Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 113 1345
Talk 52 907
Börse 40 340
Hot-Stocks 21 98
Rohstoffe 5 46

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 1 von 58
neuester Beitrag: 27.07.17 11:43
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1443
neuester Beitrag: 27.07.17 11:43 von: crunch time Leser gesamt: 262131
davon Heute: 123
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  

23722 Postings, 4531 Tage BackhandSmashTelefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

 
  
    #1
8
30.10.12 09:47
Telefonica Deutschland  legt einen gelungenen Börsenstart hin: Mit 5,70 Euro zum Handelsauftakt konnten sich die Anleger direkt über ein Kursgewinn freuen. Der Ausgabekurs lag bei 5,60 Euro. Der größte deutsche Börsengang seit 2007 ist damit erfolgreich über die Bühne gegangen.


Bei dem Umfeld wau !


Logo: http://www.telefonica.de/  
Angehängte Grafik:
te.jpg
te.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
1417 Postings ausgeblendet.

1082 Postings, 1936 Tage Ben-OptimistTja und mal das Positive,

 
  
    #1419
12.05.17 14:11
für O2, wenn der Deal klappt wie das gerade so von verschiedenen Seiten in Szene gesetzt wird, bedeutet das, das O2 wohl auf einen Schlag einige Mio "Neukunden" dazu bekommt, ohne selbst etwas dafür getan zu haben. Zwar nicht mit überragenden Margen, sondern zu den Konditionen die sie mit Drillisch haben, aber immerhin. das dürfte auch hier die Kursphantasie mal wieder ankurbeln. :)  

44 Postings, 89 Tage torres1#1396 wird nun doch der steilere Trendkanal :)

 
  
    #1420
12.05.17 18:12
punktgenau auf der unteren Trendkanalbegrenzung aufgesetzt und abgeprallt  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimist@torres

 
  
    #1421
15.05.17 09:33
ich glaube mit charttechnik sind die Kursverläufe der letzten Monate nicht zu erklären - und die Zukunft schon gar nicht, dafür sind hier wohl größere Änderungen in der Telekommunikationslandschaft in Deutschland verantwortlich.
Auch mit den Tarifen, die Drillisch für die Nutzung der Kapazitäten zahlt wird es hier einen Schlag tun...
Und das schöne, kostet keine Vertriebskosten für O2 Germany!!!  

46278 Postings, 4189 Tage RadelfanWannacry macht auch bei O2 Probleme!

 
  
    #1422
15.05.17 17:18
O2 can't do: Wie man Krisenkommunikation verpfuscht | STERN.de
Telefónica, der Mutterkonzern von O2, ist Freitag Opfer von Hackern geworden. Dazu plagen O2 einige regionale DSL-Ausfälle. Doch statt transparent mit ...
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

15 Postings, 733 Tage RoburderSieger4,10 Euro

 
  
    #1423
18.05.17 13:55
Jetzt sind wir wieder da, wo wir vor ein paar Tagen schon einmal gestanden haben. Hoffentlich hält jetzt die 4,10 Euro. Sollte aber nach meiner Meinung als Boden taugen. Mann, ging das schnell hoch und runter... :-D  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistna ich hofffe

 
  
    #1424
22.05.17 15:35
doch, dass einige von Euch die Kurse der letzten Tage zum Nachkaufen oder Wiedereinstieg genutzt haben?  

1477 Postings, 534 Tage Blase2.0Neuer O2 Rekord

 
  
    #1425
31.05.17 12:50
Hotline Wartezeit bei Störung  
Angehängte Grafik:
20170531_124749.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
20170531_124749.png

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistwirklich interessant:)

 
  
    #1426
31.05.17 14:40
aber immerhin bist du O2 Kunde:)

 

1082 Postings, 1936 Tage Ben-OptimistBin zwar kein Fan von Analysten

 
  
    #1427
1
01.06.17 10:52
aber nett, dass die Cititgroup mal wieder etwas pusht - Kursziel von 5 und buy.

Viel interessanter finde ich, dass O2 Germany sich sukzessive wieder "langsam"  nach oben schraubt.
Schade, dass sich hier einige nach Gewinnmitnahmen verabschiedet haben.
Aber bis zu den nächsten Zahlen wird hier vermutlich außer steigenden Kursen nicht viel zu vermelden sein.
Und sollte bei der a.o. HV Anfang Juli die Mehrheit der Aktionäre von Drillisch dem Deal mit 1&1 zustimmen wird es sicher noch einiges an Zeit brauchen, bis die vielen Kunden :) zu O2 portiert werden. Oder hat 1&1/ UI dort längefristige Verträge?
Beobachtet von Euch jemand die Entwicklung von Vodafone?
Gibt es da Stimmen, die diese Entwicklung dort für kritisch sehen?  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-OptimistLangsam lach ich mich tot

 
  
    #1428
2
14.06.17 12:18
Goldmann hebt Ziel von 4 auf 4,20 und geht auf sell...
und ja, Telefonica verabschiedet sich sukzessive vom eigenen Festnetz, aber diese Strategie ist doch nun schon seit langem bekannt.
wer das immer noch nicht weiss, ausser Kabel und Telekom hat doch keiner der Anbieter mehr eine netzabdeckende Festnetzarchitektur - mein Festnetz kommt auch von der DTAG - aber mein Anbieter ist und bleibt O2
Warum das nun aus Sicht von Goldmann angeführt wird, das Ganze kritisch zu sehen frage ich mich nun wirklich...  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistund wenn die Analysten schon mal rechnen...

 
  
    #1429
18.06.17 10:05
dann sollten Sie doch mal Phantasie entwickeln und ausrechnen, wie sich das "indirekte" Kundenwachstum bei O2 Germany entwickelt, wenn demnächst die vielen vielen Kunden von 1&1 über Drillisch dazu kommen...
Ich weiss zwar leider nicht, was O2 von Drillisch pro Kunde bekommt (für die Nutzung des Netzes), aber wenn dort die Portierung von Vodafone / DTAG zuschlägt, müsste da doch Phantasie entstehen und zwar unabhängig davon, was O2 selbst strategisch und vertrieblich auf die Beine stellt.
Aber die "schlauen" Analysten haben da wohl zu wenig Phantasie...  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-OptimistAlso Musik ist da im Kurs aktuell nicht

 
  
    #1430
03.07.17 11:52
wirklich drin, aber ich bin echt gespannt, wenn nach dem 12.07 auf der a.o. HV der Drillisch der Deal abgesegnet wird.
und vor allem, wann & welche Informationen unseren Telekommunikationsmarkt dann beglücken werden:)  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistupps mal kleine Korrektur

 
  
    #1431
11.07.17 08:54
scheint aber hier niemand (mehr) aufzufallen die a.o.HV der Drillisch ist natürlich am 25.07.2017  

10051 Postings, 2312 Tage crunch timeBreak des Abwärtstrends

 
  
    #1432
2
13.07.17 14:09
endlich hat man nach vielen vorhergehenden Versuchen den seit Frühjahr fallenden Abw.trend geknackt. Für Tef.D. ist aus meiner Sicht die Übernahme von DRI durch UI von Vorteil, da so endlich die destruktiven Preisschlachten mit DRI (um möglichst schnell einen großen Kundenstamm aufzubauen) deutlich geringer werden dürften, da UI andere Prioritäten hat. Das wäre nun das zweite Element nach der Übernahme des "Preisdrückers" E+, um den Preisdruck in Deutschland zu dämpfen, der besonders im Bereich des O2/E+ Netz tobte. Zudem macht Tef.D. größere Fortschritte bei Hebung der Synergien und der damit einhergehenden Kostensenkungen als man vor einiger Zeit noch dachte. Dazu die beste DiviRendite unter den Telkos/Providern in Deutschland. Also ich hoffe man hält sich jetzt auch weiter über dieser frisch gebrochenen Abw.trendlinie.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_telefonicadeutschlandholding.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_halfyear_telefonicadeutschlandholding.png

1082 Postings, 1936 Tage Ben-OptimistEs bleibt einfach abzuwarten,

 
  
    #1433
19.07.17 13:02
ob die nächsten Zahlen auch widerspiegeln, dass das Einfahren von Synergien & weitere Verbesserungen sich deutlicher in den Zahlen zeigen. Bleibe dabei, Impulse können erst Mal in erster Linie durch die "automatisierte" Mehrzahl von Kunden durch Kombi Drillisch mit 1&1 ergeben - und eben bessere Zahlen.
und der Kurs bleibt leicht volatil - eben wegen der fehlenden bzw. noch nicht kommunizierten Impulse.
Man könnte das natürlich auch zumindest kurstechnisch positiv vermelden, dass der Divi-Abschlag zumindest zeitweise wieder aufgeholt war:)
we will see:)  

46278 Postings, 4189 Tage RadelfanFinanzvorstand wechselt!

 
  
    #1434
1
21.07.17 07:55
Telefonica Deutschland tauscht Finanzvorstand aus
Markus Rolle werde die Aufgabe mit Wirkung zum 1. August 2017 von Rachel Empey übernehmen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Einem früheren Bericht des "Manager Magazin" zufolge wechselt
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

10051 Postings, 2312 Tage crunch timeDa waren die MM-Berichte im April doch richtig

 
  
    #1435
1
21.07.17 09:35

Wie ... hüstel... "überraschend. Scheinbar wußte es ganz Deutschland schon seit Monaten nur Telefonica Deutschland nicht ?!?! Empey hatte wohl damals gehofft als langjähriges Vortstandsmitglied selber CEO zu werden bei Tef.D. und wurde bei der Neubesetzung des CEO Posten übergangen. Daher  geht sie vielleicht nun zu Fresenius, weil hier die Chance größer sein könnte sich als "Kronprinzessin" künftig in Stellung zu bringen. Da stellt sich die Frage, ob Telefonica Deutschland die Öffentlichkeit per Adhoc angelogen hat im April oder ob heutzutage irgendwelche Postillen mehr über die Personalsituation wissen als das Unternehmen selber wo die Leute arbeiten. Wäre auch kein Ruhmesblatt. Würde echt gerne wisse warum sich der Konzern rückblickend der Peinlichleit hingeben hat diese Verbindung des CFO zu Fresenius zu leugnen.  Es muß ja damals schon die Fresenius- Gespräche stattgefunden haben. Hat man Rachel Empey persönlich nochmal gefragt bevor man die Adhoc damals rausgab? Hat Rachel Empey damals ihren Arbeitgeber gezielt angelogen oder wurde die Wahrheit durch Telefonica D.land unterdrückt? Wie auch immer, die Glaubwürdigkeit bei künftigen Dementis seitens des Konzens hat Schaden genommen.

Ad
hoc: Telefónica Deutschland Holding AG: Reaktive Stellungnahme Manager Magazin - 27.04.2017 http://www.ariva.de/news/...a-deutschland-holding-ag-reaktive-6153775
"...Das Manager Magazin hat heute veröffentlicht, dass Finanzvorstand (CFO) der Telefónica Deutschland Holding AG, Rachel Empey, Finanzchefin der Fresenius werden solle. Rachel Empey hat einen Anstellungsvertrag bei der Telefónica Deutschland Holding AG bis zum 31. Dezember 2018.Gespräche zwischen Telefónica Deutschland Holding AG und Fresenius haben nicht stattgefunden.


Fresenius holt neuen Finanzvorstand von Telefonica Deutschland - 21.07.2017 http://www.ariva.de/news/...uen-finanzvorstand-von-telefonica-6352390 BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Beim Medizinkonzern Fresenius kann sich der amtierende Konzernchef Stephan Sturm von seinem Zweitjob als Finanzvorstand verabschieden. DieEngländerin Rachel Empey (41), die bis vor kurzem in gleicher Rolle bei Telefonica Deutschland tätig war, wird zum 1. August neuer Finanzvorstand von Fresenius, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

 
Angehängte Grafik:
index.jpg
index.jpg

10051 Postings, 2312 Tage crunch timeNa ja, CFOs sind auf der Welt ersetzbar und es

 
  
    #1436
1
21.07.17 09:41

wurde auch gleichzeitig die Mitteilung gemacht, daß man an den Jahreszielen weiter festhält. Denn oftmals gehen CFOs als "Bauernopfer" vorsorglich schon im Vorfeld bevor es Bad News gibt. Diesem Anschein wollte man entgehen durch Bestätigung des Prognose.

http://www.ariva.de/news/...chland-tauscht-finanzvorstand-aus-6352022
"....Am Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2017, der Unternehmensstrategie und der Dividendenpolitik hält der Konzern fest...."

 

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistna das sind doch mehr als gute Nachrichten

 
  
    #1437
25.07.17 09:33
und den Div-Abschlag haben wir nach den letzten volatilen Wochen ja auch bald wieder aufgeholt:)
Ich könnte mir vorstellen, dass bei positiven Überraschungen in den nächsten Zahlen da noch mal ein ordentlicher Schub gen Norden drin ist - und natürlich auch, wenn der Markt versteht, was der Drillisch - UI-Deal auch für O2 bedeutet  

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimisttja und auf der a.o.HV bei Drillisch

 
  
    #1438
25.07.17 13:30
wurde der Deal abgesegnet...
Und nicht zu vergessen, morgen früh - vor Börsenstart - kommen die vorl. HJ-Zahlen von O2 Germany.
bin mal gespannt, welche Impulse dadurch ausgelöst werden?
 

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimistvorläufige Zhlen sind da

 
  
    #1439
1
26.07.17 09:05
vorne weg... was wäre O2 ohne Drillisch & Co?
...wenn rund 55% der Neuanschlüsse auf Partnermarken zurück zu führen sind, kann sich jeder ausrechnen, wie sehr O2 von der Dynamik seiner Partner profitiert.
und das wird weiter zunehmen, da ich davon ausgehe, dass 1&1 viele seiner Mobilfunkkunden portieren wird:)
Zum Ergebnis:
Zwar wird der Ausblick unverändert bestätigt, die Zahlen sehe ich aber kritischer als für mich zu erwarten war.
ich könnte jetzt positiv anmerken, dass zwar rechnerisch eine Verschlechterung ggü. Vorjahreszeitraum - aber Achtung: Sendemastverkäufe Anfang 2016 haben das Ergebnis 2016 massiv gepusht -
Rechnet man den Effekt aus dem Vorjahr heraus - dann hat O2 operativ gegenüber dem Vorjahr massiv gewonnen...
für mich heisst das:
Trotz leichtem Umsatzrückgang ist es gelungen, mit Einfahren der Synergieeffekte - die Musik spielt in den sbA's - operativ rechnerisch weiter zuzulegen (auch wenn da heute absolut noch ein Minus steht)
Ich bin gespannt was das 2.Halbjahr bringt  - wie seht Ihr das?
 

10051 Postings, 2312 Tage crunch timeTelefonica hatte ja jüngst schon den

 
  
    #1440
2
26.07.17 12:21
bisherigen Jahresausblick bestätigt als die CFO Meldung kam. Von daher war eigentlich etwas die Spannung ja schon vorher raus. Entwickelt sich eigentlich so wie ich es erwartet hatte und wie man es nach den Q.1 Zahlen auch erläutert hat. Den durch gewisse äußere Regularien geminderten Umsätzen (Netzentgeld&Roaming) stehen weiterhin die deutlichen Steigerungen bei den Synergien und Kosteneinsparungen aus der E+ Fusion gegenüber. Der Kurs hat entsprechend auch schon nach dem größeren DiviAbschlang diesen mehr als aufgeholt und ist gut gestiegen. Da muß man mal abwarten wieviel positive Erwartung schon vorher jetzt reingeflossen war und ob man noch etwas mehr wieder Richtung 4,65 laufen kann. Insgesamt steckt man ja etwas länger jetzt schon in der "Box" 4,07-4,65?. Man hat den blauen Abw.trend überwunden und ist heute daran wieder schön nach oben abgeprallt. Gleichzeitig kommt von unten der schwarze kurzfristige Aufw.trend. Da wird sich in den kommenden Wochen entscheiden müssen, ob man diese beiden Trendlinien weiter verteidigen kann. Wäre sicherlich leichter, wenn parallel die anderen Telko-Werte auch zufriedenstellende Hj.1 Zahlen bringen würden und auch der TecDax seinen Sommerblues nicht mehr zu weit nach unten nochmal ausdehnt. Ist aber schwer zu sagen was sich da im Gesamtmarkt noch alles tun wird. Der Sommer ist noch lang und die Jahresendrallye noch fern. Und die US-Boys haben noch garnicht angefangen mal etwas Luft aus der seit letzten Nov. laufenden überhitzten Trump-Rallye abzulassen. Ungünstige Variante wäre, daß der Gesamtmarkt einen größeren Blues noch hinlegt, diese beiden eben erwähnten Trends nicht halten und man wieder Richtung der Unterseite der Box läuft. Ich sehe auch wenig Chancen, daß Tef.D. die laufende Prognose im Jahresverlauf nochmal erhöhen wird. Von daher sind hier von dem Unternehmen selber wohl keine größeren Überraschungen vorerst zu erwarten. Positiv dürfte aber erstmal bleiben, daß die Fusion von der UI Mobilfunksparte mit Drillisch den Preisdruck im O2-Netz milder sollte. Also schauen wir mal was Mr. Market im Sommer noch so alles vor hat. Deutliche Rücksetzer Richtung 4? wären aber nochmal Kaufgelegenheiten solange Tef.D. nicht seine Prognosen revidiert. Bessere DiviRenditen bekommt man sonst kaum geboten in dem Segment. Ansonsten wäre halt ein Ausbruch über 4,65 wieder ein neues Kaufsignal.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_telefonicadeutschlandholding.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_quarter_telefonicadeutschlandholding.png

1082 Postings, 1936 Tage Ben-Optimisthi crunch,

 
  
    #1441
2
26.07.17 14:23
das mit dem abnehmenden Preisdruck sehe ich noch nicht ganz so wie Du, ich gehe davon aus, dass die Volumenpakete weiter zulegen werden - da sind wir im europäischen Vergleich ja immer noch nicht auf der Höhe - aber ich gehe eben auch davon aus, dass diese Pakete für einen festen Preis zum haben sein werden - und zugeschlagen wird da eben von vielen unabhängig von der Netzqualität, dort wo es scheinbar günstig ist  -
für mich wesentlicher ist, dass O2 Kundenwachstum generiert über seine starken Partner - vielleicht sollte man bei O2 mehr darüber nachdenken, wie es die Partner schaffen mit deutlich geringerem Werbeaufwand  - Neukunden zu gewinnen?
In einem nahezu gesättigten Markt (ohne Berücksichtigung des Marktwachstums durch Datenvolumina) wird es schwer sich vom Wettbewerb zu differenzieren, ich hoffe wie du, dass die Kannibalisierung hier deutlich abnimmt.

Eine Einpreisung von Erwartungen sehe ich allerdings beim aktuellen Kurs noch nicht - oder hast Du Anhaltspunkte dafür?
Letztlich sind es aktuell vermutlich zu viele Aspekte, die den Kurs deckeln könnten, und der geringe "free float" tut vermutlich sein Übriges.
Gibt es aktuell Informationen, was KPN mit seinen restlichen Anteilen machen will? Oder denkt die Tef Spanien (Mutter) mal über eine Erhöhung des free floats nach?
Wahrscheinlich eher nicht, da dort der Konzernumbau wohl nach wie vor auf die Dividenden aus Germany angewiesen ist - und zum aktuellen Kurs das keine Alternative darstellt.

 

10051 Postings, 2312 Tage crunch timeBen-Optimist :#1441

 
  
    #1442
2
27.07.17 11:33

Ben-Optimist :#1441 hi crunch, das mit dem abnehmenden Preisdruck sehe ich noch nicht ganz so wie Du
===========
Kein Problem, da kann jeder sicherlich erstmal sein eigenes Empfinden dazu haben. Ich sehe es halt wie die Masse der Marktbeobachter, die einen sinkenden Preisdruck durch die Fusion UI/DRI unterstellen

http://www.ariva.de/news/...deutschland-mit-besserem-ergebnis-6361621 "Mittwoch, 26.07.2017 dpa-AFX ...dass die beiden bisherigen Konkurrenten im unteren Preissegment zusammengehen und dann womöglich nicht mehr ganz so arg um die Kunden buhlen, könnte auch für Telefonica etwas Druck aus dem Kessel nehmen...
."

Mobilfunk-Fusion: Das ist das Ende des Preisrutsches im Mobilfunk -12.05.2017
https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/...utsches-im-Mobilfunk.html "...United-Internet-Chef Ralph Dommermuth: ?Ich sehe ganz klar keine weiter sinkenden Preise?, sagte er nach Verkündung der Übernahme des Mobilfunkanbieters Drillisch durch United Internet. Damit dürften fallende Preise für mobiles Surfen und Telefonieren per Smartphone an einem unteren Ende angekommen sein....vor allem Drillisch bisher mit seinen Markenextrem günstige Mobilfunktarife angeboten....Gut möglich, dass solche Tarife bald verschwinden werden...üblicherweise führt eine sinkende Zahl von Anbietern zu weniger Wettbewerb und steigenden Preisen. Der Telekommunikationsmarkt in Deutschland bereinigt sich seit Jahren. Von ehemals mehr als zwei Dutzend Service-Provider im Mobilfunk sind nur noch Drillisch, Freenet und United Internet übrig geblieben. Nun wird aus dem Trio ein Duo. Auch die Zahl der Mobilfunknetze ist nach der Übernahme von Eplus durch Telefónica von vier auf drei zurückgegangen....Um diese Kapazitäten auszufüllen, musste Drillisch zuletzt so günstige Tarife anbieten. Nur so ließen sich genügend Kunden für den übernommenen Netzanteil gewinnen. Ob diese Tarife aber künftig weiter Bestand haben, ist fraglich. Denn nach der Übernahme dürften die Kapazitäten auch von den 1&1-Kunden von United Internet genutzt werden. Der Druck, die freien Kapazitäten um jeden Preis zu füllen, wird sinken.

=> https://www.teltarif.de/...m-preiserhoehung-drillisch/news/68191.html
=> https://www.teltarif.de/...serhoehung-24-monats-tarif/news/67907.html


Telefonica Deutschland ist weniger im Wettbewerb zu D-Netz Anbietern wie Vodafone oder Dt. Telekom ( da es einfach ein andere Netz-Qualität hat die man anbietet und eine andere Zielgruppe). Man steht eher im Wettbewerb mit Providern wie DRI und UI, die selber auch stark O2 Netz Verträge vertreiben. Das O2 Netz ist / war schon immer minderwertig und wird es gemessen an dem was das D-Netzbetreiber bieten auch immer schlechter bleiben. Jedes Jahr bekommt man die rote Laterne, wenn die großen Netzteste veröffentlicht werden. Wer einmal aus den städtischen Zentren kommt und in ländlichere Region gelangt, der ist schnell zurück in der Mobilfunksteinzeit, wo zwar Sprachtelefonie noch so geht, aber zügiges mobiles surfen nicht mehr, egal ob einem der Vertrag LTE theoretisch ermöglicht oder nicht. Von daher ist das O2 Netz nichts für Leute die sich viel an unterschiedlichen Orten in D-land aufhalten und die geschäftlich bedingt auch immer die bestmögliche Durchsatzrate brauchen. Das O2 Netz ist eher was für ältere Leute, die fast nur Sprachtelefonie machen oder Leute die ständig nur in städtischen Zentren sind und was für Leute die eher wenig Geld haben und sich daher keine Verträge in einem vernünftigen Netz leisten können. Entsprechend ist gerade diese Gruppe für die O2 in Frage kommt relativ  preissensibel, während es bei Leute die im D-Netz unterwegs sind doch schon mehr auf die Qualität ankommt.
Daher war natürlich ein großer Preis-Dumper wie E+ ein Elend für Telefonica Deutschland. Das hat man erledigt durch die Übernahme von E+. Das hatte so schon einen Teil der renditestörenden Preiskämpfe weggenommen. Da aber Drillisch durch die  EU-Auflagen damals zusichert bekam größere Kapazitäten von Tef.D. abzunehmen, hat sich mit diesem aggressiven Discounter-Player zunehmend ein neuer "Störenfried" entwickelt, der durch sehr starke Preisdrückerei sehr schnell Kunden gewinnen wollte, um eben diese Kapaziäten dann auch voll auszuschöpfen. Drillisch bietet ja fast ausschließlich Veträge im O2 Netz an.  Entsprechend ist es für Tef.D. gut, wenn jetzt UI diese Hütte schluckt, da UI auch sehr stark im O2 Netz seine Veträge verkauft hat und auch geren weniger Preisdruck hätte. Entsprechend hat man z.B. schon jetzt gesagt, daß man die UI Sparte 1&1 als Premiummarke etablieren will und man natürlich bei Drillisch dafür sorgt, daß man dort nicht mehr diese intensiven Dumpingpreise macht die man in den letzten beiden Jahren sehen konnte, da sonst natürlich die Preisspanne zwischen 1&1 zu groß würde, was kontraproduktiv ist.


Drillisch wollte halt schnell einen größeren Kundenstamm gewinnen und sich damit auch als Übernahmekandidat "hübscher" machen. Nachdem man geschluckt wurde, ist man ja inzwischen bei Drillisch deutlich teurer geworden und hat die Vertragstarife z.T. um ca. 50% erhöht. Nachdem die Übernahme von DRI jetzt abgesegnet wurde durch die HV ist das Ding durch und UI wird künftig dafür sorgen, daß sich diese teure Übernahme für sich rechnet und man nicht mehr so sehr auf Rendite verzichet bei DRI um überaggressiv die Kundenzahlen hochzuschrauben.

Mobilfunk Drillisch-Vorstand hält höhere Mobilfunktarife für ?vorstellbar? 24.03.2017
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/...bar-14939727.html  "...  500.000 Kunden muss Drillisch laut Choulidis jedes Jahr gewinnen, um Netzkapazitäten auszuschöpfen..... Mit Blick auf jüngsten Preisrunden im Mobilfunk sagte Choulidis, er könne sich weiter steigende Tarife bei Neukunden vorstellen
.

Das dürfte künftig also alles Telefonica Deutschland nützen, daß nach E+ nun der zweite Preisdumper an die Leine gelegt wurde durch UI. Natürlich wird man künftig auch schrittweise immer mehr Datenvolumen bekommen für das gleiche Geld. Aber der Datenverbrauch der Leute steigt auch stetig weiter und gemessen an dem was man in Deutschland  noch immer - mangels deutlich reduziertem Wettbewerb - an Horrorpreisen zahlt für Datenpakete ( im europäischen Ausland zahlt man nur Bruchteile dessen), ist noch immer viel Fleisch am Knochen, was die Kassen der Telkos/Provider füllen wird. Ich sehe hier zwar jetzt keine sehr großen Kursanstiege bei Tef. D. Wenn man weiter irgendwo zwischen 4 -5 Euro pendeln würde ( je nach "Stimmung" des Gesamtmarktes), dann wäre es wenig überraschend. Aber wenn man jährlich dabei noch 25Cent+x an Divi ausschüttet, dann ist das ein gutes stetiges jährliche Zusatzgeschenk, was die Sache aufwertet. Ich hoffe jedenfalls es gelingt sich weiter der Oberseite diese Spanne anzunähern bis zur nächsten HV. Würde andernfalls in der Region der Unterseite weitere Zukäufe ins Auge fassen.

 

10051 Postings, 2312 Tage crunch time#1441

 
  
    #1443
2
27.07.17 11:43
"...Gibt es aktuell Informationen, was KPN mit seinen restlichen Anteilen machen will?"
=========================
Wird KPN ,wie in der Vergangenheit, nicht vorher öffentlich weit im voraus sagen. Daher kann man nur spekulieren wie man will ohne wirklich was zu wissen ;) Man muß aber wohl damit rechnen, daß die Posi scheibchenweise noch abgebaut wird. Aber man hat ja offenbar dazugelernt nach dem kursschädlichen Verkauf der 1.Tranche damals, wenn man den Verkauf der 2.Tranche dann anschaut, wo eben sehr marktschonend an instit. Anleger das Paket verkauft wurde. Würde vermuten, daß man hier weitehin eher größere Zeitabstände wählt von mindestens einem Jahr bis man wieder verkaufen könnte. Vielleicht haben die aber auch nicht mehr so eine Eile/Cashbedarf und erfreuen sich an Divi und Kursanstieg ihrer Restposi noch länger.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben