Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 179 323
Talk 175 281
Börse 4 32
Hot-Stocks 0 10
Rohstoffe 4 7

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 280
neuester Beitrag: 18.09.14 14:56
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 6981
neuester Beitrag: 18.09.14 14:56 von: Nussit Leser gesamt: 465093
davon Heute: 103
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  

6435 Postings, 3315 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
22
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  
6955 Postings ausgeblendet.

596 Postings, 916 Tage Nussit.

 
  
    #6957
11.09.14 09:39
76 Mio sind auch über 75 Mio, sogar 75,001 Mio.

Kurzum: wir sind für 2014 bei 65 Mio, ich halte eine Umsatzverbesserung von 50+ % in zwei Jahren für fast ausgeschlossen. Wenn es gut läuft, dann liegen wir in 2016 bei 90 Mio.

Wenn dann die Nettomarge gegen 15% laufen würde, kann sich jeder EBIT und KGV selbst ausrechnen.

-> Langfristig rechne ich übrigens mit einer Dividende, die meinem durchschnittl. Einstiegskurs entspricht, aber das kann noch 15 Jahre dauern.  

70921 Postings, 5304 Tage KatjuschaNussit, ausgeschlossen?

 
  
    #6958
2
11.09.14 11:02
also erstmal sind die 65 Mio € Ausgangsbasis ja schon ziemlicher Unsinn. Wenn es realistischerweise 70-72 Mio € in 2014 werden, sieht das mit der prozentualen Steigerung bis 2016 schon ganz anders aus, zumal Oldi ja nächstes Jahr erst vollkonsolidiert wird und sich ab dem 2.Halbjahr dann auch ordentliche Synergien zeigen. Normalerweise müssten wir nur durch Oldi plus 5% org.Wachstum in 2015 bei 82-84 Mio € Umsatz liegen.

Aber sicherlich sind 95 Mio € +x im Jahr 2016 trotzdem eine Herausforderung. Hängt zu einem wesentlichen Teil natürlich auch etwas an der Konjunktur. Vielleicht verspürt Trier aktuell halt etwas Zurückhaltung in der Branche und ist deshalb ein wenig vorsichtiger geworden als vor einem Jahr bei seinen Interviews.

Ich würd übrigens eine weitere, kleine Übernahme in den nächsten zwei Jahren nicht ausschließen, die zum Umsatz beiträgt. Aber sollte man natürlich noch nicht einbeziehen bei seinen Prognosen.  

325 Postings, 2196 Tage pinktrainerHier nochmal Auszüge aus Aktionär-Interviews:

 
  
    #6959
11.09.14 15:29

"Sie haben es bereits angesprochen, mit dem Erlös aus der Platzierung wollen Sie unter anderem eine Produktoffensive in den nächsten beiden Jahren finanzieren. Welche Produkte haben Sie in der Pipeline und welches Wachstumspotenzial wollen Sie damit heben?

Hier geht es um die Finanzierung der Entwicklung von Neuprodukten in den nächsten beiden Jahren, bei denen wir Technologie aus der bestehenden Softing Gruppe in die neuen Unternehmen wie z. B. unsere neue US-Tochter Online Development Inc. (OLDI) hineintragen, die dort mit den landes- und marktspezifischen Zusätzen versehen werden, um damit neue Kundenkreise für uns zu gewinnen. Flankiert durch diese Produktoffensive sehen wir für die nächsten Jahre ein zweistelliges organisches Wachstum in diesen neuen Märkten.

Wie sieht Ihre Vertriebsstrategie im US-Markt nach der Übernahme von Online Development Inc. (OLDI) aus?

OLDI ist heute ein zu 90 Prozent auf OEM-Vertrieb fokussiertes Unternehmen. Wir bauen für Softing, OLDI und PSiber einen neuen gemeinsamen neuen Vertriebskanal auf. Hier steht viel auf dem Spiel, daher gibt es hier kein Platz für „Jungend forscht“. Wir starten von Anfang an mit Vollprofis. Dazu haben wir amerikanische Marketing- und Vertriebsexperten gewinnen können, die den Markt und die Vertriebskanäle bereits seit Jahren durch ihre Arbeit bei unseren Wettbewerbern kennen. Das sichert uns in hohem Maße den Erfolg, hat aber in Bezug auf die während der Aufbauphase anfallenden Kosten seinen Preis."

und

"Die im Juli durchgeführte Kapitalerhöhung hat Softing einen Mittelzufluss von rund 7,6 Millionen Euro beschert. Ab wann wird sich die angekündigte Produktoffensive in Ihrem Zahlenwerk niederschlagen?

Die eingeworbenen Mittel sind so kalkuliert, dass damit die zur Umsetzung der Synergien mit den neu erworbenen Unternehmen notwendige Liquidität selbst im Falle einer drastischen Konjunkturabkühlung für mindestens zwei Jahre bereitgestellt wird. Produktentwicklungen dauern in unserem Umfeld meist ein Jahr und bis zum Erreichen der Umsatzwirksamkeit ist mit einem weiteren Jahr rechnen. Diese Vorlaufzeiten muss man beim Führen der Softing bedenken, dafür liegt die Lebensdauer der meisten Produkte dann auch bei fünf bis acht  Jahren. Somit ist in 2016 erstmals mit deutlichen Effekten aus der angelaufenen Produktoffensive zu rechnen."

Also, den richtigen Ergebnissprung wirds erst 2016 geben.
 

70921 Postings, 5304 Tage Katjuscha14 € durchbrochen - würd ich mal als technisches

 
  
    #6960
11.09.14 16:08
Kaufsignal einstufen, zumindest wenn sich heute und morgen drüber hält.  

77 Postings, 73 Tage TBH1414Sehe ich genau so

 
  
    #6961
11.09.14 17:31
Die Unterstützung im Bereich 13€ hat gehalten. War noch mal eine super Nachkaufgelegenheit.  
Das Interview im Aktionär scheint der Aktie den nötigen Aufwind gegeben zu haben.  

3104 Postings, 1490 Tage 2141andreasich will mich ja nicht selber loben

 
  
    #6962
11.09.14 19:06
aber wer hat das Interview gefordert? ;)  

704 Postings, 3487 Tage langen1Ohne Dich wären wir alle aufgeschmissen :-)

 
  
    #6963
11.09.14 19:37


Gruß
Langen1  

116 Postings, 495 Tage hzengerInterview

 
  
    #6964
11.09.14 20:03
CEOs lesen also doch das finanzen.net Forum :)  

70921 Postings, 5304 Tage Katjuschadit nennt sich ariva.de

 
  
    #6965
1
11.09.14 20:04
finanzen-pup hat sich nur drangehängt.  

77 Postings, 73 Tage TBH1414Danke andreas

 
  
    #6966
11.09.14 20:41
Du hast einen gut ;-)
 

1808 Postings, 1907 Tage ExcessCashApropopo Interview

 
  
    #6967
11.09.14 21:11
Das Timing und der Inhalt waren gut und zeigten Wirkung! 1EUR seit gestern - not so bad! Ein gut Teil der Nachfrage kam sicherlich aus dem ariva - Umfeld - Sogar ich hab mir meinen durchschnittlichen Einstandskurs gestern versaut :-)

Ein anderes Interview -Vorsicht OT! - gabs heute übrigens bei m-u-t! http://www.brn-ag.de/27359 Erinnert mich sehr an Softing nach Sanierung. Ebenfalls hervorragendes high-tec, Kunden sind auch die Großen dieser Welt... nur heißt der Trier dort Wiedermann.

14,17
 

 

596 Postings, 916 Tage Nussit13 Euro auf 14 Euro

 
  
    #6968
12.09.14 10:41
Ich würde dies als technische Reaktion auf den Absturz der Aktie von 18,75 auf 12,70 Euro werten. Softing hat mehr als 30% verloren gehabt. Das ist richtig heftig!

Ich bin gespannt, wo wir dieses Jahr noch die 15 vor dem Komma sehen und bleibe beim Kursziel von 14,75 Euro bis Jahresende.  

25 Postings, 583 Tage Bremerjung14,75 ??

 
  
    #6969
12.09.14 11:06
worauf stützt Du diese Annahme/Prognose?? Ich sehe dafür keine Anhaltspunkte und sehe vielmehr die Chance, das bisherige Jahreshoch bei einem guten 2. Hj durchaus wieder in Sichtweite zu bekommen.
Eine Empfehlung übrigens: Bei Unklarheiten/Ungereimtheiten empfiehlt sich eine Mail an den Doktor. Dann kann man schnell mit einer Antwort bzw. Klärung rechnen. Klar: Er kann keine Geheimnisse verraten und da liegt dann die Kunst darin, `mal zwischen den Zeilen zu lesen. Ich habe die jüngste Situation zum Aufstocken genutzt, bitte das aber nicht als Empfehlung zu sehen.  

596 Postings, 916 Tage NussitGanz einfach ...

 
  
    #6970
12.09.14 11:37
Der Kursrutsch ht genug Investoren vergrault, die sich jetzt andersweitig engagieren, alle die, die über 17 Euro eingestiegen sind, dürften jetzt weg sein. Das Vertrauen in die Aktie ist für sie einfach weg.

Im Allgemeinen gilt: Umsatzsprünge oder Gewinnsprünge auf Zwei-Jahres-Sicht vorauszusagen, ist mehr als nur mutig. Ich habe mir persönlich eine deutlich stetigere Entwicklung erhofft und schon gar nicht eine Dividendenkürzung (!). Bei Softing werden die blühenden Landschaften auch nicht aus der Portokasse zu bezahlen sein.
Es mag sein -- und ich hätte bei meinem Engagement in Softing -- sicherlich nichts dagegen -- dass wir weiterlaufen könnte als nur bis 14,75 oder 15,00 in der Spitze.

Aber was soll denn außer dem EKF und den Q3-Zahlen im November noch alles kommen? Außer Trier-Interviews, die, wenn Sie ausbleiben, ja eher auf einen Kursrückgang hinauslaufen.

-> Also für mich ist das Softing-Jahr gelaufen, es sein denn, es gibt von einmal eine Nachkaufchance bei 11,50, aber danach sieht es auch nicht aus.  

Und wenn mein Kurzziel erreicht ist, werde ich ja auch nicht verkaufen.  

25 Postings, 583 Tage BremerjungAnsichtssache

 
  
    #6971
12.09.14 12:10
wer sich bei 17 € mit Softing-Aktien gestartet und jetzt bereits wieder "weg" ist, gehört sicher nicht zu den typischen Softing-Aktionären. Typisch sind eher diejenigen, die zwischen 2 und 4 € eingestiegen sind und inzwischen ein kleines Vermögen aufgebaut haben. Auf und Abs mit zwischenzeitlichen Seitwärtsbewegungen gab es immer mal wieder und mir ist ein stetiger und rasanter Anstieg zwar sehr lieb aber gleichzeitig auch unheimlich. Ich gehöre übrigens nicht zu denen, die Übernahmen herbeigesehnt haben - mit allen Risiken und Nebenwirkungen. Jetzt ist das aber so und da hilft kein Zetern sondern eine positive Sichtweise mit (leider) auch zwischenzeitlichen Kursdellen nach unten.

Für mich fand ich es positiv, nochmals zu (unerwarteten) niedrigen Kursen nachkaufen zu können, wobei es natürlich auch durchaus nochmals zu kleinen Rücksetzern kommen könnte. Deiner Kurseinschätzung zum JE setze ich meine Schätzung mit 19,25 € entgegen und gebe zu, dass diese auf der Hoffnung auf ganz überraschend gute Zahlen und guten News in Bezug auf OLDI basiert.
 

596 Postings, 916 Tage NussitBörse ist immer Ansichtssache ...

 
  
    #6972
12.09.14 12:41
Vielleicht noch zu erwähnen, ein bisschen spielt natürlich auch der Gesamtmarkt eine Rolle, der DAX dürfte aber die 10000 nicht mehr großartig überwinden.

Für mich ist das Börsenjahr gelaufen, vielleicht liegt's am Wetter im Süden.  

25 Postings, 583 Tage Bremerjungbezüglich Gesamtmarkt...

 
  
    #6973
12.09.14 13:58
...und DAX bin ich auch nicht besonders optimistisch.  

1173 Postings, 2944 Tage allavistaWird interessant wie stark man das verschiedene

 
  
    #6974
4
12.09.14 17:02
know how Softing Oldi und Psiber sowie Helmstedt zusammenbringen kann.

Das man hier mit Nachdruck rangeht, kann man in der jüngsten Produktvorstellung sehen.

Denke mal in der alten, konnte man Rockwell noch nicht bedienen.

Die dataFEED OPC Suite erlaubt den Zugriff auf die Steuerungen führender Hersteller. Neben B&R werden u.a. die Protokolle von Siemens, Rockwell und Mitsubishi unterstützt.

Mit Mitsubishi, hat man ja auch einiges vor, siehe HV (wenngleich ich es hier eher mit dem Bereich Automotive, in Erinnerung habe)
 

1331 Postings, 1938 Tage AngelaFerkelSchriftverkehr

 
  
    #6975
12.09.14 19:15

"Eine Empfehlung übrigens: Bei Unklarheiten/Ungereimtheiten empfiehlt sich eine Mail an den Doktor. Dann kann man schnell mit einer Antwort bzw. Klärung rechnen."

Das kann ich definitiv bestätigen. Die Anfragen die ich bisher hatte, wurden mit rekordverdächtiger Geschwindigkeit beantwortet.

Da könnte sich so manche IR ein Beispiel nehmen.


 

1331 Postings, 1938 Tage AngelaFerkelallavista

 
  
    #6976
12.09.14 19:24
Diese Beschreibungen sind für den Laien zugegebenermaßen teilweise  schon harter Tobak.

Aber "All-in-one-Lösung" hört sich schon mal gut an.  

1173 Postings, 2944 Tage allavista@AngelaFerkel, ja da geb ich Dir recht, was mir

 
  
    #6977
2
13.09.14 15:00
aber bei sämtlichen Produktvorstellung von Softing ins Auge springt, ist die sehr ausgeprägte Kundenorientierung. Also weg vom technischen, hin zur kundenorientierten Anwenderfreundlichen Produktlösung.

Und gefühlt (von den Vorstellungen auf der Homepage, allerdings auch durch Aussagen Triers) hat man hier eine richtige Produktoffensive gefahren, die man jetzt auf Amerika übertragen wird. Die Hauptarbeit ist schon geleistet. Trotzdem kann man sich leicht ausrechnen was hier noch kommen wird, wenn man das zusätzliche Entwicklungsbuget (letzte KE) für 2 Jahre betrachtet, im wesentlichen für den Bereich IA.  

63 Postings, 1089 Tage ronny61Grandeur Peak Global Advisors kauft weiter zu

 
  
    #6978
16.09.14 15:38
alte Stückzahl 194951
neu 201790  

704 Postings, 3487 Tage langen1Softing peilt Gewinnverdopplung an...

 
  
    #6979
17.09.14 08:45
Aktien Analyse - Fondsanalyse
Aktien Analyse und Fondsanalyse - aktuelle Artikel und Expertenempfehlungen. Maximaler Gewinn und minimales Risiko durch Analysen von Fonds und Aktien.
Gruß
Langen1  

275 Postings, 5403 Tage NetfoxAus dem genannten Artikel:

 
  
    #6980
4
18.09.14 13:10
"An der Börse kommt diese Aussage gut an."  Diesen Satz kann ich absolut nicht unterschreiben. Softing hat sich trotz des Interviews nach den massiven Kursverlusten nur kurzzeitig wieder nach oben bewegen können! DAX und TECDAX haben sogar das Niveau von Ende Juli wieder erreicht bzw überschritten. Viele Nebenwerte haben sich nach dem August-Crash wieder sehr gut erholt. Nur bei Softing will keiner Triers " Riesenchance für alle, die den Einstieg oder den Ausbau ihres Engagements verpasst hatten" wirklich nutzen. Der KE-Kurs von 16,80€ ist weiterhin in weiter Ferne.  

Bye Netfox  

596 Postings, 916 Tage NussitSofting ...

 
  
    #6981
18.09.14 14:56
peilt Gewinnverdopplung an, aber auch Kurshalbierung :-)

Neues Einstiegslimit entsprechend: 18,75 /2 = 9,38 Euro

Weit weg sind wir ja nicht mehr ...

Sarkasmus aus.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben