Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 96
neuester Beitrag: 19.04.14 12:36
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 2387
neuester Beitrag: 19.04.14 12:36 von: harryhammer Leser gesamt: 258673
davon Heute: 229
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  

814 Postings, 1825 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
23
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
2361 Postings ausgeblendet.

814 Postings, 1825 Tage UliTs143 Model S

 
  
    #2363
1
04.04.14 14:06
wurden im März in Deutschland neu zugelassen! Das entspricht einem Marktanteil von 4,5% in der Oberklasse.
Die bisherige diesjährige Entwicklung:
Januar 30
Februar 66
März 143
Summe 1.Quartal 2014: 239
Damit sind meines Erachtens 1000 Model S für das Jahr 2014 durchaus realistisch.
Zum Vergleich: in 2013 wurden ab August insgesamt 191 Model S neu zugelassen.  

814 Postings, 1825 Tage UliTsHier noch der Link ...

 
  
    #2364
1
04.04.14 14:06

4 Postings, 16 Tage RymaxSchätzung Tesla Modell S im Jahr 2014

 
  
    #2365
1
04.04.14 16:14
Ich denke es können auch 2.000 Stück werden. Aber ich bin da auch vorgeschädigt, da ab Mai 14 selbst Tesla-Jünger :-). Die Technik, das gesamte Konzept (Supercharger), Model X u.v.a.m. ist so überzeugend - ich werde meine Tesla Aktien behalten ....danke für die Link's
 

12618 Postings, 4732 Tage Tony FordTesla...

 
  
    #2366
2
08.04.14 17:31
ist nach wie vor ein interessantes Investment, denn das Wachstum wird noch viele Jahre hochdynamisch weitergehen.
Könnte Tesla bereits heute auch E-Fahrzeuge in unteren Segmenten anbieten, so würde Tesla vermutlich die Marktführerschaft erlangen.
Nach wie vor ist bislang keine Konkurrenz in Sicht, welche näherungsweise das Angebot wie Tesla zum vergleichbaren Preis anbietet.

Lustig fand ich Beispielsweise, wie sich Daimler & Co. auf der Automesse feierten, weil sie in ihrem Fahrzeug erste Applikationen mit Internetanbindung anbieten können.

Tesla hingegen bietet nicht nur erste Applikationen an, sondern bietet bereits HEUTE ein VOLLVERNETZTES Fahrzeug an.

D.h. Tesla ist Herstellern wie Daimler & Co. meiner Meinung nach in diesen Dingen um mehrere Jahre voraus.

Ich würde Tesla ein wenig mit Apple vergleichen. Auch Apple wurde noch vor 10 Jahren stark unterschätzt und konnte sich fulminant gegen etabliertere Hersteller durchsetzen.

 

929 Postings, 318 Tage soulmate traderDisappointing Sales News

 
  
    #2367
08.04.14 22:02
http://www.thestreet.com/story/12633357/1/...c=yahoo&cm_ven=YAHOO

Weniger als 1% Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Das mit dem "noch sehr langem" dynamischen Wachstum könnte schwierig werden. Zur Verteidigung von Tesla: man weiß nicht wie sehr es an der Produktionskapazität hängt, letztes Jahr wurde ja im ersten Quartal außerhalb der USA quasi noch nix verkauft  

814 Postings, 1825 Tage UliTsIch muß gestehen

 
  
    #2368
08.04.14 22:44
mein Englisch ist nicht das Beste ...
Was meinst Du mit "weniger als 1% Anstieg im Vergleich zum Vorjahr"?  

929 Postings, 318 Tage soulmate trader@Uli

 
  
    #2369
09.04.14 02:02
Laut Artikel wurden in den ersten 3 Monaten dieses Jahres in den USA 4700 Model S verkauft und damit nur 1% mehr als in der gleichen Zeit im Vorjahr.  

12618 Postings, 4732 Tage Tony Ford@soulmate...

 
  
    #2370
1
09.04.14 05:27
dies hat einen relativ simplen Grund, in den USA gab es in den ersten 3 Monaten einen sehr heftigen Winter, wesentlich heftiger als das Jahr zuvor.
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4ltewelle_in_Nordamerika_2014  

929 Postings, 318 Tage soulmate traderWinter

 
  
    #2371
1
09.04.14 10:37
Der gesamte Automarkt ist in den USA aufgrund des Winters etwa um 3% eingebrochen. Tesla ist 1 % gewachsen.  

814 Postings, 1825 Tage UliTsIch finde,

 
  
    #2372
2
09.04.14 13:25
es ist recht schwierig, die Umsatzzahlen (wenn sie denn überhaupt offiziell vorliegen) richtig zu deuten.
Tesla in USA um 1% gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Nur? Sogar?
Die entscheidende Frage ist, ob es mehr Nachfrage gibt als Tesla liefern kann...
Gilt dies auch (weiterhin) in den USA?
Oder wurde in den USA kaum mehr Fahrzeuge ausgeliefert weil EU- und China-Fahrzeuge gebaut wurden und mehr nicht möglich war?  

814 Postings, 1825 Tage UliTs35000 Model S

 
  
    #2373
2
09.04.14 22:50
Für 2014 geplant, davon 1/3 für Europa.
Und für Deutschland 5000, momentan kaum vorstellbar ...
News | Tesla expandiert in Deutschland | Auto
News: mid Würzburg - Elektro-Limousine für bis zu sieben Personen und eine Fahrtstrecke bis zu 500 Kilometer ohne Strom tanken: das Tesla Model S. Tesla Motors - Tesla expandiert in Deutschland -  
 

4 Postings, 16 Tage RymaxTesla verkauft sich anders ....

 
  
    #2374
3
10.04.14 08:52
....auch wenn 5000 Verkäufe in Deutschland sehr ambitioniert sind (ich habe Sorge, was die Fertigung angeht ) wollt ich nur einmal darauf hinweisen, dass sich ein Tesla völlig anders verkauft. Jeder Käufer kommt sich vor wie ein Pionier, hat durch die technische Überlegenheit ein unglaublich positives Grundgefühl und verkauft so selbst auch Tesla. Dies wird so aus Norwegen berichtet und ich erfahre es jetzt am eigenen Leib. Ab Mai bin ich Tesla-Fahrer - und der gesamte Freundeskreis will unbedingt Probe fahren .... und wenn das nötige Kleingeld da ist, gehe ich von Nachahmern aus - ich habe meine Teslaaktien nach einer spontanen Probefahrt gekauft. Kann ich nur anraten :-) ....
Ich gehe daher von einem exponentialen Anstieg der Verkäufe aus
(nein ich bekomme keine Provision und bin kein Verkäufer)  

278 Postings, 404 Tage gibts.net@ Rymax

 
  
    #2375
2
10.04.14 13:41
...genauso stelle ich mir das auch vor :-)

Je mehr E-Autos herumfahren, umso schneller steigen die Zulassungszahlen.
Jeder, der schon einmal ein E-Auto gefahren ist oder mitfahren durfte, wird sich zumindest Gedanken machen ob man überhaupt einen Benziner oder Diesel braucht.

Erst müssen die Leute Vertrauen zum "Neuen" gewinnen und verstehen das z.B. durch bessere Akkus viele Probleme(Reichweite, Leistung, Ladedauer) der Vergangenheit behoben wurden und ein E-Auto viele Vorteile gegenüber eines Benziners bietet.

Außerdem werden folgende Generationen damit aufwachsen, wie heute mit einem Smartphone - die stellen sich vielleicht gar nicht mehr die Frage "Benziner oder Elektro",
für denen ist ein Auto mit Verbrennungsmotor dann einfach Out!  

278 Postings, 404 Tage gibts.netMittelklasse

 
  
    #2376
3
10.04.14 15:08
Bei Tesla werden die Verkaufszahlen erst richtig steigen, wenn sie einen Mittelklasse- oder Kleinwagen anbieten.

Trotzdem finde ich es schlau, das sie erst mit einem, für die wenigsten erschwinglichen Luxus-Auto angefangen haben um Aufmerksamkeit zu erregen, etwas Geld zu verdienen und langsam zu wachsen.

Mit einem E-Auto á la Renault Twizy oder ähnlichen Zündhütchen erweckt man nur wenig Interesse und im schlimmsten Fall schreckt das Käufer ab - wegen solcher Kisten denken viele beim Begriff E-Auto mehr an eine Gehilfe als an ein Auto und das Thema hat sich für die meisten erst einmal erledigt!
 

929 Postings, 318 Tage soulmate traderwenn denn der Kleinwagen kommt...

 
  
    #2377
3
10.04.14 15:57
Es ist durchaus eine Option dass es wie folgt läuft:

- Absatz in den USA pendelt sich tatsächlich bei 1500 Stück im Monat ein
- chin. Mark läuft nicht an (hatte weiter oben z.B. mal einen Artikel gepostet der wirkilch Risiken aufzeigt was China angeht)
- Deutschland wurde als Markt maßlos überschätzt (davon bin ich zu 99,95% überzeugt)
- Norwegen läuft dank der enormen Förderung für E-Autos und dem kostenlosen Strom für E-Autos sehr gut, ist aber zu klein um die Karre aus dem Dreck zu ziehen

-> in der Folge ist die Finanzkraft zu klein um die Markteinführung des Kleinwagens früh genug ins laufen zu bringen
-> Tesla stirbt an den Finanzierungskosten

Das ist natürlich ein pessimistisches (!) aber mögliches Szenario.  

814 Postings, 1825 Tage UliTsEin Kleinwagen

 
  
    #2378
1
10.04.14 16:10
so wie der Audi A1, VW Up oder 1er BMW ist bei Tesla -soweit ich weiß- derzeit nicht geplant! Der Erfolg hängt vom Mittelklassewagen ab, der in 2-4 Jahren kommen soll.

Ich glaube auch (noch), dass die Chancen in Deutschland viel zu optimisch sind. 5000 Fahrzeuge in 2014 bei knapp 250 Fahrzeugen im Q1/2014? Selbst bei einer Verdoppelung in jedem Quartal wären das nur 250+500+1000+2000 = 3.750 Model S.
Da muss schon eine Lawine losgetreten werden. Und wenn das in Deutschland passiert, dann mit Sicherheit auch in einigen anderen europäischen Ländern. Und so viele Fahrzeuge kann Tesla noch gar nicht bauen...
 

278 Postings, 404 Tage gibts.netDeutscher Markt überschätzt

 
  
    #2379
1
10.04.14 18:11
...hier denke ich auch das Tesla mehr erwartet hat, bzw. hat man wohl damit gerechnet das der Verkauf besser/schneller anläuft.
Was aber nicht ist, kann ja noch werden. Ich glaube, das die Deutschen in diesem Punkt einfach etwas länger brauchen sich mit der Sache anzufreunden und es dadurch ein wenig dauert bis das ganze an Fahrt aufnimmt.  
Mich würde es nicht einmal wundern, wenn ein Großteil der Deutschen Autofahrer noch nicht einmal weiß was ein "Tesla" ist.
Mit jedem E-Auto mehr auf der Straße, werden wieder mehr Menschen darauf aufmerksam, einige werden nichts davon halten, ohne sich überhaupt damit zu befassen, andere werden begeistert sein.    

929 Postings, 318 Tage soulmate traderdeutscher Markt

 
  
    #2380
11.04.14 01:06
Es gibt in Deutschland neben den Hindernissen die kommen würden wenn sich E-Autos durchsetzen sollten auch schon ganz aktuelle Hemnisse gegenüber anderen Märkten.

Zu nennen wäre z.B. der recht hohe Strompreis welcher E-Autos für Käufer ökonomisch erst nach langer Zeit sinnvoll macht, die Angst immer weiter steigernder Strompreise spielt da sicher mit rein, zumal die auch in der öffentichen Diskussion sehr präsent ist. Förderung die die höheren Anschaffungspreise kompensiert ist nicht in Sicht.

Außerdem sind die Deutschen ein Volk das nicht nur 120 auf der Autobahn fahren mag, fährt man schneller wird das Reichweitenproblem schnell doch wieder akut.

Die Lobby der deutschen Autoindustrie ist nicht zu unterschätzen und die werden nicht unbedingt Tesla helfen wollen.

Die deutschen Energieversorger schreiben sich gerne E-Mobilität auf die Fahne, aber nur so für Marketing, ernsthaft investieren wollen sie da nicht, weil sie gute Gründe haben den Erfolg von E-Autos zu bezweifeln und außerdem sind sie ohnehin schon in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Die üblichen 11kW Ladesäulen sind auch zu schwach auf der Brust, da braucht ein Tesla 8h von leer auf voll.

Öko ist schon in machen Kreisen in Dtl. "in", aber der Stromix in Dtl. lässt erst recht einen Tesla wahrlich nicht öko sein, in Norwegen geht dank Wasserkraft diese Rechnung schon eher auf. Man kauft einen Tesla wohl auch nicht weil es öko ist, aber wäre es das würde es schon ein paar Extrakunden bringen.

Man kann das relativ lange fortsetzen, ich verstehe um ehrlich zu sein nicht wie die bei Tesla ticken, haben die vorher niemanden den Markt mal sondieren lassen, oder dachten sie einfach sie wären klüger als der Rest der Welt (ich glaube ja das denkt der gute Elon wirklich von sich...)  

4 Postings, 16 Tage Rymaxder unbekannte Tesla ....und unbekanntes Drumherum

 
  
    #2381
1
11.04.14 09:10
Es gibt im Rahmen des Leasingvertrages übrigens einen Zuschuss von Tesla zu den Stromkosten, wenn man den Strom von einem ökologischen Energieanbieter bezieht. Die 22KW Steckdose (zu Hause) kostet 900€. Da ich im letzten Jahr nur 2 mal über 500km am Stück gefahren bin (bin Berliner .... hier gibts ja alles) habe ich jetzt auch nicht das Problem, wenn das Auto in der Firmentiefgarage (den Bürotag über) auflädt und in der Nacht zu Hause. Urlaubsreisen plant man anders ....
Ich denke es gibt bestimmte Kundenprofile, die derzeit noch nicht gehen (Außendienstmitarbeiter mit Region Nordost ....), aber der normale Pendler oder Stadtbewohner kommt gut mit der Reichweite klar. Übrigens geht Tesla von wartungsfreien Motoren bis 800.000km aus, für die Batterie gibt es eine gute Garantie ....da kann dann einfach mal nix kaputtgehen. Bei der Probefahrt fotografierte mich ein verdutzter Porschefahrer und fragte ob alle neuen Mustang so ein Logo haben .... und ob man die Stop-Aus Funktion an der Kreuzung ausschalten kann um ein bissl am Gas zu spielen. "Tut mir leid ....Gas geht nicht ... Ich bin schon jetzt auf die Aprilzahlen gespannt  

109 Postings, 725 Tage isar82815Audi schwenkt um auf elektrisch um

 
  
    #2382
2
11.04.14 09:27

1072 Postings, 1728 Tage mh2003Interessanter Artikel in der Süddeutschen

 
  
    #2383
3
13.04.14 16:23
http://www.sueddeutsche.de/auto/...otor-ampere-sticht-oktan-1.1935640

Langsam geht es voran, wollen wir nur hoffen dass sich die Technik durchsetzt und Tesla einen Teil vom Kuchen behält.

Solche Kommentare wie von Ferdinand Piech sind mir völlig unverständlich. Klar läuft bei neuen Technologien nicht alles nach Plan, aber den Kopf so in den Sand zu stecken ist schon absurd. Da wundert es nicht dass selbst Daimler und BMW mehr Kompetenzen im Geschäft mit e-Autos haben als der gesamte VW-Konzern.  

2145 Postings, 2167 Tage michimunichTesla Starts Leasing Program...

 
  
    #2384
2
15.04.14 12:33
...for Small Business Owners..

Interessanter Artikel, das dürfte die Verkaufszahlen weiter positiv verändern..:

http://smallbusiness.foxbusiness.com/...am-for-small-business-owners/  

723 Postings, 3538 Tage jumitTesla soll wieder Fallen,fallen, Alte Leier !

 
  
    #2385
4
17.04.14 11:03
Wenn Sich eine Tesla mal 20% Abschlag gönnt um Anlauf für einen weiteren Satz zu holen, reden wieder alle die, die zu spät gekommen sind, das sie nun abstürzen wird.
Sehr schön zu erkennen daran, das viele hier nur Krümel auf sammeln und kaum einer sich mit der Firma und Elon Musk aus einander setzt! Schaut doch einfach mal unter WIKI was der Junge so alles auf die Beide gestellt hat. Ich denke mal 98% der User hier benutzen eine Erfindung von Ihm und können ohne sie gar nicht mehr leben - PayPal. Ja das ist nur eine Innovation von Ihm gewesen!
@michimunch - das Leasing ist schon lange bekannt. Interessanter ist doch das Vorhaben in China. Tesla und die Tankstellen! Wenn jede dieser Tankstellen eine Supercharcher Station auf stellt ist China in nur 2-3 Jahren vernetzt!

Also viele hier denken auch das die Giga Fabrik nichts wird, alle winken ab und sagen, das wird nie was. NUN als ich hier eingestiegen bin für 16,53 am 17.08.2010! haben auch alle großen Analysten gesagt - das kann niemals klappen, wenn Sie über 30$ steigen, wären sie ja Milliarden wert und sie schreiben nur rote Zahlen!

Wen es interessiert ich bin seit dem Tag investiert und habe nicht ein Stück abgegeben!

Schaut auch mal hinter die Kulissen und versucht etwas weiter zu denken, als nur bis zu nächsten Tankstellen. Warum wohl ist Toyota und Daimler in Tesla inverstiert und warum wohl kaufen andere Ihre Antriebsstränge? Selbst wenn Tesla eines Tages nicht mehr TESLAS bauen sollte, dann lassen sie hat bei Daimler und Toyota bauen. Viele sagen, die Kapazitäten reichen nicht aus na und in 1-2 Jahren laufen bei Opel, BMW, Audi oder sonst wem Teslas vom Band. Wie oft lesen wir das wieder ein Werk geschlossen werden soll - ich sage TESLA auf nach BOCHUM - GM raus aus OPEL.

Also was ich sagen will ist doch ganz einfach, lest mal nach über Tesla, nicht nur die New und Analysen, sonder im Blog bei Tesla, auf WIKI und vor allem über den Menschen Elon MUSK, dann lasst Euer Bauch entscheiden, wenn der sagt - zu schön um wahr zu sein, dann liegt Ihr richtig.


Schöne Ostern

PS: Mal ein paar Fakten!

http://de.wikipedia.org/wiki/Elon_Musk

http://de.wikipedia.org/wiki/SolarCity_(Unternehmen)
-----------
"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen!"

4 Postings, 16 Tage RymaxGuter Blick über den Tellerrand Jumit ....

 
  
    #2386
2
17.04.14 19:43
Ich finde auch, dass man Tesla nicht (wie hier schon geschehen) mit Peugeot oder GM vergleichen kann. In den Kurs fließt einfach ein, dass die Idee und der Entwicklungsvorsprung ein gewaltiges Potential beherbergen. Belastend für den Ertrag ist es sicher, dass Tesla sich die Tankstellen selber baut. Aber wenn es erstmal in den Köpfen drin ist, dass man kostenlos von Moskau bis Lissabon fahren kann (denke 2016), dann ist es schon ein gewaltiger Vorteil. Außerdem sollte man bei den Vertriebszahlen nicht vergessen, dass Tesla derzeit in Deutschland mit 7 "Mininiederlassungen" und vermutlich 14 Autoverkäufern genauso viele Autos absetzt wie VW - hier Phaeton. Wie viele VW-Niederlassungen gibt es wohl ....? Und im April wird der Phaeton überholt .... und im August der A8 ..... Ich ärgere mich auch, dass ich mit dem Einstieg bei 82€ reichlich spät war ....steige aber nicht mehr aus ...:-)  

115 Postings, 170 Tage harryhammerBetrachtungen

 
  
    #2387
19.04.14 12:36
Hier werden soviele Gedanken geschrieben zu Umsatz, Modellen usw.
Was zählt, ist eigentlich nur, dass der Kurs sich jetzt auf ca 220,- $ erholen dürfte - bereits in der Wo vom 21.04. bis 25.04.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben