Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 229 3578
Börse 90 1715
Talk 101 1190
Hot-Stocks 38 673
DAX 24 517

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 96
neuester Beitrag: 23.10.14 12:51
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 2379
neuester Beitrag: 23.10.14 12:51 von: fuzzi08 Leser gesamt: 230025
davon Heute: 230
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

 
  
    #1
32
23.11.06 19:09
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
2353 Postings ausgeblendet.

173 Postings, 650 Tage keeeTUI Langzeit Invest

 
  
    #2355
20.09.14 09:49
Ja, TUI macht richtig Spaß!!!

Jetzt noch günstig einsteigen.
Im nächsten Jahr dem Konzernumbau zuschauen.
Und 2016/17 die Synergie Effekte nutzen.

Ich verspreche mir sehr viel von diesem Invest.

Allen Investierten viel Durchhaltevermögen und viel Erfolg.

Verkauft nicht zu früh > es könnte sich lohnen.

Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar.  

580 Postings, 644 Tage Andrew6466Wer's noch nicht gelesen hat, ...

 
  
    #2356
21.09.14 17:22

580 Postings, 644 Tage Andrew6466gesamter Artikel:

 
  
    #2357
21.09.14 17:24

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimistist zwar schon eine Zeit her, dass ich mich mit de

 
  
    #2358
22.09.14 12:14
n Anleihen von Tui beschäftigt habe, aber soweit ich das im Kopf habe, hatten die noch bis letztes Jahr Anleihen mit aus heutiger Sicht extrem schlechten Konditionen (für das Unternehmen) -
das Zinsniveau, aber auch die Aussichten von Tui haben sich deutlich verbessert, und dementsprechend kann hier deutlich KOhle gespart werden...

bei c.p. gibt das allein ERgebnisverbesserungen, die sich Sie schreiben  

580 Postings, 644 Tage Andrew6466NEWS:

 
  
    #2359
1
24.09.14 09:15

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimistder Joussen macht es...

 
  
    #2360
25.09.14 10:57
seit den Tiefständen ende Juli/ Anfang August haben wir ja schon eine deutliche Erholung wieder gemacht.
es kommen viele positive Nachrichten,
- Fusionsabsichten um Synergiepotenziale zu heben
- Anpassung der Dividendenpolitik (Achtung: gab es erst dieses Jahr nach langer Zeit wieder) - soll aber weiter erhhöht werden
- Refinanzierungsmöglichkeiten deutlich verbessert - auslaufende Anleihen ...
- operatives Ergebnis deutlich verbessert
...
sobald am Aktienmarkt halbwegs Normalität einkehrt müsste die Tui hier wirklich abgehen.
mal schauen, ob mein persönliches Kursziel dieses Jahr noch erreicht wird
 

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08alles hängt an der EZB

 
  
    #2361
25.09.14 11:29
Sobald die ihr erstes Programm zum Ankauf von Staatsanleihen beschließt (analog dem Quantitative Easing/QE-I in den USA), werden enorme Geldmengen in den Euro und die europäischen Märkte fließen. Das dürfte Anfang 2015 der Fall sein. Die EZB hat schon mal vorgesorgt und den Euro zum Dollar rund 10 Cent absacken lassen (EZB-Zielvorgabe: 10%).
Jetzt schon werden die Quoten europäischer Aktien auf dem angloamerikanischen Markt, die von über 30 auf bis zu 6% reduziert worden waren, wieder hochgefahren.

Das alles wird zu deutlichem Anziehen am Aktienmarkt kommen, wie auch die momentanen Allokationen am Edelmetallmarkt andeuten. 2015 dürfte der Dax deshalb die 10.000er Marke nachhaltig überwinden. TUI dürfte schon bald sein Hoch vom Februar bei 14,- Euro attackieren und überwinden und hat dann Luft bis 20...22,- Euro, was per heute fast einer Verdopplung entspricht. TUI dürfte eines der Top-Picks des Jahres 2015 werden.  

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimisthabt Ihr schon etwas über einen Zeitplan gelesen?

 
  
    #2362
25.09.14 16:16
oder muss die Fusion erst mal wieder von Brüssel abgesegnet werden?

da die Tui PLC aber ja ohnehin schon weitgehend der Tui gehört, dürfte das doch diesmal kein Problem darstellen?

@fuzzi, ganz so euphorisch bin ich noch nicht mit dem Kurszuwachs, aber prinzipiell  könntest du auch richtig liegen:
- der andere Index in London wirkt sich mit Sicherheit positiv aus
- da wird noch von ganz anderer Seite Interesse hinein kommen
aber wenn das Handelsvolumen steigt, müssen auch einige große Zocker vorsichtiger werden...
- und ich gehe von weiteren deutlichen Ergebnisverbesserungen aus, schon allein wegen der günstigeren Refinanzierungsmöglichkeiten & soweit ich das richtig im Kopf habe ist ja auch dieses Jahr schon ein wenig an der Preisschraube gedreht worden

also kein Gegenpol zu deinen Gedanken, sondern ich sehe es aktuell fundamentaler

 

24 Postings, 3619 Tage KaosmakerTurbos und Obtionsscheine

 
  
    #2363
25.09.14 20:16
Kann mir jemand sagen, was aus Turbo- und Optionsscheinen von TUI wird, werden die automatisch geändert, wenn TUI in London gehandelt wird.  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08Ben-Optimist, siehe dazu auch

 
  
    #2364
25.09.14 20:46
Bernecker (AB-Daily v. 22.09.2014. Zit.:
"Wann startet die EZB ihr Kaufprogramm für Staatanleihen? Taxiert wird dies auf Anfang nächsten Jahres. Mehr ist in Frankfurt nicht zu erfahren. Die Märkte beginnen diesen Sachverhalt jedoch einzupreisen. Wir sagen ganz klar: Sie werden sich wundern, welche Folgen das hat. Warum?
...
Kein Deutscher hat (je) den Zusammenhang zwischen einer solchen Liquiditätspolitik der Notenbank und gleichzeitiger Abwertung der Währung erlebt.
...
Die globalen Fondsmanager haben ihre Meinung geändert. Wir berichteten im
Juli über die deutliche Abstufung von Europainvestments von ursprünglich 35 auf 6
%. Das Tief lag bei 4 % und das neueste (15.09.) stieg auf 13 % und für die nächste
Umfrage gibt es eine Konsensschätzung auf über 20 %."

Und:
"Draghis Euro-Trick funktioniert dramatisch gut. Der Euro kostet so wenig wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Für die Europäische Zentralbank heißt das: Zwischenziel erreicht. Mario Draghi will die Einheitswährung mit aller Macht schwächen."

Aus: http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...ioniert-dramatisch-gut.html

Das hat zur Folge:
1. billigere Exporte (rund 10%), die in erster Linie uns Deutschen nützen und die Umsätze um rund 10% ansteigen lassen. Im günstigsten Fall auch die Gewinne, was sich als Hebel (!) auf die Sowieso-Gewinne auswirken wird.
2. Damit verbunden ein Anstieg der Aktienkurse, zusätzlich gehebelt mit ansteigenden Aktienquoten angloamerikanischer (aber auch deutscher) Adressen.
3. Einsetzen von Inflation und in deren Folge Geldentwertung bzw. höherer Preise (um die es letztlich ja geht) im Binnenmarkt. Folge davon: höhere Umsätze und Aktienkurse.  

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimistfuzzi, dein Wort in Gottes Gehörgang

 
  
    #2365
30.09.14 10:12
die reale Nachfrage scheint ja aktuell nicht der Bringer zu sein, oder ist das nur die Ruhe vor dem Sturm?
wenn das, was du in 2364 beschrieben hast stimmt, dann bin ich mal gespannt.
 

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08Ben-Optimist, dieses Szenario

 
  
    #2366
30.09.14 11:45
kommt frühestens 2015, macht sich bis dato also noch nicht bemerkbar. Aber sei Dir mal sicher: es wird sich einiges ändern. Die meisten können sich das nur nicht vorstellen. Der Mensch tendiert immer zu der Annahme, es bleibe alles so, wie gegenwärtig. Aber erinnere Dich mal zurück, nur ganz kurz, an die Zeit, als der Dax die 10.000 geknackt hat. Das ist jetzt gerade mal drei Monate her. Würdest Du meinen, die Welt sei heute noch die selbe, wie im Juni? Ich meine: nein. Offenbar hat sie sich um 180 Grad gedreht und wir dreschen heute Szenarien, an die damals keiner auch nur im Traum gedacht hätte. Das wird in drei oder sechs Monaten nicht anders sein. Dann hoffentlich, zur Abwechslung mal im positiven Sinn.  

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimistwas heisst hier 2015?

 
  
    #2367
01.10.14 11:21
wir sind im 4.Quartal 2014... bis 2015 ist es nicht mehr lange.
Unternehmen beschäftigen sich ja schon seit Jahren verstärkt mit Black-swan, insofern sind zumindest die internationalen für vieles gewappnet - als Anleger hat man es da ja bekanntlich schwerer...  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi082015 heißt

 
  
    #2368
01.10.14 13:10
Frühjahr 2015. Bis dahin könnte QE-1 am Laufen sein, beginnend mit dem Aufkauf griechischer Schrottanleihen, begleitet von teutonischem Wutgeschrei und den Triumphgeheul der PIGS- Staaten. Die Zeche zahlen wir Deutschen, aber erst später, so dass es die nächsten Wahlen nicht groß tangiert.
Begleitet wird das Ganze von den Maßnahmen zur Abwertung des Euro, die schon weit gegriffen haben: aus 1,36 sind 1,26 zum Dollar geworden. Zielzone: 1,23/1,20-USD/EUR.
Eine Unbekannte bleibt die Fahnenstange im Dollarindex, die anziegt, dass Der US-Dollar hoffnungslos überkauft ist und in Kürze nach unten korrigieren wird, begleitet von der Wiedergeburt des Goldes/Goldpreises (auf die Lauer legen!).

In jedem Fall werden sich Euro-Abwertung und QE-1 erst verzögert bemerkbar machen. Dazu Hans Bernecker heute (AB-Daily):

"Der Euro ist nur noch weniger als 1,26 $ wert. Wir halten es für  die interessanteste Wechselkursentwicklung, deren Bedeutung für den deutschen Export erstaunlich
bescheiden eingeordnet wird. Richtig ist allerdings: Die Zeitverzögerung zwischen Wechselkursänderung bis zu den Wirkungen in der realen Wirtschaft ist meist um sechs bis neun Monate anzunehmen. Das wäre im Frühjahr 2015".

Anmerkung:
Vermutlich wird aber nur Deutschland profitieren. Die Franzosen, Italiener, Spanier usw. irren gewaltig, wenn sie glauben, ihre Exportartikel verkauften sich besser, nur weil sie (aufgrund der Wechselkurse) billiger werden. Die deutschen Exporterfolge wurden bekanntlich in Hochphasen des Europreises erzielt, was beweist, dass es die Qualität ist, die zählt. Und es beweist, dass Deutschland in der Lage ist, Qualität zu günstigen Preisen zu liefern. Das Geheimnis: Produktivität.
Bei den oben genannten Ländern wird die Abwertung aber verhindern, dass dort endlich die nötigen Reformen angegangen werden. Worin bereits der Keim zur nächsten Krise liegt.  

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimisthabt Ihr die UNterlagen zur a.o.HV

 
  
    #2369
08.10.14 09:50
auch schon bekommen?

Hört sich für mich sehr vernünftig an, wie seht Ihr das?  

502 Postings, 4010 Tage derhexerwas genau

 
  
    #2370
08.10.14 16:32
... bedeuten diese permanenten stimmrechtsmitteilungen? versucht da jemand mit shorts den anstieg zu bremsen?? so ganz verstehe ich das nicht ...  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08die Tagesordnung der a.o. HV

 
  
    #2371
09.10.14 14:21
befasst sich in 6 TOPs mit Beschlüssen im Zusammenhang mit dem Merger mit TUI Travel Plc. Davon in 3 TOPs mit Kapitalmaßnahmen und in 3 mit Personalien.

Die KM betreffen die KE zur Neuemission von Aktien für die TUI Travel Plc, mit denen der Zusammenschluss gesteuert werden soll. Wir TUI Aktionäre bleiben bei der KE außen vor. Ob sich durch die teilweisen Bezugsrechte für Aktionäre der TUI Travel Plc ein eventueller Vor- oder Nachteil ergibt, kann ich nicht sagen. Ich nehme aber an, dass alles seine Ordnung hat.  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08die DGAP-Mitteilung der Uni Credit Bank

 
  
    #2372
09.10.14 21:22
hatte heute folgendes zum Gegenstand:

1. Es handelt sich um Pflichtveröffentlichungen der TUI AG, verbreitet durch den Onlinedienst DGAP der EQS Group AG. Die EQS Group ist ein führender internationaler Anbieter für Online-Unternehmenskommunikation mit Stammsitz in München. Mit ihrem Service DGAP ist die EQS Group die Institution zur Erfüllung gesetzlicher und regulativer Einreichungs- und Veröffentlichungspflichten.

2. Veröffentlicht wurden Derivatebewegungen (Verkauf/Selling) der Uni Credit Bank AG (Schweiz), betreffend die TUI-Derivate mit der Stammnummer DE000HY und den nachfolgenden Nummern 4ECJ3/1, 4Z4H3/1, 4YMR3/1, 4QDZ1/1 und andere, bei denen es sich um Open End Turbo Bear Optionsscheine auf TUI, bzw. TUI-Puts, handelt.

Sollte ich etwas versehentlich etwas wichtiges übersehen oder fehlerhaft dargestellt haben, bitte sofort posten!
 

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08Technik: kurzfristiger Ausblick

 
  
    #2373
21.10.14 13:02
Der Kurs hat sich nach seinem seinem kurzen Ausflug ins charttechnische Nirvana unterhalb von 10,- Euro eines besseren besonnen und ist nach dem Fehlsignal in die (charttechnisch) "logische" Zone oberhalb zurückgekehrt, wo er jetzt Anstalten macht, den nächsten Widerstand bei 11,- Euro zu attackieren. Der dürfte sich allerdings als weitaus härtere Nuss als die 10,- Euro zuvor erweisen, weshalb ich auch mit einem Pullback in Richtung 10,- Euro rechne. Würde der Kurs anschließend -wovon ich ausgehe- wieder nach oben drehen, wäre das trendbestätigend-bullish. D.h., wir könnten mit einer weitere Erholungsbewegung rechnen. An der Unterseite des GDL 200 könne es zu einem weiteren Pullback kommen (siehe Verlaufsmuster vom August-September). Danach stünde der Wiedereintritt in die Schiebezone von März-August (11,50 - 13,- Euro) zur Debatte.

Markttechnik: der Slow Stochastik hat ein Kaufsignal generiert und die Volumina sind in unverdächtiges Terrain zurückgekehrt und zeigen, dass die Abverkaufswelle ausgelaufen ist.  
Angehängte Grafik:
tui1y211014.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
tui1y211014.gif

40 Postings, 3902 Tage hodiCharttechnischer Ausblick

 
  
    #2374
22.10.14 09:00
Der Ausblick von fuzzi08 ist sehr zu loben. Spiegelt jedoch nicht die firmenpolitische Lage wieder. Die Beschlüsse der außerordentlichen HV werden den Kurs bestimmen. Meiner Meinung nach unabhängig bisheriger Kursverläufe.  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08hodi, jetzt brauchst Du nur noch

 
  
    #2375
1
22.10.14 16:56
zu sagen, was Du meinst und Deine Prognose begründen, dann kann jeder was damit anfangen.  

552 Postings, 926 Tage Ben-Optimistgenau...

 
  
    #2376
23.10.14 10:09
auf der a.o HV 28.10.2014 gehe ich davon aus, dass die Vorschläge des Vorstands durchgewunken werden. warum auch nicht, ich sehe nur Vorteile.

aber hodi ist ja in der Bringschuld, seine Ausführung zu begründen...

 

39 Postings, 1217 Tage ehecfuzzi08

 
  
    #2377
23.10.14 10:35
Vielen Dank für Ihre immer sehr informativen Beiträge  

173 Postings, 650 Tage keeeTUI Bullish........

 
  
    #2378
23.10.14 10:44
Die 11,-€ stehen und die Entwicklung dürfte somit Bullish sein.  

9593 Postings, 3935 Tage fuzzi08der Pullback bei 11,- Euro

 
  
    #2379
23.10.14 12:51
ist (bisher) ausgeblieben, vermutlich wegen der unmittelbaren Nähe zum GD 200, an dem der Kurs im Moment festhängt. Ich nehme an, dass er dort jetzt eine Weile seitwärts oszillieren wird, ähnlich den Verlaufsmustern nach den Kurseinbrüchen im April und Juli-August.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
94 | 95 | 96 | 96  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: WernerGg, GandalfsErbe, sonnenscheinchen