Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 49 111
Talk 25 63
Börse 22 45
Rohstoffe 2 4
Hot-Stocks 2 3

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 21.09.14 22:48
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 421
neuester Beitrag: 21.09.14 22:48 von: marketmove Leser gesamt: 68513
davon Heute: 23
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  

19409 Postings, 3490 Tage BackhandSmashTelefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

 
  
    #1
6
30.10.12 09:47
Telefonica Deutschland  legt einen gelungenen Börsenstart hin: Mit 5,70 Euro zum Handelsauftakt konnten sich die Anleger direkt über ein Kursgewinn freuen. Der Ausgabekurs lag bei 5,60 Euro. Der größte deutsche Börsengang seit 2007 ist damit erfolgreich über die Bühne gegangen.


Bei dem Umfeld wau !


Logo: http://www.telefonica.de/  
Angehängte Grafik:
te.jpg
te.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
395 Postings ausgeblendet.

251 Postings, 5297 Tage rocketWas hat der

 
  
    #397
11.09.14 21:38
Ausschluss des Bezugsrechts mit der Dividendenberechtigung zu tun? Meiner Meinung nach werden nach den Kapitalmaßnahmen knapp über 3 Mrd Aktien dividendenberechtigt sein. Bei 700 Mio Euro Ausschüttungssumme ergibt dies 23 Cent/Aktie.  

251 Postings, 5297 Tage rocketOk, Picasso war

 
  
    #398
11.09.14 21:39

19 Postings, 482 Tage Relax_mWie weit fällt die Aktie noch? Was meint ihr?

 
  
    #399
12.09.14 09:37
Wie seht ihr die Zukunftsaussichten?  

6 Postings, 61 Tage erhuebenWenn sich der Kurs so weiterentwickelt

 
  
    #400
12.09.14 09:54
haben wir in der nächsten Woche nur noch eine 0,01€ Aktie. Ich meine dies ernst, denn diese Entwicklung kommt einem Ausverkauf gleich.  

1 Posting, 10 Tage HermannJosefRaps700 Mio Dividende

 
  
    #401
12.09.14 11:02
ist der Mindestbetrag. Könnte ja noch mehr werden. Sie verteilen sich leider auf ca. 2,9 Mrd Aktien, so steht es im 599seitigen Prospekt, dass es nur in englischer Sprache auf der Seite von Telefonica Deutschland gibt.

Leider ist es oft zu beobachten, dass bei oder nach einer Kapitalerhöhung der Kurs stark fällt, manchmal bis zum Ausgabepreis der neuen Aktien, hier wäre somit 3,24 Euro die Untergrenze.

Kurse um 3,24 - 3,50  Euro wäre m.E.  DIE Kaufgelegenheit. Auch die Dividendenrendite von dann mindestens 6,6 - 7,0 Prozent sollte dann stützen.  

48 Postings, 468 Tage eurofux53an erhueben

 
  
    #402
12.09.14 14:26
Lies mal diese Ad-Hoc Mitteilung, dann kannst wieder ruhiger schlafen.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...chland-Holding-AG-3855143  

1 Posting, 162 Tage zoejaneKapitlaerhöhung

 
  
    #403
15.09.14 21:21
ich habe O2 Aktien, gut das sieht derzeit nicht so gut aus, aber meine Frage bzw. was ich nicht verstehe, meine Aktien wurden aufgeteilt in Anteilsscheine mit der ISIN DE000A12UKL4 zu aktuell 0,77 Euro. Diese Papiere werden von 10.09.-19.09. gehandelt. Was passiert dann? Ein weiteres Paket mit der gleichen Anzahl an Scheinen und einem Abschlag unter der ISIN DE000A1J5RX9 auf um die 4 Euro. Wie geht das jetzt weiter. Danke für die Antworten.  

6 Postings, 61 Tage erhuebenMeine Bank hat mir mitgeteilt,

 
  
    #404
15.09.14 22:23
das sie für die Bezugsrechte eine Weisung bis zum 18.09.2014 erwartet, Handle ich nicht, werden die Bezugsrechte bestmöglich verkauft oder verwertet. Der Betrag wird mir dann gutgeschrieben. Wie bekannt ist der Kurs der Bezugsrechte bereits gefallen. Demgegenüber kann ich auch als Altaktionär Aktien für den Kurs von 3,24 € kaufen und zwar bis zu der Menge, wie ich Aktien von Telefonica vorher im Depot hatte. In diesem Fall wird der Betrag für die Bezugsrechte nur ausgebucht.  Der Kauf ist nämlich auch eine Weisung.
Ich hoffe das stimmt so.    

276 Postings, 912 Tage EvolaGrosses Abwärtspotenzial

 
  
    #405
15.09.14 23:22
man soll ja mit Superlativen vorsichtig sein; aber bei dieser Aktie handelt es sich wirklich um eine "Schrottaktie". Die Aktie hat soviel Kurstreiber nach untern, dass man schwindelig werden kann. Am besten, man stellt seine Positionen glatt und verkauft die Bezugsrechte. Hier nur einige Kurstreiber nach unten:

- unfähiges Management, welches den Kurs durch eine Lawine von neuen Aktien völlig verwässert hat.
- O2 hat sich mit dem Kauf von E-Plus völlig verhoben.
- die Dividende wird halbiert (die ist sowieso nur so hoch, um die Aktionäre bei der nächsten Kapitalerhöhung wieder "abzuzocken"
- O2 macht schon lange keine Gewinne mehr
- die Kunden laufen weg
- die Mutter hat selbst grosse Probleme in Südamerika
- technische Gegenreaktionen sowie bedeutende Unterstützungen kennt die Aktie nicht
- Preissteigerungen sind aufgrund der Konkurrenzsituation nicht möglich
- neue Aktien zu kaufen macht wenig Sinn, da der Kurs wahrscheinlich weiter unter 3,24 Euro fallen wird.
- die Banken sind selber schon lange short; empfehlen aber weiterhin "halten" oder "kaufen" um die Calls abzufischen (kennt man ja das Spiel).
Hier kann man wirklich nur noch mit "short" Geld machen!


 

6 Postings, 61 Tage erhuebenIch habe einmal aus der 600 Seiten Broschüre

 
  
    #406
2
16.09.14 17:40
von Telefonica Deutschland die strategischen Zielsetzungen herauskopiert.
Wir sollten uns doch einmal genauer ansehen, was wir eigentlich mit dieser
Kapitalerhöhung finanzieren sollen.

"Unter der Annahme, dass der Vollzug des Erwerbs der E-Plus Gruppe bereits
am 1. Januar 2013 stattgefunden hätte, würde Telefónica Deutschland ungefähr
46,9 Millionen Kundenanschlüssen1 ihre Dienstleistungen anbieten und Pro-
Forma-Umsatzerlöse von €7.942 Millionen für das zum 31. Dezember 2013
endende Geschäftsjahr erzielen.
Wir glauben, dass die folgenden Stärken es uns ermöglichen werden, unsere
Strategie umzusetzen:
• Wir sind einer der führenden Anbieter im Konsumentensegment in
einem der attraktivsten Telekommunikationsmärkte Europas.
• Wir stellen eine Kombination von zwei erfolgreichen und agilen
Innovatoren dar.
• Wir decken eine Vielzahl von Segmenten mit einem breiten Markenangebot
ab.Wir haben eine wettbewerbsfähige Netzinfrastruktur mit einer starken
Frequenzposition aufgebaut.
• Wir sind in allen Vertriebskanälen präsent und unterstreichen damit, dass
wir über ein umfangreiches Retail-Vertriebsnetzwerk verfügen.
• Nach Integration der E-Plus Gruppe werden wir von erheblichen
Synergie-Wertschöpfungsmöglichkeiten profitieren.
• Wir generieren starke Cashflows und haben uns dazu verpflichtet, eine
konservative Kapitalstruktur beizubehalten.
Unsere Vision, ein führendes digitales Telekommunikationsunternehmen unter
Beibehaltung unserer “Herausforderer-Mentalität” aufzubauen, hat uns zu den
folgenden strategischen Prioritäten geführt:
• Wir beabsichtigen, Möglichkeiten im Bereich der mobilen Datennutzung
und die steigende Nachfrage nach LTE zu monentarisieren.
Wir beabsichtigen, das Cross-Selling unserer Festnetzprodukte auszubauen
und Opportunitäten im Firmenkundengeschäft zu ergreifen.
• Wir beabsichtigen, unser Multi-Brand-Portfolio, unsere Multi-
Vertriebskanäle und unseren zunehmend digitalen Ansatz zu nutzen.
• Wir beabsichtigen, die Wahrnehmung unserer Netzwerkqualität weiter
zu verbessern und den landesweiten Einsatz von LTE zu beschleunigen.
• Wir beabsichtigen, ein neues Geschäftsmodell zu entwickeln, das in
seinem Kern “schlank” und “digital” ist.
• Wir haben uns zum Ziel gesetzt, erhebliche Synergien zu realisieren."


 

22 Postings, 191 Tage bigzockerKE

 
  
    #407
17.09.14 07:47
ich glaub mal die Chance ist da , hier bis Jahresende wieder Kurse um 5 € zu sehen.
KE bei Paion und DB hab ich auch mitgemacht, ist doch immer das gleiche Spielchen.
Keine Panik, der Kurs steigt auch wieder und das ganze Disaster hier ist bald vergessen.
Schliesslich galt die KE dazu, e-plus zu übernehmen und nicht um Schulden zu begleichen oder die Eigenkapitaldecke zu stärken.  

22 Postings, 191 Tage bigzockere-plus

 
  
    #408
17.09.14 08:06
wird der Wachstumsmotor sein

http://www.rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/...o-bei-aid-1.4418634

und wenn die schlau sind, dann wird es diese Synergieeffekte wirklich geben.

 

1 Posting, 4 Tage vanBoersetermine

 
  
    #409
18.09.14 11:17
Meine Bank schreibt folgendes:

Wir bitten um Ihre Weisung über die Verwendung der Bezugsrechte bis spätestens 18.09.2014
Sollten Sie uns bis zu diesem Termin keine Weisung erteilt haben, halten wir uns mangels Weisung für ermächtigt, Ihre Bezugsrechte gemäß ...... für ihre Rechnung bestmöglichst zu verkaufen bzw. zu verwerten.

Jetzt meine Frage: Die Bezugsfrist läuft bis 23.09.2014
Die Notierung der Bezugsrechtemläuft bis 19.09.2014
Warum muss ich dann meiner Bank bis 18.09.2014 die Weisung erteilen?

LG
vanBoerse  

3 Postings, 4 Tage pabo0Kursverfall

 
  
    #410
2
18.09.14 11:54
Täglich versaut mir der morgendliche Blick in mein Depot die Stimmung

Die Telefonica Deutschland hält 76,83%, der Freefloat liegt bei 23,17%.

Es gab vor der Kapitalerhöhung 1.116.945.400 Aktien, 1.116.945.400 kommen über die Bezugsrechte dazu wovon alleine die Telefonica 858.149.151 kaufen wird.

Durch die "Sachkapitalerhöhung" werden dann nochmal 740.664.193 Aktien in den Markt geworfen.

Telefónica S.A. wird zukünftig 65,0 Prozent und KPN 17,6 Prozent halten. Der Streubesitz wird bei 17,4 Prozent liegen.


Was ich jetzt nicht verstehe:

Wieso muss der Kurs mit weiteren über 740 Millionen Aktien verwässert werden, wenn der Verkaufspreis von 3,6Milliarden Euro komplett durch die 1,116Mrd. zu 3,24€ gedeckt wird, wovon alleine schon die Muttergesellschaft knapp 2,8Mrd. aufbringt???


Wieso muss ich indirekt über die Dividende den Fiskus reichmachen, anstatt den Dividendenbetrag einfach vom Kaufpreis der Bezugsrechte abzuziehen, so würden
von 700Mio. Euro Dividende 26,375 % weniger VERBRANNT werden...


Wer vor 2Wochen 10.000Aktien zu 5,80€ (58000€) gekauft hat und das Bezugsrecht warnimmt, hat heute mit 10.000*5,80€+ 10.000*3,24€ (90400€) ganeau den gleichen Anteil am Unternehmen, nur dass er dafür 32400€ mehr zahlen muss.

Sollten die 740,6Mio Aktien (beim aktuellen bodenlosen Kursverfall durchaus realistisch) zu 3,24€ verkauft werden, muss man sich nochmal 25% seiner aktuellen Positionsgröße dazukaufen, um den Gleichen prozentualen Anteil wie vor der Kapitalerhöhung zu halten.

In Zahlen: 10.000Stk*5,80€+10.000*3,24€+5.000Stk.*3,24€ = 106600€

Lange Rechnung kurzer Sinn: Vor 2 Wochen hätte ich einen Anteil am Unternehmen im Wert von 58000€ kaufen können, der nach der Kapitalerhöhung 106600€ kostet.

Wer jetzt meint "aber dafür ist das Unternehmen ja auch größer und mehr wert" kann gerne mal gegenüberstellen ob sich die Verwässerung von 1,116Mrd auf knapp 3,00Mrd Aktien also um sagenhafte 269% damit rechnet, dass eine Firma im Wert von 3,6Mrd nun mit im Unternehmen ist, und nebenbei noch 25% selber hält.

Mein Verständnis dafür setzt da aus wo die weiteren 740,6Mio Aktien in den Markt gespült werden, obwohl die Kapitalerhöhung über die Bezugsrechte 1. ausreicht und 2. sowieso zum größten teil durch die Muttergesellschaft getragen wird.

 

3 Postings, 4 Tage pabo0Kursverfall

 
  
    #411
1
18.09.14 12:01
3,93€ ... wird ja immer besser, noch schlimmer als bei der Deutschen Bank...

zukünftig werde ich alles blind verkaufen, sobald ich das Wort "Kapitalerhöhung" lese, egal ob ich diese für sinnvoll halte oder nicht.  

3 Postings, 4 Tage pabo0Kursverfall

 
  
    #412
18.09.14 12:05
und um den Spam perfekt zu machen 3,91€  

22 Postings, 191 Tage bigzockerpabo0

 
  
    #413
18.09.14 12:45
danach ist man immer schlauer, habe selbst CoBa und DB Aktien verkauft, um bei der KE dabei zu sein.

Habe mir das auch ein wenig anders Vorgestellt ... bei der DB KE sah alles noch viel schlimmer aus, die eingenommenen 8 mrd. Euro sollten das EK stärken, aber bei den vielen Rechtsstreitigkeiten, ist von der Kohle bestimmt nicht mehr viel da !
 
Ich denke nächste Woche wird sich alles normalisieren und die Aktie schwimmt wieder mit dem Strom und ist nicht unentwegt letzter im TecDax.  

1266 Postings, 2016 Tage Diskussionskultur#410:

 
  
    #414
1
18.09.14 13:11
die weiteren 740 mio aktien ohne bezugsrecht ist die aktienkomponente, aus der sich der gesamtpreis für e-plus zusammensetzt (5 mrd bar (3,7 von o2, 1,3 von telefonica) + 20,5 % effektiver beteiligung an e-plus (24,9 % (das sind deine 740 mio weiteren stücke) minus 4,4 %, die telefonica für eben die 1,3 mrd kpn wieder abkauft; ferner eine option, nach einem jahr kpn 2,9 % abkaufen zu können)

deine kaufrechnung (jetzt - vor zwei wochen) ist eine milchmädchenrechnung, da Dein aktienbesitz damals noch keinen mitbesitz an e-plus impliziert hätte (nur o2), während du nach der von dir beklagten kapitalerhöhung mitbesitzer an einem ca. doppelt so großen unternehmen bist (o2 UND e-plus)

trotzdem hast du natürlich auch irgendwo recht, daß nämlich dividenden und kapitalerhöhungen in einem atemzug eine contradictio in adjecto sind  

1266 Postings, 2016 Tage Diskussionskulturdiese kapitalerhöhung

 
  
    #415
18.09.14 13:14
ist etwas völlig anderes als die kapitalerhöhungen der banken  

1266 Postings, 2016 Tage Diskussionskulturnormalerweise ergeben

 
  
    #416
1
18.09.14 13:28
sich im verlauf einer kapitalerhöhung für zocker gute kaufchancen, allerdings sind die telekoms ein heißes eisen, weil sie unternehmerisch unfrei sind (die gewerkschaften setzen mit einem automatismus lohnsteigerungen durch, der staat bittet die bosse regelmäßig in den auktionsraum und die brüsseler pressen ihnen den preisdeckel auf den kopf). und das bei enormem innovations-, sprich investitionsdruck (inkl. entsprechender abschreibungen über viele jahre), brutalem wettbewerb, weitgehend gesättigtem markt sowie hohen zinslasten (verschuldung bei 02 ist zum glück ziemlich gering)! hier muß bald was neues kommen (neue massenmarktfähige und/oder preislich gehobene applikationen, z.b. im bezahlbereich oder heimsteuerungsmarkt mittels smartphone), sonst geht die talfahrt immer weiter. vor vier wochen sind die etwas über 12 mrd enterprise value für o2 und e-plus ein witz gewesen, heute weiß schon niemand genau, ob es nicht doch auch irgendwo gar nicht sooo wenig geld ist ...

ich fände es auch sinnvoller, keine dividenden auszuschütten, sondern das unternehmen komplett schuldenfrei zu machen (und das I zwischen EBT und EBIT zu reduzieren), aber jetzt bald gibt es schon zwei geldflußgierige großaktionäre...  

40 Postings, 90 Tage future81Evola, hast wohl

 
  
    #417
19.09.14 21:46
einige Shorts im Depot, oder? Habe lange nicht einen solchen Blödsinn gelesen. Kunden verliert O2 nur im Festnetz. Bei den Mobilanschlüssen wächst O2 dank Fonic stark. Man hat in den letzten Quartalen einige vermeintlich "Aufladungsunwillige" Prepaid-Kunden gestrichen, um einen Kundenrückgang "vorzutäuschen". Kam gut bei den EU-Kommissaren an ;-). Ich war und bleibe dabei !!  

22 Postings, 191 Tage bigzockerHauck&Aufhäuser

 
  
    #418
20.09.14 08:27
ja da hat der Herr Bayer von dieser kleinen Ptivatbank ja das Ziel richtig erkannt.
Nächste Woche kann er gleich eine Neubewertung vornehmen, Kursziel 4,50 €.

Das sind ein paar Schwachmaten und dafür bekommen die Kohle.  

6 Postings, 61 Tage erhuebenDer Kurs hat sich zum Ende der Kapitalerhöhung

 
  
    #419
21.09.14 08:17
stabilisiert, dies kann sich aber nach Ausgabe der neuen Aktien zu 3,24€ drastisch ändern.  

22 Postings, 191 Tage bigzockererhueben ...

 
  
    #420
21.09.14 14:38

7 Postings, 101 Tage marketmove@erhueben

 
  
    #421
21.09.14 22:48
natürlich kann es runter gehen, aber die KE ist ja nun durch.... das hat ja dann damit wenig zu tun  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben