Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 226 3935
Börse 118 1944
Talk 34 1064
Hot-Stocks 74 927
DAX 14 248

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 863
neuester Beitrag: 24.04.18 08:01
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21572
neuester Beitrag: 24.04.18 08:01 von: atitlan Leser gesamt: 2421674
davon Heute: 652
bewertet mit 58 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
861 | 862 | 863 | 863  Weiter  

4819 Postings, 4880 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    #1
58
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
861 | 862 | 863 | 863  Weiter  
21546 Postings ausgeblendet.

4819 Postings, 4880 Tage atitlanLöschung

 
  
    #21548
25.08.17 09:41

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.08.17 10:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Unterstellung

 

 

1337 Postings, 2730 Tage hyy23xFalls jemand irgendjemand noch nicht gepostet hat

 
  
    #21549
1
25.08.17 10:40

4819 Postings, 4880 Tage atitlantolle doku!

 
  
    #21550
04.09.17 11:12
danke dafür
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4819 Postings, 4880 Tage atitlanund offensichtlich

 
  
    #21551
04.09.17 11:31
wird man hier in der gegenwart sofort gelöscht wenn man noch mal über die düstere vergangenheit der aktie zusammenfassen versucht
schade, denn sollte doch zumindest  interessant sein für neuanleger

aber oke, sch.. drauf
denn immerhin ist es ab dem sommer 2016 mit der dauerdeckelung auf schlag vorbei gewesen,
ganz "plötzlich" sei der BVB Aktie sehr unterbewertet  gewesen
als ob Man United nicht bereits  2012 zu 2,5 Milliarde euro an der Börse gegangen ist !!

riseige Unterbertungen entstene im Aktienuniversum niemals plötzlich, aber werden von insidern gerne zugedeckt
der tolle Geschäftsführer hat geglaubt dass er eine Umsatz von 300 Mio. im Jahr (wie damls bereits Bayern) vorausssichlich "niemals im Leben noch erleben werde"
auch weil die Vorsausseztzung wegen der Standort extrem viel slechter waren
einfach lachhaft (so wie traurig) so wie er in diesem sinne stetig unterwegs gewesen ist
entweder hat er damals wirklich kein Ahnung gehabt (ein derartiger inkompetenz wäre kaum vorstellbar) oder er hat ....
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4819 Postings, 4880 Tage atitlankrass

 
  
    #21552
05.09.17 16:36
BVB-Aktie & Co.: Können sich Fußball-Aktien für Anleger lohnen?
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...er-anleger-lohnen-5580760

diesem doofen artikel von 17. Juli wurde nachher verändert und umdatiert auf 19. August

nachdem es sofort nachher wider los ging schien der autor sich um seine reputation zu fürchtten

die umdatierung ist übrigens belegbar denn im holländischen forum hatte jemand am 17. juli uns wegen diesem artikel gewarnt un vl.l wurde das auch hier irgendwo im forum getan
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
fff-zoveelste-miskleun.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
fff-zoveelste-miskleun.jpg

4819 Postings, 4880 Tage atitlanschade dass niemand hier an meine Juve und Lazio

 
  
    #21553
1
18.10.17 17:11
Vorschläge geglaubt hat nachdem es van zwei Ariva Mitglieder auf übelste weise gebasht wurde.

Zum Glück halte ich trotzdem IMMER an mein eigene Analyse fest, wobei der graue Bereich (dauerdeckelung von insidern und hauptgrind der abstruse unterbewrtung) sowohl bei Juve und Lazio eine wichtige rolle gespielt hat. In der Bereich meiner wichtigsten spezialisation hatte ich null komma null zweifel.

Und mein Fazit war egal wie faul.. die Lazio aktie lässt sich bald nicht mal mehr deckeln wenn ein bisschen zugegriffen wird.
Aber auch dass hat offensichtlich keiner hier kapieren versucht. Schade.


-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2098 Postings, 685 Tage nba1232grund 1

 
  
    #21554
22.11.17 12:16
mega unterbewertet  

750 Postings, 384 Tage gevogevoBorussia Dortmund

 
  
    #21555
22.11.17 13:46

2098 Postings, 685 Tage nba1232wird das EL

 
  
    #21556
1
23.11.17 16:22
Aus dann auch so belasten  ?  

4819 Postings, 4880 Tage atitlanGeske wieder am traden?

 
  
    #21557
1
23.11.17 16:23
meine Vermutung

immerhin seit 2006  ein extremis merkwürdiges vorgehen der  Analen
deren ewige Ungereimtheiten bei der Bewertung zudem Analytischer Schwachsinn  kommen bestimmt nicht von alleine!!

Deswegen gibt es bei der BVB fast immer ein starke Abkopplung von Fundamentaldaten

imho zu viele Indizien dafür dass auch diese massiver Kursabstüz sehr "gewollt" ist, voran getrieben wird, wieder so extrem wie möglich ausfallen solle

alles sehr attraktiv wenn Geske c.s. tatsächlich in großen Stil in der eigene Aktie handelt,
ich kann das nicht beweisen, aber es würde auf Schlag so viele Ungereimtheiten erklären
ich glaube seit Jahre nicht mehr daran dass Watzke hier der Geschäftsführer ist

und Bosz darf immer noch bleiben....!!!  mich wundert es (von daher) allerdings nicht

es wird hier imho von Insidern seit viele Jahre in großem Stil Kleinanleger verarschse betrieben

Fußballaktien sind ohnehin sehr attraktiv dafür, weil die ?nur interessant für Fans? sind.
Und geske hat gerne kommunizieren lassen (Watzke hat es gefühlt tsnd-fach wiederholt damals) dass Geske aus echte Liebe als ?BVB  Retter? eingestiegen war.

Das würde alles ein bisschen zu oft reingehammert!

So doof wie Watzke kein kein CEO einer Aktiengesellschaft vorgehen.

Und deswegen konnte eine bestimmte Analysen 2006-2010 die Aktie immer tiefer stapeln.. bis gar unter 60 Mio, Geamtwert in  2010 inklusive Stadium usw.!! und obwohl damals gar erstmals wieder die Euro Quali geschafft wurde

Wie konnte dieser Analysten sich zwei Jahre später nach deren Börsengang  sich bei der Einstufung der BVB nicht an ManU orientieren? dass von gleich mehr als 10 Analysten bei 2,5 - 3 Milliarde Euro gesehen wurde.
Einfach alles viel zu dreist gewesen.
i.e. ist das das alles de facto grobster Einstufungsverarsche gewesen.

Fakt ist dass nachdem Geske 2006 eingestiegen ist keine Anleger und INSTIS gewollt gewesen sind.

Sei es man panikiere offensichtlich wie imo 2014, nachdem nach der Abgang von Lewa und für damaligen begriffe teure Neuzugänge sportlich alles falsch zu laufen schien
von daher war es damals vielleicht nicht erstaunlich dass der BVB-KE damals so ungewohn verlief.
der Kurs wurde nach Ankündigung hoch gejagt..
was natürlich auch deswegen ziemlich gewesen st sehr einfach war weil sie zuvor so lange gedeckelt wurde

Es wiederholen sich bei der BVB immer gleichen Ungereimtheiten,
Hauptsache, so scheint es, einige Strippenziehern  bekommen so viel einfacher starke Volatilität  hin.  
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4819 Postings, 4880 Tage atitlanWährend das 2. Meisterschafjahr spielte der BVB

 
  
    #21558
26.11.17 09:55
mit einem sehr kleinen Kader eine Rückrunde der bis dann alle BuLi Rekorde sprengte, wurde in der Zeit die Bayern 5 mal in Folge eine  Niederlage zugefügt, und wurden danach in ein CL Gruppe die von jeder die schwerste CL Gruppe aller Zeiten genannt wurde 18 aus 6 Punkte  geholt. Dazu ist das Kader auch noch sehr junge gewesen damals.
Jeder in Europa bewunderte diese tolle junge Mannschaft und Verein. Und Borussia hatte sich in ihre Durchschlagskraft sehr weit abgesetzt von der Konkurrenz außer Bayern.
Hatte deswegen alle um auch Europa dominieren an zu fangen.

Denn nachher würde eine weitere  Einmahnexplosion grundsätzlich von alleine kommen (im Spitzenfußball fließen die  TV und Werbeeinnahmen von alleine).

Aber was daraus 5 Jahre später geworden ?

Es wurde sehr viel Geld komplett verballert, man hat gar noch dazu eine blöde Verwässerung von 50% durchgeführt der zusätzlich 150 Mio. in die Kassen gespült hat.

Und schauen wir uns jetzt das Lachnummer in der CL an. Es ist allemal unfassbar!!

Aber  trotzdem hat der BVB bis zu 600 Mio. in Wert zugelegt (grob von 200 auf 800 Mio.)

Es belegt auch wie grotesk damals falsch eingestuft worden ist (gewollt), als der Klaus Kränzle nach jedem Hammerspiel in der Champions League sofort auf die Bremse trat usw.
Wirklich ALLES würde dafür getan dass damals der Kurs nicht vom Platz kommen konnte.
Dreckiger ging das alles gar nicht.
Und IR Vorstand Steden hat mir dann schwer Angegriffen weil Kränzle dann zum 2. mal als Analysten der BVB geschmissen hatte.
Kränzle hat offenbar verstanden nachdem ich seine Analysen aus die Jahre 2007 -2010 aufgespürt hatte

Der Steden hätte sich doch eigentlich riesig freuen dass so ein extrem basher weg war... sei es dass allen voran  Watzke auch sein bestes gegeben hatte um während der sportlichen Höhenflug Neuanleger von der Aktie weg zu halten. Noch ?Lichtjahre von Bayern entfernt?. Wenn ich in meinem Leben noch mal erlebe das der BVB 300 Mio. Umsatz macht?.
Das ist entweder 100 Prozentiger Inkompetenz oder gezielte  Finanzmarkt- und Anlegerverarsche gewesen.

Und gar im nu noch nich einsieht dass der BVB entweder ein Führungsetage auf Kreisliganiveau hat oder eine der K.A  systematisch verarsche, der ist als Anleger glaube ich nicht mehr zu helfen.

Damals habe ich in diesem Thread bereits vieles kritisiert (wieso man 2013 ?wir werden angreifen? hieß es nach der CL finale plötzlich  man sportlich  auf den gleichen Erfolgsweg weiter gemacht hat mit vor allem jungen Spieler die man selber aufbaut und wo man werte schaffen kann,
Wieso man gar den Leistungsträger Lewa für nr einem Jahre extra perse umsonst abgeben wollte (der ganze Spagat hätte sich ohnehin verhindern lassen wann der Geldverbrenner Watzke sich nicht stetig genau auf der falschen Seite sich penny wise, pound foolish verhalten hatte, Bei dem Kaderetat. Immer darauf protzte wie niedrig das war. Schon alleine um das rund so baseunen ist doof.  Doof, doofer, Watzke.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4819 Postings, 4880 Tage atitlanAber ein Halbgott im Forum hat es

 
  
    #21559
26.11.17 09:56
hier immer nach-gelabert :) hat alles ewig hingenommen und alles erklären und beruhigen versucht.  Hauptsache, so scheint es fast, er darf mit privat mit Steden telefonieren.
Katjusha ist auch so eine Schlaumeier der IMMER alles erklären kann, auch egal  extrem wie Chart verlaufen, bze egal extrem wie Kurse sich manchmal abkoppeln von Peergruppe multiples usw.
Über diese Strategie erhofft er sich natürlich dass andere usern glauben dass er super clever ist  :)

Aber die beiden Schlaumeier haben es nicht verstanden hatte wie z.B. Lazio bei 40 Mo. oder Juve bei 200 Mio. ein Schnäppchen gewesen sind). Da gar noch Basche betrieben. Wie riesig viel MiNUSpunkte er da bei  seinem Portfolio eingesammelt hat :)
Nicht nur fundamental völlig daneben gewesen aber überhaupt finde ich Aktiebasche das übelste von  menschliches  forumverhalten (und umso feiger wenn es über einen Doppelalias getan wird).

Steden hatte mir etwa 2013  auch mal angerufen, hatte alle Zeit der Welt für mich. Wir haben gefühlt 2 Stunden geredet und dann war ich es satt,..  ich lasse mich nicht weiter von Ihnen belügen, habe ich gesagt und hin geschmissen. Nachher hatte er dann an noch gedroht mich den Rechnung zu schicken weil Kränze geschmissen hatte und Steden mich auch gedroht indem er gesagt hat ?ich habe alle  emails die sie mir geschickt haben auf einen  Haufen gelegt.?

Jeder Aufsichtsrat  hätte diesen grob überbezahlten Amateure Watzke, Steden und Tress längst rausgeschmissen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Aber so wie merkwürdigerweise die von der BVB bezahlten analen seit 2006 Basche der eigene Aktie betrieben haben (jeder Aktionäre würde so was ärgern, nur offensichtlich Geske nicht).
Bei der KE 2006 KÖNNTE es geheißen haben (und persönlich bin ich davon seit langem voll überzeugt),
Ich gebe das Geld, und wenn ihr dafür macht  was ich ich vorgebe, habt  ihren tollen jobs sicher.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

1065 Postings, 867 Tage blackwoodGuten Morgen. Wer fährt zur Hauptversammlung?

 
  
    #21560
27.11.17 09:04
Einschätzungen und Berichte, die nicht durch den Pressefilter gelaufen sind, wären sehr schön. Danke.  

89688 Postings, 6616 Tage Katjuschahalbgott ist bei der HV

 
  
    #21561
27.11.17 09:25
-----------
the harder we fight the higher the wall

2098 Postings, 685 Tage nba1232ein wichtiger Grund

 
  
    #21562
28.11.17 18:13
warum man hier investiert sein sollte ist das es dem Verein finanziell ausgeziechnet geht
selbst wenn die kommenden Jahre eine sportliche durststrecke entstehen sollte was ich allerdings nicht glaube ist es immer noch der belibteste Verein in Deutschland
Die Einnahmen werden dennoch steigen da neue Sponsoring Vertäge ausgehandelt wurden welche Zitat Watzke dem BvB völlig neue finanzielle Spielräume bietet

Kann sein das gerade wenn man am verlieren ist hier alles schlecht erscheint aber lasst euch gesagt sein es gaht auch bald mal wieder nach oben und dann vermutlich viel schneller als angenommen da dieser Abverkauf wirklich enorm ist .
Marktkapitalisierung gerade einmal nur noch 550 mio
das sind ca 100 mio von reinen Kaderwert entfernt
und das in einer Branche wo gerade junge Talente welche der BvB ausbildt gefragt weden wie noch nie ( siehe Dembele )

Mitlerweile bin ich auch über die Zotn Pahse hinweg was dem BvB angeht , da ich mir sicher bin das es den Verein auch noch in 10 , 20 , 30 oder 40 Jahren geben wird werde ich hier nun regelmäßig nachkaufen und die Aktie ala Bernd Geske liegen lassen
denn das die Marke , der Verein mehr wert ist als 1 Mrd ist für mich schon des längeren klar , vermute das dies auch in den kommenden Jahren honeriert wird.
Also kann sein das es hier noch weiter runter geht weil viele short seller die sportliche Lage ausnutzen um den Kurs massiv zu drücken , es wird aber wieder andere zeiten geben da bin ich mir ganz sicher. Daher viel spass bei den Spielen allen investierten und allen nicht investierten herzlichen Glückwunsch ihr seid hier genau bei der richtigen Aktie wenn ihr am WE mehr Thirll beim Fusball schauen wollt und wenn ihr eine Aktie wollt die devinitiv mehr wert ist als sie gerade kostet.
In diesem Sinne noch eine gute Woche
 

4819 Postings, 4880 Tage atitlanaus dem Sektor

 
  
    #21563
04.12.17 14:20
Mächtiges Kursfeurwerk wider bei Italiensche Fußballaktien

Juventus erreicht heute inkl. Verschulding übrigens den zweifachen (!) marktwert der BVB

Gar der AS Rom hat nun  Dortmund bei den Marktwert (EV) überholt.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic010_2017-12-04.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
pic010_2017-12-04.jpg

2098 Postings, 685 Tage nba1232@ atitlan

 
  
    #21564
04.12.17 14:30
cool danke für die Charts und mal den hinweis
das ist nämlich auch was , was komplett vernachlässigt wird das der gesammte Sektor in Afbruch Stimmung ist

Heutzutage geht viel über klicks und gesehen und gesehen werden und Fussball clubs produzieren genau das , dazu binden sie Kunden viel Besser an gewisse Produkte als andere Werbeträger da man viele Emotionen mit dem Verein verbindet

bin mega optimistisch was die Langzeitprognose der Fussball Clubs angeht  

4819 Postings, 4880 Tage atitlanalso die AS ROM

 
  
    #21565
04.12.17 14:33
* sehr hohe Netto Verschuldung (>200 Mio. Euro)
* kein eigenes Stadion
* schreibt Jahr für jahr sehr hohe operative Verluste
* hat ein Kader das bei weitem nicht der Wert der BVB hat
* hat ein Markenwert der eher sehr weit unter dessen der BVB liegt

ist nun nichtsdestotrotz gar teurer als der BVB!

früher hiess es immer.. Manu sie ein outlier
aber ich würde meinen dass mittlewereil die Marktwerte von JUven und AS ROM BELEGEN wie krank der BVB von den "Experten" von Seydler c.s. eingestuft wird (bzw. wie man seit Geske (imo) das sagen hat wie man als k.a. bei der BVB ver*cht wird )
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4819 Postings, 4880 Tage atitlan@ nba

 
  
    #21566
04.12.17 14:42
richtig

wie entfesselt.. ziemlich unmöglich dass sie der BVB noch vile länger deckeln können

und so einen "Analysten" sollte imo einfach mal angezeigt werden bei den staatsanwalt

dei aus der vergangenheit die hingeschmissen haben (Hein, Kränzle)  dazu
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic012_2017-12-04.jpg
pic012_2017-12-04.jpg

203 Postings, 362 Tage Arni1981Super Wahl

 
  
    #21567
04.12.17 16:58
des Designated Sponsor mit Seydler.......

Treß ging auf der HV auf Nachfrage (ein User schrieb hierzu im Nachbarthread) kurz auf die neueste "Spezialanalyse" ein, und sagte das dieses Rating intern auch für Iritationen  sorgte.

Es geht ja nicht darum das der Designated Sponsor die Aktie pushen soll aber,
ich frage mich einfach was das soll?
Watzke erzählt aktuell von 1Mrd. ? Wert des  BVB,
Seydler findet 600 Mio.? für angemessen ???

Ja, es wurden jetzt einige Spiele vergeigt, Cl ist vorbei, wann muss aufpassen in der Buli diese für nächstes Jahrnicht zu verpassen...
Ok, eine Konso beim Stand von 8,40 ist gesund, aber 200 Mio.? Market Cap auch noch mit freundlicher Unterstützung des Designated Sponsor zu vernichten ist einfach heftig.

Bin gespannt ob Geske nun bald wieder nachlegt........  

781 Postings, 337 Tage HamBurch...Riesenpech für Philipps...

 
  
    #21568
04.12.17 18:00
seine Verletzung könnte für ihn das Saisonaus bedeuten...dafür könnte aber Sancho
mehr Spielzeiten bekommen...  

89688 Postings, 6616 Tage Katjuschadas tat ja schon beim Hingucken weh

 
  
    #21569
04.12.17 18:59
war klar. dass er monatelang ausfällt.

Für den BVB nur Glück, dass man auf der Position Alternativen hat.

Denke man wird erstmal Schürrle dort einsetzen, aber Sancho könnte einige Einwechslungen sehen und dann immer so seine 20 Minuten bekommen.

Zudem sind Kagawa, Götze, Yarmolenko, Castro relativ flexibel auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld einsetzbar. Guerreiro könnte auch weiter vor rücken. Reus soll ja dann im Februar/März auch wieder eingreifen.

Für mich ist eher wichtiger, ob man es schafft eine Defensiachse zu etablieren, die sich mal einspielen kann. Bosz hat sich da offensichtlich nicht entschieden, wer spielen soll. Ist natürlich auch schwierig, wenn so ziemlich Jeder mal patzt, egal ob Dahoud, Weigl, , Schmelzer, Toljan, Toprak, Batra, Zagadou oder Sokratis. Alle nicht gerade die Definition von sicherer Ausstrahlung und super Stellungsspiel. Aber letztlich muss sich der Trainer da entscheiden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

4819 Postings, 4880 Tage atitlanist doch nicht

 
  
    #21570
1
22.03.18 16:37
normal was bei der bvb abgeht

Meine theorie is desweiteren :

Watzke/Geske haben ihre Verlängerungen (wiesoooooo eigentlich?????) bekommen und Geske wird als Gegenleistungs nichts im Wege gelegt um zu machen was er wolle mit der Kurs.

Dass es bei der BVB ungefähr nach diesen Gesetze  laufe, glaube ich nunmehr seit 5 Jahre und es wundert mich dass so unfassbare viele Ungereimtheiden (und gar nicht nachvollziehbare Entscheidungen des operativen Managements) diesbezüglich hier in im Forum nicht oder kaum angesprochen werden!

Die Herrschafften hatten es zuvor ähnich wie September 2010 aus dem nichts kräftig hoch gepusht..
.. danach über einem langen Zeitraum (mit auf einmal völliger Abkopplung von Spielergebniss usw) extremer Deckelung un dies also unterstützt von Teilweise irrsinnige Entscheidungen des Herrn Watzke.
Wieso hatte er so extrem lange gewartet um Bosz raus zu schmeißen?
Und wieso hatte er dann ausgerechner ein ebenso uncharismatischen Trainer aingestellt der zuvor alle negativ rekords der Bundesliga gebrochen hatte!

Klar.. wenn  von den Drahtziehern (trotz eine bei 8+ euro sehr moderate Bewertung) ein lukrative Halbierung des Kurses geplant ist...

Imho hat Watzke ab der Supersaison 2012/13 gar nichts richtig gemacht es fing an mit pözlicher finanzieller Großenwahn (inkl. der verscheebelung von Lewandowski)  .. Watzke ist für mich der Marionett für Insiderkursspielchen in großem Stil..

Generell wenn es irgendwo systematische Machenschaften gibt, halten Drahtziehern immer so lange wie möglich zusammen und werden dafür im gegenzug gerne großzügig abgespeist.

Alles nur meine Meinung, aber ich bleibe ebn dabei!
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

95 Postings, 363 Tage wassolldasdenn@atitlan

 
  
    #21571
1
22.03.18 18:47
Ich weiß nicht, ob man hier gleich eine Mega-Verschwörung vermuten muss. Es ist in den letzten Monaten einfach vieles blöd gelaufen für den BVB: der Mordanschlag auf das Team (was nun wirklich niemand vorhersehen konnte und eben bis heute nachwirkt meine ich) dann die sportliche Krise unter Bosz (nach super Start), das wirklich peinliche Abschneiden in der CL und jetzt in der EL. Die Märkte an sich sind derzeit auch labil, was die BVB-Aktie schon immer stark mit runtergezogen hat. Dann aktuell jetzt große Unsicherheit bezüglich Trainer und Kader und CL-Qualifikation für nächste Saison. Die Leistungen in der Bundesliga waren auch sehr durchwachsen, auch wenn die Ergebnisse unter Stöger eigentlich ok sind. Und jetzt kommen eben sehr schwere und entscheidende Spiele in den nächste Wochen. Zusätzlich haben wir jetzt noch Länderspielpause, da ging es in der Vergangenheit auch oft ein paar Prozente runter. Vielleicht noch den ein oder anderen Stop-loss ausgelöst und schon haben wir den Salat. Aber vielleicht stimmt auch deine Theorie, atitlan, wissen können wir das nicht. Ich persönlich halte es aber für eher unwahrscheinlich.  

4819 Postings, 4880 Tage atitlan@wasssolldas

 
  
    #21572
24.04.18 08:01
ich bemerke erst heute deinem Beitrag weil ich überhaupt kaum noch in Foren unterwegs bin.. ich glaube nicht dass ich davon profitieren können und viel Zeit kostet es allemal.
Zu aktiv in Foren bedeute auch dass man sich zu viel mit seine Aktien beschäftigt und man wird dann manchmal auch zu schnell ungeduldig (oder beunruhigt) und trifft eben falsche Entscheidungen.

Du darfst es gerne eine Mega-Verschwörung nennen- aber immerhin 2013 bin ich mir in der Sache eigentlich sicher gewesen und redete damals bereits von 30+ Indizien  die mir kein anderes Fazit ließen.
Es ist ab dann der Hauptgrund gewesen mich nur noch trading-wise mit der BVB Aktie zu beschäftigen und das hat ziemlich ausgepackt.
Weil ich  vermute dass dabei W. ein reine Marionette von G. ist habe ich ab dann vor allem darauf geachtet ob W. mal plötzlich (ähnlich herbst 2010) anfing die Aktie sehr stark zu pushen... als das  2015 dann passierte bin ich wieder wesentlich  eingestiegen

Man kann an Aktien rechnen was man wolle .. ich habe eben gelernt dass es auch so mancher sich generell immer "atypisch" verhaltende Aktien gibt, wo man zu lange warten müsse für eine  Auflösung eine Unterbewertung (eben auch wen der riesig ist)   am besten traden lassen über MA (manipulations analyse) .
Deswegen hatte ich bei der BVB die mit strat 2015 Tradingewinne schnell eingefahren und von daher deckeln nicht mit erleben müssen (dafür natürlich vor allem be Juve undi Lazio unterwegs gewesen bin).

Nichtsdestotrotz freute ich mich gestern genau so wie jeder BVB Aktionär :)

und natürlich bleibe ich im Fußball wegen der fundamental viel zu tiefe Bewertungen kräftig dran.. meist über 2 machnmal spogar über drei Titel) .
Hatte gar vor kurzem noch der Anstieg bei AS Roma trading wise miterlebt.. zugegeben.. dabei extremes Glück gehabt als Roma Barca so unerwartet  rausgeschmissen hatte. Roma dann sofort bei Wahnsinns Marktöffnung von fast +20% (trotzdem wie man gestern erlebte zu früh) wider verkauft und alles wieder schön verteilt auf Lazio und der BVB.

Fußball Aktien machen mir obwohl viel weniger damit beschäftigt viele mehr Spaß als in die erste Jahre dass bei ein BVB im sportlichen Aufwind, trotzdem kaum was mit der Kurs passierte.  Die ursache dafür ist vor allem gewesen dass zu der Zeitpunkt kaum Jemand die nun in Fußball investiert ist an die wirtschaftliche Perspektive der Sektor geglaubt hat. Derzeit ist eben so viel mehr Transparenz und von daher Kaufdruck da.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
861 | 862 | 863 | 863  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben