Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 137 235
Talk 134 174
Börse 3 46
Hot-Stocks 0 15
Devisen 0 13

US-Außenminister Tillerson wegen Wahrheit gefeuert

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.03.18 17:29
eröffnet am: 13.03.18 16:30 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 13.03.18 17:29 von: clever und r. Leser gesamt: 403
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Clubmitglied, 6969 Postings, 347 Tage Val VenisUS-Außenminister Tillerson wegen Wahrheit gefeuert

 
  
    #1
13.03.18 16:30
Er nannte den US-Präsidenten einen "Vollidioten"

:D

Wieso werden immer die falschen gekündigt?
US-Präsident Donald Trump entlässt Außenminister Rex Tillerson. Nachfolger wird CIA-Direktor Mike Pompeo, twitterte Trump am Dienstag. ?Er wird einen fantastischen Job machen?, schrieb Trump und
 

Clubmitglied, 6969 Postings, 347 Tage Val VenisLaut Bloomberg Europe

 
  
    #2
1
13.03.18 16:35
Hat Tillerson von seiner Entlassung bei Twitter erfahren.
https://www.bloomberg.com/live/europe

Der Zusammenhang mit dem IQ-Battle mit Trump ist hingegen etwas weit hergeholt scheint mir...

 

1621 Postings, 704 Tage SackfalterTrump könnte

 
  
    #3
2
13.03.18 16:36
sich zum Feuern seiner Mitarbeiter ja eine Schnelldrehtüre ins Weiße Haus einbauen lassen.

Ansonsten: sehr erheiternd, das Ganze. Und zeigt, wie überflüssig Regierungspolitiker sind. Kann man jeden Affen aufstellen, oder jede Schranze.  

Clubmitglied, 6969 Postings, 347 Tage Val VenisDie offizielle Begrüdung von Trump

 
  
    #4
1
13.03.18 16:43
Speaking to reporters outside the White House on Tuesday, Mr Trump said his differences with Mr Tillerson came down to personal "chemistry".

"We got along actually quite well, but we disagreed on things," said the president.

"When you look at the Iran deal, I think it's terrible. I guess he thought it was OK.

"I wanted to either break it or do something and he felt a little bit differently, so we were not really thinking the same.

Er hat also nicht gemacht was Trump so wollte und musste nun deswegen gehen? Geht das so einfach in den USA?
Mr Tillerson is said to be "unaware of the reason", but Mr Trump says it came down to "chemistry".
 

1833 Postings, 294 Tage clever und reichTrump dreht voll an der Uhr, anderseits

 
  
    #5
1
13.03.18 17:29
boomt die amerikanische Wirtschaft, Nordkorea ist verhandlungsbereit, mit Russalnd will er den Ausgleich und weltweit immer mehr Verhandlungspartner nehmen Trump ernst. Jetzt rödelt erst einmal die komplette EU zu Trump um für gut Wetter zu bitten, vorbei die hehren Ansprachen unserer Weltkanzlerin moralisierend von oben herab. Auch unsere Lückenpresse nimmt langsam wahr das der Handel zwischen EU und USA nicht immer fair für die USA gewesen ist, immerhin. Trump mag ich nicht besonders, aber der kriegslüsterne Trottel den unsere Medien aus ihm machen wollten ist er scheinbar nicht. Er zieht sein Ding durch. Ich vermute inzwischen das Trump wiedergewählt wird.

"Wenn Malmström sagt, bei den Autozöllen gebe es einen leichten Unterschied zwischen den USA und der EU, dann stimmt das einfach nicht. Die EU erhebt vier Mal so hohe Zölle auf Autoimporte aus den USA, wie die Vereinigten Staaten umgekehrt auf EU-Importe.
Gut, die USA langen dann bei Pick-up-Trucks kräftig zu und bei Textilien. Aber über alle Zölle hinweg gesehen, bleibt ein Ungleichgewicht, erhebt die EU im Schnitt höhere Zölle als die USA. Der US-Präsident hat also nicht völlig Unrecht, wenn er von einem unfairen Verhalten spricht".

https://www.tagesschau.de/kommentar/handelsstreit-eu-usa-101.html  

   Antwort einfügen - nach oben