Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 274 1284
Börse 150 553
Talk 64 518
Hot-Stocks 60 213
DAX 38 137

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 1065
neuester Beitrag: 29.03.17 11:13
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 26618
neuester Beitrag: 29.03.17 11:13 von: didiii Leser gesamt: 2118568
davon Heute: 1258
bewertet mit 41 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1063 | 1064 | 1065 | 1065  Weiter  

2313 Postings, 2899 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
41
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1063 | 1064 | 1065 | 1065  Weiter  
26592 Postings ausgeblendet.

10339 Postings, 1517 Tage XL___..

 
  
    #26594
28.03.17 22:40
""Tesla wird das Mini-Ökosystem andern zugänglich machen müssen...und dann ist es kein Tesla Ökosystem mehr.""

Okay, in dem einen Fall verdient Tesla dann nur an eigenen Kunden im anderen Fall auch an Fremdkunden. So oder so sehe ich da ein Gewinn. Es sei denn du glaubst das man mit "E Autotankstellen" in Zukunft kein Geld verdienen kann.

Aber mit deinen Prognosen ist das ohnehin so eine Sache ...  

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1wenn man feststellt

 
  
    #26595
28.03.17 22:41
dass die Anleger eine Blase füttern, kann man davon profitieren indem man mitspielt. Man muss nur den Absprung planen.

Bei Tesla halte ich die Blase für fast fertig aufgeblasen.... lol   Irrtum eingeschlossen...  

476 Postings, 202 Tage Melon UskApple's Ökosystem

 
  
    #26596
28.03.17 22:47
Die Basis des Apple Ökosystems bildet das Betriebssystem iOS. Darauf hat Apple exklusiven Zugriff. Wer einmal im iOS-System ist und sich entsprechend mit Apps eingedeckt hat, wird es sich sehr genau überlegen ob er z.B. zu Android wechselt. Und diese Hürde wird mit der Zeit immer höher.

Und schlußendlich verdient Apple an jeder Transaktion, die über den App-Store läuft 30%. Egal ob App oder Content. Gleichzeitig bietet Apple für Entwickler und Content-Anbieter eine attraktive Plattform, da zahlungswillige Kundschaft vorhanden ist.

Das ist ein Ökosystem. Und Tesla? Da gibt es nichts, was die Kunden langfristig bindet.
Tesla versucht es jetzt als Systemanbieter (Solar, Speicher, Transport) aber auch da ist nichts proprietär. Dem Wagen ist es egal woher der Strom kommt, da gibt es nichts Tesla spezifisches.

Welche Investitionen sollten einenTesla-Fahrer denn davon abhalten auf eine andere Marke umzusteigen?  

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1@XL

 
  
    #26597
28.03.17 22:53
wir werden sehen, ob Tesla das Unmögliche schafft und ein Gewinnwunder schafft... Zweifel sind angebracht, auch wenn viele Anleger daran glauben.    

296 Postings, 246 Tage SchöneZukunftMusk for President und Ökosystem

 
  
    #26598
2
28.03.17 23:18

fränki1 macht Musk schon zum Präsidenten:

übrigens, das gleiche Land, was diese Aktie in den Himmel hebt, hat sich auch Musk als Präsidenten gewählt. Zumindest mir gibt das zu denken.

Diese Musk-Fixiertheit der Tesla-Gegner kann einem auch zu denken geben cool

An ein Tesla-Ökosystem glaube ich allerdings auch nicht. Tesla hat ausdrücklich gesagt, dass die Ladesäulen auch mit den neuen Gebühren keinen Gewinn einbringen werden. Ein Tesla-Ökosystem würde dann schon eher Richtung autonome Fahrdienste gehen, aber das ist noch Zukunftsmusik.

Teslas Stärke bleibt der Vorsprung in der Technik, der Infrastruktur und bei den Produktinskapazitäten. Den ersten Punkt wollen unsere Tesla-Ablehner wahrscheinlich in Frage stellen. Nach meiner Meinung gibt es ihn allerdings noch recht deutlich, die Frage ist nur wie lange noch. Beim zweiten Punkt könnte die Konkurrenz schon in drei Jahren aufschließen. Beim dritten aber nicht vor 2025.  

1329 Postings, 3353 Tage didiiiich denke

 
  
    #26599
1
28.03.17 23:28
das die e-Tankstellen noch eine Goldgrube werden.......  

13133 Postings, 1855 Tage Otternase@Melon

 
  
    #26600
2
28.03.17 23:39

A. Sind die meisten Kunden schlicht bei Apple zufrieden, DASS es ein Ökosystem gibt, die anderen (Android, ein schemenhaftes Win Phone) haben nahezu nix, b. Wollen sie nicht wechseln, weil sie die Vorteile sehen, und c. Ist es das gesamte Konzept, das magnetisch wirkt - sehr gute Hardware, gutes Zusammenspiel mit sämtlicher Hardware und eben ein mit Services angereichertes iOS.

Tesla bietet sehr gute Hardware, ein gutes Zusammenspiel mit Ladestationen und  Powerwalls, darüber hinaus gehen sie in Richtung Energieversorger - und sie könnten von heute auf morgen auf ihre Systemen zusätzliche Services anbieten, oder auch eine Plattform daraus machen.

Wer sich einen Tesla, eine Powerwall, Solaranlage und gar Solarkacheln von Tesla gekauft hat, kriegt alles aus einer Hand - und wenn er zufrieden ist, braucht er keinen anderen Energieversorger, und auch keinen anderen Autohersteller, weil auch bei Tesla das Ökosystem magnetisch wirkt.

Daimler, BMW, VW und Co bieten hingegen nur Autos an, ganz so, wie im Smartphone Markt Sony, Xiaomi, Huawei etc. nur Smartphones anbieten. Insellösungen.

Wem das genügt, bitte. Wer einen Ansprechpartner für Energie und Mobilität sucht, wird nur bei Tesla fündig.

Für beide gibt es Abnehmer. Im Smartphone Markt sieht man aber eindrucksvoll, wer erfolgreicher ist.  

13133 Postings, 1855 Tage Otternase@didiii

 
  
    #26601
28.03.17 23:46
Entlang der Autobahnen und Landstraßen allemal ...  

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #26602
29.03.17 00:10

Dein Verfolgungswahn, was kritische Äußerungen zum Thema Tesla/Musk angeht, ist unberechtigt:

Du schreibst: Diese Musk-Fixiertheit der Tesla-Gegner kann einem auch zu denken geben 

Denn dann sollte dir diese Mail des Tesla Investors Tenant zu denken geben, man schreibt dort: "Elon Musk is the archetype for entrepreneurship, combining vision, ambition, and execution"

Fixierter geht`s wohl nicht....:-)


 

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1@Otti

 
  
    #26603
29.03.17 00:15

Wer sich einen Tesla, eine Powerwall, Solaranlage und gar Solarkacheln von Tesla gekauft hat, kriegt alles aus einer Hand - und wenn er zufrieden ist, braucht er keinen anderen Energieversorger, und auch keinen anderen Autohersteller, weil auch bei Tesla das Ökosystem magnetisch wirkt.

Bei Apple MUSS der Käufer im Apple Ökosystem bleiben. Oder er MUSS das Ökosystem verlassen. Das macht das Ökosystem zu einem Ökosystem. Kapito?

Tesla hat gar kein Ökosystem (ausser den Ladestationen).

 

296 Postings, 246 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Fixiertheit

 
  
    #26604
2
29.03.17 00:29

Nö, dass ist eine nüchterne und realistische Beschreibung laugthing

Im Ernst, Musk mag stottern und im Zwischenmenschlichen Probleme haben, aber das er ein Visionär ist und es mit Tesla und SpaceX weiter gebracht hat als die meisten es jemals für möglich gahalten hatten, kann man kaum bestreiten. Das hat er nur mit viel Ehrgeiz und Einsatz erreichen können. q.e.d.

 

648 Postings, 1600 Tage ddmb10x sicherer als ein Fahrzeug

 
  
    #26605
1
29.03.17 08:09
ohne Assistenzsyteme. Was eine irreführende Aussage. Da soll mal einer ein aktuelles Fahrzeug in dieser Preisklasse nennen was ohne Assistenzsysteme daherkommt!

Mit solch einer Aussage könnte aktuell vermutlich jeder Hersteller werben.  

1233 Postings, 540 Tage fränki1@Otti

 
  
    #26606
29.03.17 08:19
Kenne die Rechtslage zwar nur für Deutschland, aber da hat Tesla gar kein Ladenetz, was zur "Goldgrube" werden könnte, sondern nur ein paar vorübergehend geduldete Ladestationen, die auch noch auf die Marke Tesla fixiert sind.
Der Verteilungskampf ums Ladenetz der Zukunft hat doch noch gar nicht begonnen.
Die Grundstücke und die Netzanschlüsse gehören den anderen. Tesla ist da nur Gast.  

643 Postings, 2907 Tage MENATEP@ddmb

 
  
    #26607
4
29.03.17 08:31
Interesaant dass ihr euch tagelang an dem Thema 10x mal sicherer aufreiben könnt.

Tesla hat einfach das zukunftsträchtigste Gesamtkonzept und that it's  

296 Postings, 246 Tage SchöneZukunft10x mal sicherer

 
  
    #26608
29.03.17 08:34
Ist kein Werbespruch von Tesla. Ich denke dabei können wir es belassen ...  

648 Postings, 1600 Tage ddmbSo machen wir es!

 
  
    #26609
29.03.17 08:53
 

9397 Postings, 1544 Tage börsianer110 mal sicherer

 
  
    #26610
29.03.17 08:57
das Thema hat Morgan Stanley ins Spiel gebracht und als Alleinstellungsmerkmal des M3 gefeiert.

Aufgrund dieses Alleinstellungsmerkmals wurde dann die Aktie als kaufenswert eingestuft.  

Irgendwo muss Morgan Stanley die Info her haben, dass der M3 gegenüber der Konkurrenz sicherer ist. Sicher nicht von Starbucks oder Ford....  

 

1329 Postings, 3353 Tage didiiiguten morgen

 
  
    #26611
29.03.17 09:14

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1Otti

 
  
    #26612
2
29.03.17 09:20

Wem das genügt, bitte. Wer einen Ansprechpartner für Energie und Mobilität sucht, wird nur bei Tesla fündig.

Das ist doch Nonsens und hat nichts mit einem echten Ökosystem zu tun. Für ein echtes Ökosystem braucht braucht es proprietäre Standards. Tesla setzt die doch garnicht.

Viele Kunden mögen eine firmengebunden Zwangsbeglückung wie z.B. durch Apple ("Apple Prison") nicht und ziehen freie Standards vor. 

 

2193 Postings, 565 Tage ubsb55die 290 US$

 
  
    #26613
29.03.17 10:28
will ich sehen bis zum 31.3. , das ist ungefähr der Widerstand, wo es ans Abprallen geht. Außerdem ist das Quartal beendet, was das Window-Dressing beendet. Dann sollten auch die Märkte korrigieren, so jedenfalls der Plan. Dann würde es wohl nach " Short " riechen.  

13133 Postings, 1855 Tage Otternase@b1 und seinen fan f1

 
  
    #26614
29.03.17 10:37

Du definierst Dir ein Ökosystem heute so, morgen so, ganz wie Du es brauchst, hmm? Apples wichtigstes Kriterium, warum die Kunden gerne Apple Geräte kaufen, das ist nicht 'proprietäres Betriebssystem', sondern weil die Apple Geräte sowohl vom Design, als auh von Qualität, Service und (!) vom Zusammenspiel untereinander hervorragend funktionieren.

Das macht ein Ökosystem aus - und darum bleiben sie bei Apple. Dass iOS keine Open Source ist, interessiert niemanden, sonst würden sie kein iOS Gerät kaufen. Und das Argument 'Wechsel teuer' wegen Apps ist bei näherer Betrachtung nur Wunschdenken der Android Fraktion - denn die wenigsten Kunden haben Apps mit einem Wert von >100? gekauft.

Oder würdest Du bei Tesla bleiben, weil Deine Heimladestation 2.000? gekostet hat - bei einem Wert eines neuen Tesla von 100.000?? Obwohl Du unzufrieden wärst?

Eben. Das wäre schlicht wenig wahrscheinlich, dass jemand so schlecht rechnen kann. Wahrscheinlicher ist, dass jemand einfach nicht wechselt, wenn er zufrieden ist.

Und wenn jemand erst einmal seine Infrastruktur und seine Gewohnheiten auf Tesla umgestellt hat, wird er so lange bei Tesla bleiben, solange er mit seinem Tesla zufrieden ist.
 

13133 Postings, 1855 Tage Otternase@ubs

 
  
    #26615
29.03.17 10:41

"Windows-dressing"? Glaubst Du plätzlich an Verschwörungstheorien? ;-)

Tesla hat einfach sehr gut performed, und das steckt nun im Kurs. Sagte neulich jemand, der sehr schlau war. ;-)  

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1otti

 
  
    #26616
29.03.17 11:01

Und wenn jemand erst einmal seine Infrastruktur und seine Gewohnheiten auf Tesla umgestellt hat, wird er so lange bei Tesla bleiben, solange er mit seinem Tesla zufrieden ist.

Mir reicht mein Audi, den Strom beziehe ich vom regionalen Anbieter und Batterien kaufe ich bei Conrad oder A.T.U. oder Amazon. Wenn Audimauch Strom anbieten würde müsste der halt billiger sein. Besser wäre er wohl nicht, wenn Audi ihn liefern würde...

irgendwie also komisch, deine KFZ/Strom Infrastruktur/Ökosystem - Theorie...

  

 

9397 Postings, 1544 Tage börsianer1otti

 
  
    #26617
29.03.17 11:04

Tesla hat einfach sehr gut performed, und das steckt nun im Kurs.

Und wieder so eine merkwürdige Botschaft aus Otterland. Tesla selbst performt überhaupt nicht, der Kurs ist einfach hoffnungsgetrieben.

 

1329 Postings, 3353 Tage didiiifränki1

 
  
    #26618
29.03.17 11:13
Kenne die Rechtslage zwar nur für Deutschland, aber da hat Tesla gar kein Ladenetz, was zur "Goldgrube" werden könnte, sondern nur ein paar vorübergehend geduldete Ladestationen, die auch noch auf die Marke Tesla fixiert sind.
Der Verteilungskampf ums Ladenetz der Zukunft hat doch noch gar nicht begonnen.
Die Grundstücke und die Netzanschlüsse gehören den anderen. Tesla ist da nur Gast.

shell hat vor jahren viele grundstuecke langfristig gemietet
und darauf Tankstellen gebaut,
warum soll das heute nicht moeglich sein ?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1063 | 1064 | 1065 | 1065  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460