Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 118 2204
Talk 71 1704
Börse 28 320
Hot-Stocks 19 180
Rohstoffe 3 56

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 1636
neuester Beitrag: 23.09.17 15:04
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 40881
neuester Beitrag: 23.09.17 15:04 von: WernerGg Leser gesamt: 3207646
davon Heute: 5488
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1634 | 1635 | 1636 | 1636  Weiter  

2555 Postings, 3077 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    #1
45
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1634 | 1635 | 1636 | 1636  Weiter  
40855 Postings ausgeblendet.

2555 Postings, 3077 Tage UliTs@fränki1

 
  
    #40857
22.09.17 10:56
Wie kommst Du darauf, nach Problemen bei der Versorgung von Elektrobussen oder Elektrotaxis zu suchen?
Da gibt es nun wirklich keine...
Was den Standard von Ladesteckern angeht: keine Frage, so einen Standard sollte es auf Dauer geben. Und dieser alle 5-10 Jahre überprüft werden, um gegebenenfalls diesen durch einen inzwischen besseren Standard zu ersetzen.

Tesla hat dies ja hervorragend vorgemacht: sie haben 2012 den als Typ2-Gleichstrom-Anschluß vorgeschlagenen Standard genommen. Leider haben (verständlicherweise) die anderen Autofirmen nicht mitgezogen und einen eigenen Stecker entwickelt (CCS), der nach heutigem Stand in den nächsten Jahren eingesetzt wird und eine noch höhere Ladeleistung als die aktuellen SuperCharger mit Typ2-Stecker verspricht.

Was die Ladenetze angeht: da man hiermit kaum Geld verdienen kann, sind der Gesetzgeber und/oder die BEV-anbietenden Autofirmen gefragt. Das gilt nicht nur für die Langstrecke sondern auch für Parkplätze, Parkhäuser etc.

Das langstreckentaugliche Privat EV -auch bei nur 15.000km jährlich- an der letzten Stelle stehen, sehe ich anders. Nichts desto trotz spricht viel dafür, dass es Dank Carsharing immer weniger private PKW geben wird.
 

2027 Postings, 718 Tage fränki1@UliTs

 
  
    #40858
22.09.17 11:23
Da hast du mich wohl falsch verstanden. Ich sehe nicht das Problem in den städten bei der Versorgung von Elektrobussen und Taxis, sondern mit der Versorgung mit Elektrobussen und Taxis.
Hier ist ein großer Nachholebedarf.
Was die Standardisierung betrifft, so gehe ich davon aus, dass mit den ganzen Steckern das letzte Wort eh noch nicht gesprochen ist. Berührungsfreies induktives Laden dürfte sich hier in Zukunft durchsetzen. Selbst bei der Höhe der Gleichspannung wären flexible Lösungen durchaus denkbar.
Induktive Ladesysteme wären hier natürlich besonders geeignet.
Das die Ladenetze aus Kostengründen natürlich angepasst wachsen müssen, ist logisch, aber wer dabei zu spät kommt, der schaut in die Röhre.
Was die Langstreckentauglichkeit betrifft, ist es bei durchschittlichen Laufleistungen von 5000 km im Jahr auf der Langstrecke nicht darstellbar, dafür 40 bis 50 KWh zusätzliche Akkukapazität durch die Gegend zu schleppen. Das sind in zehn Jahren lächerliche 50 Tkm die mit 50 KWh Akku bezahlt werden.  

975 Postings, 380 Tage Melon UskCarSharing

 
  
    #40859
22.09.17 11:41
Ist ne tolle Sache und sehr zu begrüßen. Aber es gibt nicht umsonst das Phänomen Rush-Hour und da hilft leider kein Sharing-Konzept. Wenn alle eine Sache gleichzeitig nutzen wollen, dann kann man auch nichts teilen. Will man wirklich den innerstädtischen Verkehr entlasten muss man den Individualverkehr (und dazu gehören ja auch die Sharing-Konzepte) überarbeiten. In erster Linie erreicht man das m.M.n. durch kleinere an den Bedarf angepasste Fahrzeuge (Tango, Renault Twizy oder Toyota iRoad). Vorzugsweise schmal. Da reichen dann auch sehr viel kleinere Batterien und damit lassen sich auch mehr Fahrzeuge bei bestehenden Fabrik-Kapazitäten ausrüsten.

Für die Langstrecke ist auf lange Sicht der Verbrenner immer noch die bessere Wahl. 2019 bringt Mazda als erster Hersteller einen funktionierenden Diesotto (AktiveSkyX) auf den Markt und verspricht damit eine 20% Kraftstoffeinsparung zu den heutigen Motorkonzepten.

Und ich schrieb es ja schon mal, die Verbreitung von BEV führt zu 2 Effekten:
1.) Batterien werden durch die Rohstoffverknappung teurer (Angebot und Nachfrage), ein Effekt, der heute schon zu beobachten ist.
2.) Wird der Druck Verbrenner von der Straße zu nehmen weiter abnehmen zudem lokale Emissionen auf den Autobahnen und Fernstraßen, im Gegensatz zu den Innenstädten, eine untergeordnete Rolle spielen.  

255 Postings, 334 Tage summerrainsrt

 
  
    #40860
22.09.17 14:58

255 Postings, 334 Tage summerrainsOtternase- Wer ist der Nebelkerzenwerfer?

 
  
    #40861
2
22.09.17 15:09
Ott.Artikel  #40831
...........@s1 Ich hab doch Deine Frage beantwortet, Nur gefällt Dir offensichtlich die Antwort nich. ;-) ...........

      - ja klar! 1  von 9  gestellten Fragen hast du mit einer klassischen Nebelkerze beantwortet! Klasse, super Otternase.

Hier nun deine ganz persönliche klassische Nebelkerze. Für dich zur Erinnerung.
Ott: Artikel #400818 :
...............Aber eine Frage kann ich Dir doch beantworten, weil sie so richtig, richtig blöd ist:

?Wann wird der Markt gesättigt sein??

A. Da ja die Wettbewerber Null Konkurrenzmodelle auf dem Markt haben, wird das noch sehr lange dauern.
B. Wäre dem nicht so, würden Daimler und Co ja dumm sein, wenn sie mit Karacho eigene Modelle ankündigen,
und in den nächsten Jahren auch liefern würden - sie würden in einen gesättigten Markt investieren.
Und C. B eder Beweis, dass A richtig ist. Cool, oder?....!....................

       - 1. gibt es keine richtig, richtig blöden Fragen, sondern nur blöde Antworten!
       - 2. Schon im Punkt A wendest du eine glatte Lüge an. ..........Wettbewerber mit Null Konkurrenzmodellen auf dem Markt haben?........
       - Stimmt nicht Otternase, was du schreibst. Deine "coole" Beweisführung ist eine  glatte Lüge.

       -Denn es gibt sehr wohl aktuelle Konkurrenzmodelle, die in den Zulassungszahlen sogar Tesla MX und MS hinter sich gelassen haben.
       -Quelle: Statistik aktuelle Konkurrenzmodelle
       -https://www.goingelectric.de/zulassungszahlen/2017/

       -weitere Daten zum Automarkt:
       -Marktanteil von reinen Elektroautos 0,61 % , Marktanteil von Plug-In Hybridautos 0,74 %
       -Insgesamt wurden im Jahr 2017 2.324.055 Fahrzeuge zugelassen. Davon waren 14.186 reine Elektroautos und 17.298 Plug-In Hybridautos.

       -lt. Definition ist eine Nebelkerze eine rhetorische Taktik der Ablenkung oder Verschleierung von Tatsachen.
       -Otternase: Genau dieses tust du permanent. Nebelkerzen werfen und anderen Nebelkerzenwerfen vorwerfen.

Tesla weiter Short-Kandidat lt. jetzigem Faktenstand, da helfen auch keine Otternasen-Nebelkerzen.
Das dir überhaupt noch jemand etwas glaubt und abnimmt!  

Ich jedenfalls nehme dir  deinen FUD nicht ab!
 

10532 Postings, 1640 Tage WernerGgKundendaten

 
  
    #40862
2
22.09.17 15:55

Tesla verscherbelt angeblich heimlich die Führerscheindaten von Probefahrern. Wenn das wahr ist, was machen die dann wohl mit den massenhaften Fahrprofildaten der Besitzer/Fahrer?

Tesla Test-Drivers’ License Data Allegedly Shared Without Consent
https://www.bna.com/tesla-testdrivers-license-n73014464312/

 

8162 Postings, 1559 Tage Galoschihi

 
  
    #40863
22.09.17 16:51
da kennt wohl schon einer die absatzzahlen!  

2027 Postings, 718 Tage fränki1Wenn ich Sprüche höre,

 
  
    #40864
1
22.09.17 17:04
die PW 2 können wir in Deutschland noch nicht liefern, weil die Akkuproduktion mit den Autos voll ausgelastet ist. Ja aber dort hängt doch Tesla dem Gegöns von Musk auch schon hinterher.
Aber die GF 1 ist natürlich voll im Plan. Frage mich echt, wer diese Märchen noch glauben soll.  

8162 Postings, 1559 Tage Galoschihi

 
  
    #40865
22.09.17 17:13
völlig egal wer das glaubt alle schön Long gehen irgendeiner muss ja später die Shorts bezahlen!  

975 Postings, 380 Tage Melon UskJetzt geht's los

 
  
    #40866
1
22.09.17 17:20
Nun ist es absehbar, dass langfristig Batterien nicht mehr billiger werden. Da werden technologischer Fortschritt und Skaleneffekte durch Rohstoffknappheit kostenseitig wettgemacht.
Germany's Volkswagen (VOWG_p.DE) is moving to secure long-term supplies of cobalt, a vital component of rechargeable batteries, as the group accelerates its ambitious shift to electric cars.
 

1310 Postings, 2766 Tage macumbanach etlichen Short Verlusten

 
  
    #40867
22.09.17 19:22
geht es seit gestern mal etwas geschmeidiger - zumindest für alle die schon mal auf short gesetzt haben. kein neid - Noch sind die Verluste höher als die Gewinne.
Aber auch charttechnisch kommen wir langsam in einen Bereich in dem ich schon mal raten würde über shorts nachzudenken - Wie gestern gepostet liegt der short DE000UW9YYZ5 aktuell mit 80 % im plus und kann daher schonmal mit sicherem Gewinn abgesichert werden (stoplimit)
Da ich Wochenende nie traue - wegen Twitter Attacke - sollte man aber vll den Montag noch abwarten wenn man noch nicht short ist.
Auch falsche Nachrichten können ja mal 5 % Kursplus auslösen - wie man gestern bei AMD gesehen hat - dann sitzt man da und das Geld ist weg auch wenn am nächsten Tag der SChmarrn wieder korrigiert wurde.
Aber aktuelle scheinen auch die Twitter News von Musk nicht mehr so richtig zu ziehen - die Investoren lesen halt vll doch endlich mal auch die Infos über Gewinn erst ab 2020 - anstatt wie erwater ab 2018 - und da könnte auch sein SemiTruck Präsentation auf Video und mit viel Tamtam vielleicht nicht mehr helfen.
Gute Trades - gute Geschäft - gute Wahl.  

6314 Postings, 2011 Tage kleinviech2Melon Usk

 
  
    #40868
1
22.09.17 21:58
für die theorie, dass zellen nicht mehr billiger werden können, weil jetzt plötzlich VW kobaltkontrakte kaufen will, gibts kelnen beleg. tesla / panasonic haben auch mittelfristige produktionspläne, die werden kaum so dämlich gewesen sein, sich bei der versorgung nicht abzusichern. mal abgesehen davon ist die eigentlich interessante frage, was VW überhaupt mit kobalt will - so schlecht scheint die chemie der panasoniczellen ja dann doch nicht zu sein.  

36 Postings, 148 Tage JayArFreigabe erforderlich

 
  
    #40869
22.09.17 22:53

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

11180 Postings, 1722 Tage börsianer1schöne Entwicklung

 
  
    #40870
22.09.17 22:55
heute, Gratulation an alle Shorties..

Leider lauert der CE7YZG nur auf meiner WL, traurig....

Laut https://steuer-o-mat.de/ müsste ich am Sonntag eigentlich CDU oder FDP wählen, aber Bonzenparteien waren und sind mir suspekt. Also SPD ? Schwierig, diese Partei gehört in die Opposition, dann bleibt nur die Linke übrig... Mal sehen.

 

1185 Postings, 1347 Tage flappadapCharttechnisch Vorbildlich

 
  
    #40871
1
22.09.17 23:20
Bin ja wirklich mal gespannt wie lange das noch in diesem Aufwärtstrend so schön läuft.
Diesmal Tippe ich, wirds die 100 Tage Linie werden.
Also 338$ Einstiegspreis.
Aber was weiß ich shon ...
 

144 Postings, 1138 Tage mb048@börsianer1

 
  
    #40872
23.09.17 01:07
Wenn du in Deutschland ein Konto haben solltest, zum Beispiel bei der comdirect, dann würde ich dir folgende Strategie empfehlen:

1. Noch am Wochenende eine gültige Verkaufsorder für alle, ich betone alle deine Tesla-Aktien aufzugeben, auch wenn du dadurch einen großen Verlust erleiden solltest.

2. Dabei ist zu beachten, das der Börsenplatz "Frankfurt" ausgewählt wird und der Orderzusatz "bestens" angehakt wird.

3. Nach Gutschrift des Verkaufserlöses, natürlich unter Abzug von gewissen Ordergebühren, die aber doch recht niedrig sind, trennt sich dann die Spreu vom Weizen.

4. Falls du eine Frau sein solltest, kaufst du mit dem Geld am besten Agroton Aktien.

5. Falls du ein mutiger Mann bist, kaufst du den von dir empfohlenen Wert, der sich ja clevererweise auf deiner Watchlist befindet, von dem Geld, was dir aus dem Verkauf deiner Tesla-Aktien noch übrig bleibt.

Good luck @all

P.S. Börse in Amerika macht erst um 15.30 Uhr auf. Solange könnte alles ruhig bleiben.

 

255 Postings, 334 Tage summerrainsJayAr verübt Majestätsbeleidigung

 
  
    #40873
23.09.17 07:30
JayAr : Du brauchst Otternase nicht belehren.
Lt. seiner tollen Grafik steigt er immer, aber auch immer bei
9 ein und bei 11 verkauft er.

Wie er es weiß, wann die 9 und wann die 11 da ist?
Otternase weiß es halt. Ohne Zweifel.
Bei 9 einsteigen und bei 11 wider raus.

Nun ja, nur ein mal lag er ehrlicherweise daneben.
Beim ATH (3) eingestiegen, ging voll investiert ins Tal
der Tränen und hofft nun auf weitere ATHs.
Trotzdem Tesla-Kurs klar im Aufwärtstrend ist, sitzt Otternase jetzt auf hohe Verluste.

Tolle Strategie, Oder?

Mich würde es nicht wundern, wenn es von 3 auf 7 geht, Tesla-Kurs weiter nach Süden. Dann ist eine fladrige Hose angesagt und Otternase verkauft dann am zwischenzeitlichen Tiefpunkt. Clevere Strategie.

Vielleicht ist der Tesla-Lack jetzt ab und die Investoren
sehen jetzt einige Schieflagen in der Tesla-Entwicklung.

BEV könnte tatsächlich eine Konkurrenz zum Verbrenner werden, wenn Ladezeit und Anschaffungspreis stark reduziert werden würden und das Ladenetz massiv flächendeckend ausgebaut wird.

Aber Tesla wird es schwer haben sich zu behaupten.
Starke Konkurrenz ist erwacht.
Tesla hat die schlafenden Riesen geweckt.

Es würde mich an Hand der Faktenlage nicht wundern,
wenn Tesla dies nicht übersteht.
Ähnliche  Entwicklung wie bei Solarworld.

Allen ein schönes WE.




 

14 Postings, 10 Tage BrufordFreigabe erforderlich

 
  
    #40874
23.09.17 07:49

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

11180 Postings, 1722 Tage börsianer1@mb048

 
  
    #40875
23.09.17 08:32
Ich habe keine Tesla im Depot. Das ist für mich eine Zockeraktie, da kann man nur auf den Absturz warten, so was zieht sich aber hin....

Aktuell denke ich, dass GKN (WKN: 694194   Automobil Zulieferer) wohl ein seriöses Investment darstellt, mal schauen...  

11180 Postings, 1722 Tage börsianer1Tesla

 
  
    #40876
23.09.17 08:34
mag ja der First Mover sein, geschenkt.... Aber die Konkurrenz ist zwar langsam, aber besser....  

1335 Postings, 4055 Tage brokersteveSo ist es, Tesla wird als Einer Untern vielen

 
  
    #40877
1
23.09.17 09:11
Überleben, der Markt wird aber unter vielen aufgeteilt.
Ich glaube sogar, dass Tesla eine strategische Wende hinlegt und sich auf hochwertigere MaMargenstärkere Autos konzentrieren wird und mit seiner GIGA Fabrik
Sogar zum Zulieferer der Automobilindustrie wird.
Spätestens nach der Insolvenz.

Die Aktie ist unabhängig von allen Entwicklungen, über die man spekulieren kann,in jedem Fall maßlos überbewertet und wird sich, so meine Prognose mindestens halbieren. Selbst 30 Mrd. Marktkapitalisierung Sind bei der Verschuldung von 20 Mrd. noch Zuviel.

Meine Meinung.  

11180 Postings, 1722 Tage börsianer1aus: "Der Aktionär"

 
  
    #40878
1
23.09.17 10:17
Alfred Maydorn:
Tesla Motors: ?Aktie ist überteuert? ? Kursziel 180 Dollar

Recht hat er.  

255 Postings, 334 Tage summerrainsMaydorns Einschätzung

 
  
    #40879
23.09.17 13:03

Wenn Alfred Maydorn wirklich jetzt mit mal diese Auffassung hat, dann ist das übel.



In jüngster Vergangenheit war er immer massiv positiv Pro-Tesla gestimmt. (Habe ich nie verstanden!)Läuft alles angeblich nach Plan etc. und hat zum Kauf der Tesla-Aktie animiert.Begründung: Mittel bis langfristig wird Tesla weiter steigen. 


Wenn er jetzt wirklich ein Kursziele von 180USD propagiert und die Tesla-Aktie als zu teuer bewertet, dann dreht sich wirklich die Tesla-Stimmung nicht wirklich zum Guten.


Nun ja, Alfred Maydorn stelle ich als Experte dann auch in Frage. 

 

10532 Postings, 1640 Tage WernerGg@börsianer1 - Maydorn, Tesla, 180 USD

 
  
    #40880
23.09.17 15:01

"Alfred Maydorn: Tesla Motors: ?Aktie ist überteuert? ? Kursziel 180 Dollar
Recht hat er. "


Wo hast du das denn her? Ich habe sein letztes Video von vorgestern angesehen. Da ist er immer noch sehr optimistisch für die TSLA. Die Zahl 180 kommt gar nicht vor, sondern nur die Zahl 190 USD als Kursziel von Jefferies, was wohl ein Versprecher war. Tatsächlich sind es 240 USD.


Fälschlicherweise geht er da immer noch von der inzwischen dementierten Kooperation mit AMD bzgl. eines eigenen AP/AI-Chips aus.

http://www.deraktionaer.tv/video/...-tesla-amd-medigene-50190663.html 


Man kann von Maydorn die ohne jene Meinung haben. Ich halte ihn bzgl. seiner $3.000 für 2025 für unterbelichtet. Da ist wohl der Gaul mit ihm durchgegangen. Deshalb muss man ihm aber nicht beliebigen Unsinn, z.B. deine $180 unterstellen. 

 

10532 Postings, 1640 Tage WernerGgAMD & Tesla, AP/AI-Chip

 
  
    #40881
23.09.17 15:04
Was diese Eintagsfliege AMD/Tesla wegen Jim Keller angeht: Das Dementi halte ich für einen Segen für Tesla. Die wären ja wahnsinnig, wenn sie jetzt bzgl. AP schon wieder ein neues Fass aufmachten. Sie haben ja den AP2 mit Nvidia noch nicht mal auf AP1/MobilEye-Niveau.

Und sie riskieren mit jedem Tag, wo sie weder EAP, geschweige denn FSD auf HW2 zum Laufen bringen eine Prozessflut und exzessive Umbauten für alle ihre Autos seit Okt/2016.

Andererseits würde ich dem Dementi auch nicht wirklich trauen. Die Nachricht klang wegen Keller ziemlich plausibel, und ich kann mir schon vorstellen, dass Musk jetzt auch noch gerne eigene Custom-Chips basteln würde. Das hat er ja noch nicht in seinem Bauchladen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1634 | 1635 | 1636 | 1636  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben