Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 200 527
Talk 195 497
Börse 5 23
Hot-Stocks 0 7
Rohstoffe 0 5

Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 24.02.17 23:31
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1263
neuester Beitrag: 24.02.17 23:31 von: fürsprecher Leser gesamt: 220616
davon Heute: 42
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

23182 Postings, 4378 Tage BackhandSmashTelefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

 
  
    #1
7
30.10.12 09:47
Telefonica Deutschland  legt einen gelungenen Börsenstart hin: Mit 5,70 Euro zum Handelsauftakt konnten sich die Anleger direkt über ein Kursgewinn freuen. Der Ausgabekurs lag bei 5,60 Euro. Der größte deutsche Börsengang seit 2007 ist damit erfolgreich über die Bühne gegangen.


Bei dem Umfeld wau !


Logo: http://www.telefonica.de/  
Angehängte Grafik:
te.jpg
te.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1237 Postings ausgeblendet.

793 Postings, 709 Tage Taylor1Morgen sollte die 4 durch sein

 
  
    #1239
21.02.17 21:30
Deswegen mach ich mir hier keine sorgen!.also bis 4,80? ist noch einiges an weg.  

1971 Postings, 3229 Tage XL10Liest sich gut

 
  
    #1241
1
22.02.17 07:41
Meldungen auf Guidants:

Telefonica Deutschland übertrifft 2016 mit einem bereinigten OIBDA von €501 Mio (VJ: €476 Mio) die Analystenschätzungen von €486 Mio. Umsatz mit €7,5 Mrd (VJ: €7,9 Mrd) im Rahmen der Erwartungen. Der Nettoverlust beträgt 176 Mio nach €383 Mio im Vorjahr.

Telefonica Deutschland erhöht jährliches Synergieziel im Zusammenhang mit der E-Plus-Übernahme um €100 Mio auf rund €900 Mio bis 2019.

Telefonica Deutschland will die Dividende bis 2018 weiter anheben.  

480 Postings, 470 Tage k222durchwachsen

 
  
    #1242
22.02.17 08:06
Wir aktualisieren ebenfalls unser Gesamt-Synergieziel von ca. 800 Mio. EUR auf ca. 900 Mio. EUR an operativen Cashflow Synergien (Opex-Capex) in 2019. Grund für diese Aktualisierung sind die höhere Transparenz und die Realisierung weiterer Synergiepotentiale, die sich während des Integrationsprozesses ergeben haben. Hierzu gehören beispielsweise weitere Opex-Einsparungen aus dem FTE-Restrukturierungsprogramm und der Netzwerkintegration, sowie Infrastrukturoptimierungen und Rationalisierungsinitiativen. Die Capex-Synergien stammen aus dem Ausbau des LTE-Netzes, da nach dem Zusammenschluss mit E-Plus nur noch ein Netz ausgebaut werden muss. Wir rechnen damit, 2017 kumulierte Einsparungen in Höhe von ca. 670 Mio. EUR bzw. 75% unseres neuen Gesamtziels zu erzielen. Dabei erwarten wir im Jahresverlauf zusätzliche Opex-Einsparungen und Umsatzsynergien in Höhe von weiteren ~160 Mio. EUR. Einsparungen werden sich 2017 im Wesentlichen aus der Netzkonsolidierung und den Auswirkungen des laufenden FTE-Restrukturierungsprogramms ergeben. Darüber hinaus erwarten wir, weitere ~80 Mio. EUR an Capex- Synergien zu realisieren. In Folge führt dies im Jahresvergleich zu einer OIBDA Entwicklung (nach Gruppengebühren, vor Sondereffekten[5]) von unverändert bis Anstieg im mittleren einstelligen prozentualen Bereich, der hauptsächlich auf Synergien zurückzuführen ist. Hierin sind die erwarteten Auswirkungen der europäischen Roaming-Verordnung und der Absenkung der Terminierungsentgelte enthalten. Diese belasten das OIBDA im Jahresvergleich mit ca. 4-5 %. Unsere Schätzung der regulatorischen Auswirkungen setzt einen vernünftigen Umgang unserer Kunden mit der neuen europäischen Roaming-Regelung voraus. Wir werden weiterhin sinnvoll in unsere Marktpositionierung investieren, und unsere Schätzung der laufenden kommerziellen Kosten für 2017 beruht ebenfalls auf der Annahme einer weiterhin rationalen Markstruktur. Mobilfunkgeräte werden hinsichtlich der Margenentwicklung als weitgehend neutral eingestuft. In Bezug auf die Capex-Entwicklung konzentriert sich Telefónica Deutschland 2017 auf die Netzkonsolidierung und die Einführung von LTE, was voraussichtlich zu Investitionsausgaben von rund 1 Mrd. EUR führen wird.  Das Unternehmensziel eines mittelfristigen Verschuldungsgrads[6] bei oder unter 1,0x Nettoschulden/OIBDA bleibt unverändert und wird im Rahmen der Steuerung der Cashflows aus der Integration kontinuierlich überprüft. Gleichwohl sind wir von unserer Fähigkeit Free Cashflow zu realisieren überzeugt, was uns in unserem Dividendenausblick bestärkt. Wir betrachten uns weiterhin als ein Unternehmen, das Dividenden ausschüttet und setzen auf eine hohe Auszahlungsquote im Verhältnis zum Free Cashflow. Wir bestätigen unseren Dividendenausblick mit einem Vorschlag von 0,25 EUR je Aktie für das Geschäftsjahr 2016 und einem beabsichtigten Dividendenwachstum über drei Jahre (2016-2018). Bei Dividendenvorschlägen werden wir erwartete zukünftige Synergiepotentiale berücksichtigen.  

1971 Postings, 3229 Tage XL10@k222

 
  
    #1243
1
22.02.17 08:11
Der eingeschlagene Weg scheint aber der richtige zu sein!  

480 Postings, 470 Tage k222fazit

 
  
    #1244
1
22.02.17 08:18
das jahr 2017 wird ausschliesslich von Synergien erfolgreicher. es werden immer noch hohe cap ex kosten entstehen, die umsätze werden etwas zurückgehen, das obitda etwas steigen, die Dividenden steigernd bezahlt bis 2018,  , daraus stark  gekoppelt mit synergiepotenzialen aus der laufenden Tätigkeit, durchwachsen aber leicht positiv aufbauend. sollten über 4 euro steigen und sich festigen, wäre eine faire bewertung  

35 Postings, 1591 Tage Andre-KostolanyTelefonica maschiert voran,

 
  
    #1245
22.02.17 09:36
da wird aber heute ganz schön gezockt !
Wir waren schon bei 4,18 und jetzt zurück auf 4,11
Gruß  

793 Postings, 709 Tage Taylor1zahlen zahlen zahlen

 
  
    #1246
22.02.17 09:39
Sind besser als erwartet,also ü5? da geht noch viel,bedenke divi ü.6%  

9755 Postings, 2159 Tage crunch timeals ich finde die Zahlen positiv,

 
  
    #1247
2
22.02.17 10:02
plus positiver Überraschung, da sich immer weiter zeigt, wie die Fusionssynergien über die Jahren deutlich größer werden und sogar ab 2019 nochmal 100 Mio höher werden als bislang gedacht. Wer hier bei Telefonica Deutschland investiert ist, der sollte in erster Linie im Auge haben, was die Fusion mit e+  künftig bringt und was die Divi dabei macht. Und auch zu Letzterem ist die Aussage besser als zuvor. Bisher hat man gesagt, daß die nun kommende Divi 25 Cent betragen soll und die kommenden Jahre mindestens so hoch bleiben wird. Jetzt sagt man sogar, daß die nächsten Jahre die Divi von Jahr zu Jahr weiter steigen wird und nicht nur mindestens gleich bleibt. Wer sich etwas  mit den Mobilfunksektor in Deutschland ernsthaft beschäftigt ist von den Aussagen zum Tagesgeschäft nicht überrascht. Das entspricht dem was zu erwarten war. Durch gewisse bekannte Regulierungsmaßnahmen und auch durch etwas sinkende Hardwareverkäufe geht der Umsatz leicht zurück. Aber das ist ein Wegfall von margenarmen Umsatz. Besonders an Hardware verdient man auch eigentlich so gut wie nichts. Entsprechend bleibt also die operative Ertragsseite weiter solide bzw. wird besser von Jahr zu Jahr, da man durch Kostenersparnisse / Synergieeffekte  andere entgegenwirkende Entwicklungen stetig überkompensieren wird die die kommenden Jahre. Wer also Wert auf stetig gute Divis legt und  eher etwas Konservatives sucht, der ist mit der Aktie im aktuellen Kursbereich noch immer gut aufgehoben, wenn man bedenkt, daß man in den kommenden knapp 40 Monaten über 75 Cent als Divi zurückbekommt. Was eine interessante Frage wäre, daß ist wie die Mutter in Spanien mit ihrem noch immer dominaten Anteil auf Dauer umgehen wird. Würden sie diese Aktien mal klarer reduzieren wollen (z.B. außerbörsliche Pakete an diverse instit. Investoren) und damit der Streubesitz klar gesteigert, dann wäre Telefonica Deutschland sogar dadurch ein potenzieller  DAX Kandidat angesichts der ohnehin schon hohen Marktkapitalisierung, wo aber bislang der entscheidente Freefloat noch zu niedrig ist. Käme es zu einem DAX Aufstieg, dann müßten angesichts der enormen Massen an passiven Produkten auf den DAX massiv Material gekauft werden und würde den Kurs damit erstmal für eine Weile eine "Sonderkonjunktur" geben. Aber das sind ungelegte Eier. Für mich wäre ein Kursanstieg bis in den Bereich von ca. 4,40 bis zur HV durchaus vorstellbar solange sich nicht der Gesamtmarkt für einen größeren Umschwung nach unten vorher entscheiden sollte anstatt weiter stückenweise anzuziehen.  

9755 Postings, 2159 Tage crunch timeCEO zuversichtlich zu deutlich mehr Datennutzung

 
  
    #1248
2
22.02.17 10:13

0http://www.ariva.de/news/...tschland-halbiert-verlust-und-will-604736
...Der neue CEO Hass zeigte sich mit Blick auf die kommenden Jahre zuversichtlich: "Wir haben das Schönste in Deutschland noch vor uns". Telefonica könne von der steigenden Nutzung des mobilen Internets und mehr vernetzten Geräten spürbar profitieren. Deutschland sei hier im europäischen Vergleich immer ein Stück weit hintendran. ....

 

842 Postings, 4960 Tage GlücksteinAm billigster Anbieter

 
  
    #1249
1
22.02.17 10:21
... könnte man ja die die Preise mal anheben. Man wäre immer noch halb so teuer wie die Teuerkom. Und Voda ist ja  nur schlecht und teuer.  

480 Postings, 470 Tage k222ist doch ein wort

 
  
    #1250
22.02.17 11:38
Man sei vergangenes Jahr ?in Rücklage? beim Service geraten, nennt der Telefónica-Chef das. Aber nun sei man ?hier wirklich sehr gut unterwegs? und ?zufrieden mit der Entwicklung?. Gleichzeitig formulierte er ein ehrgeiziges Ziel: ?Wir sind zuversichtlich, dass wir wieder Nummer eins im Service im Laufe dieses Jahres werden.?.
telefonica ist meines erachtens positiv ins jahr gestartet , jedoch mit noch vielen Baustellen, ein zufrieden im Service kann noch verbessert werden, die Synergien könnten heuer mit 225 plus ca 160 plus ca 80 mill.einen Batzen zur Steigerung beitragen , nur fällt heuer kein mastenverkauf an .    die Synergien werden dieses nur ausgleichen können im laufenden Geschäft.
crunch 1248 ist ein schöner beitrag doch wer kann sich das überhaupt noch leisten, bei der Spaltung in reich und arm, wenn hier am Arbeitsmarkt nicht verbessert wird , sehe  ich diese aussagen als sehr wage an.   ( Umwandlung festverträge, Zurückführung befristete arbeitsverträge, wegen mangel an planungssicherheiten), sehr wichtiges Thema in vielen gesprächen  

223 Postings, 2378 Tage josselin.beaumontHier das Ergebnis des

 
  
    #1251
22.02.17 11:44

17.02.2017: http://www.finanzen.net/analyse/...tschland_Neutral-equinet_AG_603046

22.02.2017: http://www.finanzen.net/analyse/...tschland_Neutral-equinet_AG_603381

Na, der Kamerad hat ja richtig Durchblick! Und für diesen Mist bekommen die ANALysten soviel Geld..... Unglaublich!

Grüße an alle Investierten

Joss


 

223 Postings, 2378 Tage josselin.beaumontHier das Ergebnis des Experten

 
  
    #1252
22.02.17 11:52

lautete die Betreffzeile. Und "Experte" in Anführungszeichen.....

 

35 Postings, 1591 Tage Andre-Kostolany#1251

 
  
    #1253
1
22.02.17 12:09
Dieser sogenannte Analyst oder verkappter Experte bräuchte mal so einen richtig ANALEN Einlauf !

Gruß  

480 Postings, 470 Tage k222zu beitrag 1248 nur ein gedankengang

 
  
    #1254
1
22.02.17 16:11
Digitalisierung  muss auch bezahlbar bleiben, mit Internet und Smartphone sind wir bei gutem Service und  schulpflichtigen kindern an den 120 euro, noch kein sky oder anderes dabei, die Digitalisierung frisst sich auch in die kassen der haushalte und dann sollen noch andere täglich brauchbare geräte vernetzt werden, wie als Beispiel Kühlschrank usw. . ( wer kauft einen vernetzten Kühlschrank der 250 euro teurer ist wie ein normaler)  die aussagen des ceo sind in meinen augen nur bedingt aussagekräftig, wie soll das eine normale Familie mit Mietwohnung , wo das Geld immer knapp ist , diese immer grösser werdenden kosten aufbringen. die Hardware also die Smartphone, werden immer länger gehalten, klar kann sich keiner mehr leisten, führt zu einem minderverdienst der anbieter dann weiter Regulierung, usw. die kosten steigen, die umsätze werden geringer, die Einsparungen grösser auf kosten der Arbeitnehmer?
jetzt sollte erstmal der ceo liefern,  mal das halten was sie angegangen sind, dann sehen wir mal das q1 an, das schwächste in telkobereich.  

32 Postings, 339 Tage SkyTraderDivi wird gehalten

 
  
    #1255
1
22.02.17 18:50
Die Dividende soll ja wohl gehalten werden für 2016 (25 Cent) und sogar für 2017 und 2018 gesteigert werden. Das ist für mich die gute Nachricht des Tages. Denn dann kann ich meine bereits angekündigte Strategie ruhig weiterführen, Divi zu kassieren, solange der Kurs unter 4,50 verweilt, und falls 4,50 doch irgendwann erreicht wird, zu verkaufen (bzw. vielleicht verkaufe ich dann nur die Hälfte meiner Anteile. Man kann sich von so einer alten Liebe nicht sofort ganz lösen ;)  

184 Postings, 5021 Tage SARASOTA@SkyTrader: das Problem ist dann aber,

 
  
    #1256
22.02.17 21:05
was mache ich mit dem Geld ? ich suche mir eine Aktie mit über 6% Dividende (z.B. Telefonica) und investiere mein Kapital wieder.  

32 Postings, 339 Tage SkyTrader@SARASOTA

 
  
    #1257
22.02.17 21:45
Im Grunde hast Du recht. Man müsste die Anteile dann abwerfen, wenn man von der Investition nicht mehr überzeugt ist, und nicht nur wegen Erreichen eines Kursziels. Ähnlich wie bei dem Ausstieg von Warren Buffet aus der Münchner Rück (ich glaub, das war 2016?), der die Chancen der Branche kritisch gesehen hatte. Ich finde Telefonica eine starke Firma, allerdings denk ich mittlerweile, dass ich auch in eine Firma investieren könnte, die in einem nicht so stark umkämpften Markt ist wie der Telekommunikation. Zu viel Konkurrenz verdirbt den Preis. Das ist natürlich für die Kunden wiederum gut! Deswegen möchte ich gerne lieber 1 bis 3 Jahre aber nicht 5, 10 oder 15 Jahre in diese Aktie investiert sein. Mal sehen, ob das gutgeht ;-)  

1971 Postings, 3229 Tage XL10@Skytrader

 
  
    #1258
1
22.02.17 22:20
Du müsstest heute den Wachstumsmarkt von morgen erkennen! Wenn du es hast, dann sag es mir! ;)

Habe mich eben geärgert, dass ich von einem Jahr nicht in AMD rein bin. ^^ Das hätte man aber auch ahnen können.  

184 Postings, 5021 Tage SARASOTALöschung

 
  
    #1259
23.02.17 10:40

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.02.17 16:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

793 Postings, 709 Tage Taylor1Auftrieb bis 4,80 ist da

 
  
    #1260
1
23.02.17 14:10
ich bin auch der Meinung Telefonica Deutschland ist eigentlich Dax mitspieler.
Gestern wurden in Wert von 30mio aktien umgesetz.
Faire Wertermittlung ist unterschiedlich von einzelnen häuser,also Wo liegt der richtige wert das betsimmt eben die Marktnachfrage.
hier ist Potenzial biss 8? auf lange sicht kurz sollte die 5.x? fallen.  

957 Postings, 1783 Tage Ben-Optimisthallo die Herren und Damen

 
  
    #1261
24.02.17 19:01
crunch hat ja wieder einen sehr interessanten Beitrag geschrieben, und ja ein bischen Phantasie dürfte bzgl. O2 Germany ruhig mal reinkommen.

wenn ich mal Zeit habe muss ich mich aber noch mal mit einer Frage beschäftigen:
- was zahlt O2 Germany neben den zustehenden Dividenden noch an die spanische Mutter?
ich lese immer wieder mal von Lizenzgebühren oder Gruppenkosten - das sind ja für mich immer die netten intransparenten Aspekte wie bei einem Franchisekonzept....
Und natürlich, sofern vom Finanzamt entsprechend akzeptiert auch keine verdeckten Gewinnausschüttungen aber eben Steuergrößen, die der beherrschende Konzern sehr wohl gestalten kann.
Ich gehe aber davon aus, dass die spanische Mutter Ihre Anteile in der heutigen Dominanz behalten wird, ausser Sie benötigen das Geld noch dringender für den eigenen Schuldenabbau.
Eher wird KPN seine restlichen Anteile sukzessive versilbern, aber wenn die auch keine Not haben, werden Sie sicher auf positivere Zeichen vom Kapitalmarkt/ Kurs warten, um das eine oder andere Paket zu plazieren...  

957 Postings, 1783 Tage Ben-Optimistwas mich aber immer noch irritiert

 
  
    #1262
24.02.17 19:25
der Umsatz sinkt ja aus bekannten Gründen, und eine Stabilisierung bzw. eine Steigerung wird ja wohl auch in 2017 nicht erwartet.
in meinen Augen dürfen/müssen die lieben Herren da noch viel massiver an die Mitarbeiter und den daraus resultierenden Aufwendungen heran - auch wenn man das in Deutschland nicht gerne hört, das muss noch deutlich effizienter werden - bei all den genannten Erfolgen in den Synergien, das muss sich da auch noch viel deutlicher niederschlagen...  

52 Postings, 2065 Tage fürsprecherAlso was mich irritiert

 
  
    #1263
24.02.17 23:31
sind solche Kommentare wie von meinem Vorredner. Es mangelt schon seit längerem an der Qualität des Netzes und am Kundenservice, so dass viele Kunden o2 den Rücken kehren. Der ?kompetente? Vorstandsvorsitzende ist/wurde nun auch gegangen. Immer gleich die Mitarbeiterkeule für Fehler des Managements zu schwingen ist etwas einfach. Wie wäre es denn, wenn Dein Job wegrationalisiert würde, weil Dein Arbeitgeber fusioniert? Die Leute im Callcenter/den Filialen von o2 werden sicher nicht übermäßig bezahlt. o2 muss mit Service, Qualität und guten Preisen punkten. Da ist genug Potential.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW