Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 94 26
Talk 69 19
Börse 20 6
Rohstoffe 13 4
Hot-Stocks 5 1

Umsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho)

Seite 1 von 61
neuester Beitrag: 03.07.15 12:16
eröffnet am: 30.10.09 20:20 von: JaminGottfri. Anzahl Beiträge: 1504
neuester Beitrag: 03.07.15 12:16 von: Jungster Leser gesamt: 228748
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedUmsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho)

 
  
    #1
8
30.10.09 20:20
In der Vergangenheit wurden bei Abacho immer nur die "nackten" Umsätze betrachtet, die offenen Forderungen, Forderungsverluste und Wertberichtigungen aber nicht hinzugezogen. Deshalb habe ich mir einmal die Mühe gemacht und die Umsätze der Jahre 2006, 2007 und 2008 genauer analysiert.

Quelle für Forderungen My-Hammer und Rest:
Geschäftsberichte 2006 / 2007 / 2008 (www.abacho.net)

Jahr         Forderungen My-H           Forderungen Rest
2006        581.000 ? (=63%)          338.000 ? (=37%)
2007        543.000 ? (=69%)       239.000 ? (=31%)
2008        453.000 ? (=75%)          153.000 ? (=25%)

Quelle für Forderungsverluste und Wertberichtigungen gesamt:
Geschäftsberichte 2006 / 2007 / 2008 (www.abacho.net)
Anteilige My-Hammer Forderungsverluste (Kürzel FoVl) und Wertberichtigungen (Kürzel WB) abgeleitet aus dem Anteil der My-Hammer Forderungen am Gesamtanteil

Jahr           FoVl / WB (gesamt)         Anteil My-H an FoVl / WB (abgeleitet aus Forderungen)
2006         763.000 ?                      481.000 ? (=63%)
2007         1.951.000 ?                      1.346.000 ? (=69%)
2008         1.464.000 ?                      1.098.000 ? (=75%)

My-Hammer
Jahr          Umsatz            FoVl/WB           offene Forderungen        tats. Umsatz
2006        1.610.000 ?     -481.000 ?       -581.000 ?              = 548.000 ? (ca. 34%)
2007        4.035.000 ?     -1.346.000 ?    -543.000 ?              = 2.146.000 ? (ca. 53%)
2008        4.684.000 ?     -1.098.000 ?    -453.000 ?              = 3.133.000 ? (ca. 67%)

Fazit:
Es wurden in den vergangenen Diskussionen meist nur die Umsatzzahlen herangezogen, ohne zu beachten, was unter dem Strich eigentlich herauskommt. Schaut man sich die Umsatzsteigerungen der letzten Jahre im Vergleich zu den Umsätzen abzgl. Offenen Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen an, so erkennt man folgendes:

Umsatz:
2007 im Vgl. zu 2006: ca. +150%
2008 im Vgl. zu 2007: ca. +16%

Umsatz abzgl. Offenen Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen
2007 im Vgl. zu 2006: ca. +290%
2008 im Vgl. zu 2007: ca. +46%

Der Anteil, der bei My-Hammer tatsächlich Cash angekommen ist, lag also im Vergleich zu den Vorjahren erheblich höher als die immer wieder herangezogene Umsatzentwicklung.

Nun zu den Eckdaten für 2009. An der Hauptversammlung im Mai 2009 in Berlin wurde ein Diagramm gezeigt, dessen Verlauf die Forderungsrealisierung aufzeigte. Auch im Jahr 2009 hat sie sich weiter positiv entwickelt. Hier der entsprechende Auszug aus meinem HV-Bericht:

?Ein weiteres Diagramm zeigte die Forderungsrealisierung nach 10/20/30 Tagen welche sich ebenfalls stetig verbessert. Lag man Mitte 2008 noch bei gesamt 60% so liegt man aktuell bei ca. 70% (Anmerkung: Ich meine das war der Wert aus KW19 / 2009). Der Anteil der Forderungsrealisierungen nach kurzer Zeit ist im Verlauf auch ständig angestiegen.?

Dies lässt vermuten, dass der Umsatzanstieg 2009 gegenüber 2008 incl. der Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen ebenfalls mehr als positiv aussehen wird. Den Umsatz bei My-Hammer alleine schätze ich für 2009 auf ca. 9,8 Mio. ? (bis 30.09.09 schon ca. 6,8 Mio., davon alleine ca. 3,1 Mio. ? in Q3), 2008 lag er bei ca. 4,7 Mio. ?, also knapp 110% Steigerung. Da die Forderungsverluste und Wertberichtigungen beim Branchenbuch aber gerade zu Beginn höher sein werden, rechne ich damit, dass sich die Gesamtquote trotz verbesserter Forderungsrealisierungsquote bei den Auktionsprovisionen, auf ähnlichem Niveau bewegt wie 2008.

Die aktuellen Verluste in Q3 wurden stark reduziert, die laufenden Auktionen liegen zwischen 40% und 50% über den Vorjahreswerten. Die Branchenbucheinträge steigen aktuell auch weiter an. Neue Projekte sind laut Aussage Abacho auch angedacht (siehe HJ Bericht und Q3 Bericht), von der Stadt Berlin wurde eine 1,5 Mio ? Förderung genehmigt (siehe entsprechende Adhoc, bzw. Q3 Bericht), der nicht zurückgezahlt werden muss. Auch wenn ab Ende Q1/2010 erste Kündigungen der Partnerpakete im Branchenbuch möglich sind, ist ein Wachstum auch auf Basis der aktuellen Q3 Zahlen in Sicht. Alles in allem bin ich der Meinung dass sich hier etwas zusammenbraut und in 2010 einiges von Abacho / My-Hammer zu erwarten ist.

Gruß
JG

PS: Zahlen ohne Gewähr  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
1478 Postings ausgeblendet.

630 Postings, 887 Tage franz22@ carlzeisjena

 
  
    #1480
29.04.15 19:57
ok, also kleine Bereinigungen gibt es immer wieder mal am Abend und in der Nacht, da sind es dann plötzlich 10-20 Partner weniger,

ich würde mich über eine aktuelle Grafik zu Partner und Auftragswachstum sehr freuen, danke schon mal dafür!!  

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaBericht ist da!

 
  
    #1481
30.04.15 13:47
Umsatz 1,81 Mio
Betriebsergebniss : 25 TEUR

Ein Auszug: Die Umsatzerlöse sind im Jahresvergleich um 22 Prozent gestiegen, das operative Betriebsergebnis (EBIT) ist mit
TEUR 25 positiv, beim Kundenbestand verzeichnen wir im Jahresvergleich einen Zuwachs von 25 Prozent und unsere Reichweite
bei privaten Endkunden sowie die Nutzung der Kernfunktionalitäten unserer Plattform konnten wir im Jahresvergleich deutlich
steigern.
In den nächsten Monaten werden wir diese Wachstumsstrategie fortsetzen, dabei immer den Fokus auf unsere Kunden legen
und in neue Produktangebote und Services investieren, die unseren langjährigen als auch unseren neuen Kunden deutliche
Mehrwerte bieten. Die für das laufende Geschäftsjahr geplanten Produktverbesserungen zielen insbesondere darauf ab, mehr
Handwerksbetriebe zum Wechsel in die Laufzeitpakete zu aktivieren und durch die Schaffung und Kommunikation von Mehr-
werten, Bestandskunden länger zu binden. So sollen Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe neben der Entwicklung weiterer
Angebote im Bereich der mobilen Nutzung auch bei der regelmäßig notwendigen Kundenkommunikation rund um den Endkun-
denauftrag unterstützt werden. Diese beiden Schwerpunktthemen, Kundenaktivierung und Kundenbindung, werden zusätzlich
durch den weiteren Ausbau unserer Customer Success Aktivitäten unterstützt, die die Kunden stärker als in der Vergangenheit
durch den Lebenszyklus begleiten und sie durch proaktives, serviceorientiertes Vorgehen für MyHammer begeistern sollen. Um
unser Wachstum im Bereich der Ausschreibungen weiter zu stärken, arbeiten wir an einer weitergehenden Umgestaltung der
Auftraggeber-Funktionalitäten und einer Verbesserung der Benutzeroberfläche.
Die Weichen für einen nachhaltigen Erfolg sind gestellt, die operativen und finanziellen Kennzahlen der letzten drei Quartale
sind sehr ermutigend. Aufgrund dieser Ergebnisse blicken wir optimistisch in die Zukunft und arbeiten als gesamtes MyHam-
mer-Team weiter hochmotiviert an der Entwicklung unseres Unternehmenserfolges.

Quelle: https://www.myhammer-holding.de/cms/upload/pdf/finanzbericht?  

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaPartnerzahlen

 
  
    #1482
30.04.15 15:12

Hier mal die aktuellen Partnerzahlen, die Diagramme und Aussagen beruhen auch meinen Aufzeichnungen und Einschätzungen, sie sind keine offiziellen Zahlen !


 
Angehängte Grafik:
partner.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
partner.jpg

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaAufträge

 
  
    #1483
30.04.15 15:13
 
Angehängte Grafik:
auftr__ge.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
auftr__ge.jpg

12 Postings, 731 Tage js1972Partnerzahlen Seite 10 vom Bericht

 
  
    #1484
30.04.15 15:59
Hallo, auf Seite 10 des Berichts wird die Zahl der verkauften Starterpakete an Neukunden in Q1 mit 3300 angegeben. Die Zahl der Bestandskunden am Ende des Q1 belief sich auf 15.400!
Kann man den Umsatz dann 15.400 x 49,90? (ohne Erhöhung) x 9Monate (Q2-4) = 6,916 Mio nehmen? Dazu die 1,81 Mio aus Q1 wären: 8,7 Mio (ohne Erhöhung der Paketrpreise und weitere Zunahme der Bestandskunden)  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedMyHammer ... Erwartungen geschlagen

 
  
    #1485
30.04.15 18:49
Umsatz: 1,81 Mio ?
Damit meine Erwartungen von 1,75 - 1,80 Mio ? leicht übertroffen

Gewinn (Betriebsergebnis): 0,025 Mio ?
Damit meine Erwartungen von einem Verlust zwischen 0,05 und 0,20 Mio ? deutlich übertroffen.

Wenn mann berücksichtigt dass der von mir und Kollege carlzeisjena beobachtete große Partnerschub in Q1 hauptsächlich erst im März kam und wir auch jetzt für April noch weitere Zuwächse beobachten, dann schauen doch die Aussichten auf die Folgequartale mal so richtig gut aus würde ich sagen.

Ich muss mir die Zahlen noch genauer anschauen und analysieren. Ich werde mich dazu in den kommenden Tagen noch mal melden.

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedAnalystenmeinung zu MyHammer

 
  
    #1486
30.04.15 22:44
Es gab im Dezember 2014 einen Artikel bei börsengeflüster.de. Der Artikel ist relativ kritisch und es sind die wichtigsten Finazdaten auf einen Blick dargestellt.

Für 2015 hatte der Autor noch ein leicht negatives Ergebnis gesehen und für 2016 die Chance auf einen Tournaround. Ich hatte mich damals mit dem Autor in Verbindung gesetzt, da die 2016er Zahlen nicht in der Aufstellung aufgelistet waren. Er hat das nachgeholt und dann für 2015 eine Umsatzerwartung von 6,9 Mio und für 2016 von 7,3 Mio. Ich habe das in folgendem Post kommentiert ...

http://www.ariva.de/forum/...Hammer-Abacho-392706?page=56#jumppos1420

Hier führe ich auf, dass ich für Q4 2014 mit 1,7 Mio Umsatz rechne und für Q1 mit 1,8 Mio. Das habe ich übrigens dem Autor des Artikels auch geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass man eher auf 7,8 Mio Jahresumsatz kommt und das nicht erst in 2016, sondern schon in 2015. Tja, das sieht man mal, was die Analysen solcher Aktienblättchen wert sind. Der Autor scheint sich nicht wirklich mit dem Zahlenwerk befasst zu haben.

Lustigerweise ist jetzt auf einmal eine Umsatzerwartung für 2015 von 7,8 Mio in dem Artikel vom Dezember aufgeführt und für das Jahr 2015 ein positives Bruttoergebnis ... nur der Text passt nicht mehr dazu, da steht nämlich noch das gleiche wie bei den alten Schätzungen. Herr Kruse, meinen Sie nicht dass das etwas peinlich ist?

Ich hoffe der Autor hat den Schneid um seinen Artikel auch an die Zahlen die er dort veröffentlicht, anzupassen. Nebenbei bemerkt halte ich es für grenzwertig einen Artikel mit Datierung Dezember 2014 online zu haben, bei dem man die Tabelle mit dem Zahlenwerk nicht nachvollziehber immer an die aktuellen Zahlen anpasst, um so eine hohe Vorhersagegenauigkeit zu suggerieren. So kommt es jedenfalls bei mir an.

Hier hat Libuda mal das Zahlenwerk kopiert ...
http://www.ariva.de/forum/...-oder-umgehen-434273?page=46#jumppos1158

... und hier hatte ich das angepasst Werk schon einmal kommentiert...
http://www.ariva.de/forum/...Hammer-Abacho-392706?page=56#jumppos1420

... und so sehen die Zahlen jetzt aus, nachdem der Text noch der Stand aus dem Dezember ist ...

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012  2013 2014 2015e 2016e
Umsatzerlöse1 8,71 6,52 6,33 7,80 8,95
Bruttoergebnis1 -0,59 -5,09 -0,85 0,40 1,55
Rohmarge -6,77 -78,07 -13,43 5,13 17,32
EBIT1 -1,02 -5,50 -1,16 0,09 1,20
EBIT-Marge3 -11,71 -84,36 -18,33 1,15 13,41
Nettoergebnis1 -1,98 -5,58 -1,53 -0,25 0,85
Umsatzrendite3 -22,73 -85,58 -24,17 -3,21 9,50
Cashflow1 -1,11 -4,42 -1,09 0,05 1,80
Ergebnis je Aktie2 -0,40 -0,92 -0,23 -0.05 0,170
Dividende2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

http://boersengefluester.de/myhammer-passt-ins-raster-leider/

Seit dem Artikel ist die Aktie übrigens ca. 100% im Plus ;-)

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedWertberichtigungen massiv gesenkt

 
  
    #1487
30.04.15 23:04
Nebenbei angemerkt, war das der höchste Quartalsumsatz nach Wertberichtigungen seit Q3 2012! Das war jetzt das 5. Umsatzwachstum gegenüber dem Vorquartal in Folge, auch das einmal am Rande angemerkt. Ich meine man kann jetzt sagen dass MH die Kurve bekommen hat!

... und die Wertberichtigungen liegen nur noch bei 2% (!!!). In 2010 lag die teilweise über 40%, nur dass der geneigte Beobachter das bei den Umsatzvergleichen berücksichtigt ;-)

Umsatz bedeutet jetzt auch wirklich Umsatz!

Grüße und einen schönen Feiertag!
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedUmsatzwachstum in 2015 bis zu 25%?

 
  
    #1488
05.05.15 20:36
By the way eine kurze Wasserstandsmeldung bzgl. Partnerzahlen ...
Nach meinen Beobachtungen und Stichproben (Hinweis: Keine offiziellen Zahlen!), schätze ich den Partnerzuwachs DE/AT in 2015 mittlerweile auf ca. +2.000. Das Ganze bei einer Gesamtpartnerzahl von gut 15.500.

Ich bin gerade dabei aus den vorliegenden Zahlenwerken der letzten Quartale eine Prognoseformel für kommende Quartalsumsätze abzuleiten ... ein neuer FL-Faktor sozusagen (für alte "Insider") ;-) . Grob überschlagen könnten wir dieses Jahr wenn es "dumm" läuft auf 8 Mio Umsatz kommen, bei ca. 6,4 Mio in 2014. Umsätze je Quartal wären dann ab Q3, wenn es optimal läuft ab Q2 2,0 Mio ? und aufwärts.

Das lässt sich doch in 2015 bisher recht gut an. Ich bin gespannt wie es weitergeht und was die HV in gut 2 Wochen bringt. Meinen alljährlichen Aktionärsfragenkatalog habe ich bereits an MyHammer weitergeleitet.

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedPartnerwachstum final April & Start erste Maiwoche

 
  
    #1489
07.05.15 09:37
Kurze Vorabinfo ...
Ich werde die kommenden Tage mal meine Beobachtungen zu den finalen Partnerzahlen im April hier reinstellen und wie sich der Start in den Mai gestaltet.

Wie gesagt, aus meiner Sicht sind Umsatzsteigerungen in Q2 und Q3 gegenüber Q1 schon in trockenen Tüchern.

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedPartnerzahlen April und erste Woche Mai

 
  
    #1490
07.05.15 19:06
Ich komm grad mal kurz dazu, dann jetzt schon mal meine Schätzungen zum April und der ersten Maiwoche ...

Für April habe ich gesamt DE/AT dann ein Wachstum von ca. 325 Partnern beobachtet. In der ersten Maiwoche bereits auch wieder ca. 100. Weiterhin ist man aktuell bei der Zahl der neu registrierten Auftraggeber mit ca. 23.850 und mit ca. 63.500 neuen Aufträgen in den letzten 30 Tagen auf Rekordwerten (nach meinen Beobachtungen). Da ist noch ganz schön viel Schwung drin, den ich ehrlich gesagt in der Intensität so nicht erwartet hatte.

https://www.my-hammer.de/auftraege/suchen/

Bisher beobachte ich in Deutschland ein Partnerwachstum von ca. 15% gegenüber Ende 2014, Österreich schießt den Vogel ab mit ca. 24% Wachstum. Wobei der AT-Anteil mit ca. 4% in der Gesamtsumme DE/AT natürlich gering ist. Aber trotzdem ein starkes Zeichen wie ich finde.

Schauen wir mal, wie das weitergeht, ich hätte nichts dagegen, wenn der Schwung noch etwas anhalten würde.

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedCharttechnische Indikatoren bei MyHammer + Dialog

 
  
    #1491
08.05.15 17:47
So ganz daneben scheint die Signaldeutung sowohl bei Dialog Semi Anfang Oktober 2013 (seitdem ca. +240%) und bei MyHammer Anfang März 2015 (seitdem ca. +60%) nicht zu sein. Leider habe ich mich in der Vergangenheit zu oft vom Bauchgefühl leiten lassen und habe nicht konsequent auf die Signale gehört. Naja, die Entwicklungen der letzten Monate trösten mich dann doch etwas, denn in diesen beiden Fällen habe ich mich von den Signalen leiten lassen ;-)

http://www.ariva.de/forum/...neuen-Hoehen-479695?page=218#jumppos5475

http://www.ariva.de/forum/...Hammer-Abacho-392706?page=57#jumppos1438

Grüße
JG  

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaVergleich der Partnerentwicklung 2014/2015

 
  
    #1492
1
08.05.15 18:05
Wie schon von JG und mir gesagt wachsen wir in 2015 etwas langsamer als in 2014, allerdings bitte nicht vergessen das die Preise der Starterpakete verdoppelt und die Preise der Vollpakete um ca. 20% erhöht wurden.

Wir sind in D grade dabei trotz der Preiserhöhungen an das Wachstum aus 2014 in absoluten Zahlen gemessen heran zu kommen. Dieses Tempo hätte ich nicht erwartet !!

Hier weiter unten mal ein Vergleich der Entwicklung 2014 zu 2015 von jeweils Januar bis zur 1. Maiwoche.
Die Quelle hierzu sind meine Aufzeichnunen der aktuellen Partnerzahlen, sie sind keine offiziellen Zahlen !
 
Angehängte Grafik:
vergleich_entwicklung_2014_2015.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
vergleich_entwicklung_2014_2015.jpg

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaBericht über Myhammer

 
  
    #1493
18.05.15 20:10
Ein interessanter Bericht zu Myhammer und auch zum Imagewandel der Branche:

Handwerker-Plattformen im Internet haben ihr Schmuddelimage abgelegt. Aggressive Geschäftsmodelle sind passé. Davon profitieren Kunden und Handwerker......

Beim Marktführer Myhammer ist die Zahl der Ausschreibungen, aber auch die Angebotszahl 2014 um 13 Prozent beziehungsweise um 19 Prozent gewachsen. ?Wir sind auf einem Wachstumspfad?, sagt Dodt. Allerdings schreibt das Unternehmen Verluste, und auch die Umsätze und der Aktienkurs sind zuletzt stark zurückgegangen; Dodt führt das aber auf teure Richtungsschwenks im Geschäftsmodell zurück. 2015 will man wieder in die Gewinnzone kommen. Die Zahl der gelisteten Handwerker, die über ihre Monatsbeiträge zwischen 20 und 60 Euro stark zum Gewinn des Unternehmens beitragen, steige kontinuierlich.

Für Handwerker wie Sandor Holpert aus Ludwigsburg sind die Webportale eine Art Lebensversicherung. Ohne sie würde sein Geschäft weit weniger rund laufen. Nach dem Erstkontakt übers Internet bleibe ihm die Kundschaft über Jahre treu, sagt er. ?Wenn irgendetwas kaputtgeht, rufen mich die Leute einfach wieder an."

Handwerker im Internet: ?Geiz ist geil? ist nicht mehr alles - Wirtschaft - Stuttgarter Nachrichten
Handwerker-Plattformen im Internet haben ihr Schmuddelimage abgelegt. Aggressive Geschäftsmodelle sind passé. Davon profitieren Kunden und Handwerker.
 

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedKurzinfo MyHammer HV 2015

 
  
    #1494
21.05.15 21:17
Vorab... Da ich mit Familie ein paar Tage in Berlin unterwegs bin, wird es mit dem ausführlichen Bericht noch etwas dauern.

Hier ein paar wichtige Stichpunkte...

- Geschäftsverlauf nach Plan. Ergebnis Erwartung ausgeglichen bis leicht positiv für 2015 bestätigt
- Darlehensrückzahlung Start in 2017 geplant (Gewinn muss größer 2 Mio ? sein), Rückzahlung soll 2018 abgeschlossen sein
- Erklärung für negativen Cashflow in Q1: jährliche Einmalaufwände (z.B. Steuer, wie jedes Jahr), Zahlungen die zu 2014 gehören, Wechsel des externen Debitorenmanagement. Schaut in Q2 sehr viel besser aus, Kassenstand per 19.05.2015 ca. 1,9 Mio ? nach ca. 1,5 Mio. Ende Q1 (für mich mit die wichtigste Info, hört sich sehr gut an)
- mobile Nutzung steigt signifikant
- in 2015 Invest in Umbau des Marktplatzes für Auftraggeber (Ziel: mehr und qualitativ hochwertigere Ausschreibungen)
- Kündigungsquote ca. 50% (hier liegt Focus auf Verbesserung, ist noch zu hoch)
- ca. 55% Konvertierungsrate von Starter in Laufzeitverträge (sehr gut)

Das ganze ohne Gewähr, sind meine persönlichen Notizen von der HV.

Fazit: Es läuft ;-)

Grüße
JG
 

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedPositive Entwicklung sonst. betriebl. Aufwendungen

 
  
    #1495
25.05.15 13:56
Bevor ich die kommenden Tage den HV Bericht zusammenschreibe, kurz etwas zu der von Libuda aufgeworfenen Frage bzgl. der Senkung der sonstigen betrieblichen Aufwendungen, die er ja positiv sieht, wenn das ganze nachhaltig ist. Einige Infos von der diesjährigen HV sind auch hier enthalten ...

http://www.ariva.de/forum/...-oder-umgehen-434273?page=47#jumppos1177

Ich bin derzeit zu 100% davon überzeugt, dass dies nachhaltig ist! Warum? ...

Dazu einmal die sonstigen betrieblichen Aufwendungen auf Quartalssicht seit Q1 2012 ...

Q1 / 2012: 1.155.024 ?
Q2 / 2012: 962.212 ?
Q3 / 2012: 1.106.764 ?
Q4 / 2012: 1.192.000 ?

Q1 / 2013: 1.570.000 ?
Q2 / 2013: 1.620.000 ?
Q3 / 2013: 979.081 ?
Q4 / 2013: 1.685.919 ?

Q1 / 2014: 1.040.000 ?
Q2 / 2014: 871.000 ?
Q3 / 2014: 833.000 ?
Q4 / 2014: 642.000 ?

Q1 / 2015: 638.000 ?

Quellen für die Zahlen der sonstigen betrieblichen Aufwendungen, siehe jeweilige Berichte: https://www.myhammer-holding.de/deutsch/...likationen/finanzberichte/

In den sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind auch die Wertberichtigungen enthalten, wie auch die Kosten für das externe Debitorenmanagement oder die Kosten für die Miete.

Zum Einen sieht man denke ich schon sehr deutlich im Verlauf der Entwicklung der sonstigen betrieblichen Aufwendungen, wie die Tendenz ist und dass das in Q1 2015 keine Eintagsfliege war.

Warum bin ich weiterhin der Meinung, dass die sonstigen betrieblichen Aufwendungen auf dem aktuellen Niveau bleiben?

1. Man hat externe Entwicklungen wieder ins Haus zurück geholt, was bedeutet dass hier weniger externe Entwicklungskosten anfallen. Das müsste in Q1 auch schon so abgebildet sein.

2. Laut Info auf der HV 2015 soll es keine weiteren neuen Stellen geben, lediglich Ersatzbesetzungen oder Rückkehrer aus Elternzeit. Man sieht sich mit dem derzeitigen Team gut aufgestellt (-> Anmerkung: gleichbleibende Personalfixkosten bei steigenden Umsätzen!). Daraus leite ich ab, dass keine zusätzlichen Räumlichkeiten benötigt werden und sich deshalb die Position der Miete nicht signifikant ändern wird.

3. Man hat das externe Debitorenmanagement von Q1 auf Q2 gewechselt (siehe Info aus Geschäftsberichten). Diese Position war eine der größten Positionen und ich gehe davon aus, dass durch den Wechsel tendenziell Kosten gespart werden (Warum wechselt man sonst? ;-) )

4. Laut Info auf der HV 2015 sollen die Wertberichtigungen auf einem niedrigen Niveau bleiben (< 5%), so dass sich hier keine signifikaten Steigerungen in dieser Position ergeben sollten.

Ich denke ich konnte zu der Entwicklung der sonstigen betrieblichen Aufwendungen einige interessante Infos aufzählen.

Solchen sachlichen Fragen stehe ich offen gegenüber und ich überlege, ob ich Libuda hier wieder mit teilnehmen lasse, wenn sich die Beiträge auf diesem Niveau bewegen, nicht inflationär oft das gleiche gepostet wird und nicht ständig Werbung für Local gemacht wird. Schau mer mal.

Grüße
JG  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedSonst. betriebl. Aufwendungen vs. Umsatz

 
  
    #1496
25.05.15 17:24
Ich denke die Entwicklung wird noch etwas transparenter, wenn man sich den Anteil der sonstigen betrieblichen Aufwendungen am Gesamtumsatz betrachtet. Ich habe dazu einmal den %-Anteil hinter den jeweiligen Betrag vermerkt. Falls sich ein Fehler eingeschlichen haben sollte, bitte gerne darauf hinweisen.

Q1 / 2012: 1.155.024 ?     >>> ca. 46%
Q2 / 2012: 962.212 ?        >>> ca. 43%
Q3 / 2012: 1.106.764 ?     >>> ca. 54%
Q4 / 2012: 1.192.000 ?     >>> ca. 65%

Q1 / 2013: 1.570.000 ?     >>> ca. 86%
Q2 / 2013: 1.620.000 ?     >>> ca. 96%
Q3 / 2013: 979.081 ?        >>> ca. 64%
Q4 / 2013: 1.685.919 ?     >>> ca. 114%

Q1 / 2014: 1.040.000 ?     >>> ca. 70%
Q2 / 2014: 871.000 ?        >>> ca. 57%
Q3 / 2014: 833.000 ?        >>> ca. 52%
Q4 / 2014: 642.000 ?        >>> ca. 38%

Q1 / 2015: 638.000 ?        >>> ca. 35%

Grüße
JG  

150 Postings, 864 Tage carlzeisjenaPartnerentwicklung 2014/2015

 
  
    #1497
31.05.15 20:15
Hier mal wieder ein Vergleich der Entwicklung 2014 zu 2015 von jeweils Januar bis zu Ende Mai. Wir haben in D nun in 2015 die nahezu selbe Anzahl an neuen Partner verglichen mit dem gleichen Zeitraum in 2014. Und das trotz einer Verdoppelung der Starterpakete von 10 auf 20? und einer Erhöhung der Vollpakete von 50 auf 60?.

Meiner Meinung nach eine sehr sehr gute Entwicklung, welche sich definitiv positiv auf den Umsatz für Q2 und Q3 auswirken wird.

Die Quelle hierzu sind meine Aufzeichnungen der aktuellen Partnerzahlen, sie sind keine offiziellen Zahlen !  
Angehängte Grafik:
vergleich_entwicklung_2014_2015.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
vergleich_entwicklung_2014_2015.jpg

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedHV Bericht 2015 Teil 1

 
  
    #1498
2
01.06.15 21:47
Bitte um Verständnis, dass ich meinen Bericht zum Teil stichpunktartig ausführe, da ich zeitlich etwas knapp bin. Die Vorstände gingen recht zackig durch die Präsentation, so dass ich ggf. nicht alles notiert habe, was erwähnt und gezeigt wurde ? ich kann nur leider kein Steno und habe kein fotografisches Gedächtnis ;-) Ich übernehme keine Gewähr, dass ich mir das alles immer richtig notiert, bzw. gemerkt habe ?

Es waren dieses Jahr etwas mehr, aber noch nicht viele Aktionäre vertreten wie letztes Jahr, die meisten mit nur einer Aktie ;-) Ich schätze gesamt gute 15.

Die Einführung erfolgte wie in den letzten Jahren durch den Aufsichtsratsvorsitzenden H. Gutbrod. Die Ausführungen zu den Tagesordnungspunkten spare ich mir an dieser Stelle, da sie ja nachlesbar sind und keinen besonderen Informationsgehalt für uns hier haben. Ausführungen zu den Geschäftszahlen die im Geschäftsbericht nachlesbar sind, habe ich hier auch nicht im Detail aufgeführt.

Kurz nur etwas zum Insentivplan für die Vorstände, der auf einer mehrjährigen Betrachtung basiert. Er besteht aus Zielen die erreicht werden müssen im Bereich der Geschäftszahlen Umsatz und Ergebnis sowie der Kursentwicklung. Erst wenn die Ziele bei den Geschäftszahlen erreicht sind, wird auch die Kurssteigerung berücksichtigt.

Zu den Ausführungen der Vorstandsvorsitzenden Frau Frese, die zuerst einen Rückblick auf 2014 erläuterte, dann einen Ausblick auf das Jahr 2015?

2014 war ein erfolgreiches Jahr mit den Schwerpunkten Kerngeschäft, Monetarisierung, mobile Apps und Customer Success (-> eigenes Call Center für die Kundenbetreuung). Im Bereich Telesales wurden zwar weniger Pakete verkauft, aber es erfolgte eine höhere Konvertierung in Vollpakete (Anmerkung: Verlängerung von Starterpaketen in Vollpakete). Es gab in 2014 stetige Detailverbesserungen des Portals. Das stark vereinfachte Preismodell ist ihrer Meinung nach die richtige Entscheidung gewesen. Zur Monetarisierung wurde die Preiserhöhung bei den Starter- und Vollpaketen erwähnt, wie auch die Verkürzung der Rabattierung für Existenzgründer auf nur noch 1 Jahr (hatte ich bisher noch gar nicht mitbekommen).

Zu den mobile Apps wurde eine Grafik gezeigt, welche die (aktiven) Nutzerzahlen und die eingestellten Aufträge auf Monatssicht darstellte. Seit Herbst 2014 gingen die Werte steil nach oben. Lag man im September 2013 noch bei ca. 2.000 aktiven Nutzern und ca. 300 Ausschreibungen, so sind es aktuell ca. 12.000 aktive (nicht Downloads) mobile User mit ca. 1.100 Ausschreibungen. Das letzte Release hat nun auch eine Kamerafunktion, so dass man Fotos direkt in eine Ausschreibung hochladen kann (ENDLICH! ;-) ). Das ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Punkt, den wir auch schon seit Jahren gefordert hatten. Ich denke man hatte das bei MyHammer in der Vergangenheit etwas unterschätzt. Sehr gut, dass man im Bereich mobile jetzt anzieht. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist geplant, dass jedes Quartal ein neues Release für die Apps herauskommt.

Der Bereich CSM (Customer Succsess Management) hat einen hohen Stellenwert erhalten, den Handwerkern und Dienstleistern werden die Vorteile und Funktionen des Portals im direkten Kontakt näher gebracht, was sich in einer höheren Konvertierungsrate niederschlägt.

Zum 10jährigen MyHammer Jubiläum gab es ca. 400 Geburtstagsgrüße von Handwerkern und Dienstleistern, für mich ein Zeichen, dass sich hier in den letzten Jahren die Zusammenarbeit auch stark gebessert hat. Die Zahl der Vollpakete lag Ende März bei ca. 12.000, die der Starterpakete mit ca. 3.400 in etwa auf Vorjahresniveau. Die Konvertierungsrate beträgt mittlerweile stolze 55%, ein super Wert besser wie der Zielwerte, wobei die Kündigungsquote um den Zielwert 50% schwankt, was noch nicht zufriedenstellend ist, hier will man verstärkt daran arbeiten und den Kundenmehrwert erhöhen. 50% der Aufträge stammen von Altkunden. Werbung erfolgt zur Zeit über Newsletter (auch gezielt nach Nutzerverhalten) und Printwerbung. Aktuell hat man ca. 0,5 Mio Auftraggeber. Die Kosten für eine eingekauften (Achtung hier spricht man nicht von allen Aufträgen, sondern von 10-20% wenn ich das noch ungefähr richtig im Kopf habe) Auftrag beträgt ca. 6 ?.

Signifikanter Invest 2015 wird die komplette Neugestaltung des Marktplatzes für die Aufträge sein, der soll eine wesentlich bessere Nutzerführung erhalten. Auch hier hat man offensichtlich erkannt, dass die Aufträge für MyHammer eigentlich das ausschlaggebende Argument sind, das Handwerker anzieht. Wie auch die Weiterentwicklung der mobile Apps incl. Fotofunktion war das ja eine unserer Kernforderungen der letzten Jahre. Auch hier hat offensichtlich wieder ein Umdenken stattgefunden, was ich nur absolut begrüßen kann. Man will unter anderem die Kommunikation von Auftraggeber und Auftragnehmer auf die Plattform bringen. Mit Postfach und der Möglichkeit Anhänge mit zu versenden. In der Vergangenheit lief das immer alles außerhalb von MyHammer ab. Das steigert natürlich den Traffic auf der Plattform.

Die Strategie die im Moment verfolgt wird und bis 09/2015 ausgelegt ist hat die drei Kernthemen ?Digitalisierung betrieblicher Prozesse im Handwerk?, ?MyHammer als erste Anlaufstelle in Deutschland? und ?lokale Dienstleistungen?  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedHV Bericht 2015 Teil 2

 
  
    #1499
1
01.06.15 21:49
Nun komme ich zu den Ausführungen vom Vorstand H. Bruns?

Das Jahr 2014 lag im Zeichen der Konsolidierung. Zum 31.12.2014 hatte man einen Paketbestand (Starter und Voll) von ca. 14.000. Im Jahr 2014 wurden ca. 13.850 Starterpakete verkauft (+24% ggü. Vorjahr). Der monatliche Umsatz liegt weiterhin höher als in den Vorjahresquartalen. Aus dem gezeigten Diagramm habe ich für 2015 eine Umsatzerwartung von ca. 7,9 Mio ? herausgelesen. Man hat in 2014 Kosteneinsparungen von ca. 37% erreicht. Ab 2017 ist die Rückzahlung der Darlehen von Holtzbrinck geplant (ist ab 2 Mio ? Gewinn erst möglich) über mehrere Jahre (Anmerkung: In der Fragerunde hat man angemerkt, dass man bereits in 2018 alles abgezahlt hat).

Bei den Beschäftigten erfolgen nur Nachbesetzungen, keine neue Stellenausschreibungen, man sieht sich mit den 56 Vollzeitstellen gut gerüstet und erwartet nachhaltig, profitabel zu wachsen. Die Umsätze steigen und man erwartet ein deutliches Kundenbestandswachstum, man sieht sich aktuell auf einer gesunden Basis. Es gab in den letzten Wochen deutliche Verbesserungen.

Es sind in 2015 keine Kapitalmaßnahmen geplant, H. Bruns erwähnt ausdrücklich, dass dies eine sehr wichtige Botschaft an den Kapitalmarkt ist. Man erwartet keine signifikanten Abweichungen von den derzeit sehr niedrigen Wertberichtigungsquoten. Das Gesamtjahr sieht man weiterhin ausgeglichen bis leicht positiv, was den Gewinn betrifft. Man hat weiter vor internes Know How aufzubauen (Produktentwicklung, CSM) und erwartet deutliche Einsparungen beim Telefonvertrieb.

Meine im Vorfeld an den Vorstand gerichtete Frage zum negativen Cash Flow im ersten Quartal wurde ausführlichst von H. Bruns beantwortet. Zum einen haben zahlungswirksame Vorgänge aus dem Vorjahr Q1 2015 belastet, wie auch die wie jedes Jahr in Q1 anfallenden Posten Umsatzsteuer und Zahlungen an Mitarbeiter. Weiterhin hat der Wechsel des Debitorenmanagements belastet. Also alles Punkte die wir im Vorfeld auch schon vermutet hatten. Stand 19.05.2015 betrug der Kassenstand ca. 1,9 Mio ? nach ca. 1,5 Mio ? nach Q1. Das ist meiner Meinung ein sehr wichtiger Hinweis, wie sich der Cash Flow in Q2 entwickelt und unterstreicht die Aussage von H. Bruns, dass man in 2015 keine Notwendigkeit für Kapitalmaßnahmen sieht.

Man wird dieses Jahr wieder am Wettbewerb ?Great place to work? teilnehmen. Was Investor Relations Maßnahmen betrifft, wird man erst einmal das wachsende Geschäft und die verbesserten Ergebnisse für sich sprechen lassen und dann ggf. erst wieder tätig werden.

Fazit von H. Bruns: Die Weichen sind gestellt, man blicke optimistisch in die Zukunft!

Die anschließend gestellten Fragen haben meiner Meinung nach keine besonderen Informationsgehalt, deshalb verzichte ich an dieser Stelle darauf, bis auf die Frage nach UK. Hier wurde gesagt, man bleibt weiter in UK präsent und man prüft immer mal wieder, ist aber kein Fokus (Man konzentriert sich hier auf die Umkreise von London und Manchester, bzw. einzelne Gewerke).

Viele Grüße
JG
 

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedUmsatzerwartung Q2 - Q4 2015

 
  
    #1500
1
03.06.15 17:53
Ich habe wie schon einmal erwähnt, versucht aus den vergangenen Quartalsumsätzen und Partnerzahlen eine Formel für eine Umsatzschätzung für kommende Quartale abzuleiten in die ich jeweils aktuelle Partnerzahlen aus Stichprobenberechnungen einsetze, bzw. erwartete Partnerzahlen.

Größte Unsicherheitsfaktoren sind dabei die Verteilung von alten Paketpreisen und neuen, sowie der Anteil der Starterpakete (20? mtl.) zu den Vollpaketen (60? mtl.).

Auf Basis der Stichproben aus dem laufenden Q2 schätze ich, dass wir durchaus bereits in Q2 auf 2,0 Mio ? Umsatz kommen können. Für Q3 komme ich dann auf 2,1 und für Q4 auf ca. 2,2 Mio ?.

Das wären in Summe für 2015 ca. 8,1 Mio ? Umsatz, nach ca. 6,3 Mio im letzten Jahr, also ca. +28%.

Dabei ist zu beachten, dass man in Q1 mit ca. 1,8 Mio ? Umsatz bereits ein positives Betriebsergebnis von 25.000 ? erreicht hat. Laut Aussage des Vorstandes H. Bruns auf der HV hat sich der Cashbestand Stand 19.05.15 zum Ende Q1 von ca. 1,5 Mio auf ca. 1,9 Mio ? erhöht. Was das in Summe alles bedeutet, kann sich jeder selbst an 3 Fingern abzählen. ;-)

Grüße
JG  

29 Postings, 833 Tage JungsterKlasse Bericht

 
  
    #1501
2
04.06.15 06:28
Dank für deinen interessanten Bericht von der Hauptversammlung!Schön das deine Arbeit auch langsam  Früchte trägt!  

9 Postings, 2055 Tage DeliberatelyWieder an Bord

 
  
    #1502
09.06.15 10:08
Bin seit geraumer Zeit mit einem durchschnittlichen Einstiegskurs von 2,09
wieder mit dabei.
Was mich zur Zeit etwas irritiert, ist der doch etwas verhaltene Ausblick auf den
Gewinn für 2015. Wenn man sich die Geschäftsentwicklung anschaut, müsste doch
deutlich mehr drin sein als ein leicht positives Ergebnis. Plant man vielleicht doch,
einen wesentlichen Teil der zu erwartenden Mehreinnahmen in die Bewerbung der
Auftraggeber zu investieren? Wäre nach meiner Meinung vernünftig.

Deliberately  

1319 Postings, 2271 Tage JaminGottfriedAktuelle Partnerentwicklung

 
  
    #1503
18.06.15 20:21
In der vergangenen Woche schwankte der sichtbare Partnerbestand im Branchbuch sehr stark (subjektive Zählungen, Stichproben von mir, keine offiziellen Zahlen), ich gehe aber nicht davon aus, dass es sich um eine Bereinigungsaktion nicht zahlender Partner, bzw. Kündigungen gehandelt hat.

Warum?

1. Die Bereinigungen sind beim Wechsel des externen Debitorenmanagements offensichtlich von wöchentlich auf täglich umgestellt worden. Das lief schon eine Zeit so. Von daher ist eine größere Kündigungsbereinigung eher unwahrscheinlich.

2. Letzte Woche ging es innerhalb eines Tages um ca. 800 Partner runter, dann in den Folgetagen wieder 200 hoch, wieder 100 runter und steigt nun (Stand jetzt) langsam wieder. Das spricht für eine Umstellung die gemacht wurde, keine normalen Kündigungen. Ich wollte mit einem Kommentar dazu erst einmal abwarten, bis sich der Zustand wieder eingeschwungen hat.

3. Im MH Blog wurde von Handwerkern schon mehrmals bemängelt, dass bei einigen Partnern die Zulassungen abgelaufen sind. Evtl. wurde das aufgegriffen und einmalig eine "Ausblendung" vorgenommen.

4. Die Wertberichtigungsquote lag zuletzt nur noch bei ca. 2%, laut Vorstand H. Bruns auf der HV im Mai soll sich die Quote im Jahresverlauf nicht signifikant ändern, d.h. die 800 Partner können eigentlich keine Bereinigung nichtzahlender Partner gewesen sein.

Meine Vermutung aus all diesen Indizien ist, dass Partner bei denen Zulassungsbedingungen aktuell nicht erfüllt sind, z.B. abgelaufene Zulassungen, aus dem Branchenbuch "ausgeblendet" werden, der Vertrag aber weiterhin weiter läuft und der Partner aufgefordert wird, z.B. abgelaufene Unterlagen zu erneuern.

Ich habe auch bei MyHammer einmal nachgefragt, man teilte mir leider mit dass man mir nichts konkretes sagen kann (eigentlich auch verständlich), die reine Zählung aus dem (sichtbaren) Branchenbuch kann auch verzerrt sein. Im Rahmen der normalen IR Kommunikation (das müssten dann die HJ Zahlen im August sein), wird man wieder den Paketbestand kommentieren.

Deshalb glaube ich nicht, dass sich der Bestand an Partnerverträgen durch diese "Bereinigung" im Branchenbuch reduziert hat. Genauer wissen wir das dann, wenn die HJ Zahlen im August kommen. Erst dann können wir genauer feststellen, ob meine Vermutung zutreffend war.

Bei den aktuellen großen Schwankungen wird die Abschätzung der Partnerzahlen derzeit auf jeden Fall deutlich erschwert. Ab August kann das dann wieder besser sein, wenn die HJ Zahlen vorliegen.

Grüße
JG  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, uli888, wikki 1