Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 360 3180
Börse 232 1350
Talk 66 1293
Hot-Stocks 62 537
DAX 42 194

. Stern am Chinesischen AutohimmelWKN: A0M4XY)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.10.07 16:54
eröffnet am: 12.10.07 11:26 von: andy1964 Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 23.10.07 16:54 von: andy1964 Leser gesamt: 3271
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

1080 Postings, 3909 Tage andy1964. Stern am Chinesischen AutohimmelWKN: A0M4XY)

 
  
    #1
12.10.07 11:26
nd sagt bloß nicht ihr hättet es nicht gewußt
Das Papier wird laufen so wie BEIJING CAPITAL INTL AIRPORT  WKN: 932474
Aber kaufen müsst ihr schon selbst .
Ich bin schon mit dabei.
Gruß




Riesenchance mit Dongfeng

Toyota hat vor Jahrzehnten klein angefangen und ist heute der Größte. Spekulative Anleger können beim Automobilhersteller Dongfeng Motors aus China auf eine ähnliche Erfolgsgeschichte setzen.



Riesenchance mit Dongfeng
[11:50, 25.09.07]


Von Daniel Saurenz


Dongfeng ist einer der größten Autoproduzenten in China. Auf der Shanghai Motor Show stellten die Chinesen mit dem Minivan Dongfeng JingYi das erste eigene Modell vor. Dongfeng verfügt über Fabriken in Wuhan und Xiangfan und produziert dort im Rahmen von Joint Ventures mit den japanischen Unternehmen Nissan und Honda sowie dem französischen Hersteller Peugeot Citroen Personenwagen.


Sieht man sich die Bewertungen der Analysten für die Aktie an, so empfehlen 16 Experten die Aktie zum Kauf und drei vergeben ein Halten. Zum Verkauf rät beim gegenwärtigen Kurs von 6,40 Hongkong Dollar keiner. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 ist die Aktie dabei im Vergleich mit anderen chinesischen Werten noch nicht allzu hoch bewertet. Dennoch besteht natürlich die Gefahr, bei einer Korrektur am chinesischen Aktienmarkt in Mitleidenschaft gezogen zu werden.  

288 Postings, 2651 Tage Gold DiggerBMW-Kopierer?

 
  
    #2
12.10.07 11:29
Ist das nicht das Unternehmen welches den BMW X5 kopiert und eine Unterlassungsklage bekommen hat???  

1080 Postings, 3909 Tage andy1964Nein das ist "BYD"= Build Your Dreams

 
  
    #3
12.10.07 11:35

1080 Postings, 3909 Tage andy1964Shuanghuan CEO: Der BMW X5 aus China

 
  
    #4
12.10.07 11:44

288 Postings, 2651 Tage Gold DiggerOk!

 
  
    #5
1
12.10.07 11:47
Das gefährliche Teilwissen! ;-)

Entschuldigung!  

1080 Postings, 3909 Tage andy1964China-Aktien und die neuen WKN

 
  
    #6
17.10.07 17:37
Großer Ärger um China-Aktien
[15:20, 17.10.07]

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Von Tobias Schorr


Viele Anleger haben sich in den vergangenen Tagen die Augen gerieben und wunderten sich, dass Sie unter der ursprünglichen Wertpapierkennnummer ihre chinesischen Aktien nicht mehr handeln konnten. Des Rätsels Lösung: Die Papiere haben eine neue WKN/ISIN bekommen.


Die Aktienkurse chinesischer Unternehmen sind extrem volatil, in den vergangenen Monaten sehr gut gelaufen und jetzt auch noch wie von der Bildfläche verschwunden. „Das ist wie in einem schlechten Film“, sagt eine Aktionärin. „Sie schauen in ihr Depot, wollen eine Aktie verkaufen und stellen fest, dass diese gar nicht mehr gehandelt wird.“

Ähnlich ging es wahrscheinlich vielen Anlegern in den vergangenen Tagen. Informationen zum Verschwinden waren rar und auch von vielen Banken nicht zu bekommen, obwohl der Grund eigentlich ganz einfach ist. Seit dem 12. Oktober ist für die Vergabe der WKN nicht mehr wie bisher der in Frankfurt sitzende WM Datenservice verantwortlich, sondern die China Securities Regulatory Commission. Sie gehört seit Anfang 2006 der ANNA (Association of National Numbering Agencies) an und erfüllt deren Voraussetzungen für die Vergabe von WKN beziehungsweise ISIN–Nummern. Insgesamt arbeiten mehr als 100 nationale Kennnummern-Vergabestellen in der ANNA zusammen.

BÖRSE ONLINE und die Baader Wertpapierhandelsbank haben für Sie eine Liste der wichtigsten chinesischen Aktien mit den neuen Kennnummern erstellt.


       WKN          §
WKN NEU
     Aktie
ISIN
§
    A0DNWD          
    A0M4WT §
Air China
CNE1000001S0

    765907          
    A0M4WU §
Aluminium Corp of China
CNE1000001T8

    908236          
    A0M4WV §
Angang Steel Co Ltd
CNE1000001V4

    A0M4WV          
    A0M4WV §
Angang Steel Co Ltd
CNE1000001V4

    909950          
    A0M4WW §
Anhui Conch Cement "H"
CNE1000001W2

    903750          
    A0M4WX §
Anhui Expressway
CNE1000001X0

    592685          
    A0M4WY §
Avichina Industry & Technology
CNE1000001Y8

    A0JMZ8          
    A0M4WZ §
Bank of China Ltd.
CNE1000001Z5

    A0ERWC          
    A0M4W0 §
Bank of Communications
CNE100000205

    812862          
    A0M4W1 §
Baoye Group Co Ltd.
CNE100000213

    345840          
    A0M4W3 §
Beijing Cap. Land
CNE100000239

    932474          
    A0M4W2 §
Beijing Capital int. Airport
CNE100000221

    906882          
    A0M4W6 §
Beijing North Star
CNE100000262

    661746          
    A0M4W9           
       Byd 
CNE100000296
§
    893678          
    A0M4XB §
Chengdu Putian Telecom Cable
CNE1000002C2

    A0KFMD          
    A0M4XC §
China Bluechemical
CNE1000002D0

    A0MM92          
    A0M4WR §
China Citic Bank
CNE1000001Q4

    A0LFFX          
    A0M4ZT §
China Coal Energy Co
CNE100000528

    A0LFFW          
    A0M4XD §
China Communications Construction
CNE1000002F5

    A0LE1L          
    A0M4XE §
China Communications Service
CNE1000002G3



Welche Erfahrungen haben Sie in der jüngsten Zeit mit chinesischen Aktien gemacht? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und teilen uns Ihre Erlebnisse mit. Vielen Dank!

Quelle Börse Online  

1080 Postings, 3909 Tage andy1964Aus Börse Online

 
  
    #8
23.10.07 16:54
China bleibt auf der Überholspur
[12:29, 23.10.07]


Von Jochen Hägele


In den kommenden Tagen wird mit der offiziellen Bekanntgabe des chinesischen Wirtschaftswachstums im dritten Quartal gerechnet. Doch inoffiziell steht sie schon fest: Nach 11,9 Prozent im zweiten Quartal ist Chinas Wirtschaft demnach mit einer Rate von 11,5 Prozent gegenüber Vorjahr gewachsen.



Bau des neuen CCTV Gebäudes in Peking

Sind die Aussagen aus Regierungskreisen korrekt, bewegt sich das Wachstum allmählich in den Wunschbereich von Volkswirten wie auch der Regierung in Peking. Angesichts des stärksten Wachstumstempos seit einem Jahrzehnt stiegen die Sorgen, dass die inzwischen viertgrößte Volkswirtschaft der Welt überhitzt und der Wirtschaftsboom in einer Anpassungsrezession enden könnte.

Besonders kräftig legten neben den Exporten erneut die Investitionen zu, die um rund 25 Prozent anstiegen. Mit den starken Exporten dürfte sich auch das Handelsbilanzsaldo erneut deutlich erhöht haben.

In einem Bericht der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission (NDRC) wird für das Gesamtjahr 2007 ebenfalls ein Wachstum von 11,5 Prozent und eine Inflationsrate von 4,3 Prozent prognostiziert. Für kommendes Jahr erwartet die NDRC ein Wachstum von 11,0 Prozent und eine Teuerungsrate von 3,5 Prozent. Ein noch rascherer Rückgang wäre ebenfalls unerwünscht, da die Märkte dies als ein Signal einer bevorstehenden Krise auffassen könnten.



Angesichts der Wachstumszahlen dürfte klar sein, dass China spätestens kommendes Jahr Deutschland von Platz drei der größten Volkswirtschaften der Welt verdrängt. 2006 betrug das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2307 Milliarden Euro, das chinesische umgerechnet etwa 2230 Milliarden Euro.

An der Börse wurden die Zahlen denn auch positiv aufgenommen. Der Hang Seng China Enterspreise schloss zuletzt nahe seinem Rekodhoch und auch an den Inlandsbörsen Shanghai und Shenzen geht es weiter aufwärts.


Unser Einschätzung: Die jüngsten Konjunkturdaten geben Anlass zur Entwarnung. Die Bewertungen an den Aktienmärkten sind jedoch mit KGVs zwischen 30 und 60 extrem hoch. Dennoch dürfte der Aufwärtstrend intakt bleiben, solange die Stimmung positiv bleibt.


 

   Antwort einfügen - nach oben