Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 8 145
Talk 2 83
Börse 5 51
Rohstoffe 0 17
Hot-Stocks 1 11

Umfrage zum netto Gewinn - Jahresüberschuss der DB

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.10.12 13:19
eröffnet am: 27.09.12 15:33 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 17.10.12 13:19 von: DrShnuggle Leser gesamt: 3205
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

2629 Postings, 2464 Tage DrShnuggleUmfrage zum netto Gewinn - Jahresüberschuss der DB

 
  
    #1
2
27.09.12 15:33
Umfrage zum netto Gewinn - Jahresüberschuss der DB

unter 3 Mrd. 30.00% 
3 bis 5 Mrd. 50.00% 
5 bis 7 Mrd. 20.00% 
7 bis 9 Mrd. 0.00% 
über 9 Mrd. 0.00% 

2629 Postings, 2464 Tage DrShnuggledies ist eine korrigierte Umfrage

 
  
    #2
1
27.09.12 15:38

Diese Umfrage habe ich in den Antwortmöglichkeiten korrigiert.

Es geht immer um den erwarteten Jahresübeschuss ab 2014,  also dem Nettojahresgewinn nach Steuern!

Der eigentliche Thread befindet sich hier:
http://www.ariva.de/forum/...mfrage-Jahresuebers-netto-ab-2014-462188

 

-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

845 Postings, 1406 Tage RobertControllerWegen Umfrage...

 
  
    #3
1
28.09.12 04:29

...beteilige ich mich nochnal. 

LKV (= Libor, Kirch und Las Vegas) sind bis GJ 2014 berücksichtigt, der oberpopulistische Steinbrückamoklauf gegen die Deutsche Bank hat sich verlaufen (Man stelle sich vor: Wenn der Staat nur ca. 20 Milliarden investieren würde, gäbe es das "gigantische " Problem der globalen deutschen privaten Banken überhaupt nicht mehr, das uns ja angeblich die Billionenbelastungen überhaupt erst gebracht haben!)  und den Euro gibt es noch (wovon ich sowieso ausgehe).

Das Nettoergebnis wird dank Ratiomaßnahmen bei 4 Milliarden liegen!!

Für das Q3 2012 wird es wohl nur ein Ergebnis bei 500 Millionen geben ... Rest Sonderabschreibungen. Kurs Ende 12 35-36, und bis März 2013 bei 40!!! Dividende bleibt bei 75 cts.

 

2629 Postings, 2464 Tage DrShnugglehmm Robert

 
  
    #4
1
28.09.12 11:31

meiner Meinung nach ist das Wahrscheinlichste, das wir ab 2014 einen Jahresüberschuss von 4-6 Mrd. haben werden, also genau zwischen den beiden Abstimmungsvarianten.

Gehe von folgendem im Jahr 2014 aus:
+ Eigenkapital ca. 65 Mrd. Euro >>> angestrebte Eigenkapitalrendite 14%, also 9 Mrd.
- Wirtschaft am Tiefpunkt durch die Auswirkungen der Eurokrise (leider!)
~ Inflation, also dadurch wiederum höhere Renditen (vereinfacht).
+ Postbank trägt mit über einer Milliarde zum Gewinn bei, der Positive Effekt dieses Aufkaufes kommt endlich voll zum tragen.
+ Börse erlebt wieder mehr IPOs und Fusionen, Investmentbanking gewinnt wieder an Bedeutung.
+ Kosteneinsparungsprogramm der DB entfaltet deren Wirkung!
~ Andere Kerntehemen als die Euro-Schuldenkrise und die Rettung des Euros stehen im Vordergrund.
~ Banken erfüllen Basel III und gelangen in ruhigeres Fahrwasser und wirtschaften wieder außerhalb der Umbruch und Bankster Stimmung.

 

 

Eigenkapital
[Mrd. €]

Zuwachs
[Mrd. €]

Jahres-überschuss
[Mrd. €]
 
Dividende pro Aktie
[€]
 

Dividende Gesamt
[Mrd. €]
 

Mio. Aktien im UmlaufEreignisse
200632,8 6,04,001,62525 

2007

37,04,26,54,50
2,27530Subprimekrise
200830,7-6,3-3,80,500,31571Sep Lehman
200936,65,95,00,750,47621 
201048,8
12,22,30,750,70929,5Postbank
Megakapitalerhöhung
201153,44,64,10,750,70
929,5Euro-Schulden-Krise
2012
? 58 ?
? 4,0 ?? 3 ?? 0,75 ?
? 929,5 ?Haircut Griechenland
ESFS
ESM
2013?? 62 ?? ? 4 ?? 1,00 ? ??? 
2014??? 66 ??? ? 6 ?  ?1,0 Mrd.? 
2015??? 70 ??? ? 8 ?    

-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
120928_chart_10years_deutschebank.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
120928_chart_10years_deutschebank.png

2629 Postings, 2464 Tage DrShnuggle13 Mrd. Vorsteuergewinn 2015?

 
  
    #5
29.09.12 13:38
Der Artikel passt ja genau zu meiner Umfrage, die es jetzt nochmal mit anderen Auswahlmöglichkeiten zum erwartetem Nettogewinn nach Steuern, bzw. Jahresüberschuss ab 2014 hier gibt:
http://www.ariva.de/forum/...o-Gewinn-Jahresueberschuss-der-DB-470342

Artikel zum Vorstuergewinn 2015:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...ermann/7191892.html
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

2629 Postings, 2464 Tage DrShnuggle2 Wochen noch, am 30. Oktober kommen Zahlen

 
  
    #6
2
17.10.12 13:19
oh, der Chart sieht ja richtig gut aus. Eine wunderbare Konsolidierung und heute schauten wir schon mal über die 35. Doch irgendwie bleib ich skeptisch, ob dieser erneute Anlauf nach oben endlich die lang ersehnte Trendwende einleitet. Trotzdem spricht wenig dagegen.
In der Eurozone wurde ein konkreter Weg eingeschlagen. Es muss aber immer noch viel geschehen.
Die Bösen Banker bleiben die Prügelknaben der Nation, wobei dieses Thema für die Poitik langsam ausgelutscht ist und es ist eben doch ein sehr heikles Thema.
Während der Dax schon wieder fest über 7000 Punkte steht, krischen Banktitel immer noch im Kellergeschoss herum. Vor einigen Jahren stand die DB bei diesem Stand noch bei knapp 100 Euro. Dies sind die Auswirkungen der Finanzkrise, nur wie lange eben noch? Und der MDax erklimmt neue Rekorde....

Bin wirklich gespannt, ob dieser übergeordnete Abwärtskanal endlich durchbrochen wird. Die Widerstände liegen so bei ca 34 bis 36 Euro und dann kommt die nächste Hürde bei 40 Euronen.

Chart erstellt mit:
http://www.boerse-go.de/Deutsche-Bank-Aktie/Profichart
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
121017_profichart_17102012_1312.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
121017_profichart_17102012_1312.png

   Antwort einfügen - nach oben