-->-->

Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 110 432
Talk 37 296
Börse 48 88
Hot-Stocks 25 48
DAX 9 15

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 23.08.16 16:28
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 993
neuester Beitrag: 23.08.16 16:28 von: k222 Leser gesamt: 176925
davon Heute: 37
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

22348 Postings, 4194 Tage BackhandSmashTelefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

 
  
    #1
7
30.10.12 09:47
Telefonica Deutschland  legt einen gelungenen Börsenstart hin: Mit 5,70 Euro zum Handelsauftakt konnten sich die Anleger direkt über ein Kursgewinn freuen. Der Ausgabekurs lag bei 5,60 Euro. Der größte deutsche Börsengang seit 2007 ist damit erfolgreich über die Bühne gegangen.


Bei dem Umfeld wau !


Logo: http://www.telefonica.de/  
Angehängte Grafik:
te.jpg
te.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
967 Postings ausgeblendet.

910 Postings, 1599 Tage Ben-Optimistbud fox, jepp

 
  
    #969
28.07.16 12:55
zumindest 2016 stammte die komplette divi aus dem steuerlichen Einlagenkonto - d.h. Anschaffungskosten reduzieren sich um Dividende  - mittlerweile ja bei fast allen sehr beliebt:)  

910 Postings, 1599 Tage Ben-Optimistund nur mal so zur Info: gez. Divi

 
  
    #970
1
28.07.16 13:00
2014: 0,47 divi
2015: 0,24
2016: 0,24
2017: 0,25
alle aus dem steuerlichen Einlagenkonto - kurz mal im Depot nachgeschaut  

910 Postings, 1599 Tage Ben-Optimist2017 natürlich nach angekündigter Aussage:)

 
  
    #971
28.07.16 13:03
@k222 - geniess deinen Urlaub, bis zu den nächsten Zahlen wird hier nicht "viel" passieren, die erste Ernüchterung kam ja auch bei den neuen hier im Forum:)  

82402 Postings, 6009 Tage Katjuschak222, die Dividende orientiert sich aber nicht am

 
  
    #972
1
28.07.16 13:20
Ebit, sondern am FreeCashflow.

Dafür ist massgeblich (ex Sonderfaktoren wie EPlus-Kauf bzw. Spektrum) was man grob gesagt an Ebitda minus Steuern minus Investitionen erwirtschaftet. Das reicht bisher ganz offensichtlich für die Zahlung der Dividenden aus.

Natürlich dürfen jetzt nicht jedes Jahr hohe Sonderinvestitionen anstehen. Sonst wirds auch irgendwann für die Dividende und Schuldentilgung eng, aber wenn ich den Vorstand richtig verstehe, steht ja jetzt eine Verschuldung in Höhe maximal des 1fachen Ebitda und die Dividendenfähigkeit im Vordergrund.


@Ben-Optimist, deine Fragen kann ich dir noch nicht beantworten. Bin auch erst am Anfang der Analyse. Aber das sind doch wunderbare Fragen für die IR. Schick denen doch einfach mal eine Mail und poste dann die Antwort hier im Thread!

Gruß  

910 Postings, 1599 Tage Ben-OptimistMail ging eben raus, ob ich da eine

 
  
    #973
28.07.16 13:51
zufriedenstellende Antwort bekomme:)  -
Wir werden sehen:)  

694 Postings, 1450 Tage Bud.Foxdanke

 
  
    #974
28.07.16 15:46
Ben für dir Info....  

375 Postings, 286 Tage k222katjuscha

 
  
    #975
29.07.16 15:24
was ist das erbebnis?                    , deine aussageDafür ist massgeblich (ex Sonderfaktoren wie EPlus-Kauf bzw. Spektrum) was man grob gesagt an Ebitda minus Steuern minus Investitionen erwirtschaftet. was kommt dann dabei raus? ein negatives ebit?  wenn du in einer Firma nichts mehr verdienst und permanent am Umsatz verlierst,  ist das nicht gut und wird dementsprechend am kurs reflektiert, da helfen auch nicht die Ankündigung die divi um einen Cent nach oben zu heben wenn gleichzeitig nach jeder divizahlung der kurs dermassen absackt das es besser wäre vor der divi rauszugehen und dann wieder einzusammeln auf sehr niedrigem Niveau, da hättest du mehr verdient, ben wir werden sicherlich im nächsten Halbjahr noch mehrere Überraschungen erleben, hoffentlich bleibt der dow stabil sonst könnt ihr eure divirendite einsalzen  

910 Postings, 1599 Tage Ben-Optimistbzgl. meiner Anfrage bei der IR

 
  
    #976
01.08.16 10:29
habe ich noch nichts gehört...
na ja eine kleine Info wäre schon schön gewesen... aber die werden das entweder:
a) ignorieren
b) die Fragen im Raum stehen lassen.. - ausweichend antworten
c) eher unwahrscheinlich  - klar beantworten...

 

4 Postings, 943 Tage superschrubberIn der Fundamentalanalyse

 
  
    #977
10.08.16 16:00
hier bei Finanzen.net steht, dass die Dividende durch den Gewinn nicht gedeckt ist. Wie lange kann so was gutgehen ??  

375 Postings, 286 Tage k222ben

 
  
    #978
2
11.08.16 09:17
da kannst du lange darauf warten, du bekommst nichts von denen, die ir Abteilung ist für kleinanleger nicht erreichbar. meine anfragen wurden bisher nicht einmal beantwortet. zumindest kurstechnisch tut sich was,  so schlecht wie dargestellt ist die Aktie auch nicht, die Synergien gehen zwar meist noch unter sind aber auch nur zur hälfte ausgeschöpft, wichtig wäre den Umsatz zu stabilisieren, weiter geschäftsfelder zu generieren, und vor allem die kosten im auge zu behalten, gerade im hinblick auf das zweitem Halbjahr wo am meisten anfällt, zumindest die divi ist 3 jahre garantiert  

375 Postings, 286 Tage k222was

 
  
    #979
16.08.16 15:59
will man zu der Aktie noch schreiben, kommt nicht aus dem keller , bei rückschlagen des tecdax erster verlierer, bei anstiegen letzter gewinner, genau so verhält sich die ir Abteilung untertauchen ist angesagt, ich weiss heute noch nicht genau wer die 5% von kpn genau gekauft hat, das ärgert mich , das die ir solche Schlafmützen sind und nicht mal die aktionärsstruktur zeitgenau hinbekommen, was machen die eigendlich den ganzen tag?  

375 Postings, 286 Tage k222wäre

 
  
    #980
18.08.16 15:16
die dividendenrendite nicht so gut,  wäre die Aktie ein pennystock, wenn man die Firma benoten würde , gäbe ich folgendes ab. Management 5 mangelhaft, Umsatz 5 mangelhaft, Umsetzung Synergien 4-5 ausreichend bis mangelhaft, Generierung neuer geschäftsfelder 4-5 gerade nicht mangelhaft, zukunftsplanung ? , ir Abteilung 6 ungenügend, positives kann ich leider nicht schreiben, in bezug auf q3 und q4 mit weiteren hohen kosten, die wesendlich belasten werden kann ich nur wiederholen, was brachte der kauf e- plus ausser kosten, ich glaube auch 2017 wird noch ein schweres jahr, mit vielen versteckten kosten, die schön kaschiert verpackt angeboten werden, sollten die Aktien in den USA schwächeln , wegen Blasenbildung werden wir hier noch die 2 vor dem komma sehen, was der ausflug nach den zahlen sollte davon bin ich echt noch ratlos, gewinn gehört, aufgesprungen, Bilanz gelesen, sofort verkauft, Niveau beibehalten, eine trostlose Aktie geworden, welche nur von der aussage steigende divi aufrecht gehalten wird , obwohl bei den zahlen nur jeweils um 1 Cent die divi steigen wird weil aus dem laufenden Geschäft auf längere sicht kein gewinn fliessen wird  

1753 Postings, 3045 Tage XL10@K222

 
  
    #981
18.08.16 15:24
Hab gestern trotzdem nochmal verbilligt. Ich lass die im Depot liegen und gut ist.

Notfalls hole ich meinen Einsatz über die Jahre wieder mit der Dividende raus. ^^  

375 Postings, 286 Tage k222xl10

 
  
    #982
19.08.16 14:07
so kann man es auch machen, doch wenn der kurs nochmals nach unten nachgibt,  sind die divierlöse luft, heute mal wieder schlechtester wert. wenn die wirklich mal in die gewinnzone kommen , dann erst 2018 ?,   die Synergien sind mit 90 mill. im ersten Halbjahr verpufft, vorhersage coe wir werden 2016 150 mill. Synergien erleben, 2 Halbjahr mehr kosten, nur noch 60 mill. Synergien, fallender Umsatz, , marktdruck, durch neue Wettbewerber, Ergebnis ?. wenn dann ende 2016 die Synergien von ca 400 mill. erreicht wurden, was kommt dann ? kommen wirklich noch die angekündigten 400 mill. überhaupt noch dazu und woher soll noch soviel eingespart werden, das frage ich mich, war die aussage damals ein plopp? 800 mill. bis 2018, da bin ich mal gespannt, wenn ich vorher gewusst hätte das das Management solche dampfplauderer wären, hätte ich niemals eine Aktie gekauft  

226 Postings, 862 Tage Moldexdie deutsche dividende soll eigentlich

 
  
    #983
19.08.16 15:47
der spanischen hoch verschuldeten mutter helfen!
von netzausbau und kundenfreundlichkeit halten die nicht viel. (viele funklöcher)
meine frau hat d1 und ich e-plus netz, kann man schön vergleichen
das geschäftsmodell mit einen konkurenten aufzukaufen und dann den preis zu erhöhen klappt nicht so.
scheint mehr eine preis erosion stattzufinden
 

1753 Postings, 3045 Tage XL10@k222

 
  
    #984
19.08.16 15:49
Da bin ich mir durchaus im klaren. Nur sehe ich das so, dass die Telefonica Aktien nach unten durch die attraktive Dividende geschützt sind. Unter 3 wird es m.M. nach nicht gehen. Außerdem macht man an der Börse mehr Geld durch Sitzfleisch, als durch Verstand. 😀  

375 Postings, 286 Tage k222xl 10

 
  
    #985
19.08.16 19:34
wie meist du das geschützt durch dividende, der puffer bei telefonica ist sehr klein nach unten, der dax steht mittlerweile auf über 10500 und die Aktie ist gerade noch bei der bodenbildung wenn überhaupt, geht der dow mal kurs auf Tauchstation , wo wird dann die Aktie stehen, vielleicht sagen sich die grossen Investoren warum nicht verbilligen auf 2,80 euro oder weniger, steigt zugleich auch die Rendite um ein vielfaches mehr, komische Ansicht von dir.  

375 Postings, 286 Tage k222moldex

 
  
    #986
19.08.16 19:50
das ist momentan bei allen telefonanbietern das gleiche, die Margen sind durch die preisoffensive unter die räder gekommen, zu viele anbieter am markt unterbieten sich um kunden zu locken, der benötigte pro kundenbetrag wird immer weniger, die umsätze leiden, aber wie wird es besser?.
durch den brexit kann jetzt die spanische telefonica neu verhandeln, eine übernahme in uk kann unter umständen zustande kommen und die schulden mindern, das ist bei den grossen anbietern auch das gleiche die müssen die netzte für viel Geld auf dem neusten stand halten, 1&1, drillisch und viele andere können einfach bessere Konditionen machen, das bring druck, ein schwieriges leiden der Branche, deshalb schrieb ich vor einiger zeit es muss noch mehr übernahmen geben, aber übernimmst du einen , wie E-Plus kommen harte Zeiten auf dich zu und hohe kosten,  inzwischen kommen drei andere neu nach, schwierig  

375 Postings, 286 Tage k222xl10

 
  
    #987
20.08.16 14:34
nur als Beispiel, du kaufst telefonica für 3,66, erhältst das versprechen 25 Cent divi wird bezahlt, die divi wird nach der hv fällig. 3,66 minus 25 Cent, durch den abschlag ist der kurs aber dann auch nur noch 3,41 wert, puffer 25cent nach unten,   wie bei anderen Aktien auch , wird der wert meisst durch kursteigerungen wieder ausgeglichen,  ist erst dann nach dem  ausgleich , erstmals dann ist real ein plus von 25 Cent vorhanden, aber bei telefonica sinkt der kurs dannach jedesmal ab, wo bleibt da die Rendite, da zahlst du drauf, wenn das Management die kosten nicht in den griff bekommt dann werden wir alle blos noch verlieren, glaube nie Versprechungen eines ceo, da ich selber im Management hocke kann ich vieles überschaubarer erkennen, wie die 400 mill. Synergien noch bewerkstelligt werden ist mir ein rätsel, deshalb Vorsicht bei solchen aussagen  

1753 Postings, 3045 Tage XL10@K222

 
  
    #988
22.08.16 07:59
Ich habe Telefonica Aktien und das nicht zu knapp. Entweder ich verkaufe mit Verlust, oder ich glaube daran, dass der Kurs wieder nach Norden dreht. Ich bin Verfechter der zweiten Variante. Wenn du nicht daran glaubst, dann musst du verkaufen. 😉  

910 Postings, 1599 Tage Ben-OptimistSorry, IR hat sich gemeldet - anbei den Text hinei

 
  
    #989
1
22.08.16 08:32
n kopiert - sprich die Antworten auf meine Fragen.
Finde die Antworten gut!!!


Wir zahlen Gruppengebühren an die TEF SA unter anderem für Lizenzrechte für die Nutzung der Marken O2 und Telefónica sowie für weitere Services, die durch die Gruppe erbracht werden. Die Gruppengebühren belaufen sich insgesamt auf ca. 50 ? 60 Mio. EUR pro Jahr (2015: 54 Mio. EUR / 1. Halbjahr 2016: 26 Mio. EUR).

Mit der Integration von TEF D und E-Plus kommen wir weiter planmäßig voran während wir unser Momentum in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Marktumfeld halten.
Im 1. Halbjahr 2016 wurden weitere wesentliche Meilensteine der Integration erreicht; dazu zählen die zweite Welle des Abfindungsprogramms, der Aufbau des künftigen Mehrmarkenportfolios und die Optimierung der IT- und Kundenservice-Landschaft. Zudem hat sich seit dem 1. Juli 2016 der Fokus der Netzintegration auf das 4G-Netzwerks verlagert. Die Netzintegration ist ein Großprojekt, das uns über die nächsten 3 Jahre begleitet und in dessen Verlauf wir wie geplant >1/3 unserer Basisstationen abbauen und gleichzeitig über 30.000 neue LTE Elemente ausrollen.
Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (OIBDA), das wir als wichtigste Kennzahl für unseren operativen Erfolg betrachten, profitierte im 1. Halbjahr 2016 vom Netto-Veräußerungsgewinn in Höhe von 352 Mio. EUR aus dem Verkauf der passiven Funkmasteninfrastruktur an die Telxius S.A..
Vor Sonder- und Spezialeffekten nahm das OIBDA um 3,5% gegenüber dem Vorjahr zu. Grund dafür waren Einsparungen von ca. 95 Mio. EUR aus Integrationsinitiativen (Aufwendungen und Umsatzerlöse) sowie gegenläufig höhere Aufwendungen im Zusammenhang mit unseren Transformationsaktivitäten, insbesondere der Kundenmigration. Die OIBDA-Marge stieg infolge dessen im Jahresvergleich um 1,7 Prozentpunkte auf 23,3%.
Wir bestätigen unseren Ausblick 2016 für ein prozentuales Wachstum des OIBDA (nach Gruppengebühren, vor Sonder- und Spezialeffekten ) im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich gegenüber dem Vorjahr. Für 2016 erwarten wir weiterhin zusätzliche Synergieeffekte  in Höhe von 150 Mio. EUR. Kumuliert ergeben sich daraus per Ende 2016 Einsparungen in Höhe von ca. 430 Mio. EUR und damit im zweiten Jahr des Integrationsprozesses bereits mehr als 50% des Gesamtziels von ca. 800 Mio. EUR im 5. Jahr
 

910 Postings, 1599 Tage Ben-OptimistAntwort kam schon vor einigen Tagen,

 
  
    #990
22.08.16 08:33
war nur nicht online, bin auch gleich wieder weg.

 

3821 Postings, 2195 Tage 2141andreassollte die

 
  
    #991
22.08.16 10:38
Aktie auf 3 Euro fallen hätten wir eine Div.Rendite von ca. 8% ..
für mich kaum vorstellbar im derzeitigen umfeld..

als Depotbemeischung sehe ich die Aktie allemal geeignet.

Aufgrund der Unternehmensgröße gehe ich auch davon aus das, die Div. kommt, Schlussendlich sehe ich die Aktie als gute Halteposition mit geringen Abwärtsrisiko ..

geringes Abwärtsrisiko ist aber auch was wert ;) (ruhe + nerven schonen)  

375 Postings, 286 Tage k222ben

 
  
    #992
23.08.16 08:21
die aussagen ir sind für mich nicht gut, das ist Augenwischerei, das ist ein faules ei das mit Synergien schöngeschrieben wird, wäre der einmalige  sondereffekt nicht , hätten wir ein rekorddefizit im 1 Halbjahr über den Daumen gepeilt  von 370 mill.  ein negatives ebit bis ende 2018 wird direkt vorrausgesagt, die 400 mill. Synergien reichen nicht einmal das Defizit auszugleichen, rechne mal bei fallenden umsätzen die 400 mill. ein dann kommst du erst ,wenn überhaupt erst 2020 auf einen grünen zweig, vorrausgesetzt es kommen keine weiteren kosten dazu, eine richtige Mogelpackung ist das, deshalb sind wir auch immer noch in einer Abwärtsbewegung im Chart, ob der boden wirklich schon gefunden wurde bezweifle ich immer noch, deshalb auch die goldman Analyse mit kursen zu 3,80 euro  

375 Postings, 286 Tage k222kein wunder

 
  
    #993
23.08.16 16:28
NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Telefonica Deutschland  von 4,70 auf 3,90 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Analyst Akhil Dattani kürzte seine Gewinschätzungen je Aktie für das kommende Jahr drastisch, während er sie für dieses Jahr deutlich anhob, wie aus einer Branchenstudie vom Dienstag hervorgeht. Aggressive Preisangebote verschärften den Wettbewerb im deutschen Mobilfunkmarkt. Für Netzbetreiber wie Deutsche Telekom und Vodafone seien die Risiken noch beherrschbar, Telefonica Deutschland sei hingegen stärker gefährdet./ajx/tav  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
-->