Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 8 62
Börse 5 32
Talk 1 21
Hot-Stocks 2 9
Devisen 0 6

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 25.05.17 10:13
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 184
neuester Beitrag: 25.05.17 10:13 von: Wiedzmin Leser gesamt: 43760
davon Heute: 24
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

29411 Postings, 3740 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

 
  
    #1
6
27.08.08 18:01

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
158 Postings ausgeblendet.

3784 Postings, 1968 Tage FD2012TEVA Ltd., die US-ADR's

 
  
    #160
1
18.05.17 17:40
308win und  Lalapo :  Heute enorm volatiler Handel bei den TEVA-Papieren,
an deutschen Börsen.

Habe beherzt zugegriffen,  1 x 400 zu 27,15 und 1x 400 zu 26,55 Euro, weil ja auch noch
aktuell auf den Euro gesehen wird - obschon der heute ein wenig nachgab.

Nach der Rede des Finanzministers zu Steuern und anderen Besonderheiten, wie zu FRE
und FNM, womit man ja ein kleines Vermögen machen konnte, hat die US-Börse sofort
reagiert. Für mich der Hinweis, "jetzt" zuzugreifen, nachdem TEVA noch kurz zuvor 10 US-Cent am 18.05. nachgab.

Mache mich bereit, für einen weiteren Zugriff, bei 25,95 Euro, obschon das sehr verwegen
ist, denn das Papier steigt schon wieder über die  26,55 Euro (mein letzter Kauf **).

Sehe das mit Euch, dass jetzt andere Fakten TEVA herunterziehen, was vollkommen ungerecht ist und einer baldigen Korrektur bedürfte.                           ..... Bis bald.

________________

mit Tradegate am 18.05. erreicht!

   

302 Postings, 1178 Tage 308winTagessieger...

 
  
    #161
1
18.05.17 19:48
gratuliere FD2012 das würde ich sagen war spitze den tiefsten Tageskurs von 26,55 bei Tradegate erwischt zu haben.

Passierte mir selbst im Jahr 2013 Spätsommer bis Winter auch bei Tradegate mit Teva öfters,doch waren damals bei diesem"Exoten"etwa bis zwanzig Trades bei Tradegate maximal die Regel.
Vergleicht man das Volumen heute wo alleine bei Tradegate knapp eine Million Euro über den Tresen gingen ist das im Verhältnis mehr als das zwölffache.

Was ich sagen will ist die deutschen Anleger haben meiner Meinung nach die Aktie als Anlageobjekt durchaus wiederentdeckt und horten nicht nur Bargeld und schließen Lebensversicherungen ab wie uns vergauckt wird.

Knapp unter 26 Euro noch 150 Stücke zu erwischen würde auch mir gefallen,da genau tausend Anteile dann meine wären,allerdings bei EK dann etwa 28,50 was mir egal ist und die Dividende einfacher auszurechnen wäre.
Gruß und viel Erfolg allen Investierten.  

3784 Postings, 1968 Tage FD2012TEVA nach 42% Abwärtstrend Y/Y

 
  
    #162
2
19.05.17 10:02
win308: Nochmals zugreifen, wie erklärt, ist angesagt, etwa bei weiterem leichten Kursrückgang der TEVA ADR's. Ich will das aber kaum glauben, denn das Papier ist
stark unterbewertet, wie hier nachzulesen - und beim 4-Wochenbild sind's 4% MINUS.
Und das alles im Vergleich zur (turbulenten) Börsensituation in den USA.

Die USA als Maßstab bei TEVA anzusehen, das dürfte m.E. nicht falsch sein, denn wenn sich die preiswerteren Produkte in dem hart umkämpften Markt durchsetzen, dann wäre
dies (gerade unter Trump) für uns als Aktionäre vorteilhaft. Nachdem man sich auf das
Wesentliche konzentriert - nach diesen vielen Übernahmen, verbunden mit Risiken - scheint ein Wandel bei TEVA Ltd. vorzuliegen. Harte Einschnitte und Schließung von unrentablen Werken wurden ja schon angegangen. Alles im Sinne einer dringend angesagten Kostenreduzierung. Positive und negative Faktoren vermischen sich zurzeit
noch; aber der Weg scheint klar. Danke für Deine Rückäußerung. Wir sind wohl auf gleicher Wellenlinie!  Heutiges PLUS an dt. Börsen nicht überbewerten.  ... Bis bald    

9310 Postings, 6352 Tage LalapoKopfschüttler

 
  
    #163
19.05.17 11:42
mit 25,XX auch weiterer Zukauf ....  

302 Postings, 1178 Tage 308winEndlich...

 
  
    #164
22.05.17 20:53
für Nachkäufer oder Neueinsteiger klar unter 30$ angekommen,könnte evtl.noch ein oder zwei Dollar nachgeben was mir nur Recht wäre.Ja,ja ich habe verstanden dont catch a falling knife.Dreht es aber dann oh,warum hatte ich keinen Mut.

In einem Unternehmen investiert zu sein,das auf eine Historie von 116 Jahre zurückblicken kann,lässt einen ruhig schlafen und macht mich persönlich sogar etwas stolz.Vier mal Dividende im Jahr kommt noch dazu.

Nur mal am Rande,eine Quartalsausschüttung würde ich mir von deutschen Unternehmen auch wünschen.Das würde sich einpendeln und täte nicht so weh als alles auf einmal im Jahr.

Gute Käufe hier allen Teva und Ratiopharm Freunden.

Gruß 308win
 

290 Postings, 2242 Tage GURUFOCUSHat sich jemand mal die

 
  
    #165
22.05.17 22:03
Dividenden - Rendite ausgerechnet? - ..... 5,XX ?? Derzeit. m. Meinung.  

7 Postings, 31 Tage aniziuszBei mir kommt nur 4,62% aus

 
  
    #166
22.05.17 23:06
Natürlich in der Annahme, dass die Ausschüttung für die restliche Quartale auch 36 cent wird. 1,36/29,44*100=4,62% Oder wie rechnest du?  

290 Postings, 2242 Tage GURUFOCUSGenau so. - Stimmt.

 
  
    #167
22.05.17 23:36
Habe leider fix den Euro Kurs genommen...Pech beim Denken gehabt. :-)
Die Frage ist: Irgendwas muss die Aktie auch bei der Dividenden- Rendite 4,6x doch wert sein.  
Damit die Frage wie weit es noch runter gehen soll. ?  

7 Postings, 31 Tage aniziuszDagegen steht aber eine KGV von ca. 50

 
  
    #168
1
23.05.17 06:12
Und dies macht die Anteilscheine für etliche Anleger immer noch teuer. Teva soll noch kräftig an der Gewinn arbeiten. Ich habe der KGV nach GAAP Gewinn (0,57$/Aktie) gerechnet, mit non-GAAP (1,079$/Aktie->KGV ca. 26) wäre etwas günstiger. Daten aus dem Berich Q1/17 genommen.  

64 Postings, 254 Tage Largo@aniziusz

 
  
    #169
23.05.17 07:58
Wie Du schon richtig schreibst "Quartalsbericht".
Also grob gerechnet das ganze mal 4 und Du hast ein KGV von unter 10.
Im Outlook für 2017 sieht die Geschäftsleitung ein Non-GAAP EPS von 4.90 - 5.30 für 2017
Bei einem Schlußkurs von 29,44$ von gestern ist das ein KGV von 6 bis 5,55

 

7 Postings, 31 Tage aniziusz@Largo tatsächlich

 
  
    #170
23.05.17 09:06
Du hast Recht, dies habe ich nicht betrachtet. (Ich bin noch Neuling in Sachen Anteilscheine und im Lesen und Verstehen von Bilanzen). Ich weiß aber selber nicht, warum dann der Markt Teva nicht mag? Oder gibt es etliche Leerverkäufe.
Die Zahlen sind nicht herausragend aber i.O., wegen der Produktstruktur große Zukunftsicherheit, und Teva hat etliche Schritte (Werkschließung, Spartenverkauf) in Richtung noch mehr Wirtschaftlichkeit getan.  

64 Postings, 254 Tage LargoDer größte

 
  
    #171
1
23.05.17 09:19
Teil des Gewinns von Teva stammt von einem einzigen Medikament und das fast nur aus den USA.
Teva hat in den USA fast den gesamten Patentschutz für dieses Medikament verloren, was anderen Generikaherstellern den Eintritt in diesen Markt ermöglicht. Im Geschäftsbericht steht, daß ein drittel Umsatzrückgang für dieses Medikament etwa 0,75 bis 0,95$ weniger EPS bedeutet.
Der "Markt" geht wohl von einem drastischen Umsatz und Gewinnrückgang für dieses Medikament aus. D.h., die Gewinne kämen fast "nur" noch aus der Generikasparte von Teva.
Ich schätze, daß man dann von einer derzeitig fairen bis leichten Unterbewertung ausgehen kann und einem KGV um die 14. Bei 14 ist man mit einem Investment in Novartis besser aufgehoben.
Ich bin übrigens selber von einem Ende des Kursrutsches bei ca 30? ausgegangen. So kanns gehen :)
 

9310 Postings, 6352 Tage Lalapogut

 
  
    #172
23.05.17 12:18
rechnet man WorstCase 1 USD weniger EPS ....liegen wir bei 3,90-4,30 ... Kurs 29 USD ....KGV 7,4 - x
Teuer ?
Wohl kaum ...Fair wäre 15

So kann"s gehen ....richtig :-)  

64 Postings, 254 Tage Largo...

 
  
    #173
23.05.17 12:53
Es tut mir wahnsinnig leid, daß ich Deine Träume vom schnellen Euro störe.
Aber liest Du eigentlich was ich schreibe oder nur das, was Dir passt?
 

3784 Postings, 1968 Tage FD2012TEVA ADR's schwanken derzeit

 
  
    #174
1
23.05.17 14:17
Lalapo: Ja, das mit den 25,xx wird weiter verfolgt. Es bleibt dabei, die Rotation findet statt, wie gestern an der NYSE zu beobachten, Lilly und Pfizer (größter Verlierer im DOW)
kamen genauso unter die Räder, wie TEVA ADR's. Die Meinung, dass nur ein Medikament
über Sieg oder Niederlage entscheidet, mit vagen Ansagen, teile ich nicht, wobei ja der
"ganze Umsatz" in diesem Bereich nicht ausfällt. Ratiopharm wurde für einen Überpreis erworben, zahlt sich aber gerade jetzt in Europa aus, mal abgesehen von den Entwicklungen in den USA, wo dringend im Gesundheitsbereich gespart werden muss.
Lalapo, bin so frei und lege im Bereich von weniger als 25,25 nach - und notfalls dann noch mal.                                                                               ...... Bis bald.  

302 Postings, 1178 Tage 308winNachkaufen...

 
  
    #175
23.05.17 16:07
täte mich heute schon wieder reizen.Warte aber bis etwa 25,50 und mache die Tausend voll,was nicht bedeutet dann bei Korrekturen nicht mehr zu kaufen.
Hinzu kommt es könnte bald einen kleinen Dividendenabschlag geben und danach steht ein Sommerloch vor der Türe.

Denke nach der Septemberdividende könnte Ende Oktober langsam eine Jahresendrally in Gang gesetzt werden,sofern nicht schlechte Zahlen kommen oder gar durch eine weitere überteuerte Übernahme Geld verbrannt wird.

Gebe FD2012 recht wegen dem Auslauf von Patentschutz eines Medikamentes kommt der Laden hier nicht ins wanken.Einmaleffekte der letzten Übernahme wirken noch nach was langfristig jedoch mehr Umsätze generieren kann.

Einen schönen sonnigen Spätnachmittag euch allen 308win.

 

9310 Postings, 6352 Tage Lalapo25,25

 
  
    #176
23.05.17 16:36
wenn das so weiter geht noch heute ......sagenhaft ...ist es wirklich so einfach ...!!??  

1 Posting, 4 Tage Hans MeiseGenerika sind nicht gleich Generika

 
  
    #177
23.05.17 17:31
Mit klassichen Generika kann kein Geld mehr verdient werden. Generika der 2.Generation sind Biosimilar, wie sieht hier die pipeline aus? Das ist der Grund für die Lavine!!!  

17 Postings, 333 Tage WiedzminUS Healthcare Sector

 
  
    #178
2
23.05.17 18:04
Dass problem ist Allgemein der US Healthcaresector ist wie auch der einzelhandel und Manche Technologietitel einfach nicht im Trend.

Dass ist etwa vergleichbar mit Rüstungsaktien unter Obama als Kürzungen im verteidigungshaushalt vorgenommen wurden. Damals waren Praktisch alle US rüstungswerte für Jahre massiv unterbewertet mit KGV´s zwischen 6 und 12. Und mit dem allmäligen auslaufen von Obamas amtszeit haben alle gemerkt dass die Konzerne eigentlich gut dastehen, Es wurde MASSIV Aktien zurückgekauft und die Dividenden wurden auch jahr für Jahr gesteigert. Und nun schau dir Rüstungsaktien heute an. Teilweise verfünffacht, dazu Kontinuierlich Dividenden kassiert.

So ähnlich ist es im Healthcare Sector. Eine Teva ist natürlich die Späkulaviste da hie Massive Managementfehler begangen wurden. Aber bei den Kursen eben auch die Aussichtsreichste.

Viele Healthcare Werte sind derzeit massiv Unterbewertet, siehe Mylan, Celgene, Malinkodott, Amgen, Biogen, Cardinal health, Pfizer, Abbvie, Abbotlabs, Gilead Siences usw.

Lösen sich die Unsicherheiten auf, und dass kann nunmal im Worstcase auch noch 1-2 jahre Dauern ( wobei ich schon jetzt langsam eine Trendwende erkenne). Legen sich die Unsicherheiten, die Reformen sind durchgepeitscht und die Anleger merken dass bereits teilweise mehr als dass Worstcase einkalkuliert wurde und wohl auch Pharmatitel von Steuersenkungen Profitieren dürften, dann wird eine Rally einsezten. Bei vielen Werten sehe ich mehr als Verdopplungspotential.

Auserdem sind Pharmawerte sehr Kriesenresistent, was bei Potentiellen zukünftigen Marktkorrekturen ein netter bonus ist!

Dass ist meine Meinung und mit dem Nachkauf heute ist Teva nun meine Größte einzelne Depotposition.  

1 Posting, 3 Tage hangloseneu dabei...

 
  
    #179
24.05.17 07:45
ich verfolge jetzt seit meinem Einstieg vor gut 2 Wochen die Beiträge hier.
Ich bin sowohl bei Teva jetzt neu dabei und auch im Handel erst gut ein Jahr dabei.

Eigentlich hatte ich mir meine Verlustgrenze bei ~ -17% gesetzt und da ich bei 29,6 eingestiegen bin wären die nun fast erreicht. Nun hab ich in den Beiträgen hier eigentlich fast nur Zuversicht und Optimismus gelesen und verspürt und überlege die Verlustgrenze tiefer zu setzen bzw. noch nachzukaufen.

Was sagt ihr? Was könnt Ihr einem Neuling zu der Aktie / dem Unternehmen noch sagen - was spricht dafür? Und was dagegen, wenn überhaupt ;)

Vielen Dank der community
Beste Grüße  

3784 Postings, 1968 Tage FD2012TEVA auf US-$ Basis - lfr. -

 
  
    #180
24.05.17 11:10
308win: Immer auf die US-Börse schauen, und erst dann den Vergleich zu unseren Märkten suchen, wobei es mit 91% - 89% zum US-$ meistens zu höheren Bewertungen kommt; dann m.E. einfach stoppen. Es ist unrealistisch den $ so tief einzustellen, jedenfalls auf Jahresendsicht, da die Zinsen, aus gehend von den USA, kräftig steigen
werden, die bei uns aufgrund der ungelösten Probleme in Italien und Griechenland - einfach nach der Methode von Draghi - nicht steigen können (Deutsche, Österreicher, Niederländer u.a. zahlen halt den Preis hierfür, denen die Zinsen verweigert werden).

Bei TEVA könnten somit Währungsgewinne und Kursgewinne zusammen kommen.

Ist aber nur meine private Meinung, und schließlich läuft die Daueranlage aufgrund der hohen Div.-Rendite von 5% doch ganz fantastisch; gibt es doch noch 2 Zahlungen in diesem Jahr und kurz danach die 3. Zahlung.

NB.: TEVA, Lilly und Pfizer haben sich im Börsenverlauf gestern zum Schluss verflacht,
m.E. erste Anzeichen für einen Stopp nach unten, den vorher war's mehr an Minus.  



     

40 Postings, 2353 Tage tazmarazBin gespannt

 
  
    #181
24.05.17 16:43
nicht dass sie etwa heute dreht ...
langsam wäre es Zeit, bin zuversichtlich trotz hoher Schuldenlast und stimme dem Verfasser zu:
Why Teva Pharmaceutical Industries Ltd (ADR) (TEVA) Stock Is Going to $40 | InvestorPlace
Teva (TEVA) offers good value, especially when combined with its 4.49% annual dividend yield. Here's how TEVA stock is heading to $40.
 

17 Postings, 333 Tage Wiedzmin75$

 
  
    #182
25.05.17 08:55
Ich sehe dass Kursziel in 3 Jahren bei ~75$. Bis dahinkann es Turbolent bleiben, also abwarten und Dividenden Kassieren. Wobei ich denke dass schon nächstes Jahr die Dividende erhöht wird und eventuell Aktien Zurückgekauft werden.

Ein Kurzfristiger aufwährtszock ist Teva da warscheinlich nicht, nach dem Crash brauchen die marktteilnehmer Zeit um wieder Vertrauen ins unternehmen zu finden.

Zunächst muss ein neues Führungsteam her da CEO und CFO gegangen sind, die Beiden Fehlkäufe müssen verdaut werden und es könnte nicht schaden die Schulden etwas zu reduzieren.

Ich denke dass Worstcase für die Aktie läge bei 25$, dass muss mann aushalten können. Bei 25$ läge aber auch dass KGV für 2018 bei ~5.

Also es bleibt spannend. Ähnlich sieht es ja bei Gilead aus.  

18 Postings, 1309 Tage Duskysharkwarte mal lieber noch ab....

 
  
    #183
25.05.17 10:00
2 Sachen müssen vorher geklärt werden...

1---was macht die DT-ente.....(Donald)

2---wann und wie wirft Allergan die 100 Millionen Teva Aktien auf den Markt....

da ich langer Allergan Aktionär war, weiss ich das der CEO die Aktien ohne wenn und aber platzieren wird....

Es ist ihm egal zu welchem Preis....hat eh ohne Ende Verluste damit gemacht....

Das heisst: es kann bis auf 23-25$ runter gehen....

Und last but not least....DIE SCHULDEN !!!! Aktienrückkauf kannste knicken.....ist schon ein Ding, dass sie die Dividende so hoch lassen, anstatt Schulden zu tilgen....

Also dieses Jahr abwarten was bei Punkt 1-2 passiert....  

17 Postings, 333 Tage WiedzminDie Schulden sind kein Problem

 
  
    #184
25.05.17 10:13
Schau dir in Punkto schulden Grundsolide Unternehmen wie Abbvie an, die haben noch weniger Eigenkapital und Kaufen Trotzdem Aktien zurück und Steigern die Dividende.

Und Teva hat einen Cash Flow von ca. 4 Mrd. Dollar im Jahr, demgegenüber stehen 34 Mrd. Dollar schulden, und eine Dividendenzahlung von 1,35 Mrd Dollar.

Wenn der Halbe Cashflow zum Schuldenabbau genutzt wird ist immernoch massig luft für Dividenden und Aktienrückkäufe. Und bei diesem Kurs würde Teva sogar Geld mit Aktienrückkäufen sparen...

Dass mit Allergan ist dass einzige was den Kurs noch heruntertreiben kann, es kann also noch einen kurzen Ausverkauf geben, aber nach dem Ausverkauf startet meist die Rally!

Darauf setzten würde ich nicht aber in einem Solchen Fall kann mann ja nachkaufen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
Allianz840400
EVOTEC AG566480
AURELIUSA0JK2A
Infineon AG623100