Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 24 55
Börse 9 26
Talk 12 23
Rohstoffe 3 11
Hot-Stocks 3 6

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 30.01.14 15:07
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 30.01.14 15:07 von: 2teSpitze Leser gesamt: 17716
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

27744 Postings, 2731 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

 
  
    #1
6
27.08.08 18:01

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
56 Postings ausgeblendet.

13 Postings, 1451 Tage BKerlchen73Re: Schon klar

 
  
    #58
28.07.11 13:26

Das KGV/KBV/KUV stimmen ist doch logisch wenn der Kurs fällt alles andere aber steigt oder stabil bleibt. Das macht auf Dauer die Aktie ja für Investoren wieder interessant, der Gewinn auf das eingesetzte Kapital soll ja so hoch wie möglich sein, das möchte doch jeder. Die Börse funktioniert eben nur mit Käufern & Verkäufern. Für diejenigen Verkäufer die auf dem Hoch noch Käufer gefunden haben ist die Welt in Ordnung, der Käufer ärgert sich selbstverständlich, insofern er nicht eine Art Aktiensparplan Strategie fährt und für immer weniger Geld mehr Titel einsammelt. Wenn man sich den Chart über 10 Jahre anschaut hat der Investor von 2001 doch bis Heute immernoch 100% und mehr gemacht und das relativ konstant. Hat man auf dem Hoch bei 47€ verkauft sind es über 300%, ist doch nicht schlecht. Das schafft kaum ein Aktienfonds geschweige denn das Sparbuch in der Zeit. Man hätte ja auch je auf den Hochs verkaufen und tief wieder eingestiegen können und wenn man das Hoch bei rund 47€ zum Ausstieg genutz hat..., denke Du weisst was ich sagen will. Ich habe ,über die vielen Jahre die ich schon an der Börse hobbyhalber investiere, gelernt das der Spruch "Hin und Her, Taschen leer" so nicht stimmt. Das man Hoch & Tief als Verkauf/Kauf Gelegenheit optimal trifft ist eh unwahrscheinlich aber man kanns versuchen. Das gelingt mit ein wenig Verständnis von Konjunkturzyklen/Zinsentwicklungen und Wagemut ganz gut. Für die Altersvorsorge ist meiner Meinung nach eh ein (mehrere) solider Aktienfonds die bessere Alternative um ruhig zu schlafen. Hier kann man ja die Gewinne der Börse dann reinvestieren, zum richtigen Zeitpunkt natürlich. Hier denke ich liegt aber das Problem, Börsenzeitungen etc. suggerieren ständig Kaufen/Kaufen/Kaufen, die Profis wissen wann Sie aussteigen müssen, nämlich genau dann wenn der Kleinanleger den Hype noch befeuert. Das Problem was sich dann zeigt ist, dass der Kleinanleger voll investiert ist und auf den Verlusten sitzt und kein Geld mehr hat um im Tief zu kaufen. Das vergrault natürlich viele wie 2000 nach dem Platzen der Dot.Com Blase. Manchmal sind eben ein paar Prozente weniger Gewinn besser. Als Hilfsmittel bieten sich hier Trailing Stops an um Gewinne zu sichern. Viel Erfolg.

 

128 Postings, 1303 Tage MPowerBleibe

 
  
    #59
28.07.11 13:47
auch investiert, dafür bin ich schon zulange dabei um jetzt ohne Gewinne rauszugehen, in 3 Wochen werd ich eh nichtmehr aktiv das Börsengeschehen verfolgen, glaube es macht die Sache entspannter wenn man nicht jeden Tag Zeit hat die Kurse zu verfolgen;)
Das mit 10 Jahren hat für mich keine Bedeutung, in der 4ten Klasse hatte ich noch andere Hobbies, ach des geschachere immer, bin einfach voll nen Fan von. Die Zeit für Teva wird wieder kommen, bis dahin werd ich erstmal viel entspannen und mich übers Studium mit Analyseverfahren beschäftigen. BR  

128 Postings, 1303 Tage MPowerL&S -4%

 
  
    #60
01.08.11 14:26
Hier die schlechten News dazu..

"Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (TEVA) and Active Biotech AB (ACTI.SK) said their investigational oral treatment for a relapsing form of multiple sclerosis added to data demonstrating significant reduction in brain-volume loss and the risk of disability progression.

However, the once-daily treatment--called laquinimod-- failed to meet its primary endpoint of reducing relapses when compared with a placebo in a Phase III study. Still, following a standard adjustment in a predefined sensitivity analysis, the treatment significantly reduced the annualized relapse rate.

The companies plan to submit the treatment for regulatory approval in the U.S. and European Union. Teva acquired in 2004 the exclusive global rights to develop and commercialize laquinimod with the exception of in the Nordic and Baltic countries, where Active Biotech retained the rights, according to Teva's website.

Teva's American depositary shares closed Friday at $46.64 and were halted premarket. "

http://www.nasdaq.com/aspx/...sclerosis-treatment-misses-primary-goal  

128 Postings, 1303 Tage MPowerAktie steht bei -7%,

 
  
    #61
01.08.11 16:38
weis garnicht warum ich net auf mich selbst hörexD Die Aktie kann nur fallen..  

13 Postings, 1451 Tage BKerlchen73Re: Aktie steht bei -7%

 
  
    #62
1
04.09.11 12:47

Hi MPower, dachte Du wolltest nicht mehr reinschauen :). Hab nochmal die Postings von Ende July gelesen. Da hast Du geschrieben, dass Du Zitat "voll ein Fan von bist". Vielleicht ist das ja auch Dein Problem. Mir ging das als ich 1996/97 VW & Daimler gekauft habe auch so. Hatte zwischendrin immer so meine Lieblinge wie z.B. Aixtron, Allianz, E-On etc., bin davon aber weg. Es wird mit jahrelanger Erfahrung halt doch nur ein Investment unter vielen. Im uebrigen haben mich die Trailing Stops vor dem DAX Ausverkauf von 1500 Punkten bewahrt. Ich bin dann bei ca. 5500 Pkt. in BHP Billiton, Gazprom, Naspers & Balda eingestiegen. 3/4 liegen im Plus mit durchschnittlichen 7,78%. Wenn ich den vierten Wert dazunehme sind es immernoch magere 2,76% Plus. Auf dem Weg des DAX nach unten habe ich einige EUR mit nem Put OS auf den DAX, Call OS auf Apple und EUR/CHF Put gemacht. Die richtige Hin & Her Strategie macht es, Buy & Hold ist fuer meine Begriffe nicht sinnvoll, wie schon erwaehnt. Kannst ja noch mal drueber nachdenken. Ich warte jetzt ab wie sich der DAX naechste Woche weiterentwickelt und werde dann das OS Geld in Teva und andere investieren. Als krisentauglich hat sich Teva in der Zeit des letzten Abschwungs, vermutlich wegen der oben erwaehnten schlechten Nachrichten nicht erwiesen. Ich selbst bin ca. 11% im Minus. Trotzdem viel Erfolg & strake Nerven.

 

2659 Postings, 1877 Tage mamex7Teva Pharma übernimmt

 
  
    #63
1
26.09.11 12:15
Teva Pharma übernimmt von Kowa deren 50%-Anteil am japanischen Joint Venture für $150 Mio.

Quelle: live Ticker
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

26 Postings, 1395 Tage BaumkroneKaufsignal

 
  
    #64
16.12.11 15:38
Bei Schlusskurs über $42,60 würde ein schönes Kaufsignal im Daily generiert (higher High).

Sieht gut aus.

Gruss,
Baumkrone  

590 Postings, 1284 Tage internetweberInteressiert hier echt keinen mehr Teva?

 
  
    #65
1
05.07.12 23:00
Ich kann das kaum glauben. Ich bin drin und geh da auch nicht mehr so leicht raus. ;)  

136 Postings, 1305 Tage kroppoteva

 
  
    #66
10.07.12 12:09

Ich halte da auch noch einen kleinen Teil. Leider komm ich da etwas schwierig an News!

 

18 Postings, 745 Tage AkzienheiniBin auch noch da!

 
  
    #67
07.08.12 10:23

Ich bin seit 1,5 Jahren dort investiert. Die Aktie dümpelt seither bei -13% vor sich hin (Apple im gleichen Zeitraum +90%). Keinen Plan, was da geht. Wenn ich irgendwann mal Break Even erreiche, geh ich raus, wenn ich Geld brauche, auch vorher.

Kann das sein, das Israel (=Brennpunkt) hier das Thema ist?

 

136 Postings, 1305 Tage kroppoVergleich zu den Anderen

 
  
    #68
17.08.12 09:40

Clubmitglied, 6131 Postings, 5409 Tage PeetPfizer verliert Viagra-Patent

 
  
    #69
1
10.11.12 22:00
Pfizer verliert Viagra-Patent

17:40 09.11.12

Die Kanadier dürfen sich auf billige Potenzpillen freuen: Der oberste Gerichtshof des Landes hat das Patent des Pharmakonzerns Pfizer auf Viagra für ungültig erklärt. Das öffnet den Markt für Nachahmerpräparate.


Die Entscheidung des Gerichts in Kanadas Hauptstadt Ottawa öffnet den Markt für Nachahmerpräparate, die in der Regel wesentlich günstiger sind als das Original. Denn die Hersteller der Kopien sparen sich die hohen Forschungskosten.

http://www.ariva.de/news/Pfizer-verliert-Viagra-Patent-4336192
-----------
bye bye peet
do you know - there's a story about a new-born child and the sparrow's song

151 Postings, 1027 Tage frankh10blauIch denke, jetzt läßt sich gut einsteigen

 
  
    #70
1
04.01.13 20:10
es wird 2013 nach oben gehen mit den Israelis. Habe mich gestern wieder eingedeckt, nachdem ich zuvor glücklicherweise vor dem Rutsch rausging. Z.B. gehört auch Ratiopharm dazu und der Markt für Generika ist riesig, weltweit. Die Dividende ist auch nicht ganz zu verachten und wird quartalsweise gezahlt. Dank Doppelbesteuerungsabkommen zahlt man nicht 2mal.  

27744 Postings, 2731 Tage 14051948KibbuzimTEVA ist unter 30 € immer ein Nachkauf wert

 
  
    #71
1
04.01.13 20:50
Für die Pharma Branche sieht es 2013 sicher vielversprechend aus und TEVA als der Generika Champ gehört zu den Pharma Werten,die man im Depot haben sollte.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION

1899 Postings, 588 Tage wahrheitsliebenderTeva wird erst nach einem Rücklauf Richt. 30 USD

 
  
    #72
11.01.13 22:11
wieder nachhaltig steigen können - warum?

Weil sich bis zum Allzeithoch bei rd. 65 USD eine perfekte Elliot-Impuls-Welle (5er) abgespult hat und dies dzt. immer noch korregiert wird.

Diese Korrektur wird nicht stoppen bevor der Wert nicht bis in etwa zur vorhergehenden Welle 4 bei knapp über 30 USD zurückgelaufen ist.

Die fundamentalen Daten spielen solange "überhaupt keine Rolle". Jeder der schon vorher eingestiegen ist, wird sich die Haare raufen, wieso die Aktie immer weiter nachgibt, obwohl die Bewertung  und Zukunftsaussichten von Teva doch schon sehr niedrig / glänzend erscheinen.

Aber das alles zählt dzt. nicht. Ein fertiger Aufwärtsimpuls muß bzw. wird nach Elliot-Wellen-Theorie zumindest bis zur vorherigen Welle 4 zurücklaufen, bevor es wieder aufwärts gehen kann.

Ich denke aber, daß dort, bei knapp über 30 USD die Korrektur dann wirklich auslaufen sollte, weil die Bewertung der Aktie ansonsten wirklich verrückt niedrige Levels erreichen würde.

Gruß!  

12 Postings, 610 Tage Kasa.dammTeva Bei Kursen um 35 US Dollar ein klarer Kauf

 
  
    #73
13.01.13 15:10
Sehe das ähnlich. Werde bei 35 US Dollar Positionen weiter aufbauen, man weiß nie genau wann der  Abwärtstrend stoppt.  

108 Postings, 590 Tage LeutzscherHallo...

 
  
    #74
31.01.13 11:18

..ich bin hier neu eingestiegen weil ich an die Aktie glaube. Würde mich freuen wenn es zu einem Informationsaustausch käme.

 

1899 Postings, 588 Tage wahrheitsliebender@ Leutscher

 
  
    #75
02.02.13 11:28
Es gilt weiterhin das was ich weiter oben schon geschrieben habe.

Der 30 USD Unterstützungsbereich wird auf die Teva weiterhin eine sehr starke Anziehungskraft ausüben - schauts euch mal bitte den lfr. Chart auf Onvista von 1990 kommend dazu an!

Die Teva wird bis zu einem Rücklauf in diesen Bereich, nicht nachhaltig nach oben marschieren können. Davon bin ich weiterhin fest überzeugt - leider.

Lfr. glaube ich auch an die Aktie, daß wird uns aber erst helfen, wenn sie in dieser vermaledeiten 30er Bereich zurückgelaufen ist.

Gruß!  

108 Postings, 590 Tage LeutzscherDanke für diese Info.

 
  
    #76
03.02.13 19:00

Da heißt es wohl für mich noch ein wenig zu warten mit dem Einstieg.

 

5291 Postings, 1415 Tage Italymasterinteressant

 
  
    #77
06.02.13 11:42
wieso kam es zu diesem abverkauf?  

1899 Postings, 588 Tage wahrheitsliebenderErgänzung

 
  
    #78
07.02.13 00:43
zu meinen bisherigen Aussagen bzgl. der Teva-Aktie.

Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, sehe ich aus Elliot-Wellen-Sicht eigentlich noch einen weiteren Rücklauf der Teva-Aktie Richtung 30 USD und damit unter das bisherige Korrekturtief bei rd. 35 USD als erforderlich an (zur vorhergehenden Welle 4). Erst dort sehe das Korrekturmuster dann richtig harmonisch aus (A-B-C Korrektur mit C Welle unter der A).

Andrerseits habe ich diese Chartanalyse bei Godemodetrader zur Teva mit dem Broadening Wedge  

1899 Postings, 588 Tage wahrheitsliebenderFortsetzung (da versehentlich unvollst. gesendet)

 
  
    #79
07.02.13 01:00
gefunden.

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...positary-Shar,a2992245.html

Ich bin mir jetzt nicht mehr so ganz sicher, ob die Korrektur der Teva nicht doch schon abgeschlossen sein könnte.

Fakt ist, daß die Aktie in die Wedge zurückgekehrt ist und seit heute einen neuen Anlauf über die 50 Tage-Linie Richtung 200 Tage-Linie bei 39,27 USD nimmt.

Die Kursmuster wirken dabei aber immer noch korrektiv und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß die Aktie im 1. Anlauf nachhaltig über die 200 Tage-Linie kommt.

Ob allerdings nach dem Rückprall von der 200 Tage-Linie nochmals eine Abwärtswelle mit neuen Tiefs kommt, weiß ich auch nicht.

Insofern muß jeder selbst entscheiden, ob er schon heute in die Aktie investieren will oder noch auch ein weiteres Tief spekuliert.

Gruß!  

1899 Postings, 588 Tage wahrheitsliebenderNochwas

 
  
    #80
07.02.13 01:25
Sehe gerade das TEVA heute die Quartalszahlen bringen soll.

Fürs Gesamtjahr 2013 erwartet TEVA übrigens einen Gewinn zwischen 4,85 - 5,15 USD.  

27744 Postings, 2731 Tage 14051948KibbuzimStudie zu TEVA Medikament Copaxone

 
  
    #81
1
17.01.14 10:34
Demnach erzielt ein indisches Generikum nicht die therapeutischen Erfolge von COPAXONE, ein wichtiges Medikament bei der Behandlung von Multipler Sklerose.

http://ir.tevapharm.com/...-newsArticle&ID=1890100&highlight=


Kurstechnisch erweist sich TEVA weiterhin als reiner BlueChip Rentenwert ohne viel Fantasie nach oben. Bleibt dabei, man muß konsequent Rücksetzer zum Nachkauf nutzen.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION

6710 Postings, 3150 Tage 2teSpitzeDie schau ich mir mal

 
  
    #82
30.01.14 15:07
näher an. Pharma, Generika, das muss doch laufen bei der immer älter werdenden Menschheit.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: exquisit, potzzzblitz