Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 285 4263
Talk 194 2788
Börse 49 1008
Hot-Stocks 42 467
Rohstoffe 3 150

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 343
neuester Beitrag: 27.05.16 15:37
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 8559
neuester Beitrag: 27.05.16 15:37 von: allein schon Leser gesamt: 762580
davon Heute: 252
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
341 | 342 | 343 | 343  Weiter  

9175 Postings, 3932 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
25
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
341 | 342 | 343 | 343  Weiter  
8533 Postings ausgeblendet.

838 Postings, 1533 Tage NussitDanke auch vom mir

 
  
    #8535
05.05.16 21:12
allavista. Ich glaube ich war 12 Jahren das letzte Mal auf der HV.

Wenn man sich Warburg so ansieht, dann haben die nicht einmal wegen Q1 die Schätzungen nach unten gezogen. Naja, dann haben wir bei einem weiter schwächelnden Gesamtmark bald wieder Kaufkurse unter 12 Euro. Passt.  

1984 Postings, 3561 Tage allavista@andreas, USA war in Q1 tatsäclich ne

 
  
    #8536
05.05.16 23:10
Sondersituation.

Der Markt und die 3 größten Kunden hatten größere Absatzprobleme, die aber dauerhaft so nicht weitergehen werden. Dürfte einfach ne Marktschwäche gewesen sein , passt auch ins Wahljahr. Dabei hatte Rockwell ca. 10 % weniger Umsatz und ein Großkunde 50% !. Was willst Du da als Lieferant machen. Sieht man auch bei der Konkurrenz, also kein Softing Problem.

Man hat tatsächlich viel auf die Wege gebracht, aber in dem Geschäft geht es halt leider nicht, wie im Consumermarkt, gleich schlagartig hoch. Aber es wird kommen..

Wenn die Aufträge kommen, ist Softing auch wieder sexy. Denke das ein oder andere Interview könnte in nächster Zeit, zumindest mal für ne gewisse Aufmerksamkeit sorgen. Wann man 2017 spielen wird, weiß ich auch nicht.

 

26 Postings, 398 Tage Mr_FundiErgänzung HV

 
  
    #8537
2
06.05.16 10:24
Hallo Allavista, leider haben wir uns auf der HV nicht getroffen. Ich möchte noch gerne ein paar zusätzliche Aspekte vermelden.

Softing berichtet auf der HV durchgängig drei Segmente. Neben Industrial und Automotive auch noch Networks (Psiber). Dies bedeutet, dass Softing zukünftig das Geschäft von Networks als separates Segment berichten sollte. Dies ist interessant, da es sich hierbei fast ausschließlich um Psiber handeln sollte. Ich frage mich nur, wenn Psiber so optimal ins Portfolio passt und große Synergieen liefert, warum ist es jetzt ein neues Segment?.

Dr. T berichtet über das Segment Industrial, dass es vor einem gravierenden Umbruch steht und Konkurrenten (eventuell auch Softing selbst?) in ein  paar Jahren aus dem Geschäft gedrängt werden. Es sollen große Player auf den Markt drängen.

Verwunderlich finde ich immer wieder die Aktionärsvertreter, die auf der HV sprechen. Neben den üblichen Themen (Vorratsbeschlüsse) haben alle den Vorstand für das hohe organische Wachstum des letzten Jahres gelobt. Dies ist einfach Unfug. Nimmt man die Umsätze des Jahres 2014 von Oldi, die nicht im Konzern enthalten waren in 2014 hinzu und rechnet man die USD Umsätze mit dem selben Kurs wie 2015 um, so erhält man für 2014 eine höhere Umsatzzahl wie 2015. Wo bitte ist da ein anorganisches Wachstum gewesen. Soll keine Kritik an Softing sein, sondern nur eine Darstellung der Fakten.

Weiterhin könnt ihr euch freuen, die Vorstandsgehälter werden ab nächstem Jahr einzeln ausgewiesen (zumindest nächstes Jahr). Dann kann der Neid ja wieder aufkommen.

Auch dass Dr. T gehen soll ist meines Erachtens völlig an der Realität vorbei. Wer in Softing investiert ist muss wissen, dass Dr. T über seine Familienstiftung irgentwo zwischen 25 und 30 % der Anteile hält. Damit wird er immer den Aufsichtstrat auf der HV besetzten (Auf HV hat er dann deutlich über 50%). Und der AR entscheidet nun mal über die Besetztung des Vorstandes und auch dessen Gehalt. Wem das nicht passt dem kann ich nur raten aus der Aktie auszusteigen.

Gesamttenor ist: Es wird ein weiteres Übergangsjahr, jedoch muss man auch mal positv sehen, die gesteckten Ziele für 2016 werden immer noch als realistisch eingeschätzt (trotz Nachfrageschwäche in USA)  

1984 Postings, 3561 Tage allavista@Mr Fundi, dann das nächste mal,

 
  
    #8538
06.05.16 11:02
Eigenes Segment Psiber, find ich schon sinnvoll. Da es eben ne ganz eigene Ausrichtung und Zielgruppe hat.
Die übrige Gruppe profitiert allerdings von der großen Kompetenz im Bereich Ethernet.

Zudem lässt sich dann auch recht gut herauslesen, wie die Entwicklung in den einzelnen Bereichen läuft, also Softing alt, Oldi, Psiber.

Der große Vorteil von Softing bleibt, man hat excellente Kenntnisse in seinen Bereichen, auch über alle Teiche hinweg (siehe auch neues Kombimodell für Siemens und Rockwell) und ist nah am Kunden und kann dank schmaler Hierarchien enorm schnell agieren. In unserer schnellebigen Zeit, nicht zu unterschätzen.

Wenn man sich mal die Kundenliste anschaut, ne enorme Leistung.  

8779 Postings, 1887 Tage crunch timeChart sieht nach den Q.1 Zahlen und dem

 
  
    #8539
1
06.05.16 12:05
DiviAbschlag etwas angeknackst aus, wenn man nicht bald wieder klar über das April-Low zurückfindet. So läuft man erstmal wieder langsam in Richtung des seit September 2015 steigenden Aufw.trends. Das zweifelsfrei enttäuschende Q.1 mit dem deutlichen Einbruch in den USA und der im Umsatzmix unschönen Tendenz hin zu margenärmeren Bereichen, erzeugt die Frage, ob Trier wirklich einen vernünftigen Ausblick auf das weitere Jahr geben kann, wenn er jetzt von Q.1 offenbar kalt erwischt wurde und dies vor wenigen Monaten so noch nicht absah. In den letzten Jahren hatte Trier ja schon mehr als einmal überoptimistische Dampfplauderei betrieben mit ständigen Durchhalteparolen von einem Übergangsjahr zum nächsten, um so z.B. seine KEs hochkursiger verkaufen zu können bei den größeren Investoren. Wie man am Kurs aktuell und der letzten beiden Jahren sieht, geht die Realtität aber nicht mit dem Tempo voran wie Trier es nach außen so gerne verkaufen will. Ob die inst. Investoren nach der ungünstigen Entwicklung zu Jahresbeginn und dem Kursverfall seit seit den letzten KEs noch Lust hätten weiter unkritisch auf Trier zu hören oder nurnoch mit höheren Risikoabschlag bereit wären eine mögliche KE mitzumachen, bleibt anzuwarten. Der unter den Erwartungen gebliebene Jahresstart läßt jedenfalls die Hoffnungen kleiner werden, daß man die gemachten Prognosen beim (organischen) Wachstum noch toppen wird. Und sollte, wie in Q.1, Trier sich auch noch bezüglich der saisonal wichtigeren 2. Jahreshälfte bei seiner Prognose vertun, dann würde auch 2016 am Ende kein Freudenjahr. Daher wäre nicht verwunderlich, wenn man vielleicht bis zum Herbst (oder bis zu faktenunterstützten Aussagen zum Verlauf der 2. Jahreshälfte) hier keine größeren Bewegungen nach oben sieht (außer die Kulmbacher Lemmingscheucher machen nochmal so Strohfeuer an mit ihrem Buzzword-Bingo) und man pendelt sich eher in eine abwartende größere Seitwärtsbewegung ein. Sollte man mit starken Q.3 Zahlen (besonders bei OLDI) die Zweifel und Bedenken klar wegwischen können, dann könnte man auch im Nov./Dez. kursmäßig noch nachholen was man jetzt vielleicht in der nächsten Zeit an neuer klarer Schubkraft nicht bekommt. Wichtig wäre halt den seit letztem Herbst langsam steigenden Aufw.trend nicht nochmal in den kommenden Monaten zu brechen und dann hoffentlich im Herbst auch mal mit positiven Dingen überraschen zu können.  
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_free_softing.png

838 Postings, 1533 Tage Nussit12 Euro auf Tradegate

 
  
    #8540
06.05.16 17:56
Brückentage sind der perfekte Zeitpunkt zum StopLossFishing ...  

1984 Postings, 3561 Tage allavista@crunchtime ist

 
  
    #8541
06.05.16 19:08
schuld. Mit seinem doofen Chart. Hat allen Angst gemacht. ;-)

Wird Zeit mal nen schönen Auftrag zu bringen, so macht das keinen Spaß..  

1079 Postings, 6020 Tage NetfoxLöschung

 
  
    #8542
1
06.05.16 22:32

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 07.05.16 19:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrecht: Text ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

838 Postings, 1533 Tage NussitTrier

 
  
    #8543
07.05.16 08:33
kennt "sein" Unternehmen am besten und wird sicherlich antizyklisch kaufen, insofern mag es gut sein, seine DDs zu beobachten und kurzfristig nachzukaufen, da ist dann der ein oder andere Euro pro ANteil verdient.  

80 Postings, 437 Tage finne11Dr. Wolle verarscht doch die Aktionäre.

 
  
    #8544
2
07.05.16 08:51
"Trier: Es war für mich geradezu quälend, monatelang Bewertungen zwischen 10 und 12 Euro je Aktie zu sehen und aus rechtlichen Gründen keine Softing-Aktien kaufen zu dürfen. Mein letzter Kauf im Februar war für mich da eine echte Befreiung. "

Welche rechtlichen Gründe sollten das denn sein, dass er monatelang keine Aktien kaufen kann? Das muss mir mal einer erklären.

Seit 2,5 Jahren hat Dr. Wolle, ausser heiße Luft und Durchhalteparolen für die Zukunft nichts zu bieten.

Er ist und bleibt für mich einfach alles andere als vertrauenswürdig.  

838 Postings, 1533 Tage NussitSchön, dass

 
  
    #8545
09.05.16 19:31
hier sowohl enttäuschte Softingaussteiger als auch zu 100% in Softing Investierte mitdiskutieren. Wir bekommen somit ein komplettes Meinungsspektrum, das man nur richtig einordnen muss.  

3734 Postings, 2107 Tage 2141andreasder Chart von Crunchtime

 
  
    #8546
1
10.05.16 17:33
ist völlig nachvollziehbar und wenn man sich die q1 zahlen ansieht... war irgendwie klar das es nochmal im 12 er bereich ..

ich erwarte ja fast die 10 auch noch .. weil die Zahlen halt echt mieß waren ..

wie ich oben schon mal geschr. habe  - ich hab kein Problem wenn ein "Wachstumsunternehmen" mal beim Ergebnis nicht liefert .. aber wenn dann noch dazu auch noch der Umsatz auf der Strecke bleibt ...

da hätte ich nach den diversen interviews echt mehr erwartet ..  

1984 Postings, 3561 Tage allavistaInterview "Vorstandswoche", durchaus

 
  
    #8547
1
11.05.16 11:45
lesenswert
Softing AG - Presse & Berichte
Analysen, Finanznachrichten und Reportagen zur Softing AG, welche die Einschätzung des jeweiligen Verfassers darstellen.
 

3734 Postings, 2107 Tage 2141andreasich hol mal ein interview

 
  
    #8548
14.05.16 10:00

3734 Postings, 2107 Tage 2141andreasdamals hieß es

 
  
    #8549
14.05.16 10:05
Softing will 2016 Früchte ernten - CEO Wolfgang Trier im Hintergrundgespräch ..

nja


und so im Q1 Bericht:
..Softing bestätigt die Prognosen aus dem Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 mit einer moderaten Steigerung der Umsätze auf über 85 Mio. EUR und einer Steigerung des operativen EBITs auf 7,5 Mio. EUR.

Mehr als ein Übergangsjahr wird 2016 nicht .. gut das wenigstens schon wieder Mai ist ...  

1984 Postings, 3561 Tage allavistaDas schwache Q1 in USA, war klar ne unschöne

 
  
    #8550
1
14.05.16 10:46
Überraschung. Sollte sich so nicht wiederholen.

Das schöne dabei ist, daß das nicht unbedingt nachteilig sein muß, da die Restpreiszahlung OLDI, so bis max. 4,5 Mio, niedriger ausfallen kann. Die nächsten Jahre spielen keine Rolle.

Wer kurzfristig agiert, ist sicher gehandicapt. Wer den QBericht gelesens hat, weiß auch, das man in Q2 (sind ja nur noch 6 Wochen), noch Großaufträge erwartet, die sicher Ihre mediale Wirkung hätten. Aber Umsatz- und Ergebnismäßig, sicher erst in 2017 ihre volle Wirkung entfalten werden.

Softing ist sicher aktuell ne Glaubenssache. Allerdings meine ich bei einfacher Umsatzbewertung des Unternehmens und der sehr guten Aufstellung, mit ganz wenig Risiko nach unten.

 

838 Postings, 1533 Tage NussitDAX +1% Softing -3%

 
  
    #8551
17.05.16 11:03
Bald kann man den Kurs des Dax' wieder durch 1000 teilen und liegt dann höher als der Softingkurs.  

44 Postings, 1200 Tage Bremerjunges war zu erwarten

 
  
    #8552
17.05.16 11:43
dass nach dem Q1-Bericht der Kurs nicht nach oben dreht. Mit welcher Zahl man nun den Dax-Kurs dividieren soll, um auf einen niedrigeren Softing-Kurs zu kommen, erscheint etwas kompliziert. Wenn man derartige Berechnungen anstellt, sollte man doch `mal den Dax - Kurs im Verhältnis zum Softing-Kurs der letzten 5 Jahre betrachten. Es ist eben immer alles relativ. Ich habe da eher - wie allavista - eine
Langzeitstrategie. Obwohl mein Depot sehr Softing-lastig ist und ich absolut keine weiteren Stücke zukaufen wollte, sehe ich persönlich derzeit eine große Chance und überlege dementsprechend.  

8779 Postings, 1887 Tage crunch timeso langsam kommt man dem seit Sept.15 steigenden

 
  
    #8553
6
18.05.16 21:35
Aufw.trend entgegen. Läge knapp über 11?. Wäre schon ein Dämpfer, wenn nichtmals dieser nur leicht steigende Aufw.trend auch noch brechen würde durch den schlechten Jahresstart. Das Strohfeuer durch das aggressive pushen der Kulmbacher, angeheizt durch deren Staubsaugerverkäufer Florian Söllner, durch mehrfaches kunterbuntes Buzzword-Bingo, auf das deren Jünger blind anspringen ohne das Gehirn selber zu benutzen, wäre jetzt komplett wieder abgebaut. Die schwachen Hände der Förtsch-Jünger wären damit zumindest wieder raus. Also mal schauen, ob man sich um die 11? wenigstens temporär wieder etwas fängt bzw. etwas technische Gegenbewegung einsetzt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_free_softing.png

3734 Postings, 2107 Tage 2141andreas8046

 
  
    #8554
21.05.16 10:56
fast die 10 ... wie erwartet ...

es heißt warten + halten -- wie allavista schon schrieb.

Ist ja nicht mehr lang bis zum nächsten Q ... auch im Übergangsjahr 2016 sind wir schon im Mai  

1984 Postings, 3561 Tage allavistaBericht Börse online

 
  
    #8555
3
22.05.16 08:51
Softing Nachricht - BÖRSE ONLINE
Softing Nachricht: Hier finden Sie die Nachricht-Seite für den Wert Softing
 

9 Postings, 610 Tage smallcapsinvestment.Indirekt zu Softing

 
  
    #8556
1
22.05.16 15:08
Die, die auf der HV waren und die Antwort auf eine meiner Fragen von Trier mitbekommen haben, sollten mit dieser Meldung was anfangen können.
"... Hybrid ist für Softing am besten, da verbauen wir zweimal ..."

21.05.2016 11:21:45
VW-Vertriebschef erwartet durch Kaufprämie Schub für Hybridautos
BERLIN (dpa-AFX) - VW -Vertriebschef Jürgen Stackmann rechnet durch die Elektroauto-Kaufprämie vornehmlich mit einem Absatzschub bei Hybridwagen. "Wir sind überzeugt, dass in der ersten Phase Plug-in-Hybrid eher ein Thema ist", sagte Stackmann am Freitagabend in Berlin. Hohe Reichweite und günstige Verbrauchswerte seien Attribute, mit denen Hersteller auch bei bisherigen Dieselkäufern punkten könnten. E-Autos können heute mit einer Stromladung noch nicht so weit fahren wie die meisten Autos mit Verbrennungsmotoren mit einer Tankfüllung.

Der Vertriebsvorstand der VW-Kernmarke deutete nach der beschlossenen Kaufprämie auch besondere Marketingaktionen an: "Wir werden das natürlich zum Anlass nehmen, mehr zu machen als einfach Fahrzeuge zu verkaufen." Details nannte er jedoch nicht. Die Bundesregierung hatte am vergangenen Mittwoch Kaufprämien für Elektroautos und Hybridfahrzeuge in Deutschland beschlossen. Kunden erhalten 4000 Euro Zuschuss beim Kauf eines reinen Elektroautos, 3000 Euro sollen bei einem Hybrid fließen, der E-Antrieb und Verbrennungsmotor kombiniert./fri/DP/zb
 

838 Postings, 1533 Tage NussitAuf die Chart-Technik

 
  
    #8557
1
23.05.16 17:04
ist bei der Softing-Aktie wohl immer mehr Verlass. Ich hätte eigentlich weiteres Stop-Loss-Fishing erwartet.

So könnten wir nun zunächst einmal wieder bis knapp über 13 Euro gehen.  

8779 Postings, 1887 Tage crunch timeAnschlußkäufe nach dem B.O. Push bleiben aus

 
  
    #8558
27.05.16 14:46
Es haben zwar Leute gekauft als man jungst den seit Herbst15 steigenden Aufw.trend tangierte und dann auch zusätzlich aufgescheuchte B.O. Leser durch die mehrfachen Artikel die im direkten Anschluß kamen auf B.O. Online. Aber wie so oft nach solchen Push-Artikel, wo Leute doch eher reflexhaft kaufen ohne wirklich zu wissen was sie kaufen, verblaßt dann schnell auch wieder sowas, wenn daß Süppchen nicht medial weiter am kochen gehalten wird. Man bräuchte weniger Reflex-Käufer die B.O. oder Klumbach ranholt, sondern mehr Käufer die unabhängig davon stärker sich jetzt positionieren mit Glauben an das Hj.2 und 2017ff. Besonders von instit. Seite scheint da kein Interesse hier momentan vorzuliegen so mau wie es da seit Wochen zugeht während der Gesamtmarkt hochrennt und der SDAX diese Woche z.B. ein Allzeithoch nach dem nächsten macht. Da haben instit. Anleger wohl doch andere Favoriten. Oder warten die auf Triers KE zu Dumpingpreisen unter Ausschluß des Bezugsrechts für Altaktionäre? Was mich jetzt stört im Chart, daß sind weiterhin etwas die Indikatoren. Im Weekly sind MACD und Stochi eh weiter fallend geblieben und im Daily hat der Stochi jetzt wieder frisch nach unten gedreht und der MACD scheint wieder zu "verhungern" beim Versuch den Trigger nachhaltig nach oben zu kreuzen. Bleibt jetzt abzuwarten, ob wenigstens der Aufw.trend weiter hält und man vielleicht nur nochmal daran läuft, um so einen kleinen Doppelboden im Anschluß zu bilden. Ist aber rein spekulativ der Gedanke. Könne auch, wenn es dummläuft, brechen und dabei SL auslösen. Da müßten auf der Oberseite erstmal Marken weggeräumt werden jenseits der 12? damit es wieder etwas überzeugender aussähe. Na, warten wir  mal ab was weiter passiert.  
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_free_softing.png

186 Postings, 1971 Tage allein schonder Markt...

 
  
    #8559
27.05.16 15:37
will positive, belastbare Zahlen sehen. Interviews und Empfehlungen werden bis dahin kein Treiber mehr sein.

will see  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
341 | 342 | 343 | 343  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Libuda