Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 172 4286
Börse 46 1971
Talk 112 1551
Hot-Stocks 14 764
DAX 3 496

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 323
neuester Beitrag: 04.09.15 18:42
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 8064
neuester Beitrag: 04.09.15 18:42 von: Fehltrader Leser gesamt: 653286
davon Heute: 1306
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  

8059 Postings, 3663 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
25
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  
8038 Postings ausgeblendet.

7371 Postings, 1618 Tage crunch timedie Spreads sind ja echt heftig aktuell

 
  
    #8040
1
27.08.15 09:35
Fast 1? Unterschied zwischen Bid und Ask auf Xetra. Hat der MM/DS verschlafen? Und vermutlich wird wieder der ein oder ander Blauäugige trotzdem unlimitiert kaufen und verkaufen.  
Angehängte Grafik:
unbevvvnannt.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbevvvnannt.png

346 Postings, 1166 Tage Scooby78Charttechnisch....

 
  
    #8041
27.08.15 10:08
...würde ich mich freue, wenns mal deutlich über 12,- geht. Am liebsten auch über 13,-, aber an diesen Tagen sollte man sich nicht zu viel wünschen.
Also: Über 12 schliessen, dann Rücksetzer auch 12 und dann über 13 mit den nächsten Q-Zahlen. Wenn die nicht endlich mal besser werden verbockt es der Herr Dr. so langsam total.  

172 Postings, 988 Tage Kasa.dammSo ein Mist

 
  
    #8042
01.09.15 16:03
jetzt geht´s auf unter 11? zu. Warten dann auf einstellige Kurse, die dann vielleicht zu einem Nachkauf genutzt werden könnten.
Leider bisher keine News, welche den Kurs nach oben bewegen Könnte.
Ein Aktienkauf des Vorstandes wäre wohl jetzt angebracht, um wieder etwas Vertrauen in die Aktie zu bringen.  

7371 Postings, 1618 Tage crunch timemal schauen, ob

 
  
    #8043
4
02.09.15 10:07
die SMA200 im Weekly Chart nachhaltig gehalten wird. Wäre kein gutes Signal, wenn auch diese doch recht langfristige Linie keine stützende Funktion mehr hätte. Man steht aktuell ja nurnoch wenig darüber. Die SMA200 im Daily Chart hat man ja in den letzten Monaten nicht nachhaltig zurückerobern können und die SMA50 im Weekly hat sich nach oben auch immer wieder als nicht nachhaltig zurückeroberbar erwiesen. Hier bei dem Wert z.B. hat man jüngst gesehen, wie eine 200er im Weekly als Reboundzone funktionieren kann ( http://www.ariva.de/chart/images/...T2012-07-16~Ufree~VCandleStick~W0 ). Aber da war im Gegensatz zu Softing eine Leistungsverbesserung schon wieder erkennbar. Von daher wird man vermutlich weiter Warteschleifen fliegen müssen bis zu den Q.3 Zahlen. Trier sagte letztes Jahr, daß saisonal das Q.3 bei OLDI stets das klar beste Quartal sei. Somit müßte da ja dann endlich mal wieder mehr Fleisch am Knochen sein als bei den Q.2 Zahlen. Wobei ohnehin die US Aktivitäten weniger das Problem sind, sondern die Geschäftstätigkeiten in Europa seit geraumer Zeit keine überzeugende Wachstumsdynamik mehr aufweisen. Ob da die neuen Produkte im 2.Hj. wirklich eine nachhaltige Änderung der Situation bringen werden muß man auch abwarten.  
Angehängte Grafik:
chart_free_softing_(2).png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_free_softing_(2).png

586 Postings, 843 Tage hzengerSofting

 
  
    #8044
1
03.09.15 13:02
http://www.finanznachrichten.de/...teilung-nach-21-abs-1-wphg-015.htm

Mit Fidelity springt jetzt also einer der großen Institutionellen ab, die letztes Jahr für 16,50 EUR die Kapitalerhöhung gezeichnet haben. Da sie gerade erst gestern unter 3% gekommen sind, wird hier sicher noch bis auf weiteres Abgabedruck bestehen.

Nun hat sich Herr Trier es wohl auch mit dieser Gruppe verscherzt. Das wäre alles nicht nötig gewesen. Eine durch Kapitalerhöhung finanzierte Übernahme werden wir so schnell nicht wieder sehen.  

823 Postings, 3835 Tage langen1Die Grundidee war schon in Ordnung..

 
  
    #8045
1
03.09.15 13:42
Allerdings denke ich , dass er zu viel zu schnell versprochen hat.
Die Integration, und weiteres Wachstum dauert nun doch etwas länger.
Das passiert schon mal.

- Herr Trier hätte es vermutlich nur anders verpacken müssen.
So sind alle leicht angefressen. :-)

Naja, ich für meinen Teil sehe aktuell eine gute Kaufgelegenheit, um bis
2016 genug Stücke einzusammeln.
Ich bin eigentlich überzeugt, dass wir Ende 16 wieder ganz wo anders stehen.

Gruß
Langen1  

321 Postings, 549 Tage GartenbänkerHoffen und Harren .....

 
  
    #8046
1
04.09.15 10:34

3545 Postings, 1838 Tage 2141andreashoffen auf einstellige kurse? :)

 
  
    #8047
04.09.15 11:48

11729 Postings, 2538 Tage ulm000hoffen auf einstellige kurse?

 
  
    #8048
04.09.15 11:56
Dann würde ich hier auch einsteigen. Alles andere ist mir zu hoch bewertungstechnisch gesehen (dann 2014er KGV von 13 und EV/EBITA-Multiple von 6), aber auch weil Softing null organisches Wachstum vorweisen kann trotz sehr guter Konjunktur.

Dass der Großverdiener Trier am Finanzmarkt großes Vertrauen verspielt hat brauch ich ja nicht extra zu erwähnen.  

77751 Postings, 5652 Tage KatjuschaToll, die Linken können ihn nicht leiden, und

 
  
    #8049
1
04.09.15 12:00
Nun auch noch der Finanzmarkt. ;)  

8059 Postings, 3663 Tage ScansoftWär mir bei einem

 
  
    #8050
2
04.09.15 12:09
Gehalt von 2 Mill.EUR p.a. relativ Sch.. Egal ob mich jemand mag oder nicht:-) Aber offenbar sieht es so aus, als ob die hohen Variablen Gehaltsbestandteile weder an den Aktienkurs noch an die organische operative Performance gekoppelt sind. Die Frage ist dann, an was dann?
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2027 Postings, 1441 Tage Der_Heldan

 
  
    #8051
1
04.09.15 12:22
die Entwicklung der privaten Lebenshaltungskosten vielleicht? :-D  

2027 Postings, 1441 Tage Der_Heldhoffentlich haut das Finanzamt bei der nächsten

 
  
    #8052
1
04.09.15 12:29
Prüfung auch mal ordentlich auf den Tisch (Stichwort: unangemessene Vergütung von Gesellschafter-Geschäftsführern)! Die Fremdüblichkeit im externen Betriebsvergleich ist hier derart offensichtlich, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass das bisher so durchgegangen ist.

Nachfolgender Artikel beinhaltet zur Angemessenheit 'ne schöne Übersicht.

https://www.stuttgart.ihk24.de/recht_und_steuern/...rdienen/676414#32  

2027 Postings, 1441 Tage Der_Heldfehlt ein wichtiges Wort

 
  
    #8053
04.09.15 12:31

"Die fehlende Fremdüblichkeit..." muss es natürlich heißen!

 

7371 Postings, 1618 Tage crunch timeist das jetzt durch weitete Abverkäufe

 
  
    #8054
2
04.09.15 13:38

seitens Fidelity bzw. FIL Investments induziert? Die haben ja bekanntlich Ende August die 3% unterschritten und könnten jetzt noch weiter ihren  Minus-Posten im Portfolio reduzieren. Wenn es so weitergeht, dann könnte sogar die Einstelligkeit bald drohen. Offenbar hat "König" Trier die letzten Jahre die Backen zu weit aufgeblasen gegenüber Investoren und kann jetzt nicht liefern was er letztes Jahr noch vollmundig versprochen hat. Und scheinbar haben investierte instit. Anleger auch Vertrauen verloren, daß der Kommunikations-Dilettant es in Zukunft wirklich besser machen wird. Da gehen dann irgendwann auch die geduldigsten instit. Investoren von der Stange, wenn der Throninhaber seinen Untertanen stets nur trockenes Brot und Wasser reichen kann anstatt sie in das Land zu führen wo Milch und Honig fließt. Vor ca. einem Jahr wußte er noch von nichts. ( http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-Erwartungen-34-3958861 "...im dritten Quartal ist die Softing-Aktie nach einem Jahreshoch bei 18,75 Euro bis etwa 12 Euro regelrecht "abgestürzt" und hat damit mehr als ein Drittel ihres Wertes eingebüßt. Haben einige Investoren "Kasse gemacht"? Herr Dr. Trier: "Ich stehe mit den größeren Investoren in regelmäßigem Kontakt und weiß von keinem, der seine Position bei Softing signifikant abgebaut hätte...."). Das kann man nun nicht mehr sagen seitdem FIL sich offiziell abseilt. Damit gibt es nun keinen instit. Investor mehr der über 3% hält. Mit über 3% beteiligt  ist somit offiziell nurnoch CEO Trier ist mit seinem Anteil von 26,69% als "echter deutscher Patriot"  im Steuerparadies der Kanalinseln (Jersey) mit der seiner Helm Trust Company Limited dabei, sowie das AR-Mitglied Klaus Fuchs mit 3,99% und Friedel Twellsieck mit 5,01%. Da muß sich vielleicht doch mal "Mr. Selbstgerechtigkeit" Trier irgendwann hinterfragen warum er seit längerer Zeit keine instit. Anleger mehr im größeren Maße gewinnen kann als Aktionäre bzw. warum er als CEO bestehende instit. Investoren vergrault, obwohl er immer trötet unter 20? wäre die Aktie quasi ein Schnäppchen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_softing_--.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_softing_--.png

7371 Postings, 1618 Tage crunch timeScansoft #8050

 
  
    #8055
2
04.09.15 13:42

Scansoft #8050: "..Aber offenbar sieht es so aus, als ob die hohen Variablen Gehaltsbestandteile weder an den Aktienkurs noch an die organische operative Performance gekoppelt sind. Die Frage ist dann, an was dann? "
============
Vielleicht an seine Unbeliebtheit am Kapitalmarkt? Wenn der Mann so weiter macht, dann wird er noch irgendwann unbezahlbar.

 

24 Postings, 168 Tage finne11Wer Trier nach

 
  
    #8056
1
04.09.15 14:21
der Kapitalerhöhung zu 4,50? (für mich immer noch ein Fall für die Börsenaufsicht) noch ein Wort an Glaubwürdigkeit schenkt, ist selber schuld. Würde dem Dr. auf der Straße nicht einmal mehr die Uhrzeit glauben. Bin schon auf seine Ausreden der nächsten schwachen Quartalsergebnisse gespannt. Würd bestimmt lustig. Für alle Investierten tut  es mir wirklich leid. Da ich bis anfang Februar auch hier investiert war, kann ich das ganz gut nachempfinden.  

77751 Postings, 5652 Tage Katjuschawas war das Problem der KE bei 4,5 ? ?

 
  
    #8057
04.09.15 14:46
Kann mich nicht mehr dran erinnern. Soweit ich das noch reflektieren kann, fand ich damalige KEs immer recht gut, weil Instis reinkamen und der Freefloat sich erhöhte.


na ja, die letzten 2 Jahre sind jedenfalls jetzt "ausgelöscht".

                                        §ariva.de
                              §  

24 Postings, 168 Tage finne11Katjuscha

 
  
    #8058
3
04.09.15 15:08
das Problem an der KE zu 4,50? war, dass sie völlig unnötig, viel zu billig und sich viel zu lang hinzog. Es durften nur bestehende Softingaktionäre nach einen bestimmten Verteilerschlüssel kaufen. Habe damals auch nachgekauft. Wer aber kein Bargeld zum Nachlegen hatte ging also leer aus. Der Gewinn je Aktie wurde sinnlos verwässert. Für das Unternehmen Softing war diese KE geschäftsschädigend. KE diente einzig und allein dazu, dass sich der Dr. zu Schnäppchenpreisen noch einmal richtig stark mit Aktien eindecken konnte. Für mich ist der Mann einfach nur ein Raffzahn.  

346 Postings, 1166 Tage Scooby78aber wie gehts weiter?

 
  
    #8059
1
04.09.15 15:10
Das ist schon ne krasse Entwicklung.

Ich gebe zu, dass ich Dr. Wolle auf den Leim gegangen bin (denn so muss man das inzwischen bezeichnen), als er das Land in dem Milch und Honig fliessen gezeichnet hat.
Aber die Aussichten udn news stimmten auch. Und ganz ehrlich: Das steigen Instis zu 16,80 ein, die müssen doch gerade durchdrehen.

Wie gehts jetzt weiter?

Entweder steht ein dickes Problem ins Haus oder Dr.Wolle kommt mal so langsam aus seinem Loch und findet Erklärungen.  

778 Postings, 1264 Tage NussitSDR droht ...

 
  
    #8060
1
04.09.15 15:54
unter 100 zu fallen.

Man sollte jetzt vielleicht nicht vom Kurs auf die Unternehmenslage schließen, oder habe ich irgendwelche News verpasst? Es ist einfach verkehrt anzunehmen, dass hinter jeder Kursentwicklung immer fundamentale Gründen stecken, die nur Insider kennen.

Im Augenblick will halt irgendein größerer Investor um jeden Preis raus. Und bei der Marktenge kann's halt ordentlich nach unten gehen.

Ich werde evtl. in den nächsten meine verkauften Stück zurückkaufen, das KGV ist ja mit dem Kurs runtergegangen.  

321 Postings, 549 Tage GartenbänkerBin mit Zorn bei 12 raus, was bin

 
  
    #8061
04.09.15 17:11
ich froh nur 25% Verlust zu haben  

740 Postings, 5751 Tage NetfoxDenkt doch mal an den armen Trier, der immerhin

 
  
    #8062
1
04.09.15 17:37

Hauptaktionär ist! Seine Buchverluste seit dem Hoch von vor einem Jahr sind mittlerweile bei 15 Mio ?! Und ihr regt Euch über eure läppischen Verluste von maximal ein paar hunderttausend ? auf!?

Aber, na ja - zumindest könnte sich Trier mit einer satten Gehaltserhöhung trösten. Wenn der Ruf und das Jahresergebnis schon angeschlagen sind, macht dann eine Million mehr oder weniger auch nicht mehr viel aus!undecidedyell

 

7371 Postings, 1618 Tage crunch timeräumt Fidelity vielleicht den kompletten Bestand?

 
  
    #8063
1
04.09.15 18:04

Also wenn das wieder Fidelity (FIL) sein sollte die da abwerfen ( was ja nicht so unwahrscheinlich ist), dann könnte der Stockoverhang vielleicht noch etwas andauern für den Fall die bauen wirklich ihre knapp 3% noch komplett ab. Dann müßten die ca. 200.000 Aktien über den für gewöhnlich doch eher volumenarmen Handel auf Xetra & Co. durchschleusen, was den Kurs belastet ( http://www.ariva.de/news/...bs-1-WpHG-vom-03-09-2015-5478423?secu=231 ...am 26.08.2015 die Schwelle von 3% unterschritten hat und an diesem Tag 2.96% (das entspricht 206297 Stimmrechte) betrug....). Selbst an einem heute für Softing eher volumenstarken Tag waren es gerademal 36.000 Stk. die gehandelt wurden. Da bräuchte man also schon einige Tage, um da ganz rauszukommen mit knapp 3%. Wäre die Frage, ob man das vielleicht auf die harte Tour macht und die kommenden Tage so weiter wirft oder ob man eine kleine Zwischenpause einlegt in der Hoffnung der Kurs kommt wieder erstmal etwas nach oben, um von dem höherem Level dann die nächste Welle zu starten. Na, schauen wir mal was die nächste Woche bringen wird.

 

401 Postings, 668 Tage FehltraderGenau, Netfox

 
  
    #8064
04.09.15 18:42
Trier sollte eine ordentliche Gehaltserhöhung bekommen, um seine Buchverluste auszugleichen.
Wenn dann der Kurs irgendwann wieder steigt, sollte er nochmal eine Gehaltserhöhung bekommen, als Anerkennung seiner Leistung, dem Kurs wieder auf die Beine geholfen zu haben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
321 | 322 | 323 | 323  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben