Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 86 1700
Talk 46 987
Börse 23 486
Hot-Stocks 17 227
Rohstoffe 1 61

Umsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho)

Seite 1 von 78
neuester Beitrag: 04.05.18 17:11
eröffnet am: 30.10.09 20:20 von: JaminGottfri. Anzahl Beiträge: 1928
neuester Beitrag: 04.05.18 17:11 von: as soon as . Leser gesamt: 411896
davon Heute: 76
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedUmsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho)

 
  
    #1
9
30.10.09 20:20
In der Vergangenheit wurden bei Abacho immer nur die "nackten" Umsätze betrachtet, die offenen Forderungen, Forderungsverluste und Wertberichtigungen aber nicht hinzugezogen. Deshalb habe ich mir einmal die Mühe gemacht und die Umsätze der Jahre 2006, 2007 und 2008 genauer analysiert.

Quelle für Forderungen My-Hammer und Rest:
Geschäftsberichte 2006 / 2007 / 2008 (www.abacho.net)

Jahr         Forderungen My-H           Forderungen Rest
2006        581.000 ? (=63%)          338.000 ? (=37%)
2007        543.000 ? (=69%)       239.000 ? (=31%)
2008        453.000 ? (=75%)          153.000 ? (=25%)

Quelle für Forderungsverluste und Wertberichtigungen gesamt:
Geschäftsberichte 2006 / 2007 / 2008 (www.abacho.net)
Anteilige My-Hammer Forderungsverluste (Kürzel FoVl) und Wertberichtigungen (Kürzel WB) abgeleitet aus dem Anteil der My-Hammer Forderungen am Gesamtanteil

Jahr           FoVl / WB (gesamt)         Anteil My-H an FoVl / WB (abgeleitet aus Forderungen)
2006         763.000 ?                      481.000 ? (=63%)
2007         1.951.000 ?                      1.346.000 ? (=69%)
2008         1.464.000 ?                      1.098.000 ? (=75%)

My-Hammer
Jahr          Umsatz            FoVl/WB           offene Forderungen        tats. Umsatz
2006        1.610.000 ?     -481.000 ?       -581.000 ?              = 548.000 ? (ca. 34%)
2007        4.035.000 ?     -1.346.000 ?    -543.000 ?              = 2.146.000 ? (ca. 53%)
2008        4.684.000 ?     -1.098.000 ?    -453.000 ?              = 3.133.000 ? (ca. 67%)

Fazit:
Es wurden in den vergangenen Diskussionen meist nur die Umsatzzahlen herangezogen, ohne zu beachten, was unter dem Strich eigentlich herauskommt. Schaut man sich die Umsatzsteigerungen der letzten Jahre im Vergleich zu den Umsätzen abzgl. Offenen Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen an, so erkennt man folgendes:

Umsatz:
2007 im Vgl. zu 2006: ca. +150%
2008 im Vgl. zu 2007: ca. +16%

Umsatz abzgl. Offenen Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen
2007 im Vgl. zu 2006: ca. +290%
2008 im Vgl. zu 2007: ca. +46%

Der Anteil, der bei My-Hammer tatsächlich Cash angekommen ist, lag also im Vergleich zu den Vorjahren erheblich höher als die immer wieder herangezogene Umsatzentwicklung.

Nun zu den Eckdaten für 2009. An der Hauptversammlung im Mai 2009 in Berlin wurde ein Diagramm gezeigt, dessen Verlauf die Forderungsrealisierung aufzeigte. Auch im Jahr 2009 hat sie sich weiter positiv entwickelt. Hier der entsprechende Auszug aus meinem HV-Bericht:

?Ein weiteres Diagramm zeigte die Forderungsrealisierung nach 10/20/30 Tagen welche sich ebenfalls stetig verbessert. Lag man Mitte 2008 noch bei gesamt 60% so liegt man aktuell bei ca. 70% (Anmerkung: Ich meine das war der Wert aus KW19 / 2009). Der Anteil der Forderungsrealisierungen nach kurzer Zeit ist im Verlauf auch ständig angestiegen.?

Dies lässt vermuten, dass der Umsatzanstieg 2009 gegenüber 2008 incl. der Forderungen / Forderungsverluste und Wertberichtigungen ebenfalls mehr als positiv aussehen wird. Den Umsatz bei My-Hammer alleine schätze ich für 2009 auf ca. 9,8 Mio. ? (bis 30.09.09 schon ca. 6,8 Mio., davon alleine ca. 3,1 Mio. ? in Q3), 2008 lag er bei ca. 4,7 Mio. ?, also knapp 110% Steigerung. Da die Forderungsverluste und Wertberichtigungen beim Branchenbuch aber gerade zu Beginn höher sein werden, rechne ich damit, dass sich die Gesamtquote trotz verbesserter Forderungsrealisierungsquote bei den Auktionsprovisionen, auf ähnlichem Niveau bewegt wie 2008.

Die aktuellen Verluste in Q3 wurden stark reduziert, die laufenden Auktionen liegen zwischen 40% und 50% über den Vorjahreswerten. Die Branchenbucheinträge steigen aktuell auch weiter an. Neue Projekte sind laut Aussage Abacho auch angedacht (siehe HJ Bericht und Q3 Bericht), von der Stadt Berlin wurde eine 1,5 Mio ? Förderung genehmigt (siehe entsprechende Adhoc, bzw. Q3 Bericht), der nicht zurückgezahlt werden muss. Auch wenn ab Ende Q1/2010 erste Kündigungen der Partnerpakete im Branchenbuch möglich sind, ist ein Wachstum auch auf Basis der aktuellen Q3 Zahlen in Sicht. Alles in allem bin ich der Meinung dass sich hier etwas zusammenbraut und in 2010 einiges von Abacho / My-Hammer zu erwarten ist.

Gruß
JG

PS: Zahlen ohne Gewähr  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  
1902 Postings ausgeblendet.

49 Postings, 1889 Tage JungsterDanke

 
  
    #1904
23.12.17 11:55
Mal wieder Danke für deine Arbeit,verbunden mit der Hoffnung,daß alle deine Prognosen eintreffen und wir dich hier wieder öfter antreffen!
Alles Gute zu Weihnachten,für dich deine Familie und alle Investierten!:)  

2377 Postings, 4479 Tage nope1974Könnte My-Hammer Probleme bereiten.....

 
  
    #1905
1
04.01.18 16:44
Etwa eine halbe Million Menschen arbeiten in Deutschland als ?Clickworker?: Sie sind weder angestellt noch klassische Unternehmer. Das Handwerkerportal Myhammer kritisiert jetzt neue Vorschläge zu ihrem Schutz.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...ab-15372600.html
 

2377 Postings, 4479 Tage nope1974Beiträge zur Unfall, Renten Krankenvers soll durch

 
  
    #1906
1
04.01.18 16:48
Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung fordert eine neue gesetzliche Regelung. Ihr Vorschlag: Wo normalerweise der Arbeitgeber die Beiträge zur Unfall-, Renten- oder Krankenversicherung abführt, soll das bald der Plattformbetreiber tun.

http://www.crn.de/markt/artikel-115810.html
 

2377 Postings, 4479 Tage nope1974BG - Beiträge

 
  
    #1907
1
04.01.18 18:03
Ich denke hier wird My-Hammer nicht drumherum kommen, wenn die Themarik schon von der BG angesprochen wird. Obwohl ich den Gedankengang als schwachsinnig ansehe, dass Amy-Hammer die Beiträge über die Gebühren bezahlen soll. Damit kann die gute Entwicklung zunichte gemacht werden, wer hätte das gedacht. Der Kurs reagiert schon dementsprechend negativ.    

2377 Postings, 4479 Tage nope1974In Frankreich wurde Anfang des Jahres

 
  
    #1908
1
04.01.18 18:12
In Frankreich wurde Anfang des Jahres ein dementsprechendes Gesetzt eingeführt. Laut dem Bericht: https://www.onlinehaendler-news.de/handel/...ozialabgaben-zahlen.html Entgeht der Unfallversicherung eine Milliarde Euro pro Jahr.

Breuer kritisiert auch, dass es trotz des digitalen Wandels noch keine Entwicklungen in der sozialen Absicherungen stattgefunden haben. ?Das Thema der Solo-Selbstständigkeit und Plattform-Worker steht zwar auf der politischen Agenda, konkrete Schritte zur sozialen Absicherung sind aber bisher nicht gemacht worden?, so Breuer.

Der Unfallversicherung soll durch die Flucht aus dem Angestelltenverhältnis in die Solo-Selbstständigkeit mehr als eine Milliarde Euro Beitragseinnahmen im Jahr entgehen.

Doch darum will es Breuer nicht gehen. Breuer beklage, dass sich ein ?grauer Arbeitsmarkt? entwickle, der sich Arbeitsschutzkontrollen und Präventionsangeboten entziehe.  

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjenaStellungnahme von MH und co

 
  
    #1909
04.01.18 18:18
Uber, Myhammer und Co: Unfallversicherer fordern Sozialabgaben-Zahlung
Die Zahl der Solo-Selbständigen wächst dank Plattformen wie Uber und Myhammer. Müssen die Plattformen bald Sozialabgaben zahlen?
Die Plattformen lassen die Darstellung der Unfallversicherung nicht gelten. Claudia Frese, die Vorstandsvorsitzende von Myhammer, kann die Forderung nicht nachvollziehen. ?Unser Geschäftsmodell wird in einem Atemzug mit Airbnb und Uber genannt?, sagt sie auf Nachfrage von t3n.de, ?dabei sind unterschiedliche Voraussetzungen gegeben.? Während der Nutzer bei Uber und Airbnb die Plattform bezahle, gehe das Geld bei Myhammer an den Handwerker. Auch bei der Preisfindung unterscheide sich das Unternehmen, meint Frese. Bei Uber bestimme die Plattform den Preis, bei Myhammer der Kunde. ?In der Diskussion werden Äpfel, Birnen und Bananen.......
 

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjena#1906

 
  
    #1910
04.01.18 18:26
Nope, Bitte nicht mein Hammer mit Uber und Co. durcheinander werfen, siehe mein Posting mit der Stellungnahme von MyHammer dazu.

Es mag ja sein dass hier ein grundsätzliches Problem besteht was man auch mal angehen muss, aber wenn man jetzt deinem Vorschlag folgt und dieses über die Plattformen abwickeln würde, wie soll man denn da die Firmen unterschreiben die jetzt auch schon Berufsgenossenschaft Mitglieder sind und bezahlen?

Sollen diese dann zweimal zahlen oder ein kompliziertes Prüfungsverfahren dazwischen schalten?
Ich kann dir die Berufsgenossenschaften verstehen, diese machen sich auch Sorgen um ihre Zukunft und da wo es zusätzlichen Umsatz um einen Namen gibt gibt es auch wiederum zusätzlichen Verdienst. Davon leben die, daher eine gewisse Eigennützigkeit hat dieser Vorschlag von den Herren hier schon?

Meiner Meinung nach müsste man dieses Problem generell einpacken, eventuell müsste jeder der selbstständig ist muss auch Mitglied einer Berufsgenossenschaft sein und/ oder muss Versichert sein.  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedSchlecht recherchiert

 
  
    #1911
04.01.18 18:28
Die Forderung des Versicherungsmenschen sind ziemlicher Quark. Da werden Dinge in einen Topf geworfen die nichts miteinander zu tun haben. Die Antwort dazu von MyHammer und Helpling ist sehr klar und nachvollziehbar.

Wieso soll die gute Entwicklung von MyHammer durch eine offensichtlich recht schlecht recherchierte Bemerkung eines Versicherungsmenschen der nur seine Pfründe sichern will beeinflusst werden?

Bei Geschäftsmodellen wie Uber oder AirBnb schaut das evtl. etwas anders aus.  

2377 Postings, 4479 Tage nope1974Carlzeisjena

 
  
    #1912
1
04.01.18 18:29
Frankreich hat es vorgemacht und jetzt will Deutschland mit einem Gesetzt nachziehen, ob das sinnig ist interessiert die Politik nicht immer, leider.  

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjenaNope

 
  
    #1913
04.01.18 18:31
Wo steht denn das Deutschland nach ziehen will?
Wir reden hier nur von einem wünsch dir was von irgend einem sozial Versicherung Funktionär. Bisher zumindest.  

2377 Postings, 4479 Tage nope1974Carlzeisjena

 
  
    #1914
1
04.01.18 18:40
Stimmt, warten wir mal ab, wunder mich nur, dass das Thema so groß thematisiert wird. So das sich selbst MyHammer berufen fühlt eine Stellungsnahme abzugeben.  

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjenaZusätzliche Beispiele

 
  
    #1915
04.01.18 18:42
Wenn man das ganze noch mal etwas weiter spinnt, könnte das zum Beispiel bedeuten:

Jeder kleine PV Anlagen Betreiber müsste Berufsgenossenschaft Beiträge bezahlen.
Was ist mit der Putzfrau die irgendwo einen 400 ? Job hat, ist das nicht auch eine Art von Selbstständigkeit und sie müsste Berufsgenossenschaft Beiträge bezahlen?
Wer sich regelmäßig auf Flohmärkten tummelt und dort Waren verkauft, ist ja damit selbstständig und Berufsgenossenschaft beitragspflichtig.
Müssten dann nicht auch die Zeitungen, welche Kleinanzeigen wie zum Beispiel Putzstellen oder Verkäufe inserieren, die BG Beiträge für Ihre Anzeigen Kunden eintreiben?
So kann man das immer weiter fortsetzen bis zum geht nicht mehr......

Meiner Meinung nach nicht zielführend.

 

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedWeil sie gefragt wurden

 
  
    #1916
04.01.18 18:43
Die Antwort kam auf Anfrage, siehe Artikel  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedPartnerwachstum in 2018

 
  
    #1917
09.01.18 21:56
Die ersten TV Werbung ist schon wieder gesichtet und die Partnerzahlen sind in der ersten Woche des neuen Jahres auch schon wieder nach meinen Schätzungen um 150 gestiegen. Nachdem Q4 mit geschätzt +750 Partner ausergewöhnlich gut gelaufen zu sein scheint, startet 2018 auch wieder sehr gut Beobachtungen des Branchenbuchs nach zu urteilen. Um das Partnerwachstum bewerten zu können, die Gesamtpartnerzahl liegt bei MyHammer ca. bei 20.000.

Ich bin gespannt auf die Q4 Zahlen 2017, bzw. den GB 2017. Wie gesagt, das letzte Quartal scheint recht gut gelaufen zu sein. Evtl. kommt ja eine Vorabmeldung, wäre schön ;-) ... dann könnte die schlafende Perle auch gerne mal erwachen.

Grüße
JG  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedMyHammer mit eigener Krypto-Währung "Hammer-Coin"?

 
  
    #1918
10.01.18 22:30
Kodak kündigt an eine Krypto-Währung für Fotografen zu starten und der Kurs verdoppelt sich.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...rs-verdoppelt-sich-1.3819298

Ich spekuliere schon länger darauf, dass MyHammer für die Handwerker eine Bezahlmöglichkeit des Kunden vor Ort anbieten wird. Am besten sie machen das mit einer eigenen Krypto-Währung für Handwerker ... dem "Hammer-Coin" und schon haben wir bei MyHammer eine Blockchain-Fantasie und der Kurs schießt nach oben.

;-)

Grüße
JG  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedMyHammer und Krypto

 
  
    #1919
10.01.18 22:41
Hm, vielleicht doch keine Hirnfurzidee von mir ... der Hauptaktionär ist der US Marktführer bzgl. Handwerkerportale und hat sich in den jeweiligen Ländern bei den Markführern, wie in Deutschland MyHammer, eingekauft.

... da ist eine Kryptowährung im Handwerksbereich ja nicht so aus der Welt gegriffen.

Grüße
JG  

693 Postings, 6583 Tage LogoAlso weltweit mehr als 10.000 Krypto-Währungen ...

 
  
    #1920
1
11.01.18 11:19
und jede Kryptowährung ist unendlich wertvoll da das echte Geld ja sinnlos / wertlos ist - träumt weiter von euren "Tulpenzwiebeln".
Mir sind da die nackten Fakten, die entsprechend positiv sind (MyHammer), 1000 mal lieber - und die rechtfertigen keinen Verkauf unter 10 ?
 

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedAktuelle Entwicklung Partnerzahlen Umsatz

 
  
    #1921
1
20.01.18 14:28
Ich habe letztes Jahr meine Schätzungen zu Q4 und den ersten beiden Wochen in Q1 gepostet im Vergleich zu den Vorjahren. Ich nehme diese Aufstellung einmal her und ergänze sie mit den (meinen geschätzten) Werten von diesem Jahr.

Q4 2012 / Wochen 1+2 in Q1 2013 / Gesamt: +60 / +50 / +110
Q4 2013 / Wochen 1+2 in Q1 2014 / Gesamt: -20 / +30 / +10
Q4 2014 / Wochen 1+2 in Q1 2015 / Gesamt: +330 / +90 / +420
Q4 2015 / Wochen 1+2 in Q1 2016 / Gesamt: +/- 0 / +70 / +70
Q4 2016 / Wochen 1+2 in Q1 2017 / Gesamt: +450 / +270 / +720
Q4 2017 / Wochen 1+2 in Q1 2018 / Gesamt: +750 / +325 / +1.075

Man sieht sehr deutlich die Dynamik im Partnerwachstum. Da die Partnerpakete für den Großteil des Umsatzes verantwortlich sind, kann man daraus eine gute Schätzung für den Umsatz ableiten.

Wenn ich mir das anschaue, dann ist die Prognose des Vorstandes für 2018 in etwa 25% Umsatzwachstum zu erreichen plausibel. Spannend wird sein, ob man auch dieses Jahr mit einem TV-Werbeetat von ca. 1 Mio ? auskommt so wie letztes Jahr. Wenn das der Fall sein sollte und man wie von mir erwartet in 2017 damit einen Gewinn von 0,5 - 1 Mio erreicht hat, dann kann man sich ausrechnen was das für 2018 bedeuten kann. Weiterhin ist zu beachten, dass es in 2017 durch den Umzug der Zentrale ca. 0,5 Mio ? Einmalkosten gegeben hat, die in 2018 nicht anfallen.

Da sind jetzt noch einige Unsicherheiten in meinen Abschätzungen, da wir die Zahlen von Q4 noch nicht haben und nicht wissen in was 2018 investiert wird, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich grob daneben liegen werde.

Grüße
JG
Umsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho) - Seite 75 - Forum - ARIVA.DE
Umsatzentwicklung bei My-Hammer (Abacho): In der Vergangenheit wurden bei Abacho immer nur die "nackten" Umsätze betrachtet, die offenen Forderungen, Forderungsve...
 

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjenaEntwicklung bei Partnern und Aufträgen in D

 
  
    #1922
1
23.01.18 14:06
MH wächst weiterhin konstant, bemerkenswert ist das gute Wachstum an Partner in 2017, vor allem ab Q3 2017 ist dieses sehr positiv zu sehen, da sonst üblicherweise ab Ende Q2 nicht mehr viele neue Partner hinzu kamen.

Schön zu sehen ist auch die erheblich höhere Gesamtzahl an Aufträgen. Man hatte uns dieses Wachstum auf der HV schon dargelegt, aber nun nach einem Jahr bekommt man nun doch einen besseren Überblick.

Ich freue mich auf 2017, gerade im Moment wächst MH wieder sehr stark. Ich würde mich freuen wenn wir wieder wie im letzten Jahr eine Vorabmeldung zu den Zahlen bekommen würden. Eventuell wird dann der eine oder andere, der jetzt vielleicht noch einsteigen möchte, kalt erwischt.

Achtung, diese Daten stammen aus meinen Aufzeichnungen und sind nicht offiziell!
 
Angehängte Grafik:
partnerzahlen_stand_23.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
partnerzahlen_stand_23.jpg

261 Postings, 1920 Tage carlzeisjenaEntwicklung bei Partnern und Aufträgen in D

 
  
    #1923
1
23.01.18 14:08
Hier zu Vollständigkeit die die Entwicklung der Aufträge:

Achtung, diese Daten stammen aus meinen Aufzeichnungen und sind nicht offiziell!  
Angehängte Grafik:
auftr__ge_gesamt_stand_23.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
auftr__ge_gesamt_stand_23.jpg

78 Postings, 3111 Tage DeliberatelyPartnerzahlen

 
  
    #1924
1
09.03.18 12:59
Ich beobachte nur den größeren Umkreis meiner Stadt. Dort ist von einer beschleunigten Entwicklung der Partnerzahlen im Vergleich zum Vorjahr nichts zu sehen. Das müsste aber der Fall sein, wenn die Prognosen des Vorstandes in Erfüllung gehen sollen. Oder wohne ich einfach in der falschen Stadt?

Deliberately
 

78 Postings, 3111 Tage DeliberatelyMitarbeiter

 
  
    #1925
1
14.03.18 08:57
Ich denke, was den Handwerksbetrieben zur Zeit fehlt, sind Mitarbeiter,
und nicht Aufträge. Dass sich das Wachstum in diesem Jahr beschleunigt, wie
vom Vorstand avisiert, sehe ich nicht.

Deliberately  

1469 Postings, 3327 Tage JaminGottfriedZahlen 2017 ... fast +1 Mio Betriebsergebnis in Q4

 
  
    #1926
26.03.18 18:02
Umsatz in Q4 ca. 3 Mio.
Betriebsergebnis 2017 ca. +1,1 Mio ? (nach Q3 waren es ca. +0,2 Mio?)

Muss mir das noch mal genauer anschauen, aber das liegt am oberen Ende meiner Schätzungen. Ich habe ja darauf hingewiesen welches Ergebnis möglich ist, wenn in Q4 keine TV Werbung läuft. Trotzdem ist der Umsatz von Q3 auf Q4 von ca. 2,85 Mio? auf ca. 3 Mio? gestiegen.

2017 laut Vorstand sehr erfolgreich, 2018 auch gut gestartet. Partnerwachstum soll schwächer sein in 2018 gegenüber den Vorjahren (wobei meine Beobachtungen akt. zwischen den Steigerungen vom vorletzten und letzten Jahr liegen). Die Umsatzsteigerung von 22-26% steht weiterhin. Sie soll offensichtlich durch neue zusätzliche Monetarisierungsmethoden erreicht werden, der Durchschnittsumsatz je Kunde (Partner) soll Zitat "deutlich steigen".

Das lässt für mich die Schlussfolgerung zu, dass der Etat für die TV-Werbung nicht höher sein wird als in 2017. In 2017 hatte man ein Betriebsergebnis von ca. +1,1 Mio ? bei einem Umsatz von ca. 11,3 Mio?. Der Umsatz soll um ca. 25% steigen ... mal sehen, wann bei den rosigen Aussichten unsere hübsche Schläferaktie wachgeküsst wird ;-)

https://www.myhammer-holding.de/cms/upload/Geschaeftsbericht_2017.pdf

Grüße
JG  

41 Postings, 967 Tage as soon as pospisc.Hallo...?!

 
  
    #1927
04.05.18 17:01
Sind alle mit dem Hammer in der Hand eingeschlafen?
Sollte heute nicht der Bericht zu Q1 veröffentlicht werden?  

41 Postings, 967 Tage as soon as pospisc.Ach so, jetzt ist er da..

 
  
    #1928
04.05.18 17:11
gute Umsatzsteigeruung. Aber sonst nicht unbedingt der...äh.. Hammer  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben