Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 255
neuester Beitrag: 16.04.14 09:20
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 6373
neuester Beitrag: 16.04.14 09:20 von: allavista Leser gesamt: 370100
davon Heute: 347
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  

5838 Postings, 3157 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
22
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  
6347 Postings ausgeblendet.

1005 Postings, 2786 Tage allavistaSeht es doch mal aus einem anderen Blickwinkel,

 
  
    #6349
7
26.03.14 11:34
letztendlich geht der Kurs da hin, wo die Unternehmensdaten aktuell und die zu erwartenden sich hinentwicklen werden (wissen wir hier alle).

Da Trier über zukünftige Projekte und meist sogar laufende Projekte, Planungen mit Kunden nicht konkret reden kann, die Projekte aber Vorlaufzeiten zwischen 12 und 24 Monate haben, wählt Trier den Weg über das Kursziel, welches die stärke der aktuellen Entwicklung aufzeigen soll. Kann natürlich verstehen, daß das vielen nicht gefällt, da es natürlich auch reichlich negative Beispiele dieser Art, bei anderen Unternehmen gibt. Hier ist es aber wie immer an der Börse, wer die beiden Spezies auseinanderhalten kann, hat das meiste schon gewonnen.

Zitiere hier gerne nochmal aus dem letzten Artikel "wenn ich mir vor Augen halte, was alles in diesem Jahr ansteht, wäre ich enttäuscht...  

1005 Postings, 2786 Tage allavistaGB 2013 ist online

 
  
    #6350
2
28.03.14 08:56
 Finanzberichte
Hier finden Sie alle Softing Geschäfts- und Quartalsberichte als PDF-Datei.
 

5838 Postings, 3157 Tage ScansoftGeschäftsbericht

 
  
    #6351
3
28.03.14 09:13
Trier verdient jetzt 2,6 Mill. und Psiber kostet zwischen 3 - 9 Mill. EUR. Der Rest ist bekannt.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

162 Postings, 660 Tage Scooby78Dr. T´s Vorwort

 
  
    #6352
2
28.03.14 09:24
Möge Dr. Trier wirklich dafür sorgen, dass die Aktionäre glücklich sind, aber ich finde es schon etwas befremdlich, wie im Vorwort eines Geschäftsberichts die Bildung von Fr. Nahles seziert wird. Selbst wenn er damit Recht hat - und das gilt für die Kommentare zur Politik und Putin genauso - finde ich den Geschäftsbericht, zumindest im Vorwort, eher befremdlich. Es steht ihm ja durchaus zu im Lagebericht auf politische Rahmenbedingungen einzugehen, aber das so provozierend auf Seite 1? Ich weiss ja nicht.

Fürs operationelle Geschäft und die Entwicklun der letzten Jahre hat er dennoch meinen Respekt - keine Frage.  

5838 Postings, 3157 Tage ScansoftIch dachte immer

 
  
    #6353
4
28.03.14 09:26
der berühmte Cap lag bei 2,5 Mill. Na ja immerhin werden die Gehaltssteigerungen moderater und man braucht keine Kapitalerhöhung mehr um die Vorstandsgehälter zu finanzieren. 175 k für den Aufsichtsrat ist im übrigen auch nicht gerade wenig.

Habe mich letztes Jahr aber schon genug aufgeregt. Wenn Trier jetzt wie angekündigt liefert, ist es mit egal wieviel er sich einstreicht.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

67654 Postings, 5146 Tage Katjuscha@Scooby78, das macht er schon längere Zeit so

 
  
    #6354
4
28.03.14 09:45
ir haben das hier auch schon mal ausführlich kritisiert und ich hab ihm dazu auch schon mal ne Mail geschickt. Er sieht es aber nicht ein und brüstet sich damit auch noch, wie stark man doch diese linken Staatshörigen angehen müsse. Typischer AfD Wähler.
Ist ja auch sein Recht, AfD Wähler zu sein, aber trotzdem hat diese Form der Politik im Geschäftsbericht nichts verloren. Da rennt man aber mit Kritik an ihm gegen eine Wand. In dem Punkt lässt er nicht mit sich verhandeln. Vielleicht trotzdem mal ein Punkt, auf den man auf der hauptversammlung bei einem Redebeitrag eingehen könnte.

Vielleicht macht er das ja auch nur, um sein immer üppigeres Gehalt zu rechtfertigen, nach dem Motto, .... wer was gegen sein gehalt sagt, ist auch so ein linker Vogel, der die tolle Leistung des CEOs nur nicht anerkennen will. Wer leistung bringt, darf auch 2,6 Mio € verdienen. Auf den Standpunkt wird er sich stellen, und da ist es ganz praktisch gleich mal in jedem Finanzbericht zu erwähnen wie bescheuert die Jungs und Mädels von der SPD doch sind.  

502 Postings, 758 Tage NussitAchja

 
  
    #6355
1
28.03.14 10:05
für den GB muss man sich das Wochenende Zeit nehmen.

Vorneweg: Die politischen Ergüsse des Herrn Trier, der wie viele Semester noch einmal studiert hat?, sind uns ja bekannt. Wobei er in Teilen ja Recht hat, IMO.

Und: Würde Trier nur eine Mio weniger verdienen, könnte er 15ct Dividende mehr ausschütten.

Ja, Herr Trier, das spricht ganz klar für eine gewisse Vernachlässigung der Verteilungsgerechtigkeit, aber Sie stehen ja als Erzkonservativer sowieso ganz rechts außen, was will man da erwarten,wenn man als Kleinaktionär vom Vorstand einfordert, er möge doch auf die läppischen 750000 Euro verzichten (250000 Euro würde er ja als Dividende sowie zurückbekommen).

Abgesehen davon, macht sich doch eine Aktien mit 3% DR besser als mit 2%. Da wären doch gleich 10-20% Kursgewinne drin! Und das zahlt sich doch für Sie, Herr Trier, am meisten aus!

(ach so, ich habe den Doktorgrad vergessen, aber so etwas scheint ja heutzutage nur noch den Unterschied zwischen einem Bundesministers und einem Unternehmensvorstand auszumachen.)  

1005 Postings, 2786 Tage allavistaein paar Infos aus dem GB

 
  
    #6356
4
28.03.14 11:44
zum nachlesen schreibe ich die jeweilige Seite im GB dazu

S. 4, Industrial Autom. kann aufgrund marktreifer Neuwntwicklungen mit einem besonderen

S. 5, Wachstumsschub rechnen
Psiber , USA Marktvolumen 60 Mio. Dollar Psiber soll 20% MArktanteil erreichen

S 6., Automotive, Nordamerika gewinnt an Bedeutung aber auch China, Japan u. Korea

S 11, Forschung u. Entwicklung aktuell 10% v. Umsatz aktiviert, insg. machen die Kosten für Forschung 18% v. Umsatz aus, gegenüber 14% in 2013, sehr starker Anstieg, MA in Forschung + 9% gegenüber Vorjahr

Altera FPGA basierte Masterlösung bei Pilotkunden

S. 14, Automotive, durch neue Koops konnten wichtige Projekte bei führenden Unternehmen gewonnen werden

S. 16, MA insg. + 14%

S.17, Vorräte um 1,3 Mio. angewachsen um Lieferfähigkeit zu verbessern, sicher auch in Bezug auf die Umsatzverschiebungen nach 2014

S. 18, Trier hat sein restl. Darlehen getilgt

S.20, samtec,VCI/VSF stoßen bei Bestands- u. Neukunden auf starkes Interesse
Softing Messen und Testen, Anfragen aus Bereich Land und Nutzfahrzeuge u. Hersteller von Flugzeugturbinen (man dringt hier wohl immer stärker auch in andere Bereiche vor)

Softing Messen, Personal deutlich zugelegt um in 2014 viele Projekte angegangen und abzuarbeiten können

Bereits Aufträge f. ausländische Standorte eines d. größten deutschen Automobilherstellers
liegen vor

Service und Beratungsdienstleistungen bis 2016 beauftragt

S.  25, samtec, VCI, HSD für Standardanwendungen entwickelt (preisgünstiger). Anfang 2014 mit namhaften Automobilzulieferer, Rahmenvertrag über einen neuen Servictester (Basis  HSD) abgeschlossen der weltweit zum Einsatz kommen wird!

ResidentIngenieering wird ausgebaut in Ingoldstadt, Stuttgart und München. In Ingoldstadtab 2014 mit eigenem Büro (Hersteller kann sich jeder selber denken, es zeigt das Softing hier immer stärker mit den großen vernetzt ist).

S. 26, Automotive aufgrund bereits vorliegendermargenstarker Aufträge, wird hier mit besonders deutlicher Zunahmeim Ebit erwartet !!!

S.30, eigene Aktien 114.352

S.62, Entwicklungskosten von 4.788 Mio auf 6.821 in 2013 gestiegen

alles ohne Gewähr!
 

174 Postings, 5245 Tage NetfoxBei 114000 Aktien in Eigenbesitz

 
  
    #6357
2
28.03.14 12:28
könnte Softing die Aktiendividende aus diesem Bestand zahlen. Oder mit anderen Worten der Eigenanteil wird statt über die Börse zu verkaufen an die Aktionäre verteilt und das Geld der Dividende bleibt im Unternehmen. Und Trier erhöht seinen Aktienanteil an Softing elegant weiter.
@ Nussit, dass Trier sich selbst am nächsten ist und auch der  Aufsichtsrat gut beglückt und damit ruhiggehalten wird, haben wir im letzten Jahr ja schon rauf-und runterdiskutiert.
Auch Deine Rechnung habe ich damals ungefähr so aufgestellt.  Das interessiert jemanden mit der Psychopathologie wie Trier aber nicht. Bei seiner Psychostruktur stellt sich das so dar: Mir stehen 2,6 Mio als Gehalt zu und die nehme ich mir! Dass er über Dividenden mehr einsacken würde, ist da egal.
Trier ist so von sich und seinen Fähigkeiten (und von Softing) überzeugt, dass ein Mißerfolg für ihn eine persönliche Kränkung wäre. Daher auch die Euphorie im letzten Interview.  


Bye Netfox  

502 Postings, 758 Tage NussitWenn er so ein großes Ego hat

 
  
    #6358
2
28.03.14 12:56
dann ist er sicherlich den halben Tag damit beschäftigt, sich selbst zu googlen. Je häufiger er hier erwähnt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er auf diesen Thread stößt und die Kritik vernimmt.

(Sarkasmus-Mode: off)

Im Augenblick sehe vom Kurs her wenig Phantasie. Ich denke, dass wir sich erst wieder ein paar Wochen vor den nächsten Zahlen ändern.

Unbegründete Rückschläge unter 14,20-14,50 Euro werde ich wieder zum Nachkaufen nutzen, 35ct Dividende kann man da auch recht locker mit einstreichen.
Kursziel bleibt bei mir vorerst zwischen 19,50 und 22 Euro, da ist noch einigermaßen Luft nach oben.  

127 Postings, 1196 Tage allein schonVorstandsgehalt...

 
  
    #6359
2
28.03.14 14:24
nur mal so, die 2,6 Mio E beziehen sich doch auf 2 Vorstände, oder?  

5838 Postings, 3157 Tage ScansoftStimmt,

 
  
    #6360
1
28.03.14 18:12
aber der CFO ist ein kleines Licht. Den hat Trier aus einer übernommenen Klitsche hochgezogen. Schätze mal 2,2 Mill. wandern in Triers Taschen. Mit 400 k wäre der CFO aber auch schon im Branchenvergleich überragend bezahlt.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

174 Postings, 5245 Tage NetfoxNach Triers Vorwort im Geschäftsbericht

 
  
    #6361
28.03.14 19:18
zu urteilen, ist nicht davon auszugehen, dass Softing Geschäftskontakte in Rußland anstrebt. Mich würde mal interessieren, wie seine Worte bei den großen Geschäftspartnern ankommen.;-)

Bye Netfox
 

127 Postings, 1196 Tage allein schonwas...

 
  
    #6362
2
29.03.14 01:15
mir an Trier besonders gefällt, dass er anscheinend einen Plan hat, was ich beispielsweise bei manchen anderen AG's (Aixtron, QSC,...) nicht erkennen kann.

Wenn sich Softing weiter in Richtung solcher UN wie Sick oder Turck (Industrie 4.0) entwickeln kann, dann hat die Story gerade erst begonnen. Einzelne Bausteine, wenn auch noch rudimentär, hat Softing schon.

will see  

1068 Postings, 1780 Tage AngelaFerkelInterview

 
  
    #6363
2
01.04.14 17:16

Sehr schön - da wollte jemand Mondpreise (die er von Dr.Trier mit Sicherheit nicht bekommen wird) und steht nun mit leeren Händen und ein paar Mitarbeiter (die zu Softing gewechselt sind) weniger da. Tja, zu große Gier zieht manchmal eben handfeste Nachteile nach sich.

"Wir haben immer gesagt, dass Softing keine Panikkäufe zu wirtschaftlich unsinnigen Konditionen durchführen wird. Daher haben wir uns im vergangenen Jahr von einer der selektierten Chancen verabschiedet. Dass uns über diese Gespräche Top-Leute aus dem Management dieses Unternehmens kennengelernt und sich letztlich bei uns beworben haben, ist erfreulich."

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-2013-gutes-jahr-softing  

4853 Postings, 1112 Tage crunch timeso richtig entscheidungsfreudig

 
  
    #6364
01.04.14 17:22
ist der Kurs aktuell aber auch nicht. Alles sehr zäh.    
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_free_softing.png

127 Postings, 1196 Tage allein schon@AngelaFerkel:...

 
  
    #6365
1
01.04.14 20:09
das nennt man wohl "Kaltaquise", sehr nett, das kann sparen helfen. Und er hat einen Plan...  

1005 Postings, 2786 Tage allavistaWarburg update

 
  
    #6366
2
03.04.14 08:49
Wenn man bedenkt, daß Softing 2013 18% (Vorjahr14%) des Umsazes in die Entwicklung gesteckt hat, kann man sich schnell ausrechnen, wohin sich bei normalisierenden Entwicklungsleistungen die Ebit marge entwickelt.

Ich denke hier wird man 2014 schon einiges sehen. Man hat die MA in Bereich Entwicklung stark aufgestockt, die Zahl der gesuchten Ma (siehe Homepage) ist aktuell stark geschrumpft. Einarbeitungszeit dürfte weitesgehend abgeschlossen sein.
Zudem dürfte man mit margenstarken Aufträgen im IA Segment Bereich ÖL u. Gas, hier auch die Marge deutlich steigern können.

Denke in 2-3 Jahren, könnte man sich schon Richtung 20% Ebitmarge vorankommen (zumal dazukommende Umsätze nicht durch Vorstandsbezüge belastet werden dürften).

 Analysten & Research
Analysen, Finanznachrichten und Reportagen zur Softing AG, welche die Einschätzung des jeweiligen Verfassers darstellen.
 

1005 Postings, 2786 Tage allavistaBis zu den Quartalszahlen, wirds wohl weiter

 
  
    #6367
09.04.14 11:23
ruhig bleiben. Dann bin ich mal gespannt wie der Umsatz, mit den Nachholeffekten aus 2013 und Psiber, reinkommt und natürlich der Gewinn.

Bei den OEMs Automotive, läufts ja prächtig, Modellvielfalt nimmt weiter zu, hier wirds wohl weiter brummen..

 

5838 Postings, 3157 Tage ScansoftUm die operative

 
  
    #6368
1
09.04.14 12:07
Entwicklung bei Softing muss man sich in diesem Jahr wahrlich keine Sorgen machen. Die Frage wird nur sein, wieviel und wie schnell der Markt die zukünftigen Skaleneffekte einpreisen wird. Normlerweise werden solch erstklassige Wachstumswerte mit einem KGV von über 20 auf die Erträge im kommenden Jahr bewertet. Wobei man leider wegen der Selbstbedienungsmentalität des Managements gewisse Abschläge bei der fairen Bewertung machen muss. Es gibt sogar Daxvorstände die weniger Gehalt als Trier einstreichen!
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

67654 Postings, 5146 Tage Katjuschaman hat ja ein KGV14 von 20

 
  
    #6369
09.04.14 12:12
Das ist auch der Grund wieso ich erst am Jahresende midem Erreichen der 20 € rechne. Bis dahin seitwärts grob zwischen 14,3 und 17,2 €.

200TageLinie könnt ein guter Kaufzeitpunkt in den nächsten 3-4 Monaten sein.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_softing.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
chart_free_softing.png

502 Postings, 758 Tage Nussit14,30 zum Einstieg?

 
  
    #6370
09.04.14 15:46
Meine Rede ...  

502 Postings, 758 Tage Nussitwobei ...

 
  
    #6371
10.04.14 08:46
ich denke, falls sich eine Lösung in der Ukraine abzeichnen sollte, und kein Zinsgewitter droht, dass die 14,30 Euro vllt. gar nicht mehr erreicht werden. Die Stimmung (das Sentiment) des Gesamtmarkts ist ja im positiven Sinne angeschlagen, auch wegen des Dreifach-Tops im DAX.

Es wird auch langsam nicht mehr länger funktionieren, bei Softing StopLoss fishing zu betreiben. Die zittrigen Hände konnten ihre Aktien ja bereits mehrfach losgeworden sein.

Die Gefahr besteht, dass im Zuge der anstehenden Berichtssaison die Kursen nach oben weglaufen. Klar, ein wenig von Triers Ankündigungen für 2014 ist sicherlich schon eingepreist, aber mit dem Vermelden der Q1-Zahlen ist dann die letzte Unsicherheit weg. Ich denke, dass wir bereits zum Dividendentermin wieder über 17 Euro notieren.

Von daher sollte man evtl. 15,20-15,50 als Nachkaufspanne in Betracht ziehen.  

502 Postings, 758 Tage NussitSieht fast so aus,

 
  
    #6372
11.04.14 07:54
als gäbe es heute bereits die angevisierten Kaufkurse.
Allerdings müsste man die neue politische Lage in der Ukraine miteinbeziehen, die -3,1% beim Nasdaq100 gestern kommen wohl nicht von ungefähr.

Nach wirklich gutem Ende sieht es im Augenblick nicht aus. Hoffen wir mal, dass es bei Putin so etwas wie Raison gibt. Hoffentlich geht einfach alles gut bis zur Wahl im Mai. Wenn dann die Swoboda-Partei nicht mehr mit an der Regierung ist, gilt "buy in May and fly even farer away".  

1005 Postings, 2786 Tage allavistaKooperationen und Vertriebspartnerschaften werden

 
  
    #6373
16.04.14 09:20
weiter ausgebaut. Hier ne Meldung im Automotivebereich USA

Softing Automotive setzt auf verstärkte Vertriebspräsenz im US-Markt
Softing Automotive setzt auf verstärkte Vertriebspräsenz im US-Markt

Die Softing Automotive Electronics GmbH erweitert mit Vertriebspartner Logena LLC, Center Valley, Pennsylvania operative Präsenz in den USA. Ausbau der gemeinsamen Aktivitäten für den nordamerikanischen Markt rund um die Softing Automotive Diagnoselösungen, Messtechnik und Testsysteme.

Softing Automotive erweitert strategisch sein globales Distributorennetz und gibt die Partnerschaft mit Logena LLC bekannt. Über den neuen Vertriebspartner Logena erhalten die nordamerikanischen Hersteller und Zulieferer von PKWs, LKWs, Bussen sowie fahrender Arbeitsmaschinen und stationärer Dieselgeneratoren einen direkten Zugang zu den Produkten und Lösungen von Softing Automotive.

„In der neuen Partnerschaft mit Logena sehen wir einen wichtigen Schritt in der weiteren Erschließung des amerikanischen Marktes durch einen erfahrenen und am Markt etablierten Partner“, so Peter Biermann, Geschäftsführer der Softing Automotive Electronics GmbH.

Softing  ist bereits seit 2001 mit einer eigenen Tochterfirma (Softing North America Inc) in Massachusetts vertreten, die schwerpunktmäßig im Bereich Industrial Automation präsent ist. Mit Logena LLC wird nun die operative Vertriebsrepräsentanz für den US-Automotive Bereich ausgebaut und verstärkt.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
253 | 254 | 255 | 255  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben