Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 95 1519
Talk 67 1009
Börse 19 359
Hot-Stocks 9 151
Rohstoffe 1 100

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 310
neuester Beitrag: 19.04.15 12:21
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 7737
neuester Beitrag: 19.04.15 12:21 von: Bremerjung Leser gesamt: 591815
davon Heute: 237
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310  Weiter  

7457 Postings, 3525 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
24
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310  Weiter  
7711 Postings ausgeblendet.

379 Postings, 705 Tage hzenger@bremerjung

 
  
    #7713
1
11.04.15 01:42
Ja, dem würde ich zustimmen. Platow liegt dieses Jahr hinter dem DAX, aber das würde ich aufgrund der sehr starken relativen Performance des DAX verzeihen. Über längere Zeiträume hat das Musterdepot immer ca. 15-20% pro Jahr gemacht. Natürlich ist das für einen Privatanleger nicht direkt replizierter (Spreads, Steuern, Transaktionskosten etc.). Aber anders als bei anderen Börsenbriefen ist Platow immerhin recht fair bei der Musterdepotsauswahl. So werden ins Musterdepot grundsätzlich nur Werte mit relativ hoher Marktkapitalisierung und guter Liquidität aufgenommen. Da ist bewusst fast alles 1 Mrd. Kapitalisierung und mehr. Als Kleinanleger kann man tendenziell aus meiner Sicht aber am ehesten im Smallcapbereich von der Größenordnung Softing verdienen (zumindest dann, wenn man genügend Zeit in die Recherche steckt und keine flattrigen Nerven hat).    

63 Postings, 5359 Tage IQ200Die Hannover Messe

 
  
    #7714
2
13.04.15 09:26
, die ab heute beginnt, könnte auch noch Impulse bringen. Das Messe-Motto "Industrie 4.0" ist doch schließlich DAS Thema für softing. Sie sind mit 2 Messe-Standorten dabei und bieten auch noch einige workshops an.  

735 Postings, 1126 Tage NussitIch bin ja nicht unbedingt

 
  
    #7715
13.04.15 11:36
Anhänger von Verschwörungstheorien, aber kann es sein, dass einfach in den letzten Monaten versucht wurde, ein paar zittrige Anleger los zu werden, bzw. deren Aktien günstig nach SL-Verkäufen einzusammeln?

Irgendwie ist mir der Anstieg der letzten Tage doch ein wenig zu massiv.  

251 Postings, 1028 Tage Scooby78Ich halte auch nix von Verschwörung....

 
  
    #7716
13.04.15 12:35
Es ist aber schon auffällig, was in der Aktie gerade los ist. Die totale Lethargie in den letzten Monaten, teils unglaublich geringes Volumen, das völlige Desinteresse seitens des Marktes und jetzt: Stark nach oben und gleichzeitig hohes Volumen.

Da fällt mir schwer, an "einfach so" zu glauben.

So kanns weitergehen.  

1696 Postings, 2148 Tage AngelaFerkelScooby

 
  
    #7717
13.04.15 12:52
Also ich finde das nicht sooooo ungewöhnlich.

Es sind nach dem ominösen Interview halt doch einige erst mal raus, bzw. potenzielle Interessenten haben sich erst mal zurückgehalten, um zu sehen wie es nun weitergeht.

Nachdem der 12er Bereich gehalten hat, sind die ersten wieder rein und dadurch fing der Kurs an zu laufen. Für mich persönlich war die 13 das Einstiegsmaß. Macht ja nicht unbedingt Sinn bei 14,5 auszusteigen und abwarten zu wollen, und dann erst wieder bei 14,5 rein zu gehen. Dann hätte man auch aussitzen können.

Und je mehr der Kurs zulegte, desto mehr Sideliner haben dann halt zugeschlagen. Das Durchbrechen des oberen Bollingerband dürfte dann noch einmal für Zusatzschub gesorgt haben.

Der ganze Kursanstieg also gar keine ungewöhnliche Sache - business as usual.  

75381 Postings, 5514 Tage Katjuschaist halt vieles durchbrochen worden

 
  
    #7718
2
13.04.15 14:28
im Grunde alle wichtigen Widerstände. Dazu fettes MACD Kaufsignal.

Könnte insofern erstmal bis 16,3-16,4 ? gehen, dann etwas konsolidieren. Und dann sehn wir weiter ...

 
Angehängte Grafik:
chart_year_softing.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_year_softing.png

379 Postings, 705 Tage hzengerSofting

 
  
    #7719
1
13.04.15 18:18
Ich habe zusätzlich auch den Eindruck, dass zuletzt von bestimmten Anlegern doch auch ganz gut von DAX-Werten in Nebenwerte mit Wachstumspotenzial umgeschichtet wurde. In Q1 war es ja noch so, dass Fonds und Instis wie blöd einfach DAX-Werte gekauft haben und die ETFs große Zuflüsse hatten. Dass da im Vergleich zu Nebenwerten auf einmal ein Bewertungsgap da war, haben sicher auch viele mitbekommen. Dann bleibt man vielleicht noch ein wenig im DAX, weil gerade Momentum da ist trotz des Bewertungsdifferenzials. Aber irgendwann wechseln halt schon ein paar rüber in die Nebenwerte. Wenn dann fundamental zu dem Zeitpunkt gerade auch noch gute Indikationen bei einem wenig liquiden Wert wie Softing kommen, hat man schon eine plausible Erklärung. Man beachte: Warbug hat in seinem jüngsten Update die EPS-Schätzungen für 2016 und 2017 um 25% bzw. 33% hochgenommen. Wenn man diese "Veränderung" der Fundamentals zugrundelegen würde, wäre der Anstieg sogar noch zu gering ausgefallen.  

735 Postings, 1126 Tage NussitDie Konsoldierung

 
  
    #7720
1
16.04.15 08:53
könnte heute oder morgen bereits wieder beendet sein. Ich erwarte dann erst einmal eine Kursstabilisierung bei 15,40-15,70 Euro bis zur Veröffentlichung der Q1-Zahlen. Ein Rückfall auf 13,80 Euro würde ich eher negativ sehen, weil dann die Tiefs noch einmal getestet werden könnten.  

735 Postings, 1126 Tage NussitEs scheint so,

 
  
    #7721
1
16.04.15 12:57
als könne sich Softing dann doch nicht richtig vom Gesamtmarkt in positiver Hinsicht lösen, schade, ausgerechnet an dem Tag, an dem schon die Einladungen zur HV verschickt werden.  

7457 Postings, 3525 Tage Scansoft@nussit, nix für ungut

 
  
    #7722
1
16.04.15 13:00
aber ist es eigentlich ein Hobby von dir, jeden Tag den Kursverlauf von Softing zu kommentieren? Wo ist der Mehrwert dieser Kommentare?
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

735 Postings, 1126 Tage Nussit@Scansoft

 
  
    #7723
16.04.15 13:12
Schon gut, ich schreibe dann meine Gedanken in Zukunft in meinen privaten Blog und missbrauche Euch bzw. diesen Thread nicht mehr als erweitertes Tagebuch.  

1369 Postings, 3154 Tage allavistaNeues Lizenzmodell im Bereich UA

 
  
    #7724
2
16.04.15 14:46
kostenfreie Lizenz des Toolkits, verbunden mit dreijähriger Wartungs- und Unterstützungsvereinbarung (kostenpflichtig, incl. Updateservice). Gerade im Hinblick auf die neuen Produkte mit OPC -Funktionalität dürfte dies für stetige Softwareeinkünfte sorgen und Kunden den Einstieg in die neue Technik erleichtern.

Das wird helfen mittelfristig die Margen zu steigern.
 

1798 Postings, 1303 Tage Der_Heldnaja Scansoft

 
  
    #7725
1
16.04.15 18:11
jetzt muss ich aber mal Nussit in Schutz nehmen. Eigentlich interessiert's genauso wenig, ob du bei m4e dem Marketmaker mal wieder paar Stücke abgekauft hast ... und bei Hyperport hast du zeitweise auch täglich den Wasserstand gemeldet! Ob da Langeweile der einzig ausschlaggebende Punkt war? ;)  

7457 Postings, 3525 Tage Scansoft@held,

 
  
    #7726
16.04.15 18:19
ja du hast Recht, allerdings finde ich diese latenten Pushvorwürfe langsam nervig. Glaubt doch keiner, dass man mit ollen Forenbeiträgen irgendwelche Kurse nachhaltig beinflussen kann. Wenns danach geht wäre Dicki Millionär. Foren dienen den Informationsaustausch und auf dieser Ebene bemühe ich mich Beiträge zu verfassen.
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

1798 Postings, 1303 Tage Der_Held...

 
  
    #7727
16.04.15 18:39
Ich denke schon, dass man mit "ollen Forenbeiträgen" in bestimmten Fallkonstellationen Kurse beeinflussen kann. Gerade wenn es um marktenge Werte (Smart-/Microcaps) geht und man eine gewisse Reputation (und damit Follower) hat. Solange es aber keine offensichtlichen Dummpush(werte) sind, ist doch alles gut! ;)
 

3193 Postings, 3307 Tage proximaIch finde persönliche Kurskommentierungen

 
  
    #7728
16.04.15 22:06
auch nicht schlecht.
So erfahre ich etwas aus der Gedankenwelt der anderen Trader.
Wenn es jemand nicht so toll findet, kann er ja den User in seinen Einstellungen ausblenden lassen.
Ironischerweise hat mich youmale222 davon in Kenntnis gesetzt, dessen massenhafte Nachrichten-Verlinkungen ich viel nerviger fand.
Jetzt lebe ich viel entspannter, nachdem all seine Beiträge ausgeblendet werden.

Denn: Nachrichten kann ich alleine lesen. Die Meinung anderer User geballt nur hier. Ich möchte da nicht auf persönliche Blogs zurückgreifen!  

1369 Postings, 3154 Tage allavistaDer Austausch hier im Thread, hat sich leider

 
  
    #7729
17.04.15 09:57
der Kursentwicklung angepasst. Interesse aktuell gegen null.

Wie kurzfristig mittlerweile der Markt denkt ist schon erstaunlich und erschreckend. Sofing ist nach wie vor ein technologisches führendes Unternehmen in Wachstumsmärkten. Mit zuletzt sehr spannenden Aquisen.

Verstehe ehrlich gesagt nicht, wie der Markt die enormen Entwicklungskosten, die zur Erweiterung der Produktpalette getätigt werden vollkommen ignoriert.

Ich hab mal überschlägig mir hierzu Gedanken gemacht und würde mich freuen wenn Ihr Eure Meinungen zu einbringen könntet um meine Überlegungen zu überprüfen.


Also 2008 hat Softing für F & E 2,3 Mio. Euro, nach 2,1 Mio. Euro in 2007 aufgewendet, bei Umsatz von 33,4 Mio. in 2008 und 29 Mio. 2007.
Rechne ich noch die akt. Eigenleistungen von 1,8 Mio. in 2008 dazu (ich weiß nicht ob sie in den Entwicklungskosten beinhaltet sind oder nicht) komme ich auf 4,1 Mio. in 2008 oder gut 12% vom Umsatz. Ich denke das ist schon recht ordentlich und man lag schon damals über Marktdurchschnitt.

2014 hat man jetzt ca. 15 Mio. Euro für F & E aufgewandt plus aktivierte Eigenleistungen in Höhe csa. 4 Mio. Euro. Macht insgesamt 19 Mio. Euro, bei 75 Mio. Umsatz, macht 25% des Umsatzes für F & E!!

Oder ein plus von 13% mehr gegenüber 2008 u. 2007, bzw. 9 Mio. Euro on Top, die man bei normaler Entwicklungsleistung mehr verdient hätte. Würde also schon heute auf eine Ebitmarge größer 15% rauslaufen. Sonderkosten durch die Aquise nicht eingerechnet.

Wenn ich hier nicht einen gewaltigen Denkfehler habe, liegt hierin die Zuversicht Triers in die Zukunft und Werthaltigkeit Softings.


Bitte ausdrücklich um Eure Meinungen hierzu.

P.S. HV ist auch demnächst, geht einer hin?  

1369 Postings, 3154 Tage allavistaZur Ergänzung der Geamtenwicklungsaufwandsquote

 
  
    #7730
1
17.04.15 11:55
so lag diese 2012 bei 14% vom Umsatz (lt. GB 2013)
                 2013 bei 18% v. Umsatz
                 2014 bei 25 % (nach meiner Berechnung GB 2014)

Hallo?  Wenn das der Markt erkennt und einpreist, werden wir eine Bepreisung wie bei LPKF sehen, als es noch rund lief.

Spätestens wenn die neuen Produkte im Volumen hochlaufen, wirds hier aber richtig ab gehen.
Nur meine persönliche Meinung.  

735 Postings, 1126 Tage NussitNaja, allavista

 
  
    #7731
17.04.15 15:05
was erwartest Du von einem solchen Börsentag?

Es können auch bei Softing nicht die ganze Zeit Investoren Gewehr bei Fuß stehen.
Tatsache ist, dass solange Softing mit 100 Mio MK-Grenze kämpft, kein so großes Interesse per se vorhanden ist.

Zur aktuellen Marktentwicklung: Softing vom letzten Anstieg bereits wieder knapp die Hälfte eingebüßt. Eigentlich sind Tage wie heute Kauftage. Mich ärgert ein wenig, dass ich bei Kursen über 15 Euro nicht meine Tradingposition verkauft habe (Danke, Gier!). Ich wäre heute dann wohl wieder rein.  

1369 Postings, 3154 Tage allavista@Nussit, ich meinte hier das Interesse im Thread

 
  
    #7732
17.04.15 15:21
Das ist schon seit längerem kurz über der Null Linie.

Vor allem geht es mir auch hier um einen Meinungsaustausch zu Unternehmenszahlen, Entwicklung etc.

Schau mal, ich hab hier ein Thema angeschlagen, daß hier noch kaum thematisiert wurde, aber der absolute Trigger für die Bewertung heute und in der Zukunft ist.

Deine Antwort. Hättest Du besser ein paar Prozente höher verkauft um jetzt tiefer wieder einzusteigen. Sorry, aber das interessiert doch eigentlich überhaupt nicht.

Wer sich die F & E Kosten ansieht, muß doch erkennen das man wenn man diese auf Normalniveau zurückführt, heute schon an der 20% Ebitmarge ist (ohne PPA).

Was sicher zu einer Bewertung zum doppelten Umsatz führt. Folglich Zielkurs Ende nächsten Jahres von 30 Euro und mehr.

Wenn hier null Interesse an solchen Diskussionen besteht, muß man hier allerdings auch nicht mehr reinschauen. Sollen Instis sich des Papiers annehmen,ich bin drin und bleib dabei. Schade eigentlich..  

1696 Postings, 2148 Tage AngelaFerkelallavista

 
  
    #7733
17.04.15 15:30
Jetzt warte es doch erst mal ab.

Deine Anfrage war heute früh. Da wird schon noch Feedback kommen.

Du hast es ja auf den Punkt gebracht. Da steckt schon Potential drin, wenn alles so kommt wie es kommen kann.

Jetzt heißt es warten, und an schwachen Tagen aufstocken.

Von heute auf morgen wird da nicht viel gehen. Da müssen dann erst mal Zahlen her die verdeutlichen dass o.g. Szenario langsam näher rückt.  

735 Postings, 1126 Tage Nussit@allavista

 
  
    #7734
17.04.15 15:43
Wen was interessiert, darüber gibt es anscheinend unterschiedliche Auffassungen, siehe weiter oben im Thread.

Ich weiß wirklich nicht, warum Du einen Zusammenhang zwischen Kursentwicklung und der Diskussion im Forum siehst:

1.) Es gibt nicht so viele Softing-Aktionäre, und die wenigsten diskutieren hier aktiv mit.
2.) Es gibt auch nicht jeden Tag relevante News, die zu diskutieren sind.
3.) In den letzten beiden Wochen ist Softing massiv (um knapp 3 Euro gestiegen), und das war mit reger Diskussion verbunden. Und jetzt verwechsle hier bitte nicht Ursache und Wirkung. Die eigentliche Diskussion ging erst wirklich los, als man hier Gründe für den Anstieg gesucht hat.
4.) Deine Einschätzung zur Investitionsbereitschaft von Softing mag ja richtig sein. Aber nicht jede Neuentwicklung schafft es auch erfolgreich zu sein. Man könnte dies auch anders interpretieren, man versucht im Augenblick das stagnierende Geschäft massiv mit Geld anzuschieben, weil vielleicht auch einige Produktlinien inzwischen überholt sind oder dem Konkurrenzkampf unterliegen. (Rezepte, die in der Vergangenheit funktionierten, müssen nicht in der Zukunft noch passen.) Es ist jedoch nicht rational, aus diesem Aspekt ein Kurzziel von 30 Euro und mehr abzuleiten, sondern lässt doch ein wenig auf Verzweiflung schließen, aber ich möchte Dir nicht zu nahe treten.

Ich bleibe dabei, Tage wie heute sind Kauftage, auch wenn oder gerade obwohl(!) ein unsicheres Wochenende (Griechenland) bevorsteht.  

379 Postings, 705 Tage hzengerSofting

 
  
    #7735
3
17.04.15 19:06
Ich habe heute nochmal ein wenig nachgekauft, nachdem wieder Kurse unter 14 EUR angeboten wurden.

Von heute Nachmittag auch noch eine Besprechung der Aktie in der Platow-Börse:

"Wenn es um das populäre Schlagwort „Industrie 4.0“ geht, fallen häufig die Namen großer Mischkonzerne wie Siemens oder spezialisierter Roboterhersteller wie Kuka. Übersehen werden oft kleinere Nischenanbieter. Welche Erfolge hier möglich sind, zeigt das Beispiel Softing. Mit dieser Aktie konnten Sie seit dem 21.1.09 bis zu 635% verdienen, ehe unsere Langzeitempfehlung im Sommer 2014 ausgestoppt
wurde. Nach einem durchwachsenen Geschäftsjahr und einer per saldo schwachen Kursentwicklung könnte nun die Zeit für einen Wiedereinstieg gekommen sein. Denn Steuerungs- und Kommunikationstechniken, die vor allem in der industriellen Automatisierung und der Fahrzeugelektronik zum Einsatz kommen, werden in komplexen Produktionsanlagen dringend gebraucht. Fabriken der Industrie 4.0 werden noch mehr elektronische Komponenten beinhalten, die störungsfrei miteinander kommunizieren müssen. Deshalb sollten die Oberbayern 2015 und 2016 wieder in die Spur finden und den Nettogewinn jeweils um über 30% steigern können. Gemessen daran ist die Aktie (14,10 Euro; DE0005178008) mit einem 2015er-KGV von 19 und einem 2016er-KGV von 15 günstig bewertet. Der niedrige Ölpreis könnte wegen Softings
Exposure in der Öl- und Gasindustrie zwar ein Störfaktor sein, doch schätzen wir die Gefahr von Projektverzögerungen als beherrschbar ein. Wir raten deshalb zum Wiedereinstieg bis 14,10 Euro, Stopp dann bei 10,80 Euro.  

735 Postings, 1126 Tage NussitKleiner Trade heute

 
  
    #7736
17.04.15 19:25
Ich bin heute ebenfalls noch einmal in der Größe eines 1/6 meiner Langfristposition eingesteigen. Als der Gesamtmarkt dann aber weiter runterging, habe ich die Position wieder glattgestellt, habe also kalte Füße bekommen. Es blieb ein Minigewinn pro Aktie von brutto 18ct oder netto etwas mehr als 9ct, also nicht der Rede wert.

Nervig ist hier dann auch noch der steuerliche Effekt, so dass ich wegen des FIFO-Prinzip nun vordergründig weniger auf dem Konto habe als zuvor. (Es wurde nicht die heutige Position glattgestellt, sondern die, die ich vor dem Anstieg bei 12,57 gekauft hatte.)

Man muss wohl wegen jeder Position ein eigenes Depot eröffnen, wieder etwas gelernt.

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png
unbenannt.png

37 Postings, 793 Tage BremerjungIn der Ausgabe...

 
  
    #7737
19.04.15 12:21
...vom kommenden Montag rät Platow zum Wiedereinstieg bei Softing. Mal schauen, ob´s hilft!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dicki1