Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 190 2675
Börse 109 1141
Talk 30 1078
Hot-Stocks 51 456
DAX 18 170

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 16.07.17 13:45
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 201
neuester Beitrag: 16.07.17 13:45 von: gvz1 Leser gesamt: 52216
davon Heute: 59
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

29411 Postings, 3795 Tage 14051948KibbuzimTEVA -- Zukunft mit Generika

 
  
    #1
6
27.08.08 18:01

Über das israelische Pharmaunternehmen TEVA muß man nicht viel sagen,der auf Generika spezialisierte Pharmakonzern gehört zu den bekanntesten Unternehmen Israels.

 

Neue Studienergebnisse zu Parkinson Medikament

ADAGIO Trial Results Show Teva´s AZILECT(R) 1 mg Tablets Slow Progression of Parkinson´s Disease

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA  videos nachrichten) announces that results of the phase III ADAGIO trial were presented today during the 12th Congress of European Federation of Neurological Societies (EFNS) in Madrid, Spain as part of a "Late Breaking News" session.

The ADAGIO study showed that Parkinson´s disease (PD) patients who took AZILECT(R) (rasagiline) 1mg tablets once-daily upon entry into the trial, demonstrated a significant improvement compared to those who initiated the drug 9 months later.

The 1mg dose met all three primary endpoints, as well as the secondary endpoint, with statistical significance.  The primary analysis included three hierarchical endpoints based on Total-UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) scores:

A) superiority of slopes in weeks 12-36 (-0.05; p=0.013, 95%CI -0.08,-0.01),

B) change from baseline to week 72 (-1.7 units; p=0.025, 95%CI -3.15,-0.21), and

C) non-inferiority of slopes (0.15 margin) in weeks 48-72 (0.0; 90%CI -0.04,0.04).

The safety profile of AZILECT(R) seen in the ADAGIO study was similar to previous experience with AZILECT(R).

Main results were presented at the congress by Professor Olivier Rascol, M.D., Ph.D., Department of Clinical Pharmacology, University Hospital, Toulouse, France, one of two principal investigators of the trial.

"The rigorous trial design and the fact that all three primary endpoints were met with statistical significance reinforce the quality of the data, supporting the potential for AZILECT(R) to have an effect on disease progression," said Prof. Rascol.

"The successful outcome of the study provides further rationale for the early use of AZILECT(R) among Parkinson´s disease patients," he added. "Delaying disease progression is the most important unmet need in the management of Parkinson´s disease," stated Prof. C. Warren Olanow, professor and chairman of the Department of Neurology at the Mount Sinai School of Medicine, New York, NY, and ADAGIO co-principal investigator.

"The ADAGIO study, the first of its kind, was prospectively designed to demonstrate if AZILECT(R) can slow down the progression of Parkinson´s disease. Results of the study show that early treatment with once-daily rasagiline 1mg tablets provided significant clinical benefits that were not obtained by those patients where initiation of AZILECT(R) therapy was delayed by nine months."

 The ADAGIO study, one of the largest conducted in PD, included 1,176 patients with very early Parkinson´s disease in 14 countries and 129 medical centers who were randomized to receive rasagiline 1 or 2 mg/day for 72 weeks (early start) or placebo for 36 weeks followed by rasagiline 1 or 2 mg/day for 36 weeks (delayed start).

Description of trial results can be found online (http://www.abstracts2view.com/ana) in the abstract submitted by Prof. Olanow and Prof. Rascol to the 133rd Annual Meeting of the American Neurological Association, Salt Lake City, UT, September 21-24, 2008.

Prof. Olanow will be presenting these results during the Works in Progress poster session on Tuesday, September 23, 2008. The abstract was also chosen to be presented orally by Prof. Olanow on Tuesday from 11:45am-noon.

Teva intends to submit these results to the regulatory authorities in the U.S. and Europe. Based on these results, Teva will work with the regulatory authorities to incorporate the results into the label for AZILECT(R).

For more information on AZILECT(R), please visit www.azilect.com.

About the Study  

ADAGIO is a randomized, multi-center, double-blind, placebo-controlled, parallel-group study prospectively examining rasagiline´s potential disease-modifying effects in 1,176 patients with early, untreated Parkinson´s disease.

Patients from 129 centers in 14 countries were randomized to early-start treatment (72 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily) or delayed-start treatment (36 weeks placebo followed by 36 weeks rasagiline 1 or 2 mg once daily (active treatment phase)).

The primary analyses of the trial were based on change in total UPDRS (Unified Parkinson´s Disease Rating Scale) and included slope superiority of rasagiline over placebo in the placebo-controlled phase, change from baseline to week 72, and non-inferiority of early-start vs. delayed-start slopes during weeks 48-72 of the active phase. UPDRS is the most commonly used rating scale to assess disease status.

About AZILECT (R)  

AZILECT(R) 1mg tablets (rasagiline tablets) are indicated for the treatment of the signs and symptoms of Parkinson´s disease both as initial therapy alone and to be added to levodopa later in the disease. AZILECT(R) 1mg tablets are currently available in 30 countries, including the US, Canada, Israel, Mexico, and most of the EU countries.

About Parkinson´s Disease

Parkinson´s disease is an age-related degenerative disorder of the brain.

Symptoms can include: tremor, stiffness, slowness of movement, and impaired balance. An estimated four million people worldwide suffer from the disease, which usually affects people over the age of 60.

About Teva  

Teva Pharmaceutical Industries Ltd., headquartered in Israel, is among the top 20 pharmaceutical companies in the world and is the world´s leading generic pharmaceutical company.

The Company develops, manufactures and markets generic and innovative human pharmaceuticals and active pharmaceutical ingredients, as well as animal health pharmaceutical products.

Over 80 percent of Teva´s sales are in North America and Europe.

Safe Harbor Statement under the U. S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995:  This release contains forward-looking statements. Such statements are based on management´s current beliefs and expectations and involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause Teva´s future results, performance or achievements to differ significantly from the results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements, including statements relating to the results of the ADAGIO phase III trial and the potential efficacy or future market or marketability of AZILECT(R).

Following further analysis, Teva´s interpretation of the results could differ materially depending on a number of factors, and we caution investors not to place undue reliance on the forward-looking statements contained in this press release as there can be no guarantee that the results from the phase III trial discussed in this press release will be confirmed upon full analysis of the results of the trial and additional information relating to the safety, efficacy or tolerability of AZILECT(R) may be discovered upon further analysis of data from the phase III trial.

Even if the results described in this release are confirmed upon full analysis of the ADAGIO study, we cannot guarantee that AZILECT(R) will be approved for marketing in a timely manner, if at all, by regulatory authorities in the EU or in the U.S. Additional risks relating to Teva and its business are discussed in Teva´s Annual Report on Form 20-F and its other filings with the U.S. Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
175 Postings ausgeblendet.

1 Posting, 59 Tage Hans MeiseGenerika sind nicht gleich Generika

 
  
    #177
23.05.17 17:31
Mit klassichen Generika kann kein Geld mehr verdient werden. Generika der 2.Generation sind Biosimilar, wie sieht hier die pipeline aus? Das ist der Grund für die Lavine!!!  

18 Postings, 388 Tage WiedzminUS Healthcare Sector

 
  
    #178
2
23.05.17 18:04
Dass problem ist Allgemein der US Healthcaresector ist wie auch der einzelhandel und Manche Technologietitel einfach nicht im Trend.

Dass ist etwa vergleichbar mit Rüstungsaktien unter Obama als Kürzungen im verteidigungshaushalt vorgenommen wurden. Damals waren Praktisch alle US rüstungswerte für Jahre massiv unterbewertet mit KGV´s zwischen 6 und 12. Und mit dem allmäligen auslaufen von Obamas amtszeit haben alle gemerkt dass die Konzerne eigentlich gut dastehen, Es wurde MASSIV Aktien zurückgekauft und die Dividenden wurden auch jahr für Jahr gesteigert. Und nun schau dir Rüstungsaktien heute an. Teilweise verfünffacht, dazu Kontinuierlich Dividenden kassiert.

So ähnlich ist es im Healthcare Sector. Eine Teva ist natürlich die Späkulaviste da hie Massive Managementfehler begangen wurden. Aber bei den Kursen eben auch die Aussichtsreichste.

Viele Healthcare Werte sind derzeit massiv Unterbewertet, siehe Mylan, Celgene, Malinkodott, Amgen, Biogen, Cardinal health, Pfizer, Abbvie, Abbotlabs, Gilead Siences usw.

Lösen sich die Unsicherheiten auf, und dass kann nunmal im Worstcase auch noch 1-2 jahre Dauern ( wobei ich schon jetzt langsam eine Trendwende erkenne). Legen sich die Unsicherheiten, die Reformen sind durchgepeitscht und die Anleger merken dass bereits teilweise mehr als dass Worstcase einkalkuliert wurde und wohl auch Pharmatitel von Steuersenkungen Profitieren dürften, dann wird eine Rally einsezten. Bei vielen Werten sehe ich mehr als Verdopplungspotential.

Auserdem sind Pharmawerte sehr Kriesenresistent, was bei Potentiellen zukünftigen Marktkorrekturen ein netter bonus ist!

Dass ist meine Meinung und mit dem Nachkauf heute ist Teva nun meine Größte einzelne Depotposition.  

8 Postings, 58 Tage hangloseneu dabei...

 
  
    #179
24.05.17 07:45
ich verfolge jetzt seit meinem Einstieg vor gut 2 Wochen die Beiträge hier.
Ich bin sowohl bei Teva jetzt neu dabei und auch im Handel erst gut ein Jahr dabei.

Eigentlich hatte ich mir meine Verlustgrenze bei ~ -17% gesetzt und da ich bei 29,6 eingestiegen bin wären die nun fast erreicht. Nun hab ich in den Beiträgen hier eigentlich fast nur Zuversicht und Optimismus gelesen und verspürt und überlege die Verlustgrenze tiefer zu setzen bzw. noch nachzukaufen.

Was sagt ihr? Was könnt Ihr einem Neuling zu der Aktie / dem Unternehmen noch sagen - was spricht dafür? Und was dagegen, wenn überhaupt ;)

Vielen Dank der community
Beste Grüße  

3832 Postings, 2023 Tage FD2012TEVA auf US-$ Basis - lfr. -

 
  
    #180
24.05.17 11:10
308win: Immer auf die US-Börse schauen, und erst dann den Vergleich zu unseren Märkten suchen, wobei es mit 91% - 89% zum US-$ meistens zu höheren Bewertungen kommt; dann m.E. einfach stoppen. Es ist unrealistisch den $ so tief einzustellen, jedenfalls auf Jahresendsicht, da die Zinsen, aus gehend von den USA, kräftig steigen
werden, die bei uns aufgrund der ungelösten Probleme in Italien und Griechenland - einfach nach der Methode von Draghi - nicht steigen können (Deutsche, Österreicher, Niederländer u.a. zahlen halt den Preis hierfür, denen die Zinsen verweigert werden).

Bei TEVA könnten somit Währungsgewinne und Kursgewinne zusammen kommen.

Ist aber nur meine private Meinung, und schließlich läuft die Daueranlage aufgrund der hohen Div.-Rendite von 5% doch ganz fantastisch; gibt es doch noch 2 Zahlungen in diesem Jahr und kurz danach die 3. Zahlung.

NB.: TEVA, Lilly und Pfizer haben sich im Börsenverlauf gestern zum Schluss verflacht,
m.E. erste Anzeichen für einen Stopp nach unten, den vorher war's mehr an Minus.  



     

41 Postings, 2408 Tage tazmarazBin gespannt

 
  
    #181
24.05.17 16:43
nicht dass sie etwa heute dreht ...
langsam wäre es Zeit, bin zuversichtlich trotz hoher Schuldenlast und stimme dem Verfasser zu:
Why Teva Pharmaceutical Industries Ltd (ADR) (TEVA) Stock Is Going to $40 | InvestorPlace
Teva (TEVA) offers good value, especially when combined with its 4.49% annual dividend yield. Here's how TEVA stock is heading to $40.
 

18 Postings, 388 Tage Wiedzmin75$

 
  
    #182
25.05.17 08:55
Ich sehe dass Kursziel in 3 Jahren bei ~75$. Bis dahinkann es Turbolent bleiben, also abwarten und Dividenden Kassieren. Wobei ich denke dass schon nächstes Jahr die Dividende erhöht wird und eventuell Aktien Zurückgekauft werden.

Ein Kurzfristiger aufwährtszock ist Teva da warscheinlich nicht, nach dem Crash brauchen die marktteilnehmer Zeit um wieder Vertrauen ins unternehmen zu finden.

Zunächst muss ein neues Führungsteam her da CEO und CFO gegangen sind, die Beiden Fehlkäufe müssen verdaut werden und es könnte nicht schaden die Schulden etwas zu reduzieren.

Ich denke dass Worstcase für die Aktie läge bei 25$, dass muss mann aushalten können. Bei 25$ läge aber auch dass KGV für 2018 bei ~5.

Also es bleibt spannend. Ähnlich sieht es ja bei Gilead aus.  

63 Postings, 1364 Tage Duskysharkwarte mal lieber noch ab....

 
  
    #183
25.05.17 10:00
2 Sachen müssen vorher geklärt werden...

1---was macht die DT-ente.....(Donald)

2---wann und wie wirft Allergan die 100 Millionen Teva Aktien auf den Markt....

da ich langer Allergan Aktionär war, weiss ich das der CEO die Aktien ohne wenn und aber platzieren wird....

Es ist ihm egal zu welchem Preis....hat eh ohne Ende Verluste damit gemacht....

Das heisst: es kann bis auf 23-25$ runter gehen....

Und last but not least....DIE SCHULDEN !!!! Aktienrückkauf kannste knicken.....ist schon ein Ding, dass sie die Dividende so hoch lassen, anstatt Schulden zu tilgen....

Also dieses Jahr abwarten was bei Punkt 1-2 passiert....  

18 Postings, 388 Tage WiedzminDie Schulden sind kein Problem

 
  
    #184
25.05.17 10:13
Schau dir in Punkto schulden Grundsolide Unternehmen wie Abbvie an, die haben noch weniger Eigenkapital und Kaufen Trotzdem Aktien zurück und Steigern die Dividende.

Und Teva hat einen Cash Flow von ca. 4 Mrd. Dollar im Jahr, demgegenüber stehen 34 Mrd. Dollar schulden, und eine Dividendenzahlung von 1,35 Mrd Dollar.

Wenn der Halbe Cashflow zum Schuldenabbau genutzt wird ist immernoch massig luft für Dividenden und Aktienrückkäufe. Und bei diesem Kurs würde Teva sogar Geld mit Aktienrückkäufen sparen...

Dass mit Allergan ist dass einzige was den Kurs noch heruntertreiben kann, es kann also noch einen kurzen Ausverkauf geben, aber nach dem Ausverkauf startet meist die Rally!

Darauf setzten würde ich nicht aber in einem Solchen Fall kann mann ja nachkaufen.  

309 Postings, 1233 Tage 308winSchulden...

 
  
    #185
1
31.05.17 02:00
sehe ich selbst schon als Problem.Stell Dir vor könntest Deine nicht mehr bedienen.
Freilich befinden wir uns hier momentan in einem großen Abverkauf,eine Gegenbewegung müsste langsam schon längst einsetzen,tut sie aber nicht.
Denke sind momentan einer Streckfolter ausgesetzt,die aber schnell drehen kann,sollten die big player hier die Geduld nicht verlieren und bei derzeitigen Schleuderpreisen langsam zugreifen.
Möchte Teva als größtes börsennotierte Industrieunternehmen Israels nicht mit Schrott wie etwa einer kanadischen Valeant vergleichen,wo nur betrogen und getrickst wurde.
Ähnlichkeiten sind mit der aggressiven Übernahmepolitik um jeden Preis schon erkennbar.Gruß euch allen Investierten,verkauft bitte nicht unter Wert und haltet durch.
Wenn die Nacht am dunkelsten ist kommt bald der Tag.
 

9347 Postings, 6407 Tage Lalapowenn Aktien fallen

 
  
    #186
1
31.05.17 13:05
gibt es immer Dausende von Gründen warum Sie fallen .....wenn die Aktien dann steigen ...gibt es Dausende von Gründen warum Sie steigen ...aber egal ob"se steigen oder fallen ..die meist selben  Gründe sind immer vorhanden ..egal in welche Richtung gerade gespielt wird  ..nur interessieren Sie in dem Moment halt nicht...bis es dreht ....und dann werden die Seiten bzw. Schubladen aufgemacht /gewechselt und die alten Gründe werden die neuen Gründe ......:-)

 

544 Postings, 421 Tage C.RoseTEVA schwächelt im allgemeinen Bullenrausch

 
  
    #187
31.05.17 18:40
der Börsen, da wird man wohl noch einige Gelegenheiten bekommen um günstig zu kaufen, Eile scheint nicht geboten.
Bin selbst die Tage bei 25,40 € wieder eingestiegen.  

63 Postings, 1364 Tage Duskysharktja...was machen??

 
  
    #188
01.06.17 10:11

13264 Postings, 2661 Tage Balu4uBringen die News was? Erstmal abwarten...

 
  
    #189
1
01.06.17 13:03

309 Postings, 1233 Tage 308winAchtung...

 
  
    #190
05.06.17 12:51
Dividendenfreunde,
wer an diesen Wert glaubt und etwas mehr Dividende für Quartal 2 haben möchte,kann heute Record date 5.Juni 2017 seinen Bestand bis Börsenschluss aufstocken.
Ausbezahlung der Dividende wäre dann der 22.Juni 2017.
Gruß 308win  

18 Postings, 388 Tage WiedzminWie angekündigt

 
  
    #191
12.06.17 14:55
Gerade jetzt in diesen Turbolenten Zeiten dienen Solche aktien dann als Stabilitätsanker fürs Depot!

Mal sehen ob der US-Healthcaresector jetzt schon nach oben durchstartet oder ob es nach der erholung noch weitere abverkäufe auf den boden gibt.

Bei Teva denke ich dass der boden bei 28$ gefunden wurde!  

309 Postings, 1233 Tage 308winDachte schon...

 
  
    #192
12.06.17 21:23
nach dem recording day am 05.05.könnte ein kleiner Dividendenabschlag sich noch etwas bemerkbar machen.Egal,die 30$ nach oben sind geknackt und halten hoffentlich.
Dann wäre meiner Einschätzung das gröbste durch.
Dieser Titel ist ohnehin kein offensiver Wert der bei gesamt fallenden Märkten eher steigt.
Am besten jetzt zurücklehnen,ein paar Jahre faulenzen und hier nichts tun.
Die Zukäufe,wenn auch teils überteuert werden die Marktstellung verbessern und langfristig Geld in die Kassen spülen.  

544 Postings, 421 Tage C.RoseBin schon wieder raus...

 
  
    #193
13.06.17 17:35
und warte auf den nächsten kleinen Absacker.  

41 Postings, 2408 Tage tazmarazEndlich !

 
  
    #194
22.06.17 23:13
Schöner Verlauf heute !
Fasst auf max geschlossen , sollte nach Erfahrung weiterhin performen !
Jetzt noch baldige News zur CEO Suche & Findung  und dann rappelts mal ordentlich ;)
 

3832 Postings, 2023 Tage FD2012TEVA Inc.

 
  
    #195
04.07.17 14:13
tazmaraz: News sind ja schon im Umlauf (neue Medikamenteserien), aber auch Donald
dürfte hier nicht quer kommen, der derzeit noch am Gesundheitswesen der USA bastelt.

USA zwar der größte Markt, aber der deutsche, bzw. europ. Markt wird ja, wie der südamerikanische Markt, der asiatische - offenbar aber auch der kanadische und australische, abgedeckt - genug um auf die Kosten für Nachahmerprodukte zu kommen.

Dass der Markt umworben ist, sieht man ja bei Stada, ach ja, auch ratio-pharm.

Meine Schätzung läuft vorerst auf  38 bis 40 US-$ für die TEVA - Warrants, und zwar
noch im 2. Halbjahr 2017. Richtig?    
   

3832 Postings, 2023 Tage FD2012TEVA ADR's auf US-$ Basis

 
  
    #196
07.07.17 10:40
Nach 21% Kursplus (s. Berichte auf FOX News), heute und gestern im Rückwärtsgang,  offenbar, wie alle Pharma-Werte in den USA.

Nachlegen, bei weiteren Kursrückgang dann wohl nicht ausgeschlossen, oder?

Das Papier sollte weiterhin 2017 Chancen in Richtung von 35 - 38$ eröffnen,
befand sich auch schon auf diesem Niveau.    

79 Postings, 309 Tage LargoNeuer CEO

 
  
    #197
1
13.07.17 10:40
Die Kursbewegung von heute ist der folgenden Nachricht geschuldet. Es wäre schön, wenn das auch nachhaltig wäre.
Israel-based Teva Pharmaceutical Industries (TEVA.TA) is expected to name Anglo-Swedish group AstraZeneca's (AZN.L) Chief Executive Pascal Soriot as Teva's next CEO, the Calcalist financial news website said on Wednesday.
 

3832 Postings, 2023 Tage FD2012TEVA

 
  
    #198
1
13.07.17 13:07
Largo: Werde je nachdem weitere TEVA ADR kaufen, weil die Befindlichkeiten in den USA nach und nach ausgeräumt werden, wie auch die personelle Entscheidung an der Spitze
von TEVA, wie jetzt bekannt wurde, hoffen lässt.

Ergo: Aufstockung bei mir um 150%, bei möglichst leicht fallenden Kursen im US-$.

Mich interessieren auch die Dauererträge in Form von Dividenden, und  35 - 38 US-$
Kurs sind bei länger anhaltender Beruhigung im Pharma-Bereich wohl angesagt, oder?
 

79 Postings, 309 Tage Largo@FD2012

 
  
    #199
13.07.17 16:53
Teva ist mit Sicherheit nicht das risikoarme Investment, dafür hat das Unternehmen zuviele Probleme. Werden aber einige davon beseitigt, sollten wir viel Freude an der Aktie haben. Eine Baustelle könnte jetzt weniger sein, die Suche nach dem CEO war wohl erfolgreich. Obwohl der Artikel es als ein Gerücht ansieht. Mal sehen.
Aber es bleibt noch unter anderem
- Hohe Schuldenlast
- Umsatz/Gewinnrückgang bei Capoxone
- Die bei Actavis liegenden Aktien aus der Kaufpreiszahlung, die irgendwann den Markt fluten
- Druck auf die Generikapreise

Wenn ich nicht optimistisch wäre, daß Teva die Probleme in den Griff bekommt, wäre ich nicht investiert. Und in der Zwischenzeit freue ich mich über die Dividende.

 

79 Postings, 309 Tage LargoSo schnell kanns gehen

 
  
    #200
16.07.17 13:38
auf Gerüchte sollte man nicht setzen.

Die nächsten Zahlen gibt es übrigens am 3. August

Teva findet keinen Chef | APOTHEKE ADHOC
Die Spekulation über die Besetzung des Chefpostens beim weltgrößten Generikahersteller Teva gehen weiter. Der Vorstandsvorsitzende des britischen Pharmariesen Astrazeneca, Pascal Soriot, will für absehbare Zeit an der Spitze der Briten bleiben, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Be ...
 

7117 Postings, 5768 Tage gvz1Soviel zu FAKE Meldungen der ANALysten

 
  
    #201
2
16.07.17 13:45
Das Finanzportal "Calcalist" hatte am Mittwoch geschrieben, dass sich Soriot bereits mit dem Aufsichtsratschef der israelischen Ratiopharm-Mutter getroffen und einem Wechsel zu Teva zugestimmt habe. Teva ist seit Februar auf der Suche nach einem Nachfolger für den bisherigen Vorstandschef Erez Vigodman, der nach einer Reihe von Rückschlägen seinen Hut nahm.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben