Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 130 1220
Talk 78 926
Börse 40 224
Hot-Stocks 12 70
DAX 3 21

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 933
neuester Beitrag: 26.02.17 11:39
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 23311
neuester Beitrag: 26.02.17 11:39 von: SARASOTA Leser gesamt: 2013880
davon Heute: 1276
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  

2281 Postings, 2868 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
40
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  
23285 Postings ausgeblendet.

238 Postings, 171 Tage Melon UskWerner

 
  
    #23287
25.02.17 19:37
Deswegen ja die Story. Solange denen nichts nachgewiesen werden kann...  

2018 Postings, 534 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    #23288
25.02.17 20:09
Ziemlich viel Blabla, wenn man überlegt, das sich Tesla bis jetzt nicht mal die Rohstoffe für ihre Batterieproduktion gesichert hat. Was Du da erzählst ist alles heiße Luft, sorry, ist Tatsache. Musk meint nämlich, weil er der Guru ist, bekommt er Discount. Das geht aber in die Hosen. Er verschläft gerade, sich seine Rohstoffe zu sichern. Es sind gerade ziemlich viel Batteriefabriken in Planung, deshalb haben die zukünftigen Lieferanten auch viel Zeit, um Verträge zu machen.  

12257 Postings, 1824 Tage Otternase@WernerGg

 
  
    #23289
1
25.02.17 20:38

Tesla insolvent? Na, bestimmt - schon seit zehn Jahrn jeden Monat einmal. ;-)

So what: sie bräuchten nur mit dem Finger zu schnipsen, und Applr kauft den Laden - und lässt das Team 1:1 da weitermachen, wo sie aufgehört haben.

Aber das wird nicht passieren - weder das eine, noch das Andere.

Diese Artikel sind doch nur dazu da, um für Unruhe zu sorgen. Seriös ist da wenig dran.

@kleinviech2: eben das hat damals Samsung ebenfalls erkannt - und ist als CopyCat ins Smartphone Geschäft eingestiegen. Viele Teile hatten sie eh gebaut, den Rest haben sie zugekauft, und schon ging es los.

Nichts würde E-Automobil Zulieferer im Automobilsektor daran hindern Ähnliches zu machen.

Bisher waren Autos extrem komplex, Verbrennungsmotor etc. Bei E-Autos werden die Karten neu gemischt: die Einstiegshürde ist deutlich niedriger. Tesla hat gezeigt, dass es bei höherpreisigen Modellen geht, und wird (wie auch GM/Opel) zeigen, dass es auch im mittleren Preissegment funktioniert  - andere werden Ähnliches im Niedrigpreissegment probieren.

Man schaue einfach, wir Billigfluglinien den alteingesessenen Fluglinien beim Linienflug das Wasser abgraben. Das kann worst case auch in diesem Segment für VW eng werden.  

1040 Postings, 509 Tage fränki1@Otti

 
  
    #23290
25.02.17 20:51
Dein Apple würde Tesla kaufen, Geschwätz ist langsam peinlich. Da würden die sogar lieber Steuern zahlen (LOL) !  

9008 Postings, 1513 Tage börsianer1Diese Hurra! Postings sind doch Kappes

 
  
    #23291
25.02.17 20:59
Nur eine fanatische Minderheit wird sich ein Auto kaufen, dass nicht mal von Berlin nach Warnemünde kommt, weil auf der Strecke kein Charger ist.

Ausserdem ist Tesla finanziell schwachbrüstig, welcher Käufer geht das Risiko ein, ggf. ein Auto zu kaufen, dessn Hersteller konkursgefährdet ist.  

5560 Postings, 1802 Tage kleinviech2Dieser Berlin - Warnemünde Quatsch

 
  
    #23292
2
25.02.17 22:03
geht mir langsam auf den Zeiger. Berlin Zentrum - Warnemünde sind lt. ADAC Tripplaner 236 km, lass es meinetwegen bis zu 300 km von Berlin - Süd aus sein, wenn man den Autobahnring um Berlin herum nimmt. Ungefährt auf halbem Weg steht (das ist fast ideal) ein SuC (Autohof Herzsprung). Ein weiterer bei Rostock wäre nicht schlecht, aber es sollte auch so kein Problem sein, wenn man nicht gerade 160 - 180 km/h fährt, was auf einem größeren Teil der Strecke wegen diverser limits sowieso nicht geht. Und ja, ich kenne die Strecke, weil ich alle 2 oder 3 Jahre mal in Rostock und am Stettiner Haff bin und das steht heuer im Sommer wieder an - diesmal genüßlich mit dem S 85 D.




 

238 Postings, 171 Tage Melon Usk@Otti: Insolvenz

 
  
    #23294
3
25.02.17 23:53
Ich denke Du weißt, was insolvent heisst. Und wenn Tesla sich nicht alle Nas' lang frisches EK und Kredite beschafft hätte, dann wäre das auch schon passiert, da Tesla aus eigener Kraft nicht überlebensfähig ist. Und diese Kuh ist noch lange nicht vom Eis.
Musk hat ja sogar beim letzten EC angekündigt, dass das Model 3 in der ersten Zeit mit neg. DB produziert wird, das Ausbluten geht dann sogar noch schneller. Eine KE ist nicht nur angebracht sondern überlebensnotwendig.

Und falls Du Musk für ein Genie hältst, dann les Dir mal das Transkript des letzten EC durch. Der Mann haut eine Binsenweisheit nach der anderen raus und schafft es sogar da Denkfehler reinzuweben. Nebenbei bleibt einem beim Lesen auch dieses nervige Gestotter erspart.

http://seekingalpha.com/article/...rnings-call-transcript?part=single

PS: Keine Angst, es ist zwar SA, aber es ist wirklich nur die Abschrift ohne Kommentare.  

238 Postings, 171 Tage Melon Usk@Otti: Benziner

 
  
    #23295
1
25.02.17 23:58
Ich hab nur die Überschrift gelesen, kann Dir aber sagen, was der Hintergrund ist. Benziner mit Direkteinspritzung neigen zur Partikelbildung, da das Gemisch nur wenig Zeit hat sich zu bilden. Bei Motoren mit Saugrohreinspritzung ist dieses Problem nicht gegeben. Und falls Du mal wissen möchtest, wie man ein geniales aber technisch wenig komplexes Auto baut, dann schau Dir mal den Prius an. Die Konstruktion ist einfach genial und genial einfach.  

8894 Postings, 1431 Tage WernerGgPro/Con

 
  
    #23296
26.02.17 00:28
Erstaunlich, dass niemand hier Lust hat, meine PRO/CONs bzgl. BEVs und Tesla zu kommentieren. Waren die derart überzeugend? Oder derart schlecht?

In ersterem Fall wäre das dann allerdings ziemlich schlecht für die TSLA-Aktie.  

8894 Postings, 1431 Tage WernerGg@otternase - Insolvent?

 
  
    #23297
26.02.17 00:41

"Tesla insolvent? Na, bestimmt - schon seit zehn Jahrn jeden Monat einmal. ;-)"

Die Botschaft in dem SA-Artikel von Montana Sceptic hieß nicht, dass Tesla alsbald insolvent ist, sondern dass sie unbedingt eine riesige KE brauchen, um das nicht in vier Monaten zu sein. Was zweifellos richtig ist. Also werden sie eine riesige KE alsbald machen.

Was ihnen m.E. noch einmal gelingen wird.


Wie gesagt: Lesen hilft. Allen außer dir.

 

238 Postings, 171 Tage Melon UskWerner

 
  
    #23298
26.02.17 00:46
Deiner Liste stimme ich schon zu. Sowohl vom Ihalt, als auch vom Umfang her. Interessanter fände ich aber eine Liste der Chancen und Risiken bei Tesla. Oder gleich eine SWAT-Analyse. Leider ist ein Forum allein von der Darstellung nicht besonders geeignet für so eine Gruppenarbeit.  

12257 Postings, 1824 Tage Otternase@WernerGg

 
  
    #23299
1
26.02.17 09:57
Zum wievielten Mal* sollen Deine Pro/Con 'kommentiert' werden?

Wenn jemand schon die Pros negativ formuliert, ist doch alles gesagt. ;-)

___
* Der einzige Unterschied zu früheren Auflistungen ist: Du hast "Die Nordschleife" und "Elon Musk ist ein Betrüger" nicht aufgeführt? War das ein Versehen?  

12257 Postings, 1824 Tage Otternase@WernerGg

 
  
    #23300
1
26.02.17 09:59

Lesen?

"?- We do the numbers and conclude that, indeed, Tesla will be insolvent in four months."

Hab ich. Und Du?

Das ist doch FUD aus dem Lehrbuch: unsinnige Thesen in der Titelzeile aufwerfen, diese dann im Kleingedruckten am Ende negieren.

Im Gedächtnis bleibt: "Tesla will be insolvent in four months."

FUD.  

757 Postings, 444 Tage blackwoodGuten Morgen.

 
  
    #23301
26.02.17 10:04
http://www.businessinsider.de/...ld-be-a-mistake-2017-2?r=US&IR=T

Die Nagelprobe für Tesla wird der Erfolg des Model 3.
Der einzige Punkt, in dem sich die beiden Lager hier im Thread einig sind.

( An sich sollten die Bezeichnungen Bullen und Bären reichen, meinetwegen auch Optimisten und Skeptiker aber von "Fanboys...Hatern...Trollen...bezahlten Schreibern der Autohersteller..." u.ä. zu reden ist unnötig - schön wäre eine saubere Argumentation, egal aus welchem Blickwinkel. )  

12257 Postings, 1824 Tage OtternasePS: Und SeekingAlpha ...

 
  
    #23302
26.02.17 10:07

... ist eine typische Plattform, auf der FUD sehr einfach betrieben werden kann ... unter dem Deckmantel 'alternativer' Informationen.

Bei sehr vielen Artikeln werden falsche Fakten als Grundvoraussetzung genommen, man könnte auch 'konstruiert' dazu sagen, um diese dann lang und breit noch negativer auszulegen, als sie nicht-alternativ erst gar nicht sind.

"Hat Obama aus taktischen Gründen 09/11 initiiert, um sieben Jahre später POTAS zu werden? Bla, bla, bla, nein, hat er nicht, bla, bla, bla, aber war auch so ein sehr schlimmer POTAS. Davon unabhängig gilt: Tonald Drump ist besser."

Das Ergebnis: FUD.


 

12257 Postings, 1824 Tage Otternase@blackwood

 
  
    #23303
26.02.17 10:12

Es ist nicht unnötig, dass man jemanden, der offensichtlich trollt oder FUD verbreitet, auch so betitelt. Und das sollte man mitunter auch regelmäßig wiederholen.

Weil: wer hier nur ab und zu hier reinschaut, der kriegt das dadurch erst mit, wer welche Interessen vertritt. Das hilft bei der Einordnung der Argumente.

Oder würdest Du gerne jeden zweiten Tag Zeit damit vergeuden, dass die Autolobby hier ihre typischen Standard Phrasen reinstellt? Brächte doch wenig, oder?


 

12257 Postings, 1824 Tage Otternase@Melon

 
  
    #23304
26.02.17 10:16

Vielleicht hilft es, wenn man nicht 'nur die Überschrift' liest, bevor man meint den Inhalt kommentieren zu müssen?

Und inwiefern ist ein Auto, das nur einige Kilometer elektrisch fährt, und ansonsten weiter Dreck in die Luft pustet 'genial'  - wenn es doch 100% E-Autos gibt, die keinen Dreck aus dem Auspuff jagen, weil sie erst keinen Auspuff haben?

Der Prius ist theoretisch gut, praktisch hängt es davon ab, wie man ihn nutzt. Worst case ist er ebenfalls eine reine Dreckschleuder.  

6377 Postings, 2861 Tage MulticultiDa die neue US Regierung

 
  
    #23305
26.02.17 10:19
sich nicht gerade Umweltfreundlich präsentiert,also lieber Riesenpipelines ins Land verlegen
lässt und eher Kohlewerke bezuschusst als E-Autos sehe ich nicht so rosige Zeiten für
diese Branche als einge hier.Aber wer weiss?  

757 Postings, 444 Tage blackwood@ Otternase - Du kapierst es nicht, oder?

 
  
    #23306
26.02.17 10:32
Wenn es so "offensichtlich trollt" oder "Autolobby...Phrasen" sind, dann sollten hier alle das selbst beurteilen dürfen - und können... ist ja ein Thread für Erwachsene.

Apropos Phrasen: Im Masterplan Part Deux hat Elon Musk für dieses Jahr die Enthüllung eines Tesla-LkW angekündigt - sowohl MAN als auch Daimler werden noch 2017 erste Elektro-Laster an Kunden ausliefern, dann in Kleinserie gehen und 2020 die Serienproduktion beginnen.
So leer wie du die Schubladen der deutschen Hersteller beschreibst, sind sie wohl nicht...  

1040 Postings, 509 Tage fränki1@Otti

 
  
    #23307
26.02.17 10:39
Ein Prius ist aktuell jedenfalls in der Gesamtumweltbilanz einem 2,5 Tonnen Panzer , Tesla X genannt, haushoch überlegen. Jeder der etwas anderes behauptet ist sozusagen FUD oder ein bezahlter Schwätzer, wenn du so möchtest.
Übrigen bunkern schon die ersten Kobalt um die Preise zu treiben. Das könnte noch sehr interessant werden, denn die Vorkommen sind ungleichmäßig auf der Welt verteilt.
Da nützt auch Elons Tunnelbohrmaschine nichts !  

6377 Postings, 2861 Tage MulticultiZum Aktienkurs

 
  
    #23308
26.02.17 10:57
der Abgang von Finanzchef Wheeler sowie eine drohende Ke vonangeblich 2,5 Milliarden $
könnten den Kurs noch tiefer treiben.m.M.  

9008 Postings, 1513 Tage börsianer1@Otti Bin Halb Offline

 
  
    #23309
26.02.17 10:58
Du als selbsternannter Faktenfetischist solltest dich einmal mit den Bilanz-Fakten deines Depot-Lieblings TESLA beschäftigen.

Ein Break Even Point ist nicht ausgemacht, ohne KE wird die Luft dünn, zu viel hängt an einem Produkt.

Ein weiteres Dilemma bei Tesla ist deren schlechte Produktivität, jeder Mitarbeiter bei Ford ist um 70% produktiver als sein Tesla Kollege. Daran werden auch weitere Gigafabrik-Schlösser nichts ändern, bzw. die werden nur die Depots der Tesla-Fans pulverisieren.

 

1040 Postings, 509 Tage fränki1Das hängt

 
  
    #23310
26.02.17 11:02
wohl davon ab, was die Großen bereit sind, für die neu ausgegebenen Aktien zu zahlen. Wäre aus meiner Sicht auch ein Hinweis zur aktuellen Kreditwürdigkeit. Wird auf jeden Fall sehr spannend.  

185 Postings, 5021 Tage SARASOTA@börsianer1: Ford ist 70% schneller,

 
  
    #23311
1
26.02.17 11:39
wie kommt das ? Wahrscheinlich haben die bei Tesla Probleme den Auspuff einzubauen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW