Stabil wie eine Alte Linde im Winde

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 26.03.14 19:03
eröffnet am: 01.08.08 09:47 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 237
neuester Beitrag: 26.03.14 19:03 von: isusus Leser gesamt: 38654
davon Heute: 31
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

17100 Postings, 3203 Tage Peddy78Stabil wie eine Alte Linde im Winde

 
  
    #1
9
01.08.08 09:47
trotzt auch dieser Baum äh Wert den Börsenturbolenzen.

Natürlich gibt es derzeit interessantere Werte mit mehr Bewegung.
Aber wer es etwas ruhiger und sicherer mag ist mit diesem schattigen Plätzchen unter der Linde sicher gut aufgehoben und sollte so manchen Regenschauer an der Börse trocken überstehen.

Wer etwas mehr wagt,

schaut einfach mal IM CLUB bei den aktuellen Kaufempfehlungen vorbei.

www.comdirect.de

News - 01.08.08 07:40
Linde steigert im Halbjahr operatives Ergebnis und Umsatz - Ausblick bestätigt

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Industriegase-Konzern Linde  hat im ersten Halbjahr den Umsatz und das operative Ergebnis gesteigert. Das um Sondereffekte währungsbereinigte operative Konzernergebnis (EBITDA) sei um 15,4 Prozent auf 1,258 (Vorjahr: 1,158) Milliarden Euro geklettert, teilte die im DAX  notierte Gesellschaft am Freitag in München mit. Die von der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX befragten Analysten waren Schnitt von einem EBITDA in Höhe von 1,235 Milliarden Euro ausgegangen. Den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bestätigte Linde.

Ohne Berücksichtigung der Währungseffekte habe der Anstieg beim operativen Ergebnis 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr betragen, hieß es weiter. Das Vorsteuerergebnis (EBT) ging von Januar bis Juni von 896 Millionen Euro im Vorjahr auf 544 Millionen Euro zurück, übertraf damit aber die Schätzungen der Analysten. Diese waren im Schnitt von einem EBT in Höhe von 489 Millionen Euro ausgegangen. Im Vorjahr waren in dem Vorsteuerergebnis Sondereffekte wie ein Buchgewinn in 574 Millionen aus dem Verkauf von Unternehmensteilen enthalten.

Unter dem Strich verdiente Linde 402 (Vorjahr: 614) Millionen Euro. Damit betrug das Ergebnis je Aktie 2,24 (Vorjahr: 3,66) Euro. Der Umsatz kletterte in der Berichtsperiode währungsbereinigt um 12,9 Prozent auf 6,256 (Vorjahr: 5,888) Milliarden Euro. Ohne Einrechnung der Währungseffekte war dies ein Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Experten hatten mit einem Umsatz von 6,074 Milliarden Euro gerechnet./ne/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAX Performance-Index 6.422,35 -0,88% XETRA
LINDE AG Inhaber-Aktien o.N. 89,40 +0,59% XETRA
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
211 Postings ausgeblendet.

139 Postings, 226 Tage füchsinlinde

 
  
    #213
03.11.13 09:23
könnte durchaus auch mal ein übernahmekandidat werden. gas- und anlagesparte könnte getrennt werden. gerade die wasserstofftechnologie könnte noch sehr interessant werden. für fahrzeugantriebe oder die  speicherung von grüner energie. ebenso die Lng-gas verflüssigung und -transportierung. in all diesen technologien ist linde unschlagbar. insgesamt gesehen, denke ich, steckt hier so oder so noch sehr sehr  viel phantasie.
linde müßte hier mehr eigenwerbung machen, ich glaube daß nur wenige menschen das potential von linde kennen.  

2481 Postings, 839 Tage FD2012Linde AG bevorzugt

 
  
    #214
03.11.13 14:00

füchsin:  Danke für das Kompliment. Gerade, weil dieses Jahr zu meinen besten Jahren im Anlagebereich mit Wertpapieren zählt, werde ich vorsichtiger, da die hohen Vermögenszugänge in Aktien nicht so weiterlaufen können (bei überwiegend US- Papieren). Derzeit interessieren mich vor allem Aktienwerte, die Veränderungen durchmachen müssen, eben auch Linde. Hier ist nüchtern einzuschätzen, was in Zukunft auf den Weltmärkten geschieht, bzw., ob die Produkte langfristig marktfähig sind -  in einem zunehmend schwierigeren Umfeld, etwa von der Währungsfront. Längst halte ich nicht mehr die ganzen Mittel in Wertpapieren (Aktien usw.), da häufig "Ruck-Zuck-Bewegungen" bei einzelnen Papieren feststellbar sind. Mag dies aber hier nicht ausführen, da ich dann häufig Depoteingänge vornahm. Bei Linde AG seh ich's etwas anders (so, wie bei der MüRü), da verbleibe ich lieber einstweilen an der Seitenlinie, aber mit der Gewissheit, hier zuzugreifen, "wenn sich der Nebel etwas gelichtet hat". Anpassungsprozesse muss man halt begleiten, nicht mehr und nicht weniger. .... Ob's dann wieder mal hingehauen hat, trotz geringer Dividende, das zeigt wohl die Zukunft!  ... Bis bald.

 

139 Postings, 226 Tage füchsinzu fd2012

 
  
    #215
04.11.13 08:58
merke an deinen ausführungen daß du ahnung und erfahrung an der börse hast. auch ich habe  börsenerfahrung. meine ersten aktienkäufe waren kurz vor dem 87er crash und habe dementsprchend alle auf und abs seitdem mitgemacht.  ebenso alle möglichen börsengeschäfte, mal weniger mal mehr erfolg. aber wenn ich zurückblicke komme ich immer wieder zu der  einsicht, daß die beste strategie gewesen wäre, solide aktien zu
kaufen und liegenzulassen und bei starken rückgängen, das wort crash mag ich eigentlich nicht, weil es nicht zutreffend ist, nachzukaufen.  dividende kassieren, vor allem auch in schlechten börsenzeiten und hier kommt wieder gerade linde ins spiel und es relativiert dann die etwas geringere ausschüttung. das wäre die "entspannendste" art und auch die lukrativste art gewesen um an der börse geld zu  verdienen. man braucht sich ja nur die langfristigen charts von linde und v.a. auch  fresenius  anschauen. ich meine das wird auch in den nächsten 30 jahren so bleiben. die ganze schreiberei von analysten und medien sollte man völlig ignorieren, die wollen logischerweise erst mal selbst verdienen.  

65 Postings, 178 Tage isususLinde-Kurs

 
  
    #216
04.11.13 15:38

 Euro Beiträge und Einschätzungen sind ja fein und ich kann nix

Verkehrtes darin erkennen. Linde beobachte ich seit Jahren, insbesondere

seit dem Einstieg Reitzle. Also bin ich letztes Jahr bei Linde rein und das

mit Erfolg. Allerdings etwas zu früh verkauft. Etwas später bei wachsenden Zahlen wieder

rein. Mehrfach nachgelegt bei steigendem Kurs und SL gesetzt. Zu eng gesetzt und peng...

Und Linde steigt und steigt: Bei 153 erneut rein- und: seitdem hänge ich da, weit über

heutigem Niveau. Nachfolge Reitzle- teurer Euro/ Linde hängt und hängt.

Ich frage mich, was soll sich da wann und wie eigentlich änder? Dax steigt kontinuierlich-

Linde hängt und nimmt an der Dax-Entwicklung nicht teil..

Werde das Depot bei passender Gelegenheit auflösen...

 

86 Postings, 1389 Tage kandaHalte

 
  
    #217
05.11.13 11:40
Bin bei 139,75€ eingestiegen, da ich in den nächsten Wochen erwarte, dass Linde den Dax outperformen kann. Zwar befindet sich die Aktie seit Mai in einem kleinen Abwärtstrend, aber ich schätze dass selbst bei schwachem DAX Linde Richtung 145€ laufen kann, ehe die Luft ausgeht.

Grundsätzlich ist Linde definitiv auch eine Aktie in die man langfristig investiert sein sollte. Über die Jahre gibt es hier nur eine Richtung. So ganz verstehe ich das Underperforment nicht. Zwar haben die US Konkurrenten kurzfristig Währungsvorteile gehabt, was mMn jedoch nichts an der mittelfristigen Lage ändern dürfte.  

2481 Postings, 839 Tage FD2012Linde AG - das Dauerinvestment

 
  
    #218
05.11.13 14:23

füchsin: Danke, hört man gerne. Aber jetzt im Ernst: Immer drauf achten, dass Du 1/6, besser 1/3 an Cash vor Dir herschiebst, selbst, wenn das doof aussehen sollte, wie bei mir derzeit. Nach meiner Meinung ist die Jahresendrally 2013 bereits gelaufen - und man wird auch bald sehen, wie heute bei BMW, dass die Industrie mal den Deckel drauf machen muss. Bei Linde AG setze ich einzig und alleine auf deren Martkstellung weltweit und die damit verbundene Möglichkeit in den verschiedenen Währungsbereichen zu punkten. Wie Du richtig schreibst: Gäbe es die Friktionen mit dem Euro so nicht, wär's bei Linde AG noch besser gelaufen  -- aber das ist ja noch Lincare in den USA und hier reicht es, wenn man den Gewinntransfer, so er dann abgetragen würde, im Auge behält. Linde gehört nach meiner pers. Meinung zu einer sehr überlebensfähigen Industrie die in verschiedenen Sparten (techn. Gase / med. Gase) erfolgreich tätig ist, was demnach auch Zukunft hat. ... Komme ich mal nicht weiter, wie jetzt bei K & S  AG, dann schaut man sich automatisch nach Marktführern um, eben nach der Linde AG, oder auch mal in den USA nach TMUS Inc.; nur so als Beispiel. Vll. interessiert Dich noch, dass ich lediglich weniger als 10 Aktien im Depot habe; davon einige in der so gen. Depotecke, also aus verlustreichen Zügen.  Dieses Jahr für mich in der Tat "goldgerändert" mit sechsstelligem Steuerabführungbetrag, damit Du eine Schätzung vornehmen kannst, wie ich derzeit vorgehe. ... Also, ich bleibe weiter an der Seitenlinie und habe da bei Linde meine Vorstellungen, wie auch bei Deutsche Bank, Zurich Ins. usw. Es bleibt aber dabei, 50-60% investiere  ich in "stinkkonservative Papiere", 10-15% teils in "Pleiteköpfe" und dieses ca. Drittel bleibt bar.

Die "stinkonservativen Papiere" bleiben im Depot, während andere Papiere das Depot beim Erreichensziel verlassen müssen (mehr allerdings hier an dieser Stelle nicht!). Habe ich bislang immer so gehandhabt.  

zum Cash, der eigentliche Beweggrund dafür: Man kann so =  schnell zuschlagen, wenn sich außergewöhnliche Chancen ergeben, die Du regelmäßig, .... und zwar fast jedes Jahr, so wahrnehmen kannst ( nicht vergessen! ).  Derzeit ist das bei mir in Bezug auf die Linde AG so. 

Bis bald.

 

65 Postings, 178 Tage isususKanda

 
  
    #219
06.11.13 10:05

 YEP - Du triffst genau meine Meinung und- nachdem ich mit

E 153,-- viel zu hoch eingestiegen war, muß ich meinen Fehler

jetzt eingestehen. Einen Anstieg in diese Höhe kann ich nicht

erkennen und werde meinen Verlust realisieren müssen.

 

 

86 Postings, 1389 Tage kandaDonnerstag

 
  
    #220
06.11.13 23:08
...könnt ich mir vorstellen dass es rund geht mit den Kursen, nur die Frage nach der Richtung bleibt mir ein Rätsel. Technisch hat sich seit letzter Woche eine perfekte Keilformation gebildet, deren Trendlinien nun zusammenlaufen. Der Handel morgen könnte mMn von entscheidender, kurzfristiger Bedeutung sein.  

65 Postings, 178 Tage isususLinde Aktie

 
  
    #221
08.11.13 14:20

 Bankhaus Lampe :

 

"eine Aktie, die sich durch DEFENSIVES!!! Wachstum auszeichnet"

Und das im Zeichen eines rasant wachsenden DAX

 

Meine Meinung: nix wie raus- wenn ich 108 Jahre alt bin, könnte der Einstiegskurs E 153,--

durchaus wieder erreicht sein. Ist doch positiv! Oder???

 

2 Postings, 3317 Tage xjr1200isus

 
  
    #222
1
10.11.13 09:27
kommt drauf an, wenn du heute 107 bist, dann erzielste immerhin in einem Jahr eine Rendite von rd. 10 % .

Ist doch so schlecht nicht....  

476 Postings, 1055 Tage starchildisusus, zähl doch mal 1 und 1 zusammen

 
  
    #223
13.11.13 08:08
Was siehst du dann?
-Zinsen bei fast Null
-Investoren/Versicherungen/etc..., die mit ihrem Geld an einen Ort müssen, der Rendite abwirft
-den Dax mit vielen Absteigern

Wie kommst du denn darauf, dass 153€ erst mit 108 Jahren erreicht werden - bist du schon 107,8 Jahre???

Das Linde nach dem verhaltenem Forecast runtergeprügelt wurde, gehört zum Konzept der zittrigen Jungmanager. In Kürze kapieren sie, dass momentan nur die Börse, und da wiederum nur ein paar Blaujetons wie Linde das Vertrauen verdienen, Cash zu investieren.  

65 Postings, 178 Tage isususxjr1200 und starchild

 
  
    #224
18.11.13 11:59

 Ihr seid wunderbare Optimisten! Allemal ja!

Dennoch,( ich gebe starchild unbedingt Recht) ist es doch wohl so,

daß der Industriegasemarkt insbesonderer durch die neuen

Gasgewinnungsmethoden (USA) unter Druck geraten und damit

das Umfeld für Linde erheblich erschweren...

(nee, noch nicht 107 aber time is money!!)

 

68 Postings, 176 Tage VorzeichenAkionär

 
  
    #225
02.12.13 12:04
setzt di Zeichen auf buy  

12 Postings, 147 Tage cantarussVorzeichen

 
  
    #226
04.12.13 13:52
wer sich daran gehalten hat, ist wohl angeschmiert...  

12 Postings, 147 Tage cantarussdie alte Linde im Winde...

 
  
    #227
10.12.13 21:11
keine Stimmen mehr hier

sehr still geworden - diese unerschütterlichen Optimisten-
wo sind sie denn geblieben???

Ich schmeiße diesen Krams einfach raus. Basta.  

476 Postings, 1055 Tage starchildcantaruss

 
  
    #228
1
17.12.13 16:32
die linde ist zu 81% in Profihänden - momentan ist dort kein Handlungsbedarf.
Anders bei der CoBa, die auch zu knapp 20% in Privatierhand liegt. Hier zocken die Privaten (die Aktie ist ja "billig" :-) ) und treiben den Kurs halt hoch.

Da sollte uns Linde lieber sein...  

10 Postings, 1270 Tage trendfolger24.deLöschung

 
  
    #229
21.01.14 12:32

Moderation
Moderator: ly
Zeitpunkt: 24.01.14 16:04
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Spam-ID.

 

65 Postings, 178 Tage isususstarchild - linde

 
  
    #230
04.02.14 19:16
stehst Du immer noch zu Deiner Meinung?
heute 139,50 !!!!!

mann o mann ... da können die Ana´s schreiben was sie wollen....  

127 Postings, 174 Tage harryhammerChart

 
  
    #231
05.02.14 10:12
Unterstützung bei 135 Euro.
Bis dahin ist kein charttechnisches Fangnetz.
Sollten die 135 nicht halten, sieht es trübe aus.
Einen Teilverkauf sollte sich jeder überlegen, noch dazu, wo der DAX ebenfalls vor dem nächsten Rutsch steht - nächster Halt 8.950.  

65 Postings, 178 Tage isususKursentwicklung

 
  
    #232
06.02.14 09:29
bin fassungslos- ohne Worte...

Pietschesrieder komm zurück !!!!! Deine Arbeit ist nix mehr wert!!!

Alles vergurkt !!!  (wird er wohl nicht hören können oder wollen )  

14700 Postings, 5039 Tage RobinLinde

 
  
    #233
17.03.14 09:32
kurs war ja heute morgen in Fra und Tradegate im plus und jetzt 4 Euro weniger. WOW. Schönes Shortgeschäft  

115 Postings, 241 Tage Peter TUnterstützungsbereich

 
  
    #234
1
18.03.14 09:41

153 Postings, 464 Tage 19kevinwürde mal sagen jetzt kaufen angesagt

 
  
    #235
1
18.03.14 09:56
Unterstützung liegt wie bei meinem Vorredner bei 138,5 und diese wird zwar getestet aber gehalten somit haben wir eine Bodenbildung und ein Doppelboden. Somit wird sich der Kurs in kürzerer Zeit erholen.
Sehe in kutzfristiger Zeit locker 150  

2378 Postings, 2904 Tage Orthjap,

 
  
    #236
18.03.14 10:33
hab mir auch mal einige Stücke gekauft..

Mit dynamischem Stopp Loss abgesichert bei 134, da brennt nichts an.  

65 Postings, 178 Tage isususkevin - linde

 
  
    #237
26.03.14 19:03
Dein Wort in G. Gehörgang!
Bin fast so weit, ihm, dem Allmächtigen, dieses Papier in die Hände zu geben
Jedenfalls: markttechnisch oder Analysten-Aussagen zufolge hilft hier nix und absolut nix!!!

Dieses Papier taugt wirklich nicht einmal als alte Linde. seit einem Jahr habe ich dieses
blöde Papier und das ist ganz sicher: sobald es jemals auch nur in die Nähe des ek kommt-
weg damit !!!
Selbst wenn sie steigt: der Kurs von morgens ist abends immer wieder im Eimer.
Fast IMMER.
Wäre ich nicht so dick investiert.....

Alle, die es besser wissen: viel Glück! Meine Erfahrung seit EINEM JAHR: niemals wieder!!!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben