Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 28 89
Talk 19 34
Hot-Stocks 4 28
Börse 5 27
DAX 1 2

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 27.07.16 18:16
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 960
neuester Beitrag: 27.07.16 18:16 von: XL10 Leser gesamt: 170877
davon Heute: 41
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  

22292 Postings, 4165 Tage BackhandSmashTelefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

 
  
    #1
7
30.10.12 09:47
Telefonica Deutschland  legt einen gelungenen Börsenstart hin: Mit 5,70 Euro zum Handelsauftakt konnten sich die Anleger direkt über ein Kursgewinn freuen. Der Ausgabekurs lag bei 5,60 Euro. Der größte deutsche Börsengang seit 2007 ist damit erfolgreich über die Bühne gegangen.


Bei dem Umfeld wau !


Logo: http://www.telefonica.de/  
Angehängte Grafik:
te.jpg
te.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
934 Postings ausgeblendet.

1739 Postings, 3016 Tage XL10@k222

 
  
    #936
06.07.16 07:30
So genau habe ich da gar nicht drauf geachtet im Aktikel, danke.

Heute werden wir sicher Allzeittiefs erreichen. Dax vorbörslich wieder weit im Minus. 😢  

9076 Postings, 1946 Tage crunch timeDas alte ATL wurde intraday unterschritten

 
  
    #937
3
06.07.16 11:48
mal schauen wo man dann auf SK noch enden wird. Bei dem stürmischen Gesamtmarktumfeld ist momentan schwer abzusehen, wann der Markt seine Brexit-Nachwehen wirklich abgearbeitet hat. Kann auch u.U. nochmal unter 9000 gehen im DAX. Würde bei Tef.D. die laufende Abwärtsbewegung die gleiche absolute Ausdehung bekommen wie die erste (Nov15=>Feb.16), dann wäre sogar noch ein gutes Stück tiefere Kurse zu "befürchten". Fundamental ist man aus meiner Sicht jetzt klar unterbewertet unter der Voraussetzung die Zahlen und Prognosen werden weiter inline bleiben. Letztendlich ist die Frage, ob Tef.D. mit verkünden der Hj.1 Zahlen Abwärtsrevisionen machen muß bei den Prognosen oder ob man die halten wird (was ja auch nicht unwichtig wäre für die nächste Divi). Von daher wird vielleicht dann erst im August wirklich entschieden, ob man sich hinreichend ausgetobt hat beim Kurs und die negativen Erwartungen überzogen waren bzw. schon lange mehr als hinreichend eingepreist sind.  
Angehängte Grafik:
chart_free_telefonicadeutschlandholding--.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_free_telefonicadeutschlandholding--.png

3777 Postings, 2166 Tage 2141andreasalso beim jetzigen

 
  
    #938
10.07.16 12:29
kurs sollte ja echt alles eingepreist sein ...

selbst wenn sich die Dividende halbieren sollte wäre es ja noch i.O. ...

 

357 Postings, 257 Tage k222bin mal

 
  
    #939
11.07.16 19:30
gespannt was die deutsche bank mit gemischten zahlen meint.  fragt sich blos wo die guten zahlen dabei sind,  ich finde keine, selbst die Synergien für 2016 sind unterirdisch zu den damaligen aussagen noch in 2015. bin wirklich gespannt in welchem Bereich ein Wachstum zu verzeichnen ist, ich glaube nicht daran das an den zahlen etwas gut wird, aber dennoch bin ich der Meinung das die Aktie unter 4 euro nicht richtig bewertet wird, wir wollen doch nicht zufrieden sein mit einer Halbierung der divi und dann noch der schlechte kurs dazu, ich zumindest  bin damit keineswegs zufrieden  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistsorry, von was redet Ihr?

 
  
    #940
12.07.16 10:19
die Q2 - Zahlen kommen doch frühestens KW 34? -


 

357 Postings, 257 Tage k222ben

 
  
    #941
12.07.16 16:10
vorläufige zahlen 27,7.16  

357 Postings, 257 Tage k222zahlen

 
  
    #942
12.07.16 16:13

Finanzkalender

27.07.2016* Q2 2016 - Vorläufige Zahlen 11.08.2015* Q2 Bericht zum 30.06.2016  

1739 Postings, 3016 Tage XL10Kursziele

 
  
    #943
13.07.16 10:33
Auch wenn viele nicht viel Wert drauf legen:

UBS senkt Kursziel für Telefonica Deutschland von €6,30 auf €5. Buy

JPMorgan senkt Kursziel für Telefonica Deutschland von €5,40 auf €4,70. Neutral
 

357 Postings, 257 Tage k222überrascht

 
  
    #944
13.07.16 13:51
mich nicht die Analystenmeinungen, die kennen vorab schon die zahlen. das q2 ist am 30,6 abgelaufen,  das kurze aufbäumen im kurs folgt schnell einer Ernüchterung, das Management hat sich meiner Meinung mit dem E-Plus kauf schwer übernommen, die haben die kosten und Synergien falsch eingeschätzt,  wir zahlen für deren Unfähigkeit die zeche, mit Kursabschlägen von fast 50%, damals war der einstandskurs bei 5,60 euro für Investoren, was ist jetzt noch übrig und erst nach den zahlen, bin gespannt wie sie das ruder noch rumreissen wenn überhaupt, das werden harte jahre, vom kurs ganz zu schweigen, ich hoffe durch den verkauf der masten konnte einiges abgefedert werden, die ganze Branche hat durch den eigenen Wettbewerb untereinander dafür gesorgt das keiner mehr richtige gewinne  macht, nur Fusionen können meiner Meinung helfen die Branche zu stabilisieren, aber telefonica wird dabei wieder das nachsehen haben, die haben mit E-Plus noch jahre zu schlucken  

357 Postings, 257 Tage k222langsam

 
  
    #945
14.07.16 12:07
wird es zur Gewohnheit immer am schluss des tecdax zu stehen, schlechtester wert im tecdax, wo wird endlich der boden sein, bei 3,30-3,50 euro oder darunter, hoffentlich bleiben die Dividenden noch gleich sonst sehe ich kurs bei 2 euro, wenn die auch noch die divi kürzen, was ich nicht hoffe, aber nach den miserablen zahlen dieses jahr noch erwarte  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistjetzt muss ich aber mal wieder Aufklärungsarbeit

 
  
    #946
14.07.16 15:43
leisten k222:)

Der Deal eplus von KPN zu erwerben war ex ante geschickt - die Strategie einfach (Reduktion Wettbewerb - Idee: Preise stabil oder sogar höher, auf einen Schlag Nr 1 im Mobilfunkbereich in Deutschland - die erwarteten Synergien fahren in wenigen Jahren den Kaufpreis ein - deutlich wertvolleres Unternehmen -  Finanzierung über Ausgabe neuer Aktien und teilweiser Barabfindung KPN - das Ganze ohne Fremdfinanzierung - die ausgegebenen Aktien haben natürlich den Kurs massiv gedrückt - und als KPN nach Auslaufen der "vereinbarten Sperrfrist" ein größeres Paket am Markt platziert hatte ist die Aktie wieder unter Druck geraten -

Ex post fehlt mir bis heute-  das Einstreichen der Synergien und die deutlich positiven Ergebnisse - was sich mir aber einfach nicht erschließt, ist die Frage, ob O2 Germany an die spanische Mutter neben den Dividenden (was für mich OK ist:)) auch noch Umlagen abdrückt, die das Ergebnis so nach unten prügeln (denkbar: Lizenzgebühren, Managementumlagen...)
Vielleicht werden die Synergien schon längst erzielt, die kommen nur nicht bei uns "Klein-Aktionären" an sondern bei der Mutter ?-
Vielleicht schau ich doch noch mal rein in den  letzten Jahresbericht - oder hat das von Euch schon mal jemand geprüft?

Ich teile deine Meinung bzgl. Wettbewerbsverschärfung K222, erwartet wurde das aber nach meinem Verständnis von den Strategen anders.
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, Kosten müssen weiter runter,  - das Thema Preis wird nicht ziehen, Unternehmen wie Drillisch / Freenet / und deren entsprechende Marken, sowie die "Billigmarken" von Telekom und Vodafone - setzen da die Maßstäbe - um Marktanteile halten zu können muss O2 da mitziehen.

Die Zahlen schau ich mir dieses Mal etwas genauer an...


 

357 Postings, 257 Tage k222ben

 
  
    #947
15.07.16 08:12
ich habe mir die Bilanz angesehen die umsätze gehen wegen dem kostendruck permanent zurück, die Personalkosten, bertriebskosten reduzieren sich leicht,  werden aber legalisiert durch höhere abschreibungskosten somit mehr ebitdaverlust, ebitverlust . um es verständlich und kurz zu formulieren sind die Synergien praktisch nicht sichtbar am betriebsergebnis und das ebit verschlechtert sich zunehmens, von q4 2015 auf q1 2016 , weiter vermutlich in q2 2016, wenn nicht die eingesetzten mill. aus dem mastenverkauf eingebracht werden, die Synergien nicht nachhaltig besser werden, schrumpfen permanent die gebildeten Rücklagen um das negative ebit, wie will man aus dem karussel raus?  das ebit war in Q1 bei minus 170 mill plus negativen Nebenkosten auf 201mill, eine Hausnummer, die Abschreibungen in 2015 waren satte 2,2 Milliarden. in q1 2016 bereits wird mit 540 mill. abgeschrieben, so lange diese hohen Abschreibungen bestehen werden , wird auch kein positives ebit herauskommen, solange die Betriebskosten nicht radikal gesenkt werden du der Umsatz konstant gehalten werden kann, bleiben wir im minus und der kurs unter druck  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistdas ist alles Klar,

 
  
    #948
15.07.16 11:31
du darfst aber nicht vergessen, dass der Vergleich 2015 mit 2014 stark hinkt, da in 2015 eplus erstmalig voll eingebunden war - deshalb poche ich ja so stark auf die HJ Zahlen bzw. das Jahr 2016.
die Umsätze werden weiter schmelzen, deshalb ist es ja so wichtig, eine vernünftige Kostenstruktur hinzubekommen. da hat man sich bzgl. der Sozialplankosten wohl ordentlich blenden lassen...  

357 Postings, 257 Tage k222ben

 
  
    #949
15.07.16 19:33
bei den Personalkosten kannst du am wenigsten einsparen, das macht im jahr 30 mill aus, ein tropfen auf den heissen stein, die bereitstellungskosten sind viel zu hoch und durch den sich abschwächenden Umsatz legalisierst du gerade mal die Einsparungen am personal, dann die hohen Abschreibungen dazu, wie soll das funktionieren. nur wenn die bereitstellungskosten und die Abschreibungen erhebliche Synergien einfahren , erst dann wird das ebit positiver, doch wann dies gelingt ist fraglich, denn der Umsatz kann auch nicht gehalten werden. wann soll sich dies deiner meinug ändern? in q3, q4 oder erst ende 2017,  wir zahlen schliesslich die zeche, wenn ich den kurs ansehe und an dein bauchgefühl denke mit 7 euro ende 2017, da trennen sich momentan auch welten, du wirst momentan auch nicht zufrieden sein wie viele andere auch. ob der plan des Managements wirklich aufgeht, in q1 sicherlich nicht und im zweiten Halbjahr kommen noch mehr ausgaben dazu. momentan passen die zahlen überhaupt nicht zusammen  

357 Postings, 257 Tage k222news

 
  
    #950
16.07.16 12:18
http://www.focus.de/finanzen/experten/...sumstellung_id_5733838.html.                                                                    da braucht sich bei telefonica keiner wundern das der umsatz rückläufig ist bei den praktiken, das ist betrug und Schikane, gerade bei einer Umstellung sollte jeder kunde bevorzug behandelt werden und unbürokratisch geholfen werden ,um nicht abzuwandern, hätte ich solche Probleme würde ich o2 den rücken für immer kehren und das werden sicherlich viele machen, Einladung zum wechsel pur, da sollte das Management eingreifen und abhilfe schaffen  

357 Postings, 257 Tage k222alle

 
  
    #951
18.07.16 18:13
Analysten rechnen mit einem einbruch beim Umsatz, wie soll dann das ebitda wie bei hauk und aufhäuser besser werden, die schreiben aber einen mist. umsatzmässig habe ich schon meinen konsens geschrieben mit 1,805. Milliarden, bei gleichbleibenden Abschreibungen und nur wenig verbesserten Betriebskosten, wie soll da ein besseres ebitda rauskommen, der gesammte verlust q1 war 201 mill. ich rechne mit gesamt 250 mill, das werden noch rosige Zeiten für uns, das war noch nicht der boden im kurs, nur meine Meinung, mich würde blos interessieren wie die kreditlinie und der mastenverkauf einfliessen, entweder direkt ins Geschäft, oder vorerst in die  Rücklagen für das 2. Halbjahr wo mehr ausgaben anfallen?  

357 Postings, 257 Tage k222für mich

 
  
    #952
1
19.07.16 07:47
gibt es nur 2 Möglichkeiten, entweder die zahlen werden grottenschlecht oder in der Bilanz wird einiges nach hinten verschoben um die zahlen zu schönen, News gibt es nicht mehr, blos noch frustrierte bestandskunden, neue fahren besser wie die alten, genug Wiederholungen geschrieben , bin jetzt für einige zeit weg  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistleider muss ich dir in vielen Punkten recht geben

 
  
    #953
1
26.07.16 09:57
K222, und ehrlich gesagt bin wirklich bis dato sehr enttäuscht vom Management.
was mich aber nach wie vor interessiert, und bis heute noch keiner beantwortet hat:
wie hoch sind die Lizenzgebühren für die Nutzung des namens O2? und auf welcher Basis werden diese berechnet? Zahlt O2 Germany für jeden gemeldeten Teilnehmer hier Beträge an die Telefonica oder nur für echte O2 Kunden?
 

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistund noch eine Frage

 
  
    #954
26.07.16 10:33
O2 wird ja wohl in das Bankengeschäft einsteigen - wie schätzt Ihr den dieses Thema als mögliches Wachstumsthema bzw. Wachstumstreiber ein?

Hintergrund: die technischen Möglichkeiten & der Wandel bei allen Geschäftsbanken (Druck wird weiter zunehmen) wird nach der Meinung von vielen dazu führen, dass sich Geschäftsbanken selber abschaffen, sofern es ihnen nicht gelingt Ihr Geschäfstmodell schnell an die veränderten Bedingungen anzupassen. wer braucht heute noch eine Bank & kann die angebotenen Leistungen nicht über andere Anbieter abbilden?-
Provokante These, aber denkt mal darüber nach  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistna toll, lest euch Mal den HJ-Bericht durch...

 
  
    #955
27.07.16 11:48
da musst du nicht mal groß zwischen den Zeilen schauen:
- das positive Ergebnis im 2.Quartal ist in erster Linie auf den Verkauf der Mobilfunkmasten zurück zu führen

und wie erwartet setzten sie auf Wachstum aus Anstieg Datenvolumen, dazu passen ja die neuen "rundum-sorglos-Tarife" die aber nur 1 GB enthalten - sprich, da wird nachgekauft...

und natürlich die Kooperationen mit diversen Partnern

witzig: das dargestellte Wachstum bei Endkunden ist in erster Linie auf Partner zurückzuführen - Drillisch ich hör dich trapsen:)  

897 Postings, 1570 Tage Ben-Optimistund die Ankündigung

 
  
    #956
27.07.16 11:51
bzw. das in Aussicht stellen einer höheren Dividende von 0,24 auf 0,25.- Eur ist ja wohl lachhaft...

Die "kleinen" MVNO's sind schlanker/ schneller und profitabler - aber ich will ja nicht schwarz malen, dem Kurs hat es ja heute ordentlich geholfen, wahrscheinlich haben die Analysten mit deutlich negativeren Informationen gerechnet...  

1739 Postings, 3016 Tage XL10@Ben

 
  
    #957
1
27.07.16 12:57
Was ist an 25 Cent lachhaft!?

Das ist einer der Hauptgründe, warum Telefonica heute so abgeht. Viele haben mit einer Kürzung der Dividende gerechnet, stattdessen wird diese sogar angehoben.

Und ja, die Quartalsbilanz ist besser ausgefallen, als viele Analysten vermutet haben. Die meisten Analysten sind davon ausgegangen, dass von dem Sondererlös der Masten ein Gewinn unterhalb von 80 Millionen Euro überbleibt.

Für mich ist die Aktie derzeitig unterbewertet.  

128 Postings, 34 Tage odemVon mir

 
  
    #958
2
27.07.16 15:06
aus kann sich der Kurs die nächsten Jahre ruhig seitwärts bewegen, solange ich hier jedesJjahr meine 6 % Divi einfahre bin ich zufrieden !  

357 Postings, 257 Tage k222xl 10

 
  
    #959
27.07.16 17:34
ben hat völlig recht der gewinn stammt nur aus der Sondervergütung von 405 mill, sonst wäre das ebit auf 160 mill. minus und das ebitda ca 390 mill, also darunter zu q1, Umsatz -24mill, Personalkosten plus 13 mill. Materialkosten, geringer durch weniger kauf Hardware, bereitstellungskosten 41 mill. besser, sonstige kosten 3 mill höher, wo ist hier eine signifikante Verbesserung, nur eine schönung des Ergebnisses, mit dem sondereffekt, da,  keiner hat mit einer Reduzierung der divi gerechnet, sondern der q1 bericht sagte eine jährliche Steigerung der divi vorraus , die ich bei den schlechten zahlen wirklich bezweifelte, weil sie auf schulden aufbauen nicht auf Wachstum der Firma ich persönlich habe noch mit schlechteren zahlen gerechnet, wenn man alles aufrechnet kommt unterm strich kaum eine Verbesserung raus, weil auch bei den Abschreibungen 11 mill. weniger angerechnet wurden, bin gerade im Urlaub , ich glaube das reicht jetzt, trinke lieber noch ein Bier und noch mehrere bei den angeblich doch so guten zahlen  

1739 Postings, 3016 Tage XL10@K222

 
  
    #960
27.07.16 18:16
Ich glaube du gehst zu pessimistisch an die ganze Sache heran! Trink ein Bier und entspanne dich!

Ich finde des Ausblick nicht verkehrt. Und solange ein Unternehmen Dividende zahlt ohne dabei Schulden machen zu müssen (das wäre eh ein absolutes no-go) ist alles ok. An der Börse werden ja zum Glück Phantasien und weniger die Fakten gehandelt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben