der aufsichtsrat legt keinen wert ...

 
  
    #7942
2
17.07.15 16:35

... auf einen "vertikalen" vergütungsvergleich der vorstandsbezüge und erklärt damit "vorsorglich" eine abweichung von ziff. 4.2.2. Absatz 2 Satz 3 des Deutschen Corporate Governance Kodex***, http://investor.softing.com/de/...overnance/erklaerung-289-a-hgb.html  (unter ziff 1 c)

das machen allerdings viele kleine publikumsgesellschaften so

***danach soll der Aufsichtsrat das Verhältnis der Vorstandsvergütung zur Vergütung des oberen Führungskreises und der Belegschaft insgesamt auch in der zeitlichen Entwicklung berücksichtigen, wobei der Aufsichtsrat für den Vergleich festlegt, wie der obere Führungskreis und die relevante Belegschaft abzugrenzen sind,  http://www.dcgk.de/de/kodex/aktuelle-fassung/vorstand.html

andererseits hat Softing pensionsrückstellungen für vorstände gebildet (drei ehemalige und ein aktiver), die zum 31.12.2014 mit €4,836mio dotiert sind und nach saldierung mit der teilweisen (teueren !) Rückdeckungsversicherung (€2,675mio) mit lediglich €2,161mio in der konzernbilanz ausgewiesen sind  (geschäftsbericht, seiten 74, 37, http://investor.softing.com/fileadmin/sof-files/...bericht_2014_d.pdf  )

 

1505 Postings, 3258 Tage allavistaSo, das war doch mal ein ansprechender

 
  
    #7943
17.07.15 20:24
Wochenausklang. So kanns weitergehn. Denke die Nebenwerte, werden nach einer vorläufigen Lösung der Griechenlandthematik, am positivsten reagieren. Bei den Privatanlegern, war die Angst doch am größten.

Die nächste Zeit, könnte auch so manche Goldposition aufgelöst werden und wieder Ihren Weg an den Aktienmarkt finden.

Der nächste große Trend ist Industrie 4.0 und Softing ist da mittendrin.

Dieses Jahr dürfts operativ noch zäh sein.  

374 Postings, 2510 Tage pinktrainerDer Iran wird wohl demächst seine Ölproduktion

 
  
    #7944
1
17.07.15 20:48
wieder ankurbeln, sowie das Embargo aufgehoben wird. Nach der langen Zeit gibts da einiges zu modernisieren. Bei den traditionell guten Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland wäre das eine gute Chance für Softing dieses Segment wieder zu beleben.  

534 Postings, 809 Tage hzenger@Raymond

 
  
    #7945
3
18.07.15 02:07
Dass das Gehalt von Herrn Trier sehr hoch ist, ist ja nun keine Neuigkeit. Die Pensionszusagen sind da nur der kleinere Teil. Die konkrete Gehaltsformel ist unklar, da insbesondere die variablen Gehaltskomponenten zuletzt doch überraschend hoch waren. Das Gehalt steht momentan jedenfalls in keinem normalen Verhältnis zu den Profiten.

Das ist aber nun wirklich keine Neuigkeit. Was genau willst Du uns mit dieser Geschäftsberichtskopiererei sagen? Dass das Gehalt inkl. Pensionszusagen hoch ist? Ist, glaube ich, weithin bekannt.

Grundsätzlich bin ich als Teileigner eines Unternehmens auch gerne bereit zu akzeptieren, dass außerordentliche Leistung eines CEOs auch außerordentlich bezahlt werden sollte. Der Mehrwert einer guten Führungskraft ist einfach extrem groß und Herr Trier ist da zunächst in Vorleistung getreten. Allerdings muss sich Herr Trier perspektivisch auch ganz sicher an den eigenen Maßstäben messen lassen. Insbesondere fordert er selbst das Leistungsprinzip immer gerne und lautstark ein. Das ist ok. Aber dann ist im Umkehrschluss auch klar, dass das Nettoergebnis des Unternehmens in einem vernünftigen Verhältnis zum Gehalt stehen muss (und umgekehrt).

Momentan ist diese Relation doch recht stark aus der Balance geraten. Aufgrund der herausragenden Leistungen von Herrn Trier gebe ich ihm persönlich aber zunächst gerne den "benefit of the doubt". Klar ist aber auch: perspektivisch muss entweder der Gewinn signifikant rauf oder das Gehalt runter. Sonst hat das mit pay for performance nichts zu tun.  

4249 Postings, 2353 Tage Dicki1Löschung

 
  
    #7946
18.07.15 11:05

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.07.15 13:24
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Off-Topic - Werbung für threadfremde Aktie. Es steht eine 60-tägige Sperre in Anlehnung an eine entsprechende Moderation mit Sperre vom 02.03.15 aus.

 

1505 Postings, 3258 Tage allavistaDicki, bist ja immer noch in First Sensor

 
  
    #7947
18.07.15 11:43
investiert. Der Laden ist zu träge und hat noch ordentlich Schulden.

Aber bitte Dein Spam, nicht hier im Softingthread abladen.

Softing ist übrigends ziemlich langweilig, ein Einstieg lohnt also nicht.  

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7945 - bin durchaus deiner meinung ...

 
  
    #7948
18.07.15 12:09

in zahlen:
ein halb so hohes gehalt des "unternehmenslenkers" Dr.Dr.Thiel (geschätzt: mindestens €1,8mio im "schlechten" jahr 2014) hätte --nach steuern-- das nettoergebnis des Softing-konzerns 2014 um rd. €0,10 je aktie verbessert
Softing hat ein 2014er-kgv von 23,5 (€13,62/€0,58); theoretisch und rein rechnerisch würde der börsenkurs bei halbem gehalt Triers um €2,30 höher stehen 

das mag eine milchmädchenrechnung sein, aber die aktie würde vielleicht nicht (wie jetzt) auf dem stand von oktober 2014 dümpeln

den Dr.Dr.Trier, dem eine gesunde selbstbedienungsmentalität nicht fremd ist, muss das nicht stören: er denkt als hauptbeteiligter der Softing AG (Trier Familienstiftung, Trier Asset Management GmbH, Trier Vermögensverwaltung GmbH&CoKG) in langfristigen zeiträumen
Trier ist nutznießer einer für ihn reservierten pensionsrückstellung über €1,570mio und hat anspruch auf zwei jahresgehälter, falls ihm ein dritter mit mindestens 1,61mio aktien (rd. 24%) den einfluss auf das unternehmen streitig macht (seite 34 unter ziff. 10 und seite 93 des geschäftsberichts 2014)

​  

534 Postings, 809 Tage hzengerTrier

 
  
    #7949
18.07.15 13:21
Raymond: OK. Du stellst es jedoch so dar, als gäbe es hier einen gut laufenden Laden und dann kommt Trier und nimmt ihn in Selbstbedienungsmentalität aus. Das verdreht in meinen Augen die Tatsachen, denn Herr Trier hat Softing erst zu dem gemacht, was es heute ist.

Zu dem Golden Parachute: ja, den gibt es. Aus dem gleichen Grund hat Trier auch einen so hohen Anteil am Unternehmen. Meinem Verständnis nach waren beide Maßnahmen nicht zuletzt darauf ausgerichtet, eine Übernahme zu erschweren.

Solche Maßnahmen sind immer etwas zweischneidig, weil klar ist, dass der Vorstand immer gewinnt--die Aktionäre aber nicht unbedingt. Problematisch sind solche Konstellationen bei anderen Unternehmen in der Vergangenheit gerade dann gewesen, wenn eine Übernahme eigentlich großen Wert für die Aktionäre geschaffen hätte, der Vorstand aber durch diese Maßnahmen weiter das Unternehmen wie ein König den Hofstaat führen konnte. Aktionäre verlieren in solchen Konstellationen dann so oder so: entweder die sinnvolle Übernahme wird abgewendet (zum Schaden des Unternehmenswertes) oder sie findet statt, allerdings um den Preis hoher Abfindungen und unter den Umständen, die Poison Pills nun mal mit sich bringen.

Allerdings sehe ich diese Konstellation bei Softing so nicht. Man sollte nicht vergessen, dass die hervorragende Unternehmensentwicklung hier ganz überwiegend auf Herrn Trier zurückzuführen ist. Dass Herr Trier dies mit großem persönlichen Engagement über die Jahre so gut umsetzen konnte, hat nicht zuletzt damit zu tun, dass die Strukturen bei Softing ihm ein ungestörtes Arbeiten und Entwickeln des Unternehmens erlauben. Ich denke man muss konstatieren, dass die Machtfülle (gestützt durch den privaten Anteilsbesitz und die Poison Pills/Golden Parachutes) letztlich klar zum Wohl der Aktionäre war.

Ich sehe daher die Punkte, die Du aufwirfst in einem deutlich positiveren Licht. Allerdings stimme ich Dir zu, dass vergangener Erfolg nicht zu allem berechtigt, was einem persönlich gerade passt. Vor dem Hintergrund, dass Herr Trier ja auch massiv selbst am Unternehmensgewinn durch seinen Aktienbesitz profitiert, erschiene es mir daher angemessen, dass bei einer Neuverhandlung der Vorstandsgehälter die Relation zwischen Gehalt und Unternehmensgewinn wieder auf ein übliches Maß gebracht wird. Herr Trier sollte es sich aufgrund seiner signifikanten eigenen Beteiligung am Unternehmen da halt auch leisten können, beim Gehalt alle Zweifel auszuschließen. Man sollte ja nun auch vermuten, dass Herr Trier finanziell aus dem gröbsten raus ist.

Ein positives Beispiel bei diesem Thema ist sicherlich Warren Buffett, der relativ früh entschlossen hat, sein Geld mit Berkshire aus dem Anteilsbesitz zu machen und jegliche Diskussion über die Angemessenheit seines Gehalts durch eine Fixvergütung von 100,000 $ im Keim zu ersticken.

Siehe z.B. die jüngste Diskussion hier aus einem Bloomberg Artikel (Quelle: http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-03-13/...-100-000-salary)

Buffett, 84, stuck with a $100,000 salary in 2014, as he has for decades, his Omaha, Nebraska-based company said in a regulatory filing Friday. On Feb. 28, in his annual letter, he said the next CEO needs to avoid being greedy.

“He can’t help but earn money far in excess of any possible need for it,” wrote Buffett, who is also chairman. “But it’s important that neither ego nor avarice motivate him to reach for pay matching his most lavishly compensated peers, even if his achievements far exceed theirs.”  

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7949 - für einen schnöden privatinvestor ...

 
  
    #7950
1
18.07.15 17:09

... besteht der "verdienst" des doppeldoktors darin, dass er den börsenkurs auf immer höhere kgv-multiples getrieben hat: von 8 auf über 20, siehe http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Softing
der gewinn je aktie hat nur 2011 einen sprung gemacht:

Softing AG20102011201220132014
Ergebnis je Aktie0,190,570,590,690,58

ein fälschlich W. Buffett zugeschriebens zitat lautet: "Go for a business that any idiot can run – because sooner or later, any idiot is probably going to run it." (Peter Lynch)


 

534 Postings, 809 Tage hzengerSofting

 
  
    #7951
1
19.07.15 03:30
Deine Aufstellung weist eine durchschnittliche EPS-Wachstumsrate von mehr als 30% pro Jahr auf. Das hätte mir persönlich als Investor auch ohne jeden KGV-Anstieg gereicht. Dir wär's offenbar lieber, wenn die 30% linear gewesen wären und nicht konkav. Du solltest daher wahrscheinlich nicht in Softing investieren, weil das Unternehmen diesen Anspruch mit ziemlicher Sicherheit auch in Zukunft nicht erfüllen wird.  

7202 Postings, 1584 Tage crunch timemal schauen, ob es Anschlußkäufe geben wird

 
  
    #7952
2
19.07.15 17:58

Ich bin jetzt mal gespannt was aus dieser sehr heftigen Aufwärtsbewegung vom Freitag die kommenden Tage weiter werden wird. Gab ja keine Neuigkeit (die für alle sichtbar wäre) die den Schub ausgelöst hat. Jedenfalls dürfte der Sprung über die horizontale Widerstandsregion bei ca. 13? manchen technisch interessierten Anleger auch noch angelockt haben. Allerdings ist man dann auch schon schnell wieder an der nächsthöheren horizontalen Widerstandsregion angekommen und leicht nach unten von dort auch wieder zurückgeprallt. Gleichzeitig kam man an der schwarzen Aufw.trendlinie jetzt an, die man Anfang Juni nach unten durchbrochen hatte. Auch an dem Punkt ist man am Freitag wieder nach unten abgeprallt. Insofern ist es bislang erstmal nur ein Pullback an diese Linie gewesen. Vor der Nase liegt zudem jetzt wieder die SMA200 bei knapp unter 14?.  Die letzten Versuche die SMA200 nachhaltig zu überwinden in den letzten Monaten ging ja jedesmal schief. Daher bin ich jetzt mal gespannt, ob da genug Anschlußkäufer die nächsten Tage noch kommen werden, die weiter versuchen die SMA200, die ehemalige Aufw.trendlinie und den horizontalen Widerstand zu überwinden. Eine Menge Holz die da gebündelt auf die Bullen wartet. Entsprechend wenig überrascht wäre ich, wenn man vielleicht erstmal versucht das Erreichte zu stabilisieren bevor man sich dann vielleicht wieder an einen weiter Schritt nach oben wagt. Schätze am Ende werden sowieso die Hj.1 Zahlen&Prognosen entscheiden wie langlebig die gegenwärtige Bewegung sein wird. Je weiter man vor den Hj.1 Zahlen kursmäßig anziehen würde, desto höher liegt dann natürlich auch wieder das Stöckchen über das Trier springen muß, um die Anleger weiter bei Laune zu halten. Solange man sich jetzt erstmal weiter über der 13? halten kann, ist erstmal auf kurze Sicht die Sache garnicht so schlecht. Richtig interessant würde es natürlich, wenn es mal gelänge in den kommenden Wochen und Monaten aus dem seit Mitte 2014 fallenden Dreieck nach oben auszubrechen ( =>https://www.tradesignalonline.com/de/lexicon/...=Das+Fallende+Dreieck ).

 
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart.png

715 Postings, 5717 Tage NetfoxJetzt wäre der richtige Zeitpunkt

 
  
    #7953
1
20.07.15 09:48
für Käufe  durch Homolka und Trier!  

7202 Postings, 1584 Tage crunch timewieder ähnliche "Spielchen" wie schon am Freitag

 
  
    #7954
20.07.15 14:21
Auch heute wieder lustige "Spielchen" bei den times & sales in den Mittagstunden, diesmal aber mit 71er und 31er Ordern anstatt dieser merkwürdigen einstelligen Reihen am Freitag ( => http://www.ariva.de/forum/...-M2M-Company-437540?page=317#jumppos7949 ).  
Angehängte Grafik:
unbenannt_softing.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
unbenannt_softing.png

534 Postings, 809 Tage hzengerSofting

 
  
    #7955
1
27.07.15 12:38
Gähn. Was für eine Langeweile hier. Der neuerliche Ölpreisverfall und das massive Kürzen von Förderprojekten durch so ziemlich alle großen Ölförderer hilft bei der Kursentwicklung leider erstmal nicht. Genausowenig die Automotive-Panik wegen der China-Nachfrage. Glaube aber nicht, dass diese beiden Faktoren besonders große Auswirkungen haben. Zu Automotive hat Herr Trier ja immer betont, dass die Nachfrage nach den Softingprodukten zunächst mal entkoppelt ist vom Automotive-Volumen. Der Ölpreis ist sicher eher ein Problem, aber das müsste im Geschäftsausblick eigentlich schon voll berücksichtigt worden sein, da der Ölpreis ja damals auch nicht höher war. Bin ja ein extrem geduldiger Investor, aber hier läuft man Gefahr einzuschlafen...  

1505 Postings, 3258 Tage allavistaNe sehr interessante News von letzter Woche

 
  
    #7956
2
27.07.15 13:32
die zeigt in welche Richtung es bei der Ölindustrie auch geht.

Ist eigentlich das Kerngebiet von Softing. Also nicht die Software zur Überwachung, aber die Geräte dahinter.

Vlt. kommt hier was, wenn ja wärs sicher sehr erklecklich. Hab Trier mal angemailt, weis aber nicht ob ich da irgendwann Antwort kriege.
 

3864 Postings, 2159 Tage Raymond_James#7956 - 'Ölindustrie Kerngebiet von Softing'

 
  
    #7957
30.07.15 22:49

das ist übertrieben; zwar ist Softing "Weltmarktführer bei Komponenten für den Austausch von Informationen in Gas- und Ölanlagen", doch schätzt der Warburg-analyst, dass nur "etwa 15 Prozent des Konzernumsatzes insgesamt auf die Öl- und Gasindustrie zurückgehen", http://www.capital.de/investment/tipp-der-woche-softing-4191.html

die aktuelle Automotive-"Panik" (oben #7955) trifft da schon eher ins schwarze

​  

1505 Postings, 3258 Tage allavistaNur das Softing nicht Zulieferer ist und an den

 
  
    #7958
1
30.07.15 23:08
Absatzzahlen hängt. Sondern in der Entwicklung und Service, was an sich recht unelastisch ist.
Selbst wenn man die Ölindustrie bestrachtet, Bsp. BP , so sieht man, daß Kostendruck (Entlassungen, streichen von Projekten) auch positive Effekte haben kann. Siehe jüngsten Auftrag, Post . Oftmals werden solche Phasen für Rationalisierungen und Effizienzsteigerungen genutzt, für die man wenns auf Hochtouren läuft, gar keine Zeit hat (bei hoher Auslastung, hat man andere Probleme).

Davon wird Softing profitieren. Das kann kurzfristig zwar mal zu vorübergehenden Denkpausen führen, wirkt in Folge meist Auftragssteigernd.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
317 | 318 | 319 | 319  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben